Bild: XY-Einzelfall

Eine Aktivistengruppe hat eine interaktive Übersicht über die in Deutschland begangenen Straftaten von Migranten erstellt. Die Karte zeigt für 2016 insgesamt rund 10.000 „Einzelfälle“, die in Polizei- und Medienberichten dokumentiert wurden. Dabei soll das nur ein Bruchteil sein. Sputnik spricht mit den Erstellern und einem Bundespolizei-Sprecher.

Via Sputniknews

Meist werden durch Flüchtlinge oder augenscheinliche Ausländer begangene Straftaten tatsächlich wertneutral als „Einzelfälle“ dargestellt. Im Großen und Ganzen sei jedoch alles im Griff – man komme mit der Integration voran, Neuankömmlinge würden keine Probleme mit deutschen Werten haben, geschweige denn massenweise gegen das deutsche Gesetz handeln, berichtet der Großteil der deutschen Medien. Deshalb könnte die Karte, die Sputnik hier anbringt, für manche Menschen wohl etwas ernüchternd sein.

 

Wir betonen, dass dies nur einen Bruchteil der tatsächlichen Übergriffe darstellt, da die Polizei nicht zu allen Fällen eine Pressemitteilung veröffentlicht“, schreiben die Ersteller in ihrem Facebook-Account. Dies hänge nämlich damit zusammen, dass die Polizei nicht zu allen Fällen eine Pressemitteilung veröffentlichen und die Medien nicht alle dieser Mitteilungen aufgreifen würden.
 

Die Google-Map, die sie per Mausklick vergrößern können, zeigt eine interaktive Karte Deutschlands, die von Standort-Markierungen (sogenannten Pins) übersät ist. Jede dieser Markierungen, also quasi jeder einzelne Fall, ist mit einem  Presse- oder Polizeibericht verlinkt, den man auch per Klick aufrufen kann. Für eine bessere Übersicht rät Sputnik die „Einzelfall-Map“ hier in mehrere einzelne Karten aufzuteilen – um einen bestimmten Unterpunkt auszuschließen, klicken sie einfach auf die Kästchen mit dem Häkchen in der Tabelle links von der Karte.

Loading...

Doch spricht die Karte tatsächlich von einem Wachstum der Flüchtlingskriminalität? Kann man sie tatsächlich als Indiz einer schlechten Dynamik ansehen? Unsere Redaktion bittet einen Bundespolizeisprecher die „Einzelfall-Map“ zu kommentieren.

"Auf den ersten Blick ergibt sich ein Zusammenhang — da, wo Flüchtlinge untergebracht sind, werden auch Straftaten von Flüchtlingen oder Ausländern verübt. Inwieweit sich das tatsächlich auch auf die Kriminalstatistik übertragen lässt, bleibt abzuwarten. Die Bundespolizei verweist erst einmal darauf, dass es sich um ein privates ‚Projekt‘ handelt, zu dem keine weiteren Auskünfte gegeben werden“, so der Polizeisprecher gegenüber Sputnik.

Dass man die fehlenden “Auskünfte“ banal durch eine Anfrage bekommen kann, zeigt ein kurzes Interview (später wird voraussichtlich ein weiteres veröffentlicht) mit den „Einzelfall-Map“-Aktivisten: „Als Quellen haben wir Polizei- und Pressemeldungen aus den Mainstream-Medien genutzt. Natürlich sind die Pins auf den Karten geographisch gesehen nicht hundertprozentig genau. Die Markierung eines Verbrechens, das in einer Stadt stattfand, wird ganz ungefähr rund um die Stadt gesetzt, aber nicht genau an der Stelle, wo es passiert ist“, so die Ersteller.

Man habe sich zwar nicht mit den Polizeibehörden darüber abgesprochen, aber sicherlich wäre die Bundespolizei über die Arbeit von „Einzelfall-Map“ informiert. Allerdings sei zurzeit der einzige Mensch von der Polizei, der das Thema in der Presse anspreche, ohne es gleich reinzuwaschen, der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt.

„Wir haben diese Karte geschaffen, weil bei der Presse und dem Radio Funkstille herrscht – sie berichten nur selektiv, wollen jedoch nicht die gesamte  Katastrophe beschreiben“, so die Aktivisten.  „Wir haben nicht vor, irgendeine Theorie zu beweisen oder Daten zu erforschen. Wir wollen die Menschen informieren, ihnen zeigen, wie Deutschland von Merkel modifiziert wird, ihnen zeigen, dass Frauen überall in Deutschland in Gefahr sind, nicht nur in Köln. Und nicht nur Frauen, auch ältere Menschen und Kinder sind mit dabei.“

Man wolle den Menschen nicht vorschreiben, was sie tun sollen, sondern sie lediglich vor der Gefahr warnen, welche um sie herum herrscht. „Eine der größten Nachrichten-Shows im deutschen Fernsehen hat soeben den Mord in Freiburg nicht erwähnt. Auch nicht, dass der Mensch, der das Mädchen vergewaltigt und getötet hat, ein Flüchtling ist“, schließen sie.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 KOMMENTARE

  1. Da heißt es nur sich mit Messer, Spray und großen Hund  zu bewaffnen. Armes Deutschland, danke Frau Merkel !!! Kriminalität gab es schon immer, auch in Deutschland, aber in der Intensität absolut noch nicht. Man liest doch jeden Tag im Internet, nicht in den öffentliche Medien, die werden sich hüten, was in unserer Republik, aber auch in unseren Nachbarländern so vor sich geht. 

    • Der Staat und seine Bediensteten..in Kumpanei mit Verbrechern..na wer hätte das gedacht.

      Meine Omi pflegte zu sagen..Ausnahmen bestätigen die Regel.

      Also wenn obige Karte keine Fata Morgana ist..sind wir längst bei der Regel angekommen.

      Möcht nicht wissen was schon in der Schule los ist..bei dem Bereicheranteil..und auf den Straßen…da sind wir schon in ''Wildwest'' angekommen.

      Leider kann ich mir keine Leibwächter leisten…

  2. Wenn das alles so genannte Einzelfälle sind die mit der Migrantenkriminalitaet angeblich nichts zu tun haben, 

    dann wuerde mich mal eine vergleichbare Karte ueber die osteuropäischen Staaten interessieren !

  3. Anmerkungen zum Mordfall Maria

    Freiburg wird regiert von einem Juden namens Dieter Salomon von den Rotz-Grünen. Seine Reaktion auf den letzten brutalen Vergewaltigungs-Mord, an der deutschen Schülerin, Maria,  war, die Deutschen zu ermahnen:  „ Keinen Generalverdacht von der Herkunft des (afghanischen Moslem) Täters abzuleiten, der Mord war nur ein isolierter „Einzelfall“ (Rückübersetzt aus dem Englischen)  – so berichtete die Israel-freundliche  und judophile WELT des Springer Verlages.

    „Es dürfe jetzt keinen "Generalverdacht" gegen Flüchtlinge geben, es handele sich um einen "Einzelfall" und jede Politisierung des Vorgangs sei rechtspopulistischer Missbrauch.“

    Na ja, die Sache mit dem Mantra ‚General-Verdacht‘ kennen wir ja allmählich und die ewige Leier vom ‚rechtspopulistischen Missbrauch' auch.

    Ohne die illegalen und notgeilen Schwerstbereicherer unter ‚Generalverdacht‘ stellen zu wollen, habe ich den generellen Verdacht, dass die Schwerstkriminalität, darunter Sexual- und andere Morde sprunghaft angestiegen sind, seit wir mit  nichtweißen ‚Schwerstbereicherern‘  aus nichtkompatiblen Gesellschaften und ähäm…‘Kulturen‘ überfluter und beglückt werden.

    Es darf angemerkt werden, dass alle diese Opfer (es gibt ja noch zwei weitere ungeklärte Mordfälle  und nebenbau  jede Menge sexuelle Übergriffe)  in Freiburg heute noch leben würden, wenn Salomon die Hälfte seiner Energie in die Aufrechterhaltung der Sicherheit in seiner "Stadt" einbringen würde , wie sein Engagement als ‚erster Bürger der Stadt', als er seine administrativen Befugnisse missbraucht hat, um eine pro-palästinensische Ausstellung zu beenden.

    Desweitern darf angemerkt werden, dass der smarte Herr Dieter Salomon mit Sicherheit einen zweiten, nämlich den israelischen, Pass in der Tasche hat – Für alle Fälle

    • Generalverdacht : Vorurteile sind überlebenswichtig

      Gerade für die Jüngeren unter uns mit notwendigerweise noch beschränkter Lebenserfahrung kann es lebensrettend sein, siich von Ethnien mit Hang zum Morden und Vergewaltigen per Vorurteil fernzuhalten.

      Mit steigender Erfahrung kann der Einzelne das Vorurteil durch sein eigenes Urteil ersetzen.

      Das gilt ebenso für die Genderei und alles, was damit zusammenhängt.

      Aktuell sieht es so aus, dass unsere Gesellschaft mit ihrer Negerromantik vom "Edlen Wilden" unsere Kinder in den Tod treibt.

      • Das kann man nicht genug bekräftigen, das Vorurteil ist    eine absolut notwendige natürliche Existenz schützende und Gefahren abwendende Verhaltensweise. Politiker die den Menschen etwas anderes einreden wollen um ihre dunklen politischen Geschäfte weiter betreiben zu können sind perfide Menschenverachter. 

        • Stellen wir doch die Zonenwachtel und ihr Gesocks mal einzeln in eine no go area, mal sehn wie lang sie es aushalten, bevor sie vor lauter Vorurteil und Angst kreidebleich zusammenbrechen !

          Und wieso wohnen denn die Asylanten nicht in den Reichenvierteln, die werden doch nicht etwa Vorurteile haben, das sind doch meist studierte, zivilisierte Leute !

          Und wieso stellen denn so wenige Arbeitgeber Asylanten ein, die können doch erst nach der Anstellung sagen ob das einen Taug hat oder nicht, kann es sein, dass die Vorurteile haben ?

          Und wieso protestiert eigentlich ganz Frankreich gegen die Asylflut, kann doch nicht sein, das jeder Franzose einen Asylanten kennt, – da wird doch nicht ein ganzes Volk Vorurteile haben !

          usw.

           

           

    • Salomon ist also gemäß rechtsgültiger (aber aufgrund der Besatzung durch die Salomons nicht rechtskräftiger) Deutscher Verfassung ein Verbrecher der Verbrechen am Deutschen Volk relativiert und beschönigt und fördert.

      Die Juden haben uns grundlos, aus reiner Hab- und Machtgier, erschlagen und tun es direkt und indirekt weiterhin; solange bis die Deutschen die Wahrheit über die Kriege und den zionistischen Holocaust erfahren. Wenn die Deutschen eines Tages die Wahrheit über den Holocaust erfahren, werden sie mit Juden nichts mehr zu tun haben wollen. Sie werden von diesem Pack unendlich angewidert sein, so wie heut schon viele Menschen es in den VSA sind.

      Unsere Menschen müssen die Wahrheit über die längste Hollywood-Produktion aller Zeiten mit mehr als 20.000 Darstellern erfahren! Das ist das Allerwichtigste.

      Meinen Familien- und Freundeskreis habe ich aufgeklärt…

      Findet die Wahrheit und teilt sie, sagte der Rattenfänger.

      • Unsere Menschen müssen die Wahrheit über die längste Hollywood-Produktion aller Zeiten mit mehr als 20.000 Darstellern erfahren! Das ist das Allerwichtigste

        ——-

        So isset, der 'Schuldkult' und die 'Holo-Religion' sind der Machtmittel dieser Mischpoke (von Rothschild bis Bibi Netanjahu) um uns auf ewig erpressen zu können.

        Schon 2001 schrieb die renommierteste Genozid- und Holocaustforscherin GB's, Frau Gitta Sereny:

        "Why on earth have all these people who made Auschwitz into a sacred cow … why didn't they go and look at Treblinka (which was an extermination camp)? It was possible. There were survivors alive when all this started. Nobody did. It was an almost pathological concentration on this one place. A terrible place — but it was not an extermination camp."

        Warum, um Himmels willen, haben all diese Leute aus Auschwitz eine 'heilige Kuh' gemacht….Warum sind sie nicht nach Treblinka gegangen und haben sich da umgeschaut.(soll Treblinka etwa ein Massenvernichtungslager?. Es war ja möglich und da waren Überlebende als alles begann. Niemand tat es.Es war immer nur die nahezu pathologische Fixierung auf diesen einen Ort. Ein schrecklicher Ort, aber (Auschwitz) war kein Vernichtungslager!

        Richtig, Frau Sereny, Auschwitz war ein Arbeitslager, wo die Industrie (u.a. IG Farben) kriegswichtige Güter herstellte, da konnte man ausgebildete 'Facharbreiter' nicht einfach 'ins Gas' schicken.

        The German Trauma: Experiences and Reflections 1938-2001"

         The Times, WEDNESDAY AUGUST 29 2001

         By Gitta Sereny

         Penguin, £8.99; 416 pp  ISBN 0140292632 

        Und schon 1993  erklärte der 'Oberste Nazijäger', Simon Wiesenthal in einem Interview mit der US-Armee-Zeitung 'Stars & Stripes:"No  Nazi gassings on German soil" – eine Äußerung, die er in den 90-er Jahren noch einmal wiederholte

        http://www.ihr.org/jhr/v13/v13n3p-9_staff.html

        Wenn also Auschwitz als der Hauptttort für die 6 Millionen vergaste Juden, gem. Frau Gitta Sereny wegfällt und auf deutschem Boden gem. Herrn Wiesental  keine Massenvergasungen stattgefunden haben, wo haben Hitler und die Seinen denn die 6 Millionen Juden vergast?

        Zumal gem. des renommiert US 'Jewish Yearbook' – Ausgabe 1941- Hitler allerhöchstens auf 3,5 Mio Juden Zugriff hatte. Abzüglich derer, die in die Sowjetunion geflüchtet sind und abzüglich derer, die im Rahmen des Havaara-Abkommens und des Rublee-Wohlthat Abkommens offiziell aus dem Reich in andere Länder, mehrheitlich nach Palästina und die USA ausgewandert sind und ohne die, die ohnehin überlebt haben.

         

    • Unser Jesuit von Bern lenkt wieder alles auf die Juden. Wie lange gibt es Zionisten? Zweihundert Jahre? Wie lange gibt es Jesuiten? Fast 500 Jahre. Wo werden alle Kanaillen ausgebildet? Hauptsächlich in Freiburg. Ludwig-Albert- Universität der Jesuiten: Schäuble, De Maiziere, Rezzo Schlauch von den Grünen, Adenauer, Filbinger, Goebbels und viele andere, alles Jesuitenzöglinge.

      Die Juden besser gesagt die Zionisten machen die Drecksarbeit für die Jesuiten. Denken wir an Jesuit Pierre de Smet der Puppenspieler von Albert Pike, der die Planung für drei Weltkriege veröffentlichte, dass Israel gegründet wird, wie in dem Brief von 1870 an Mazzini beschrieben. Da haben die Jesuiten über die Freimaurerei 1870 den Plan festgelegt, das Israel gegründet wird, auf arabischem Gebiet.

      Hitler, der auch von den Jesuiten geleitet wurde und die dafür gesorgt haben, dass der Jesuitenpriester Himmler die SS leitete, Hitler der finanziert wurde von den Bankern des Vatikans, den Rothschilds, hat dafür gesorgt, dass die Juden, die sich in Europa wohlgefühlt haben, flüchten mussten in die arabische Wüste. Kein Jude wäre freiwillig in die Wüste gegangen, wenn Hitler nicht dafür gesorgt hätte.

      Der Jesuitenzögling Shimon Peres hat beim Osloer Abkommen dem Vatikan 60 % von Jerusalem zukommen lassen.

      http://www.dailymotion.com/video/x32h3ls_shimon-peres-gave-60-of-jerusalem-to-the-vatican-at-the-1993-oslo-accords_school

      Frage Jesuit von Bern? Wer sind die Herren und wer die Diener?

      • Guckst Du hier den Ober-Jesuiten, da werden Du geholfen:

        http://de.metapedia.org/wiki/Papst_Franziskus

        "Nichts dergleichen ist vorstellbar. Es entsteht vielmehr der Eindruck, daß Papst Franz bereit ist, wesentliche Unterscheidungsmerkmale der katholischen Botschaft zu verwässern und zu annullieren, um in einer nun bevorstehenden totalitären Eine-Welt-Ordnung (→ NWO) noch weiterhin am Tisch der Mächtigen sitzen zu dürfen. Denn unstrittig haben die Faktoren Priestermangel, pädosexuelle Skandale sowie eine gravierende Machteinbuße durch evangelikale Mission in Lateinamerika und durch die (von europäischen Christen fast gleichgültig registrierte) Ausrottung der uralten orientalischen Christengemeinden aufgrund einer zionistisch-amerikanischen Destabilisierungspolitik, seine Stellung fundamental in Frage gestellt.

  4. Da darf ich erstmal anfügen, dass die Polizeidirektionen auf Anweisung des Innenministers de Misere, Straftaten, die von mehreren ausländischen Straftätern zur gleichen Zeit am selben Ort verübt werden, als EINE Straftat in ihren Registern führen !

    Und das ist nur EIN Beispiel für die zahllosen Verschleierungstaktiken der Oberverbrecher !

    • … und in den BKA-Jahresberichten werden Täter mit doppelter Staatsbürgerschaft natürlich als "Täter deutsch" gelistet. Der Migrationshintergrund fällt somit unter den Tisch.

  5. Auf der einen Seite werden die Fake News Verbreiter nicht müde, uns immer wieder zu erzählen, dass die so genannten Flüchtlinge nicht wirklich schlimmer sind als die „alten weißen Männer“ deutscher Herkunft.

    Auf der anderen Seite gibt es bekanntlich eine Gegenöffentlichkeit, die versucht,  das Gegenteil zu beweisen.

    Auf der Google-Seite „Einzelfall Map“ gibt es eine Karte, die die „Einzelfälle“ von Gewalt, Raub und Vergewaltigung zur Übersicht bereithält:

    Ebenfalls auf Google gibt es eine Karte, die uns die Orte, in denen Asylantenheime sind, anschaulich darstellt

    Ein Leser hat sich die Mühe gemacht, diese Karten zu verknüpfen und eine eigene Statistik erstellt, die die Zusammenhänge zum Beispiel beim Thema „Sexualdelikte“ darstellt

    Wenn wir davon ausgehen, dass beide Karten und die Berechnung korrekt sind, dann ergibt sich ein Bild, das einen schon zum Nachdenken anregt, oder?

    http://journalistenwatch.com/cms/gibt-es-doch-einen-zusammenhang-zwischen-fluechtlingen-und-sexuellen-uebergriffen-in-deutschland/

    keine weiteren Fragen…

  6. Oh das sind aber viele Einzelfälle wer hätte denn das gedacht. Kopp berichtet Tag für Tag über diese Einzelfälle, natürlich ist das nur rechtsextreme Hetzte. So und ich ergreife jetzt den letzten Strohhalm und werde Mitglied der AFD.

  7. Deutschlands Straßen versinken in Gesetzlosigkeit

    Polizei: "Wir verlieren die Hoheit auf der Straße"

    Laut einem am 6. September vorgestellten Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) haben Migranten in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 142.500 Straftaten verübt. Das sind umgerechnet 780 von Migranten pro Tag verübte Straftaten – 32,5 pro Stunde –, ein Anstieg um fast 40 Prozent gegenüber 2015. Die Daten erfassen nur jene Straftaten, bei denen ein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte.

    Tausende von Migranten, die als "Asylbewerber" oder "Flüchtlinge" nach Deutschland kamen, sind untergetaucht. Bei ihnen handelt es sich vermutlich um Wirtschaftsmigranten, die unter falschem Vorwand nach Deutschland eingereist sind. Von vielen von ihnen wird angenommen, dass sie Diebstähle und Gewaltkriminalität verüben.

    Örtliche Polizeikräfte in vielen Teilen des Landes räumen ein, dass sie bis über ihre Grenzen hinaus ausgelastet und nicht mehr länger in der Lage sind, Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten.

    "Der Drogenhandel findet direkt vor unseren Augen statt. Wenn wir uns einmischen, werden wir bedroht, bespuckt, beleidigt. Manchmal zückt auch jemand sein Messer. Es sind immer dieselben Leute, die wir hier beobachten. Sie sind skrupellos, dreist und haben bei ihren Diebstählen nicht einmal vor alten Menschen Respekt", sagt ein privater Wachmann.

    Laut Freddi Lohse, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft in Hamburg, betrachten viele migrantische Straftäter die Milde des deutschen Rechtssystems als grünes Licht, weitere Verbrechen zu verüben. "Die sind aus ihren Heimatländern härteres Durchgreifen gewöhnt", sagt er, "denen fehlt es an Respekt."

    "Es kann nicht sein, dass die Straftäter immer weiter die Akte auffüllen, uns körperlich verletzen, beleidigen und keine Sanktion erfahren. Viele Verfahren werden eingestellt oder auf Bewährung freigesetzt oder was auch immer. Ja, es ist ein Witz, was da vor Gericht mittlerweile passiert", sagt die Polizistin Tania Kambouri.

    Weiterlesen:

    https://de.gatestoneinstitute.org/9259/deutschland-gesetzlosigkeit

  8. Luziferischer NWO-Papst Franziskus

    Aufgepasst! Luziferischer NWO-Papst Franziskus ruft Hollywood-Juden und Satanistin Oprah Winfrey zur Hilfe, um Sie zu verführen.

    AKTUELLES: ,,Die Ablehnung von Migranten auf der Flucht von Gewalt und Hunger ist eine Kriegshandlung,  sagte Franziskus am Donnerstag.
    …. das ist Krieg, das ist Gewalt, es heißt Mord. Aber ,,Gott ist gegenwärtig“.

    Der Gott des Papstes ist, in der Tat, Luzifer. Muslimische Massen-Einwanderung bedeutet künftige Scharia – und Ermordung von Christen und Atheisten – wie in allen muslimischen Ländern.
    Die Gewalt in der Gesellschaft nimmt mit zunehmender Anzahl von Muslimen zu.

  9. Die Jesuiten ersparen uns über die Zukunft zu grübeln

    Im Juli hielt Papst Franziskus I ein erstaunliches Plädoyer für freie muslimische Einwanderung nach Europa.

    Die Jesuiten behaupten die Freimaurerei organisiert zu haben, und der damalige Jesuiten-General inspirierte Bernini zu den Baphomet/Tempelritter-Teufel-Symbolen/Figuren auf den Kolonnaden des Vatikans. Sie führten schon lange vor der ersten Gross-Freimaurerloge in London 1717 heute gängige Freimaurer-Satanssymbole ein. Das alles-sehende Auge benutzten sie spätestens 1610.

    Die Jesuiten und die Illuminaten sind im Sinne von Hegels Dialektik die These und Antithese der Weltgeschichte, 2 Arme desselben Ungeheuers. Sie treffen sich gesellig bei den Bilderberg-Tagungen, obwohl sie bzw. Kommunismus und Kapitalismus vertreten – und im Council on Foreign Relations Rothschilds/Rockefellers sind die Jesuiten die führenden Persönlichkeiten.

    Kein politisches Ereignis oder Umstand kann ohne Wissen des Vatikans ausgewertet werden. Keine signifikante Weltlage existiert, in der der Vatikan keine wichtige explizite oder implizite Rolle spielt. – Avro Manhattan, ,,protestantischer” Ritter von Malta, englischer Historiker und Agitator, 1960, ,,Der Vatikan und die Weltpolitik.”

    • Es ist wie mit zwei ertappten Verbrechern: jeder zeigt auf den anderen.

      In Wirklichkeit arbeiten sie Hand in Hand, und die Oberhand haben heute die Juden.

      Das sagen sie selbst.

  10. @ Camillentee

    Wie lange gibt es Zionisten? Zweihundert Jahre? Wie lange gibt es Jesuiten? Fast 500 Jahre

    ——–

    Ich wusste bislang noch nicht, dass die Zionisten (eine politisch, atheistische Bewegung) gegr. ( im Auftrag von Rothschild)  von Theodor Herzl, eine eigene Rasse ist.

    Nun gut, die Juden gibt's allerdings schon sein mehr als 3000 Jahren, obschon diejenigen, die sich heute als Juden bezeichnen, die falschen Juden der Evangelien sind, vor denen schon Jesus Christus gewarnt hat.

    Der Rest, der nicht Torah treuen Juden, also die militanten, radikalen Fundis erhalten ihre  Ausbildung und Gehirn-Wäsche in den zahlreichen Talmud-Schulen, das Pendent zu den Koran-Schulen im Islam.

    Spinn hier nicht rum, mein Freund Camillentee!

    Und versuch nicht immer mit dem Finger (wie in den Protokollen vorgegeben) auf den Vatikan als Oberschurken  zu zeigen.

    Der Vatikan hat mittlerweile genug Dreck am Stecken und wird seit dem 2. Vatikanischen Konzil unter dem Betrüger Papst, Paul VI, von (jüdischen) Freimaurern und (talmudischen) Satanisten beherrscht.

    1965 Nostra aetate:

    .."Sie anerkennt Wahres und Heiliges in den anderen Religionen und bestätigt die bleibende Erwählung des Judentums, in dem das Christentum  wurzelt."….

    Das muss man sich reinziehen. Die den Pfad der Evangelien verlassende judaisierte, kath. Kirche anerkennt die 'bleibende Erwählung' (Auserwähltheit) des Judentums (für alle Zeiten).  Wohlwissend, dass 93 Prozent aller heute lebenden Juden keine Juden des Neuen Testaments (geschweige denn des Alten Testaments) sind, sondern 'Juden' die von den Khasaren (einem turko-tatarischen Mischvolk aus den Steppen Asiens) abstammen.

    Im übrigen stecken in dem Satz des Betrüger Papstes gleich zwei Dicke Lügen; Erstens sind die heutigen Juden nicht die Juden des Alten Testaments und zweitens wurzelt das Christentum nicht im Judentum, denn Jesus Christus war kein Jude, sondern Galiläer und sprach aramäisch und nicht hebräisch und vor allen Dingen ist der verzeihende Gott des NT nicht der Blutsäufer und Kriegsgott des Alten Testaments, den die Pharisäer Jahwed/Adonai/Baal nannten. Die Karthager nannten ihn Moloch.:

    Nahum Goldmann und der Vatikan

    Wie viele Katholiken wissen, dass es dank  Nahum Goldmanns Einfluss, des langjährigen Vorsitzenden des ‚jüdischen Weltkongresses‘,   heute im Vatikan eine aus Katholiken und Juden bestehende Kommission gibt, die

    ... dreimal jährlich tagt, um …ähäm,….'strittige Passagen'  in den verschiedenen katholischen Büchern zu tilgen oder zu entschärfen – vom Grundschulkatechismus bis hin zu den Textbüchern, welche an katholischen Universitäten und Seminaren für die Liturgie und insbesondere für den Karfreitagsgottesdienst benutzt werden.

    Was haben sie bloß mit dem Neuen Testament angestellt, dem zweifellos «strittigsten» Buch von allen, fragt man sich da unwillkürlich.

    Herr Dr. Nahum Goldmann verrät uns leider nichts darüber…

    Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen, denn zwischenzeitlich gibt es ja das Neue Testament in ‚gerechter Sprache‘

    Dank der ‚ Jüdisch politisch korrekten‘Anleitungen des rührigen Juden und ‚kulturellen Tausendsassas‘, Prof.  Micha Brumlik, dürfte das jüdisch-zionistische Projekt ein Voller Erfolg werden.

    http://www.bibel-in-gerechter-sprache.de/

    O-Ton Brumlik:  „Die 'Bibel in gerechter Sprache' ist für den jüdisch-christlichen Dialog unentbehrlich, da sie gerade in ihrem neutestamentlichem Teil den jüdischen Wurzeln dieser jüdischen Schriften endliche Gerechtigkeit widerfahren lässt."

    Tja, ich hab’s ja schon immer gesagt: ‚Christentum ist Judentum für Nichtjuden (Goyim/Gentiles)‘

    Dass die Juden etwa den Pentateuch (das Alte Testament) und speziell die  Thora (die fünf Bücher Mose, die jüdischen Gesetze) auch in ‚gerechter Sprache‘ – immer nach dem Motto tit for tat = wie Du mir so ich Dir – umschreiben wollen, ist mir hingegen nichts bekannt. Denn das wäre mit Sicherheit für den jüdisch-christlichen Dialog von außerordentlicher Wichtigkeit. Wer immer sich im Alten Testament, dem Pentateuch, auskennt, weiß wovon ich spreche. Vom babylonischen Talmud, der Seele des khasarisch-zionistischen Judentums,  dem Hasswerk des 2. Bundes, wollen wir erst gar nicht sprechen.

    Das würde mich auch  sehr wundern, denn dann wär ja nix mehr, mit der ‚Auserwähltheit‘ des judaisch-khasarischen  Misch-Volkes und all die Vernichtungsbefehle des judaischen Stammes- und Kriegsgottes Jahwe, des großen Psychopathen,  zum Genozid, Raub, Plünderung an anderen (unwichtigen) Völkern, da Goyim/Gentiles bzw. Nichtjuden,  würden im Orkus  verschwinden.

    Aber sei’s drum: Prof. Micha Brumlik, es gibt beim Sanhedrin (dem obersten jüdischen Rat) jede Menge für Sie zu tun! Packen Sie’s an!

     

  11. Schlußbemerkung zum Thema des Stranges:

    "Bis zu 90 Prozent der in Deutschland begangenen Sexualverbrechen tauchen in der offiziellen Statistik überhaupt nicht auf", sagt André Schulz, der Vorsitzende des Bunds Deutscher Kriminalbeamter (BDK). "Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. … Es ist außergewöhnlich, dass bei bestimmten Tätern bewusst NICHT berichtet wird und die Informationen als 'nicht pressefrei' eingestuft werden", so ein hochrangiger Polizeibeamter gegenüber der Bild-Zeitung.

    Sexuelle Gewalt hat in Deutschland epidemische Ausmaße angenommen, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr als eine Million zumeist männlicher Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land gelassen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here