Kriegsgefahr: Iraks Premierminister hat „keine Angst vor der Türkei“

Die anhaltende Verlegung von türkischen Truppen in den Nordirak führt zu wachsenden Spannungen zwischen beiden Ländern. Iraks Premierminister warnt Ankara vor einem Krieg mit der Türkei.

Von Marco Maier

"Wir möchten nicht gegen die Türkei kämpfen. Wir wollen keine Konfrontation mit der Türkei", so Iraks Premierminister Haider al-Abadi zu Journalisten in Bagdad. "Gott verhüte, selbst wenn wir gegen sie in den Krieg ziehen müssen, werden die Türken einen hohen Preis zahlen. Sie werden beschädigt. Ja, auch wir werden beschädigt, aber immer wenn ein Land gegen ein benachbartes Land kämpft, wird es keinen Sieger geben, beide werden verlieren", so der Regierungschef weiter.

Wenn die türkischen Truppen weiterhin in den Irak einmarschieren, "werden wir sie als Feinde behandeln", so Abadi hinsichtlich der neoosmanischen Ambitionen der türkischen Führung in Ankara. "Wir haben keine Angst vor der Türkei", aber man fürchte sich vor den Nachwirkungen des Beginns eines neuen Kriegs. "Wir wollen das nicht. Wir wollen eine Reduktion der Probleme, keine Eskalation".

Damit reagierte Abadi auf eine Erklärung Erdogans, er würde möglicherweise eine Invasion in die nordwestirakische Stadt Sindschar in der Region Ninawa anordnen, weil dort das Zentrum einer wachsenden kurdischen Präsenz nahe der Grenze zur Türkei liege. Das Gebiet gilt als Rückzugsgebiet der kurdisch-separatistischen Terrororganisation PKK. Bereits seit Monaten befinden sich türkische Truppen gegen den Willen Bagdads in der kurdischen Autonomieregion im Nordosten des Iraks.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Wöchentlich 140 Türkei-Flüge ab Düsseldorf

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Erdogan hat die inneren demokratischen Strukturen vernichtet. Jetzt folgt der wirtschaftliche Zusammenbruch. Um sein Desatröses Verhalte weiter zu rechtfertigen kommt jetzt der Krieg. Dabei zeigt sich die NATO als Trrorverein von Raubmördern.

  2. Mein Freund, der Sultan, legt sich mit zu vielen Feinden gleichzeitig an. Die PKK – Banditen werden gestützt von VSA und Israel.Und die VSA sind dem ehemaligen Verbündeten noch Revanche schuldig. Kommt hinzu, daß er jetzt mit Putin rummacht. Aber der kann ihm im Irak nicht helfen.

  3. Die PKK sind die einzigen vernünftigen in der Region. Viele Leute ertragen es nicht das die PKK die Pläne der Islamisten durchkreuzt hat. Deswegen werden sie angefeindet und es wird Schwachsinn erzählt. Auf einmal sind die Kurden gesteuert von den Juden bla bla…

    Ich hoffe die Kurden vernichten jeden Einzelnen Jihadiste.  

    1. @ lars..

      …philosophiere mit deinem Terroristen-Horden in deiner Grotte,, könnt Stragetien und Ausweitung über Tod u. Mordschlag und Attentate entwickeln,, über die Grenzen hinweg

      …kannst neben PKK-PYD,, auch noch die IS sowie BokouHaram und die Falken die CIA u. MI6 mit zu dir einladen.. beruft gleich noch Versammlung der RAF und NSU sowie Gladio-B und Andere-Gesellen der Intifaga.. denn das sind die einzigen vernünftigen in der und deiner Region die dir Nahestehen.. die die dich Verstehen.. es geht ja nur um Mord u. Todschlag!! NiX Besonderes…

       

  4. Der Irak verfügt über keine (brauchbare) Luftwaffe. Die Amis haben schon alles in Grund und Boden gebombt. 

    Eine Konfrontation (wenn man das überhaupt so nennen kann) mit der Türkei wäre vorbei bevor es so richtig anfängt. 

     

     

  5. Die Türken würden den Irak überrennen. Allein die Heeresgröße und die high End Technologie in Kriegswaffen ist die Türkei dem Irak weit überlegen.

    Was noch viel wichtiger ist. Wir Türken haben keine Angst vor unseren Feinden. Wir rennen vor Terroristen nicht weg.

     

    Aber trotzdem, wer möchte schon gerne einen Krieg. Ist immer scheiße

    1. yoüng türke / Der Türke: Die guten Zeiten der Türkei laufen langsam aus, nach der US Wahl erhöt die FED ihre Zinsen, das Ausländische-Capital geht auf Reisen.  Die EU reist euren Sultan den Arsch auf, Investitionen werden aufgeschoben. Das ist das ENDE vom Osmanischen Schuldenreich. High-tech Waffen Mut und keine Angst passen nicht zum Leeren Magen. Iran, Irak, Syrien und Russland eure Nachbarn mit Gas und Oel werden sich freuen wenn sich der Betler aus Ankara meldet.

  6. Wer ist die irakische Regierung, die nicht gegen die Britischen und US Besatzungstruppen vorgeht ? USrael kauft Kurden und bewaffnet sie , um gegen die Türkei Krieg zu führen .

    Die USA&Willigen führen mit dem anvisierten Kurdenstaat Krieg gegen die Türkei , aber auch Krieg gegen Syrien und den Iran und gegen die Interessen eines einheitlichen Irak.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.