Mossul, Irak, im Jahr 2011. Bild: Flickr / Haimo Liendl CC BY-ND 2.0

Während sich der Ring um die Terroristen in Mossul immer enger zieht, antwortet Daesh mit Anschlägen in ganz Irak und mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Türkei, Europa, die USA und auch Russland bald stärker ein letztes Aufbäumen des „Kalifats“ zu spüren bekommen. Bleibt zu hoffen, dass unsere Volkszertreter sich darauf vorbereiten! Doch es ist an uns allen, einen Krieg der Kulturen zu verhindern.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Derweil in Syrien eine Koalition aus syrischen, russischen, iranischen Verbänden und den Einheiten der Hisbollah, in einem Zweckbündnis mit Kurden und westlichen Kampfverbänden, die Islamisten nach und nach zu ihren „72 Jungfrauen“ schicken, tun es ihnen die Iraker und deren Bundesgenossen gleich. Was Aleppo in Syrien, das ist Mossul im Irak. Eine Hochburg der Terroristen im Belagerungszustand, mit Zivilisten als humane Schutzschilde und trotzdem unter ständigem Artilleriebeschuss und Bombenhagel. Doch nur im verlustreichem Häuserkampf können letzten Endes die Städte eingenommen werden. Im Irak nutzen die USA und ihre Öllobby die Kämpfer der schiitischen Milizen und die kurdischen Peschmerga für diese Selbstmordmissionen.

Und sie sind erfolgreich darin. So sagte Karim al-Nuri, Mitglied des irakischen Nationalen Sicherheitsausschusses, in einem Interview mit Sputnik, dass es den irregulären Truppen gelang 50 Dörfer in der Mitte der Provinz Ninive, Nordirak, zu befreien und so die Nachschublinien der Terroristen des Daesh zu beseitigen. Der Pressesprecher der irakischen Sicherheitskräfte, Ahmed al-Asadi, sprach davon wie wichtig die Eroberung des Flughafens von Tal-Afar für die Schlacht um Mossul war. So haben die Iraker mit der strategisch wichtigen Stellung westlich von Mossul die Kontrolle über sämtliche Nachschubwege des Daesh in ihrer Hand. Der Fall der Stadt, in der Abu Bakr al-Baghdadi sich im Juni 2014 zum Kalifen ernannte und das Kalifat mit Hauptsitz in Mossul ausrief, dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Aleppo, Homs, Ar-Raqqah und letztlich alles was noch in den Händen der Dschihadisten ist, wird zurückerobert werden und der Islamische Staat wird aufhören als territoriales Gebilde zu existieren.

Umso mehr die Terroristen an Boden verlieren, desto stärker werden sie wieder im Untergrund agieren. Schon jetzt verzeichnet der Irak eine ständige Zunahme an Anschlägen im ganzem Land. Auch in Syrien sind die Selbstmordattentäter immer häufiger im Einsatz. Doch diese Anschläge haben keinen Einfluss auf die Kriegsführung als solche. Sie wählen sogenannte „weiche Ziele“ – Zivilisten also – aus, um damit die Moral ihrer Gegner zu destabilisieren. Doch auch hier bringen sie die Menschen in Syrien und im Irak nur dazu, noch entschlossener diese Plage zu bekämpfen. Vor allem die Kurden sind diesbezüglich besonders gefürchtete Gegner. Sie lassen die Morde, Vergewaltigungen, Folter und all die Zerstörung ihres kulturellen Erbes nicht ungesühnt.

Loading...

Wenn der „Islamische Staat“ jetzt mit dem Rücken zur Wand stehend, immer mehr Anschläge in aller Welt verübt, demnach also verstärkt zu uns nach Europa kommt, dann kann man nur hoffen, dass unsere Sicherheitskräfte auf der Hut sind. Eine Hysterie andererseits, bei der jeder Muslim oder gar jeder Flüchtling mit einem Terroristen gleichgestellt wird, würde dem Daesh nur wieder neue Anhänger bringen. Viele wurden zu Islamisten, weil man sie sowieso dafür hält. Also sollten sich unsere Sicherheitskräfte auf diejenigen konzentrieren, die tatsächlich radikalisiert sind und alle anderen Muslime dazu auffordern, den Europäern im Kampf gegen die Fanatiker beizustehen. Das Ziel der Terroristen ist es ALLE Muslime zu radikalisieren. Sie wollen die Weltgemeinschaft spalten. Es liegt an Europa, Muslimen, Christen, allen Glaubensrichtungen, dies zu verhindern.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

6 KOMMENTARE

  1. Das Ziel der Terroristen ist es ALLE Muslime zu radikalisieren…?

    hier ein Ausschnitt.. über IRAK's "Volksbefreiern"

     

    Bashar Al-Assad, erteilt die Anweisungen – die der IS – PYD – Peshmerga – Hisbollah – IrakShiiten – IrakRegierung,, auszuführen hat..!!

    USA beschaffen das Zeug u. übergeben es dem Bashar Al-Assad über u mwegen..!
    Bashar liefert Sie dann an die IS und Kurden/Shiia-Miltzen.. (Ein Kreislauf der sich schliesst)

    Würde, sich die US-Regierung und Allierten – Wünschen,,, das das Morden/Todschlag ein Ende hätte – Würden Sie einen-einzigen Bemanten-Drohne los schicken und auf der Stelle diesen Disputen-Diktator ausschalten..

    das selbe wurde mit allen s.g. Terroristen gemacht und vollzogen..!

    wird's aber nicht gemacht.. weil dieser Bashar Al-Assad für ein grösseres Auserkoren wurde… daher sein Dienst von den Kriegstreibern gerne angenommen und genutzt.. das seit KJ2000 beginn des SaddamHusein – Irakkrieg bis heute – Syrienkrieg..

     

    • "Würden Sie einen-einzigen Bemanten-Drohne los schicken und auf der Stelle diesen Disputen-Diktator ausschalten.."

      mit was is die drohne bemannt?,,,,ich hab noch keine bemannte drohne gesehn.vielleicht meintest du entmannt, weil ihr der mechaniker seinen dödel ins triebwerk gesteckt hat? ich meine,,,kann ja sein , man hört die merkwürdigsten praktiken.

      oder meintest du befraut?? weil sie nach muschi riecht und dann alles da unten reisaus nimmt?

  2. Wir müssen den Krieg gegen ISIS nicht verhindern

    Wir müssen ihn gewinnen und sie vernichten, bis auf den letzten Mann.

    Im Namen der unschuldigen Opfer, die schon tot sind und im Namen derer, die aufgrund der Dickfelligkeit unserer Politiker noch sterben werden.

    Keine Gefangenen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here