Linksliberalismus endgültig vor dem Ende?

Ein Gespenst geht um. Eines, das sich spätestens mit dem Wahlsieg Donald Trumps in den USA ganz deutlich manifestiert hat. Das Gespenst vom Ende des linken Liberalismus, der es nicht mehr schafft, die Menschen von seinen Idealen zu begeistern. Die Linken haben sich in ihrer eigenen Ideologie verrannt – und sie werden sich dessen, wenn überhaupt, dann nur sehr zögerlich bewusst.

Von Marcello Dallapiccola

Jede Revolution frisst ihre Kinder. Wieso sollte es da den Revoluzzern der 68er-Bewegung anders ergehen? Obwohl sich so mancher gestandene Klassenkämpfer von damals wohl im Grabe umdrehen würde, bekäme er mit, was heutzutage gewisse Gestalten des politischen Lebens im Namen der damals erstrittenen Freiheiten anstellen. Denn von Toleranz und dem Recht des Individuums zur freien Entfaltung kann im aktuellen politischen Diskurs nicht mehr die Rede sein, schon gar nicht von so etwas wie einer gepflegten Streitkultur.

Der linke Flügel hat sich über die Jahrzehnte langsam, aber stetig im politischen Betrieb etabliert. Mit gewissen Eigenheiten wie Political Correctness oder Gender-Sprech hat man dem verhassten Mainstream nach und nach immer stärker den Stempel aufgedrückt und ist mit der Zeit so weit vorgedrungen, dass die etablierten Parteien der Mitte sich vom schöngesitigen Gequatsche weltfremder Salon-Linker vereinnahmen ließen. Was einst vielleicht durchaus seine Berechtigung gehabt haben mag, um den reaktionär-konservativen Mief der Fünfziger aufzubrechen, hat sich jedoch mit wachsendem Erfolg nicht nur zusehends pervertiert, sondern auch immer weiter von den Menschen entfernt, die diesen Bewegungen einst zu ihrer Stärke verhalfen.

Nur immer mit schönen Zungen zu sprechen allein genügt eben nicht. Von den drängenden Problemen wurde kein einziges gelöst, auch dann nicht, als linksliberale Kräfte in Europa und den USA alle Gelegenheit dazu gehabt hätten. Steuersenkung, Arbeitsplätze, die längst überfällige Regulierung des Finanzsektors? – Fehlanzeige. Stattdessen schafft man ständig neue Probleme, etwa indem man aus einem ins absurde verdrehten Humanismusverständnis heraus Millionen Illegaler unkontrolliert ins Land hereinwinkt und die Bevölkerung dann mit den Folgen sich selber überlässt. Dass ausgerechnet Links-Grün-Liberale die Ausbreitung der zutiefst intoleranten und totalitären Ideologie des Islam bereitwillig unterstützen und sogar jene verfolgen, die sich gegen diese Entwicklung aussprechen, versteht an der schwindenden Basis sowieso längst niemand mehr.

Lesen Sie auch:  Deutschland: Meinungsfreiheit nur mehr für Grüne?

Auch in den USA haben acht Jahre Obama nicht den gewünschten „Change“ gebracht; im Gegenteil konnte der einstige Hoffnungsträger außer seiner umstrittenen Gesundheitsreform nicht einmal seine elementarsten Wahlversprechen einhalten. Dafür ist es an US-Unis mittlerweile soweit, dass man vor lauter Gender- und Rassismusfallen kaum noch frei sprechen kann, so hochgeschaukelt hat man die empfindlichen Gemüter mittlerweile durch jahrelange Über-Sensibilisierung was politische Korrektheit betrifft. Dass diese vorgeblichen Probleme mit der Alltagsrealität der meisten Menschen rein gar nichts zu tun haben, hat viele Wähler so wütend gemacht, dass sie sich jetzt mit der Wahl Trumps abreagiert haben.

Loading...

Doch hüben wie drüben reagiert das politische Establishment, mittlerweile richtiggehend durchseucht von Kopfgeburten aus dem links-grün-liberalen Spektrum, mit Zensur, Verboten und Verfolgung. Lange vorbei sind die Zeiten, als ein Links-Intellektueller, der was auf sich hielt, politische Gegner durch geschicktes Nachfragen zu entlarven und mit Argumenten zu zerpflücken sowie das Publikum durch frische Ideen zu überzeugen suchte. Viel einfacher erscheint es da den neuen Erben der 68er, wenn man jeden Widerspruch für „rechts“ erklärt und mit dramatischem Timbre Reden über die „Feinde der Demokratie“ schwingt.

Dass es sie dabei genau in die Faschismus-Falle tappen, die sie stets überall, nur nicht bei sich selber wittern, verstehen sie nach wie vor nicht. Egal ob es Gender-Sprech oder die Einheitsmeinung zur Migration ist: In dem Moment, wo man den Menschen vorschreibt was sie zu denken, zu sagen und zu empfinden haben, erhebt man sich selbst auf den totalitären Schwingen des Falken über die Menschen. Auch, wenn man das noch so sehr mit pseudo-intellektuellem Brimborium untermauert. Zensur ist da nur der erste Schritt auf einem Weg, der im Umerziehungslager endet.

Lesen Sie auch:  Trump & Biden - Russland & China

Dass die Hohepriester der Toleranzsekte diesen ihren Irrweg nicht fähig und/oder willens sind einzusehen, muss wohl an der Verkommenheit des politischen Systems an sich liegen. Ein Machtapparat, der statt fähigen, aber vielleicht unbequemen Querdenkern ignorante Opportunisten bevorzugt, darf sich nicht wundern, wenn er über kurz oder lang an seiner eigenen Dekadenz zugrunde geht.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

48 Kommentare

  1. " Auch in den USA haben acht Jahre Obama nicht den gewünschten „Change“ gebracht; im Gegenteil konnte der einstige Hoffnungsträger außer seiner umstrittenen Gesundheitsreform nicht einmal seine elementarsten Wahlversprechen einhalten."

     

    klar, außer dem erfolgreichen Überwinden der Großen Rezession, der Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung, der Annäherung an Kuba, dem Atomabkommen mit dem Iran, dem Ende von Steuererleichterungen für Reiche aus der GWB-Ära, dem Abzug der Truppen aus dem Irak und Afghanistan,… es wird ja schon schwer, Wahlversprechen zu finden, die er nicht eingehalten hat. Guantanamo fällt da ein, wobei dort die Insassenzahl von fast 800 auf 61 reduziert wurde  – und es nur eine Frage der Zeit wäre, bis es zu ist. Aber gut, Trump wird das Lager sicher schließen…

     

    Es kann doch kein ernsthafter Zweifel daran bestehen, dass Obama eien erneute Wahl locker gewonnen hätte. Selbst die unbeliebte Clinton hatte in Summe mehr Stimmen als Trump und der wiederum weniger als McCain und Romney als sie gegen Obama verloren haben.

     

    1. Obama hat den Amis 10.000 Miliarden Schulden beschert.

      Dafür bekamen sie eine Gesundheitsreform, die die medizinischen Kosten mehr als verdoppelte.

      Sonst bekamen sie nichts, die Amis, außer natürlich ein paar Kriegen mehr.

    2. klar, außer dem erfolgreichen Überwinden der Großen Rezession, der Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung, der Annäherung an Kuba, dem Atomabkommen mit dem Iran, dem Ende von Steuererleichterungen für Reiche aus der GWB-Ära, dem Abzug der Truppen aus dem Irak und Afghanistan,… es wird ja schon schwer, Wahlversprechen zu finden, die er nicht eingehalten hat. Guantanamo fällt da ein, wobei dort die Insassenzahl von fast 800 auf 61 reduziert wurde  – und es nur eine Frage der Zeit wäre, bis es zu ist. Aber gut, Trump wird das Lager sicher schließen…

      Großen Rezession​ Auf die lange Bank geschoben ist nicht verhindert. Statt wirksamen Gegensteuern wurden Billionen $ gedruckt und die Zinsen auf 0 gesenkt. FAZIT: Einige BILLIONEN $ Schulden mehr.

      Krankenversicherung  Die Zeit ist nun wirklich kein Blatt das man anti-Obama nennen könnte: "Viele schlossen auch aus Überzeugung eine Obamacare-Police ab. Doch so mancher dürfte dies inzwischen bereut haben. Wer wirklich krank ist und nur durch Obamacare versichert, hat ein ernsthaftes Problem. Medizinische Notversorgung ist noch beinahe eine Übertreibung für die Leistungen, die Obamacare-Versicherungen gewährleisten."
      http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-09/gesundheitsreform-usa-obamacare-barack-obama&nbsp😉
      FAZIT: Wer mehr hat als einen Schnupfen braucht nach wie vor eine andere Versicherung oder verkauft sein Haus…

      Steuern   da gehts rauf und runter wenn man googelt, er hat erhöt, gesenkt, blablabla.

      Cuba  Die Annäherung ist eine gute Sache sollte man denken… Ziel des ganzen ist allerdings auch nur Cuba in den Kapitalismus zu führen. Jetzt, nach der Öffnung Cubas, fallen die US Heuschrecken ein und kaufen was sie können. Cuba wird genauso ausgenommen wie alle anderen dem Kapitalismus offenen Länder auch.

      Truppen Irak, Afghanistan  2 Länder die Geostrategisch uninteressant wurden, der IS (Bzw. Taliban und wie auch immer man Moslemische Hardcore-fanatiker nennen will) wurden geweckt und gut. Der Abzug geschah absolut nicht aus humanitären oder anderen positiven Gründen.

      Übrigends ist Obama Kriegspräsi Nr. 1 mit 2663 Tagen Krieg während seiner Amtszeit. Auch ist er der Inbegriff für Drohnenkrieg. Syrien geht auch auf seine Kappe, incl. allen Lügen und false flags die dazu führten.

      Guantanamo  Als Obama übernahm waren es noch 240, nicht  800 Insassen (wiki).  Davon wurden 160 entlassen in den 8 Jahren… Donnerwetter, er meint es wirklich ernst mit der Schliessung 🙂

      Fazit gesamt: Eine der erbärmlichsten Amtszeiten die jeh ein Präsident der USA hinlegte.
      Unter seiner Regentschaft ist die Erde unsicherer geworden, erstmals in der Geschichte stehen sich US und Russische Truppen an der selben Front gegenüber, zwar noch keine Feinde, aber auf gegnerischen Seiten, nicht zu vergessen das die Russen legal da sind, die Amis nicht. In aller Welt werden mit Drohnen auch Unschuldige und Kinder gekillt.
      Die USA-Russischen Beziehungen sind schlechter als sie während des kalten Krieges grösstenteils waren, Der Haushalt so verschuldet wie nie zuvor. Zusätzlich hat diese schwachsinnige Inflationspolitik auch Europa in den Ruin gerissen. Den Mortgage Schock hat er zwar von Bush geerbt aber nichts dagegen getan, nun geht es den Amis noch schlechter, 40 Mio. Amerikaner leben von der Wohlfahrt, 3 Millionen müssen jeden Monat bei einem Pawnshop ihren Gehaltsscheck vom nächsten Monat schon in diesem Monat einlösen, was zusätzlich Geld kostet. Der Durchschnittliche Haushalt hat Creditkarten Schulden von 15.000 $.
      Der Nobelpreisträger ordnete eine Überholungsprogramm für Nuklearwaffen an in höhe von einer Billion $ (Also 1000 Milliarden$) an und umzingelt Russland immer näher.
      Beziehungen zu China ebenfalls verschlechtert.

      Und so könnte ich hier weiter die Nachteile seiner Amtszeit auflisten…

      Interessieren würde mich allerdings ob du im Auftrag schreibst oder wirklich zu blind bist um das zu sehen?

    3. Ich weiß nicht, woher sie Ihre Informationen beziehen, aber wenn Obama tatsächlich bei einer weiteren Wahl  gewonnen hätte, ist das ein ernst zunehmender Indikator für die kollektive Totalverblödung der amerikanischen Bevölkerung.

      Er ist derselbe Handlanger wie die Clintons und Bush`s und agierte nur für die Elite! Er ist ein unverbesserlicher Sprücheklopfer und Blender und hat den Friedensnobelpreis als Oberbefehlshaber der US Armee durch Drohneneinsätze mit Tausenden Zivilopfern mehr als nur einmal in den Schmutz gezogen! Durch ihn ist der Preis endgültig wertlos geworden!

    4.  "Überwinden der Großen Rezession" ist eine Leerformel, tatsächlich wurde zunehmend manipuliert, die Gelddruckmaschinen angeworfen und die Steuerzahler zur Rettung der korrupten und unfähigen Banken verdammt.

      Die Krankenkassen waren sein Subventionsprogramm für die Pharmakonzerne.

      Die Truppen im Irak wurden in "Botschaftspersonal" umbenannt und in Afghanistan morden die USA einfach weiter. Unter Obama führen die USA mehr Kriege, als die USA je geführt haben und der Überwachungs- und Meinungsterror ist state of the art.

      Die Prekarisierung weiter Teile der Bevölkerung nahm in den USA bis dahin unbekannte Ausmaße an.

       

    5. @ tm

      klar, außer dem erfolgreichen Überwinden der Großen Rezession

      ————-

      Ach ja, hat er die 'große Rezession' überwunden?

      In den USA gab es noch nie so wenig gut bezahlte Jobs, wie unter dem Cappuccino Präsidenten, den Bailout der Bankster ließ sich Obama rd. 600 Milliarden -natürlich zu Lasten des Steurzahlers.- kosten, Obama-Care ist eine einzige Katastrophe, und der Schwatte wird als ungekrönter Schuldenkönig in die Geschichte eingehen. Kein Präsident vor ihm führte auf einmal so viele Kriege und verdeckte Operationen durch und kein Präsident hat so viele Morde (durch Drohnen) auf dem Gewissen, darunter auch US-Staatsbürger, wie der ähäm…'Friedensnobelpreisträger'.

      Die Durchschnitts-Amerikaner sind verarmt wie nie und der Mittelstand ist nahezu plattgemacht, 80 Mio Amerikaner leben auf Food-Stamps , fast jeder 2. US-Amerikaner bezieht in irgendeiner Form staatliche Hilfe und die Studenten sind durch betrügerischen Kredite der Hochfinanzbankster – Obamas engste  Freunde und Finanziers- in die lebenslange Schuldenfalle geraten und die Hälfte aller US-Haushalte ist in einer 'sehr fragilen Situation'

      Da kann man nur sagen, Chapeau, Mr. Ex-President Obama!

      *

      Es kann doch kein ernsthafter Zweifel daran bestehen, dass Obama eien erneute Wahl locker gewonnen hätte

      ———–

      Ach ja, hätte er das?

      Er wäre genauso untergegangen wie Mrs. Killary, weil die weiße Mehrheitsbevölkerung, die bislang schweigende Mehrheit, die jahrelang diskriminiert und links liegen gelassen wurde, die Schnauze echt voll hatte. Und es war genau dieser Teil der Bevölkerung, der Trump den grandiosen Sieg geschenkt hat.

      Der Lügen-, Schulden, und Kriegspräsident wäre -trotz Unterstützung durch seine Hochfinanzbanker-Freunde und die von ihnen kontrollierten Medien- total abgesoffen.

      Aber es ist müßig darüber zu spekulieren oder zu philosophieren, Wir haben einen neuen US-Präsidenten, der nicht nur die Mehrheit der Wahlmänner hinter sich bringen konnte, sondern auch gemessen an der absoluten Zahl der abgegebenen Stimmen, die Nase deutlich vorn hat.

      Der Linkslieberalismus (WER hat ihn erfunden?), die krypto-kommunistische Ideologie zur Zerstörung der westlichen Welt, hat mit dieser Richtungswahl zunächst einmal ein unrühmliches Ende gefunden.

      Ich hoffe nur, dass wir ihn für immer begraben dürfen.

      Außer dem parasitären Gesindel, den eindeutigen Profiteuren dieser Ideologie, dürfte dieser gesellschaftszerstörerischen Ideologie kein vernnüftige Mensch eine Träne nachweinen!

    6. Lasst euch doch bitte nicht immer von diesem Dumm-Troll "tm" provozieren.

      Wenn er wenigstens im Trollen gut wäre aber selbst das schafft er nicht, sondern sondert einfach den Mainstream hier ab, um die Community immer aufs Neue zu provozieren.

      / igno  ist die beste Antwort auf dummdreiste Trolle wie tm

  2. Die politische Korrektheit ist das eine …

    das Parasitendasein der "Libtards" das andere.

    Maßlos in ihren Forderungen an die amerikanische Gesellschaft betreffs des eigenen Wohllebens haben sie es mit Hilfe der bekannten Verdächtigen dahin gebracht, dass die durchschnittliche amerikanische Mittelstandsfamilie heute über 40% weniger Wohlstand verfügt als noch 1989.

    Das ist die Lücke, in die Trump gestoßen ist und er konnte das, weil die Gehirnwäsche, die wir Deutschen seit 70 Jahren erdulden müssen, erst seit 20 Jahren auf die Amerikaner einprasselte – zu wenig, wie sich jetzt zeigt.

    So'n paar Gehirnzellen, für das Wichtige im Leben – die hatten sie noch.

    1. jep, alles nur Augenwischerei. Gibt keinen linken Liberalismus. Wird lediglich jetzt dem "linken Liberalismus" in die Schuhe geschoben damit der "konservative Liberalismus" ran kommt. Gab nie nen Unterschied. Gibt nur Leistungslose Gehaltsempfänger und die die es erwirtschaften müssen. Und wenn man ehrlich ist und die Wirtschaftspolitik dieses Landes betrachtet wäre es aus Sicht jedes Arbeitsnehmers im Kommunismus wohl bedeutend besser. Da muss er nur Leistungslose Einkommen nach unten Finanzieren und nicht noch Milliardäre und Kohorten von Börsenzockern am oberen Ende. Enteignung war die gleiche. Die Meinungsfreiheit, wohl eingeschränkt aber nicht Sanktioniert. Also im Grunde sogar noch Humaner und die Presse, naja die is überall im Vorrauseilenden Gehorsam unterwegs. Nimmt sich also auch nix. Kapitalverbrechen wie Mord und Kindstötung bedeutend weniger, Drogen so gut wie gar nicht, etc. Bei genauere Betrachtung sind als 80% beim Gegenteil vom Liberalismus wohl bedeuten besser aufgehoben. Demokratie, die Freiheit des Kapitaladels alles, wirklich alles machen zu können weil die Masse für sie anschafft.

      Naja mal sehen was kommt wenn der Laden namens Markwirtschaft demnächst hoch geht.

      1. @ RG S14 

        Und wenn man ehrlich ist und die Wirtschaftspolitik dieses Landes betrachtet wäre es aus Sicht jedes Arbeitsnehmers im Kommunismus wohl bedeutend besser.

        ————

        Das ist der 'private' Bolschewismus, der -wie sich Soros mal ausdrückte –  'Raubtierkapitalismus' babylonischer Prägung, bei der eine kleine, aber feine 'Elite' (die üblichen Verdächtigen vom Stamm und ihre Claqueure), die sog. Einprozenter über ca. 7 Milliarden Sklaven herrschen.

        Im Gegensatz zum Staats-Bolschwismus/Kommunismus wo eine kleine, feine Partei- und Verwaltungs-Elite (ausgestattet mit Privilegien über die sich jeder Potentat freuen würde) über das Sklavenvolk herrschen. 

        Das sind ZWEI SEITEN EINER MEDAILLE!

        „Jeder, der die jüdische Weltphilosophie [Kommunismus, Marxismus, Internationalismus und/oder Demokratie] akzeptiert, wird gänzlich oder teilweise zum Juden bezüglich aller Ziele und Zwecke“ (S. 159).

        Quelle:

        Der jüdische Führer Rabbi Harry Waton 1939 in seinem Buch A Program for the Jews and An Answer to All Anti-Semites; A Program for Humanity (Ein Programm für die Juden und eine Antwort an alle Antisemiten; ein Programm für die Menschheit)

        https://theendofzion.com/wp-content/uploads/2014/01/Harry-Waton-A-Program-for-the-Jews-and-Humanity.pdf

  3. Die Umerziehung hatte den Zweck, das Volk auf psychologischem Wege in seiner geistig-seelischen Substanz entscheidend zu verändern. Damit schufen die Westmächte ein Mittel, das die Deutschen mit Hilfe einer systematischen Massenbeeinflussung weit besser unterwarf und sie alle Schuld freiwillig auf sich nehmen ließ, wogegen die Kriegsschuldlüge des Versailler Vertrages zu einem allgemeinen Widerstand des deutschen Volkes geführt hatte.
    1500 Deutsche waren von den Siegern ausgewählt, um als Spitzenmitarbeiter den Umerziehungsprozeß der bis heute anhält voranzutreiben. So gingen die Amerikaner davon ab, den Deutschen Reformen aufzuerlegen. Sie gingen statt dessen dazu über, in die Gesellschaft deutsche Männer, Institutionen und Ideen einzubauen, die die Ziele der Militärregierung verwirklichen würden, ohne daß der amerikanische Einfluß auf den ersten Blick erkennbar war.Man muss sich daher nicht wundern , welch geistiger Unrat, heutzutage an den BRD-Bildungstätten in die Gehirne der anwachsenden Jugend gepflanzt wird…………ganz im Sinne derer, die Deutschland seit eh und je die alleinige Kriegschuld, beider Weltkriege zu schreibt, und alle nachfolgenden Generationen, das Büserhemd tragen lässt………….nur die Geschichtslüge hält dieses System mit seiner linken Doktrin noch am leben, aber es werden immer mehr Menschen, die die wahre Geschichte hinterfragen und absurdum stellen.

    1. Jep. Nicht von ungefähr sind gewisse Regelungen des Besatzungstatuts, welches ja angeblich von den 4+2 Verträgen abgelöst wurde (aber eben nicht ist, die Leute glauben es nur), immer noch aktiv.

      Z.B. der Vorbehalt der Siegemächte bezüglich Inhalte von Schul- und Bildungsmaterial, sowie Lehrplänen. Jaja, die wußten schon, was sie da taten. Und da das deutsche Volk damals komplett ausgeblutet war, war auch keiner da, der sich dem aktiv widersetze. Bei einem durchaus denkbaren Einvernehmen mit Stalin wäre das nämlich durchaus gegangen.

      Aber wo nichts ist, hat bekanntlich der Kaiser das Recht verloren.

      1. Bei einem durchaus denkbaren Einvernehmen mit Stalin wäre das nämlich durchaus gegangen

        Ich kann mir nicht vorstellen das es mit Stalin ein Einvernehmen hätte geben können. Als DLand in der Scheisse sass und genug zu tun hatte wollte er uns in den Rücken fallen, was durch Barbarossa verhindert wurde. Danach war eh nix mehr mit "Einvernehmen", aber auch vorher war Stalins Plan Europa so weit wie möglich zu unterjochen und dabei so viele Millionen Menschen wie nur irgend möglich zu töten, das macht die Überlebenden gefügiger.

        Und was das Aushandeln von Schul und Lehr Plänen betrifft…
        Die hätten noch restriktiver gesagt was zu lehren ist. Es wären andere Lügen gewesen, aber immer noch Lügen.
        Und da Stalin alleine verm. mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat als der ganze WW2 können wir nur froh sein das seine Pläne nicht aufgingen und er die osteuropäischen Länder brauchte als antifaschictischen Schutzwall.

    2. Hast du Quellenangaben zu den 1500?
      Ich habe davon noch nie gehört und würde das gerne nachlesen, nicht weil ich es anzweifele sondern weil es mich interessiert.

  4. Ein Mensch braucht keine schöngeistigen Ideale die eh nur von die von einer Lügenbande produziert werden. Der Mensch braucht Halt Sicherheit und Auskommen und das ist eine ganz einfache Formel

  5. Während die Merkel-Lügenpresse am Sonntag als Begleitmusik zu Merkels erneu-ter Kanzler-Kandidatur hinausposaunte, 315 Prozent der Deutschen wollten sie wieder als Kanzlerin haben, sprechen die wahren Umfragen eine andere Sprache. Eine echte n-tv-Telefonumfrage am 20. November ergab, dass 70 Prozent der Deutschen Merkel auf keinen Fall noch einmal als Kanzlerin wollen.

    SAT1 machte am selben Tag ebenfalls eine Telefonumfrage zur Beliebtheit von Merkel. Den Anrufern wurden 5 Personen sowie „jemand anderes“ als Kanzlerkandidaten angeboten. Die Frage lautete: „Wen würden sie gerne als Kanzler sehen“. Die Anrufer konnten zwischen Merkel, Schäuble, Gabriel, Schulz, Petry und „jemand anderes“ auswählen.

    11,9 % der Anrufer wollen Merkel

    0,5 % Schäuble

    6 % Gabriel

    2,1 % Prozent Schulz

    7 % wollen „jemand anderes“

    aber 72,4 % wollen Frauke Petry von der AfD als Kanzlerin. Und dann sollen wir die methodischen Lügen des Merkel-Lagers nach Art der Brexit-Trump-Verdrehungen erneut glauben? Für wie dumm halten sie uns? Tatsache ist, dass dieses System seit mehr als 20 Jahren die Wahlen fälscht, auch die kommende Bundestagswahl soll massiv gefälscht werden, um die „Mörderin“ wieder an die Macht zu bringen.

    1. @Rommel, kann ich nur besttigen.Habe bei ntv eine Telefonumgrage gesehen,dass 71% die Merkel nicht mehr wollten. Zum Schluss waren es ber dann wundersamerweise nur 46%!!!!

  6. @UKsoft & Co: Das folgende ist ein ZITAT aus FOCUS, also NICHT meine Wortschöpfung.
    “Merkel, Dreckskuh, tötet sie, Tod der Alten, unter die Guillotine”

    Die Mehrheit der Deutschen spricht Klartext. Nachdem die „Mörderin“ auf ihrer Pressekonferenz „die frohe Botschaft“ von ihrer erneuten Kandidatur verkündete, lief ein Volk in den sozialen Netzwerken Sturm gegen die „Vernichterin“.

    Ein unauslöschlicher Hass schlägt der „Deutschen-Mörderin“ entgegen, weil die Menschen beim Gang durch ihre Straßen sehen, dass dieses grausame Monster unser Land vernichtet und uns den fremden Eindringlingen preisgegeben hat.

    Der FOCUS veröffentlichte die ersten 100 Kommentare, um die Gefühlswelt der Deutschen zu dokumentieren. Hier habe ich sie gestern veröffentlicht. Wirklich sehenswert, daher verlinke ich nochmal.

    https://www.contra-magazin.com/2016/11/gefaehrliche-drohung-merkel-will-nochmal/#comment-212519

    1. Ähmm… da hast Du wohl was falsch verstanden 🙂

      Merkel hat sich nach langer und reiflicher Überlegung nur zu einer erneuten Kanditatur hinreißen lassen, weil ihr durch die zahlreichen Umfragen und Gespräche mit den Menschen klar wurde, wie sehr sie das deutsche Volk jetzt braucht in dieser schweren Zeit.

      Eigentlich sehnte sie sich dem wohlverdienten Ruhestand entgegen, nach einem langem, harten und entbehrungsreichen Arbeitsleben. Aber ihre zutiefst innewohnende Liebe zu den Menschen in größter Not und ihr Bewußtsein, dass nur sie Hilfe und Linderung zu verschaffen mag, hat Merkel zum selbstlosen Verzicht auf vorzeitige Rente bewogen… weil wir darum gebettelt haben.

      Also: Bitte etwas mehr Dankbarkeit und Respekt für IM Erika !!!

      1. Erschießt mich doch nicht immer, bin nur der Bote :-(( das sind doch ZITATE.

        Ich persönlich habe mir gewünscht, dass Merkel noch einmal antritt.
        Das habe ich mir sogar sehr gewünscht.
        Wie man sieht, hat der Gott meinen Wunsch erfüllt :-))

        Ihr seid doch alle mit dem Klammerbeuten gepudert *liebevoll gemeint* Der Karren ist doch längst vor die Wand gefahren bzw. das Schiff liegt auf Grund. Und in dieser Situation wollt ihr, dass Merkel geht?

        Ja seid ihr Dummköpfe denn noch zu retten? ICH! WILL! SEHEN!, WIE! SIE! DEN! KAHN! WIEDER! FLOTT! KRIEGT!

        Das ist das spannende, und kein Wechsel.

        Mann Leute, denkt nach: Der Karren steht richtig tief in der Sche~ise. Und Frau M. muss ihn jetzt wieder rausschieben.

        1. Frau M. wird einen Dreck tun. Was sollte sie ein Karren in der Schei$$e jucken?

          Merkel wird bestenfalls uns vor diesen Karren spannen und mit der siebenschwänzigen Peitsche auf uns einprügeln – mehr sicher nicht!

          Und das ist meine optimistischste Prognose !!!

          1. Ja klar. Aber irgendwann kommt der Polsprung. Diesmal ist das Volk in die andere Richtung vorprogrammiert (siehe Telefonumfragen). Das war vor vier Jahren noch nicht so. Es kann also mit großer Wahrscheinlich davon ausgegangen werden, dass der Polsprung in der neuen Legislaturperiode kommt.

            Nach fest kommt bekantlich kaputt.

            Und ich will den Knüppel in Merkels Hand brechen sehen. Und ich will sehen, was das Volk dann mit ihr anstellt. Ich will sehen, wie der Polsprung alles wegspült, was das Syndikat schmutziges aufgebaut hat.

            Wir anderen werden auch mit weggespült. Aber das nehme ich gerne im Kauf. Die Gaudi ist es mir wert. Aber ich habe natürlich den Raumkampfkreuzer, und ihr habt keinen. Tja Freunde der Sonne, was soll ich sagen? Pech gehabt …. ;-)))

    2. Das habe ich durchaus gelesen und viele AfD Politiker bekommen weitaus schlimmere Drohungen als die Raute… ohne etwas auch nur annähernd so schlimmes getan zu haben wie dat Merkelsche.

      Aber warum sagst du @uksoft und co? Hast du irgendwo aus meinen Komentaren gelesen das ich auf der Gutmenschenseite bin oder diesen ganzen Wahnsinn auch nur annähernd unterstütze?

      1. UKsoft, du schräger Vogel, stellst die Frage aber nicht wirklich an mich persönlich oder? Du würdest vermuten müssen – so pfiffig bist du ja (oder etwa doch nicht?) – dass ich mit Schmutzfinken deiner Art nicht wirklich ein Gespräch führe. Daher die Antwort -wie immer- an die Leserschaft gerichtet. Also nicht an dich persönlich, kotze also bitte woanders hin.

        ***

        Ich erzähle mal eine Geschichte.

        Es war einmal ein Autor namens Thomas Roth. Er wurde für seine Artikel gelobt und fand bei 99,9% der Leserschaft des CM guten Anklang. Nur von einem Querulanten wurde er immer wieder beschimpft und an den Pranger gestellt. Und zwar vornehmlich aus dem einfachen Grund, weil sein Profil, welches er im CM angab, schlicht und einfach schräg war: T. Roth war ein Lügner!

        Ein Scharlatan. So wie du.
        Nur dass er zugleich Autor war.

        Und was hat er sich immer beschwert, der feine Mann. Doch wie man sieht, es hat ihm nichts geholfen. Heute gibt es bei CM keinen T. Roth mehr. Aus der Liste der CM-Autoren wurde er entfernt. Ein Glück für das Magazin.

        Andere Magazine hatte weniger Glück.

        Eins der besten Blogs im deutschen Internet wurde durch T. Roth ZERSTÖRT: Der deutsche Vineyardsaker.

        Zwei der drei Hauptautoren und Blogbetreiber fielen ‘internen Querelen’ zum Opfer. Da soll wohl auch schlimmeres vorgefallen sein, was es den beiden unmöglich gemacht hat, weiter Berichte zu verfassen, oder vom ORIGINAL SAKER zu übersetzen.

        Die sehr fleißige Dagmar Henn stand über Nacht völlig allein da.

        Die Stunde des T. Roth war gekommen.

        Als einer der eifrigsten Kommentatoren bot sich der User Russophilus an, den Blog zu unterstützen – und ist bis zum heutigen Tag geblieben. Nicht nur das: Er hat den Blog übernommen, also gekapert.

        Wer’s noch immer nicht kapiert hat: T. Roth und Russophilus sind DERSELBE.

        Von da an änderte sich alles beim Vineyardsaker. Unbeliebte Kommentare werden gelöscht, und T. Roth alias Russophilus führt sich seitdem auf wie ein Diktator. Das befremdende ist: Die meisten haben das gar nicht geschnallt, bis heute nicht.

        Dieses kleine Beispiel nur mal so, quasi aus dem Nähkästchen geplaudert.

        *********************************

        Nun zu deiner Frage: Woran erkennt man Scharlatane?

        F: WORAN ERKENNT MAN STINKER ?

        A: Ich erkenne sie am Gestank!

        1. Doch, ich habe DICH gefragt, schliesslich beleidigst DU mich hier. Und wenn du schon "an die Leserschaft" schreibst dann mach es wenigstens richtig, so du genug Ahnung davon hast.

          Und ich habe nicht gefragt woran man Scharlatane erkennt sondern warum du mich für einen hälst. Ist mir zwar immer noch nicht so ganz klar was mich mit dieser Geschichte verbinden soll, aber was solls.
          Warum ich ein Lügner sein soll ist auch unklar, ein Profil habe ich hier garnicht (so es das gibt und du nicht von dem redest was man in den Artikeln so von sich preisgibt).

          Saugst du dir den Mist aus den Fingern oder kämmst du dir das aus den Haaren?

          Egal, Fühl dich wohl in deinem sonderbaren Universum.
          Nachdem ich schon schrieb das ich deine Infantilen Kommentare und Beleidigungen ignorieren werde dachte ich hier ich mach nochmal ein Friedensangebot denn manchmal sind unsere Meinungen nichtmal weit auseinander… jedenfalls wenn du nicht vollkommenen Stuss schreibst und man keine 33 Seiten voller unzusammenhängender Dinge durchlesen muss.

          Ignorlist:

          RaumkrampfKasperle.

  7. …….zur Erinnerung!

    Am 17.Juli 1990 gaben die vier Alliierten die Gebiete in den Grenzen von 1937 vollständig frei.
    Ab dem 18.Juli 1990 hatte kein Politiker mehr ein Amt, weil durch Streichung des Besetzungsorganes
    BRD von 1949 alle Rechtsgrundlagen für Ihre Positionen und Ämter entfernt waren.
    aber die Politbetrüger, Scheinbeamten, selbsternannten Landesfürsten,Parteiencliquen haben einfach weitergemacht…….

    Diese "Politiker", bis heute, nahmen sich einfach das Recht, ohne Rechtsgrundlage als „ Regierung“
    weiter zu machen, obwohl sie ab dem 18.Juli 1990 nur noch ein Recht hatten:
    „ Das Recht, wie jeder andere Deutsche Bürger auch, eine verfassungsgebende Versammlung
    einzuberufen um die Staatlichkeit der freien Gebiete wieder herzustellen“
    Das haben sie mit Absicht und Täuschung verhindert.

    In diesem "Deutschland" wird das Volk, das sich von einer kriminellen Kaste nicht mehr repräsentiert und von den Medien nicht mehr wahrgenommen, aber verarscht fühlt, einfach als Pack, Nazis oder wahlweise auch als islamophobe Dumpfbacken diffamiert.

    Das sagt uns, wie abgehoben die politische Kaste ist und – vor allem – wie sicher sie sich wähnt, dass sie mit dieser Methode durchkommt.Und wenn sich das Wahlvolk unter diesem Ansturm der Verdummung und Beschimpfung wert und zu Wort meldet, dann reden man von Rechten.Aber das gilt nicht für die 90 Prozent Menschen aus der bürgerlichen Mitte, die aus nachvollziehbaren Gründen aufbegehren und von den Gutmenschen schamlos in den Rechte-Ecke-Topf mit hineingestopft werden.Aber in Berlin und anderen Hauptstädten haben die regierenden Pro-EU-Parteien keinen blassen Schimmer, wie sie mit dem von ihnen selbst angerichteten Schlamassel umgehen sollen,den sie mit ihrem Kadavergehorsam gegenüber Ihrer verbrecherischen Füherin angerichtet haben.
    Die Deutschen leben live in der Diktatur. Nenn es: Regime, Gewaltherrschaft oder totalitäres System, die Tyrannei gegenüber anders Denkende ist offensichtlich.

     

    1. "Am 17.Juli 1990 gaben die vier Alliierten die Gebiete in den Grenzen von 1937 vollständig frei."

      Das ist nicht einmal im Ansatz richtig. Weder sind wir frei, noch ist die ehemalige DDR dem BRiD- Konstrukt, dieser Wirtschafts-GmbH mit den Eigentümern USA, beigetreten, da sie zu dem Zeitpunkt schon aufgelöst war, noch ist DEUTSCHLAND wiedervereinigt oder souverän. Auch der Friedensvertrag fehlt bis heute!

      Der Flughafen in Berlin wird deswegen nicht fertig, weil Russland die Überflugrechte verweigert und die SHAEF-Militärgesetzgebung ist nach wie vor in Kraft. Wir dürfen keine Atomwaffen haben und sind kein vollständiges Mitglied unter den Atommächten im UN Sicherheitsrat. Außerdem gilt die Feindstaatenklausel für unser Land auch heute noch.

      Deswegen haben und hatten wir, das Volk der Deutschen, derzeit  "Deutsch" = seit 1945 staatenlos, sowie unsere Politstatthalter, allesamt Personal der USA, die die Geschäftsinhaber der BRiD sind, bis heute KEINERLEI Rechte, auch nicht zum Einberufen einer sogenannten "verfassungsgebende Versammlung".

      Mit der anstehenden "Bodenreform" zum Jahresende 2016 wird uns außerdem unser Grund und Boden gestohlen. Einen Nachweis über Eigentmusrechte wird es ab Anfang 2017 NICHT MEHR GEBEN: Die krüppelige EU machts möglich, was geplant war, und zwar über das sogenannte "Gewohnheitrecht"! Das wissen nur die allermeisten Menschen nicht! Es wird ein bitteres Erwachen!

  8. Die nächste Lüge: Änderung nach dem Wahlsieg von Donald Trump

    Erstmal ist Trump noch kein Präsident. Daher entbehrt der Hype jeglicher Grundlage.

    Zum zweiten vertritt Trump DASSELBE Establishment, das auch Bush und Obama vertreten hat. Trump ist ein neuer Kapitän, doch die Reederei ist dieselbe wie schon seit über 100 Jahren. Es ist lächerlich zu glauben, dass sich auch nur irgend etwas grundlegendes ändern wird. Das Geld legt den Weg der Politik. Und bevor der “Kleine Mann” auf der Straße wieder etwas zu melden hat, wird eher die alte Kuh auf der Wiese wieder jung. Bevor das passiert, müssen Welten zusammenbrechen, was den Verlust der gesamten weltweiten Infrastruktur bedeutet; sprich: Zurück in die Steinzeit (weltweiter Atomkrieg).

    Oh ja, ich zerstöre Träume. Und wie ich sie zerstöre. Denn eure Träume kotzen und ekeln mich an. Ihr solltet endlich aufwachen.

    Raumkampfkreuzer Rommel hat recht. Und das wisst ihr alle. Die Nachrichten bestätigen mich, nicht euch. Langsam kommt es ans Tageslicht: Obama No. 2 wurde gewählt. Alles wird besser. Klar. Für die Geldhaber wird es besser, nicht für uns.

    Beispiel gefällig?
    Mainstream natürlich.

    Trump verzichtet auf weitere Ermittlungen gegen Clinton

    Bei der zweiten Fernsehdebatte Anfang Oktober hatte Trump Clinton mit dem Satz gedroht: “Wenn ich gewinne, werde ich meinen Justizminister anweisen, einen Sonderermittler einzusetzen, der sich die Sache ansieht.”

    Nach der Wahl, top aktuell, hat Trump kein Interesse mehr daran, die Ermittlungen gegen Hillary Clinton fortzusetzen.

    “Hillary hat genug durchgemacht”, sagte seine Sprecherin jetzt,

    “Sie muss sich damit auseinandersetzen, dass eine Mehrheit der Amerikaner sie nicht als vertrauenswürdig empfinde. Das ist Strafe genug”.

    Quelle:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/trump-will-wohl-keine-ermittlungen-gegen-clinton-14539695.html

    ****

    Da könnt ihr reden und reden und reden …. aber am Ende ist jedes Wort überflüssig: Sklave bleibt Sklave, und wir bleiben Sklaven. Und es kommt noch viel dicker, prophezeit Raumkampfkreuzer Rommel. Ihr fliegt ja nicht so hoch. Ihr fliegt gar nicht! Aber von hier oben sieht man es schon: Es wird so dick kommen, wie es noch nie war! Und ich rede von verbrannter Erde, verbrannten Häusern und verbrannten Menschen … in unserer vertrauten Umgebung. Wenn der Mensch lange genug gegen die Natur zu Felde zieht, wird sich die Natur rumdrehen, und zurückschlagen. Das war schon zu allen Zeiten so. Mir ist beim Studium zahlloser Geschichtsbücher und Chroniken nicht ein einziger Fall untergekommen, wo es je ANDERS gewesen wäre.

    Die Welt ist wieder in Ordnung. Ein Kapitalist wurde an die Macht gewählt. Nie hat einer so viel Geld durch ehrliche Arbeit angehäuft. Wer so reich wie Trump ist, hat nicht nur eine Kerbe im Colt. Auch Trump wird man vermutlich als Mörder bezeichnen können, ohne dabei eine falsche Aussage machen zu müssen. Aber die Welt ist in Ordnung, nicht wahr. Wie tief muss der Mensch unter Wasser stehen, um sich über einen lausigen Meter so zu freuen, den es wieder nach oben geht. Wir alle stehen immer noch 99 Meter unter Wasser. Warum merkt das von euch Deppen denn keiner? In den USA wurde der Nachrichtensprecher ausgewechselt. Und auf der hiesigen Seite des Atlantik geht die Mär um, dass die Nachrichten, ja das gesamte Weltgeschehen nun besser werden würde? Geht’s euch eigentlich noch gut?

    Viel Spaß noch beim sich-gegenseitig “es wird alles nicht so schlimm” beruhigen. Und wie schlimm es wird …..

    1. Die nächste Lüge: Änderung nach dem Wahlsieg von Donald Trump

      So kann es RKK Rommel sehen, muss man aber nicht so sehen:

      Donald Trump, der neugewählte, der 45. US-Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, hat mit seiner Wahl sozusagen die Welt aus den Angeln gehoben. Selbstverständlich ist das auch die Zeit der ewigen Geheimniskenner, die davon zu berichten wissen, dass er „Freimaurer, Spielball der Juden“ und „Handlanger von FED und City“ sei. Die Beweise dafür werden aus so sicherer Quelle wie beispielsweise einer Handbewegungen abgeleitet, reicht ja auch.

      Für uns jedenfalls ist eine Welt ohne jüdische Kontrolle, also ohne die Kandare des Bösen, die Welt des Menschen, die es zu erringen gilt, das ultimative Ziel. Und die gute Nachricht ist: Diese Welt ist erreichbar geworden – selbst ohne einen Donald Trump!

      Der Geist ist aus der Flasche und den werden SIE so leicht nicht mehr los.

      Auch der kulturmarxistische Spiegel hyperventiliert:

      Bei dieser Wahl geht es um mehr als nur um einen Regierungswechsel. Vollzogen hat sich eine Zeitenwende. Die trumpsche Revolution richtet sich gegen den neoli-beralen Konservatismus der Republikanischen Partei, den Glauben an den Freihandel, an die Vorzüge einer multikulturellen Gesellschaft. Am Dienstagabend ist der aggressive Nationalismus ins Weiße Haus zurückgekehrt. … Es geht den Anhängern von Trump um mehr als eine Kurskorrektur. Es geht um eine politische Konterrevolution.“
      Der Spiegel, 46/2016, S. 10;12

      1. Ich will dir gerne die Daumen drücken, dass du recht hast. Aber die Sourcen sehen eher vernichtend aus. Wie soll daraus je wieder etwas gutartiges produziert werden können, ohne Reset und Neuprogrammierung?

      2. Selbstverständlich ist das auch die Zeit der ewigen Geheimniskenner, die davon zu berichten wissen, dass er „Freimaurer, Spielball der Juden“ und „Handlanger von FED und City“ sei. Die Beweise dafür werden aus so sicherer Quelle wie beispielsweise einer Handbewegungen abgeleitet, reicht ja auch.

        Nee, ich sehe das jetzt mal gar nicht durch die okkulte Brille. Ich sehe nur den Gott des Geldes vor meinem geistigen Auge. Das Geld ist es, was den guten Trump mit dem Abschaum verbindet. Und wenn man denselben Gott anbetet ….

        Bitte nicht falsch verstehen. Das Leben besteht aus Folien. So wie früher in der Schule. Tageslichtprojektor, kennt ihr ja noch. Jetzt legen wir mal ein paar Folien auf. Die eine Folie markiert die mentalen Interessen des Herrn Trump. Eine andere die politische Zugehörigkeit. Wieder eine andere die finanziellen Verpfechtungen. Bei jeder zusätzlichen Folie ändert sich das Gesamtbild, und daher die Präferenzen im Ergebnis. Selbst wenn jemand irgend etwas nicht mag, zwingt ihn so manche Zugehörigkeit zu Gruppen im Ergebnis auf einen anderen Weg. Dieses Foliendenken kann man im übrigen auch bei einfachen Menschen anwenden. Man kann sie bei jedem anwenden, selbst bei Tieren.

      3. Der Geist ist aus der Flasche und den werden SIE so leicht nicht mehr los.

        …. aber iwie habe ich den Eindruck, dass überall vermittelt wird, der Geist sei in der Flasche (zurück), und niemand {vom Establishment} kriegt ihn wieder raus ….

        Und dieser Eindruck ist Wunschträumerei.

  9. DIE EULE

    Die Eule bestimmt das Geschehen, und kein noch so charismatisch daherkommender Präsidet.

    Bohemian Grove, Kalifornien. Gegründet von Vertretern der Presse, welche führende Politiker erpressten. Heute Fi~ck-Treff aller westlichen Weltkapitalgrößen. Planstudio der Zukunft. Schmiede allen weltweiten Elends. Zentralbüro des Teufels.

    Hier sind ein paar Ausschnitte aus ein paar zufälligen Dokus oder Holywoodfilmen. Hinweise findet man überall, man muss sie nur erkennen und sehen wollen. Ihr könnt euch das ja mal ansehen. Passt nicht alles zusammen, denn es sind nur Schnippsel. Aber es betrifft genau dasselbe Konzept.

    https://www.youtube.com/watch?v=V2DHR2uDJqA&list=PLqRVG-b6ZpHb6xd4Z8OhrZOREeCVgjFdi

    1. Und hier etwas zur Technologie, dem Management der Demokratie . Ebenfalls Schnippsel, oder zufällig zusammengestellte Clips. Alles zusammen sollte jedoch einen kurzen Einblick geben, in welchem künstlichen Klima wir irrtümlich glauben in Freiheit zu leben. Es vergeht keine Sekunde, wo nicht irgendwo ein Mensch darüber nachdenkt, wie er mit seinen schmutzigen Füßen auf unseren Köpfen stehen kann, um sich selbst zu erhöhen.

      Diktatur der Lügner –

      https://www.youtube.com/watch?v=oh_GL1A3uOo&list=PLqRVG-b6ZpHa3r5rKd3k2b8qXPP-aWDls&index=1

    2. …der Link ist nicht ernstgemeint, oder? Was'n Bullshit!

      Rommel – schwöre, dass Du glaubst die Welt sei eine Scheibe und ich verzeihe Dir diese intellektuelle Entgleisung. 

      1. Oh Mann, @GEZwungener, jetzt treibe mich aber bitte nicht in den Wahnsinn …

        Die Clips signalisieren das, was das Establishment verbreitet. Ändere das Vorzeichen beim Ansehen, und ich garantiere dir: alles stimmt.

        PS: Das sind Negativbeispiele für TÄUSCHUNG UND ZYNISMUS
        So wie die flache Welt ;-)) *breitgrins*

          1. hmmm… dann muss ich wohl nochmal einen Lesekurs besuchen, oder? Warte kurz: Buchstabe für Buchstabe mit dem Finger abfahren und dann zusammenfügen – wenn ich mich recht entsinne.

            Rrrrrr  –  Ohhh  –  HMmm  –  HMmm  –  Ehh  –  HLLL

            Rommel… oder? Nee, warte: nochmal zur Sicherheit.

            Rrrrr … … … 🙂

             

             

          2. Raumkampfkreuzer Rommel nennen mich die Ehrfürchtigen.

            Ja bist denn du nicht ehrfürchtig?

          3. …ehrfürchtig? Natürlich! Ich schon, aber meine Tastatur vom Transnationalen US-Konzern Apple nicht.

            Wenn ich Deinen Namen vollständig eintippen will, springt die Autokorrektur an und zwingt mich zur Akzeptanz folgender Vorschläge:

            "Raumzeitverkrümmer Rommel"
            "Raumluftbefeuchter Rommel"
            "Raumausstatter Rommel"
            usw.

            …und das wäre doch auch nicht lustig, oder? 🙂 🙂 

          4. …der Browser ist auch von Apple.

            Ich könnte reklamieren, aber vorher probiere ich zur Sicherheit nochmal.

            Ich tippe vorsichtig:

            "Raum…duftspender Rommel" – da haben wir's wieder! Geht einfach nicht das (ver-)Äpplzeug 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.