Die Vereinigten Staaten von Amerika und ihr Waffenkamerad Al Qaeda

Die Vereinigten Staaten von Amerika und ihr Waffenkamerad Al Qaeda – Und andere Geschichten über ein durchdrehendes Imperium.

Von William Blum / Antikrieg

Afghanistan in den 1980ern und 90ern … Bosnien und Kosovo in den 1990ern … Libyen 2011 … Syrien 2012 … in den militärischen Konflikten in jedem dieser Länder standen die Vereinigten Staaten von Amerika und al Qaeda (oder eine mit dieser verbundene Gruppe) auf der selben Seite.

Was sagt uns das über den „Krieg gegen den Terrorismus” der Vereinigten Staaten von Amerika?

Das amerikanische Ziel war in jedem Fall Regimewechsel: der Sturz von Kommunisten (oder “Kommunisten”), Serben, Slobodan Milosevic, Muammar Gaddafi, Bashar al-Assad … alle Häretiker oder Ungläubige, von denen keiner an das Imperium glaubte, alle unbequem für das Imperium.

Warum haben die Vereinigten Staaten von Amerika so viel Blut und Geld investiert gegen die PLO, Irak, Libyen und jetzt Syrien, alles säkulare Regierungen im Mittleren Osten, wenn der Feind der islamische Terrorismus ist?

Loading...

Warum sind Washingtons engste arabische Verbündete im Mittleren Osten die islamischen Regierungen von Saudiarabien, Katar, Kuwait, Jordanien und Bahrain? Bahrain, das einen amerikanischen Marinestützpunkt beherbergt, Saudiarabien und Qatar, über die die Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen durchgeführt werden.

Warum sind alle diese engen Verbündeten im Mittleren Osten Monarchien, wenn den Vereinigten Staaten von Amerika die Demokratie auch nur irgend etwas bedeutet?

Warum, wenn der Feind der islamische Terrorismus ist, drängten die Vereinigten Staaten von Amerika Kosovo – 90% islamistisch und vielleicht das ärgste Gangsterregime der Welt – 2008 einseitig die Unabhängigkeit von Serbien zu erklären, eine Unabhängigkeit, die so illegitim und künstlich ist, dass sie die Mehrheit der Staaten der Welt immer noch nicht anerkannt hat?

Lesen Sie auch:  China zögert, einem Militärbündnis mit Russland beizutreten

Warum – nachdem die den Kosovo beherrschende Kosovo Liberation Army (KLA – Kosovo-Befreiungsarmee) für ihren Handel mit Frauen, Heroin und menschlichen Organen (!) bekannt war – haben die Vereinigten Staaten von Amerika auf die Mitgliedschaft des Kosovo bei der NATO und der Europäischen Union gedrängt? (Gerade das, was die EU braucht: einen weiteren wirtschaftlichen Spendenkorb.) Von 1998 bis 2002 schien die KLA auf der Liste des Außenministeriums als terroristische Organisation auf, wo sie blieb, bis die Vereinigten Staaten von Amerika entschieden, sie zu einem Alliierten zu machen, wobei die große amerikanische Militärbasis in Kosovo keine kleine Rolle spielt, Camp Bondsteel, günstig gelegen in Hinblick auf die geplante internationale Erdöl- und Erdgaspipeline, die von der Kaspischen Senke nach Europa führen soll. Im November 2005 beschrieb der Botschafter für Menschenrechte des Europarates Alvaro Gil-Robles nach einem Besuch von Camp Bondsteel dieses als eine „kleinere Version von Guantánamo“.

Warum, wenn der Feind der islamische Terrorismus ist, pflasterten die Vereinigten Staaten von Amerika für die libyschen islamischen Rebellen, welche jetzt andere Libyer töten, um einen fundamentalistischeren islamischen Staat durchzusetzen, den Weg zur Macht?

Warum reden amerikanische Funktionäre endlos über Menschenrechte, unterstützen aber voll die libyschen islamischen Rebellen ungeachtet der Tatsache, dass die Ärzte ohne Grenzen ihre Arbeit in Gefängnissen in der von islamischen Rebellen gehaltenen Stadt Misurata einstellten, da die Folter derart ungezügelt wucherte, dass einige Gefangene nur zur ärztlichen Versorgung gebracht wurden, um sie für weitere Verhöre tauglich zu machen?

Warum unterstützen die Vereinigten Staaten von Amerika islamische Terroristen in Libyen und Syrien, welche Christen verfolgen?

Lesen Sie auch:  Die NATO beendet den Krieg in der Ukraine wie ein Brandstifter, der das Feuer löscht

Und warum, wenn der Feind der islamische Terrorismus ist, hatte die Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika bei den Vereinten Nationen Susan Rice – die Tag für Tag die syrische Regierung aus moralischen Gründen attackierte – nicht die Ermordung von vier hohen syrischen Funktionären am 18. Juli 2012 verurteilt, die aller Wahrscheinlichkeit nach von al-Qaeda-Typen durchgeführt wurde? RT, der russische Fernsehkanal, der in einigen Teilen der Vereinigten Staaten von Amerika gesendet wird, bemerkte ihr Schweigen in dieser Angelegenheit. Kennt jemand ein amerikanisches Medium, das das auch bemerkt hat?

Wenn Sie also dieses Ding namens Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika verstehen wollen … vergessen Sie den Krieg gegen den Terrorismus, vergessen Sie 9/11, vergessen Sie die Demokratie, vergessen Sie die Freiheit, vergessen Sie die Menschenrechte, vergessen Sie die Religion, vergessen Sie die Menschen in Libyen und Syrien … behalten Sie den Preis im Auge … was immer die amerikanische globale Herrschaft vorantreibt. Was immer gerade in ihren Kram passt.

Es gibt keinen moralischen Faktor, der irgendwo in der DNA der Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika steckt.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Warum unterstützen die Vereinigten Staaten von Amerika islamische Terroristen in Libyen und Syrien, welche Christen verfolgen?

    ——–

    Die Frage ist einfach zu beantworten.

    Weil die Israel-Lobby vertreten durch die AIPAC und andere Israel-Lobby Organisationen das so will!.

    Die USA sind schon lange nicht mehr das 'Land der Freien und Tapferen' sondern das Land der Israel-Lobby und der Israel-Firster.

    Sie haben -angefangen unter dem Puppet Clinton, Bush sen., das Land seit Bush Dabbelju und Obambi –  voll im Griff.

    Es geht ja nicht nur um die Kontrolle über die Erdöl- und Erdgas Ressourcen im Nahen Osten, sondern es geht gleichzeitig um die Verwirklichung des Traums von Erez Israel, dem angeblichen Großreich des Königs Davids, dass sich angeblich von den 'Wassern des Nils' bis zu den 'Ufern des Euphrats in der zentralen Türkei erstreckt haben soll,

    Dafür gibt es den infamen Oded Yinon Plan (Infos findet man im Internet), zur De-Stabiliserung des Nahen Ostens und bereits Anfang des neuen Milleniums, wurde von den jüdischen Neocons (u.a. Richard Perle, Paul Wolfowitz) den Plan entworfen 7 nähöstliche und nordafrikanische Staaten zu de-stabilisieren   und mit Krieg zu überziehen.

    General Wesley Clark: The US will attack 7 countries in 5 years 

    https://www.youtube.com/watch?v=nUCwCgthp_E

    Der Plan geht zurück auf 'The project for a New American Century'.

    Angeschoben von den Herren Richard Perle, Paul Wolfowitz, Robert Kagan, Ehegatte der 'Fuck the EU'-Nudelman, William Kristol, Dick  Cheney, Lewis Libby, Richard Armitage und andere Kriegs-Neo-Con Falken.

      

     

    1. @ Dietrich von Bern

      Das sehe ich auch so.

      Und in der EU machen Merkel zusammen mit Usurpa von der Lügen und nachplappernden Buchhalter Schäuble an vorderster Front mit, diese genannten Pläne unter allen erdenklichen nichtsagenden hirnrissigen Argumentationen zu verwirklichen. Dafür helfen sie mit, Deutschland samt den europäischen Ländern unaufhaltsam auszurauben und die genannten verbrecherischen Länder des Nahen und Mittleren Ostens fleissig mit Waffen zu bestücken, die den Deutschen auf die schier unendliche Schuldenlisten eingetragen wird.

  2. die Verwirklichung des Traums von Erez Israel,

    So iss datt wohl

    Und wenn du dir die neuere Karte von Erez Dingsda anguckst – sie ist ein wenig korrigiert worden – wirst du feststellen, dass sie die meisten der großen Oelfelder gerade noch umfasst.

    Ausgenommen die von Saudi-Barbarien – mit seinen Brüdern im Geiste legt man sich nicht gern an.

  3. Ich steh am Eingang des Contramagazin hier und seh nichts, was nicht irgendwie langweilig wäre, gähn.

    War das denn tatsächlich schon immer so, gähn?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.