Kinderehen-Verbot: Spahn kritisiert Zurückhaltung von Feministinnen

Eine weitere berechtigte Frage wäre: Warum sind – wenn es hier um religiöse Eigenheiten von Muslimen geht – diese Menschenrechts- und Kinderrechtsorganisationen stumm? Warum stört es diese NGOs nicht, wenn minderjährige Mädchen an ältere Männer verheiratet werden?

Von Redaktion/dts

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat die Zurückhaltung vieler Feministinnen in der Debatte um das Verbot von Kinderehen kritisiert. "Da wird mit viel Härte für eine bis zur letzten Silbe politisch korrekten Sprache gekämpft oder gegen zu viel nackte Haut in der Werbung, aber wenn es um Kinderehen geht, bleibt ein Aufschrei aus. Ich nenne Ehen mit zehn- oder zwölfjährigen Mädchen Kindesmissbrauch. Da gibt es nichts zu relativieren", sagte Spahn der "Welt".

Es werde bei Randthemen teils mit unerbittlicher Härte gestritten, "während bei fundamentalen Fragen die Reaktionen verhalten sind". Das sei allerdings kein spezielles Problem des Feminismus, sondern der Debattenkultur insgesamt, so Spahn weiter. Konkret übte Spahn Kritik an Debattenbeiträge zu den jüngsten Äußerungen von EU-Kommissar Günther Oettinger. Sich über dessen "saloppe Formulierungen zur Homo-Ehe zu empören, ist leicht abgeholter Applaus. Aber da wo es weh tut, bei importiertem Schwulenhass oder Antisemitismus, gibt es nur dröhnendes Schweigen", sagte der CDU-Politiker der Zeitung.

Dabei gebe es kulturelle Prägungen aus der Heimat der Zuwanderer, "da kann es keine Toleranz geben". Spahn bezeichnete es als "schwer erträglich, dass wir mittlerweile extra Unterkünfte für schwule und lesbische Flüchtlinge brauchen, weil es regelmäßig zu Übergriffen und Diskriminierung durch andere Flüchtlinge kommt". Und er äußerte den Wunsch, "dass wir uns gemeinsam für die Rechte von Frauen und Minderheiten einsetzen – und zwar auch und gerade für die Rechte der Frauen und Homosexuellen, die aus anderen Kulturkreisen zu uns gekommen sind".

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

22 Kommentare

  1. Und warum haben sie das nicht verhindert?

    Das die Musels hier und in Europa nur auf die Mehrheit warten…Das dürfte der größte Schwachkopf jetzt auch so langsam begriffen haben. Wenn der Zulauf und der Kinderregen so weiter geht, dann dürfen sich Christen, Juden und andere hier schon mal verabschieden. Was eine Welt ohne funktionierendes Deutschland und damit ganz Europa angeht…muss ich sicher nicht schreiben.

    Gute Nacht auch. Und immer schon den Kopf oben halten. Dann treffen die sauberer. Ihr beschissenen Volksverräter. Und was noch schlimmer ist. Der Verrat an Christus und das liebe Hobby-Satanisten. Das wird euch euren Kopf kosten.

    1. .…denn der Zulauf und der Kinderregen so weiter geht, dann dürfen sich Christen, Juden und andere hier schon mal verabschieden

      Kinderehen-Verbot: Spahn kritisiert Zurückhaltung von Feministinnen

      ———

      Die linken, kulturmarxistischen Feministinnen, zumeist Kampfleseben oder ausgewiesenMännerhasser (die Gleichberechtigung ist ja längst erreicht), sind die Hilfstruppen von Rockefeller/Rotheschild & Co., zur Zerstörung der Familien (der kleinsten Einheit einer funktionierenden Gesellschaft)  und damit der westlichen Gesellschaft.

      Sie sind nicht dazu auserkoren, die untergehende, dekandente, westliche  Gesellschaft zu retten.

      Deswegen ist es auch nur konsequent wenn sie zu diesem Skandal in der muslemischen Welt schweigen.

      Ihr Kampf gil tja  nicht dem Mann an sich, sondern ausschließlich dem weißen, heterosexuellen Mann, auf den sie eindreschen und der in der 'Westlichen Wertegemeinschaft' vernichtet bew. bis zur Unkenntlichkeit als Schwuler, oder als Transe verbogen werden soll.

      Das ist die Agenda, welche dahinter steckt.

      Soll mir der Herr Spahn nur nicht verklicken wollen, dass er DAS nicht wüsste!

  2. Wozu hat denn die Politik einen Kopf..oder ist der nur dazu da..damit es nicht reinregnet..in die Ruine.

    Wer diese bunte Welt hier einfach so hereingelassen hat..ohne jemand zu fragen..an Gesetzen vorbei..sollte und muß fähig sein..Tolle Hunde an die Kette zu legen.

    Kann er das nicht..macht er sich selbst zum Schoßhündchen..und sollte sich bei ''Mutti'' beschweren.

  3. Das ist ja wohl ein Witz was da Spahn von sich gibt, warum sich die Feministinnen nicht zu Wort melden. Warum sollen die die heißen Kartoffeln aus dem Feuer nehmen, welche die Regierenden im Unverstand rein gelegt haben. Der hat doch einen an der Waffel. Zuerst lassen sie ungeprüft alles rein und wenns gefährlich wird, soll ein Teil der weiblichen  Bevölkerung für diese vertrackte Situatuon Partei ergreiffen und ihnen zu Hilfe eilen. So nicht meine Damen und Herren von der Regierungsbank. Es ist mittlerweile schon verständlich daß manche die Hosen bereits voll haben, aber auch die Bürger haben ein Recht auf Genugtuung. wenn sie dann zusehen können, wie sie der Wind der Geschichte von ihren gut bezahlten Posten hinwegfegt.

  4. … da hat er wohl mal recht, allerdings sind wir dann doch etwas vom Thema abgekommen.

    Tja, warum schweigen Feministinnen oder das was sich dafür hält, wenn es um Kindesmißbrauch durch Infiltranten geht ?

    Das kann ich euch verraten : weil sich Feministinnen schon vor langer Zeit auf die Fahnen schrieben, nicht nur für sich selbst, sondern auch gleich für alle anderen Minderheiten, Unterdrückte usw. mit einzustehen.

    So, und nun haben wir auch schon ihr Dilemma entdeckt : Flüchtlinge sind Minderheiten und unterdrückt werden sie auch – zumindest in den Augen aller weiblichen Robin Hoods.

    Tja, und jetzt haben wir hier die armen Flüchtlinge und auf der anderen Seite mißbrauchte Kinder. Was macht da die Frau um sich nicht selbst eines Irrtums überführen zu müssen ?

    Sie relativiert, sie findet Ausflüchte, sie sucht Kompromisse und wenn sie merkt, ihr gehen die Argumente aus, taucht sie ab und verhält sich mucksmäuschenstill !

    Und jetzt kommt das große ABER : sie werden sich irgendwann für eine der unterdrückten Gruppen entscheiden müssen, und das, können nur die Kinder sein !

    Das ist angeboren, da kommen sie gar nicht drumherum !

    1. Wir dürfen auch nicht vergessen, daß " Kinderehen " zur Kultur gehört und Dagegen sein wäre nun aber wieder äääächt Nazi !

      1. Da haben Frauen einen großen Vorteil, den sie dummerweise völlig übersehen.

        Ein Nazi, ist in allen Köpfen erstmal männlich !

        Wenn mich einer Nazi nennt, dann findet er selbst, dass der Begriff nicht so recht zu einer Frau passt und ich fühl mich nicht so recht angesprochen.

        Darin liegt ein Potenzial Dinge zu sagen und zu tun, die bei einem Mann negativ gewertet würden.

        Also mir, geht eine solche Titulierung komplett am A…. vorbei !

        Dumm ist, das die Masse der Frauen dazu neigen, sich einen Schuh anzuziehen, der ihnen überhaupt nicht passt !

        Aus dieser eigentlich neutralen Position, ziehen Frauen keinen Vorteil und das ist m.E. reichlich dumm !

        Sie könnten sooo viel bewirken, weil die Nazikeule ideologisch auf keinen Frauenkopf passt, aber die Nische wird von der ganz normalen Frau von nebenan nicht genutzt, sie verharren in einer unterwürfigen Starre, warten auf die Männer, ihre Beschützer, die sollen es richten – das ist falsch, die können es nicht richten, weil sie eben ideologisch mit der Nazikeule gegeißelt werden.

        Frau, Frau, Frau, mach endlich die Augen auf, sieh deine manipulierte Haltung und komm endlich in die Puschen !!!

         

        1. … soviel muss ich noch loswerden :

          Wenn wir unser Land und unser Volk retten wollen, müsst ihr Frauen da draußen, mal fünfe gerade sein lassen und euch zu Wort melden !

          Ja, ich meine euch alle, alle die arbeiten gehn, die Kinder versorgen und glauben der Haushalt muss perfekt funktionieren.

          Es gibt Zeiten, da muss man die richtigen Prioritäten setzen !

          Da ist es ziemlich wurscht ob die Wäsche gebügelt, die Fenster geputzt oder der Kühlschrank vor Weihnachten nochmal abgetaut wurde, und auch die Betten müssen nicht am laufenden Band abgezogen werden !

          Wenn erstmal Bürgerkrieg im Land tobt, habt ihr auch andere Probleme !

          Also, warum nicht schon vorher, Zeit in die wichtigen Angelegenheiten investieren und dafür sorgen, dass es garnicht erst soweit kommt !?

          Bewegt euch gefälligst in die richtige Richtung, verschafft euch Gehör, werdet impertinent, schei.t auf politische Korrektheit, vergesst alle Manipulationen eures Selbstbildes, steht endlich auf, sagt, was euch unter den lackierten brennt, fordert Unversehrtheit für euch, eure Familien und die Zukunft eures Volkes ! JETZT !!!

  5. Was soll das denn? Da will sich der Spahn wohl klammheimlich von Mutti absetzen? Ohne der Verursacherin des Chaos auf die Füße zu treten! Da hat er ausnahmsweise mal die Wahrheit gesagt, damit wird er aber noch lange nicht zur Alternative für unsere geliebte Führerin… ähh, na ja, unsere Miss Erfolg eben. Auf den und den ganzen Rest von der CDU kann Deutschland gerne verzichten, aufgeschrecktes Nickemännchen. 

  6. Ich finde auch interessant, dass die Feministinen, die die einheimischen Frauen mit mehr als 2 Kindern als Gebährmaschinen und einheimische Großfamilien als rückständig und asozial bezeichneten, gar nichts zu den Großfamilien unserer Neubürger (1 Mann, 4 Frauen, 23 Kinder), geschweige denn gegen die Herabstufung der Frau allgemein zu sagen haben, aus Angst, als rechts betitelt zu werden. Das zeigt mir, dass dieses ganze Feministen- und Gleichberichtungsgequatsche nur heisse Luft der Selbstdarstellung ist.

    Oder sie absichtlich ihre Doppelstandard Ideologie fahren, damit einheimische Frauen weniger Kinder bekommen und mehr arbeiten gehen, um mehr Steuergelder zu generieren, a la Rockefeller Foundation.

    1. Na ja, – Frauen sind auch nur Menschen, sie tun nicht alles, was sie tun bewusst, oder mit List und Tücke behaftet. Das Selbstbild der Frauen wurde natürlich auch über all die Jahrzehnte geschaffen !

      Frau müsste das durchschauen und wieder lernen auf ihr Bauchgefühl zu hören, auf die innere Stimme, die ihr sagt, was sie selbst vom Leben erwartet.

      Aber die ganzen Geschichten und auch Mythen über Feministinnen, die sich so über die Jahre in frustrierten Männerköpfen festgesetzt haben, sind mir eigentlich zu Hardcore. Das geht doch an vielen Realitäten weit vorbei.

      Ich z.B. kenne keine einzige wirkliche Feministin, ich kenne aber viele Frauen, die ihrem Propaganda-Werbungs-Ich entsprechen wollen, manche sind geradezu besessen davon, der Rolle der modernen Frau gerecht werden zu müssen.

      Ich würde sagen, wir haben hier 2-3 Frauengenerationen die mit einem ideologischen Zuchtprogramm vergleichbar sind.

      Das größte Problem dabei ist die tiefverwurzelte Einbindung in diese Rolle, dieses : darin versunken sein, erlaubt keinen Überblick über sich selbst. Infolgedessen kann auch keine Bewusstwerdung stattfinden.

      Ein einziges Trauerspiel ist das !

      Frau weiß bald garnix mehr ! Wie soll sie sein, was wird erwartet, wer und wie ist sie eigentlich wirklich gar selbst ???

      Frau übernahm immer schon, nur die ihr zugedachte Rolle – der Feminismus ist auch nur eine weitere dabei – …. ich weiß es auch nicht.

      Wenn ich es zu ende denke, blieben eigentlich nur zwei Planeten um das Rätsel : Was ist eine Frau, endgültig zu lösen – vor allem für sie selbst. Frauen sind weit davon entfernt, sich selbst zu kennen, sich zu entwickeln und ihrem Selbst auch wirklich Ausdruck zu verleihen !

      Wäre das abgeschlossen und auch akzeptiert, müssten nach Adam Riese z.B. Kinderficker und Vergewaltiger längst ausgerottet sein !

  7. Es kommt nicht mehr auf Details an. Wir sehen uns mit einer Anarchie von oben konfrontiert und sie wird von einer Anarchie von unten beantwortet werden aber nicht von uns. Das ist das einzig erheiternde an der Sache. Diejenigen, die das Regiment übernehmen, sind blutjunge Leute, die ein Bier nicht gewohnt sind und nicht vertragen.

    1. Ob diese Jüngelchen nun Bier vertragen oder , ist nebensächlich. Ich halte sie für komplett lebensuntüchtig und frage mich , wie sie ohne Brutkasten so groß geworden sind !

  8. Kultur hin, Kultur her. Würden wir auch zulassen, dass Kühe über Verkehrsstraßen laufen würden, wenn wir so viele Hindus hier hätten ? Das Problem geht dahin, dass mittlerweile die Muslime, diese Himbeerbübchen hier, in die Tasche stecken,Das Dilemma frisst sich schon durch – von der Justiz bis in die letzten Amtsräume. "Ein Bonus für den Islam" !

    1. Ja, ein weiteres Problem der angbl. Emanzipation von Frauengesellschaften – ich find ja, die gibt es garnicht wirklich, Frauen machen nur nach, was Männer tun und fühlen sich durch dieses Nachahmen-dürfen emanzipiert – ist, das gleichzeitige zurückziehen männlicher Werte !

      Da kann man mal sehen, wohin diese Gleichmacherei führt. Was Männer und Frauen heute alles leisten sollen, ist der helle Wahnsinn. Jeder von beiden soll alle athergebrachten Aufgaben des anderen übernehmen und leisten können.

      Das geht überhaupt nicht, das ist Schwachsinn, nicht zuletzt weil der Tag nur 24 Std. hat, und wenn jeder alles machen soll, alles ungenau hingewurschtelt wird, keiner mehr mit seiner Leistung zufrieden ist, ständig überfordert ist und jeweils den anderen für seine vermeintliche Unvollkommenheit kritisiert.

      Von diesem Modell müssen wir ganz weit weg. Jeder soll das, was er am besten kann, mit Hingebung und ausreichend Zeit zum guten Gelingen machen können !

      Und wenn ein Mann die harten Bandagen der Arbeitswelt hasst, seine Frau aber besstens damit klarkommt, dann möge es sein, wie es ist.

      Und wenn ein Mann ein liebevoller Vater und gut organisierter Hauswirtschafter ist und sich pudelwohl damit fühlt, dann muss das erlaubt und anerkannt sein.

      Gleiches gilt für die Frauen !

      Aber das beide gleichzeitig alles sind und alles machen, also ein Mischmasch aller Angelegenheiten, führt nur zu Chaos und Überforderung. Sicher, bei Krankheit und dergleichen braucht man Lösungsmodelle, Hilfen eine Zeit zu überstehen, aber ich finde, die gab es schon und viele alte Regelungen waren gut durchdacht.

      Die Politik hat die Weichen dafür gestellt, dass alles alt bewährte über den Haufen geworfen wurde. – Verbrecher halt ! Die destabilisieren damit die ganze Gesellschaftsordnung, die Struktur, das Werteempfinden usw. – alles, was eine gesunde, selbsbewusste Gesellschaft braucht um stabil zu sein, zu wachsen und um sich weiterzuentwickeln.

      Ja, es läuft auf vielen Ebenen auf einen Genozid heraus !

  9. Wo bleibt überhaupt die Schwarzer? Hat sie ihre Schuldigkeit getan? Kapitel abgeschlossen und Mainstream hat ihr damit den roten Teppich enzogen?

    Jetzt, wo ich mich an sie gewöhnt habe, ist sie in die Ecke verbannt? Hohn, das tut mir aber für sie leid!

    1. Vielleicht ist es ja zuviel verlangt, aber man könnte auch im männl. Lager mal dazu übergehen Frauen nicht auf eine Person, wie z.B. Merkel, Clinton u.a. oder eben Schwarzer herunterzubrechen.

      Soweit ich informiert bin, besteht die dtsch. Bevölkerung mehrheitlich aus Frauen und die haben eine Meinung und ein Anliegen, welche sich nicht auf die Meinung berühmter weibl. Frauengestalten beschränkt.

      Wobei Alice Schwarzer, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr für dtsch. Frauen erarbeitet hat als Du – deshalb spar dir deinen Hohn !!!

  10. Es wäre die Aufgabe der Politiker und Berlin Klartext zu sprechen und nicht ständig aus falscher Toleranz herum zueiern.

    Wir haben Gesetze und an die sich ALLE ganz klar dran zuhalten haben.

    Wer unsere Gesetze,Regeln,Kultur Werte,Traditionen und UNSEREN Glauben nicht akzetieren kann oder will, hat in Deutschland nichts zusuchen – so einfach ist das !

    Und wer sich strafbar macht – hat wie wir alle die volle Härte an Strafe zu erwarten und das ohne Wenn und Aber !

    Wir wollen keine 2Klassen-Gesellschaft wo die einen gepinselt und die anderen für alles zahlen sollen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.