Griechen werden zwangsenteignet!

Griechenland hat in den letzten Jahren einiges mitmachen müssen, soviel steht fest. Doch nun bekommt die Situation in dem bei uns so beliebten Urlaubsland eine ganz neue Qualität, denn jetzt scheint es ans Eingemachte zu gehen. 

Via Watergate.tv

Denn die griechische Regierung will sich nun, da die Gläubiger sich nicht auf einen Schuldenerlass einigen wollen, jegliches Vermögen seiner Bürger anzeigen lassen. Wer über Kunstwerke, antike Möbel, Schmuck oder Bargeld verfügt muss wohl bald Listen bei der Regierung einreichen und läuft Gefahr, enteignet zu werden, Erbstück hin oder her.

Diese Situation ist für jede Privatperson ein absolutes Desaster, denn nachdem die griechische Regierung Anfang des Jahres damit begonnen hat, die vier großen Banken des Landes, die Piraeus Bank, Eurobank, National Bank of Greece und die Alpha Bank, zu rekapitalisieren, geht es jetzt sogar an die wertvollen Dekorationsgegenstände im Wohnzimmer. 

Nicht genug damit, dass die Regierung unversicherte Einlagen über 100.000 Euro zwangsweise zur Bankenrekapitalisierung einstreicht, etwas, dass gerade für kleine und mittelgroße Unternehmen den Todesstoß bedeuten kann. Nein, jetzt kommt auch jegliches private Vermögen auf die Regierungsliste, dass noch nie eine Bank von innen gesehen hat.

Loading...

Ist das wirklich nötig? Nun, das Land hat rund 400 Mrd. Euro Schulden. Das machte, zur Veranschaulichung, schon 2015 unglaubliche 178,4 % des Bruttoinlandsprodukts aus. Beispielsweise die USA haben zwar mit 19,9 Billionen mehr Schulden, da diese aber lediglich 107 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) ausmachen, sind sie tragbar. 

Anders als bei Griechenland, dass nun, gleich nach Japan, den traurigen Platz als das Land mit den zweitmeisten Schulden der Welt einnimmt. Der Kollaps des Landes folgte wohl, als das Land im Jahr 2000 der EU beitrat und mittlerweile beträgt die Arbeitslosigkeit der 15 – 24-jährigen satte 55 %. Von Aufständen und Straßenschlachten wollen wir gar nicht erst reden. 

Doch trägt Deutschland die Verantwortung an dieser Sache mit? Könnte es den Griechen nicht bessergehen, wenn Länder wie Deutschland ihnen die Schulden erlassen? Denn in Wahrheit hat Deutschland an der Krise der Griechen schon mehr verdient als ausgegeben wurde. Sie wollen wissen warum? Lesen Sie unseren vollständigen Artikel zum Thema auf:  Watergate.tv

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

44 Kommentare

  1. Deutschland soll den Griechen die Schulden erlassen.

    Das sagt einmal den korrupten Politikern die mit den Wallstreet uns City of London

    Bankstern Geschäfte machen und nur eines im Sinn haben.

    Die Plünderung der EU-Staaten.

     

      1. Es ist erstaunlich, dass niemand bemerken möchte: Diese Welt basiert auf der Geburtsurkunde. Die "Staatsschulden" gehen eigentlich nicht. Die Geburtsurkunde macht "Staatsschulden" möglich. Das ist das Prinzip Adolf Hitler Schwein. Darauf basiert die Welt jetzt.

        1. Man kann über Hitler ja viele schlimme Dinge sagen, aber ihn für den Euro verantwortlich zu machen, halte ich schon für ziemlich abenteuerlich.

      2. ….was basiert auf unserem letzten Reichskanzler? Das die schleimigen Finanzjuden die Griechen nackig machen in dem sie den Griechen Geld, was in ihren Taschen niemals vorhanden war sondern nur auf ihrem Comuper, aufschwatzen….nein…AUFZWINGEN (Rothschild-IWF) und das sie jetzt zurueckzahlen sollen mit Zins und Zinseszins? Geld also, was niemals vorhanden war in der Realitæt? ….und daran ist unser Reichskanzler schuld??????????? OMFG!!!!!!!!!!!!! Dreh das ganze um 180 Grad und du bist auf der richtigen Spur.

  2. Die deutschen Buerger haben an der Schuldenkriese GAR NICHTS ! verdient sonder sind selbst aufs übelste gerupft worden ! Alle ! Menschen in Deutschland und Europa werden belogen und betrogen !

      1. …hør mal zu Camille…..das einzige Schwein was ich sehe ist eine routierender Hasbaratroll der sich abwechselnd Camillentorres ode Holger nennt und den Kommentatoren hier gewaltig auf die Nerven geht mit seinem Geschwurbel. Mit dir ha'mm se die Nachgeburt grossgezogen und das Neugeborene in den Abbort geschmissen….deshalb…du hast ja noch nicht mal ne Geburtsurkunde! Warum? Nachgeburten bekommen keine!

  3. Ein mehr als dünner und im Original teilweise sogar hirnrissiger Artikel.

    Die beiden „Herzblut-Börsianer“ Robert Sasse und Yannick Esters von Watergate.tv sollten lieber dabei bleiben an der Börse das Geld anderer zu „verdienen“ anstatt das Internet weiter mit solchem Müll zuzukleistern, davon gibt es schon mehr als genug.

  4. Das nenne erfolgreiche Eu Politik alles ruinieren und unsere ehemalige Eu zerstören. Man traut sich nicht mehr in Griechenland Urlaub zu machen der Hass gegen Deutsche steigt und steigt. Danke Mutti. Wo mache ich denn Urlaub in einen sicheren Land. Ich denke mal Russland.

  5. Das ist eine so  mitleidserregende Ostantativaufmache und die neue Brüderschaft des Ministerpräsidenten zur Ostküste, zwingen mich davon ausgehen zu müssen, dass unter dem Strich Deutschland-etwa unter Hinweis auf einen Friedensvertrag- alles bezahlen wird.

  6. Das hatten wir schon 1945

    Das hatten wir schon 1945. Auch da sollten bei Franzmann, in seiner "Deutschen Kolonie" am Rheine alle Privatvermögen erfaßt werden. Gut, zunächst hieß es, daß nur bei den Nazis geplündert werden sollte. Aber tatsächlich nahmen sie den Wald mit nach Frankreich und fast jede Maschine mit nach Algerien. Damit wurde der Grundstein für das  Industriegebiet "Colom Bechar" gelegt. Ach ja, fast hätte ich die Beschlagnahme deutscher Kriegsgefangener vergessen. Die Männer der Waffen-SS durften endlich demokratisch darüber abstimmen, ob sie verhungern oder in die Fremdenlegion eintreteten wollten!

    1. Die Franzosen haben unglaubliche Schuld auf sich geladen. Und das fing schon vor Napoleon an.

      Gemäß Irlmaier wird es Frankreich nicht mehr geben. Das ist allerdings auch wenig Satisfaktion, wenn man bedenkt welch unersetzliches Leben und natürliches Recht die Franzosen uns zerstört haben.

      Jetzt haben sie Elsaß-Lothringen auch noch umbenannt per "Volksabstimmung" – die falsche, diebische Schmarotzer-Bagage.

      Im Übrigen ist Frankreich der hauptsächliche Industrie-Spion in Deutschland. Niemand kupfert derart wie die Frösche. Frankreich und Polen sind die Profiteure der EU.

      Warum hat Hitler die Franzosen & Engländer in Dünkirchen laufen lassen?

      Warum hat Hitler die Versenkung der Franz-Flotte hin genommen?

      Warum hat Hitler Paris nicht platt gemacht?

      Warum hat Hitler die A-Waffe nicht eingesetzt?

      Weil er ein Künstler und Humanist und als Kriegsherr ungeeignet und Rom hörig war?

      1. BEFREIT MIT 800 TAGES-KILO-KALORIEN

        Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kilo-Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kilo-Kalorien.)

        Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

        NACHTRAG: Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kilo-Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kilo-Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

        1. Der Franzose ansich ist gemütlich, träge und auf sein leibliches Wohl besonnen. Gelegentlich blickt er mal neidisch über den Zaun in blühende Gärten und glaubt, dass der deutsche Nachbar ihm wohl zuviel Licht nehme, als dass der eigene französische Garten ebenso erblühen könnte – ganz von allein und ohne große Mühe natürlich.

          Damit haben wir gelernt zu leben!

          Aber der Engländer ist (immer noch) viel gefährlicher, weil er eine regelrechte Paranoia gegen Deutsche pflegt – exzessiv seit das Empire auf eine nebelige Insel zusammen gedampft ist.

           

  7. Denn die griechische Regierung will sich nun, da die Gläubiger sich nicht auf einen Schuldenerlass einigen wollen, jegliches Vermögen seiner Bürger anzeigen lassen. Wer über Kunstwerke, antike Möbel, Schmuck oder Bargeld verfügt muss wohl bald Listen bei der Regierung einreichen und läuft Gefahr, enteignet zu werden, Erbstück hin oder her.

    ————

    Tja, da dank des Rothschild-Soros Agenten, Tsipras, vermutlich bereits alles staatl. Vermögen eingezogen bzw. ähäm…'Privatisiert' wurde, was nicht nicht und nagelfest war, geht man jetzt an die Vermögen der Unvermögenden ran, denn die wirklich Vermögenden -die sog. ähäm….'griechischen' Oligarchen, haben ihre Vermögen längst in sichere Häfen, wie die Schweiz oder in Offshore-Steuerparadiese verschoben.

    Wenn dann Griechenland total ausgeplündert und ausgeraubt ist, wird Deutschland als Bürge und Zahlmeister der krypto-bolschewistischen EUdSSR  zur Kasse gebeten.

    Im Finanzministerium sitzt ja schon seit 2011 der Enteignungsexperte Levin Holle, der weder Kosten noch Mühen gescheut hat, seinen hochdotierten Job bei der Boston Consulting Group , einer 'Auserwählten' Abwrackfirma, die Boston total de-industrielisiert und abgewrackt hat, zu kündigen und Herrn Schäuble und dem Deutschen Volk  für schmales Salär (im Verhältnis zu seinem Einkommen bei Boston Consulting) zu dienen.

    Regierung heuert Enteignungsexperten

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/9063-regierung-heuert-enteignungs-experten

    Wie sagte doch der renommierte US-Ökonom, Michael Hudson schon seit Jahren wegweisend:

    "Schulden die nicht zurückgezahlt werden können, werden nicht zurückgezahlt!"

    Die Argentinier und auch die Isländer haben's vorgemacht.

    Das ist aber der 'worst case' für die kriminellen Hochfinanzbanker und intern. Finanziers, denn ein solches Beispiel könnte ja Schule machen und dann wär's aus mit der Omnipotenz der Großbanken und der Hochfinanzbanster.

    Also wird der Goldmann/Sucks-Rotschild-Soros Agent, Tsipras, weitermachen bis die Schwarte kracht und aus den Griechen nichts mehr herausgepresst werden kann.

    Dann kommt Deutschland dran!

    Übrigens: Der ewige Untote, dessen Namen man nicht nennen darf, hat das genau so vorhergesagt! Der Mann hatte offensichtlich seherische Fähigkeiten.

    Er sage auch: 'Die Banken haben der Wirtschaft zu dienen und die Wirtschaft dem Volk!'

    Aber das ist ja reaktionär und passt offensichtlich nicht mehr in die heutige Zeit.

     

     

    1. Nicht vergessen zu sagen, dass alles Agenten des Vatikans sind. Die FED wurde ermöglicht durch den Untergang der Titanic, wo man alle FED-Gegner absaufen liess. J.P.Morgan bekam den Auftrag von den Jesuiten für die Titanic. Der letzte der von Bord ging auf der Todesfahrt von Dublin war Jesuitenpriester Francis Brown.

      1. GEZwungener

        Wer ist "der ewige Untote" ??? Etwa der Sohn des Zollbeamten Alois Schicklgruber? 

        ———–

        Na, ja, der flimmert ja nahezu jeden Tag auf nahzu allen Kanälen als Klon über den Bildschirm im Wohnzimmer. In der Regel als geifernder Teppichbeißer, Wahnsinniger oder Massenmörder.

        @ Camillentee

        .."J.P.Morgan bekam den Auftrag von den Jesuiten für die Titanic".

        Klar, die krypto-jüdischen Jesuiten haben überall ihre schmutzigen Finger im Weltgeschehen. Denn SIE  und nicht die Wall Street/City of London mit der Schlägertruppe Pentagon und NATO sind die eigentlichen Super Power.

        Die Frage ist nur: Worauf begründet sich ihre Macht. Was macht die Jesuiten zur Super-Power, die nach Deiner eigenen Aussage arm und unbestechlich, während die Juden (nach Deiner Aussage) geldgierig sind

        Ach ja, gibt es für den 'Titanic Auftrag der Jesuiten an J.P. Morgan' auch  ein überprüfbares Dokument oder entspringt das wieder nur dem Hirn Deiner Auftraggeber vom Mossad.

        Im übrigen war der 'Riesenbanker' J.P. Morgan nur ein Rothschild Agent. Als er starb, stellte sich heraus, dass ihm nur ganze 19 Prozent gehörten, womit sich der Kreis wieder schließt.

        Im übrigen war J.P. Morgan der einzige WASP (White Anglo Saxon Protestant) , der es jemals in die 'belle etage' der Hochfinanzbankster geschafft hat.

        Die restlichen 81 Prozent gehörten dem Welttyrannen Rothschild 

         …..P. Morgan was thought by many to be the richest man in the world during the second world war, but upon his death it was discovered he was merely a lieutenant within the Rothschild empire owning only 19% of the J.P. Morgan Companies. 

        "There is but one power in Europe and that is Rothschild."
        19th century French commentator 

        Quelle: Niall Ferguson, THE HOUSE OF ROTHSCHILD, Money's Prophets, 1798-1848 

        Money History:

        http://www.xat.org/xat/moneyhistory.html

    2. zu Dietrich von Bern: Tsipras sei ein Rotschild-Soros-Agent.

      Tsipras ist kein Agent der genannten Herren, allerdings hat er genau eine konträre Politik gemacht zu der, für die er gewählt wurde. Er ist sprichwörtlich umgefallen, aber nicht weil er ein Agent ist, sondern weil man ihm nicht nur die Pistole, sondern gleich die Kanone auf die Brust gesetzt hat!

      Tsipras ist innerhalb von 14 Tagen von einem Sozialisten mit ehrlichen Absichten zu einem Sozialdemokraten mutiert. Es gab einfach zuviele Folterinstrumente die die Troika, die EU, Deutschland und die USA auf den Tisch in Athen gelegt haben!

      Tsipras konnte nur noch wählen zwischen einer brutal schnellen Zerstörung Griechenlands durch gedrohte Isolierung vom internationalen Kapitalmarkt und weiterer Flutung von "Flüchtlingen" oder einer langsamen Zerstörung aus gleichen Gründen!

      Er hat sich für die langsamere Zerstörung entschieden, in der Hoffnung, dass in den Folgejahren ein Wunder geschieht oder es sich die Folterknechte anders überlegen.

      Beides wird voerst nicht geschehen! Gefordert wäre nunmehr eine Politik von der EU und Deutschland Griechenland wirtschaftlich, finanziell und militärisch aufzubauen. Zum einen für den Schutz vor dem Irren Erdowahn und seinem Türken/Mongolensturm, sowie weiterer Flüchtlingsströme und zum anderen vor dem Zusammenbruch der ganzen EU!

      Da kann man nur hoffen, dass dort noch Vernunft einkehrt!

       

      1. @ Diskowollo

        "Tsipras ist kein Agent der genannten Herren"—–

        —————-

        Na, Wollo, bevor ich etwas schreibe, habe ich auch recherchiert:

        TSIPRAS, ALEXIS: FINANCIAL ELITE PUPPET

        George Soros (a Rothschild’s man) has organized and paid for the trip of Tsipras (Prime Minister of Greece since January 26, 2015) in the US through the Institute for New Economic Thinking (INET). Soros uses the Coalition of the Radical Left (SYRIZA), the Tsipras party, for their own interests and those of his cronies.

        https://www.facebook.com/notes/guillem-belloc-carri%C3%B3/tsipras-alexis-financial-elite-puppet-english-edition/10150469691184967/

        1. Aber was denn jetzt, Marionette oder Agent? Beides geht ja schlecht! Du hast recherchiert, bewegst dich aber doch auf sehr dünnem Eis.

          Was meinst du wer alles von Soros & Konsorten irgendwann einmal irgendwo eingeladen wurde? Da gibt es sicherlich hunderte, wenn nicht tausende Politiker etc.

          Sollte deine Information stimmen, wäre es aber ein Indiz, dass Tsipras umgedreht wurde. Ich spekuliere mal: vielleicht haben sie ihm dort klar gemacht, wenn du nicht spurst, werden wir Griechenland mit noch viel mehr "Flüchtlingen" fluten etc. Würde auch sehr zu Soros sonstigen Aktivitäten passen!

          Noch einmal, Tsipras ist kein Agent, ein Agent handelt im Geheimen, damit er eben nicht als solcher erkannt wird. Man wird einen Agenten wohl kaum offiziell zu einem Think-Tank einladen!

          Tsipras ist auch keine Marionette, jedenfalls keine freiwillige. Die mir wahrscheinlichste Version seines Handelns habe ich hier ja schon geschildert.

          Wenn jemand erpresst wird und er so gut wie keine Wahl hat nicht im Sinne der Erpesser zu handeln, sollte man den Erpressten nicht dafür verurteilen.

          Hätten wir ein wirkliches Europa der Solidarität, hätte diese vermutliche Erpressung niemals Erfolg gehabt. Wir können uns dem gesamten Desaster nur durch wirklich gelebte Solidarität zwischen den europäischen Völkern und untereinader erwehren.

          Gehen wir auf die Spaltungsstrategien gewisser Interessenskreise ein, haben wir verloren, bevor wir gekämpft haben!

           

  8. Mal wieder großes Alarmgeschrei und dann :

    "Deutschland" hat GENUG verdient! Ja, wo denn?

    Hier bricht sich der typisch antideutsche Reflex wieder Bahn.

    Wenn die gr. Regierung sowas auch nur in Erwägung zieht, sind alle Straßenlaternen von Drama bis Piräus mit dicken Politikern behängt.

    Also, ihr Watergatisten, hört schon auf, die Leute so zu erschrecken

    Und was den Schuldenerlass betrifft, Leute :

    Wenn wir Griechenland die Schulden streichen, sind eure Renten weg.

    Die Versicherungen haben alle in Griechenland investiert, und wenn die ihre Forderungen abschreiben müssen, sind sie pleite.

    Also überlegt euch, was ihr euch wünscht – wenn Zeus euch hasst, erfüllt er euch den Wunsch.

    1. Watergate TV ist nicht besonders, das wissen wir! Wichtig ist, dass wir uns nicht gegen die Griechen und die Griechen gegen die Deutschen aufhetzen lassen!

      Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Griechen, als Deutschland am Boden lag, ihnen einen Großteil seiner Schulden erlassen hat, also auf die Rückzahlung verzichtet hat. Das war in den 50er Jahren und Griechenland war damals bettelarm! Siehe Londoner Schuldenkonferenz von 1952 bis 1953.

      Hinzu kommen die schweren Kriegsverbrechen, die die Deutschen in Griechenland verursacht haben. Die Griechen sind trotz dieser Massaker gegenüber den Deutschen immer freundlich gesonnen gewesen! Bis zur Merkel/Schäuble-Politik der Austerität!

      Deutschland und Griechenland sollten bilateral, ohne die EU, ihr Verhältnis wieder ordnen. Deutschland könnte leicht auf einen Großteil der griechischen Schulden verzichten. Es wäre eine ebenso hilfreiche und wichtige Unterstützung, wie sie Griechenland gegenüber Deutschland in den 50er gezeigt hat!

      Hier geht es nicht darum den deutschen Schuldkomplex wiederaufleben zu lassen, sondern um einen fairen und vernünftigen Interessensausgleich. Daneben gäbe es für die deutsche Industrie in Griechenland, aufgrund der hervorragend ausgebildeten jungen Menschen dort, einer der höchsten Akademikerquoten und einem riesigem Potential, bespielsweise für den Ausbau von regenerativer Energie, IT, Rohstoffe, Tourismus etc.

      Im Übrigen, dass die deutschen Renten weg wären, wenn Deutschland auf einen Großteil seiner Schulden in Griechenland verzichten würde, ist ja wohl ein schlechter Witz! Dafür ist Griechenland wahrlich zu unbedeutdend. Also, wie gesagt, nicht aufhetzen lassen!

       

      1. @ Diskowollo

        Hinzu kommen die schweren Kriegsverbrechen, die die Deutschen in Griechenland verursacht haben. Die Griechen sind trotz dieser Massaker gegenüber den Deutschen immer freundlich gesonnen gewesen! Bis zur Merkel/Schäuble-Politik der Austerität!

        ———-

        Ja, ja, die ewige Leier von der Kriegschuld!

        Ich kann bei Gelegenheit gern  eine Rechnung aufmachen, was an Geldern von Deutschland nach dem WK II nach Griechenland geflossen ist.

        Außerdem haben wir bislang den Griechen hochwertige Güter im Rahmen des Target 1 + 2 für lau geliefert, oder meinst Du, wir sehen auch nur einen Pfennig?

        Welche Massaker und welche Kriegsverbrechen? 

        Ich kann es bald nicht mehr hören, das ewige Gelabere von der Kriegschuld der Deutschen.

        Die Deutschen sind in Griechenland den Engländern nur zuvorgekommen.!

         

        1. Da muß ich dir leider massiv widersprechen!

          Es gab schlimmste Kriegsverbrechen der Wehrmacht und der SS in Griechenland!

          Das Massaker von Kefalonia war das grausamste Kriegsverbrechen der Wehrmacht im 2. Weltkrieg! Es gibt leider noch einige mehr!

          Mir geht es einzig und allein um Gerechtigkeit und Wahrheit! Griechenland und Deutschland sollten diese ganzen Geschichten um Kriegsverbrechen, Schulden und Austerität in Ruhe bilateral behandeln.

          Ich bin mir sicher, dass dies der beste Weg ist! Man muß jedoch hervorheben, dass Merkel / Schäuble nebst Troika eine im Grunde genommen unnötige Front gegen Griechenland aufgemacht haben!

          Vor dem Hintergrund der geostrategischen Lage als Bastion gegen den Türkensturm und die Migrationsflut, die auch schon während der Finanzkrise durch die Nahostkriege zu erwarten war, eine desaströse Politik der Bundesregierung / EU / Troika.

          Mit Dilettantismus ist dies bei weitem unzureichend beschrieben!

          Hier der Link zu den deutschen Kriegsverbrechen in Griechenland:

          https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_von_Wehrmacht_und_SS_in_Griechenland

  9. Kommentar:

    „Trägt Deutschland die Verantwortung und sollen Länder wie Deutschland ihnen die Schulden erlassen? Denn in Wahrheit hat Deutschland an der Krise der Griechen schon mehr verdient als ausgegeben wurde.“

    Sie bringen da Einiges erheblich durcheinander, denn Ihr sogenanntes DEUTSCHLAND, das in Wirklichkeit nicht einmal ein Staat, sondern nach wie vor ein Besatzungskonstrukt der USA ist und sich Wirtschafts-GmbH (BRiD) nennt, also ein reines Geschäftsmodell mit Personal ist, siehe „Deutsch“ (ohne Staat und ohne Staatsangehörigkeit ohne Rechte) hat eben gerade NIEMALS an der Krise in Griechenland verdient. Im Gegenteil, siehe Lohndumping beim „Personal“, Target II sowie Basel I-III.

    Verdient haben ausschließlich Großkonzerne auf Kosten des „Personals“ sowie angepasste Betriebe, die davon partizipieren konnten.

    Wenn jetzt also ein Schuldenerlass DEUTSCHLANDS gefordert wird, heißt das nichts anderes, als dass der Steuerzahler auch hier enteignet werden soll und sein Steuervermögen für die Gewinne der Konzerne und Großbetriebe herangezogen wird.

    Es gibt also keinen Grund, den eh schon in jeder Hinsicht schwer ausgeraubt werdenden Bürger auch diese Zeche zahlen zu lassen!

    Es würde allerhöchste Zeit die reichen griechischen Reeder und sonstigen griechischen Staatsschmarotzer endlich zur Verantwortung zu ziehen. Doch das geschieht natürlich nicht, denn es soll die Enteignung der griechischen Opfer weiter geführt werden.

    1. Ich gebe dir völlig recht. Griechenland ist lediglich ein Blick in die Zukunft. Auch unsere Regierung wird eines Tages damit anfangen, uns zu enteignen. Im Prinzip findet sie schon statt. Die Zinspolitik der EZB hat dem deutschen Sparer in den letzten Jahren bereits 300 Mrd. geraubt. Die Invasionskosten verhindern dringende Investitionen in die Infrastruktur. Dies bedeutet nichts anderes, als die Zerstörung des Volkseigentums und somit auch eine Art Enteignung. Die Deutschen denken offensichtlich, das sie das nicht betrifft. Dies ist selbstverständlich ein fataler Irrtum. Sollte unser Land überhaupt noch eine Zukunft haben, werden unsere Kinder und Kindeskinder die Rechnung bezahlen müssen.

      1. Weder unsere Kinder noch Enkel werden eine Zukunft haben. Aber als goldene Gans werden sie trotzdem gerupft bis zur letzten Feder.

        Für die Investitionen haben wir denmächst ja die Maut ( und wetten, daß wir die zusätzlich zur KFZ-Steuer kriegen ? Die Anrhainerstaaten werden mit ihrer Klage durchkommen ) . Und Geld haben wir nicht , daß ist alles in Briefmarken/ Münzen/ Gemälde investriert  🙂 Solange die Party hier in D noch statt findet und dei Obrigkeit noch Ideen zwecks Aderlaß des Pöbels hat  , ist alles ok.

  10. "" Diese Situation ist für jede Privatperson ein absolutes Desaster ""

    Wenn Investitionen ins Desolate-Land gewünscht wird …
    … muss Zwangsenteignet werden!! BASTA..

    Die Griechen sind SozialParasiten.. Schuld sind die Griechen selbst..
    wie HUREN.. bei Geld/Bestechungen wird armselige Kopf-Ausgeschaltet!!

    1. Entschuldigung, ich bitte Sie herzlichst Ihre unflätigen Beleidigungen gegen die Griechen zu unterlassen!

      Ich war von 2012 bis 2016 jedes Jahr mehrere Wochen in Griechenland. Die Situation wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Die Griechen arbeiten nach Stunden länger in der Woche als z.B. die Deutschen!

      Griechische Renten sind um 30 % gekürzt worden. Die griechische Mehrwertssteuer beträgt 24 %! Die Lebenshaltungskosten sind zum Teil höher als in Deutschland!

      Alle Nahrungsmittel in den Supermärkten, außer Brot, sind teurer als in Deutschland! Und jetzt ganz stark festhalten, ja sogar der Ouzo ist in Griechenland teurer als in Deutschland!

      Ein griechischer Kellner verdient am Tag 20 Euro, hat aber ein abgeschlossenes Hochschulstudium!

      Die griechische Mitschuld an der Wirtschafts- und Finanzkrise steht außer Frage und wird von niemanden bestritten! Es muß aber jedem klar sein, dass die Spar- und Austeritätspolitik der EU / Troika und von Merkel / Schäuble dieses Land in den absoluten Abgrund stürtzt!

      Ist das so schwer zu verstehen? Warum lassen Sie sich so primitiv aufhetzen?

  11. Griechenland ist der Versuchsballon der Enteignung, alle EU Staaten werden folgen!!!!

    Das ist die NWO Agenda! Kein Mensch besitzt mehr etwas, bzw. wenn er es besitzt, dann nur im kommunistischem Sinne, es gehört allen und darf von allen genutzt werden.

    Nur das Eigentum der Elite ist davon ausgenommen!

    Die Zukunft, die sie für uns erschaffen, übersteigt die  kühnsten Albträume, die die Menschen in ihrer Fantasie auleben können.

    Was die sogenannte "Elite" für uns bereit hält, übersteigt das Fassungsvermögen der Sterblichen!

    Es ist der Hedonismus selbsternannter Götter, die mit uns gleich viel Mitleid haben wie Tierquäler bei spanischen Windhundrennen oder Sierkämpfen!

    Man sieht ihre Empathie, die für uns "Sterbliche"übrig haben, bei ihren regelmäßig abgehalteten schwarzen Messen, bei denen Kinder rituell brutalst vergewaltigt und abgeschlachtet werden.

    Es ist ihre reich gedeckte Tafel, an der sie sich laben!

  12. Denn in Wahrheit hat Deutschland an der Krise der Griechen schon mehr verdient als ausgegeben wurde

    ————–

    Mit dieser lächerlichen Aussage disqualifiziert sich watergate tv selbst!

    Der Hauptgläubiger ist m.Wissen Frankreich mit seinen Rothschild Banken. Und bei der 'Griechenland Rettung' ging  und geht es natürlich nicht um die 'Rettung Griechenlands' sondern um Rettung der von privaten ähäm…'Finanziers' getätigten  Griechenland-Zocker-Anleihen, die von französichen (Rothschild) und deutschen Banken gehalten werden. 

    Und die gehören weder den Franzosen noch den Deutschen, sondern in erster Linie Rothschild, Warburg  & Co.

    Will heißen. Die Gewinne (hohe Zinsen) wurden privatisiert und eingestrichen, die drohenden Total-Verluste hingegen von den Politik-Verbrechern a la Merkel, Schäuble, Hollande, sozialisiert.

  13. Unnötiger Nebeneffekt der Griechenlandkrise ist das schlechte Verhältnis zwischen Deutschland und Griechenland und zwischen Deutschen und Griechen!

    Madame Merkel fährt lieber achtmal in den illegal erbauten Staatspalast vom irren Erdowahn, als ins Mutterland Europas, das von interessierten Kreisen in die Krise getrieben und nun am ausgestrecktem Arm ausgehungert wird.

    Griechenland muß dringend aus dem Euro aussteigen, natürlich als Vollmitglied der EU. Wo ist denn ein verünftiger deutscher Think-Tank der dieses Szenario entwirft, durchspielt und ein fundiertes Konzept vorlegt?

    Es werden immer wieder Schreckensszenarien für den griechischen Euro-Ausstieg an die Wand gemalt, die einer vernünftigen Prüfung nicht standhalten. Man ist einfach zu feige dies durchzuführen. Den Griechen muß man klipp und klar sagen, mit dem Euro werdet ihr auf ewig arm, versklavt und und abhängig bleiben.

    Eigentlich ein Unding für so ein freiheitsliebendes und stolzes Volk!

  14. @ Frost

    Hat man den Zockern eigentlich schon die Bonis abgenommen ?

    ———

    Natürlich nicht, in den oberen und obersten Etagen sind das doch alles 'Auserwählte'.

    Denen kann man doch nix abnehmen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.