Die USS Zumwalt kostete rund 4,4 Milliarden Dollar in Planung und Bau. Doch das ist nicht alles: Die moderne Bordkanonen verschießen Projektile, die 800.000 Dollar pro Stück kosten.

Von Marco Maier

Admiral Harry Harris, der Commander des US Pacific Command, beschrieb die USS Zumwalt als jenes Kriegsschiff, welches Batman gerne besitzen würde. Doch selbst ein Milliardär wie Bruce Wayne hätte wohl Probleme damit, die Kosten für die Munition des futuristischen Stealth-Zerstörers auf Dauer aufbringen zu können. Denn immerhin kostet jedes einzelne Projektil der modernen Bordkanonen ganze 800.000 Dollar.

Und das ist noch nicht alles. Denn die beiden Hochenergie-Waffen an Bord des gut 183 Meter langen und fast 25 Meter breiten Schiffes, welches auf Radargeräten aussieht, wie ein etwa 15 Meter langes Fischerboot, schießen pro Minute jeweils zehn dieser GPS-gestützten 155mm "Long Range Land Attack Projectiles" (LRLAP) ab, die Ziele in Entfernungen von über 100 Kilometern noch punktgenau treffen sollen. Im Ernstfall und mit einer vollen Auslastung verschossen, werden so binnen einer Minute einfach mal so 16 Millionen Dollar verpulvert.

Wenn man bedenkt, dass eine Cruise Missile in etwa eine Million Dollar kostet und dabei nicht nur einen nuklearen Sprengkopf transportieren kann, sondern diesen auch noch in eine Entfernung von mehr als 1.500 Kilometern, erscheinen die LRLAP-Geschosse von Lockheed Martin doch sehr überteuert.

Interessant ist auch, dass angesichts der gewaltigen Kosten anstelle von ursprünglich 32 Zumwalt-Klasse-Schiffen später die Rede von 24, dann von sieben und schlussendlich nur noch von drei Stück die Rede war, die in den Bestand der US Navy aufgenommen werden sollen. Zudem ist noch nicht klar, was mit dem Waffensystem geschieht. Denn offenbar überlegt man bei der Navy, auf ein anderes System umzusteigen, welches nicht so kostenintensiv ist. Aber so zeigt es sich wieder einmal, wie dieser ganze militärisch-industrielle Komplex der Vereinigten Staaten sinnlos Unsummen verschleudert.

Loading...

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 thoughts on “Neues US-Kriegsschiff: Munition ist zu teuer zum abfeuern”

      1. und er soll am besten noch viel viel teurer werden !

        (100km Reichweite ? Mmmhh und dann kommt eine Kalibr gefolgen und das Fischerboot ist auf dem Meeresgrund ^^^^^^)

  1.  

    Tja, inzwischen macht der mächtige, 'industriell-mlitärische Komplex' den großen Fehler immer gieriger zu werden, sodaß zukünftige Kriege inzwischen unbezahlbar werden, selbst für einen sog. Sieger.

  2. Es giebt doch nichts schöneres als Kriegshetzer die sich keine Munition mehr leisten können. Schade um die schönen vielen Morde die man hätte machen können. Die meisten Länder sind ausgeplündert oder zerstört. Der Planet ist einfach zu klein um Geld zu verdienen für die Great Nation.

  3. GPS-gestützt? Hihi, na wie fein, dass die Russen sehr effektive Störgeräte haben, um GPS vollkommen zu verdrehen. Jeder Schuß einer in den Ofen, 800.000 für die Katz.

    Find ich gut.

  4. Versauft, verhurt oder verspielt ein Vater mehrerer Kinder Haus und Hof, so ist er ein Arschloch, gegenüber seiner Familie und der Gesellschaft.

    Verspekuliert, verspielt und/oder verkriegt eine Regierung der Bürger sauer erwirtschaftetes Aufbringvermögen, so ist es eine Verbrecherregierung, gegenüber seinen Bürgern und der Weltgemeinschaft.

    Die USA-Regierung unter Obama verschenkten vor wenigen Wochen, an ihre und der Welt Quälgeister, Israels Netanjahu Regierung und Konsorten, für die nächsten 10 Jahren noch schnell 48 Milliarden Dollar/Euro, währenddem Millionen Nordamerikaner hungern und nebst anderem die nordamerikanische Infrastruktur im Argen liegt, wie im Sowjetkommunismus anno dazumal.

    Es gibt verschiedene Arten des Zionismus. Die schlimmste und menschenverachtendste ist der Finanz-Zionismus. Die Finanzzionisten melkten und melken den gesamten Erdball. Hier eine Holocaustspende, da Aufforderungen und Nötigungen zu Waffengeschenken, dort bittschön Kriege führen, hier bittschön ein Kniefall vor Gottes auserwähltem Volk, ihr reicheren Länder sollt bittschön zugunsten der armen Juden den Gürtel enger schnallen und mehr Verständnis für die jüdische Sache zeigen, etc. etc.

    Was die israelischen Regierungen der Welt vorführen und fortgesetzt betreiben, selbst am eigenen Volk, ist blanker Hohn und spiegelblanker Antisemitismus. Nicht einmal das anständige jüdische Volk kann euch Regierungs-Verbrechern am Judentum mögen, weil ihr Finanzzionisten mit Rabbunis im Verbund puren Rassismus und unverhohlenen Antisemitismus betreibt. Wegen euch müssen sich Juden weltweit schämen! Wie kommen diese Menschen jüdischen Glaubens dazu?

     
    Was ihr israelischen Regierungen im Auftrag der Finanz-Zionisten weltweit inszeniert ist unverzeihlich, unauslöschlich. Frech, dreist, arrogant, selbstherrlich, rassistisch, antisemitisch seid ihr, selbst gegen euer eigenes jüdisches Volk! Gleichwenig, ob das eigene Volk, die Völker der Bündnispartner, der Neutralen oder der Feinde, ihr sammelt überall und jederzeit.

    Eure Tage sind abgelaufen! 

    Versauft, verhurt oder verspielt ein Vater mehrerer Kinder Haus und Hof, so ist er ein Arschloch, gegenüber seiner Familie und der Gesellschaft. – Ihr Finanz-Zionisten ebenso. Es ist Schluss mit eurer Völlerei, eurer maßlosen Gier, eurem endlosen Landraub in Palästina! Weltweite Verachtung gilt euch und nicht dem jüdischen Volk!

    Morgen werdet ihr Selbstherrlichen, ihr scheinbar Unnahbaren deshalb Stroh sammeln und Backsteine formen und alles Geraubte und Verbrochene weltweit wiederherzustellen haben. Kein Geld der Welt wird euch davon freikaufen. Das Volk Israels und viele weitere Völker werden von ihren Regierungen, den Geistlichen wie Weltlichen, getrennt, befreit, ohne Zutun einer Menschenhand!

  5. „Neues US-Kriegsschiff: Munition ist zu teuer zum abfeuern

    Das ist auch gut so.

    Außerdem sieht doch jeder Mensch, dass das „eigentlich“ ein U-Boot ist. Wieso schreibt es dann keiner? Maulkorb von der USA ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.