Die Inflationslüge: So werden wir an der Nase herumgeführt

Haben Sie sich schonmal gefragt warum der Einkauf im Supermarkt immer teurer zu werden scheint, obwohl von Seiten der Politik und der Medien von keiner nennenswerten Inflation die Rede ist. Schließlich veröffentlicht das Statistische Bundesamt jeden Monat eine aktuelle offizielle Inflationsquote. 

Von Watergate.tv

Und diese kann sich sehen lassen – ist sie doch so niedrig wie selten zuvor. Doch wie kommt das, wenn wir doch am eigenen Portemonnaie merken, dass die Waren die wir kaufen immer teurer zu werden scheinen oder wir im Gegenzug immer weniger Geld in der Tasche zu haben scheinen? 

Nun, die Antwort auf diese Frage ist eine überraschend einfache, denn bei der Berechnung der Inflationsquote wird geschönt was die Zahlen hergeben. Und der Grund dafür ist ebenso einfach: Je höher die Inflation, desto prekärer die Situation für die betroffene Regierung. Auch, weil dies im direkten Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit steht. 

Gerade vor den Wahlen, aber auch zu jeder anderen Zeit, möchte keine Regierung sich von diesen Zahlen lumpen lassen. So auch unsere. Wieviel höher die Inflation tatsächlich ist, ist erstaunlich, denn die Geldmenge, bestehend aus Bargeld und Sichteinlagen, ist seit einem Jahr um über 11 % gestiegen, es ist also ein Zehntel mehr Geld im Umlauf obwohl die offizielle Inflationsrate immer niedriger wird. 

Loading...

Nun, das wird sehr geschickt eingefädelt, denn da Inflation bedeutet, dass die Geldmenge schneller wächst als die Güterproduktion, hat das Statistische Bundesamt einige Tricks auf Lager, um die Inflationsquote zu senken. Als Berechnungsgrundlage nutzen die staatlichen Statistiker einen Warenkorb, der kurz- und langlebige Güter beinhaltet. 

Lesen Sie auch:  Die globale Verschuldung explodiert in einem schockierenden Tempo

Der Korb umfasst deshalb nicht nur beispielsweise Nahrungsmittel, Benzin, Mieten und Freizeit, sondern auch Mobilität und Haushaltsgeräte. Es ist jedoch von vorne herein gar kein fairer Vergleich möglich, da die Zusammenstellung des Korbinhaltes ständig verändert wird. 

Auch wird nicht berücksichtigt, dass die Produkte des alltäglichen Bedarfs immer teurer werden, während die Artikel, die der Durchschnittsbürger nur sehr selten kauft, etwa einen Fernseher, günstiger werden. Viele dieser Elektrogeräte werden jedoch zur monatlichen Berechnung der Inflation herangezogen.

Wieviel macht diese Schummelei wirklich aus und wie sehr werden wir an der Nase herumgeführt?  Lesen Sie hier unseren vollständigen Artikel zum Thema und erfahren Sie mehr auf:  Watergate.tv

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. Andererseits berichtete die TT, dass es  in Österreich seit 2000 doppelt so viele Millionäre gäbe. Nun sind wir Ösis in dieser Zeit nicht fleißiger gewesen als zuvor. Also ist das Geld weniger wert geworden. Nimmt man die magische Zahl der Zinseszinsrechnung, die 70, so errechnet man 70/16=4,4%

    Voila!

  2. Prof. Max Otte sprach in einem Vortrag von 5% realer Inflation.

    Dies bedeutet in Konsequenz, dass das Realeinkommen von Hartz4-Empfängern und Rentnern seit Jahren exponentiell abnimmt, da die Regierung ihnen keinen Inflationsausgleich zahlt und dieses Geld lieber an Ausländer verschenkt.

    Die Inflationsstatistik der Regierung ist also ein Betrugswerkzeug, mit dem die sozial Schwachen in unserem Land gezielt ärmer gemacht werden.

    Deutschland wird von Verbrechern regiert.

    1. Völlig korrekt. War seinerzeit auch ein sehr interessanter Artikel zusammen mit dem "Börsen" Dirk Müller. Sogar in den System-Medien. Jedenfalls damals noch.

      Auch wurde berichtet, daß der Inhalt des statistischen Warenkorbes solange ausgetauscht wird bis das Ergebnis stimmt. Wird Rindfleisch teurer kommt´s raus und wird durch billig Pute ersetzt z.B.

      Ist halt wie mit den Arbeitslosenzahlen. Wer die offiziellen Zahlen glaubt ist selber schuld und nicht zu retten.

       

       

  3. Diese Manipulationsmöglichkeit ist aber ein alter Hut. Mich würde allerdings -die Elektrogeräte rausgerechnet- die tatsächliche Höhe der Inflation interessieren. Ich tippe auf ca 10% p.a.

  4. Weitere Tricks .

    Ein Lebensmittel hat bei gleichbleibendem Preis abnehmende Qualität. Irgendwann wird dieses Produkt nicht mehr gekauft. Das Lebensmittel kommt in alter Qualität unter neuem Label (z.B. bio) zum doppelten Preis auf den Markt.

    Der Preis eines Produktes bleibt gleich, die Lebensdauer aber halbiert sich. Der Konsument zahlt den doppelten Preis.

    "Qualitatsverbediesserungen" , die vom Benutzer oft schwer nachvollziehbar sind, rechtfertigen für die Inflationsberechnung einen höheren Preis.

  5. Ich kann nicht feststellen das Einkäufe in einen Supermarkt alles teuerer werden. Es giebt da nur einen Unterschied zwischen Billigmüll und echten Lebensmitteln die ein paar Cent teuerer sind, aus guten Grund. Man muss eben mal kucken was man einkauft. Selbst die verschrieenen Biolandläden verlangen kein Vermögen für ihre Produkte. Ich will anständiges giftfreies Essen und dafür gebe ich ein bisschen mehr aus als für Unsinn. Lügen Lügen und noch mal Lügen von Leuten die nicht wissen was sie tun. Oder doch ?

    1. Ich kann nicht feststellen das Einkäufe in einen Supermarkt alles teuerer werden

      Ich schon und alle anderen auch. Das war so in den 40 Jahren die ich in DLand aufwuchs und lebte und jetzt in Lateinamerika ist es auch so. Alle Menschen in aller Welt sehen das. Vermutlich gehst du nie in den Discounter…

      Es giebt da nur einen Unterschied zwischen Billigmüll und echten Lebensmitteln die ein paar Cent teuerer sind

      Schonmal bedacht das bei einer offiziellen "Armutsquote" von fast 16% und etwa weiteren 15% die Doppeljobs arbeiten um gut über die Runden zu kommen seeeeehr viele Menschen in DLand sich "Die paar cent mehr" überhaupt nicht leisten können? 

      Ich will anständiges giftfreies Essen und dafür gebe ich ein bisschen mehr aus als für Unsinn

      einfach mal "bioland skandal" googeln und nachlesen wie supergesund das Bioessen so ist…

      Es giebt da nur einen Unterschied zwischen Billigmüll und echten Lebensmitteln die ein paar Cent teuerer sind

      Das grenzt schon fast an Verhöhnung. Wenn immer ich "Bio" lebensmittel sehe sind die zwischen 50% bis 500% teurer.

      Lügen Lügen und noch mal Lügen von Leuten die nicht wissen was sie tun. Oder doch ?

      Fass dich an deine Nase, du lügst dir hier einen zurecht. Entweder hast du einen sehr guten Job und kannst dir leisten überteuerten Bio-scheiss zu kaufen um dein Gewissen zu beruhigen und angeblich gesünder zu leben oder du trollst aus spass oder bezahlung. 

      1. Wer auf Bioland oder anderen Müll reinfällt ist selber Schuld. Nur leider ist es in der Stadt so das die Menschen von Dreck leben müssen. Wenn ich hier von einen Bauern echte Kartoffeln kaufe oder ähnliches  macht das keine 5% aus. Schon klar Fressen Saufen Rauchen kostet eben und diesen Bioscheiß in einen Supermarkt kaufe ich niemals Bio habe ich ich meinen Garten. Ausserdem habe ich keinen guten Job ich bin Rentner nach 55 Jahren Jahren Schufterei und habe gelernt das es auch anders geht.

        1. Ja ok wenn man direkt beim Bauern einkaufen kann ist das was anderes, aber das kann eben auch nicht jeder. Diejenigen welche als arm bezeichnet werden können haben kein Auto um zum Bauern zu fahren und Bauern kommen nur selten in die Stadt um ihre Sachen zu verkaufen, und wenn dann auf einem Wochenmarkt und da hagelts gesalzene Preise.

          Einen Garten haben diese Leute im allgemeinen auch nicht.

          Also kann ich in diesem Artikel keine Lüge sehen und die Preise beim Bauern steigen zwangsläufig auch von Zeit zu Zeit denn alles wird teurer.

  6. Wenn ich den Namen"Statistisches Bundesamt " höre, schwillt mir der Kamm, die größte Lügenfabrik schlecht hin.

    In der "deutschen" Politik hat sich seit Jahrzehnten der kriminellste, gemeinste Abschaum gesammelt, den dieser Planet jemals hervorgebracht hat.

    Solange böse Menschen an der Macht sind, werden die Lügen weitergehen, denn die Lügen sind die Basis ihrer Macht.

    Dabei sind das  Fernsehen , Meinungsumfragen und Statistiken, Werkzeuge der großenLügenmaschine überhaupt, diese dienen nur der Manipulation und Meinungssteuerung, dem Erhalt des Machtsystems und zur Volksverdummung.

    Nichts von dem was gesendet wird, was uns erzählt wird ist die Realität, denn es ist alles inszeniert. Die Wahrheit erfährt man nicht über die Massenmedien,.Obwohl immer wieder bewiesen wird und wurde, wie krass die Politiker lügen, wie die Medien lügen, wie die Schulausbildung lügt, wie das Gesundheitssystem lügt, wie Konzerne mit ihrer Werbung lügen, wie überhaupt alle die das System stützen lügen, wird eher denen geglaubt, denn es herrscht die Einstellung, die Obrigkeit weiss am besten was gut für einen ist.Wir leben in einer Matrix, in einer Scheinwelt, die eines Tages über uns zusammen bricht.

    1. "Lügen als Beweis der Macht" ….

       

      die Zerstörung der Gesellschaft als Toleranz,

      den Krieg als humanitäre Aktion durchsetzen,

      die Zerstörung von Lebensgrundlagen als Modernisierung durchsetzen und die Betroffenen als Modernisierungsverlierer/Problemgruppen markieren.

      bei steigender Produktivität und Arbeitslosigkeit die Arbeitszeitverlängerung als alternativlos durchsetzen.

      Terror machen und sich als Kämpfer gegen den Terror darstellen.

      Demokratie feiern und die Kontrolle der Politik durch das Volk abschaffen und die totale Kontrolle der Bevölkerung durch die Politik durchsetzen

      und die als Intelligent und Erfolgreich münzen, die diese Politik unterstützen und die Kritiker als Populisten und Verlierer und Verschwörungstheoretiker …. abstempeln

      und die Märkte grenzenlos manipulieren und die freie Marktwirtschaft preisen

       

      weil – schönen Dank Hr. Popper sagt z.B. Goldman Sachs, der Großteil der Bevölkerung nicht die Möglichkeit hat, diese Lügen auch als Lügen zu erkennen und diesen Lügenmoloch zu Falsifizieren. Die "Offene Gesellschaft" ist Diktatur der skrupellosen Elite.

    1. Wenns in den 50er Jahren nur Diktate gewesen wären. Die Nachkriegsnazibande hatte noch Ruten um uns zu züchtigen plus Pfarrer. Mit der Zeit wurden wir stark genug uns gegen dieses Pack gemeinsam zu wehren. Boa da kam die Polizei und man sagte uns ein böses Ende voraus. In den 60ern verbot man das Prügeln in den Schulen weil wohl alles eskalierte, dann hat es  schon genügt einen Pfaffen die Faust zu zeigen und der hat uns verstanden. Wir sind halt anders erzogen worden 🙂 aber wir haben heute immer noch eine Faust wenn sie auch nicht mehr so viel taugt 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.