WTC7: 9/11-Studie bringt offizielle Theorie ins Wanken

Ganze zwei Jahre lang forschte man an der University of Alaska Fairbanks am Einsturz von Gebäude 7 des World Trade Centers. Das Ergebnis bringt die offizielle Theorie ins Wanken.

Von Marco Maier

Bislang hieß es bezüglich des Gebäudes 7 des World Trade Centers immer, dass Feuer in den Büros zu dessen Einsturz führte. Doch Dr. J. Leroy Hulsey und zwei weitere wissenschaftliche Doktoren von der University of Alaska Fairbanks haben in einer zweijährigen Studie die offizielle Theorie komplett über den Haufen geworfen. Alle drei arbeiten mit den "Architects and Engineers for 9/11 Truth" zusammen.

Bereits im letzten Jahr sagte Hulsey zu MintPress News: "Wir werden den Einsturz untersuchen. Wir werden möglicherweise nicht in der Lage sein ihnen zu sagen, was die Ursache dafür war, aber ich werden ihnen sagen können, was es nicht war". Nun wurden die vorläufigen Ergebnisse der Studie veröffentlicht.

"Es sind unsere vorläufigen Schlüsse, basierend auf unserer aktuellen Arbeit, dass Feuer nicht den Zusammensturz dieses speziellen Gebäudes verursacht hat", so Hulsey in einem Interview auf dem Justice In Focus Symposium. Poblematisch sei vor allem der Umstand gewesen, dass nur wenige Details verfügbar waren. Ein Großteil des Bauschutts wurde zerstört und manche Teile auch irgendwo in Tresoren weggeschlossen.

Loading...

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Rheumatoide Arthritis-Medikament zeigt Erfolge bei Covid-19

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

50 Kommentare

  1. Träger der Gebäude, wurden zur Verschrottung weggefahren. Angeblich gingen diese auch nach China. Aber, der Zweck heiligt die Mittel. Von dem heißen Abriss, wurden die Münchner Rück und die Axa, als Rückversicherung getroffen.

  2. Ich habe die offizielle Version nie geglaubt, da die Einstürze schlicht und ergreiffend gegen jedes physikalische Gesetz sind. Wer das Glück oder Pech hat, weiss auch für was ground zero urspünglich stand. Dieses Ereignis ist allerdings ein Paradebeispiel, wie die MSM die Menschen manipulieren. Es passiert etwas, ohne Beweise weiss man ein paar Stunden später wer Schuld hat und wiederholt dies im Halbstundentakt. Leute die auf Ungereimheiten aufmerksam machen, werden von da an als Verschwörungstheoretiker abgetan. Der Untersuchungsbericht – der diesen Namen nicht verdient – wird dann so abgefasst, dass er der Berichterstattung angepasst ist. Konnte man auch bei der MH-17 gut beobachten

    1. "…Einstürze schlicht und ergreiffend gegen jedes physikalische Gesetz sind."

      Ja so ein Humbug! Das übergeordnete phsikalische Gesetz ist, dass alles nach unten (also Richtung Erdmittelpunkt) stürzt auf diesem Planeten. Alles! Ohne Ausnahme. Ansonsten hätte Isaac Newton was falsch verstanden. Und WTC7 ist (wie die anderen Gebäude auch) mustergültig gesetzmäßig eingestürzt. Über die zum Einsturz führenden Ursachen mag man streiten können, über die Tatsache ansich natürlich nicht.

      Daher bitte etwas mehr Präzision bei der Meinungsformulierung… 🙂

      1. Das ist nichts Neues,

        auch in Dresden vor 80 Jahren war "Das übergeordnete phsikalische Gesetz" aktiv . Von irgendeiner Verantwortung und Schuld kann da keine Rede sein . 

        Das übergeordnete phsikalische Gesetz hat allerdings einen Namen : Terror.

  3. Dass ein Hochhaus, so perfekt in sich selbst zusammenstuerzt, ohne Nachhilfe, daran glaube ich nicht. Es mag einstuerzen, aber der Schwerpunkt des ersten Nachgebens der Statik geschieht wohl kaum an allen 4 Eckpunkten zugleich. Es wuerde auseinanderfallen in irgend eine Richtung oder  auch in die Mitte, aber ein Eckpfeiler bliebe hoeher bestehen.

  4. es sind zu viele Leichen im Keller begraben,, es lohnt sich nicht darüber die Köpfe zu zerbrechen.. Und wem soll es helfen (unschuldigen Toten in den Towers oder dem anderen 100tausend und Milionen von Toten, den die US-Falken auf dem ganzen Welt, Mord u. Todschlag bzw. Völkermord betrieben haben)

    Diese US-Yenkeeys sollen damit jeden Tag Leben – sollen es in den Schulen/Gotteshäusern/Strassen diesen Zeleblieriren und gar in Ihren sg. Unabhängigkeitserklärung nachfassen!!

     

    ________________________________________________

     

    Die Medienhuren (Mainstream) soauch die Lügensöldner (Anwälte, Analytiker, Berater) sind alle gekaufte "Sprachrohre".. daran wird sich NiX ändern.. einmal Terrorist immer Terrorist!!

    _______________________________________________________

    EMPA-Dübendorf, musste Tribut abliefern als Geo-Staatiker sich damit befasst haben!

    Mich fasziniert immer nur das eine EFFEKT!

    ..hier im Bild seht Ihr das effekt-deutlich "STAUB-WOLKEN"

    1. Staub entsteht ausschliesslich durch Athmospherischen-Druck
    Ein in sich zusammenfallender Gebäude – fällt in sich zusammen – entsteht dabei keine Staub-Wolke wie ein Atom-Pilz oder Vulkanischem-Ausbruch mit Staub-Wolken!

    Hier ein Tipp:
    Die MilitärFreaks beliefern/posten über Youtube usw. zerbombung von Gebäuden,, was dabei entsteht ist nicht "zusammenfallen" sondern "Staub-Wolke" verursacht durch Atmosphärischen-Druck.. dabei wird jedes instabile Korn-Kette auseinander zerklüftet!

    Den selben effekt, bekommt Ihr auch zu sehen, bei s.g. "Kontrollierte-Sprengung" von Gebäuden od. Türmen/Kaminen.. auch hier wird mit Atmosphärischem-Druck die Zerstörung voll zogen,, dabei entsteht stets "Staub-Wolke" um den ein zu dämmen wird ein Sicherheits umschrimung vollzogen u. mit Wasserkanonen die Staubbildung eingedämmt!

    Aber,, bei einer Naturkatastrphe wie "Erdbeben" ergibt ein vollkommen anderes effekt,, die Platten falllen in sich zusammen und stürzen als ganzes Brocken in sich zusammen..
    seht mal Bilder von "Erdbeben zerstörten Wohngebieten"
    ** keine STAUB-WOLKEN -/- dafür Trümmer in Grossen-Blöcken**
    es sieht so aus als wäre es Puzzel das zusammen gesetz wird..

    TwinTower's u. WTC7 (gab keine PuzzelStücke – Nur StaubWoke)
    WTC7 stand Aufrecht, als die Reuters-Reporterin (Medienhure) den vorgefertigten CIA-Text als Live-Sendung einbrachte.. teilte Sie mit die WTC7 sei ein gestürzt.. dabei aber im Hintergrund,, siehe da.. der Steht Aufrecht..! (womöglich wurde die Sprengung nicht Synchron ausgeführt)

    ..9/11 ist ein Hollywood-BlockBuster !!
    sehr viele haben, sich dumm u. dämmlich Verdient, ergaunert – belogen!!

     

  5. Wenn der Turmeinsturz auch ein Artefaskt war ,dann erleben wir  seit Jahrzehnten ein die USA kolonisiertes 'Ostamerika', in dem absolut nichts unmöglich ist.

  6. Ein staatliches Verbrechen an den eigenen Bürgern, kann man auch mit gefakten Gutachten auf Dauer nicht vertuschen. Wenn Ungereimtheiten, technische Widersprüche und missachtete Zeugenaussagen dazu kommen, wird die staatlich-fingierte Version zur Lachnummer !

    Die Täter UND Mitwisser gehören an den Galgen !!!

  7. Manche Teile wurden weggeschlossen!

    Naja, dass sagt alles. Das wird auch mit antiken Fundstücken gemacht. Der Vatikan hat ein Archiv, was keiner sehen darf. Also hat man die Lügen schon zugegeben und ich brauche seit 30 Jahren so eine tolle Geschichte, wie diese hier echt nicht mehr ernst zu nehmen.

    Aber ich frage mal in die Runde. Wie dumm muss man sein, wenn man noch so einen Artikel ernst nimmt und auf Inhalte hofft?

    Wie dumm muss man sein? Wenn man den Lauf der Welt gerade jetzt betrachtet.

     

  8. Geht nicht, gibts nicht!

    Was nicht passt, wird passend gemacht !
    Es grüßt die USA ! SKRUPELLOS und VERLOGEN.

    Ob Süd oder Nord, schwarz oder weiss, Haus oder Turm, Vietnam, Kennedy, Assad, Hussein, Osama bin Laden und so weiter, und so weiter.

  9. Sind zwar im Grunde genomme 'olle Kamellen' aber ein weiterer Beleg, welcher die Truther stärken dürfte.

    Ändern wird sich jedoch nix an der offiziellen Version: Der Bösewicht Osama bin Laden bleibt der 'boogey man'.

    Wie immer muss man auch bei 9/11 'der Spur des Geldes folgen und die führt direktemang zu Larry Silverstein, einem Auserwählten und 'Amigo' der erst kurz vorher die Towers zu einem 'Freundschaftspreis' von der New York Port Authority erwarb und hoch, sehr hoch, gegen Schäden, verursacht durch Flugzeuge, versicherte ('jewish lightning' nennt man so etwas im US-Jargon).

    Global Research schreibt dazu:

    The New York Port Authority was having difficulty renting out space in the Twin Towers. More importantly there was a huge asbestos liability. Surprisingly these Towers were sold to a new owner Larry Silverstein just three months prior—who managed to get an insurance contract for a big payout if any of the Tower buildings got hit by an airplane. This is a fact!

    WER wirklich davon profitierte

    Fakten und keine Fiktion

    http://www.globalresearch.ca/9-11-who-really-benefited/25762

    1. STIMMT!
      Zu Larry Silverstein kann man sagen: Der hat nen Tick!, oder der tickt anders als die Anderen.
      Er sieht blöd aus , ist aber nicht dumm.

      Aber Versicherungsbetrug!? 
      Physik, fünftes Schuljahr erklärt Fakten zum Thema und lässt keinen Platz für Fiktionen

      1. Die haben mehrere Fliegen mit einer Klatsche geschafft, der Versicherungsbetrug ist nur ein kleiner zusätzlicher Teil der Sache, wenngleich auch nicht ohne. Immerhin wurde der grösste private Versicherer in die Pleite getrieben und der Weltgrösste Rückversicherer, Die Allianz, finanziell scher belastet.

  10. Nicht enmal Gebäude tun diesen Vebrechern den Gefallen, von selbst einzustürzen! Deshalb mußte man etwas nachhelfen. Es war der endgültige moralische Zusammenbruch der USA. Die Gebäude kann man wieder errichten, die Moral ist im Feuer der gesprengten Towers verbrannt!

    Sie haben dabei mehr verloren als gewonnen!

  11. Ich habe, vor Jahren, eine Dokumentation im TV sehen können. Der Architekt der Gebäude führte den Einsturz der Gebäude auf die hohen Temperaturen durch brennendes Kerosin zurück. Die Temperaturen, hätten die Klammern, mit denen die einzelnen Stockwerkplatten, festgeklammert wurden, erweicht und somit wären die Stockwerkplatten nach unten gefallen.

    Damals habe ich ihm das, aus purer Naivität, geglaubt. Heute sage ich mir, so gleichmäßig kann kein Feuer über die oberen Etagen brennen, das damit alle Klammern, des obersten Stockwerkes, gleichmäßig erhitzt werden, damit diese zur selben Zeit, im gleichen Bruchteil einer Sekunde, so nachgeben, das die Platte, nach unten, auf die nächste, untere Platte rauscht. Und sein Sinnen, so wäre Platte auf Platte gefallen und das Gebäude eingestürzt. Das muss man sich heute einmal gegenwärtigen, das an jeder Klammer die gleiche Temperatur anliegt, obwohl die Flugzeuge absolut nicht oben, sondern in der Mitte einschlugen. Das heißt, das oben überhaupt kein Kerosin vorhanden war, das hätte brennen können. Auch waren die Temperaturen, nicht unerträglich heiß. Sonst hätten die Rettungskräfte nicht nach oben eilen können und Verletzte und Betroffene, nach unten. Desweiteren, wer etwas mit Motoren zu tun hat, der weiss, was fettes Gemisch oder fette Verbrennung ist. Und, das war laufend zu beobachten. Das fette Gemisch, bekam zu wenig Sauerstoff und somit waren laufen schwarze ualmwolken sichtbar. Dieses fette Gemisch kühlt eher, als das es Temperaturen erzeugt. Und jetzt der Witz des Jahrhunderts, alle Platten fallen nacheinander, aufeinander. Dies bei den unterschiedlichsten Temperaturen, in den einzelnen Stockwerken. Nicht eine Platte hing einmal an der Seite durch und verzögerte das systematische nacheinander Aufschlagen. Wahnsinn, das ein paar Tausend Klammern, alle zur rechten Zeit nachgeben. Wie Dominosteine. Nur, wenn man das einräumen würde, hätte das Gebäude, erst ab Einschlagstelle, nach unten absacken dürfen. Dorthin, wo auch das Kerosin hätte fließen müssen. Aber, wo war das ganze Kerosin? Ich habe etliche Filme gesehen. Viele Verletzte. Viele Feuerwehrleute unten im Foyer, des ersten Hauses. Aber alles, war trocken. Nicht ein Verletzter, der sich retten konnte, war naß.

    1. ..bei allen Hochhäuern auch bei Wolkenbirnen – Sprinkler ein Must-have..!

      Sprinker-Zentralen, müssen je 3Stockwerke oberhalb u. unterhalb versorgen!!

      ..also,, wenn Indikatoren ansprechen wird in allen 6Stockwerken der aus der Sprinkler-Zentrale ausgelösst..! wenn Sprinkler die Flussmenge überschreiten – aktiviert es zusätzlich alle Sprinker-Zentalanlagen  auf dem gesamten Bauwerk.. (also müssen alle,, 30Sprinker-Zentralen – Gesammte Komplex überfluten bzw. abkühlen durch WASSER-MARSCH..)

      …FAKT ist, neben Wasser-Sprinkeranlagen gibt es noch die Gas-Sprinkeranlagen!!

      …KOMISCH keines der Beiden-Löschsysteme wurde je ausgelösst
      …KOMISCH auch das diese nicht einmal bei Manuellen-Betätigung ansprochen haben
      …KOMISCH nicht einmal die Feuerwehr konnte diesen aktivieren
      …so ein Pech aber,, dann wenn Technik gefragt ist gerät es in Verzug..!!

      1. Jetzt informieren sie sich doch mal umfassend sie Sprinklertheoretiker. .Am besten sprinkeln sie ihr Halbwissen in den dafür vorgesehenen Ort.

        Abba,hinsetzen! Wenn ich bitten darf.

    2. Ein Semester Stahlbau reicht eigentlich um über die offizielle Darstellung zu lachen, leider erinnern sich die meisten noch nichtmal an den Energieerhaltungssatz oder daran, dass Flugzeuge eine Minimalaluleichtbaukonstruktion sind.

  12. Die offizielle Version ist natürlich nur eine Fiktion:

    Fiktion: "(lat. fictus = erdichtet), Unterstellung eines in Wirklichkeit nicht vorhandenen Sachverhalts durch den Gesetzgeber (z. B. "Wer zur Zeit des Erbfalles noch nicht lebte, aber bereits erzeugt war, gilt als vor dem Erbfalle geboren", § 1923 BGB). Anders als die Vermutung ist die F. unwiderlegbar …"

    (…weil offenkundig, ne?)
    http://www.rechtslexikon.net/d/fiktion/fiktion.htm / https://www.youtube.com/watch?v=UiXbrtYUrJo

    Schon vergessen, was der Jude Larry Silverstein zur Feuerwehr sagte? Der Jude Larry Silverstein sagte: "Let's pull it". Also etwa: "Sprengt es kontrolliert, Jungs, ihr habt drei Minuten Zeit. Das sollte klappen." Und das ist Gott sei Dank wirklich nur eine Sache von Minuten, weil alle Häuser in den USA ab einem Obergeschoss schon immer von israelischen Abrissexperten der Firma "Mossad pulls it" betreut werden um sie auf Knopfdruck dem Erdboden gleichmachen zu können – als Sicherheitsgründen versteht sich. Sagt unser alter Freund, der Jude Larry Silverstein, na ja, auch mehr oder weniger.

    https://www.youtube.com/watch?v=Wq-0JIR38V0

     

  13. zum Vergleich,, könnt Ihr mal selbst googln od. deeprooten gar youtub'ln

    "Empire State Building 1945 Airplane Crash, New York US"

     

    9/11.. Die B747 od. so. sind aus Verbundmaterialien hergestellt (meisst sind es ALU-Chaisses) Metariolisch ist es unmöglich – das sich so ein Verbundmaterial über 900m2 in durch schneidet.. siehe 1945 ein B2-Bomber der ebenfalls aus ALU ist..!
     

    *der ist kein 3m über die Fassade hinweg gekommen.. nach der Crash fielen Flugzeug Rumpf u. Teile einfach der Fassade herunter zum Gehsteig…

     

     

    https://www.youtube.com/watch?v=o9eyd0H6TwQ

     

  14. Folgendes weiß ich aus den Bildern: Da sind zwei wohl vollgetankte Flugzeuge in die Türme geflogen. Nach angemessener Brandauer  sind diese, in der physikalisch zu erwartenden Weise, in sich zusammengebrochen. Das durch die Einschläge entstandene Feuer in WTC 7 konnte infolge des Ausfalls der Wasserversorgung nicht gelöscht werden. Erwartungsgemäß sackte auch dieses Gebäude nach ausreichender Hitzeinwirkung in sich zusammen. Deutlich ist zu erkennen wie der Brandherd praktisch den Gebäudekern aufweichte weshalb dieser dem Zusammenbruch  voreillte und hierdurch die Aussenwände leicht nach innen gezogen wurden. Also in den Aufnahmen verhielt sich alles genau so wie es in der offiziellen Version dargestellt wird. Diese ganze Mär von Sprengung und dergleichen ist alles reines Affenfutter. Und letztlich,welcher Hirni würde so einen Anschlag planen. Flugzeugeinschlag,gepaart mit hunderten präzise angebrachten Einzelladungen. Das ganze natürlich unauffällig vorbereitet und perfekt getimed. Das ist doch alles Bruns für die Heerscharen mit Halbhirnen und jahrelanger Hollywoodsprengerfahrung. Das jetzt schon wieder so eine Firgur mit Fernsehprofessorgesicht irgendwas von irgendwas ins Mikrofon schnuddelt ist der PR geschuldet. also Leute vergesst das mit dem Sprengen. Es bleibt dabei. Es handelt sich um PR und Affenfutter.

    Sollte jedoch tatsächlich jemand was überprüfen wollen,dann bitte die Dinge welche sich nicht per einfachem Videobeweis wiederlegen lassen. So zum Beispiel die Fragen zu den Entführern. Wer saß da wirklich im Cokpit. Wer waren die Attas und die alle. Woher kam das Geld!! Da gibt es für mich die wirklichen Fagen. Das Allgemeine und im Regelfall hoffnungslos unlogische mithin, dümmliche, Gebrabbel über vermeintliche Sprengungen outet doch nur den eingeschränkten Erkenntnisshorizont der Vertreter dieser "Thesen" und verringert den Ermittlungsdruck auf die wahren Hintergründe der, sofern vorhanden, Selbstmordentführer. 

     

    1. Da sind zwei wohl vollgetankte Flugzeuge in die Türme geflogen

      erklär mir du Geniee,,

      vollgetankt..?

      von wo sind die gestartert "Abflug Port" und "End Port"..?

      bist du in der Flugbranche tätig..

      so müsstest wissen dass die Flugkörper auf distanz getankt werden und keine 100km bzw. 20min. Flugstunden-last mehr betankt werden dürfen..

       

      sieh dir bitte den "1945 empire od. chryslerTower" oder ein andres Ausschaumaterial über Militärzerbombung u. Erdbeben-Katastrophen mal an..
      Danke dir für dein Aufmerksamkeit u. Wertschätzung.. über 9/11 BlockBuster!!

      1. @Bezahler

        Du verdammter Troll  offensichtlich weißt du was die Satane da wieder angerichtet haben und du hast offensichtlich den Auftrag den Vorgang zu vernebeln. Diese finstere Landsmannschaft muß hochgradig deelitisiert werden und in den Knast abwandern.

        1. Diese "Trolls" findet man ja überall. Insbesondere vor Wahlen, oder anderen Ereignissen, die von Wichtigkeit sind. Das ist schon lange so. Das die längst von interessierten Kreisen abgerichtet und bezahlt werden, so wie Antifa und Söhne, dürfte auch klar sein. Aber, es gibt natürlich Vereine, Stiftungen und sogar ausländische und sich "staatlich" nennende Stellen, die ihre sogenannten Interessen, im Internet versuchen durchzusetzen.

          1. Hallo lieber Samuel, lieber Fitzcerraldo,lieber ach-ja,bitte versaut mir nicht meine Quote. Ich steh ja kurz vor dem upgrade  zum MoD. Dann bekomm ich eine richtigen 6Mo Vertrag  und darf zur Belohnung zum Troll Repetitorium in Klosettdeckels/Idaho fliegen. Nach meiner Rückkehr bin ich dann so fit, dann verklickere ich sogar so harten Knallern wie das Zitronenfalter Zitronen falten. 

          2. Was du da schreibst ist affig,beweist uns aber alles. Und jetzt ab,dorthin  woher du kamst und nimm sie gleich mit, bevor man sie einen Kopf kleiner macht. Bald isi Weihnachten eine "besinnliche" Zeit wie einst in Bukarest.

      2. Startflughafen weis ich nicht. Zielflughafen warf ja schlußendlich WTC. Irgendwo konnte man lesen das die Flieger vollgetankt waren. Es wird vermutet das die Attentäter gezielt solche vollgetankten "Flugplanflüge" gekapert haben.

    2. ..alles verbrannt u. in Schutt u. Asche..

      Komisch nur das die ID vollkommen "unbefleckt" über die "Medienhuren" verbreitet wurden..

      auch komisch,, das diese von der FBI gesuchten,, ungehindert ein-aus gingen und sich für Piper-Kleinflugobjekt ein Prive innert 30tagen einholen konnten..?

      erstens.. ein Prive.. holt mann/frau nicht innert 30tagen
      zweitens.. ein B747 / B777 ist nicht ein Piper-Kleinflugobjekt,, dazu muss jedes Zertifiziert werden um die Steuerungskonfiguration u. Flugeigenschaften sowie Fluggewohnheiten auseinander zu setzen.. scheiss egal von mir aus auch ein Airbus od. Sonstiges..

      Fakt ist innert 30tagen kann keiner ein 200plätziges Flugobjekt lenken..!!!
      Schon garnicht ein nicht englischer s.g. marokaner od. algerier od. araber..

      es geht um "Civilisaton War" und NiX anderes..

      Papst würde sagen "Heiliger Kreuz-Krieg*
      Imam würde sagen "Islam-Dschiat"
      PolitAffen würden sagen "blos… Terrorismus"

      …aus u. ende.. DANKE
       

    3. Sie "vermuten" anhand der Bilder, von Wissen zu sprechen wagt nicht der haarsträubenste Verschwörungstheoretiker!

      Ihnen empfehle ich aber mal sich etwas Thermodynamik anzusehen, dann schreiben Sie nichts mehr über eine Kernerweichung 200 m unterhalb des Brandortes. Da E kin = E pot muss der Kern aber bis ganz unter erweicht gewesen sein, um auch da Ihrer Zusammenfalltheorie durch Hitze zu entsprechen. Nach unten breitet sich aber nur die im Stahl geleitete Hitze, nicht aber die des Feuers aus.

       

      1. Leuten die in ganzen Sätzen schreiben antworte ich gerne. Bezüglich der Türme verhielt es sich ganz schulisch gemäß einer sog. Zusammenbruchsprengung. Die Wirkweise ist die, das ein ganzes Stockwerk  praktisch weggenommen wird. Die darüberliegenden Stockwerke sacken sofort nach. Die hieraus entstehende Stoßwirkung bei Aufsetzen der oberen Stockwerke auf dem untenstehenden "Stumpf" ist nicht aufzuhalten. Hierdurch kollabiert ein Stockwerk nach dem anderen,ähnlich dem Dominoeffect. Das ganze natürlich mit zunehmender Geschwindigkeit und Stoßwirkung. Und das ganze natürlich mit mehreren Tausend to Gewichtskraft. Bei einer Fallhöhe von exorbitanten mehreren Hundert Metern finden sie unten nur noch einen höchstverdichteten Schutthaufen an welchem, da mit vernudelten Stahlträgern durchsetzt, sogar die dicken Bagger Mühe haben das auseinander zu ziehen. Was von Menschen oder anderen weichen Sachen über bleibt sind im wesentlichen Schmierspuren. Anstatt Sprengstoff welcher die Stützen im Moment wegschlenkert hatten wir hier Feuer. Diese Methode wurde bei uns in DE nach dem Krieg oft angewandt. Da Sprengstoff bei uns direkt nach dem Krieg verboten war hat man die abzureißenden Bauwerke  abschnittsweise unterminiert und mit Holzstempeln abgestützt. Dann wurden die Holzstempel mittels einem Feuer weggebrannt bis das Bauwerk nachgab und einstützte. Daher kommt ursprünglich auch die Bezeichnung "heißer Abbruch". 

        Zu WTC-7 verweise ich auf meine obigen Ausführungen. Bitte immer bedenken, wenn ein Stockwerk einsackt kann keine zivile Konstuktion den Stoß auffangen. Das ist auch akkurat das was die Bilder hergeben.

        1. Nur gibt es leider keine zunehmende "Stoßwirkung".

          Erstens ist jegliche kinetische Energie real immer kleiner als die potentielle Energie, die davor auf dem jeweiligen Stockwerk gelastet hat, zweitens wäre bei einem Spannungsversagen aufgrund der geänderten Eigenschaften durch die Erwärmung gar kein so plötzlicher Ausfall da. Er wäre ganz langssam und fließend und zudem über die Etage nicht gleichmäßig. In den unteren, kälteren Teilen käme die stahlbesondere Streckgrenze hinzu. Lokal kann ein einzelner Träger höher belastet sein, dann weicht aber dieser aus und die anderen nicht, was dazu führt das der Turm nicht mehr gerade kollabiert.

          Ihr Brandbeispiel mit Holzklötzen unter Mauer/Betonbauwerken hält einem Vergleich gleich mehrfach nicht Stand (Bruch-Zugunterschied Stein/Stahl und die Fundamentnähe)

  15. Nun, man sollte wissen, daß die Außenhaut des WTC nicht aus Glas bestand, sondern aus etwa einen Meter breiten Stahlträgern, jeweils unterbrochen von einer Glasscheibe, dann der nächste Träger usw. Die Metalldicke eines Trägers in jener Höhe betrug 6,25 cm. Das ist fast doppelt so stark wie Außenhaut eines Kampfpanzers. Ein Gegenstand, der durch diese Stahlpanzerung in das Gebäude hineinwill, muß auch noch durch die Rückseite des Trägers. Nochmal 6,25 cm Stahl. Man weiß, welche Hochgeschwindigkeits-Spezialmilitärgeschosse notwendig sind, solche Stahlstärken zu durchdringen. Und nun vergegenwärtige man sich die Konstruktion eines Passagierfliegers. Daß also ein so relativ leicht gebauter Körper nicht eindringen kann (!), ist evident. Die Bilder, die uns vorgeführt wurden müssen gefälscht sein. Anders geht es nicht.

    1. Es könnte "geschnitten" werden und so eindringen oder die Träger nach außen knicken. Das ginge schon.

      Das Heck des Flugzeugs hat dennoch dutzende Meter Knautschzone, mit zusätzlicher massiver Tragflächenaufweitung, vor sich. Es müsste entweder einfach Stecken bleiben oder abklatschen und runter fallen.

      Es gibt ja mittlerweile so viele schöne Physikberechnungsmöglichkeiten die anstelle von Chrashtests genutzt werden oder als Grafikkartenbenchmark für jeden ansehbar sind. Es wäre interessant das mal durchzuspielen.

       

    2. Geehrter Herr Schöffel,leider unzutreffend. Das statische System der Türme war ein starker Kern für die Stabilität über die Höhe,mithin über die Länge, welcher die Fahrstühle enthielt, mit quasi umgehängten Brüstungen,welche lediglich geständert waren. Die Flieger konnten da schon eindringen und haben sich dann an den Kernträgern aufgewickelt. Auch hier sind die Bilder absolut plausibel.

      1. "Stabilität über die Höhe".

        Versuchen Sie es doch wenigesten richtig zu beschreiben. Ganz alleine kann der Kern übrigens gar nicht die vertikalen Kräfte abtragen, er würde einfach knicken.

      2. Sehr geehrter Herr Bezahler, über die Bauweise des WTC gibt es massig Informationen: Technische Zeichnungen, Bild-, Film- und Tonmaterial. Längere Fime über den Bau des WTC sind in wenigen Augenblicken sogar bei Youtube auffindbar. Überprüfen Sie es. Selbstredend gäbe es bei einem Aufprall einen oft kolportierten „Eierschneidereffekt“, d.h., daß die Bereiche zwischen den Stahlträgern, die „nur“ verglast sind, selbstverständlich zerbersten. Ein schönes Beispiel für die Stabilität der Außenhaut ist übrigens der Einschlag einer Verkehrsmaschine in das Empire State Building.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.