Obama, Putin, Kerry und Lawrow. Bild: Official White House Photo by Pete Souza

Auf dem APEC-Gipfel in Peru gab Russlands Präsident, Wladimir Putin, bekannt, was er wirklich über den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama denkt.

Von Marco Maier

In der peruanischen Hauptstadt Lima fand der diesjährige APEC-Gipfel statt. Auch Russlands Präsident, Wladimir Putin, war dort anwesend – genauso wie der scheidende US-Präsident, Barack Obama. Das Verhältnis zwischen den beiden Staatschefs war äußerst kühl. Doch einige – wie üblich sehr diplomatische – Worte zum Verhältnis zwischen beiden Spitzenpolitikern kamen dem russischen Präsidenten doch über die Lippen.

"Wir stellten trotz der Tatsache, dass unser Dialog nicht einfach war, fest – wenn die Wahrheit gesagt wurde, es sehr schwer war miteinander zu arbeiten – aber wir beide, Präsident Obama und ich, stellten fest, dass wir immer die Positionen des anderen, sowie uns gegenseitig, respektiert haben", so Putin über seinen Amtskollegen. "Ich dankte ihm für all die Jahre der gemeinsamen Arbeit und sagte, dass wenn er es für möglich hält oder er die Lust dazu hat, wir sehr erfreut sind ihn jederzeit in Russland willkommen zu heißen", ergänzte er.

Vor allem Obamas herablassender Ton, der die Position und Bedeutung Russlands geringschätzte, stieß dem russischen Präsidenten oftmals sauer auf. Beispielsweise, als er die Russische Föderation als "Regionalmacht" bezeichnete. Zudem haben Obama und seine Administration Russland stets als eine Art des Bösewichts der Welt porträtiert, welcher mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gestoppt werden müsse. Und so ist es kein Wunder, dass man Obama in Russland nicht respektiert – immerhin zeigt er auch keinen Respekt gegenüber Russland.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Loading...

20 KOMMENTARE

  1. So ist es! „Und so ist es kein Wunder, dass man Obama in Russland nicht respektiert…“

    Das geht nicht nur den Russen so, sondern auch vielen Europäern.

  2. Das ist eine Art Arbeitszeugnis, das ausgestellt wird, um jemand nicht zu loben, weil das Erwähnen negativer Eigenschaften zumindest in Österreich verboten ist. Es ist die Minimalversion, etwas über jemand anderen zu sagen. Eigenlich entspreceh diese Floskeln einer Entlassung. Man ist froh, den Typen nicht mehr zu sehen!

  3. Respektlosigkeit und Missachtung der Grenzen des anderen sind negroide und bastardische Grundmerkmale. Siehe die Invasoren in Deutschland.

  4. Obama hat mit seiner Politik der Kriege, Zerstörung und unermesslichen Leids auf der Welt   "Menschliches Blut an den Händen". Wer diesem Mann den "Nobelpreis" verliehen hat war und ist mit Sicherheit nicht die "hellste Kerze auf dem Kuchen". Wenn das die Politik der "Demokratie" sein soll bin ich raus! Respekt und Wertschätzung sind Eigenschaften die man sich verdienen muss, jedoch hat der Prinz "Obama" keines der Eigenschaften, w.z.B. Verdienst, Respekt und Wertschätzung…

    • Die "Helligkeit" der Obama-Kerze ist lediglich "hell" – die Hölle.

      Es ist gut, dass das Amtsende dieses illegal installierten Bastards in Sichtweite ist.

  5. Wenn man dann wenigsten wüsste wer Obama ist und seine angebliche Frau nebst Kinder von irgend wo her. Kuckt euch mal die Frau von Trump an und seine Kinder, merkt ihr da was ?

  6. Obama? Wäre als Darsteller in einer Soap ein mittelmäßiger Fernsehstar geworden, allein schon wegen seines gesunden Gebisses 🙂

    Als Politiker aber war er ein überheblicher Möchtegroß, der große Reden schwang und Vorschußlorbeeren erntete. Aber wofür, und was blieb?

    Yes we can? Yes, Obama could not!

  7. Wenn jemand nicht mehr in der Politik tätig sein wird, traut man sich erst ehrlich über denjenigen zu sprechen. Warum können Po-litiker  nicht der Öffentlichkeit gegenüber ehrlich sein, wenn der jenige noch sein Amt ausübt? Gehörte, auch wenn es sich um andere  Staaten handelt. Ich finde, daß jeder Po-litiker, ganz gleich aus welchem Land er stammt, nicht  richtige, menschenfeindliche und friedensfeindliche Aktionen in anderen Ländern aufzuzeigen sollte. Warum macht man das aber nicht und schaut zu? Angeblich, weil man sich nicht einmischen will? Lächerlich! Alles was an Unfug gemacht wird, gehört den Menschen mitgeteilt. Nehme an, daß die meisten Po-litiker schon auf Grund ihres Geheimdienstes die meisten Schandtaten wissen und  in der Lage wären, dies anzuprangern. Warum hält man nicht entsprechende Reden oder macht hinweisende Äußerungen bei öffentlichen Auftritten? Ich kann das nicht verstehen und verurteile das Schweigen über falsche und kriminelle Handlungen in der Politik von Politikerkollegen! Schadet man damit manchmal nicht nur dem fremden Land sondern wahrscheinlich auch der eigenen Bevölkerung. Po-litiker dürfen alles tun, ohne daß jemand sagt: Schluß jetzt damit. Und warum ist das so??  Muß da jeder Po-litiker vor Amtsantritt diesbezüglich ein Schweigegelübde ablegen??? Gibt zur Zeit genug, das nicht toleriert werden dürfte! Aber Schweigen unter Staatsflaggen ist angezeigt!?

  8.  

    YouGov-Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche erwartet Dritten Weltkrieg 

    http://www.huffingtonpost.de/2016/11/25/weltkrieg-deutsche_n_13231500.html?utm_hp_ref=germany

    Fast jeder zweite Deutsche fürchtet sich vor einem Dritten Weltkrieg in den kommenden vierzig Jahren. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage exklusiv für die Huffington Post.

    Das Meinungsforschungsinstitut befragte 1009 Personen, ob sie einen Weltkrieg in den kommenden vierzig Jahren für wahrscheinlich halten und, ob sich die Gefahr für einen Weltkrieg durch die Wahl von Donald Trump als US-Präsidenten erhöht hat.

    Das Ergebnis der Umfrage ist bei der ersten Frage überraschend eindeutig. 47 Prozent der Deutschen denken, es wird in diesem Zeitraum wahrscheinlich zu einem neuen Weltkrieg kommen, 39 Prozent denken das ist unwahrscheinlich. 15 Prozent äußerten sich bei dieser Frage unentschlossen.

    In der zweiten Frage hingegen sind die Deutschen gespalten. 42 Prozent denken, dass sie die Wahrscheinlichkeit für einen Weltkrieg durch die Wahl Donald Trumps erhöht hat, 40 Prozent sagen, sie ist gleich geblieben. Überraschend ist, dass vor allem Befragte in der jüngsten Altersgruppe zwischen 18 und 29 Jahren denken, dass durch Trump die Kriegsgefahr gestiegen ist – nämlich 48 Prozent….WEITERLESEN

     

    Mike Shoamrock kommentiert

    Ich fürchte auch einen dritten Weltkrieg, vor allem mit Menschen wie, von der Leyen, Merkel und Einrichtungen wie, Nato. 

    Diese Kriegstreiber arbeiten stringent darauf zu. Tag täglich steht der Russe vor sämtlichen Türen und es wird das Thema ständig befeuert in dem man provozierend Truppen an deren Grenzen parkt. Wer ständig mit dem Feuer spielt, wird sich auch daran verbrennen.

    Die USA ist mit ein Grund für die Ängste. Obama hat sehr viel dazu beigetragen, das Verhältnis zwischen Russland und Europa und vor allem mit Deutschland, stark zu beschädigen. Er hat ja auch einen guten Lakaien dazu.

    Wie es mit Trump wird, steht noch in den Sternen, ich für meinen Teil schätze, das Trump versucht die Gräben zwischen der USA und Russland etwas zuschütten zu wollen… We will see

     

    Walter Zabel kommentiert

    ..befürchten das Außeinanderbrechen der EU…. Wer fürchtet denn? 🙂 
    Hoffnung trifft es wohl besser! 

    Ich trinke und freue mich schon mal auf das neue "Alternative" Jahr 2017…Prost Leute 🙂 und immer schön das Kreuzchen an die richtige Stelle ….

     

    Koan kommentiert

    Immer noch nicht begriffen, daß Clinton die Kriegstreiberin ist?… Trump will keinen Krieg und Putin auch nicht.

    Aber es wird Bürgerkriege wegen der vielen Moslems im Land geben….Ist nur noch eine Frage der Zeit.

  9. Russland räumt auf: Nach Scientology wird nun auch Soros rausgeschmissen

    https://deutsch.rt.com/international/35837-russland-raumt-auf-nach-scientology/

    Die russische Staatsanwaltschaft hat das Open Society Institute und damit verbundene Organisationen des Finanzmagnaten George Soros für unerwünscht erklärt. Die Mitarbeit in den Soros-Organisationen steht für Russen künftig unter Strafe, da diese Aktivitäten – so die russische Justiz – die Verfassung Russlands bedrohen. Zahlreiche Analysten werfen Soros vor, eine besonders aktive Rolle beim Maidan-Putsch in der Ukraine gespielt zu haben.

    Nachdem ein Moskauer Gericht vergangene Woche weitere Aktivitäten von Scientology in Russland untersagt hat und der sogenannten "Kirche" eine sechsmonatige Frist setzte, das Land zu verlassen, wird es nun auch zunehmend ungemütlich für die berüchtigten Soros-Stiftungen im Land.

    In einer Stellungnahme vom Montag erklärte die russische Staatsanwaltschaft, die Aktivitäten des sogenannten Open Society Institute und der Open Society Institute Assistance Foundation bedrohen die Verfassung und nationale Sicherheit des Landes. Trotz der wohlklingenden Namen dienen Organisationen wie das Open Society Institute vor allem der Durchsetzung transatlantischer Interessen und folgen dem Konzept der "soft power". Anders als bei klassischer militärischer Aggression zielen NGOs wie die von Soros oder die die US-amerikanische halbstaatliche und CIA-nahe NED-Stiftung vor allem auf zivilgesellschaftliche Einflussnahme und Destabilisierung.
     

    Galster kommentiert

    Bravo….diese bösartige alte Ratte sollte eigentlich schon lange im Gefängnis sitzen, ist aber leider praktisch der Vorgesetzte von Obama und Merkel.

    Nicht nur die Ukraine hat er auf dem Gewissen…bei zahllosen Kriegen hat er seine Finger im Spiel. – Von Soros kommt u.a. ja auch die Idee Europa mit Muslimen und Schwarzen zu überschwemmen um die Europäische Indentität auszulöschen, was ja auch von Merkel  nun durchgeführt wird. – Es bleibt noch zu hoffen, dass Trump stark genug sein wird dieses Monster und seine Hintermänner endlich dorthin zu bringen wo er schon lange sein sollte.

     

    Werner Kämtner kommentiert

    Hey es ist mir bekannt über deren Finanzgebaren !! Das Biological weapons Lab in Sierra Leone ( Kenema ) ist eine gegründete foundation ( Georges Soros ) 2 Krankenhäuser wurden von Bill Gates und Frau unterhalten auch Soros mit dabei. Bei Ausbruch von Ebola wurde dieses Lab geschlossen.

    Glenn Thomas war mit anderen Giganten an Bord von MH-17 welches über der Ukraine abgeschossen wurde. Er wollte Auskunft geben über Ebola. Die Konferenz in Australien hat stattgefunden.

    Ein Kleiner Hinweis: Dr. Sharon Schuetz of Lady Patrriots mentions that thomas found evidence of the lab faking positive results for Ebola throught rhe help of Tulane University. Tulane University conducts bioweapons research on behalf of the US.

    Hier läuft ein Welt- Kriminalfall erster Güte.

     

    Helmut Becker kommentiert

    Finde ich gut das Russland sich von solchen schleichenden Unterwanderern trennt.

    Ist sogar noch gnädig, und gibt denen noch 6 Monate Frist ..sowas gehört sofort raus

  10. BODY,.aolmailheader {font-size:10pt; color:black; font-family:Arial;}
    a.aolmailheader:link {color:blue; text-decoration:underline; font-weight:normal;}
    a.aolmailheader:visited {color:magenta; text-decoration:underline; font-weight:normal;}
    a.aolmailheader:active {color:blue; text-decoration:underline; font-weight:normal;}
    a.aolmailheader:hover {color:blue; text-decoration:underline; font-weight:normal;}

    Christian Merntens kommentiert

     

    Mit einer kämpferischen Verteidigungsministerin und Bundeskanzlerin ist das kein Wunder. 

     

    Nord Stream 2 tut mehr für den Frieden als jeder provozierende Leopard 2 an der lettischen Grenze. 

     

    Viele haben vergessen, das wir Dank Kanzler Schröder nicht am Irak-Krieg teilgenommen haben obwohl Merkel streng dafür war damals, deswegen haben wir auch so schöne Stilblüten wie:

     

    "Ihre Kanzlerschaft ist die beruhigend empfundene Verschweizerung der Bundesrepublik durch eine aktive Vereinnahmung der Weltpolitik."

     

    Merkel erhöht Rüstungsausgaben:

     

    https://www.youtube.com/watch?v=RP3sKYTl8KY

     

    Willy Wimmer erklärt Zusammenhänge

     

    https://www.youtube.com/watch?v=RP3sKYTl8KY

  11. Nach dem Trump-Sieg & ein Jahr vor der Bundestagswahl: Merkel plant Zensur der „unerwünschten Nachrichten!“

    https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/25/nach-dem-trump-sieg-ein-jahr-vor-der-bundestagswahl-merkel-plant-zensur-der-unerwuenschten-nachrichten/

    +++ANGST DER POLITIK VOR DER MEINUNG DES VOLKES++++NACH TRUMP-SIEG IN DEN USA PLANT MERKEL ZENSUR DER „UNERWÜNSCHTEN NACHRICHTEN“+++DEUTSCHLAND WIRD IMMER MEHR ZUM ÜBERWACHUNGSSTAAT+++

     

    Die Forderung, die Bundeskanzlerin Angela Merkel an den Bundestag gestellt hat, hört sich auf den ersten Blick „moderat“ an: Sie will, dass sich das Hohe Haus mit den neuen digitalen Möglichkeiten der politischen Manipulation wie Social Bots oder Falschmeldungen beschäftigt.

    Dies, so Merkel, sei nötig, wenn man die Stabilität Deutschlands „in einem völlig anderen medialen Umfeld“ erhalten wolle. „Wir müssen wissen: Um Menschen zu erreichen, um Menschen zu begeistern, müssen wir mit diesen Phänomen umgehen und – wo notwendig – sie auch regeln“, mahnte die CDU-Vorsitzende.

     

    Bürger informierten sich ganz anders als noch vor 25 Jahren. Das heiße, „dass heute Fakeseiten, Bots, Trolle, Meinungsbildung verfälschen können“, sagte Merkel. Mit Blick auf soziale Netzwerke wie Facebook fügte sie hinzu, dass es zudem „Meinungsverstärker“ durch Algorithmen geben könne.

    Anders als die klassischen Medien gebe es aber für diese Bereiche keine Selbstregulierung und Kontrolle. Daher unterstütze sie die Initiative von Justizminister Heiko Maas (SPD) und Innenminister Thomas de Maiziere (CDU), gesetzlich gegen Hasskommentare im Internet vorzugehen „und alles zu unternehmen, dies zu unterbinden, weil das unseren Grundsätzen widerspricht“.

     

    Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hatte gewarnt, ausländische Regierungen wie die Russlands könnten versuchen, die öffentliche Stimmung in Deutschland im Bundestagswahlkampf 2017 zu beeinflussen.

     

     

    Zebulon kommentiert

    Die Zensur die jetzt verstärkt einsetzt, kommt nicht aus heiterem Himmel. So soll Heiko Maas im September 2015 folgenden Satz gesagt haben:

    „Unsere Zensurpolitik im Internet ist

    keineswegs gegen die Meinungsfreiheit

    gerichtet, sondern sie dient lediglich da-

    zu, die Bürger zu erziehen, dass diese

    ihre Gedankengänge in die Richtung

    projezieren, welche auch den staatlichen

    Richtlinien entspricht.“

    Das war zur Zeit, als Maas den ‚Arbeitskreis Hetze‘ gegründet hat. Der Satz ist zwar nicht direkt öffentlich belegt, aber die ausgeklügelte Rhetorik deutet für mich doch darauf hin das es stimmen könnte. Das war sozusagen der Urknall von dem was jetzt an Kontrollmaßnahmen sukzessive umgesetzt wird.

     

    Galster kommentiert

     

    DIE WAHRHEIT IST DER FEIND DES BÖSEN

    Es werden sowohl Putin, als auch anderen Politikern in der Welt für ihre Einschränkungen, der freien Meinung und FREIEN PRESSE derart an den Pranger gestellt und verachtend als Diktatoren beschimpft und tituliert.

    Selbst will man jetzt aber zu genau diesen Mitteln greifen, die man bei Anderen anprangert und verurteilt??….Also selbst stehlen und "haltet den Dieb" rufen!!

    Dieses Vorgehen, Vorhaben von Merkel zeigt doch uns allen nur, dass wir auf dem richtigen Weg … NIE MEHR CDU-SPD-GRÜNE WÄHLEN !!!

  12. 500.000 abgelehnte Asylbewerber: Rot-rot-grüne Landesregierung in Berlin will Abschiebungen erschweren

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/500-000-abgelehnte-asylbewerber-rot-rot-gruene-landesregierung-in-berlin-will-abschiebungen-erschweren-a1985837.html

    Während sich die Bundesregierung nun für mehr Abschiebungen einsetzt, stemmen sich die Landesregierungen dagegen. Vor allem die rot-rot-grüne Koalition in Berlin will Abschiebungen verhindern. 

     

    Die Bundesregierung will die Abschiebepraxis und Ausweisung abgelehnter Asylbewerber in Deutschland verschärfen.„Im Jahr 2017 werden in Deutschland voraussichtlich eine halbe Million Ausländer ohne Bleiberecht leben“, beklagt der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) in der „Bild am Sonntag“. „Hier braucht es einen nationalen Kraftakt! Wir können nicht 500.000 Ausländer ohne Bleiberecht in unserem Land dulden“, sagte er.

     

     

    Disqus kommentiert

    "Die zuständige Kommission entscheide rein nach dem Humanitätsempfinden, heißt es."

     

    Steckt euch euer "Humanitätsempfinden" in den Hintern, Ihr moralisch durch und durch korrupten, verantwortungs- und vaterlandslosen Gesellen.

    Recht und Gesetz? Was ist das? Es lebe die "Humanität"!!!!! Lächerlich!!!!!!

     

    Besonders wenn man Die ganzen Drohnenmorde von Obama und die ständigen Kriege der USA freudig mitträgt, aber die Vernichtung des US-Freundes IS durch Russland noch kritisiert !!!

     

     

    Wahrheit2016 kommentiert 

     

    Wer rot/grün/links wählt weiss nun genau was sie wollen: alle sollen bleiben und sich in unserem Sozialsystem wohlfühlen dürfen. 

    Nun stellt sich mir nur eine Frage: wieso fordern diese Parteien nicht, dass man die Migranten direkt beim Grenzübertritt einbürgert? 

    Das würde doch die Integration wesentlich erleichtern…und sie hätten gleich neue Wähler, wenn schon das eigene Volk sich von ihnen abwendet. 

    Uups, ist das zu offensichtlich/transparent?

     

    Anne Hofmann kommentiert

    Der dumme Michel hat diese Leute kürzlich in Berlin gewählt.

    In NRW ist es ja nicht anders, alles herunter gekommen, weil Jahrzehntelang Rot/Grün an den Schaltstellen der Macht saß.

    Fazit: Sofort alle Gelder vom Bund und Länderfinanzausgleich stoppen! Einen Sonderstaatsanwalt einsetzen der Korruption und willkürliche Rechtsauslegung in Berlin verfolgt!

    Jaaa Rot/Grün immer schön weiter Deutschland mit Flüchtlinge fluten.

    Ich wünsche nur das Ihr die Ersten seit die eines Tages dafür hart bestraft werdet verdammtes Dreckpack.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here