Hillary Clinton. Bild: Youtube / CBS News

In einem Radiointerview sagte der ehemalige stellvertretende FBI-Direktor James Kallstrom, dass die Clintons Teil einer Verbrecherfamilie seien: "Gott bewahre, dass wir jemanden wie das da in das Weiße Haus lassen".

Von Marco Maier

Im Interview mit John Catsimatidis sagte der ehemalige stellvertretende FBI-Direktor James Kallstrom: "Die Clintons, das ist eine Verbrecherfamilie, grundsätzlich". Weiter stellte er fest: "Es ist wie das Organisierte Verbrechen. Ich meine, die Clinton Foundation ist eine Jauchegrube".

Kallstrom, der durch die Leitung der Untersuchungen zur Explosion von TWA-Flug 800 in den späten 1990er-Jahren bekannt wurde, bezeichnete Hillary Clinton, die Kandidatin der Demokratischen Partei für das Präsidentenamt, als "pathologische Lügnerin". Zudem hätten Spitzenbeamte die Ermittlungen zum Fall mit Clintons privatem E-Mail-Server beeinträchtigt, den sie als Außenministerin nutzte um auch Geheiminformationen weiterzuleiten.

Generalstaatsanwältin Loretta Lynch liegt hierbei in seinem Fokus. "Das Problem hierbei ist, dass diese Untersuchung niemals eine wirkliche Untersuchung war", sagte er. "Das ist das Problem. Sie hatten niemals eine Grand Jury einberufen und der Grund dafür, dass sie niemals eine Grand Jury einberiefen, ich bin mir sicher, ist, dass Loretta Lynch damit nicht einverstanden war".

Als Insider des politischen Geschehens in Washington haben Kallstroms Worte natürlich ein großes Gewicht, auch wenn er als Unterstützer Donals Trumps gilt und somit auch parteiisch ist. In Bezug auf Clinton sagte er: "Gott bewahre, dass wir jemanden wie das da in das Weiße Haus lassen".

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

20 KOMMENTARE

  1. Das wirklich Gute an dieser Clinton Affäre ist, daß es bei der Frau nicht um Sex geht.

    Auch gut ist vielleicht noch, daß man beim Rauchen von Zigarren bei dem etwas salzigen Abgang des Geschmacks nicht mehr an Praktikantinnen denken muss.

    Und was mir wirklich gut gefällt, daß egal wie man sie findet, egal wie aussichtslos ihre Lage scheint der Wahlcomputer ähnlich einem einarmigen Banditen in der verlotterten Kneipe um die Ecke schon vorher weiß, wer gewinnen wird und zwar die Bank.

    Ja ja und falls der Computer einen "Stromausfall" haben sollte. Es gibt noch viele Frauen, die gerne mal ein paar Zettelchen in die Kiste stecken. Es kursieren interessante Videos im Netz.

    Wenn Georg W. Bush ganze Länder plattbombt mit mehr als 1 Mio. Toten, für "Demokratie", warum dürfen diese Tanten, dann ungestraft das wohl schändlichste Verbrechen einer Demokratie begehen?

     

    • oh ja….ihr Kommentar sticht heraus…aber man darf niemals vergessen: Diese Frau, deren Gesicht (egal in welcher Mimik) immer nur abgrundtiefen Hass und Bøsartigkeit nach aussen spiegelt, auch nur eine jæmmerliche Marionette der internationalen Finanzjudenmafia ist und bleibt. Sie plærrt in die Welt was die schleimige Wuchererkaste ihr hinter dem Theatervorhang souffliert und dabei uebertrifft sie wahrscheinlich noch ihre Vorgaben vor lauter Hass, wie ihre Schwester im Geiste, Das Rautenmonster. Man muss sich nur mal ueberwinden und ihre Auftitte bei AIPAC-Events anschauen (jaja ich weiss….es ist græsslich und kaum auszuhalten fuer normal-menschliche Gemuehter wie uns…dennoch…diese huendische, kriecherische Grossmæuligkeit der Clinton dort sagt alles! Die hat die Pussy-Zigarren-Spielchen ihres Sunnyboys nie verdaut und ræcht sich jetzt an der ganzen Welt (ausgenommen natuerlich die unberuehbaren Wucherer der Ostkueste). 

  2. In Bezug auf Clinton sagte er: "Gott bewahre, dass wir jemanden wie das da in das Weiße Haus lassen".

    ——————————————————————————————————————————–

     

    "Das personifizierte Böse" sitzt schon sehr lange in dieser "Kuppel der Finsternis".

        • Eine Verbindung betreffend, die hierarisch miteinander junktimiert ist. Der Vatikan ist freimaurerisch und satanisch verseucht. Und da findet man die Paralelle. ich empfehle die Literatur von Malachi Martin, einem ehemligen hochkarätigen Jesuiten, der in Romanform über diese Dinge im Vatikan aus der Zeit des 2. Vatikanischn Konzils beschreibt. Wurde übrigens in einem US Hotel " nicht mehr lebendig" aufgefunden. Es gibt Interviews mit ihm auf Youtube.

  3. Georg W. Bush, wie auch die Clintons stammen aus einer Dynastie aus dem 16, Jh. aus Prag, und haben jüdische Wurzeln. Die Färbergasse war damals deren Heimat. Das wirkliche Problem: Es gibt weltweit Politiker mit solchen Wurzeln, und dann fragt man sich, was die alle in der Politik suchen? Sieht man sich das Ergebnis an…

  4. Clinton, die beste Freundin der Volksverräterin und Oberkriminellen Merkel………..wie heißt Es so schön…………..

    ……..gleich und gleich gesellt sich gern !

  5. H.Clinton ist Mitglied jener Landsmannschaft, die seit sehr vielen Jahren ihre Kolonien mitten in andere Völkerschaften eingepflanzt   und sich dort durch eine gegenseitige Schiebepolitik und einen überragenden genetischen Spürssinn in ein finanziell sehr gutes Leben reingeschaukelt haben. Diese spezifische Landsmannschaft hat ein System entwickelt, wie man durch eine Handvoll "Intelligenz" praktisch die ganze Welt für sich laufen lassen kann.Man kann das ganze beklagen und verfluchen, verbessern wird das die jeweilige Situation nicht, da diese Landsmannschaft sehr filigrane Totschlagskeulen entwickelt hat, um andere mundtot zu machen. Aber es ist allerhöchste Zeit, dass man die satanischen Strömungen dieser vermeintlichen  Hochgeborenenrase sine ira und studio genaustens untersucht und Kaltstellungsmechanismen entwickelt, bevor sie ihr Ziel-auch über einen Atomkrieg- die Welt zu beherrschen, errreichen. Es bedarf praktisch einer zweiten Aufklärung!!! Auch und vor allem die USA  wird von dieser Landsmennschaft bereits seit einer langen Zeit beherrscht und die Landsmannschaft stellt immer den Präsidenten , wenn er auch rassisch nicht zur Landsmannschaft gehört.  Man müßte zB herausfinden, wer der oberste Gauleiter dieser  Landsmannschaft ist oder ob es ein landsmannschaftliches Gauleitergremium gibt. Wenn Israels Premierminister -wohl leichtsinnigerweise- kühn behauptet;"Amerika regiert die Welt und wir Juden regieren Amerik" so ist das erschreckend, beweist aber, dass es einen Clan gibt, der die ganze Welt steuert und wie es derzeit aussieht auch den Untergang der Welt.

      • Und jene, die es begreifen, werden mit den Totschlagkeulen bearbeitet bis hin zum gesellschaftlichen oder physischen Tod.

        Gekennedyt,  gelennond, gebarschelt, gemöllemannt, gehaidert und geendlosmeuchelt.

        Ja, nur eine zweite Aufklärung, allerdings für den gesamten Planten, kann diesem Tun einen Ende setzen.

        Das Lügenkonstrukt ist jedoch so monströs, dass sich viele zähneklappernd an der Schlafdecke festkrallen  und die Boten der miesen Nachrichten verwünschen werden.

  6. „Ex-FBI-Direktor: Die Clintons sind Teil einer Verbrecherfamilie“

    Prima, Herr Maier. Und als nächstes bitte diesen Bericht:

    „Jetzt packt auch der amtierende FBI-Direktor aus: Die Clintons sind Teil einer Verbrecherfamilie“

  7. Wenn Verbrecher im Regierungssitz sitzen und nicht hinter Gittern, dann ist es  mir total egal woher die stammen. Es ist auf jeden Fall eine Schande.

  8. Warum wird nicht erwähnt, daß sich Bill Clinton von dem Bankensektor u.a. durch

    die auf ihn angesetzte Monica Lewinsky erpressen ließ und das Trennbankensystem

    des Glass-Steagall-Acts aufheben ließ, welches zu der bis heute andauernden Finanz-

    krise führte? So sollte das FBI lieber einmal die Rolle von Hilliary Clinton in dieser An-

    gelegenheit untersuchen, welche sicherlich mit zu diesen Drahtziehern gehört haben

    muß, die nicht nur das U.S. Bankensystem, sondern das Finanzsystem welt weit in

    den Ruin führen wird, welches in einem Spekulationsrausch, siehe Deutsche Bank,

    die Kontrolle über ihre eigenen Geschäftsaktivitäten mit der Absicherung des Eigen-

    kapitals zu Lasten ihrer Gläubiger verloren hat.

  9. Ich moechte trotzdem noch mal danke sagen zur Clinton Dynastie. Ohne euch haette ich nie gelernt was ein cock tail Kleid ist. Ich hatte das faelschlicher Weise immer Gross und zusammen geschrieben. Mein zweiter Dank geht an Dr Bestmann Fleckensalz

  10. Warum die nicht vor Gericht kommen ist doch ganz einfach: Pack verträgt sich ! Und besteht das Establishment nicht fast nur aus Pack, dass sich auf kosten des Volkes bereichert ! Die sind nicht besser als die Bourbonen vor der französischen Revolution. Und genauso müssen die den Planeten verlassen und in die Hölle fahren. Die sind nur so groß, weil das Volk das zulässt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here