Junge Union: Deutschpflicht bei Demonstrationen

Geht es nach der Jungen Union, sollte auf Demonstrationen in Deutschland eine Deutschpflicht herrschen. Allerdings gibt es bereits einen Dämpfer von der Antragskommission der Partei.

Von Redaktion/mm

Fremdsprachige Protestkundgebungen und Demonstrationen in Deutschland geraten nun in den Fokus der Jungen Union. Die Jugendsektion von CDU und CSU versucht sich bereits seit einiger Zeit mit einer kantigeren Linie, um sich so im rechtskonservativen Bereich profilieren zu können. "Wer in Deutschland bei Demonstrationen oder Protestkundgebungen reden will, sollte dies auf Deutsch tun", sagte JU-Chef Paul Ziemiak der "Rheinischen Post".

Die Junge Union setze sich für eine entsprechende Gesetzesänderung ein. "Wir wollen es vermeiden, dass andere Nationalitäten ihre Konflikte nach Deutschland tragen, wie dies beispielsweise in der Auseinandersetzung zwischen Türken und Kurden schon der Fall ist", erklärte Ziemiak. Die Junge Union hat für den CDU-Parteitag am 6. und 7. Dezember in Essen einen entsprechenden Antrage eingebracht, wonach Ordnungsbehörden die Möglichkeit erhalten sollen, fremdsprachige Demos und Wahlkampfauftritte ausländischer Politiker vor ihren Landsleuten in Deutschland zu unterbinden.

Doch wie man sieht, hat man in der Union selbst nicht gerade sehr viel für die Profilierungsversuche übrig. Der Antrag soll nämlich nach dem Votum der Antragskommission in abgeschwächter Form als Prüfauftrag an die Fraktion beim Parteitag angenommen werden. Das heißt: Medial wird auf die Büsche geschlagen und darauf gehofft, dass etwas bei den Leuten hängen bleibt, doch am Ende bleibt es bei der Phrasendrescherei. Offenbar plagen die jungen Konservativen Zukunftsängste, da die AfD zunehmend auf Kosten der CDU Wähler gewinnt.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 Kommentare

  1. Das sind unglaubliche Heuchler! Bisher hat man vergeblich gewartet, daß sich innerhalb der Union Widerstand gegen die Herstellung solcher und anderer zerstörerischer Zustände regt. Wahlstrategische Wortspenden zum jetzigen Zeitpunkt haben absolut nichts mit der Sorge um Deutschland und seine Kultur oder staatliche Integrität zu tun sondern dienen ausschließlich der Rettung eigener Pfründe. 

  2. Es ist anrührend, welche Nebelkerzen vor der Bundestagswahl gezündet werden, um vorzutäuschen, die Ängste und Forderungen des dummen Stimmviehs ernst zu nehmen. Sobald es am Wahltag seine Pflicht getan hat, werden derlei Forderungen sofort verstummen und wenn nötig, das Gegenteil ihres Inhalts in Gesetzesform gegossen. Sollte uns eine rote Volksfront nach der nächsten Wahl noch einmal erspart bleiben und ein viertes Kabinett Merkel unter Beteiligung einer der Linksparteien zustande kommen, so steht der vollständigen Umwandlung Deutschlands in eine Islamische Republik Fugistan nichts mehr im Wege. Die deutsche Sprache wird dann bei Demonstrationen keine Rolle mehr spielen, denn die Altbürger demonstrieren nicht und die Neubürger sprechen türkisch, kurdisch und arabisch. Wie sonst sollten sie auch ihr Anliegen bei Demonstrationen vorbringenn?

  3. Was soll denn die alberne Einschränkung auf ausgerechnet nur Demonstrationen? Aber selbst dann wäre die Vorrausetzung des Deutschen überhaupt mächtig zu sein. Und dazu müsste eben Deutschpflicht konsequent schon im Kindergarten, auf dem Schulhof und allen Behörden gelten. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit im Sinne von erfolgversprechender Integrationsanforderung gegenüber Menschen, die sich entschieden haben in Deutschland leben zu wollen. Denn wie sich immer deutlicher zeigt hat der bisherige Weg versagt, wurden und werden nämlich die Abermillionen Steuergelder zur Sprachförderung in den Sand gesetzt – und dienen offensichtlich ohnehin nur dazu eigenes Parteienklientel in Lohn und Brot zu bringen.

  4. Das Die meisten Politiker fern der Realität sind ist ja nichts Neues.

    Da wird die deutsche Sprache bei Demos verlangt, aber an Schulen soll arabisch und türkisch eingeführt und gelehrt werden

     Der Merkel Verein macht sich immer lächerlicher und unglaubwürdiger.

     

  5. Scheinheilige dummes Gerede, wir wissen doch alle das wir Deutschen bald in der Minderheit sein werden und dann haben eh dieMuslime das Sagen, ein Dank an der antideutsche Merkel wie auch an ihrem Regime die schon jahrelang die schleichende Islamisierung mit gefördert haben.

  6. Wir sind jetzt nach der USA das größte Einwanderungsland der Welt geworden – aber nie gefragt worden ob wir das –  und solche gravierende Veränderung wollen , da die meisten eh Illegale Einwanderer schon seit Jahren Muslime sind und somit auch aus ganz anderen Kulturen mitbringen die unser Land verändern wird.

    Diese Entscheidung des Merkels Regime – über unsere Köpfe hinweg ist gesetzeswidrig da wie gesagt so eine schleichende, muslimische Einwanderung unser Land verändern wird und das ist gegen des Volkes Wille und wie gesagt – gesetzeswidrig.

    Deswegen muss es sofort einen Migranten Einwanderungsstopp geben.

    Wo sind die klugen Köpfe die das öffentlich machen und in die Wege leiten ?!

  7. aber so ein Fuck..!

    Deutsch ist so oder so ein Fremdsprache.. aktuelle Sprachen werden uns aufgezwungen – das seit der vernichtung des Spanischen Armada von den Engländern die zum Imperialisten aufstiegen und den übergang reibungslos an die Amis übergeben haben..

    So fing es an,, Maritimes-Zeitalter.. Luftraum-Zeitalter.. Cyber-Zeitalter..

    Als Bürger und in Volksmund sprechen wir Arabische-Römische Messeinheiten.. das von den Franz-Köpfen eingeführte Metrische-Einheiten hat sich nie wirklich durchgesetezt, hat höchsten Symbolischen-Neben-Charakter..!!

    Englisch-Sprache und Fuss-Messeinheiten.. ab 2050!!

    siehe "Protes-Plakate" es wird international prarodiert.. nicht in Dialekt..!!

  8. Ganz großer Wurf. Dann sollten die Jung-Merkelaner sich auch persönlich jeden Tag bei all den spontanen Demonstrationen zur Verfügung stellen und die Aussprache, Grammatik und den Wortschatz überprüfen. Denn dafür möchte ich kein Steuern bezahlen.

    Und die KOnsequenz bei Verstoß sollte nicht eine persönliche Sozialpädogogin und eine Sprachenlehrerin sein, sondern eine Entsendung des fehlsprachigen Demonstranten samt Politiker-in aus dem Pool der letzten 16 Jahre und zwar im Verhältnis 1:1 in das Ursprungsland der Fehlplatzierten Sprache.

  9. Es sollte Pflicht für alle deutschen Politiker sein an die Interessen des Deutschen Volkes zu denken und diese umzusetzen!

    Demonstrationen auf deutschen Boden die Angelegenheiten anderer Völker thematisieren sollten verboten werden! Man muß da demonstrieren, wo es das Problem gibt und nicht tausende Kilometer in einem fremden Land, dass diese Probleme weder verursacht noch lösen kann.

    Daher muß man sich auch fragen, an wen diese Demontrationen adressiert sind und ob sie nicht eher eine Einmischung in deutsche Angelegenheiten darstellen und damit eher als Public-Relations denn als Demonstration zu werten sind.

    Solche "Demonstrationen" dürften dann nicht genehmigt werden!

  10. Die junge Union muss noch viel lernen, besonders keinen Unsinn Zureden.

    Was soll die Aussage : Wer in Deutschland demonstriert und reden will sollte das auf Deutsch tun ?!

    Das ist doch wohl eine Selbstverständlichkeit deutsch Zureden und außerdem sollen die ihre Konflikte nicht auf unsere. Straßen austragen, sollen sie doch in Ihre Herkunftsländer fliegen und da die Fetzen fliegen lassen.

    Unglaublich was diese Merkel Regierung immer mehr an Migranten holen die ein hohes aggressives,respeklloses Verhalten haben und viele von denen aus den arabischen Ländern auch noch irre im Kopf sind.

    Ist das noch normal ?

    Focus: 14jähriger Schüler rastet aus weil er sich gekränkt fühlte. Nachdem er erst andere S chüler bedroht hatte lief er weg und kam mit einer Axt wieder .

    Hallo, der kann doch nur krank im Kopf sein oder ist es seine Kultur nur mit Gewalt reagieren zu müssen ?!

    Und wir sollen solche Menschen auch noch akzeptieren und deren menschenverachtende Kultur gutheißen?

    Nie und nimmer !!!!

    Merkel muss weg, sie ist nicht unsere Lösung , nein, sie ist u der Problem!!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.