Instrumentalisierung gegen Rechts

Nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hieß es, man dürfe dies nicht gegen Muslime und Asylbewerber instrumentalisieren. Doch die Instrumentalisierung funktioniert auch anders herum.

Von Michael Steiner

Weil inzwischen vor allem rechte und konservative Kräfte Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich für den Anschlag am Weihnachtsmarkt in Berlin verantwortlich machen ("Es sind Merkels Tote!"), warnt das deutsche Establishment davor, diesen Terrorakt zu Instrumentalisieren und auf das Totalversagen Merkels und der Bundesregierung während der Migrationskrise, das allgemeine Systemversagen in Sachen Zuwanderung und Asyl, sowie die Anfälligkeit von Muslimen für solche religiös motivierten Irrsinnstaten hinzuweisen.

Das Establishment von Politik, Promis und Medien postuliert weiter die "offene und tolerante Gesellschaft", die genau deshalb auch immer wieder zum Ziel solcher religiös verblendeter Attentäter ist. Wer seine Haustür nicht abschließt und die Fenster offen lässt, darf sich über Einbrecher nicht wundern. Und natürlich sind wieder einmal die AfD und die "bösen Rechten" das Ziel der etablierten Instrumentalisierungskampagne.

Instrumentalisieren AfD & Co den Anschlag? Ja, klar tun sie das. Doch auch das deutsche Establishment instrumentalisiert den Terrorakt. Doch nicht zugunsten der Opfer, sondern zugunsten des Täters und aller anderen Täter, die ihm noch folgen werden und wahllos Zivilisten töten.

Und ja, an Angela Merkels Händen klebt Blut. Nicht nur wegen der jüngsten Terroranschläge, die auch wegen ihrer "Wir schaffen das"-Politik stattfinden konnten, sondern auch wegen ihrer Unterstützung für das ukrainische Mörderregime, der Hilfe für die Dschihadisten in Syrien und wegen dem offensichtlichen Wegschauen bei der Finanzierung von islamistischen Gruppierungen durch die arabischen Golfstaaten.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat und auch Sie die Medienvielfalt retten wollen, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht zudem die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  EU-Gipfel lehnt Vorschlag von Merkel und Macron für ein Treffen mit Putin ab

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

18 Kommentare

  1. Es sind nicht nur Merkels Tote …

    sondern die von Allen, welche Merkel unterstützen – das schließt die Wähler dieser Unterstützer ausdrücklich mit ein.

    Seit dem Berlin-Massaker sticht die Trumpfkarte "Unwissenheit" nicht mehr.

    Jeder, der Merkel jetzt noch unterstützt, ist besudelt mit dem Blut der Invasionsopfer und wird besudelt werden mit dem Blut und dem Leiden jener Opfer, die ohne jeden Zweifel dem Götzen der Fernstenliebe weiterhin zum Fraß vorgeworfen werden.

    1. Nachtrag : Die Grenzen sind immer noch weit offen …

      und die Zahl der Invasoren, die 2015 nach Deutschland kamen, wurde Ende Oktober 2016 bereits überschritten.

      Soviel zu den Märchen, dass kaum noch Invasoren nachrücken.

      1. Es geht nicht um Merkel, sie ist doch nur eine kleine vertrampelte Wanze, -ein  Miniblick in ihre Visage dokumentiert das problemlos-, es geht einzig und allein um die versuchte Eroberung der Weltherrschaft durch die Herrenmenschen, den Weltverpestern aller Völker,

    2. Wer hätte denn bei der letzten Bundestagswähl voraussehen können, welche Politik die Union zukünfitig ausüben wird, zumal diese Politik konträr zu früheren Aussagen ist? Diesmal weiß ich es und ziehe die Konsequenzen. Aber deshalb sind es nicht MEINE Toten.

      1. Deswegen schrieb ich, dass, wer Merkel JETZT NOCH unterstützt, keine Entschuldigung mehr hat.

        Wie die sich entwickelt, konnte bei der letzten Wahl noch keiner voraussehen.

      2. Bella: Die Union ist seit über 60 Jahren ein elender Vasall der USA und jederzeit zur Opferung der deutschen Bevölkerung in einem us-amerikanischen Atomkrieg bereit gewesen. Sorry, aber wer so etwas wählt, ist ein Volksverräter.

  2. Der Zentralratsvorsitzende Bubis verlangte eine unbürokratische Bewaffnung "seiner" illegalen BRDDR-Asylanten! Werter Zentralrat, ab wann dürfen wir Deutsche uns wehren?

  3. Instrumentalisiert die AfD den Anschlag?

    Oder ist das Entlarven der Regierungspolitik anhand des aktuellen Beispiels eine legitime und notwendige Kritik?

    Wer instrumentalisiert, dem geht es nicht um die vordergründige Sache, sondern um andere Interessen. Ist das so bei der AfD – oder ist es das elementare Interesse, schädliche Masseneinwanderung zu verhindern, wie es im Parteiprogramm steht:

    "Die AfD will diese Mißachtung des Rechtsstaates beenden.

    Sie fordert, das Abschieberecht zu ertüchtigen, zu vereinfachen und konsequent anzuwenden…"

    Da die AfD offen gegen Masseneinwanderung ist, ist das Anprangern der Auswirkungen der Masseneinwanderung keine Instrumentalisierung, sondern berechtigte Kritik.

    Die Realiät bestätigt die Befürchtungen der AfD und dies anzuprangern ist keine Instrumentalisierung.

    Instrumentalisierung ist in diesem Zusammenhang ein Diffamierungsbegriff des Establishments mit dem Ziel, berechtigte Kritiker zum Schuldigen zu machen.

  4. Im Prinzip, ist es doch die totale Volksverarschung !!!

    Man kann doch nicht behaupten, dass wenn ein Unrecht geschieht, dass dann der, der darauf hinweist und es anprangert, dieses Unrecht "instrumentalisiert" !

    Das ist doch absoluter Schwachsinn !

    Nach der Logik, müsste jede Kriminalstatistik, jede Anzeige, jede Strafverfolgung eine Instrumentalisierung der Taten sein, weil jede Tat ein Instrument der Justiz nach sich zieht.

    Leute die so argumentieren, sind unlautere Propagandisten, weil sie eine vermeintliche Instrumentalisierung instrumentalisieren !

  5. Wahrscheinlich glaubt die Kanzlerin in ihrer Naivität vielleicht auch noch, daß sich der oder die Terroristen auch noch freiwillig melden würden, wenn sie und der Bundespräsident ihnen verspricht, sich bei ihnen für die Ungelegenheiten, die man ihnen durch Fahndung bereitet hat, persönlich zu entschuldigen und sie lediglich mit einer Verwarnung, im Rahmen eines Kronzeugenprogramms, zu rechnen haben. So sind die immer wieder als Alibi, von einer hoffnungslos überforderten Bundesregierung, die für die Sicherheit der Bürger zuständigen herangezogenen deutschen Sicherheitskräften, durch die nicht mehr erklärbaren Urteile für straffällig gewordene Infiltranten durch die juristischen Fachkräften, die Hände gebunden. So sollte es niemand wundern, daß Freisprüche, Bewährungen, Aufenthalts- bzw. Abschiebeverlängerungen ect. für straffällig gewordenen Infiltranten, nicht gerade zur Erhöhung der Motivation der Sicherheitskräfte beitragen, die sich durch die wider-sprüchlichen Gesetzgebungen einer 'EU' im grunde selbst behindern und blockieren. Also, wer anders als die Bundesregierung, mit einer hoffnungslos überforderten Kanzlerin, sollte verantwortlich für die angerichteten Desaster sein? Offensichtlich fehlt es dieser Bundes-regierung an der Handlungsweise eines Helmut Schmidt, der die richtigen Anworten und die entsprechenden Maßnahmen gegen die Vorgehensweise einer RAF hatte. Eine Kanzlerin die nur durch fromme Postulate für ein Geschehen auffällt, welches nach ihrer Auffassung 'nicht sein kann, was nicht sein darf', aber trotzdem geschehen ist, dürfte deshalb jederzeit ersetzbar sein.

     

     

     

     

    1. Frau "M" will die biologische Vernichtung der europäischen Rasse durch Vernegerung! Je mehr debile Neger, um so schneller ist Europa als Kulturnation erledigt! 

  6. Wenn man von Anfang an gewusst hätte, das die BRD eine große Lüge ist, das diese Bundestrottel alle illegal im Amt sind, das wir in diesem Land was sich noch Deutschland nennt, nur belogen und betrogen werden, das kriminelle Subjekte in der BRD-Justiz schalten und walten wie sie wollen, und sich als Herr-Gott aufspielen, das alle Wahlen nichtig und Betrug sind, das die gesammte Geschichte über beide Kriege gefälscht wurde, 

    ……….wenn das die Leute vieleicht eher gewusst hätten, wäre es zu solch einer verbrecherischen Kaste , die sich Regierungs nennt, nie gekommen.

  7. Die beiden Hauptursachen für die Destabilisierung Europas und besonders Deutschlands sind die völkerrechtswidrigen Angriffskriege in Nah-/Mittelost und Libyen und die nach wie vor offenen Grenzen, beides spielt Hand in Hand!

    Die Partei "die Linke" fordert aber einen noch größeren, unkontrollierten Zuzug von weiteren Migranten. So gesehen müßte Frau Wagenknecht erst einmal auch in der eigenen Partei aufräumen, sonst ist sie nicht glaubwürdig!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.