Deutschland: Jeder zweite Beschäftigte muss mit Armutsrente rechnen

Sie hören immer nur von einem reichen Deutschland? Das erzählt ihnen ihre Kanzlerin. Aber im realen Deutschland wird jeder zweite Beschäftigte eine Rente erhalten, welche niedriger ist als der Grundsicherungsbedarf.

Von Redaktion/aek

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland kann im Alter nur mit einer gesetzlichen Rente auf Grundsicherungsniveau rechnen. Das geht nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" aus einer aktuellen Datenübersicht der Bundesregierung und des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor.

Demnach ist aktuell ein monatliches Bruttogehalt von 2.330 Euro notwendig, um im Laufe eines durchschnittlich langen Arbeitslebens von derzeit 38 Jahren eine Rente in Höhe der staatlichen Grundsicherung im Alter zu erzielen. Von den gut 37 Millionen Beschäftigungsverhältnissen, die in der aktuellen Verdienststrukturerhebung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2014 erfasst wurden, verdienten jedoch rund 19,5 Millionen Beschäftigte weniger als 2.330 Euro im Monat. Damit bekämen 52 Prozent der Beschäftigten im Alter eine Rente von weniger als 795 Euro. Das ist aktuell der durchschnittliche Grundsicherungsbedarf im Alter.

Trotz des hohen Beschäftigungsstandes müssten viele Arbeitnehmer in eine unsichere Zukunft blicken, kritisierte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken, Sabine Zimmermann, die die Daten angefordert hatte. "Die gesetzliche Rente muss so gestärkt werden, dass niemand Armut im Alter fürchten muss", forderte Zimmermann.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Deutschlands Exportabhängigkeit rächt sich

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Die Pessimisten haben Recht behalten. Alles Lug und Trug. Ist auch idiotisch von einem Politiker, der in seinem privaten Leben nichts zustande gebracht hat, an der Wahlurne den Schalter umzulegen und auf Onkel aus Amerika zu bauen.

    Deshalb ist auch kein falsches Mitleid angebracht.

  2. Ich hole aus einem System immer so viel heraus, wie ich hineinstecke und will, was ein deutscher Renter dann definitiv bekommt. Wenn ich die Deutschen hasse gönne ich ihnen natürlich nichts , zumal Milliarden Euros  für die dolce far niente-Infiltranten gebunden sind. Wenn die Deutschen sich das gefallen lassen und die khasarische Deutschenhasserin nicht in die Hölle jagen, müssen  sie sich eben die Rechnung  von ihrer GmbH-Geschäftsführerin machen lassen. Jeder ist seines Glückes Schnied. So efach ist das.. Wenn ich mir vorstelle, dass die meisten EU-Staaten von Deutschland inirgendeiner Weise zwangsfinanziert werden, die "Unterstützten oft weit das doppelte Vermögen wie die Dweutschen haben, reicht mir das. Hinweg mit dieser verdammten Ungerechtigkeit !!!!

    1. Bis auf den Quark, daß jeder seines Glückes Schmied ist, ist es ja im Großen und Ganzen richtig. Aber warum sollte man die anderen Deutschen nicht hassen? Nur, weil man selber einer ist?

      1. Richtig, bis auf den neoliberalen Mist, dass jeder seines Glückes Schmied sei, ist das gut.

        Ich habe immer sehr viel mehr in etwas hinein gesteckt, als ich zurück bekommen habe, dies gilt auch für politische Arbeit.

        Das kann man aber nicht durchhalten. Man muss irgendwann mal auch gut was zurück bekommen, sei es finanziell, sei es ideell. Sonst brennt man aus.

        Die Frage wäre sowieso, wer ist das "deutsche Volk"? M. Meinung gibt es das schon lange nicht mehr. Ein Volk ist in sich relativ homogen und vor allen Dingen solidartisch, davon kann man bei den Deutschen schon lange nicht mehr reden. Sie achten auch nicht ihre Kultur und ihre Kultur-, bzw. Wissens-Träger, sie laufen zu Millionen irgendwelche Deppen hinterher. Richtige Deutsche, so wie ich sie verstehe, tun so was nicht.

        Aber das ist egal, es gibt jedenfalls keinen Grund mehr sich für so eine Masse zu engangieren.

        Dieses komische Hass-Wort ist natürlich genauso blöd. Es gibt ja auch noch Grautöne zwischen den extremen Gefühlen. MIr sind die Deutschen einfach egal geworden. Ich kann sagen, das war ein langer Weg.  War aber gut so.

  3. Super, ganz goße Klasse, wir sind kein Stück weiter gekommen. Als würde es nicht reichen, dass Deutschland und die Deutschen scheinbar von der ganzen Welt gehasst werden, nein, wo denkt man hin, die Deutschen müssen sich natürlich auch noch selbst und gegenseitig hassen, drunter geht's Nix.

    Ich find's nur noch lächerlich, ihr schwafelt voller Hass über den dummen Michel, steckt aber selbst so Halstief im Plan, lasst euch dazu herab genau das zu tun, was von euch erwartet wird ohne es scheinbar zu bemerken – leuchtet da nicht wenigstens ein ganz kleines Licht auf ?

    Nee, wahrscheinlich nicht, man ist ja viel zu sehr damit beschäftigt Hassparolen über das eigene Land und die Landsleute abzusetzen.

    Dabei stimmt die Annahme, die Deutschen sind dumm, sehn nichts und wollen sich alles gefallen lassen, doch längst nicht mehr, aber überhaupt nicht !

    Wir wissen, die Statistiken über die Beliebtheiten der Regierung sind gefälscht, keiner von uns kennt Leute die die Poltik beklatschen, die Trolle im Netz suggerieren nur, dass es da irgendwo eine Mehrheit gäbe, die Ja und Amen sagen will. Das ist doch Absicht !!!

    Macht doch mal endlich die Augen auf, seht was wirklich ist und stärkt eurem Volk den Rücken als zum Rückentreter zu mutieren.

    Aber wem sag ich das ? – den letzten Trollen ?!

    1. @Mona L.  Ihr Inhalt, beinahe alles Käse oder ganz einfach nur ihre Sichtweise durch das blau getönte Brillenglas?

      Wie kommen Leute, die die letzten 50 Jahre in der Realität gelebt haben, ihren täglichen Einsatz gegen eine Übermacht von Parasiten, Schmarotzern, Neunmalklugen, Sozialnomaden und dergleichen gestemmt haben dazu, diesen in der Anbahnung der Roßkur, den Rücken zu stärken, wo diese noch nichtmal das Werzeug für eine Installation einer Schubumkehr in die Hand zu nehmen gedenken?

      Wer ist hier der große Troll?

       

          1. Genau..die Deutschen kann man nicht wachküssen..die brauchen 'nen sanften Tritt.

            Aber nicht zu dolle..sonst fallen sie…

        1. Meine Mittel sind begrenzt. Ich agiere damit, den Schnarchsäcken, den Spiegel schonungslos vor ihre Langnase zu setzen. Es wird einmal der Moment kommen, wo sie nicht mehr umhinkommen sich dem Blick ihrer eigene Visage und einer folgenen Feststellung zu entziehen.

  4. Das mit der Rente ist ein Ablenkungsmanöver. Richtig müsste es heissen: nur die wenigsten werden in das Rentenalter kommen. Durch das Chemtrailsprühen und alle anderen Gifte werden Allergien und Autoimmunerkrankungen ausgelöst.  90fach höhere Strahlenwerte durch die ca. 250.000 Sendemasten, Richtwerte, die nur in Deutschland erlaubt sind und Impfungen der Säuglinge mit Aluminium und Quecksilber sorgen dafür, dass die Menschen nicht alt werden.

    Ganz davon abgesehen, dass der geplante Finanzcrash Millionen von alten Menschen auslöscht, Altenheime, kein Geld, keine Pflege. Die alten Menschen sind gefährlich, die haben noch einen Sinn für Recht und Unrecht, während die jüngere Generation, die nur noch auf ihr Handy schaut, immer blöder wird und ungefährlich sind für die Satanisten.

    Gestern erreichte mich ein E-Mail von dem Mitarbeiter eines Professors, dass es Studien gibt u.a. aus Australien, dass das Immunsystem durch die ,,Umwelteinflüsse'' nicht mehr in der Lage ist, Krankheiten als Krankheiten zu erkennen.

    Darum macht euch keine Gedanken über die Renten, die Satanisten haben auch noch den Bürgerkrieg und 3. Weltkrieg im ,,Ausschank''.

        1. @Kamillenturm

          Geistige Äußerungen lassen sich grob aufteilen in Tatsachenbehauptungen und Werturteile. Deine Feststellungen sind Werturteile,die eines Beweises nicht zugänglich sind. Ich präsentiere dir hiermit fedoch noch einmal Tatasachenbehauptungen von 2 israelisch/jüdischen Ministerpräsidenten,die eines Beweises zugänglich sind  und dazu fordere ich dich auf Stellung zu nehmen. Ich persönlich behaupte noch einmal, dass die Herrenrasse der größte Weltverpester aller Völker ist  gegen die unbarmherziger Widerstand zu leisten ist. Aussage 1 des jüdischen MP Menachem Begin vor der  Knesseth:" Unsere Rasse ist die H e r r e n r a s s e. Wir sind die heiligen G ö t t e r   auf diesem Planeten. Wir sind weit entfernt von den m i n d e r w e r t i g e n  Rassen , wie sie von Insekten sind..  Andere Rassen werden als m e s c h l i c h e  E x k r e m e n t e  betrachtet. Unser Schicksal ist es, die H e r r s c h a f t !!!!!! über die   m i d e r w e r t ig e n  Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unsere F ü h r e r n   mit  einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere F ü ß e   l e c k en"

          2. Aussage des israelischen/ jüdischen Premierministers Ariel Sharon:" Amerika regiert die Welt und wir J u d e n !!!!! regieren Amerika."

          Die  Basis dieser teuflisch-perversen Gedankengänge sind der von Hochbanksterjuden finanzierte Plan von Richard Graf v. Coudenhove-Kalergie aus dem Jahre 1925 "Praktischer Idealismus" und der Kaufmann-Plan.

          Du wirst hiermit konkretst aufgefordert dazu Stellung zu nehmen ohne Papst -Ablenkung , Jesuiten oder andere Ablenkungsstrategie oder halt deine verdammte Klappe, dann wissen wir alle hier im Forum, was deine Herrenrasse vorhat. Dann verstehe ich allerdings langsam politische Testamente ganz anders als man uns  offensichtlich extrem verlogen versuchte  einzulullen.Ich sage dir, ihr seid wohl sehr gut verclant und habt viel ertrogenes Geld, ob das ausreicht wird sich allerdings zeigen.

    1. @camilotorres

      ..nu vermies uns doch nich noch das Weihnachtsfest..man traut sich ja kaum noch was zu kaufen.

      Denk immer an den guten Nietzsche:

      Was uns nicht umbringt..macht uns stärker.

  5. Die Linken propagieren eine Mindestrente von 1050 € – und machen sie mit dem Beführworten von grenzenloser Einwanderung unbezahlbar.

    24 Mrd. € – ungefähr soviel kosten uns Merkels Gäste pro Jahr. Damit könnte man wahrscheinlich schon eine akzeptable Mindestrente finanzieren – ist aber politisch nicht gewollt.

    Die Deutschen leiden aktuell unter zwei Fehlentwicklungen: Neoliberalismus und Masseneinwanderung.

    Um diese Mißstände abzuschaffen, sind die Bundestagsparteien durch die Bank ungeeignet, denn sie sind auf der Gegenfahrbahn unterwegs.

    Die AfD will die soziale Marktwirtschaft von Ludwig Erhardt, also Ordoliberalismus, was schon recht sozial ist und sie will die Remigration.

    Die Deutsche Mitte von Hörstel will ähnliches, will sogar das Zinssystem abschaffen, ist aber bei der Remigration nicht so konsequent wie die AfD.

    Ein Einzug von AfD und Deutscher Mitte in den Bundestag ist also anzustreben. Eine Koalition dieser Parteien scheint mir interessant.

  6. Ein Dach über dem Kopf und mehrere warme Mahlzeiten kann man im Alter leicht bekommen, wenn man beispielsweise GEZ nciht bezahlt oder auch einfach mal frei seine Meinung äußert.

    Also keine Sorge anstatt der zugigen Brücke gibt es immer noch die Alternative Knast. Für viele dann Alternativlos in Merkelistan.

    Sehr zu empfehlen 53 Tage Knasturlaub zum Wäschewaschen, intensiven Duschen, Fernsehen, Sattessen – einfach keine GEZ Zwangsmitgleidschaftsbeitrag an den nicht rechtsfähigen Verein bezahlen und die Vermögensauskunft verweigern.

    Wir sind ein reiches Land, im Knast haben wir für jede abgearbeitete Arbeitsbiene noch ein Plätzen frei, also hört auf zu jammern.

    :o) frohe Weihnacht.

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.