NWO-Agenda: Bevölkerungskontrolle durch biologische Waffen

Entsprechende Versuche gibt es schon lange. Auch Bill Gates gab offen zu, der Bevölkerungskontrolle Vorschub zu leisten. Biologische Waffen sind längst schon im Einsatz. Verschwörungstheorie? Sicher nicht.

Von Marco Maier

Unter dem Deckmantel der "Allgemeinen menschlichen Werte" und der "Menschenrechte" sorgen vor allem die Marionetten in Washington, aber auch diverse Pseudo-NGOs weltweit für Chaos, Zerstörung und Unruhen. Die Drahtzieher hinter diesen Maßnahmen, die schlussendlich zu einer "One World" bzw. einer "Neuen Weltordnung" (NWO) führen sollen, sind US-Oligarchen, die man in den meisten Medien gerne auch verharmlosend als "Philantropen" bezeichnet. Neben bekannten Namen wie den Rockefellers oder auch George Soros, gehört auch Bill Gates zu ihnen.

Mittels der sogenannten "Bill and Melinda Gates Foundation" soll beispielsweise das Ziel umgesetzt werden, das globale Bevölkerungswachstum dramatisch zu reduzieren. In einer Rede auf der TED2010 Conference in Long Beach, Kalifornien, mit dem Titel "Innovating to Zero", machte Bill Gates dies deutlich. Neben der wissenschaftlich ohnehin absurden Forderung, den menschgemachten Ausstoß von CO2 bis 2050 auf Null zu reduzieren, verlautbarte der Microsoft-Gründer noch Bedeutendes: "Zuerst gehen wir die Bevölkerung an. Heute leben auf der Welt 6,8 Milliarden Menschen. Dies wird sich auf 9 Milliarden steigern. Jetzt, wenn wir einen wirklich guten Job mit neuen Impfungen machen, Gesundheitsvorsorge und der Fortpflanzungs-Gesundheitsvorsorge, können wird dies um bis zu 10 oder 15 Prozent reduzieren."

Das heißt: Einer der mächtigsten Männer dieser Welt erklärte ganz offen und ehrlich, dass Impfungen zu zur Reduktion der Weltbevölkerung beitragen sollen. Noch im selben Jahr, 2010, verkündete Gates zudem, bis zum Jahr 2020 insgesamt 10 Milliarden Dollar in die Entwicklung von Impfstoffen zu stecken, die dann in Entwicklungsländer geschickt werden sollen. Damit scheint Gates direkt an das "Project Coast" der südafrikanischen Regierung der 1970er-Jahre anknüpfen zu wollen, in denen chemische und biologische Waffen entwickelt werden sollten um möglichst auch als "ethnische Waffen" zu dienen. Aber auch in Australien dachte man in den 1940er-Jahren daran, biologische Waffen gegen "überbevölkerte Länder in Südostasien" einzusetzen, wie der australische Mikrobiologe und Nobelpreisträger Macfarlante Burnet die australische Regierung aufforderte. https://de.wikipedia.org/wiki/Project_Coast

Lesen Sie auch:  UN: Gates Impfstoff verbreitet Polio in Afrika

Es ist durchaus möglich, dass man mittels spezieller Krankheitserreger bestimmten Ethnien Schaden zufügen kann. Und wer weiß, vielleicht konnte man inzwischen schon entsprechende Erreger züchten, die zum Beispiel speziell Schwarze unfruchtbar machen. Auch der Einsatz von Ebola und Marburg-Fieber in Afrika durch US-Geheimdienste (mit Unterstützung des US-amerikanischen CDC) zu dieser Zeit in belegt. Nun befürchtet man (wohl nicht zu unrecht), dass auch der Zika-Virus gezielt entwickelt wurde, um in den tropischen Ländern – in denen die Geburtenraten nach wie vor hoch sind – aus Angst vor missgebildeten Kindern die Verhütungsquote massiv in die Höhe zu treiben.

Loading...

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

34 Kommentare

  1. Was die Bevölkerungsreduktion betrifft …

    …. stimme ich zu.

    Lassen wir alles so laufen wie bisher, werden wir das Aufkommen des Kannibalismus erleben, weil es nicht mehr genug zu beißen gibt.

    die Bevölkerung wächst in einer Exponentialkurve, die im Bericht genannten 9 Milliarden sind schlicht lächerlich.

    Die Vergangenheit zeigt, dass sich die Menschheit, grob gerechnet, alle 50 Jahre verdoppelt.

    Wir haben also um 2100 mit ca. 24 Milliarden hungrigen Mäulern zu rechnen, wenn wir nicht eingreifen.

    Viel Spaß beim Füttern.

    PS.: Bevölkerungsreduktion kann man auch ohne Morde und Extra-Härten betreiben.

    1. hmm …. ehrlich gesagt, hab ich erst neulich angestrengt darüber nachgedacht, ob es wohl einen spezifischen Erreger für Musels geben könnte (?).

      Oder sowas in der Art, wie die Wirkung von Milcheiweiß bei Chinesen. Es müsste etwas sein, was man nicht nachweisen kann und nur die genetischen Musels erwischt. … möglichst so krass, dass keiner mehr nach DE will !

      Und, was meint ihr ? Haben wir hier einen Biochemiker ?

      1. Wenn es das gibt dann hat die Welt bislang noch nichts davon gehört, ausser in gewöhnlich uninformierten VT-kreisen. Möglich wäre es wohl denn man kann am Genom ablesen welcher Ethnie der Besitzer angehört, allerdings nicht im Bezug auf "Musels" oder generell Religionen / Ideologien.

        1. … stimmt, Religion ist kein genetisches Merkmal, aber die meisten Musels kommen nun mal aus dem Osten und Süden, es sind (noch) Ethnien, die haben verschiedene genetische Merkmale.

          hmm, die Welt nicht, aber bestimmte Kreise haben evtl. schon was derartiges im petto (?)

          1. Um ehrlich zu sein, ich schätze schon das es sowas gibt. Theoretisch kann man einen Virus herstellen der sich nur an der DNA andocken kann wenn er bestimmte genetische Merkmale vorfindet, wie eben Ethnische Merkmale oder auch Dinge wie Männchen/Weibchen, Augen/Haar Farbe und solche Dinge.

            In wiefern so etwas bereits wirklich einsatzfähig wäre (Ethnische Merkmale sind komplexer als zB die Augenfarbe) wie zielsicher es wäre (in der DNA kommen Gensequenzen durchaus mehrfach vor, der Virus könnte also an falscher Stelle andocken) und wie sicher es wäre (Viren können Mutieren bei der Übertragung and dann auch auf andere Merkmale reagieren) ist eine andere und wesentlich kompliziertere Frage.

            Aber definitiv wird daran geforscht, die ganze Microbiologie ist überhaupt nur enstanden mit solchen zielen. Habe leider keinen Link mehr dazu aber das ganze Gebiet der Genetik, Microbiologie usw. wurde von Anfang an von Rothschild, Rockefeller und anderen Bilderbergern gefördert, die wichtigsten Forschungsinstitute sind in privater Hand oder von deren Finanzen abhängig und jeder der auf dem Gebiet ein Crack ist wird von den wichtigen Instituten "aufgekauft" mit unmoralisch hohen Gehältern.

            (Keine VT, der Artikel den ich las enthielt alle nötigen Quellenangaben, Beweise (wem die Labs gehören, nicht das sie versuchen Dinge für spezielle Ethnien zu erschaffen) und so weiter.)

  2. Niemals werden wir über den Prozess Politik siegen; niemals durch Politik freiwerden.

    Niemals werden wir über den Prozess Kirche siegen; niemals durch Kirchengemeinschaft frei werden.

    Warum?

    Es ist unmöglich das Wurzelübel mit demselben Übel düngend und fütternd, zu zerstören. Jesus sagt: »Du kannst nicht durch Satan, Satan austreiben.« Nicht durch Versklavung die Sklaverei ausrotten. Politik und Organisations-Religionsgemeinschaften (Kirchen) sind Sklavenfabriken, Sklavenproduzenten, die Obersten, deren Aufsichtsräte.

    Albert Einstein zeichnete es so: »Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Und Richtung Ungläubiger, Realisten und Wissender: »Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.« Paulus verfasste: »Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser Weissagen ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.« (LUT) 1. Korinther 13:9-10 

    Ohne Zutun einer Menschenhand sind die Vorboten und die Botschaften des Vollkommenen nun eingetroffen. Wir werden einander staunen und wundern, gemeinsam friedlich weinen und lachen. Und Paulus selbst hat visionär vorausgesagt, das Abscheiden der weltlichen sowie geistlichen Obrigkeit: »Wovon wir aber reden, das ist dennoch Weisheit bei den Vollkommenen; nicht eine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen. Sondern wir reden von der heimlichen, verborgenen Weisheit Gottes, welche Gott verordnet hat vor der Welt zu unsrer Herrlichkeit, welche keiner von den Obersten dieser Welt erkannt hat; denn so sie die erkannt hätten, hätten sie den HERRN der Herrlichkeit nicht gekreuzigt. Sondern wie geschrieben steht: »Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.« (LUT) 1. Korinther 2:6-9
    _________
    Damit auffordere ich nicht, bei den kommenden Wahlen, etwa nicht zu wählen. Nein, ganz im Gegenteil, sehr wohl gegen unsere aufgeblasenen Vergewaltiger (Politiker und Parteien), wählen, diese abwählen, entthronen und jene zu stärken, die noch das Maß von Ordnung und den Willen zur Widerherstellung von Recht und Gerechtigkeit in sich tragen, z. B. die AfD.
    Ich will darauf hinweisen, umzudenken, loszukommen von der Lügenthese, der gefälschten Grundannahme: Ohne Obrigkeit ginge es nicht, müssten wir quasi sterben, was diese selbstverliebten Selbstherrlichkeiten uns beharrlich eingebläut haben. Es wäre genauso, behaupteten die Eigner der Mainstream-Medien, was sie ja ohnehin suggerieren: Ohne unser »täglich Brot« müsstet ihr Sterblichen sterben. Das Gegenteil ist wahr: Durch deren »täglich mediales Brot« werden wir Lebenden schleichend vergiftet, gezielt gestorben! 

    Wir sollten beginnen, dahingehend umzudenken, dass wir binnen der nächsten 20 Jahre, ohne Obrigkeit, und deswegen erst in Völkervielfalt friedlich ruhend befreit, hier leben werden. Niemand sollte deshalb erstaunt werden, verwundert sein. Alles beginnt im Kopf. Kein Haus, kein Ding, kein Produkt konnte je werden, je sein, ehe es nicht zuvor im Kopf entstand. Nenne jemand Eines bloß, was gegenständlich ist und zuvor in keinem Kopf vorhanden gewesen wäre. Revolution ist das keine, die bleibt aus. Es sind gleichsam physikalische Gesetzmäßigkeiten, wie Schwerkraft, Fliehkraft, etc.

    1. Nachtrag: Der Begriff Kirche ist selbstverständlich zu so zu verstehen: Kirchen, Synagogen, Moscheen, Tempel, … eben alle einer Organisation unterliegenden Religionen. Die Religionen und Glaubensrichtungen selbst, bleiben unangetastet, frei zugänglich.

      1. Die Hure Babylon in der Johannesoffenbarung
        In der Offenbarung des Johannes wird die Hure Babylon stets als „die Große“ bezeichnet (Βαβυλὼν ἡ μεγάλη in Offb 14,8 ELB; 16,19 ELB; 17,5 ELB; 18,2 ELB; 18,18 ELB; 18,10 ELB; 18,21 ELB). Ihre Kennzeichen sind Hurerei und Gräuel (d. h. Götzendienst), ja sie ist sogar der Ursprung, die „Mutter“ dieser Sünden (Offb 17,5 NA: ἡ μήτηρ τῶν πορνῶν καὶ τῶν βδελυγμάτων τῆς γῆς). Die Offenbarung beschreibt die Hure so, dass eine Deutung auf die Stadt Rom und von daher auf das römische Reich sehr wahrscheinlich ist (vgl. besonders Offb 17,9.18)[1]. Der Reichtum und die Pracht der Hure Babylon sind vergänglich, von einem Tag auf den anderen, ja sogar in einer Stunde (Offb 18,17.19) wird sie in bitterste Armut, Nacktheit und Einsamkeit gestürzt werden. Darüber werden sich die unter der Herrschaft der Hure Leidenden, allen voran die Christen, freuen und laut jubeln (Offb 19,1-3 ELB).

        Quelle: Wikipedia.

        Die Kirche hat verschwiegen, das damit jede Stadt auf der Erde gemeint ist, weil eine Stadt sich wie eine Hure nicht selbst ernähren kann.Die Kirche selbst ist meist in einer Stadt und ernährt sich auch nur von den Gläubigen. Das selbe gilt für Moscheen, die wenn sie meist in einer Stadt sind auch nur von Gläubigen ernährt wird.Doch die Gotteshäuser(Kirche,Moschee) sind wie eine Hure in der Hure. Was soll dabei schon vernünftiges rauskommen als der Neid der einen Hure(Kirche) über die andere Hure(Moschee). Für Gläubige mag diese Kritik zu hart sein, aber ich glaube was ich will und mache keine Religion daraus und ich sehe aus meiner Perspektive was ist.

        1. Na ja, eine Hure als Vergleich einzusetzen, ist aus dem Munde der Zuhälter natürlich praktisch.

          Ich könnte es noch so sehen : Die Zuhälter (die Päpste samt Konsorte) bauen ihre Puff's (die Kirchen) in jede Stadt und mißbrauchen den Glauben der Menschen, indem sie ihn für eigene Zwecke beschmutzen und benutzen.

          Somit bieten sie eine "befleckte" Dienstleistung an, und diese Dienstleistung könnte man vielleicht eine Hure nennen – obwohl sie keine Person ist. Sie selbst fordert also kein Geld für ihre Dienste, das machen die Zuhälter.

          Echter Glaube braucht aber kein Geld, darin liegt der große Unterschied.

          Ganz allgemein ist es nicht gut, wenn sich ein Glaube organisiert.

          1. ist es ja nur ein "Glaube" und kein "Wissen"

          2. sind Organisationen schon immer ein beliebtes Unterwanderungsziel gewesen (man braucht nichts eigenes aufbauen, schon bestehendes wird einfach infiltriert und umgestrickt)

          3. werden Organisationen ab einer bestimmten Größe mit entsprechend vielen Anhängern zu wahren Heerscharen, die man in den gegenseitigen Krieg schicken kann, wenn man sie nur "richtig" ideologisiert hat.

          Organisierter Glaube war deshalb schon immer gefährlich für ein friedliche Koexistenz der Völker.

          Einen Glauben kann man stetig mit immer neuen Auswüchsen pfropfen. Wer könnte heute noch sagen, was am christlichen Glauben unverfälscht ist ? Man schaue sich nur den mohammedanischen an, ein Ableger des christlichen Glaubens, völlig zerpflückt, verwaschen, umgepfropft und zum reinen Zweck einer weltl. Macht verkommen, – aber 1,5 Milliarden Menschen glauben daran.

          Ich bevorzuge deshalb das Wissen für die Massen. Was ich persönlich glaube oder nicht ist mein Privateigentum und muss weder organisiert sein, noch etwas kosten – und schon garnicht mein Leben !

          1. @Emma

            Danke, für Ihren Lichtstrahl, Ihre Ausleuchtung ins Zentrum des / eines Pfuhls. Sie sind tat- und geisteskräftig am "Unfallort".

            An jedem Unfall beötigt es gestandene, erfahrene Spezialkräfte, Einsatzkräfte. Z.B. Ersthelfer, Sanitäter, Chirurgen, Hubschrauber-Piloten, technisches Hilfswerk mit Bergescheren, Bindemitteln, Brandverhinderer und Brandbekämpfer, Evakuierer, Exekutive, Wissenschafter davor, inmitten und danach für Analyse und Erwirkung notwendiger Änderungen, Abschleppdienste, sowie Menschen, welche die Straße wieder befahrbahr schaffen und für den Verkehr freigeben, Gerichte, …

            Jeder, erfüllt seine Aufgabe, nach bestem Wissen und Gewissen, zum Wohle aller, zumal die dafür ursprünglich Zuständigen, Politiker, Obrigkeiten, versag(t)en und diese "Unfälle und Brände" selbst legen oder in deren Auftrag legen lassen.

            Wir leben vom gezielten Tun und rechtmäßigen Wirken des mitwirkenden Nächsten. Jeder erfüllt (hoffentlich) seinen Teilbereich an Arbeiten, worin er geübt und trainiert ist.

            Sie, Emma, stellvertretend für viele, sind mir eine Herzensfreude, an den ach sovielen "Unfallorten", wo wir ab und an einander begegnen. 

            Kraft und Freude sind Ihnen gewiss!

            (Ob dieser Verband, Bund an mitwirkenden Einsatzkräften, privat als Hobby lieber Tolstoi oder Hesse liest, lieber Schach oder Fußball spielt, landschaftlich eher die Berge oder das Meer für sich bevorzugt, Veganer oder Mischköstler ist … ist alles gut, – aber im gemeinsamen Ankämpfen, gegen diese Unfallskonstrukteure und deren angerichteten Schäden, unerheblich.)

  3. Und warum finazieren wir bei unseren SLAWISCHEN -TÜRKISCHEN UND NEGER Migranten ALLE KINDER!???

    Die haben ja mindestens FÜNF……….und die FÜNF haben ja mind.FÜNF!!!!!!

    An die dreckigen ZIon###isten -ihr gehört REDUZIERT!!

    Ach war die Welt doch toll,wie ihr alle dezimiert wart!!

    Liebste Grüsse aus Braunau!

    Ps-PENSIONSLÜGE – WACHSTUM und der ganze LINKE Scheiss!!

    Und vor ALLEM die ALTERSPYRAMIDE!!

    1. @ Austriak Ausgelöscht werden sollen natürlich primär die intelligenten Weißen, doch nicht die 65-IQ-Punkte-Flachhirne, die sollen soviel Kinder zurechtbumsen wie möglich. In Europa haben sie uns die Möglichkeit der Abtreibung beschert, die morning-after-pill, das Hymen der Frau wurde zur Bedeutungslosigkeit auch bei intelligenten Frauen runterstilisiert. Gleichzeitig versuchen sie Europa(Sarkozy mit Zwangsgesetzgebung) mit Migrationsinfiltranten zur Vermendelung vollzupumpen. Diese satanische Teufel soll der Teufel 10 mal am Tag holen!!

  4. Es gibt Seelen, die sind so dunkel, daß die Nacht im Gegensatz dazu wie die Sonne blendet. Sorros, Bill gates Clinton und all die anderen gehören dazu!

    Vielleicht ist es gut so, daß man nicht ihr Inneres in seinem ganzen satanischem Ausmaß ausloten kann!

    Es reicht, ihre Absichten zu erkennen. Möglicherweise sind sie nur die vielen Gliedmaßen des Teufels. Mir kommt es so vor!

    Sie kämpfen um die Macht wie Satan um die Erde!

  5. Auch wenn viele das nicht hören wollen: Die Menschheit wird etwas gegen Überbevölkerung unternehmen müssen weil sonst alles kollabiert.

    IMHO ist es besser dafür zu sorgen das zukünftige Milliarden garnicht erst geboren werden (ohne hierbei auf das WIE einzugehen aber es gibt auch friedliche Wege) indem man das 3te 4te 7te…. 35te Kind verhindert als das es eines Tages durch gnadenlose Überbevölkerung und eine weltweite Misernte dazu kommt das 100te Millionen verhungern müssen und viele 100te Millionen mehr bei den Aufständen und Verteilungskämpfen abgeschlachtet werden und/oder im Kochtopf landen.

    Das, ODER die Staaten mit geringem Nachwuchs müssen sich abschotten und niemanden reinlassen. Von mir aus können sich die Mossis (sorry, aber die haben die weltweit höchsten Geburtenraten, darum nenne ich sie hier) vermehren wie die Karnickel, wohl wissend das die Ressourcen begrenzt sind, wer nicht hören will muss fühlen.
    Wenn also Afrika total überbevölkert ist und mal wieder durch Misswirtschaft, Dummheit der Bevölkerung und/oder Warlords ganze Ernten ausfallen und 250 Mio. Afrikaner nix zu Essen haben… Mir egal, solange sie nicht nach Europa oder Asien fluten können. Wenn das 2 oder 3 Mal passiert ist und genug Millionen elendig verreckt sind dann werden vermutlich sogar die dümmsten Hinterweltler begreifen das es so nicht geht.

    Schon dieses ganze Brot für die Welt – Zeug war vollkommener Blödsinn.
    Die bekommen Kinder obwohl sie selbst nicht genug zu essen haben? Selber Schuld.
    Nix gegen Hilfsmassnahmen wenn eine Naturkatastrophe für Misernten sorgt aber ich erinnere mich zB. an die Sahel-zone, in meiner kindheit/Jugend war es jedes Jahr dasselbe… die Leute hatten nix zu essen aber Kinder kriegen, obwohl man sogar kostenlos Kondome verteilte und sogar Anti-Baby Pillen.
    Diese Kinder -in die Welt gesetzt von vollkommen verblödeten und verantwortungslosen Menschen- hochzupäppeln bedeutet das die 15 Jahre später auch Kinder in die Welt setzen, nat. ebenso verantwortungslos wie deren Eltern denn man unterschätze nicht deren Lernresistenz. Seit mind. einem 3/4 Jahrhundert versuchen wir denen klar zu machen das die Erde überläuft, aber es wird eher schlimmer als besser, frei nach dem Motto meine Eltern hatten 15 Kinder, warum soll ich nur ein oder zwei haben?

    Aber wenn man das sagt ist man ja ein Monster. Mir egal.
    Bedenkt jedoch eines, wenn die Chinesen nicht Jahrzehntelang eine strickte 1 Kind Politik betrieben hätten dann wären wir nun schon 12 Milliarden und China wäre seit mindestens 20 Jahren ein failed state in dem die Menschen sich gegenseitig abschlachten…
    Wollen wir das für die ganze Welt?
    Insbesondere für das linksversiffte, weichgespülte Europa?
    Wenn Afrika eines Tages hungert aus oben genannten Gründen und die Afrikaner in Europa einfallen dann helfe uns Gott denn unsere bescheuerten Politiker werden viel zu lange zögern, frei nach dem Motto "wir können doch nicht auf hungernde schiessen".

  6. Meine Güte, könnten wir mal sachlich bleiben !

    1. "unser Hymen" ist, wie die Worte schon sagen unseres, darüber bestimmen wir ganz alleine. Alles andere wär ja auch noch schöner !

    2. Die Überbevölkerung muss drastisch reduziert werden.

    3. Condome könnten schon was bringen, aber wer sagt's den schwarzen Deppen ?

    Afrikanische Frauen werden geschult, viele nehmen heimlich die Pille (wenn sie immer dran denken), aber die Frage dabei ist doch, warum sollen immer die Frauen ihren Körper mit Chemie belasten. Die Pille kann in späteren Jahren zu verschiedenen Krebsarten im Unterleib führen, auch zu Brustkrebs.

    Außerdem können Frauen pro Jahr nur ein Kind bekommen, Männer dagegen können am Tag etliche Kinder zeugen.

    Wo bleibt eigentlich die Pille für den Mann ? Besser wäre allerdings eine drei-Monats-Spritze die die Spermien abtötet. Man hat nämlich festgestellt dass Männer die Pille zu oft vergessen würden – liegt wohl daran, dass sie keinen dicken Bauch bekommen und gebären müssen, falls sie ihre Pille vergessen.

    Vorsorge ist auf jeden Fall besser als lebendes zu töten, deshalb muss in der Richtung irgendwas passieren in der 3. Welt !

    1. Sip, so ist es. Problem ist IMHO weniger die Art der Verhütung selbst sondern die Ideologie der die Menschen angehören… Überbevölkerung hin, Hungersnot her, Vater und Mutter sind im Alter besser versorgt je mehr Blagen sie in die Welt setzten. Ob nur ein Teil davon Überlebt und die anderen verhungern interessiert diese Leute nicht. Nochmals, es sind vorwiegend die Muslime in Afrika und Asien welche exorbitante Geburtenraten haben und Muslimen bedeuten Kinder nix, ausser dem Erstgeborenen sind die anderen eher unwichtig und nur dafür da den Eltern das überleben zu garantieren wenn die nicht mehr arbeiten können, oder wenn mal wieder Stammeskriege sind. Aber wenn es sein muss schmeissen sie dem Feind ihre Kinder entgegen um ein Überraschungsmoment zu haben (vorzugsweise die Mädchen natürlich).

      Dazu kommt das seit Jahrzehnten von den Oberpriestern die Moslems aufgerufen werden möglichst viele Kinder zu Zeugen um den Siegeszug um die Welt an zu treten.

      Solche Leute, dumm und lernresistent, verhüten nicht einfach, man muss sie schon dazu zwingen oder zumindest mit Anreizen locken…

    1. Das haben sich schon viele gefragt und man kennt auch die Antworten, welche im Grossen und Ganzen darauf hinauslaufen das Menschen heute sehr viel länger leben als die Natur es einst vorgesehen hatte.

      Menschen können heute -durch leichtere Lebensumstände und gute Medizinische Versorgung- über 100 Jahre alt werden, Frauen können sogar mit 60 noch Kinder bekommen. Bis in die Neuzeit hinein lag die Durchschnittliche Lebenserwartung bei max. 30 Jahren. Hatte sich jemand den Finger geritzt und es kam Dreck in die Blutbahn… Exitus. Beinbruch? Exitus. Kinder geboren mit Fehlsichtigkeit, nix sehen auf 10 meter Entfernung? Kurze Lebenserwartung. Taub? Dito.

      Eine Frau hatte damals etwa 15 bis 20 Jahre Zeit um Ki9nder zu gebären, mit einer hohen Kindersterblichkeit von etwa 2/3 kam es niemals zu einer Überbevölkerung.

      Heute kann eine Frau über 40 Jahre lang Kinder bekommen und die Sterberate liegt bei was, 5%? Verm. eher weniger…

      1. Also, dass Frauen mit 60 noch Kinder bekommen ist rein theoretisch möglich (Einzelfälle), aber in der Regel ist man mit 40 eine Spätgebärende wenn's das erste Kind ist, ab 40 nennt man jede Schwangerschaft eine Risikoschwangerschaft und normalerweise ist bei den meisten Frauen etwa zwischen 45 und 55 +/- die Menopause eingetreten, d.h. kein Eisprung, keine Menstruation mehr, Befruchtung nicht möglich.

        Männer hingegen können mit 80 noch Kinder zeugen, das Material ist dann auch nicht mehr von 1. Güte, aber gehn tut's noch.

        1. Naja, ich schrieb "kann". Nat. ist das nicht die Regel aber es geht… Vor ein paar Wochen/Monaten hat eine 60ig Jährige ein Kind zur Welt gebracht, gesund, und die Mutter hat es auch gut überstanden.

          Übrigends gibt es nicht viele Männer die mit 80 noch auf normale Weise Kinder zeugen können. Das passiert eher durch künstliche befruchtung oder durch einen Zufallstreffer wenn er alle halbe Jahre noch einen hochkriegt für ein paar Minuten 😉

          1. ok, bringen wir es auf den Punkt :

            Frauen können 1 Kind pro Jahr gebären.

            Männer können 365 Kinder pro Jahr zeugen.

            was also, böte sich jetzt nach aller Logik an ?

            Das Frauen 365 Chemie-Pillen pro Jahr schlucken

            oder

            das Männer einmal sterilisiert werden ?

          2. Volle Zustimmung Mona, die Männer sollten sterilisiert werden, zumal man es heutzutage so sterilisieren kann das es ohne Probleme rückgängig gemacht werden kann, beides sind minimalinvasive Eingriffe

    2. Samuel, das ist Blödsinn, meine Großmutter hatte 12 Geschwister, ich nur 4 !

      Analyst,

      Exponentielles Wachstum !

      Und im Westen : medizinischer Fortschritt, Hygiene, Medikamente, Antibiotika, Chirurgie, Notfallmedizin, höhere Lebenserwartung, Technischer Fortschritt, Industrialisierung, Rationalisierung, Landnahme und -Anbau, Viehzucht usw. ….

      In der 3. Welt : keine Arbeit oder zu faul, Langeweile = Rudelbumsen !

      Und trotz Seuchen, Epidemien, Aids, hoher Kindersterblichkeit, niedriger Lebenserwartung, Kriegen, Hunger usw. vermehren die sich, wie eine Landplage !

      China hatte über einige Jahrzehnte gebremst und die Ein-Kind-Politik aufgerufen, das hat geholfen, sonst stünde China vor einem Kollaps.

      http://www.umrechnung.org/weltbevoelkerung-aktuelle-momentane/weltbevoelkerungs-zaehler.htm

      1. Schön und gut. Aber vielleicht spielen hier ganz andere Einflüsse eine Rolle.  Je unsicherer das Leben, desto mehr Kinder sind notwendig, um die Gene weiterzugeben.,

    1. Die Deagles sind Scherzkekse …

      …. mit einem perversen Humor.

      Keine Kontaktadresse, keine Quellen, alles was sie gaben, sind ohnehin öffentlich zugängliche Infos auf staatlichen und Firmenwebseiten.

      Die Zahlen zum Bevölkerungsschwund haben sie sich aus den Fingern gesogen.

      Sie sagen selbst in einer Anmerkung, dass es für ihre "Weissagung" keine Evidenzen gibt – das ist es, was sie meinen, wenn sie sagen, dass sie ihre Quellen nicht verraten.

      Also – Ball flachhalten

      Nur eine weitere, wenn auch fleißige Spinnerseite.

  7. Ich mag mich noch sehr gut daran errinern, das die Russen BioKampfstoffe auf DNA spezifischen ebene entwickelten,, unterdessen ist bereits 14jh vergangen..

    ..seither werden Sie auf Ihren Loorbeeren nicht geruht haben und schön fleisig weiter gemacht..

    Eigentlich haben alle Staaten den Genfer-Konvention über Giftgase deren einsatz-weiterenwicklung-aufbewahrung abgelehnt…

    ..siehe Syrien/Irak es wird eingesetzt und unter dem Tarnmantel "BioKampfstoffe" schön weiter gemacht..

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.