Syrische Flüchtlinge. Bild: Flickr / EU-Kommission CC-BY-ND 2.0

Alterstests in Dänemark zeigen, dass rund drei Viertel aller wegen Zweifeln überprüfter angeblich minderjähriger Asylbewerber in Wirklichkeit schon volljährig sind.

Von Michael Steiner

Wer minderjährig ist, bekommt in den meisten europäischen Ländern eine bevorzuge Behandlung im Asylverfahren. Auch in Dänemark, welches in Sachen Asylgewährung äußerst restriktiv ist. Zudem bietet das nordeuropäische Land auch eine bessere (kindgerechte) Unterbringung und die Möglichkeit, die Eltern nachzuholen. Deshalb schicken so manche Eltern ihre Kinder vor – und manche junge Erwachsene machen sich (Dank fehlender Papiere) einfach jünger.

Die dänische Ausländerbehörde DIS weiß um den Umstand und die Versuchung, sich einfach jünger zu machen, um sich Vorteile im Asylverfahren zu beschaffen. Deshalb beauftragte man bei besonders zweifelhaften Fällen das rechtsmedizinische Institut der Universität Kopenhagen, Alterstests mittels Röntgenstrahlung durchzuführen. Damit folgt das Land den schwedischen Nachbarn, die diese Methode ebenfalls eingeführt haben.

Das Ergebnis der Tests ist eindeutig: Von den bislang gut 800 getesteten minderjährigen Asylbewerbern waren demnach 600 über 18 Jahre alt, berichtet die Zeitung Jyllands-Posten. Damit bestätigte sich der Verdacht in 74 Prozent der angezweifelten Fälle. Bis Jahresende sollen insgesamt 1000 Fälle behandelt werden. Dabei wurden jene Fälle überprüft, in denen die Minderjährigen zu alt für das von ihnen angegebene Alter aussahen, oder wo deren Lebenslauf für das angegebene Alter zu viele Aktivitäten enthält. Wer sich dem Test verweigert, wird vom Amt einfach als Erwachsener eingestuft.

Loading...

Zwar gilt die Methode, mittels Röntgenbildern von Händen und Zähnen eine Altersbestimmung zu machen als nicht zu 100 Prozent sicher, da bei Testläufen vierjährige Spannbreiten möglich waren (also z.B. 19-Jährige, die dann jeweils als 17-, 18-, 19-, 20- oder 21-Jährige eingestuft wurden), doch die Annäherungswerte erlauben auch Dank der Tests inzwischen eine Einengung auf maximal 2 Jahre Spanne. Zusätzlich fügt das Institut noch die Wahrscheinlichkeit hinzu, so dass es dann beispielsweise heißt, dass der Untersuchte zu 80 Prozent 18 Jahre oder älter ist.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Loading...

14 KOMMENTARE

  1. In diesem Zusammenhang ebenfalls interessant wäre mal eine Auskunft an die Zahlschafe, welche glaubhaften Asylgründe Minderjährige so vorzubringen haben. Politische Verfolgung…???… Folter…??? …eher unvorstellbar bei Kindern.

    Weiterhin wäre gegen die Eltern der "allein weitgereisten Minderjährigen" Strafantrag zu stellen, wegen Verletzung ihrer Fürsorge- und Aufsichtspflicht.

    Schlussendlich hat Familienzusammenführung, wenn darauf bestanden wird, grundsätzlich nur im Heimatland stattzufinden!  

  2. Wenn die AfD an die Macht kommt ist mit diesen ganzen Betrügereien Feierabend.

    Die schickt die nämlich postwendend in Auffanglager in Nordafrika zurück und behandelt dort ihre Asylanträge.

    Die AfD will diese Rapefugees gar nicht erst nach Deutschland einreisen lassen. Wohlwissend, dass es sich dabei mehrheitlich um kriminelle Betrüger handelt.

    Rapefugee – you are not welcome! Go home!

    • Kleine Korrektur notwendig.

      Der Kuckuck bringt seine Eier grundsätzlich nur in anderen Nestern unter!

      Und jetzt kommts:
      Wachsen die Kuckuckskinder in der Gastfamilie heran, stoßen sie gezielt die "einheimischen" Kücken aus dem Nest in den sicheren Tod, um für sich die Versorgungsressourcen zu sichern.

      Kann in jedem Heimatkundebuch der dritten Klasse nachgelesen werden! Daher Allgemeinwissen für alle mit Schulabschluss… scheinbar aber nicht für Berufspolitiker! 

      • Sehr gut..man kann doch von der Natur soviel lernen..für's eigene Überleben.

        Ja die Politiker sind lernresistent..und sollten ihres Amtes enthoben werden..zum Wohle der Allgemeinheit!

    • Das ist eine Frechheit….. das Anwesen liegt ziemlich außerhalb der Stadt. Wie sollen die Armen nun zum Flirtkursus und ins Kreus treten kommen ?

      Ich würde übrigens auch gerne so wohnen . Mit jedem Tag wird mein Wunsch, mich als Asylantin irgendwo registrieren zu lassen, größer .

      • Hallo … das bringt der Wirtschaft Aufträge, wenn die mit der Hütte durch sind ! Wir würden da zuviel putzen und pflegen, uns will da keiner !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here