Konvertiten: Radikalismus ist oftmals Programm

Wer freiwillig seinen Glauben wechselt, tut dies aus innerster Überzeugung heraus. Weil diese Personen jedoch oftmals nicht in diesem Milieu aufwuchsen, sind sie umso anfälliger für extremistische Positionen.

Von Marco Maier

Wer in einer christlich geprägten Gesellschaft aufwächst, nimmt die religiösen Traditionen, Feiern und Regeln quasi mit der Muttermilch auf. Selbst für mich als überzeugten Agnostiker und Religionskritiker wirken die religiösen Riten und Gebräuche der Christen (insbesondere der Katholiken) nicht wirklich befremdlich, weil ich sie von klein auf kenne. Ähnlich ist es bei den Angehörigen anderer Religionen – egal ob Juden, Muslime, Buddhisten, Hindus oder auch Angehörige der vielen heidnischen Religionen und Glaubensrichtungen.

Jemand der seinen Glauben jedoch aus innerer Überzeugung wechselt, der wird im Normalfall auch versuchen, die Regeln und Gebote der übernommenen Religion bestmöglich zu erfüllen. Ein sehr gutes historisches Beispiel hierfür ist die Christianisierung Europas, bei der insbesondere die Konvertiten eine deutlich blutigere Spur über den Kontinent zogen als jene, die schon mit dieser Religion aufwuchsen – sofern sie nicht von Eiferern angestachelt wurden, die "bösen Heiden" entweder zu bekehren oder eben abzuschlachten. Auch viele der Märtyrer der katholischen Kirche waren Konvertiten, die sich für ihren neuen Glauben lieber abschlachten ließen, als diesem abzuschwören. Ähnliches findet sich auch später bei den Protestanten, die Luthers Thesen folgend lieber kämpften und starben als sich weiterhin vom katholischen Klerus und dem katholischen Adel ausnehmen zu lassen.

Eine ähnliche Situation finden wir bei den heutigen Islam-Konvertiten. Nora Illi, die "Frauenbeauftragte" des "Islamischen Zentralrats Schweiz", welche sich kürzlich bei "Anne Will" austoben durfte, ist so ein Paradebeispiel: Anstatt wie es wohl bei der Mehrheit der Muslime üblich ist, Wert auf eine "züchtige" Kleidung zu legen und gegebenenfalls das Haupthaar mit einem Tuch zu bedecken, kam sie mit einem schwarzen Niquab zur Sendung, der lediglich einen Schlitz für die Augen zulässt. Eigentlich muss es niemanden verwundern, dass Illi, eine Konvertitin, derart gewandet kommt und dazu noch als muslimische Propagandistin auftritt, die (als native Deutschsprecherin) natürlich auch noch eine entsprechende Redegewandtheit vorweist, wie sie oftmals Zuwanderer der zweiten oder dritten Generation von Migranten nicht erreichen.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Konvertiten im Durchschnitt deutlich radikaler sind als jene, die im entsprechenden religiösen Umfeld aufwachsen und diese Religion von Kindesbeinen an (mehr oder weniger) leben. Man kennt dies auch von Menschen, die vom "Allesesser" hin zum Vegetarismus oder gar Veganismus "konvertieren" und daraufhin beginnen, eine missionarische Art zu entwickeln und ihr ganzes Umfeld ebenfalls davon zu überzeugen, ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Selbst Militanz ist in solchen Kreisen nicht ungewöhnlich. Umso wichtiger ist es, gerade im Hinblick auf die islamischen Extremisten und IS-Sympathisanten, den Konvertiten ein besonderes Augenmerk zu schenken. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass aus diesem Umfeld Menschen zu Terroristen werden ist ungleich höher als bei jenen, die schon mit dem Islam aufgewachsen sind. Das muss man berücksichtigen.

Loading...

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 Kommentare

  1. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Konvertiten im Durchschnitt deutlich radikaler sind

    ——–

    Das ist tatsächlich so, denn Konvertiten sind Muselmanen 2ter und 3ter Klasse, wobei die Arber von der arabischen Halbinsel in der Musel-Hierarchie ganz oben angesiedelt sind.

    Sie – die Konvertiten-  stehen in der ähäm…'islamischen Gemeinschaft', der umma, unter enormen Druck und müssen sich jeden Tag neu beweisen!

    Und an der Spitze der Pyramide stehn dann -sozusagen als Hochadel.  die Quraischiten/Kureischiten, der Stamm, aus dem der 'Gesandte' Mohammed stammte.

    Er hat zwar zeitweilig Krieg gegen sie geführt, sich jedoch zum guten Schluß mit ihnen wieder versöhnt.

    Mohammeds Pilgerfahrt und die Kuraischiten

    http://www.answering-islam.org/deutsch/buecher/graceandtruth/biographiemuhammads/gtbm_heft8/gtbm_anerkennung.html

    Achtung immer Wichtig: Zu einer guten muselmanischen Pilgerfahrt, gehören jede Menge unschuldiger  Opfertiere, um den Blutsäufer Allah zu besänftigen und ihn zu bestechen. Denn Allah, der Götze aus der vorislamischen Kaaba mit ihren 360 Götzen und Idolen, den Allah als Ersatz-Jahwe zu seinem Gott gemacht hat,  liebt Blut. 

    1. Die Bezeichnung "Blutsäufer" ist völlig korrekt und zutreffend!!!

      Der "Blutsäufer-Gott" trägt viele Gesichter und Namen. Diese Bestie (nebst Unterbestien) wütet in allen manipulierten Religionen (inklusive Christentum) und verspritzt sein tödliches Gift in allen Kulturkreisen dieser Erde und weit darüber hinaus.

       

      Christus benennt diesen "Blutsäufer-Gott" (Satan/Lucifer) als "Alter Drache" und "Alte Schlange". Er nennt ihn auch völlig zu Recht "Herr der Welt". Zu Recht? Aber sicher doch! Wer wahrhaftig und mit ganzem Herzen suchet, der wird auch die bittere Wahrheit verdauen können, warum es überhaupt uns Menschen gibt und warum Satan (noch) der rechtmäßige Herrscher ist. Aber das würde hier zu weit führen.

      Ergänzend:

       Kolosser 2,20-21

      Wenn ihr mit Christus gestorben seid, seid ihr den kosmischen Mächten weggestorben. Warum tut ihr dann so, als ob ihr noch unter ihrer Herrschaft lebtet? 

       

      1.Kor 3,1-2

      Milch habe ich euch zu trinken gegeben und nicht feste Speise; denn ihr konntet sie noch nicht vertragen. Auch jetzt könnt ihr's noch nicht…

       

      Wer jetzt vielleicht an UFOs und "kleine graue Männchen mit großen Köpfen und riesigen schwarzen Augen" denkt und dabei glaubt, diese bedauernswerten Kreaturen seien in Wahrheit unsere Schöpfer, der ist gewaltig auf dem Holzweg. Ebenso auf den Holzweg gelockt wurden alle Menschen, die Satans blühenden Schwachsinn hinsichtlich des "göttlichen Ashtar Sheran" (als Christi Stellvertreter und kommender "Menschensohn" aus dem All) glauben. Ashtar Sheran soll mit seinen "Raumschiffen" die bevorstehende "Entrückung" leiten. Böse Falle!

       

      Die Wahrheitsformel lautet in diesem Fall:

      Ashtar Sheran = Astarte Aschera (Altes Testament) = Satan

       

      Das "olle Buch" kann (trotz aller Verfälschungen) hilfreich sein. Wer den wahren "Tröster" noch nicht kennt, der möge ihn suchen.

      1. hmmm, da hab ich wohl Pech. Mich können nur veränderte Verhältnisse trösten ! Ich halte nichts von menschgemachten Schriften in denen auf einen Tröster verwiesen wird.

        Das wäre ja geradeso als würde ich Merkel abnehmen, dass sie aus humanitären Gründen handelt, obwohl sie finsterste Motive hat.

        Bin ich Schaf oder Mensch !

        1. Der "Tröster" in meinem Text erscheint bewusst in Anführungszeichen und steht bekanntlich für den 'Geist der Wahrheit' und dieser ist nicht untätig, denn durch untätige Liebe wären ganz sicher keine Veränderungen zum Besseren möglich.

           

          Gott steht für den 'Geist der Liebe' und Satan steht für den 'Geist des Bösen'. Ich käme nie darauf, Merkels Politik und Taten dem 'Geist der Liebe' zuzurechnen. Nein, Merkels Politik und Taten stehen erkennbar für den 'Geist des Bösen'.

           

          Der 'Geist der Wahrheit' klärt auf und gibt auch Hoffnung und Trost. Wahre Patrioten lieben ihr Land und ihre Nation. Sie setzen die Wahrheit gegen die Lügen und sie sind tätig und nicht untätig. Dadurch geben sie Hoffnung und Trost. Ist es bei der AfD etwa anders?

           

          Die Tat allein kann gerecht oder ungerecht sein. Wenn die wahrhaftige Liebe (Gott) in meinem Herzen wohnt, dann habe ich auch ein funktionierendes Gewissen. Wenn mein Herz aber ohne willentliche Hinwendung zur wahrhaftigen Liebe (Gott) seinen Weg geht, dann hat Satan leichtes Spiel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.