Energiewirtschaft sieht Potenzial in Blockchain-Technologie

Die Blockchain-Technologie, die auch bei den Bitcoins zur Anwendung kommt, ist auch für die Energiewirtschaft von Interesse.

Von Redaktion/dts

Nach der Finanzwirtschaft hat nun auch die Energiewirtschaft die sogenannte Blockchain als Zukunftstechnologie für sich entdeckt. In einer Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (Dena) und der ESMT Berlin unter 70 Führungskräften der Energiebranche, über die das "Handelsblatt" berichtet, gaben 39 Prozent der Befragten an, dass Blockchain-Anwendungen bei ihnen geplant seien, 13 Prozent setzten die Technologie bereits ein.

Die digitale Technologie ermöglicht es Verbrauchern oder Unternehmen, Geld, Produkte oder Dienstleistungen per digitalem Vertrag auszutausche, ohne dass es eines zentralen Vermittlers, etwa einer Bank, bedarf. Bekannt wurde Blockchain durch die digitale Währung Bitcoin. 21 Prozent der in der Umfrage befragten Energieführungskräfte denken, dass Blockchain für die Branche ein "Gamechanger" wird, weitere 60 Prozent halten eine weitere Verbreitung für wahrscheinlich.

Dena-Chef Andreas Kuhlmann fordert von der Politik, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken. "Wenn Deutschland auch in Zukunft international Vorreiter sein will, müssen wir innovativen Technologien auch Raum zur Erprobung geben", sagte er der Zeitung. Dazu gehöre auch, dass die Politik Freiräume schaffe, in denen Modellprojekte ohne regulatorische Einschränkungen erprobt werden können.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Eine Geldwirtschaft, bei der sich die Banken …

    …. nicht von jeder Transaktion ein Stück abbeißen, wird es nicht geben.

    Sowas hatte Adolf bereits versucht, im internationalen Handel – Lokomotiven gegen Rinderhälften, z.B.

    Der Rest ist bekannt

  2. Dazu gehöre auch, dass die Politik Freiräume schaffe, in denen Modellprojekte ohne regulatorische Einschränkungen erprobt werden können.

    Aber klar doch macht die Politik das, wenn sie gut geschmiert wird, läuft alles wie von selbst.

    Die einen bekommen den Freiraum geschafft und die ein bekommen ihn dafür abgeschafft.

    Verwechseln wir bitte nicht unseren vom Konzern-Kapital erlaubten Freiraum nicht mit Freiheit, denn der erlaubte Freiraum ist nur ein Knast ohne Gitter der mit Freiheit nichts zu tun hat, aber die Kunst zu beherrschen sich Unabhängig zu versorgen ist die wahre Freiheit. Wir, das sind über 90% der Weltbevölkerung, dürfen nicht von Freiheit reden, da über 90% der Weltbevölkerung Lohnabhängig sind, was gleichbedeutend ist mit Versklavung durch Lohnabhängigkeit.
     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.