Obamas Ukraine-Krieg wird zum Rohrkrepierer

Wie im vorhergehenden Artikel schon beschrieben, könnten Obama und Co. den Europäern ein "Weihnachtsgeschenk" in Form eines Ukraine-Krieges hinterlassen. So könnte die russische Reaktion darauf ablaufen.

Von Viribus Unitis

Nachdem Obama – also eigentlich Poroschenko, aber der würde das nicht ohne OK von Obama tun – nachdem also das OK für das Einrücken der ukrainischen Armee in den Donbass gegeben wurde und die Donbassianer dem Sturm nicht lange werden standhalten können, wird die russische Armee reagieren.

Erster Tag/Morgens: In ganz Russland heulen die Alarmsirenen, was der Bevölkerung signalisiert: irgendwas ist passiert, man solle Radio oder Fernseher einschalten um zu wissen was los ist. Auf allen Kanälen durchgeschaltet wird ca. 15 Minuten nach dem Sirenenalarm die Ansprache des Präsidenten übertragen, in der er mitteilt, dass die Operation „Donbass-Völkermord-Stop“ begonnen habe. Es würden alle Teilstreitkräfte teilnehmen, also Armee, Luftwaffe, Marine und Marine-Infantrie. Außerdem habe er eine Teilmobilmachung befohlen – NATO-Analysten werden später feststellen, dass zwei Wehrpflichttermine, also ca. 500.000 Mann mobil gemacht worden seien. Außerdem wird er mitteilen, dass er für den Militärisch-Industriellen-Komplex „Kriegsproduktion“ angeordnet habe, also ab sofort in 3 Schichten rund um die Uhr Waffen und Munition zu produzieren seien. Er wird auch sagen, dass die strategischen Raketentruppen ebenfalls in Kriegsbereitschaft seien, weil es eine nukleare Vernichtungsdrohung der USA gäbe und sich dabei auf Aussagen von US-Verteidigungsminister Carter und Präsident Obama beziehen.

Weißrussland wird gleichzeitig eine Teilmobilmachung seiner Armee verfügen und diese an der Grenze zur Ukraine (um flüchtende ukrainische Soldaten abzufangen) und vor allem an der Westgrenze und der Grenze zum Baltikum einsetzen. Weißrussland wird in einer Erklärung auf das Luft-Verteidigungsabkommen mit Russland hinweisen und mitteilen, dass es keine Verletzung des Luftraumes durch NATO-Flugzeuge dulden würde. Eine Stunde nach dieser Erklärung, wird Putin öffentlich seine Bündnistreue zu Weißrussland erklären und mitteilen, dass jede Verletzung des weißrussischen Luftraumes einer Verletzung des russischen Luftraumes gleich käme – und mit aller Härte beantwortet werden würde.

Möglicherweise wird Putin auch auf das seit zwei Jahren bestehende Angebot Weißrusslands eingehen, das darin besteht, dass Weißrussland den Russen vorgeschlagen hat, diese mögen doch S400-Flugabwehr-Raketensysteme in Weißrussland stationieren (die Weißrussen haben nur die alten S300).

Loading...

Putins Ansprache wird natürlich auch in der ganzen Ukraine empfangen werden können. Die ukrainischen Sendestationen sind elektronisch nicht mehr in der Lage ihre Sendeanlagen im Griff zu halten, diese werden von den Russen kontrolliert und mit russischen Programmen gespeist. Das Programm wird immer wieder unterbrochen, durch eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums, die Mobilmachungsinformationen gibt. Das Programm bringt ständig die Aussagen von West-Politikern, in denen diese ein hartes Vorgehen, einen Krieg gegen Russland andenken. Das wird im Orignalton gesendet, mit Untertiteln. Auch Obamas Kriegsdrohung vom 15.12.2016 wird im Stundentakt von den Nachrichtensendungen wiederholt werden.

Die in Moskau stationierten ausländischen Medien erhalten Bewegungsrestriktionen auferlegt und Berichten in fast panischer Manier, was in Russland gerade abläuft (die klugen Medien hatten offensichtlich nicht damit gerechnet). Gleichzeitig bekommen die Außenministerien der „wichtigen“ Länder des Westens Anrufe (USA, UK, FR, IT und DE), in denen Russland klar erklärt, dass jedwede aggressive Aktion der NATO-Truppen – Beispielsweise im Baltikum oder wo auch immer – von Russland keinesfalls geduldet und mit aller Härte begegnet werden wird.

Obama erhält Anrufe von den führenden Politikern in Indien und China. Beide erklären, im gegenständlichen Fall im Rahmen eines konventionellen Konfliktes ihre militärische Neutralität. Beide erklären aber auch, dass wenn die USA Atomwaffen einsetzen würden, dann ein konzertierter Atomschlag von Russland, Indien und China gegen die USA erfolgen würde – die sei so in der SCO (Shanghai Cooperation Organisation) abgesprochen.

Der chinesische Staatschef warnt Obama auch davor, einen Krieg gegen China in Betracht zu ziehen. Eine von der US-Army in Auftrag gegebene Studie der Rand Corporation, die im Juli 2016 erschien, sagt aus, je eher die USA einen Krieg gegen China beginnen würden, desto größer würden die Siegchancen für die USA sein, China würde ständig militärisch stärker. Der chinesiche Staatschef wird Obama daran erinnern, dass der chinesische Verteidigungsminister kurz nach Erscheinen der Rand-Studie als Reaktion darauf, den "Volkskrieg auf dem Meer" angekündigt hatte, sollten die USA China angreifen.

Seit Obama über das Fernsehen seinen "Präsidenten- Amtskollegen" in der Welt gesagt hatte, ein "beträchtlicher Anteil seiner Präsidenten-Amtskollegen sei verrückt" wird er als seelisch instabil betrachtet. Eine erwachsene Persönlichkeit, so der Tenor – würde als Präsident nie so eine Aussage machen. Die Aussage sorgte in den Präsidentschaftskanzleien der Welt für Unverständnis, denn ein Mann in Obamas Position sollte eigentlich wissen, dass man so etwas nicht tut. Als dann auch noch bekannt wurde, dass Obama neben Golfspielen vor allem die Fernsehserie "Games of Thrones" schaut, einer Fantasy-Serie für Teenager, war man völlig konsterniert. Man fragt sich seither – wird die präsidiale Politik der USA von den Drehbuchschreibern von Games of Throne gemacht? Wie passt das alles zusammen? Einerseits die Macht über den Atomknopf zu haben, und andererseits Game of Thrones zu schauen – und andere Präsidenten die nicht Games of Thrones schauen für verrückt zu erklären. Ist Obama eine Gefahr für die Welt? Das fragen sich informierte Kreise.

Obama hatte in einem Radiointerview mit dem Sender "NPR" am 15.12.2016 erklärt, er würde gegen Russland vorgehen: "… we need to take action. And we will — at a time and place of our own choosing. Some of it may be explicit and publicized; some of it may not be."… we need to take action. And we will — at a time and place of our own choosing. Some of it may be explicit and publicized; some of it may not be". Wenn Putin nun also vermutet, er würde eine kriegerische "Weihnachtsüberraschung" von Obama bekommen, dann liegt er möglicherweise nicht so falsch – Obama selbst deutet es ja an.

Wenn Trump vom Electoral College – trotz des Widerstandes der Demokraten – zum Präsidenten gewählt wird (die Wahlmänner erhalten Todesdrohungen für den Fall dass sie Trump wählen), dann wird wohl alles getan werden, um eine Amtsübernahme von Trump zu verhindern. Eine Möglichkeit wäre, einen großen Krieg anzuzetteln, den Ausnahmezustand zu verhängen und die Inauguration von Trump damit zu verhindern.

Verständlicherweise wollen weder Russen noch Chinesen als Kriegsopfer herhalten, nur um inneramerikanische Polit-Differenzen zu lösen. Natürlich nehmen Russen und Chinesen das ernst, vor allem wenn der Generalstabschef der US-Armee verlauten lässt: "… the U.S. Army’s dominance is being challenged by a belligerent Russia and rising China, and war between nation states at some point in the future “is almost guaranteed,” said Army Chief of Staff Gen. Mark A. Milley". Naja, US-Kriegsgarantien sollte man doch ernst nehmen – oder?

Weiter auf Seite 2 ("Militärischer Ablauf")

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Wenn die Ukrainer den Donbass angreifen …

    werden sie – wie üblich, weinend und mit blutender Nase wieder nach Hause gehen.

    Das Kennzeichen von Irrsinn ist, immer Dasselbe zu tun – und zu erwarten, dass das Ergebnis ein anderes ist.

  2. " Viribus Unitis " steht sprachlich betrachtet für den Begriff >Phrasen<. Auf gut deutsch also für absoluten Blödsinn.

    Dem Autor sei gesagt, dass der Mensch drei Dinge nicht weiß.

    Was in der Wurst drin ist.

    Wie eine Frau denkt.

    Wie ein Krieg ausgeht.

    Zusammengefasst: So much sucking, for so little honey .
     

    1. Ja , so was änliches wollte ich eigentlich auch sagen . Meine Empfehlung , wenn man so einen Schitt träumt sollte man vieleicht mal das Schlafmittel wechseln . Oder noch besser einfach nicht veröffentlichen !

  3. jo, so ungefähr könnte es ablaufen, könnte. doch wie sagte schon moltke: jeder plan fällt mit dem ersten schuss.sowas hat die eigenart, sich zu verselbstständigen. da die nato ja schon drauf lauert, sind gewiss im schwarzen meer schon schiffe wie die general cook oder ähnliches mit raketen vollgestopft und warten drauf den antwortschlag zu tun.flinten uschi in deutschland hat schon in der ersten stuunde die bestückung des euro fighters mit taktischen atomwaffen befohlen, und angie den freifahrtschein für den nächsten weltkrieg schon an sie übergeben.deutsche piloten mit kadavergehorsam und ihre kollegen an boden bereiten sich auf den abwurf von taktischen atomwaffen schon in stunde 2 vor…………………

    den rest will ich mal garnicht weiter denken.

  4. Putin hat es natürlich schwer um eine Horde von Geisteskranken irgendwie zu besänftigen und zum Frieden zu überreden. Ich kann mir vorstellen das es ein schwerer Job ist weil wir viel zu wenig Irrenanstalten haben.

  5. Nette Story. Sollte man ein Computerspiel daraus machen. Z.B. Call of Duty – The downfall of the West. Aber sonst…

    Ich will ja nicht sagen, dass irgendetwas davon komplett aus der Luft gegriffen ist. Es ist nur die Selbstverständlichkeit, mit der die einzelnen Ereignisse zu einem gültigen Handlungsstrang verkettet werden, die mich ein wenig ins Grübeln bringt. Ich halte mich an die alte Weißheit, dass ich nur weiß, dass ich nichts weiß. Gerade bei chaotischen Vorgängen wie Krieg ist das immer ein gutes Mantra.

    Mal abgesehen davon, dass es im Westen genug Kräfte der Vernunft gibt, die einen Krieg mit Russland im Zweifelsfalle abwenden würden. Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, der Westen wäre ein monolitischer Block von Voll-Lobos, die wirklich jeden Scheiß aus Washington und Wallstreet mitmachen.

  6. Laut Wikipedia heißt das "Mit vereinten Kräften".

    2.Deutung: Österreich/Ung. Schlachtschiff.

    Die Herren @Eckard und Rudolf Weißmüller mögen noch im Dauerstress sein ob der Gefangennahme der Natooffiziere in Ostaleppo.

    Die Zeit wirds richten…nicht zugunsten der Dauerstänkerer!

    1. Die Lieblingsphrase, sprich " Viribus Unitis " unser Bundesmutti ist, wenn sie die Hände zur Beschwörungsraute formt, und faselt: " Da müssen wir eine gemeinsame Lösung finden".

      und " Mit gemeinsamen Kräften schaffen wir das. " Phrase hoch tausend!

       

      Der Artikel ist auf jeden Fall  Kohl 🙂 , man kann auch sagen Verkohlung pur.
      Laut Wiki hat das Wort "Kohl" auch viele Bedeutungen. z.B. gab's auch mal einen Kanzler der so hießt. 

       

  7. Betrachtet man die immensen Kosten die täglich dieser EUdSSR der 'Ostukraineausflug' in ihrem Überdehnungswahn entstehen, dann benötigt es bestimmt keiner militärische Intervention mehr um die Pleite dieser 'EU' vorauszusagen. Da ein solcher Vorgang schon seit 1939 bekannt ist, als der Junkyführer um seine Pleite zu vertuschen, den Zweiten Weltkrieg auslöste, sollte man in dieser 'EU' und besonders in Deutschland mit der 150 % igen Erfüllungsgehilfin der U.S.A. Angela Merkel so klug geworden sein und diesen militärischen Irrsinn in der Ostukraine schnellstens im Eigeninteresse dieser 'EU', besonders mit den Kindereien der Sanktionen, schnellstens beenden. Bezeichnend ist, daß Angela Merkel ihren Außen- und Sicherheitsbeauftragten Christoph Heusgen nach Washington vorschickt, um sich den überfälligen Anschiß durch Donald Trump zu ersparen, der hoffensichtlich die Sache realistischer sieht als die entartete Angela Erich Honecker, die die Zeichen der Zeit nicht wahrhaben will. So sollte es sich auch jeder Soldat zweimal überlegen wegen den abstrusen Ideen, einer nicht gerade den Idealen einer  Schönheitskönigin entsprechenden Angela Merkel, ins Gras beißen zu müssen.

     

  8. weissrussland ist weissrussland und souverän – mit einer "erklärung", die im wortlaut lautet, dass die verletzung des weissrussischen luftraums "gleich" eine verletzung des russischen luftraums ist, würde dem vorwurf, dass die RF das völkerrecht nicht achtet den weg freiräumen. das ist zwar denkbar aber nicht unter Putin! bis seite 2 bin ich bedauerlicherweise nicht gekommen. 

  9. Spannend zu lesen und alles im Bereich des Möglichen.
    Aber nicht vergessen – es gibt da noch etwas.
    Und diese, werden wenn sie möchten und wenn es sein muß, alle zusammen "von diesem Erdenkreis pusten" und alle zum Teufel schicken.
    http://fogy.ch/images/himmlisches-26.07.2015—13.00-uhr–11.58.47_579.jpg
    http://fogy.ch/
    http://fogy.guitars/neuigkeiten-und-so/index.php
    Glaubt ihr nicht?
    Dann passt mal z.B. darauf auf….
    http://quakes.globalincidentmap.com/

  10. Es wäre zwar sehr traurig, wenn es wirklich zu einem "heissen Krieg" in Europa kommen sollte, aber ich würde mir dieses Auftreten der "unbeteiligten" absolut wünschen. Diesen kriegsversessenen A****-geigen aus Übersee, muss man genau auf diesem Niveau begegnen.

     

  11. Auch lesen:

    Alles Schall und Rauch: Obama, der Lügenpräsident, ist abgetreten

    Und hat am Freitag seine letzte (Lügen) Pressekonferenz seiner Amtszeit im Weissen Haus abgehalten,bevor er nach Hawaii für seine zweiwöchigen Weihnachstferien und Golfrunden mit der Air Force One abdüste.Praktisch jede Aussage (zu der USA,Syrien,Russland,etc.)  von ihm war gelogen.

    Die USA kann froh sein, diesen Lügenbaron los zu sein, der nicht nur eine Marionette der Mächtigen(wie Merkel) war,nein, auch in seiner 8jährigen Amtszeit die USA von 10 auf 20 BILLIONEN Schulden reicher gemacht hat ( was Merkel auch geschafft hat,denn Deutschland ist unter Merkels jahrelanger Führung auch um Billionen Schulden reicher geworden – Tendenz steigend – dank auch ihrer Einladung für alle Muslime dieser Welt – die wir jetzt finanzieren müssen- jährlich mit 20 Milliarden).

    Artikel selbst weiterlesen…….

     

     

     

  12. Tja, hat mit der korrupten Ukraine ( die korrupeste Regierung von Europa) und Syrien nicht so geklappt wie so manche Kriegstreiber sich das gedacht hatten. Und deswegen wird wie immer Russland an die Wand gestellt und als Buhmann beschimpft – allen voran Obama und seine Busenfreundin Merkel .

    Russland ist übrigens das einzige Land was um Hilfe in Syrien gebeten wurde. Alle anderen haben kein UN Mandat und handelten somit gegen Gesetze.

     

  13. Könnte so laufen, oder auch ganz anders. Ob die Russen oder die NATO sich Sorgen machen sollte? Da gibt es verschiedene Aspekte. Nach den bekannten Waffensystemen hätte die NATO den Russen in Europa wohl wenig entgegenzusetzen. Die Frage ist: welche Waffensysteme, sind noch nicht bekannt? Was zu der nächsten Frage führt: wo sind die 6,5 Billionen (!) Dollar abgeblieben, die das Pentagon "verloren" haben will? Man kann einen Autoschlüssel verlieren, aber nicht 6,5 Billionen Dollar. Vermutlich wurden diese Gelder unter anderem für solche Systeme verwendet. In Ermangelung solcher finanziellen Möglichkeiten werden die Russen der Rothschild-Armada diesbezüglich wohl wenig entgegenzusetzen haben.

    Ein anderer Aspekt ist die Frage, was in Europa geschehen wird, wenn das Chaos losbricht. Ich denke da an die Waffendepots, die für die Gäste Merkels bereitstehen. Die Invasion Europas hat ja bereits stattgefunden und läuft weiter, auch wenn sie "Flüchtlings-Welle" genannt wird. Was wird geschehen, wenn Rothschilds und ihre Minions die kümmerlichen Kräfte Europas den Russen zum Frass vorwerfen, und gleichzeitig die Invasoren von innen auf die Bevölkerungen losgehen? Wie könnten die Europäer da bestehen, zumal die eigenen Eliten an der Zerstörung Europas, aber nicht an dessen Fortbestehen interessiert sind?

    Ist es nicht der Plan, genau das geschehen zu lassen, und dann, wenn alles in Schutt und Asche liegt, Europa zerstört und wehrlos ist, die Menschen kriegsmüde und erschöpft, die duklen Kräfte das Tageslicht erblicken werden und sich als Heilsbringer in Position bringen? Werden sie uns dann nicht erklären, dass nur eine Neue Weltordnung die Lösung sein kann; uns mit Geschenken wie der freien Energie und ähnlichem davon überzeugen, dass sie es nur gut mit uns meinen? Und werden die Schlafschafe nicht darauf hereinfallen und die "Bringer des Lichts" als ihre neuen Führer willkommen heissen und sich bereitwillig unterwerfen?

    Hoffen wir, dass ich falsch liege. Und hoffen wir, dass Obama von den guten Kräften zurückgebunden wird und davon abgehalten, den nächsten und entscheidenden Dominostein umzuwerfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.