Publikumsinteresse schwindet: Systemmedien am absteigenden Ast

Den Systemmedien, neuerdings auch gerne und nicht zu Unrecht „Lügenpresse“genannt, rennen Publikum und Abonnenten in Scharen davon. Betraf dieses Phänomen anfangs nur Zeitungen, so sind inzwischen plattformübergreifend sämtliche Publikationen der Meinungs-Konzerne betroffen. Jetzt üben sich immer mehr vermeintlich führende Köpfe des klassischen Journalismus darin, diesen Trend zu anlysieren – und greifen dabei nicht selten in die Kloake.

Von Marcello Dallapiccola

Jüngstes Beispiel ist der österreichische ZiB2-Nachrichten-Vorleser (wichtigtuerisch 'Anchor-Man' genannt) Armin Wolf, der sich anlässlich seiner Einladung zu den „Münchener Medientagen mit diesem Phänomen beschäftigte. Der volle Text von Wolfs Erguss kann hier nachgelesen werden und lohnt einer eingehenden Betrachtung; Wolf liegt nämlich schon in seiner Analyse zum Teil gravierend daneben, seine Handlungsempfehlungen aber verleiten teilweise zu einem amüsieren Schmunzeln.

Das Internet ist schuld, könnten man Wolfs erste paar Absätze zusammenfassen. Oder anders herum gedeutet: Herr Wolf tut sich schwer damit, dass er und seinesgleichen nicht mehr die alleinige Deutungshoheit über die Nachrichten haben. Er unterscheiden zwischen E-, U- und K-Journalismus; ernsthafter Journalismus (also das was er glaubt zu machen) Unterhaltungs-Journalismus (spezialisierte Magazine, Gossip-Websites) und Kampagnen-Journalismus, wo er infowars, breitbart und alles aus dieser Richtung hineinwirft.

Und gerade letzterer, der Kampagnen-Journalismus oder auch schlicht "Propaganda", scheint es zu sein, der Herrn Wolf besonders stört. Verzweifelt stellt er sich die Frage: Warum floriert das so? Seine Erklärung macht staunen:

 

Loading...

„Weil es genau das nicht tut, was E-Journalismus tut, also ernster, seriöser Journalismus. Der fordert sein Publikum heraus, konfrontiert es mit anderen Ansichten, unterschiedlichen Standpunkten, mit Argumenten und Widerspruch, mit Kontext und Komplexität und mit Themen, nach denen man nicht unbedingt sucht, weil man noch gar nicht weiß, dass einen das interessieren könnte.“

So sieht also die Perspektive des Bewohners eines Paralleluniversums aus. Genau das, was Wolf hier aufzählt, ist nämlich all das, was man seit geraumer Zeit nur noch auf alternativen Nachrichtenkanälen findet. Dort wird das Publikum herausgefordert und zu kritischem, eigenständigen Denken angeregt, und nicht in den politisch korrekt weichgespülten Informationsveranstaltungen des massenmedialen Einheitsbreis. Und wie kommt er darauf, dass die Leute nicht wissen, was sie interessiert? – Genau von dieser Art von Bevorumundung haben die Leute doch die Nase voll; wenn nicht so viele Menschen gezielt nach alternativen Informationen suchen würden, hätten sich Alternativmedien doch niemals am Markt behaupten können, erst recht nicht in solcher Zahl.
Doch schon wenige Zeilen später entlarvt Wolf seine Agenda:

 

„Die zentrale Aufgabe von E-Journalismus ist es eben nicht, Menschen zu unterhalten, abzulenken oder aufzuhetzen – sondern sie aufzuklären.

Aufklärung, das setzt einen Anspruch auf ein höheres Wissen voraus; wenn ich jemanden über etwas aufklären will, muss ich darüber besser Bescheid wissen als der Aufzuklärende. Wie kommt Herr Wolf nur auf die Idee, dass er auch nur in irgendeinem Punkt aufgeklärter wäre als sein Publikum? – Doch es geht weiter: Informationen zu verifizieren, das sei die Aufgabe des Journalisten. Der offene Blick, die ehrliche Neugier, die unvoreingenommene Recherche – das würde den guten Journalisten ausmachen.
Wenn man all diese Anhäufung von Tugenden aufgezählt bekommt fragt man sich dann doch, weshalb das Publikum denn trotzdem die Schnauze so voll hat vom massenmedialen Komplex, dass dessen Umsatzzahlen immer dramatischer einbrechen. Irgendwie scheint das Rezept von Herrn Wolf schon seit einiger Zeit nicht mehr so recht zu greifen, trotz aller schönen Worte und – vielleicht sogar – ernsthaftem Bemühen, das Problem zu verstehen.

Spannend wird es dann, wenn Wolf zu seiner Konklusio kommt:

 

„Wir (Journalisten) müssen die Fliterblasen aufstechen und die Social-Media-Plattformen hacken“.

Das sagt ausgerechnet der Mann, der auf Twitter berühmt-berüchtigt dafür ist sich mit jeglicher Kritik, wenn überhaupt dann nur von sehr oben herab zu befassen und Follower, die ihm argumentativ zu lästig werden, einfach zu blocken. Dass er auf diese Art die Leute eher in ihre Filterblase treibt, hat sich ihm scheinbar noch nicht erschlossen.

Hier zeigt sich die Überforderung der „klassischen“ Journalisten mit den sozialen Medien: Als öffentliche Person, noch dazu wenn du dich auch privat äußerst, musst du dich immer mit Kritik auseinandersetzen. Der reine Werbe-Account war gestern; das Publikum hat längst gelernt, nicht jede Meldung vorbehaltslos zu schlucken und nicht jede propagierte Meinung kritiklos anzuerkennen. Wenn man jedoch „auf Schiene“ bleiben muss, gerät man heutzutage immer schneller in die Defensive wenn einige gebildete Internet-User einem die Lücken in der eigenen Argumentationskette aufzeigen.

Insofern hat Wolf absolut recht mit seiner Schlussbemerkung:

 

„Aber letztlich ist der beste Journalismus der Welt sinnlos und wertlos, wenn er kein Publikum erreicht. Und wenn das Publikum nicht mehr zu uns kommt, müssen eben wir zum Publikum gehen. Auch wenn‘s weh tut.

Es wird weh tun. Und es wird vor allem dann erst richtig weh tun, wenn die Mietmäuler und Bezahl-Schreiberlinge der Regierungen und Konzerne draufkommen, dass die Mehrheit der Leute an ihrem „besten Journalismus der Welt“ längst kein Interesse mehr hat.

Bücher zum Thema: Lückenpresse – Das Ende des Journalismus wie wir ihn kanntenIllegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

33 Kommentare

  1. Man möge diese menschenunwürdige  Lügenpresse der atlantischen Ostküstenlandsmannschaft zum Fraß hinwerfen, damit  sie an dem geschriebenen, elenden Dreckspiss ersticken mögen!

  2. Journalisten haben keine Moral – Lügen sind ihr Kapital. Sie sind intellektuelle Prostituierte!

    Wir können sie nicht zwingen uns die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer dreister zu lügen ! Sie sind die wahren Volksverhetzer und Kriegstreiber als kriechende Vasallen im Solde der Elite, Konzerne und reGIERungen. Wenn sie meinen, genauso weitermachen zu müssen, dauert es nicht mehr lange, bis ihre Blättchen endgültig vergammelt und ihre Auflagen ins Nirwana gerauscht sind. Und es wird mir ein Fest sein, auf jeden einzelnen Untergang ihrer Schmier- und Schundblätter anzustossen.

  3. Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder sind diese Leute vollständig verblendet-blödet oder verlogen bis ins Knochenmark. Ich bin nicht sicher, was schlimmer ist….

    Es wäre ein Fest, den Tag zu erleben, an welchem sie ihre Schreibutensilien an den Nagel hängen müssten, um bspw. einen Linienbus zu fahren oder im Kino die Karten abzureißen. Also endlich einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. 

      1. Das sind Verzweiflungs-Reden von Leuten die merken, dass ihnen die Felle wegschwimmen.

        Jeder von denen kennt seine Vorgaben, dementsprechend wissen die alle sehr genau für wessen Interessen sie schreiben, und natürlich auch, dass sie ihre Leser verarschen, belügen und betrügen !

  4. Mithilfe der Medienhuren ist Es möglich ,das sich das faschistische Merkelsystem am Leben hält.Alles wird im Sinne der Politikversager und Realitätsleugner schöngeredet oder totgeschwiegen."…..es darf nicht sein, was nicht sein darf"……….Man baut Luftschlösser auf , redet sich die Welt schön und bunt, und lebt auf "rosa Baumwolle".Probleme die die Politikversager und Bundestrottel der hießigen Parteienlandschaft geschaffen haben,werden anderen aufgebürdet, und wer den verlogenen Medialen Mist aus Fernseh und Zeitung nicht frisst, dem droht unbarmherzig die "Nazikeule"

    Die Lügner können dem Volk natürlich nicht die Wahrheit sagen, sondern ihre Privilegien nur dadurch sichern, daß sie es dauernd täuschen, belügen und betrügen.

    Immer mehr Leute haben im wahrsten Sinne des Wortes die Schnauze voll von den abGEZockten Lügen-Medien ARD und ZDF. Es ist wirklich nicht mehr auszuhalten, welche proamerikanische Propaganda täglich auf das deutsche Volk einprasselt.
    Statt Bildung wird das Volk vor der Glotze total verblödet und nach Strich und Faden belogen. Die Vorgaben der Berichterstattung stammen aus Washington und werden kritiklos weiter verabreicht.
    Moral und Ethik sind den meisten Journalisten von ARD und ZDF ein Fremdwort. Wie lange wollt ihr euch noch prostituieren? Habt ihr gegenüber euren Kindern und euren Mitmenschen überhaupt noch ein Gewissen? Es geht diesen Damen und Herren nur um ein fettes Einkommen und um  fette Pension, für die der abGEZockte Bürger zahlen darf.
    Ohne Zwangsgebühr können diese Konsorten einpacken.

    Immer mehr Menschen beginnen zu begreifen, dass die deutsche Regierung mit Hilfe des Lügenjournalismus absichtlich Schäden, Gefahren und Verbrechen ins Land gezogen hat.

    Jeden Tag sieht und hört man, daß alle sogenannt „demokratischen“, in Wirklichkeit jedoch antidemokratisch-faschistischen Parteien wie CDU/CSU/SPD/FDP/Linke/Grüne den Tod des deutschen Volkes befürworten und ihn vorantreiben.

    Wir haben ein sehr großes und inzwischen existentielles Problem mit einer an Verkommenheit, Niedertracht, Arglist kaum noch zu übertreffenden und von uns allen auch noch zu allem Unglück teilweise zwangsfinanzierten Polit- und Medien-Mafia, deren Mitglieder ausschließlich im Interesse der Machtelite agieren.

     

  5. Ich sage es schon seit 10 Jahren. Das Internet wird sie alle überrennen und sie werden es nicht mehr aufhalten können, das ist vergleichbar mit technischen Entwicklungen die zum Selbstläufer wurden, damals zum Teil völlig falsch eingeschätzt und heute ebenso. Diesesmal wird es die sogenannten Eliten treffen, die in ihrem Hochmut diesem Medium nichts vernünftiges entgegengesetzt haben und nur mit Lug und Trug das Volk beschwindelt haben, in der Hoffnung, man kann so weiter machen. Das Internet hat sich mittlerweile auch zum Anwalt der kleinen Leute entwickelt und damit werden sie zu einer Macht, die von den Regierenden nicht mehr weggeleugnet werden können. Tun sie es trotzdem, werden sie auf der Verliererseite stehen, das ist schon erkennbar und nicht mehr weg zu diskutieren.

  6. Tja, das Internet ist die größte Waffe und genau davor hat das Politiker Pack Angst und das NETZ ist einfach auch stärker als die Lügenpresse.

    Gebe es in der heutigen Zeit kein Internet – wären die Völker noch viel einfacher zu manipulieren – wo das noch klappt ist bei den älteren Herrschaften von denen viele nach wie vor nichts mit Internet am Hut haben und von daher nur ihre regierungsnahe Tageszeitung lesen und sich noch gerne die Tagesschau angucken.Weil sie denken das sie da noch gut informiert werden.

    1. @Emma

      Ich habe da ein gutes Beispiel aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit einer Fehleinschätzung, als ich noch ein kleiner Bub war. Ein Bagger kam in unser Dorf und er verbreiterte das Bachbett an einem Tag, wo viele Arbeiter nach Aussage eines Fachmannes 4 Wochen und mehr benötigt hätten. Ein alter Mann hörte sich alles an und sagte nur: Der (Bagger) kostet aber viele Arbeitsplätze. Wie recht er doch hatte und wie weise er war im Vergleich zu manchen ganz Gescheiten.

  7. @ Achim

    Genauso ist es.

    Das Internet ist deren Grab und unsere Waffe. Da können sie noch soviel versuchen zu zensieren – es wird einfach nicht klappen – Kritiker mundtot zumachen und es wird immer Wege geben – sich trotzdem im Netz zu informieren. Und das ist ein großes Problem nicht nur der Politik, nein auch der ELITEN. Denn auch sie haben schon gemerkt das die Völker auf der ganzen Welt  – nicht stehen geblieben sind und sich immer mehr wehren ( Demos)

    Was in den meisten Ländern zusehen ist,da gehen sie zu Tausende auf die Starßen, nur die Deutschen halten sich noch zurück – aber wenn es so weitergeht wie bisher – wird der Wind sich auch hier drehen und ich hoffe das wird bald passieren – denn nur gemeinsam sind wir stark. Ich bin nicht für Gewalt – aber für jede friedliche Demo – und umso mehr – umso besser für uns und unser land. Auch sollten wir echt für unsere Kinder und Kindeskinder kämpfen. 

  8. @ Achim

    Und in der heutigen schlechten Zeit, sind es die Roboter, Migranten,CETA und TTIP !

    Wetten das ? !

    Ich weis wohl, zu D-Mark, mit Grenzen und ohne Leiharbeit,etc. ging es 90% der Deutschen noch gut und besser.

    1. @ Emma Dabei darf man aber nicht vergessen, dass der so zuvor hochgelobte EURO ziemlich postwendend nach seiner  Einführung zu einer Währungsreform führte, die man durch die Sendungen von Jauch als lediglich gefühlte Währungsreform dem Publikum wegzueskamotieren versuchte. Ich hatte jedoch insgesamt nur noch die Hälfte Geld zur Verfügung. Die Einführung des Euro ist genauso- wie die EU -ein landsmannschaftliches Produkt der ostamerikanischen Seuche, die ihre Kolonien mitten in andere Völker pflanzen, um sie dann finanziell und  als Volk auszunutzen und zu beherrschen.

  9. Für mich war relativ schnell klar, das der Euro nur geschaffen wurde um die EU Bürger auszuplündern und die Banken und Konzerne wachsen zulassen.

    Seit der Einführung des Teuros haben wir nur noch die Hälfte an Geld und es geht seitdem für alle EU Länder nur noch bergab. Ein Land nach dem anderen geht vor die Hunde, und bekommen dann auch noch Merkels Sparpolitik auf´s Auge gedrückt, so das die Bürger kaum noch ein und aus wissen.

    Das ist der volle Wahnsinn, was uns alles angetan wurde und man dachte schlimmer geht´s nimmer und was macht Merkel um den ganzen eine Krone zuverpassen – sie setzt sich über alle deutsche und europäische Gesetze hinweg und läßt ganz Arabien und Afrika kommen. Aber das reicht auch noch nicht, denn es sind alles muslimische junge Männer im wehrfähigen Alter die aus Kulturen kommen wo Gewalt,Kriminalität und der Islam eine große Rolle spielt- und viele, viele zu viele von denen ungebildet,agressiv,brutal und sogar irre sind. Denen wird dieses alles schon in der Wiege gelegt und da hilft absolut auch keine Integration die eh von den meisten abgelehnt wird.

    Sie haben ihre Gründe warum sie hier sind – und wir wissen es im Grunde doch alle. Sie wollen viel, und es ist nicht das was wir wollen.

  10. Ich verstehe nur nicht das diese Leute immer weiter machen mit ihren Lügen aber das Ergebnis deutlich vor Augen haben. In einer Irrenanstalt mag es so sein wo keiner weis was er sagt oder tut.  Vielleicht kennt sich mit diesen seltsamen Verhalten ein Psychologe aus ?

  11. Zeit für VOLKABSTIMMUNGEN !!!

    Denn es ist überfällig UNS zu fragen ob wir eine weitere,muslimische Masseneinwanderung haben wollen.

    Demokratie ist wenn die Bürger entscheiden, was sie wollen oder nicht wollen.

    Und wir sind NIE gefragt worden ob wir ein Einwanderungsland werden wollen.

    Es wurde politisch über unsere Köpfe hinweg, einfach (vor Jahren schon) entschieden, das wir ein Einwanderungsland werden sollen und uns wurde immer wieder nur gesagt : DAS WIR EIN EINWANDERUNGSLAND SIND !

    VOLKSABSTIMMUNGEN MÜSSEN KOMMEN UND WIR ENTSCHEIDEN OB ES EINEN eINWANDERUNGSTOPP GEBEN MUSS ODER OB ES JAHR FÜR JAHR SO WEITERLAUFEN SOLL .

    Denn wir haben wie gesagt seit Jahren schon eine schleichende,muslimische Einwanderung  (ganz extrem seit 2012 – wo jedes Jahr schon an die 250.000 mit Familiennachzug – bis zu 10 Kinder ) ! Und das MUSS beendet werden !!!!

    Übrigens, Australien macht es vor, wie man sein eigenes Land und Leute schützt  !!!

  12. Seehofer und die CSU fordern eine Obergrenze  – das aber würde heißen – wir haben weiterhin eine schleichende,muslimische Einwanderung – die ich  und bestimmt noch einige andere Bürger ablehnen.

    Es muss einen 2Aufnahmestopp " gefordert werden.

    Denn wir haben jetzt schon in vielen Kitas und Schulen eine Mehrheit an muslimische Kinder !!!! Und wir sind hier DEUTSCHLAND und das soll auch so bleiben !!!!

    Ich möchte nicht auf den Straßen mehr Kopftücher als Miniröcke sehen und ich möchte auch nicht das unsere Kinder in der Minderheit sein werden und halal Wurst statt Schweinefleisch essen. Ich will auch keine Suren aus Korane in unseren KIRCHEN mir anhören müssen – NEIN, all das will ich nicht !!!

    Ich liebe mein Land und will keine Änderungen die mit dem Islam zu tun hat. Denn der Islam gehört NICHT zu Deutschland. Ich habe nichts gegen die Türken die schon jahrelang hier ihren Gemüseladen und Scheneidereien haben – aber ich haben was gegen eine muslimische,unkontrollierte Einwanderung, wo jeder der will – kommen darf , PUNKT !

  13. Weiss Seehofer und seine CSU eigentlich, das auch in BAYERN schon jedes dritte Kind "muslimischen Migrationshintergrund " hat und das auch die Kitas in Bayern beweisen.

    Kein Wunder, das auch in BAYERN mehr als 50% des bayrischen Volkes gegen eine weitere muslimische Einwanderung ist und das trotz der 500 Gemeinden die eh (noch) keine Migranten haben.

    Und was wurde über die Bürger im Osten (Sachsen,Dresden,Leipzig,Meck-Pomm,Bautzen, etc.) gehetzt, die sich angeblich über die Masseneinwanderung aufregen würden, da sie doch angeblich kaum Migranten aufgenommen hätten. dabei gibt es in Bayern mehr als 500 Gemeinden die noch (zum Glück) Migranten-frei sind.

    Aber was nicht ist, kann noch werden.

  14. Nun ja. Aber auch außerhalb der MSM wird viel warme Luft oder auch übelste Gülle serviert. Sehe ich mir die gezählten Klicks auf Youtube an oder checke gelegentlich eine Seite bei alexa & Co., dann ist große Begeisterung nicht angebracht. Und so ganz möchte ich nicht auf die großen Anbieter verzichten. Zumindest nicht auf die nicht – deutschen.

  15. Sehr guter Artikel! Die sich selbst zugestandene Oberhoheit der Definition und des Rechts auf Monopolisierung der Informationsweitergabe spiegelt erstens die diktatorische Haltung eines Herrn Wolfs, zweitens seine ungeheure Überheblichkeit und drittens die Angst vor dem kompetitiven Wettstreit mit alternativer Information!

    Die Mainstreammedien sind Prostituierte der Macht, der Konzerne und Banken, und damit jener dunklen Macht hinter allem Geschehen, und ihre Aufgabe besteht darin, die "Diskretion dieser satanischen Elite" aufrechtzuerhalten. Der Preis hierfür ist die bewußte selektive Berichterstattung als auch das kaltschnäuzige Anlügen  der Bevölkerung durch Verdrehen der Wahrheit bzw. durch einfaches Weglassen relevanter Informationen, wodurch sie jene Hand schützen, die sie füttert.

    Sie sind sich sicher, dasß sie am Schaltpult des Informationsmonopols weiter sitzen werden, weil ihre Präpotenz in dem Glauben verankert ist, daß sich die unipolare Welt unter Führung der USA und Israels am Ende durchsetzen wird! Und damit das Orwell`sche Informationsministerium als einzig gültige Quelle zwecks "Erziehung" der Menschen übrig bleibt!

     

  16. Zumindest menschlich kann ich viele Journalisten verstehen. In Deutschland gibt es ca. 5000 arbeitslose Journalisten und Redakteure. Auch sie haben Familien, Kinder, müssen Rechnungen bezahlen, usw. Bei einem Vorstellungsgespräch wird ihnen ein Job in Aussicht gestellt, aber nur unter der Vorraussetzung, das man eine bestimmte Meinung zu vertreten habe. Ich bin ganz ehrlich. Wäre ich in dieser Situation, würde ich schreiben, was man von mir erwartet. Das ich meine Familie ernähren muss, wäre für mich viel wichtiger.

     

    1. Widerspruch.

      Es gibt nicht nur Stifte. Es gibt auch Hammer (und Sichel).

      Der Eisen-Schmied wird oft besser bezahlt als das Worte-Schmied und hat am Ende des Tages etwas Greifbares.

  17. "Lügen werden sie Wahrheiten nennen…"

    Drehen und verdrehen und wieder verdrehen – die Fähnchen im Wind, die Opportunisten.

    Nur krank. Psychos mit dem Logos der Hamsterrasse.

    (Alles was sie uns andichten haben sie selbst verbrochen.)

  18. Psyche bedeutet Seele und path bedeutet krank. Leibwaechter haben sie alle aber ihre Seele ist krank und ein Gewissen gar nicht vorhanden, daher der Apell im GG dem Gewissen gegenueber verpflichtet zu sein ohne jede Wirkung.

  19. Das Gejammere dieses Stasi-Typen – Überschrift des Beitrages: “Wir müssen Social Media mit Journalismus infiltrieren.” (also zersetzen) – beweist vor allem eines und das müssen wir dem sogenannten Normalbürger immer wieder klarmachen: Es gibt etwas, was vom Schulkind bis zum Greis, von der "Omma auf der Straße" bis zum nichtgehirngewaschen Intellektuellen, ABSOLUT JEDER tun kann, wenn er mit dem System nicht einverstanden ist: Die Lügenpresse nicht zu kaufen und die Lügenmedien auch nicht im Internet zu konsumieren. Da können dann die NGOs, Weltverschwörer, Geheimdienste und weiß der Teufel wer noch alles dem "Spiegel", der "FAZ" oder sonstwem so viel Geld in den Rachen schmeißen, daß die sich in den Redaktionen meinetwegen goldene Wasserhähne anbauen oder einen Fuhrpark mit lauter Sportwagen leisten können – wenn der Mist, den sie produzieren, nicht mehr ins Volk gelangt, nützt ihnen das alles nichts.

    Neben dem Nichterwerb der Lügenpresse ist noch etwas anderes wichtig: Man muß die Leute davon abhalten, überhaupt noch etwas für große Organisationen oder für irgend jemanden spenden, der in in irgend einem Zusammenhang mit dem System und mit der Masseneinwanderung steht, insbesondere nicht für das sogenannte "Deutsche Rote Kreuz" oder für die "Caritas" oder sogenannte Seenotrettungsdienste – warum, muß ich hier wohl nicht extra betonen.

  20. Die Kommentare und Berichterstattungen der Medien haben nicht ohne Grund den Zustand der Beeinflussung der Bevölkerung durch Steuerung und Zensur durch staatl. Stellen wie in einem Dritten Weltkrieg angenommen, der bereits in der Wirtschaft mit TTiP und CETA und den Maßnahmen der EZB mit der EUROsion-Entwicklung in Europa  zur Wirklichkteit geworden ist, und ganz zu schweigen von den militärischen Auseinandersetzungen von der Ukraine bis in den Nahen und Mittleren Osten, verursacht durch die außer Kontolle geratenen Hegonomiebestrebungen der überstaatlichen Mächte in den U.S.A. die selbst nicht mehr wissen wo eigentlich unten und oben ist, wie es sich u.a. in dem irrationalen U.S. Wahlkampf abzeichnet, der die Schatten eines heißen Weltbrands vorauswirft.

     

  21. Neues aus der Provinz:

    http://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/der-freistaat-preussen-und-die-skurrile-welt-der-ewiggestrigen-id15238826.htm

    Interessanterweise hat der Artikel schon mal vorsorglich keinen Redakteurnamen. Also was haben wir: Rechte, Reichsbürger, Fremdenfeinde, Ewigestrige,…Leider tragen Sie keine Glatzen und haben keine Tatoos, hören keine laute rechte Musik, grüssen mit H-Gruss oder treiben sich in Läden mit einer 88 herum. Kurzum die werden sich vermutlich nicht mal die täglichen Hitler N24 Dokus ansehen. Unverschämt. Sie haben noch nicht mal jemanden beleidigt, vergewaltigt, angeschossen, bestohlen, angetanzt,… Verdammt aber auch.

    Da können wir alle nur hoffen, daß keiner der Parteizeitungsgenossen sich jemals die Mühe machen wird sich das Urteil des Internationalen Gerichtshofes vom 3.2.2012 durchzulesen.

    Im Vorfeld waren die Zeitungen von der Klage Italiens und Griechenlands ja voll, nur von dem Urteil wollte man uns nichts sagen. Warum nur? Wurde da vielleicht etwas festgestellt, was dem Geschäftsmodell das Blut entziehen würde?

    Leider gibt es dieses Urteil auch nur in französischer und englischer Sprache. Erinnert einwenig an die Bibel in Latein und erst die Übersetzung von Luther brachte die Reformation.

    http://rechtsanwalt-andreas-fischer.de/2012/03/17/igh-urteil-vom-03-febr-2012-zur-gerichtlichen-immunitat-deutschlands/

    Erstaunlich bei der Interpretation des Urteils durch den Anwalt ist, daß es exakt im Gegensatz zu den Nachrichten am 3.2.2012 vorgelesen von Petra Gerster steht.
    Sie las damals folgendes vor: " Es ist ein bitteres Urteil für Opfer für Nazi-Opfer in Italien und deren Angehörige, vor italienischen Gerichten hatten Sie deutschland erfolgreich verklagt, sie wollten individuelle Entschädigungen. Dem hat der Internationale Gerichtshof jetzt aber einen Riegel vorgeschoben. Die Bundesrepulik als Rechtsnachfolgerin des Dritten Reiches, dürfe nicht von Einzelpersonen verklagt werden. das verstoße gegen das Völkerrecht."

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Wer sich darüber amüsiert, daß der Freistaat Preussen mit der Gründung der BRD erloschen sei, freut sich offensichtlich mit Hitler, Göhring und Göbbels zusammen über den Preussenschlag, der erst die Gründung des Dritten Reiches möglich machte. das sind dann vermutlich auch solche Leute, dei sich nicht über Kirchensteuern wundern und Geburtsurkunden oder den Sinn der BIC. Das sind auch die Leute, die es vollkommen legitim finden gegen Russland zu hetzen und Deutschland als Flugzeugträger für Massenmorde zu nutzen und Sanktionen zu befürworten und einen Keil in die Bevölkerung zu treiben. Es sind die Leute, die kein Wort über die IS Flagge in Hannover verlieren, sich jedoch mit Schaum vorm Mund darüber aufregen, daß jemand keine Lust hat einer Verwaltung anzugehören, die ganz offen es lustig findet schon den einen oder anderen Völkerrechtswidrigen Krieg gegen Serbien und andere geführt zu haben.

    Der darf sich jedoch nicht wundern, wenn man ihn in Völkerrechtsfragen für genauso kompetent hält, wie bei der Äußerung, daß Russland die Krim annektiert habe. Wann ging denn durch den Ukrainer Chrustow die Krim völkerrechtlich zu Ukraine? Vermutlich im gleichen Jahr in dem die BRD ein völkerrechtlich anerkannter Staat dank Volksabstimmung wurde und vermutlich haben die gleichen Menschen das mit einem wasserlöslichen Stift gewählt, wie das heute so üblich ist.

    Merkel erklärte in Stuttgart unter lauter Ähhh´s die Souveränität sei durch "Verbalnoten" von Diplomaten zustandegekommen.

    Vermutlich haben wir alle auch mit "Verbalnoten" für den Euro, die EU, die Steuerlast, Rammstein, die Beteiligung am Serbienkrieg, Mali, Somalia, .. gestimmt. Vielleicht hat sie ja auch einfach Stimmen im Kopf und glaubt

    Genau so war es bestimmt :o)

    Aber mir sagte vor Kurzem ein Altlinker. Ich wußte das auch noch nicht so lange, aber jetzt habe ich die Notwendigkeit erkannt, sonst werden wir niemals Frieden in der Welt finden. Der Friede steht jedoch dem Geschäftsmodell entgegen und die werden alles dran setzen, daß es selbst unter der Nutzung der letzten Option und das ist Krieg so weiterläuft.

    Ich fragte ihn. Was können wir tun?

    Er sagte Reden. Redet wieder miteinander. Sorgen wir alle für Klarheit.

    Also reden wir. Fragen wir warum jedes Amt in eine Agentur, Dienststelle oder einen Fachdienst umgewandelt wird. Warum eine Stadt zur Stadtverwaltung wird und ein Kreis zur Kreisverwaltung. Warum gibt es nur noch nicht-amtliche Gesetzesanzeigen. Warum müssen wir unsere Bilanzen im Bundesverlaganzeiger GmbH veröffentlichen? Warum nimmt die Staatsanleihen eine Bundesrepublik Finanzagentur GmbH auf? Wie überprüfe ich eigentlich einen Amtsausweis auf Richtigkeit? Wieso haben Beamte einen Dienstausweis? Worin unterscheiden Sie sich denn von Bediensteten? Warum treffen die Entscheidungen beim Fachdienst für Bau nicht mehr Baumatsleiter, sondern Sachbearbetier. Wieso kann mir ein Richter nicht seine Bestallungsurkunde vorlegen, sondern verweist nur auf den Geschäftsverteilungsplan im Geschäftszimmer. Warum nennt sich das Heer auf der eigenen Seite Dienstleister der Nato?

    Warum dienen die nicht Deutschland, sondern Wir.Dienen.Deutschland. Dient das alles der Souveränittät, dem Frieden in der Welt oder nur dem Geschäft?

    Wenn ihr doch Multikulti wollt, warum duldet ihr nur den Islamischen Staat und nicht dem Freistaat Preußen? Wieso habt ihr mit dem Freistaat Thüringen und Freistaat Bayern kein solches Problem? Welche Staatsangehörigkeit soll man denn haben, wenn man aus dem Freistaat Bayern entstammt? Ist der Freistaat ein Bundesstaat? Ist das Land SH als ehemalige Provinz ebenfalls ein Bundesstaat? Hat Carlo Schmid sich 1948 gerirrt und hatte er doch den Auftrag einen Staat zu gründen? Und wann erlosch der Vorgängerstaat? Was sagte der letzte amtierende Vertreter des Dritten Reiches? Warum hat man ihn nicht auch aufgehängt? Kann man per Gesetz (SAEF) Staaten im Sinne des Völkerrechts auflösen? Kann man jemanden dazu zwingen (in Freier Wahl wohlgemerkt) seine Staatsangehörigkeit mit einer Arglist zu verlieren und dem bürgerlichen Tod zuzustimmen?

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.