Die Flüchtlingsmacher

Eine der ungeklärtesten Fragen unserer Zeit, eine Frage, auf die weder die europäische Wertegemeinschaft noch die Europäische Union mit allen ihren Auswüchsen und Lobbyisten eine Antwort zu finden imstande sind, ist der große Ansturm von Flüchtlingen auf unser Europa.

Von Klaus Madersbacher / Antikrieg

Das ist wirklich eine sehr bedeutende Frage und jemand, der sich aus der Lügen- und Sudelpresse bzw. den audio-visuellen Medienhuren "informiert", wird bis zum St. Nimmerleinstag herumrätseln und wohl irgendwann verzweifeln ob der theologischen, und weiß der Kuckuck, welche weiteren Probleme die "Intellektuellen" an den Hebeln der Verblödungsmaschinerie hervorkramen, um etwas zum Wälzen zu haben.

Derweilen stauen sich Tausende und Abertausende von Flüchtlingen an den Grenzen eines angeblichen "Europas ohne Grenzen". Irgendwelche vorgeblich verantwortungsbewusste Herrschaften kommen drauf, dass das so nicht gehen kann und fordern die Errichtung von Zäunen und dergleichen. In einer Tradition des Lagerwesens rennen sie natürlich offene Türen ein, ohne diesmal jedoch der Wiederbetätigung geziehen zu werden, da die Hilflosigkeit sich über alle ideologischen Sümpfe verteilt.

Na ja, die Werte des Westens waren schon immer für den Hugo und maximal für Sonntagsreden geeignet. Und über die "Wertegemeinschaft" schweige ich lieber, um nicht ausfällig werden zu müssen.

Man stelle sich vor: bei sogenannten "Ratsgipfeln" oder wie das heißt sitzen an einem Tisch ausgewachsene Kriegsverbrecher, die zum Beispiel die ungeheuren Verbrechen der Verwüstung des Irak, Libyens und anderer zu verantworten haben, Waffenhändler, die ungeheure Geschäfte machen mit der Zerstörung unter anderem der ältesten Kulturstätten der Menschheit, Vertreter der Finanz"wirtschaft", die ganze Länder wirtschaftlich und sozial fertigmachen, und irgendwelche von Lobbies geschmierten und gekauften Agenten zusammen. Und natürlich Würstchen, die den Mund halten. Und alle hängen am Gängelband Washingtons … da kann schon sein, dass die Zukunft bedenklich erscheint …

Lesen Sie auch:  Warum befinden wir uns immer noch im Krieg mit Syrien?

Loading...

Mit meiner Zukunft will ich hier nicht groß aufgeigen – 67 Jahre ist ein schönes Alter, und wenn Übersetzen die grauen Zellen daran hindert, sich der Demenz hinzugeben, dann soll mir das recht sein und ich freue mich darüber. Und wenn´s aus ist, dann gibt´s hier halt keine neuen Artikel mehr …

Nun zu unserem Rätsel, woher die vielen Flüchtlinge wohl kommen könnten.

Das rechte Bild auf der Titelseite von antikrieg.com zeigt eine Frau mit einem Kind – eine meines Ermessens moderne junge Frau mit einem durchaus "westlich" gekleideten Kind – in einer syrischen Stadt, sofern man das als Stadt bezeichnen kann. Links davon die Bande von Kriegsverbrechern, die auf dem Gewissen hat, dass diese Frau, ihr Kind, und viele Millionen von Frauen, Kindern und natürlich auch Männern nicht mehr leben können, wo sie bis dato mehr oder weniger in Frieden gelebt haben. Nicht im Paradies natürlich, damit man mir nicht Schönfärberei vorhält, "nur" in Frieden …

Woher diese Kriegsverbrecher das Recht nehmen, Kämpfer gegen ihre illegalen Aggressionskriege als Terroristen oder ähnliches zu bezeichnen und so zu tun, als hätten sie ein "Recht", diese einfach umzubringen, ist unter anderem dadurch zu erklären, dass die "Rechtsgelehrten" insbesondere des "Westens" das einfach durchgehen lassen und die Medienhuren so tun, als wäre das die gängige Rechtsmeinung. Im Gegensatz zu dem Dummgeschwätz, das Politik"wissenschaftler", Völkerrechts"kundler" und alle möglichen "Experten" in den Propagandamedien ungeniert verbreiten, sind die UNO-Charta und das Internationale Recht noch nicht abgeschafft, auch nicht die Nürnberger Bestimmungen, die eine Reihe von Naziverbrechern an den Galgen gebracht haben.

Vor dieser mit Friedensnobelpreis und einer Vielzahl von Ehrungen ausgezeichneten Bande von Kriegsverbrechern – jetzt nicht wortklauberisch sein, das gilt auch für die Nachfolger – liegen die Führer der Länder Europas auf den Knien und wagen es nicht, diesem Abschaum den Spiegel vorzuhalten, in dem alles zu finden ist, was diese heuchlerischen Pharisäer ständig an anderen beanstanden. Die schlimmsten Verbrechen, die man sich vorstellen kann, werden weit überboten von der CIA und anderen Agenturen der Vereinigten Staaten von Amerika, schreibt William Blum, ein erbarmungsloser Kritiker des amerikanischen Imperialismus. Man kann also getrost davon ausgehen, dass die Menschenrechte, Frauenrechte, Homosexuellenrechte, und welche Rechte irgendwelche Funktionäre der terroristischen Supermacht Vereinigte Staaten von Amerika auch immer als Vorwand für Aggressionen vor sich hertragen, nichts sind als Popanze der Scheinheiligkeit. Was will ein Land auch schon groß mit Menschenrechten, in dem schwarze Mitbürger straflos von einer rassistischen Polizei abgeknallt werden? Was will eine UNO, in der Saudiarabien den Vorsitz im Menschenrechtsrat führt? Ist wirklich jemand so blöd, dass er so etwas für voll nimmt und sich dabei wohlfühlt?

Lesen Sie auch:  Merkels letzter EU-Gipfel - ein Scherbenhaufen als Erbe

Ja die Flüchtlinge …

Ich gehe davon aus, dass "die Flüchtlinge" gar nichts glauben, als dass es woanders besser ist als in der Wüste, die eine Horde von Kriegsverbrechern aus ihrem Land gemacht hat.

Nehmen wir zum Beispiel Aleppo, wo die terroristische Supermacht Vereinigte Staaten von Amerika und vielleicht irgendwelche terroristischen Mitverbrecher wie Frankreich, das Vereinigte Königreich und andere, die natürlich nicht genannt werden dürfen, vor kurzem das Kraftwerk bombardiert haben. Sie haben davon nichts gehört? Sie lesen nicht antikrieg.com, das absolute Minderheitsprogramm? Oder andere obskure Websites? Ja dann werden Sie davon nichts wissen, sondern nur zu Ihrer großen Verwunderung aus den "Medien" erfahren, dass neuerdings 50.000 Menschen aus Aleppo geflüchtet sind.

Schon gut, Sie informieren sich ja auf antikrieg.com und wissen, was gespielt wird. Oder auf den paar Websites, die sich ebenfalls bemühen, gegen einen Strom zu schwimmen, der immer näher an den Abgrund kommt.

Gibt es eine Möglichkeit, mit dem derzeitigen "Flüchtlingsproblem" fertig zu werden? Wenn die verbrecherischen Mächte des Westens ihre terroristischen Anhängsel zurückpfeifen bzw. ihre finanzielle und die Unterstützung mit Waffen und Ausrüstung einstellen, dann sollte in Syrien zumindest Ruhe einkehren, damit die Menschen nicht mehr um ihr Leben fürchten und flüchten müssen. Darf man das von der terroristischen Supermacht, den Waffenlieferanten und den zugehörigen Lobbyisten verlangen? Bitte ihr Damen und Herren Kriegsverbrecher, lasst endlich Syrien in Ruhe!? Obama, erweise dich des Friedensnobelpreises würdig!

Ich glaube nicht, dass die Chancen besonders gut stehen, dass die Einsicht die Herren Kriegsverbrecher dazu bewegen wird, sich aus dem geschundenen Syrien zurückzuziehen …

Lesen Sie auch:  Syrien: USA stehlen Getreide und Öl, bauen Militärbasen auf - Türkei mitschuldig an Kriegsverbrechen

Wie zu erfahren ist, hat die militärische und politische Unterstützung Russlands für die rechtmäßige Regierung in Damaskus schon einiges bewirken können. Na klar, wenn Kriegsverbrecher wie die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre europäischen verbrecherischen Vasallen Frankreich, das Vereinigte Königreich und andere die so genannten "Rebellen" unterstützen, also das Verbrechen gegen den Frieden begehen, indem sie aggressive Handlungen gegen ein souveränes Land begehen, dann werden Kräfte, die die terroristischen Banden bekämpfen, statt sie aufzupäppeln, sicher für unangenehme Überraschungen bei diesen und auch bei deren Hintermännern und Auftraggebern sorgen.

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 Kommentare

  1. Ja, alles richtig, aber das hatten wir schon tausendfach !

    Sich im Kreis drehen, muss doch für manche tatsächlich schön sein. Mir wird dabei aber immer übler.

    Was wir brauchen sind Lösungen und keine Wiederholungen !

  2. "…Was will ein Land auch schon groß mit Menschenrechten, in dem schwarze Mitbürger straflos von einer rassistischen Polizei abgeknallt werden?…"

    Dazu könnte nun wieder ich einiges schreiben. Spare ich mir aber. Weil: Wer antikrieg liest, der findet auch amren oder den dailystormer, wo die anderen Wahrheiten zu finden sind. Oder war das nur ein Test, was der blöde Leser so durchgehen läßt?

  3. Sehr guter Kommentar, genau so sieht es aus. Man hofft es, aber es wird sich nicht viel ändern. Die betreffenden Kriegsverbrecher geben sich große Mühe.

  4. Danke für diesen deutlichen Artikel, in dem die Verantwortlichen an diesen Kriegs"spielen" zumeist benannt sind. Nicht vergessen wollen wir die Bundesregierung als willigen Handlanger bei diesen Völkerrechtsverbrechen. Sie sollten allerdings nicht so herablassend über die "Lager" schreiben, vielleicht kommt denen noch mal eine herausragende Bedeutung bezüglich der Bestrafung und Läuterung unserer politischen und propagandistischen Mittäter zu. Würde das uneingeschränkt begrüßen, schon wegen (einem gewissen) historischen Gerechtigkeitsdefizit.  Und natürlich ist es ein unglaublicher Skandal, dass in unseren ÖR Medien und Schmierenblättern diese Tatsachen nahezu garnicht thematisiert werden, Volksverbödung vom "Feinsten", das "friedliche Zusammenleben der Völker" "vergessen"! Leider jedoch auch eine desinformierte, desinteressierte und verblendete Bevölkerung mehrheitlich im Westteil, die Ossis sehen da – bis auf korrumpierte Pharisäer und andere Nutznießer – deutlich klarer. Ob die nächste "Wende" wirklich friedlich  sein kann??! Sehe damit auf Deutschland eine Herkulesaufgabe zukommen, ob das zu schaffen ist?

     

  5. Solange eine objektive Berichterstattung nicht gegeben ist und die Presse nicht gegen den derzeitigen politischen Trend recherchiert, wird sich die Wahrheit der Tatsachen keine Bahn brechen. Die Presse ist das Sprachrohr der Politik, und diese hat verdammt noch mal die Interessen der Wirtschaftsbosse und Banken durchzusetzen.

  6. Vorab: Die Schutzzäune Ungarns, welche vor Rapefugees und als Flüchtlinge getarnte IS-Kämpfer schützen sollen mit den Lagern einer NSDAP in einen Zusammenhang zu bringen finde ich ziemlich verfehlt und unsachlich.

    Und ich stelle mich gegen das Verständnis für Syrienflüchtlinge, die hier ein besseres Leben erwarten. Diese Syrer sind keine Flüchtlinge, da sie auch in die befriedeten Regionen Syriens ausweichen könnten. Sie sind vielmehr Sozialschmarotzer, deren Einstellung genug Asozialität beinhaltet, dass sie den Deutschen ihre Steuergelder stehlen wollen. Ihre Pflicht ist es vielmehr zur Waffe zu greifen um den IS aus dem Land zu werfen und dann Syrien nach dem Krieg wieder aufzubauen.

    Abgesehen davon sind die meißten nach Europa strömenden Migranten überhaupt keine Syrer,sondern bildungsresistente Asoziale, Kriminelle und Vergewaltiger aus Afghanistan, den Magreb-Staaten und dem Irak.

    Das Wohlstandsgefälle zwischen Europa und den afrikanischen Staaten ist Anreiz für die destruktive Unterschicht Afrikas und Arabiens nach Europa in die soziale Hängematte einzuwandern. Die Kriegsverbrechen der USA mögen den Migrationsdruck verstärken, doch sind sie nicht die Primärmotivation der Migranten.

    In der Verantworung der deutschen Bevölkerung liegt es Parteien wie die AfD an die Macht zu wählen, die einerseits nicht mehr die Kriegsverbrechen des US-Imperialisten unterstützen und andererseits konsequent potentielle Sozialschmarotzer aus Afrika und Arabien an der Einreise hindern.

  7. Der Artikel ist viel zu lang und zu umfangreich, um dezidiert Stellung nehmen zu können.

    Ist ja (fast) alles richtig, was der Autor schreibt, nur sind das alles Tatsachen, die uns -den wenigen Durchblickenden- schön längst bekannt sind.

    Der Auto schreibt zwar von 'Kriegsverbrechern', aber hinter jedem Kriegsverbrecher steht ein Name (oder Namen), die er sich nicht traut, auszusprechen.

    Ich nenn' mal ein paar: Soros, Rothschild, Sarkozy/Hollande, Blair/Cameron, Obama, Netanjahu und all die Neo-Con Kriegsfalken und 'Israel Firster'  in der Obama Administration und im US-Kongress.

    Und das eigentliche Kriegsziel spart der Autor auch aus:

    * Nämlich, die Bodenschätze und Engergiereserven für das US-raelische Imperium zu sichern

    * Vertreibung (ethnic cleansing) und Auslöschung der einheimischen Bevölkerung, durch Bomben und Terror (über ihre Handlanger, den IS) zwecks Umsetzung des infamen  Oded Yinon Plans zur De-Stabilisierung und Balkanisierung des gesamten Nahen Ostens

    Ausführliche Infos findet man hier:

    https://www.google.es/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Oded+Yinon+Plan+%2B+Israel+Shahak

    *Verwirklichung von Erez Israel (Groß-Israel) dass sich gem. biblischer Aussagen von den Wassern des Nils bis zu den Ufern am Euphrat (in der zentralen Türkei) erstrecken soll. Was nichts anderes heißt, dass Teile Ägyptens, der ganze Sinai, der Libanon, Jordanen, Syrien und Teile des Iraks und der Türkei dazu gehören sollen.

    1. Ja, zuviele Annektoden die herum gezerrt wird und der Autor verschweigt u. verheimlicht die Tatsachen.

      @DvB hat gut erkannt..

      Die Terroristen sind nicht irgendwelche unglückliche Bündniss..  NEIN es ist gezieltes Bündniss.. daher sind das Kriminelle u. Terroristen..

      Diese Bündniss wird in überfluss in die Wiege gelegt.. damit die Kriminalität somit Terrorismus ein unüberwindbarer Stützanker wird.. jemehr davon steigen auch die Kostenstellen u. Politischemächte..

  8. Was will ein Land auch schon groß mit Menschenrechten, in dem schwarze Mitbürger straflos von einer rassistischen Polizei abgeknallt 

    ———-

    Das macht mich sehr, sehr stutzig!

    Das ist schlichtweg eine Verdrehung von Tatsachen und der übliche kulturmarxistische Mist, mit dem wir von den Medien tagtäglich zugedröhnt werden.

    Kontrollierte Opposition eben.

     

  9. Eine kurze Zusammenfassung der linken Parallelwelt

    Buchstäblich jeder Satz ist falsch.

    Ob es nun die wiederholte Schuldzuweisung an den "Westen" ist, die romantische Kopfabschneiderverehrung oder das Ausblenden der Tatsache, dass es Neger sind, die Neger umlegen und nur ein verschwindend geringer Teil der Polizei – überwiegend selbstverschuldet – zum Opfer fällt :

    Der Artikel ist ein Konglomerat aus allen linken Vorurteilen, die UNS für jeden Dreck, den es auf der welt gibt, verantwortlich macht.

  10. "Was will eine UNO, in der Saudi-Arabien den Vorsitz im Menschenrechtsrat führt?"  –  Das dem so ist, gleicht schon einer Verballhornung der Weltöffentlichkeit. Ein Staat, der Terrorimus mehr oder weniger offen unterstützt bzw. finanziert, in dem nach Scharia Verurteilte gesteinigt und geköpft werden, der die Menschenrechtskonvention zudem nie anerkannt hat, dieser Staat führt hat den Vorsitz im "Menschenrechtsrat". Ich sehe  eine gewisse Symbolik dahinter.

  11. Da der Friedensnobelpreis hier öfters erwähnt wird:

    Ich vertraue niemandem mehr der diese Auszeichnung bekommt seit sie damals an Arafat vergeben wurde. Das war die totale Pervertierung dieser einstmals überragenden Auszeichnung.

    Wie Recht ich damit hatte wurde bestätigt als Obama, dieser Lügner, Verbrecher, Kriegsverbrecher und Volksverräter ihn ebenfalls bekam.

    Früher wurde der Preis an Menschen verliehen die kriege und tote verhinderten, heute muss man anscheinend mindestens Massenmörder sein um ihn zu bekommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.