George Soros. Bild: Intellihub

Offenbar versucht George Soros über seine Organisationen eine Farbrevolution gegen Trump in die Wege zu leiten. Das könnte als Hochverrat ausgelegt werden.

Von Marco Maier

Es ist weitläufig bekannt, dass die diversen Soros-Organisationen (wie die Open Society Foundation) auf der ganzen Welt für sogenannte Farbrevolutionen sorgen, wie zum Beispiel auch die "orangene Revolution" in der Ukraine. In den Vereinigten Staaten von Amerika läuft der unter anderem durch die Soros-Organisationen organisierte Aufstand gegen Trump unter dem Motto "violette Revolution". Schon zuvor, während des Wahlkampfs von Donald Trump, sorgten seine Organisationen für Unruhen in den USA.

Denn während die Presstituierten immer noch behaupten, die Proteste in den verschiedenen Städten wären "spontane Demonstrationen besorgter Bürger", zeigen die Organisatoren all dieser Proteste – wie MoveOn.org – immer wieder Verbindungen zu den Organisationen von George Soros. Dazu gehört auch die rassistische "Black Lives Matter"-Bewegung, welche die USA in einen Rassenkrieg stürzen will.

Werbung

Doch die Vorbereitung eines Putsches gegen den gewählten US-Präsidenten ist eine Verschwörung und kommt einem Hochverrat gleich. Eigentlich müssten das FBI und das Ministerium für Heimatschutz (Homeland Security) damit beginnen, Untersuchungen gegen George Soros und seine Organisationen einzuleiten. Geschieht dies tatsächlich und kommt es dabei zu Verhaftungen und Verurteilungen von hochrangigen Saboteuren, wäre dies ein Zeichen dafür, dass es Donald Trump mit seinem im Wahlkampf angekündigten Feldzug gegen die US-Oligarchie ernst meint.

https://www.youtube.com/watch?v=VfKwe20J8mQ

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

38 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wird dieser alter Drecksack bald eingesperrt! Der Volksverräter und Kriegstreiber gehört auf dem E-Stuhl, dann kann er in der Hölle schmorren!

  2. Hat der Herr der Farbrevolutionen eigentlich schon mal Bekanntschaft mit Farbbeuteln gemacht ! … wer von euch war das gleich nochmal, der danach fragte, ob sich Schweineblut auch bei Juden bewährt ?

    Kennt ihr noch den Film "Carrie – Des Satans jüngste Tochter" ? Ein besonderes, aber harmloses Aussenseiter-Mädel wird gehänselt und beim Schulball auf der Bühne mit Schweineblut übergossen. Die Schmach ist so groß für sie, dass in ihr teuflische mediale Kräfte erwachen und sie das ganze Gebäude zum Einsturz bringt, eine Tragödie mit vielen Toten.

    Was die jüdische Hollywood-Hoheit damit bezweckt, dürfte klar sein, denn Carrie ist Christin mit einer religiös fanatischen Mutter. Also ist die Aussage des Films : Aus überzeugten Christen spricht der Teufel !

    Ich sag nur : Schweineblut ist kosher, seeehr kosher !

     

     

     

  3. … und ja, so wie Erdogan mit seiner Säuberung die Gülen-Organisationen aus dem Land putzte, müsste auch Trump die Soros-Foundation ausradieren !

    … wird er auch machen, genau wie Putin !

    Dann kommen die Deppen nach EUropa und speziell nach Deutschland, denn ihr Arbeitsmarkt wird dann sehr begrenzt sein.

  4. Solange diese "besondere Sorte Zweibeiner", die Herren der Zentralbanken, der großen Medien etc.,  mit ihrem Schuldgeldsystem den Planeten im Würgegriff haben, gibt s keine Justiz, die sie des Hochverrats anklagen würde.

    • Ich sag's immer und immer wieder:

      Soros ist nur der satanisch-talmudische Frontman, dahinter steht der Welttyrann Rothschild!

      Wer immer dieses System ändern will, muss die US-Fed entmachten, wie das der ewige 'Präsidentschaftskandidat', Ron Paul, schon seit Dekaden fordert, der sein Leben dem 'Kampf gegen die (Hochfinanzbankster( 'Bank' gewidmet hat.

      Ein Wunder, dass er noh lebt!

      Schlagt den satanischen Hochfinanzbänkstern, ihren satanischen Agenten und ihren Puppets, den Politikern, das Geldmonopol aus der Hand, dann wird's vielleicht auch mal wieder etwas mit der Demokratie und Freiheit für die Völker.

  5. Alles was diese lebende Leiche noch kann ist die ganze Welt mit zu reissen in seine Heimat..die Hölle. Wenn er zu seinen Herren geht haben wir eine Mißbildung weniger auf unserer Erde

  6. Merkwürdig, lila ist wohl auch die neue Modefarbe einiger deutscher Politiker/innen  die diese Farbe gerne tragen seitdem Trump die Wahl gewonnen hat. 

  7. Was sagt uns das, wenn Grüne Politiker/innen lila tragen und auch Steinmeier gestern im TV ganz zufällig (?!) eine lila Krawatte getragen hat ? !

  8. Soros ist der lebende Satan der nur ein Ziel hat und das ist Völker vernichten und Unruhe in Länder stiften.

    Siehe, Ukraine und  Volksumsiedlung in Europa.

     

    • Mir fallen dazu nur Beispiele aus meiner Verwandtschaft ein. Die Besten und hilfsbereitesten Menschen, die immer versucht haben anderen zu helfen, müssen am frühesten gehen. Oft durch schweres Schicksal und Krankheit bedingt.

      Diejenigen aber, die über Menschen hinwegschreiten, diese nutzen und ausnutzen, danach als ausgesaugte Hülle ablegen, die leben am längsten und am besten. Und so ist das auch mit den Teufeln dieser Erde.

  9. Soros verübt überall Hochverrat oder stiftet dazu an

    Das ist sein erklärtes Ziel, und er macht keinen Hehl daraus, denn für ihn ist es kein Hochverrat.

    Sondern es ist seine Loyalität zu seiner Landsmannschaft, und da diese auf der ganzen Welt, ausgenommen in Teilen der moslemischen, über allen Gesetzen steht, kann ihm auch keiner an die Karre fahren.

  10. Hier wird die Frage gestellt ob Soros Hochverrat verübt, warum wird nicht auch die Frage gestellt ob Merkel Hochverrat verübt ?!

    Nicht umsonst soll sie schon von mehr als 1000 Menschen wegen Hochverrat s angezeigt worden sein.

    Aber  die Jutiz dazu  schweigt.

  11. Diese ganzen Revolutionen, sind ja nicht nur von George Sorros gemacht. und schon gar nicht von ihm alleine. Das kann er gar nicht alleine stemmen. Wir müssen endlich die fortlaufenden Angriffe gegen die BRD und gegen unser Grundgesetz erkennen.

    Am 17.03.2005, schrieb SPIEGEL-Online. Ungefähres Zitat

    Visa-Ausschuss: Richter und Staatsanwalt belasten Rot-Grün schwer

    Die Opposition frohlockt bereits und spricht von einem "schwarzen Tag" für Rot-Grün: Im Visa-Untersuchungsausschuss haben ein Kölner Richter und ein Oberstaatsanwalt schwere Vorwürfe gegen die Regierung erhoben. Das Außen- und das Innenministerium hätten von organisierten Schleusungen gewusst und diese sogar gebilligt.

    "Und, wenn man das mit den Schleusungen und Schleusern, von heute vergleicht, wo ist da ein Unterschied"?

    Im gleichen Artikel schrieb SPIEGEL- Online. Ungefähres Zitat.

    Oberstaatsanwalt Egbert Bülles bekräftigte in Berlin seinen Vorwurf, dass die massenhafte Schleusung von Menschen aus der Ukraine auf Grund der Erlasse des Auswärtigen Amts "mit Hilfe und Kenntnis der Ministerien" erfolgt sei. Die Praxis der Anwendung des umstrittenen Volmer-Erlasses ("Im Zweifel für die Reisefreiheit") sei "rechtswidrig" gewesen, sagte er. Den Erlass selbst beurteilte er juristisch aber nicht.

    Im Zitat weiter.

    Bülles gilt als Experte auf dem Gebiet des Menschenhandels. Im spektakulären Kölner Schleuserprozess, dessen Urteil die Visa-Affäre ins Rollen gebracht hatte, vertrat er die Anklage. Als Zeuge im Ausschuss sagte er aus, in dem Verfahren seien weder das Auswärtige Amt noch das Bundesinnenministerium sonderlich hilfreich gewesen: "Da wurde mehr vernebelt als klargestellt."

    Der Kölner Richter Ulrich Höppner kritisierte, der Vollmer-Erlass habe bei den ohnehin überlasteten Visa-Stellen etwa in Kiew den Eindruck erweckt, dies sei "politisch von oben" so gewollt und so sei dann verfahren worden.

    Der Denkansatz des Vollmer-Erlasses stehe auch im Widerspruch zu den strengen Konsularregeln der Schengenstaaten, sagte Höppner. Im Schleuser-Prozess hatte Höppner den gebürtigen Ukrainer Anatoli Barg als Chef einer Schleuser-Bande lediglich zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Das Kölner Landgericht habe sich durch das Auswärtige Amt behindert gefühlt.

    "Der Denkansatz des Vollmer-Erlasses stehe auch im Widerspruch zu den strengen Konsularregeln der Schengenstaaten, sagte Höppner".

    Somit ist für mich eines klar, wir erleben nicht die erste Revolution irgendeiner Farbe. Die staatlichen Stellen sind entweder unterwandert, verängstigt oder erfüllen im vorauseilenden Gehorsam, das was sie Glauben, von ihnen erwartet würde. Es ist mindestens das Zweite mal, das hier die Regeln der Schengenstaaten, außer Kraft gesetzt wurden. Um die Menschen in der Ukraine unzufrieden zu machen, konnten alle, die ausreichend Geld hatten, mit getürkten Unterlagen einreisen.

    Spiegel-Online, vom 23.05.2005 Zitat weiter.

    Unionsobmann Eckart von Klaeden sprach in Bezug auf Bülles von einer "schwer belastenden Aussage". Es habe "eine Kette von schwerwiegenden Fehlverhalten in der Bundesregierung" gegeben. Sie habe nicht nur die Einreisepolitik geändert, sondern auch die Aufklärung von Straftaten verhindert. "Ein schwarzer Tag für die rot-grüne Bundesregierung", meinte der CDU-Politiker. "Man hat billigend zugesehen", sagte FDP-Obmann Hellmut Königshaus.

    "Dass die massenhafte Schleusung von Menschen aus der Ukraine auf Grund der Erlasse des Auswärtigen Amts "mit Hilfe und Kenntnis der Ministerien" erfolgt sei". Siehe weiter oben, im Zusammenhang.

    Somit bestehen die umstürzlerischen Strukturen, die meiner Meinung nach gegen die Substanz der BRD., gerichtet sind, mindestens seit 2005. Das, was von Deutschland noch übrig ist, wird von den leuten endgültig zerstört, die ja gerade die Substanz des Staates vertreten und schützen sollen. Nicht Reichsbürger, nicht Nazis und nicht Antifa, sind es die unserer eigenen Existenz das Wasser abgraben, es sind Leute in hohen und höchsten Ämtern und Würden.

  12. Berlin: phoenix- live: Deutscher Arbeitgebertag

    Merkel bekommt viel Applaus von der Wirtschaft bei ihrer Rede .

    Sollte uns das Erstaunen?! 

    Wohl kaum!

    Da ist die Elite sich wieder mal einig.

  13. Die von Soros finanzierte und organisierte orange Revolutionin in der Ukraine wäre ohne die schwarze Hilfe der 5. Kolonne einer Angela Merkel nicht möglich gewesen. So dürfte es ziemlich schmerzhaft, trotz des requirierten Goldes, für Soros sein, bisher Milliarden US$ in dem failed state der Ukraine verloren zu haben. Weniger beeindruckt von finanziellen Verlusten dürfte IM Erika sein, die weiterhin täglich Millionen Euros an Steuergelder in die Ukraine zur Unterstützung der Kriegshandlungen in der Ostukraine pumpt und mit Aufforderungen an D. Trump 'für ein offenes Deutschland' von den eigentlichen Problemen ablenkt. So will sie neue Strukturen für Migranten öffnen und die Menschen in Deutschland auffordern, für ein Land einzutreten, daß seine Verfassungsgeboten gerecht wird, wobei sie übersieht, daß Deutschland gar keine Verfassung hat und weiterhin unter einem alliierten Besatzungsstatut mit einem Waffenstillstand ohne Souveränität steht, welches ihre Aufgabe wäre, das erst einmal zu ändern, wozu sie aber nicht willens und in der Lage ist. Für eine solche 'Bundeskanzlerin' kann man sich nur bedanken und hoffentlich sorgen die Wähler dafür, daß sie bei der nächsten Bundestagswahl, mit einem Beitrag zum Weltfrieden, eine Angela Merkel schnellstens auf Nimmerwiedersehen in der Versenkung verschwinden läßt.

  14. @Fitz Carraldo 

    Natürlich ist das so, ohne die Anordnungen von ganz oben, wäre das alles ja auch gar nicht möglich.

    Wir haben es mit einer großen Schlepperbande zu tun, die ihr eigenes Volk durch eine arabische Kultur vernichten wollen.

    • Die Busse kosten Geld und werden, natürlich von wem bezahlt? Die Protestler, müssen erst in Stimmung kommen, das kostet Drogen. Und, hier aus der BRD., ist bekannt, das die Antifa auch noch mit Taschengeld von 20.- und 40.- EURO versorgt wird. Die "Führungskräfte", bekommen natürlich mehr.

  15. Ist die Frage, ob diese sadistischen Möchtegern-Götter da  ihr Unheil über die Erde bringen könnten, wenn nicht Dummies dabei für Money mitmachen würden. Solange die vielen Perverslinge bei pathologischen Weltbeherrschungsplänen mitmachen, wird es noch weitere Jahrtausende so bleiben. Würde mich der wahre Grund dafür interessieren. Nur Money allein nicht. Was steckt da dahinter? Was sind da für "Menschen" an der Macht??

    • Wir haben immer weniger Menschen, die so aufwachsen konnten, das aus ihnen selbstbestimmende Wesen werden konnten. Angepasstheit in der Schule, in der Uni, bei der Ausbildung, und später im Beruf. Und die endgültige Gehirnwäsche in der Partei. Eine kontinuierliche Um- Erziehungspolitik zum Unmündigen Menschen, bis in das Erwachsenen Alter. Es entstehen so völlig ungereifte Erwachsene, die sich gegenüber ihren Mitmenschen, durch Lüge, Falschheit und Neid und Eifersucht auszeichnen. Diese können nur falsch.

      Mit anderen Worten, sie werden so lange sie leben, nicht in der Lage sein verantwortungsvoll zu handeln. Sie werden sich immer anpassen, um einen vermeintlichen Vorteil wahrzunehmen. Oder sich um Verantwortung wegducken zu können. Das endet allerdings dann, wenn die "Invasion", diese Wesen nicht mehr benötigt. Vielleicht werden diese Wesen, das noch begreifen, das sie sich selbst "gelinkt" haben.

  16. Ausserdem gehe ich davon aus das er Probleme bekommt wegen seiner Aufforderung an die Wahlmänner denn so wie er es macht ist es versuchte Bestechung und schwere politische Einflussnahme die weit über Lobbyismus hinaus geht.

  17. @ Fitz Carraldo

    So sprechen Sie vielen Deutschen, an dem Gleichschaltungssystem gescheiterten Menschen, aus der Seele, wobei der Untertan von Heinrich Mann offensichtlich nicht als Gesellschaftskritik, sondern als Leitfaden verstanden wurde, die sich mit unserem Schul- Ausbildungs- und Parteiensystem einen Mangeln an Selbstbewußtsein, oder psychologisch formuliert eine 'Ich-Schwäche' eingehandelt haben. Ein Beispiel dafür dürfte Merkels Kabinett mit ihrer sie unterstützenden Medienwelt sein, ein massives Sichanlehnen u.a. an die angelsächsische Denk- und Verhaltensweise, die die Anstrengungen zu einer eigenen Persönlichkeitsbildung, auf bequeme und angenehme Weise, auf ein Minimum reduziert.

     

     

     

     

     

     

  18. Wer u. a. von Israels Oberrabbiner und Ministerpräsidenten zur Selbstherrlichkeit angefeuert wird, ist eben so wie Soros, beharrt eben so wie Rothschild und tausende weitere Gesinnungslose.

    Rassistisch ist, wer oder was die Menschheit in genetisch angestammte Spezifika trennt, diese bewertet, interpretiert und hierarchisiert. (Über- und Unterordnung.) Darauf fußt u. a. die Rechtfertigungslehre des Kolonialismus und des imperialen Weltmachtstrebens.
    Ein Rassist wäre z. B. jemand, der behauptet: Bestimmte/andere Ethnien seien Untervölker, wegen dieser Eigenschaften …, andere Menschen seien Untermenschen, wegen jener Merkmale, daraus folgt: Untermenschen und minderwertige Völker, hätten deshalb dem Herrenvolk oder den Herrenvölkern zu dienen, … 

    Antisemitisch ist – aus jüdischer Sicht -, wer den Juden sowie der Sache der Juden, – in welcher Form auch immer – schadet.
    Ein Antisemit wäre z. B. jemand, der Juden oder Jüdisches derart ekelerregend ungenießbar für die Weltbevölkerung macht, sodass die Weltgemeinschaft dem Judentum geschlossen den Rücken zuwendet und (globale) Gegenmaßnahmen einleitet.

    Die schlimmsten Rassisten und Antisemiten sind evident die, die mit dem Vorwurf des Rassismus- und Antisemitismus am schrillsten die Weltgemeinschaft anrempeln: Die jüdische Führerschaft selbst!

    Ein Beispiel unter vielen: Am Samstag, den 16. 10. 2010 (!), verlautbarte im israelischen Radio, der Großrabbiner des Staates Israel, Josef Ovadja, in seiner Sabbat-Predigt: Alle Nichtjuden (Gojim) seien nur geboren, um Juden zu dienen. Gott habe ihnen ausschließlich zu diesem Zweck ein Leben auf der Welt geschenkt.

    Abgesehen davon, dass solche jüdischen Ungeistlichen mE strunzdoof bis baalschlecht waren, (Israels Großrabbiner Ovadja verstarb 2013), sind diese Ungeistlichen erzantisemitisch und erzrassistisch. Denn diese Klientel sind ehrverletzen gegen die gesamte Weltbevölkerung und schaden zudem allen Juden.

    Ein Volk, geführt von solchen Psychopathen, ist somit weltweit gesperrt und bleibt disqualifiziert, wegen ihrer aberwitzigen Kretins. Die weltlichen Armleuchter sind zudem um nichts besser. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bezeichnete den verstorbenen Oberrabbiner, Josef Ovadja, als „einen der weisesten Menschen unserer Generation“. 

    Durch solch hochprozentigen – geistlichen wie weltlichen – doppelgebrannten Essigschnaps, wird Rassismus oder Antisemitismus wohl kaum noch durch Gojim, jemals zu toppen sein. Die Finanzzionisten sind ein Ergebnis solchen Ausflusses.

  19. Sehr geehrter Herr Maier,

    das FBI und das Ministerium für Heimatschutz (Homeland Security) sind Verbündete des George Soros, der es alleine und nur aus sich heraus nicht auf solche Weise wagen würde ein treuer Arbeiter im Weinberg seines Herrn zu sein.

    Heil dem Trumpf!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here