Die Zahl der Migranten und Flüchtlinge auf den Migrationsrouten in und nach Europa steigt wieder an. Anstelle der Syrer und Iraker sind es heute vor allem Menschen aus Schwarzafrika, die nach Europa drängen.

Von Redaktion/dts

Die Zahl der Migranten auf den Migrationsrouten innerhalb Europas hat wieder zugenommen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf ein neues Lagebild der deutschen Sicherheitsbehörden. Demnach hängen mit Stand vom Ende Oktober 2016 insgesamt 76.848 Menschen auf der sogenannten Balkanroute fest. Davon befinden sich 62.000 Personen in Griechenland und hiervon wiederum 15.715 alleine auf den griechischen Inseln.

Gestiegen ist laut dem Lagebild vor allem die Zahl der Migranten in Serbien. 6.300 Personen wurden hier seit Anfang des Jahres gezählt. Ende Juni waren es noch 2.000 Personen gewesen. Dabei kommt es in Serbien vor allem an den Übergängen zu Kroatien und Ungarn zu einem "Rückstau an der Grenze". Dort halten sich laut dem Lagebild "4.687 Flüchtlinge in staatlichen permanenten (1.760) und temporären (2.927) Flüchtlingseinrichtungen auf". In Italien sind bis Ende Oktober 149.174 Migranten über den Seeweg angekommen. Das sind knapp 10.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (2015: 139.712). Sie kamen in insgesamt 1.268 Booten (2015: 932 Boote) über das Mittelmeer.

Die Top 5 der Herkunftsländer der Boots-Migranten bilden nach Informationen der Zeitung Nigeria (30.086), Eritrea (18.560), Guinea (9.703), Gambia (9.521) und die Elfenbeinküste (9.497). Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien sind laut Sicherheitsbehörden "weiterhin nicht unter den Top 10". Bis zum März 2016 kamen die meisten Migranten über die sogenannte Balkanroute nach Europa. Dann schlossen Slowenien, Mazedonien und andere Länder ihre Grenzen und der Migrationsstrom wurde aufgehalten.

86 KOMMENTARE

  1. 1. Die Balkanroute ist nicht zu !

    2. Syrer werden per Flieger abgeholt !

    3. EU-Migranten wandern einfach so in Deutschland ein !

    4. Italien schickt nach Deutschland weiter !

    5. afrik. Schlepper werden von Soros finanziert !

    6. Soros afrik. NGO's machen Werbung für Deutschland und bilden Afrikaner aus, für die dtsch. Systeme !

    7. … es steht zu befürchten, dass auch Frankreich nach DE weiterschickt !

    8. Die Türken und Kurden stehen in den Startlöchern !

    9. Österreich schickt auch alles was über 80 pro Tag über den Brenner kommt nach Deutschland !

    10. WIR SIND AM ARSCH !!!

    • …. und 11. zur individuellen Belustigung : Your comment is awaiting moderation.

      Sehr witzig, so witzig, was haben wir gelacht ……….

      • Wenn du Ar.sch schreibst …

        uhne den Punkt, bist du immer dran mit Moderation.

        Geht mir auch so, ist automatische Stichwortsuche

        • Mann Moderation … der "Arsch" steht so im Duden !

          Wo sollen wir sie hinbringen und verbrennen, all die bösen Duden mit den bösen Worten, im Land ?!

          • Nein, Du checkst es mal wieder nicht !

            In meinem ersten Komm. steht überhaupt kein "Mann" und dieser Komm. wurde moderiert !

            Wär' schön, wenn Du, was mich betrifft, von weiteren Kommentar-Kommentaren Abstand nehmen könntest. Such Dir jemand anderen zum abnerven aus, mich hast Du weiß Gott genug genervt !

            Boooaaarrrrr echt, das war schon in der Schule so : WARUM müssen sich alle Behinderten immer mich aussuchen zum abnerven !???

            Scheiße Mann, stündest Du nur vor mir, ich würd' dir eine verbraten dass Schluß ist und dann hätte sich das erledigt !

          • Wie, du WAAAAAARST in der Schule ???

            +++ Bisher ging ich davon aus, dass du das noch bist +++

            Dann streng dich mal bitte an, dass man auch merkt, es mit einem erwachsenen Menschen zu tun zu haben. So schwer ist das nun auch nicht.

          • Du erinnerst mich sooo fatal an den Dauernerver Roland H. – einen ADHSler, der als solcher damals noch unerkannt war und eigentlich in die Sonderschule sollte, aber unsre liberalen Pädagogen darauf bestanden dass er blieb, und er also die komplette Klasse jahrelang als seinen Zirkus betrachtete in dem er viertelstündlich den Clown gab.

            … dem hätt' ich am liebsten jeden Tag den Hals umgedreht – na ja, und an den erinnerst Du mich halt !

            Ach übrigens, auf Neopresse gab's auch so einen, war Türke, nannte sich Oli und hat mich 1 Jahr lang genervt.

            Und ich dachte schon, ich sei ihn los.

            Das scheint ein Fluch zu sein ……. 🙁

          • Vielleicht ziehst du die Fluchs an. Es gibt Menschen, die stehen immer gerade da, wo der meiste Staub runter kommt 😀

            Hohoho

  2. Jetzt, wo es empfindlich kalt wird, sollte die Bundesregierung endlich Herz zeigen und mit einigen Sonderzügen die vielen unbegleiteten, minderjährigen afrikanischen Flüchtlinge abholen, wenn schon keine echte Fährverbindung eingerichtet wird. Schließlich ist der deutsche Überfluß zu großen Teilen schuld an Klimawandel und Hunger in Afrika.

    • einfliegen ist billiger als die Mittelmeer-Schlepper finanzierung..

      SchlepperOrganisationen kostet monatlich über 50mia..

      Ryanair od. EasyJet macht ab 19.- Eur.

      Einfliegen,, 2mio. Flüchtis zu 20.- Euro =  40mio.
      Unterkunft u. Verpflegung u. Adminstration für 3Mt. = 20Mia..
      Ausfliegen,, nochmals 40mio.

      Total : 21Mia.. für 3Monate..

       

    • Zu viel getrunken, oder blöd geboren? Alle Africaner zurück und Murksel vor Gericht. Nur das ist alternativlos!!!!!!!!!!!!!!

  3. Jaa..Jaa..kommt alle zu Mutti..auf die Titanic..der Teufel heizt schon kräftig die Kessel an.

    Wer in die Hölle will..muß teuflisch gut drauf sein..

  4. Es ist alles ein Trauerspiel in Deutschland. Auf der einen Seite powert die transatlantisch-ostamerikanische Landsmannschaft weiterhin ihre Invasoren nach Deutschland , wobei die "deutsche Bundeskamzlerin"-man muß sich das täglich 10X auf dere Zunge zergehen lassen- alles zur Zielerreichung des großen Plans arrangiert, auf der anderen SEete gibt es auf der betroffenen Untergangsseite, bei den Malochern die für die Infiltranten arbeiten gehen, keine Stelle in oder außerhalb Deutschlands, die aufklärt, wieviel Infiltranten täglich nach Deutschland zur landsmannschaftliche Zweckerfüllung eindringen. Man läßt dumme Sprüche ab, das wars.Wohl bekomms!!  Durch deutsche Superintelligenz des dritten Reiches sind meine Eltern zufällig in Deutschland gelandet, da bin ich aber jetzt schnell wieder verschwunden, sollen die sich doch beglücken, die Erlösung wird nicht vom Himmel fallen.

    • ''Durch deutsche Superintelligenz des dritten Reiches sind meine Eltern zufällig in Deutschland gelandet,da bin ich aber jetzt schnell wieder verschwunden..etc.''

      Samuel..sehr vernünftig von dir..denn das wird kein gutes Ende nehmen.

      Deutschland entwickelt sich zur Mausefalle.

      • Deutschland ist schon lang eine Mausefalle, die Schritt für Schritt zusachlägt, nur wir Beide hielten so was nicht für möglich, haben auch heute noch wahnsinnige, intellektuelle Schwierigkeiten das alles für möglich zu halten.Und haben, -das ist der absolute Supersatansclou-  eine BKerin , die das ganze mitorganisiert.

  5. Ist das ein Boot der SPD eigenen Reisegesellschaft?

    http://www.spiegel.de/panorama/spd-kreuzfahrtschiff-wird-in-kreta-aufgehalten-a-861179.html

    Übrigens nur mal so am Rande, wo wir schon auf dem Wasser sind

    http://www.shz.de/regionales/themen/hsh-nordbank/hsh-nordbank-erlaesst-hamburger-reederei-547-millionen-euro-id15241626.html

    Haften tun ja nur die Bürger.

    http://www.mopo.de/hamburg/hsh-nordbank-16-2-milliarden-euro–der-gefaehrlichste-deal-der-stadt-23225168

    Die Politik weisungsgebundene Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund für Ermittlungen gegen die HSH, egal in welchem der SPD Bundesländer man so eine Strafanzeige stellt.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article150023064/Ex-Minister-Marnette-zeigt-HSH-Verantwortliche-an.html

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/hsh-nordbank-anzeige-gegen-hamburgs-finanzsenator-23236540

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/HSH-Nordbank-Prozess-Keine-Ermittlungsverfahren,hshnordbank938.html

     

    Im Aufsichtrat saß übrigens wer?

     

    Und für die 20 Mrd Bürgschaften setzte sich im Landtag wer ein?

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article205907133/HSH-Nordbank-soll-Steuerzahler-20-Milliarden-Euro-kosten.html

     

    Könnte es irgendeinen Grund dafür geben, daß das nicht so lange Dauerthema in den Medien ist bis die Verantwortlichen alle zur Rechenschaft gezogen wurden?

    https://sciencefiles.files.wordpress.com/2016/04/spd-beteiligungen.pdf

    und die Staatsanwaltschaft? Warum genau wird sie nicht aktiv?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article144979267/Range-raeumte-mit-einem-Maerchen-auf.html

    Welchen Organisationen / Parteien gehören eigentlich diejenigen an, die im Medienrat der Öffentlich-Rechtlichen sitzen?

    https://www.ma-hsh.de/ma-hsh/medienrat.html

     

    Das zahlreiche der Vorstände und Aufsichtrate zufälligerweise in Parteien sind … Zufall.

    das die HSH Nordbank für die der Steuerzahler bürgt zufälligereise bis heute noch einige Beteiligungen auf den Cayman Inseln und Luxemburg unterhält, damit man falls es ganz blöd laufen sollte auch keine steuern zahlen muss. Sicherlich ein Zufall.

    https://de.wikipedia.org/wiki/HSH_Nordbank

    Bei dem System wenn Presse, Staatsanwaltschaft, Vorstände und Aufsichtraäte immer in Parteienhand ist sicherlich aussichtslos zu hoffen, daß sich in diesem KOnstrukt mal was zum Positiven ändert.

     

     

    • Nein es wird sich nichts zum Positiven ändern, Deutschland bekommt bald neben zig-Millionen Infiltranten von der ostamerikanischen Landsmannschaft -durch Provokation der USA-russische Atombomben auf den Kopf. Dann ist, wie ein Abgeordneter in der Knesset sagte 1000 Jahre Ruhe in Dutschland. Was für ein erbärmliches Land, ohne Saft, Kraft und Widerstand.

        • @MLDer Jude Chen -Elihahu sahte am 11.März 2015 wörtlich vor dem israelischen Kongress(Knesset)(Zitiert in `The Times of Israel`):" Wenn der Sohn Davids erscheint, wird der langersehnte Tag eintreten und die E n d l ö s u n g wird einkehren: 20 bis 30 Atombomben auf Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund und weitere Städte, und auch hier ist die Arbeit rasch erledigt. Und dann wird Deutschland endlich für 1000 Jahre zum Schweigen gebracht"

          Kein Widerstand von der Knesset, kein Widerstand von Merkel, was wollen Sie noch in Deutschand-Ihren Tod?

          • … ich wär' ja schon längst weg, aber mein Göttergatte liebt seine Firma und seine Arbeit ! (???)

            Das ist für mich, mein ganz persönlicher Holocaust, dass ich einen Realitätsverweigerer an meiner Seite hab, den ich aber weder hier allein zurück lassen will, noch mich alleine auf den Weg durch schwarze Korridore traue – obwohl es wahrscheinlich so wäre, dass ich eher ihn beschützte, als er mich.

            … mein persönliches Trauerspiel zur Zeit !

            Ich hab noch keine Lösung gefunden, wahrscheinlich muss erst jemand aus unsrer Nachbarschaft Blutüberströmt gefunden werden, bis mein Liebster wach wird !

            Hätt' ich nur einen echten Rocker geheiratet … bisschen Spaß, – aber nur ein bisschen … !  🙂

          • Liebe USreal,, wir stehen nicht auf euren Hassreden, Mord u. Todschlag Bündniss..

            Sorry,, das wir euch damals in 43/45 von der Grenze abgewiesen haben..

            lasst uns in Ruhe.. Ihr bekommt kein Einlass zu uns!!

      • Wer seinen Platz nicht behaupten kann …

        wird verdrängt. So ist das auf einem überbevölkerten Planeten, wo man nirgendwohin mehr ausweichen kann.

        Wer dazu noch mächtige Feinde hat, die er noch nicht mal erkennt, ist noch schneller weg.

        Da mag auch der Gedanke nicht trösten, dass, wenn die Deutschen erstmal Geschichte sind, die Restwelt versuchen wird, sie selbst mit ihren Fingernägeln aus dem Grab zu kratzen.

        "Hast du Probleme mit dem Essen

        gehst du ein Stückchen Deutschland fressen"

        DAS ist dann vorbei

  6. Medien und Politik schweigen, Bilder wie voriges Jahr gibt es nicht, warum wohl ? !

    2017 ist Wahltag und deshalb müssen die Zahlen der Illegalen niedrig gehalten werden. 

    Denn was ich gelesen habe, sollen es dieses Jahr sogar noch mehr sein als voriges Jahr, Dank auch dem Familiennachzug.

    Seehofers Schätzung beim CSU Treffen war : 3-9 Millionen.

    Tja, dann würde der Plan der Umvolkung noch besser lund schneller aufen als geplant .

  7. Aufwachen, Deutsche! Noch könnt ihr es. Bald wird dieser Zug abgefahren sein.

    "Das wichtigste Buch der Gegenwart: "Souveräner Staat durch Friedensvertrag – Schutz für Ihr Recht und Eigentum!" – http://gemeinde-neuhaus.de/buch.html

    http://nestag.at/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf#page=13

    Deagel – "List of Countries Forecast 2025": http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

    "Die neuen Herren" – https://www.youtube.com/watch?v=G4C27gwPY5s

    http://pastebin.com/raw/m0gbuguY

    • Kann sich Deutschland wirklich bewegen, auch wenn es aufwacht? Ich sage Ihnen nein, es sei denn, sie starten einen Krieg gegen die USA, die von der spezifischen Landsmannschaft "beraten" wird. Und diese spezifische Landsmannschaft beherrscht ihrerseits schon lange die Amerikaner und sie kennen -was die Deutschen anbelangt- nur ein Wort:R a c h e!!! Vielleicht ist es besser, wenn die superbornierten deutschen Dummköpfe das nicht merken!

  8. Fakt ist, sie wollen alle nach Deutschland und kommen alle über mehrere, sichere Drittstaaten und müssten alle an unsere Grenzen gestoppt werden weil sie weder Recht auf Asyl haben und sich somit sogar strafbar machen.

    Aber unsere Tore sind nach wie vor nach allen Seiten Europas weit auf. Kein Wunder das sie von überall (aus anderen EU-Ländern ) her kommen  und andere Länder froh sind das die Illegalen nur durch ihre Länder nach Deutschland weiteziehen wollen.

  9. Es ist die Aufgabe des Staates, die Grenzen zu schützen .

    Erfüllen die Vertreter des Staates diese Aufgabe nicht , ist entsprechend Anklage gegen sie zu erheben . Eine weitere Folge wird die Übernahme der versäumten Aufgaben der Regierung direkt durch das Volk sein .

    • hahaha – brücke, das hatten wir doch schon tausendmal !

      … und hier jetzt von mir zum letzten mal : Klagen gegen Merkel werden nicht zugelassen, nicht angenommen , nicht akzeptiert, ihnen wird nicht stattgegeben, das Gericht weigert sich, will nicht, hat eine andere Order als die von Recht und Gesetzes wegen !

      Das kann doch nicht so schwer sein zu begreifen, das wird seit MONATEN diskutiert und läuft IMMER auf's selbe raus !

      Scheinbar wollen das einige einfach nicht kapiern : Der Rechtsstaat Deutschland existiert nicht mehr !!! PUNKT !

      • Ich schreibe was notwendig ist, und was notwendig ist bleibt notwendig und wenn sich die Machthaber gegen Notwendigkeiten sträuben, ist es umso mehr notwendig auf diese demokratisch-rechtsstaatlichen Unzulänglichkeiten hinzuweisen.

        • Soweit waren wir hier schon vor einem Jahr. Wenn Deutschland morgen die landsmannschaftlich provozierten russischen  Atombomben um die Ohren fliegen, können Sie sich Gedanken über demokratisch-rechtsstaatliche Ubzulänglichkeiten machen oder auch nicht mehr!

    • Ja,, richtig!!

      nun ran an die Arbeit..

      …aber wie??

      kein Auftrag also kein Job!!

      wer erteilt den Job,, klar die CIA & MI6 die Amis u. Engländer sowie die Franzmänner…

      Schweden, Holland, sind auch nur Vasellen..

      anders bei den Dänen… so sollte es sein damit DACH auch DACH bleibt!!

  10. Nochmals, es sind keine Flüchtlinge, selbst die nicht – die vielleicht wirklich Flüchtlinge waren, weil nämlich alle über mehrere sichere Drittstaaten kommen, wo sie längst kein Fluchgrund mehr hatten um weiter nach Deutschland  zuziehen.

    • Es sind Heuschrecken übelster Sorte. Und wie bekämpft man die?? Die fressen alles weg und wenn nichts mehr da ist, geht's weiter. So ungefähr.

  11. Das Asylrecht wird politisch nur missbraucht um die Illegale,muslimsche Volksumsiedlung  nach Europa und besonders nach Deutschland zu fördern.

  12. Sorry, wenn der Text nachher DREI MAL hier steht, dann beschwert euch beim Contra Administrator Dicken Schwarzwälderkirschtortenesser, nicht bei mir!!!
    Jetzt hat’s mich auch erwischt ;-))
    Also nochmal, weil vermutlich das Wort -H-u-r-e- mitlerweile auch zensiert ist.

    ****************************************
    Was ist eigentlich hiervon zu halten?

    Vorab gesagt, sind sehr viele spezifische Begriffe im Text. Wer immer das verfasst hat, war kein ganz dummer und kannte sich auf dem Gebiet aus.

    Ein paar Auszüge aus dem Text

    [..]

    … Ich bin beruflich Ingenieurin für Tunnelbau, von Überdruck/Armierungsanlagen. Zu deutsch: Konstrukteurin von Tiefbunkeranlagen.

    Meine persönliche Geschichte beginnt im Februar 2001, wo das BBR ( Bundesamt für Bauordnung und Raumwesen) sieben Standorte zur Ausschreibung gab, um dort Bereichssicherungsanlagen für die Bevölkerung im Falle einer Massenevakuierung zu bauen. Ich selbst und sechs andere Fachleute auf dem Gebiet fanden uns am 23. März 2001 im Planungsbüro in Kassel ein, um die genauen Vorgaben des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe näher zu erläutern.

    Wir mussten zuerst zehn verschiedene Verschwiegenheitserklärungen zehn verschiedener Ministerien unterschreiben, darunter auch zwei als streng geheim eingestufte Dokumente des Bundesverteidigungsministeriums.

    Mir kam das da schon etwas sonderbar vor, da Evakuierungsanlagen für die Bevölkerung KEINESWEGS als geheim eingestuft werden und sie sind normalerweise sogar öffentlich nach Anfrage beim BBR zu besichtigen.

    [..]

    Es sollten sieben Bunkerkomplexe gebaut werden, an sieben verschiedenen Standorten in Deutschland, verbunden mit Transportzügen; Materiallagerbuchten, unabhängiger geothermaler Strom- und Wasserversorgung aus Tiefbrunnen. Jeder der Komplexe soll für 300.000 Menschen ausreichen. Die Standorte sind
    KASSEL
    SUHL
    FÜRTH
    SIMMERN
    BERLIN-WEST
    LÜNEBURG und
    GÖRLITZ

    Die ersten Bohrungen wurden als Straßenbaumaßnahme „getarnt“ und blieben aufgrund der Zweitrangigkeit der Städte und Landkreise völlig im „Dunkeln“. Wir haben uns selber gewundert, daß in den ersten beiden Baujahren meines eigenen Projektes niemand in Simmern (KT: im Hunsrück) auch nur den Hauch eines Verdachtes geschöpft hat, die Bevölkerung war ahnungslos und ist es noch immer.
    (KT: HOFFENTLICH NICHT MEHR LANGE, BITTE WEITREICHEND VERTEILEN UND EINSTELLEN!)

    2004 waren 12 Kammern in Sohle 3, 70 Meter tief im Hunsrücker Gestein, gegraben worden. Wir bekamen im Februar 2004 Hilfe von australischen Diamantminenspezialisten, da wir mit den außerordentlich harten Sedimentschichten weit hinter den Vorgaben waren.

    Im Juli 2004 hatten wir 16 Kammern fertig. Der Planungsstab des Verteidigungsministeriums brachte uns Ende Juli 2004 in Berlin zusammen, wo man uns geänderte Pläne vorgab. Das Projekt habe sich geändert und falle jetzt unter strengste Geheimhaltung.

    [..]

    Januar 2007 war der Rohbau samt Elektronik abgeschlossen, dazu kamen zwei Langstreckentunnel zum Komplex Kassel und Fürth. Die Bahnstrecke wurde in der Zeit von einem französischen Spezialisten installiert, die auch passende Züge samt Truppentransportboxen bereitstellten.
    Die Boxen sind so konzipiert, daß sie sowohl von einem der 34 VTOL Flugzeuge als auch von den 16 stationierten Transporthubschraubern transportiert werden konnten, oder eben von der Tiefbahn. Darin konnten 400 Mann voller Ausrüstung oder 16 Männer in Gefechtspanzerrüstungen oder zwei Panzerfahrzeuge Platz finden. Sie erreicht 110 km/h und fährt komplett unterirdisch. Der gesamte Komplex ist hermetisch und in sich geschlossen. Unser Komplex hat 16 Aufzüge, in denen man gleichzeitig vier T14 Armatra-Panzer und 60 Mann transportieren kann.

    Die Ausstiege sind komplett getarnt als Wasserschutzgebäude, Strom-, Gas- und Funkgebäude. Der Komplex ist vollkommen nuklearsicher nach VNN22B und übersteht sogar einen Direkttreffer im 500 KT Bereich ohne Druckabfall. Die ganze Qualitätskontrolle, Innenanstrich, und die ersten Installationslieferungen wie Großrechner, Sanitäranlagen usw., wurden parallel installiert.

    [..]

    2008 wurden wir beauftragt, weitere acht Treibstoffschächte zu bohren, um je 220.000 qm (KT: müsste evtl. m³ heißen?) Diesel, Schweröl und Kerosin lagern zu können. Desweiteren Frischwassertanks sowie ein Großlager für gefriergetrocknete Verpflegung für 200.000 Soldaten, 10.000 Mann Hilfspersonal und weitere 6000 Geistliche und professionelle indoktrinierte Unterhalterinnen (-H-u-r-e-n-), und das Ganze dauerte noch bis 2009.

    ES WURDE EINE KOMPLETTE MOSCHEE INSTALLIERT, WIE IN ALLEN STANDORTEN, MIR FIEL INSBESONDERE AUF, DASS BEI DER GEFRIERNAHRUNG SEHR DARAUF GEACHTET WURDE, DASS SIE HALAL GEEIGNET WAR UND NIEMALS SCHWEINEFLEISCH ENTHIELT.

    WIR HABEN LAUTSPRECHER FÜR MORGENGEBETE INSTALLIEREN LASSEN, ES WURDEN VON RHEINMETALL SCHIFFSCONTAINERWEISE ABC GEFECHTSRÜSTUNGEN GELIEFERT, PISTOLEN, BAJONETTBEWEHRTE STURMGEWEHRE VON H&K (KT: HECKLER UND KOCH), 10.000 t MUNITION, 18 SCHLAFRÄUME MIT BETTEN BESTÜCKT, INSGESAMT 68.000 DREIFACH HOCHBETTEN, DUSCHANLAGEN FÜR 14.000 MENSCHEN GLEICHZEITIG, ABC-DUSCHEN IN DEN FAHRSTÜHLEN, 4 LAZARETTE MIT JE 6 VOLL FUNKTIONSFÄHIGEN OPs, UND RIESIGE LAGER VOLLER MEDIZINISCHER GÜTER.

    ES WURDEN HUNDERTE VON FLACHBILDSCHIRMEN INSTALLIERT, DIE ARABISCHE BOTSCHAFTEN AUS DEM WAHABITTISCHEN KORAN VERMITTELTEN.

    BOTSCHAFTEN, DASS CHRISTEN NIEDERE TIERE SIND, UND GESCHLACHTET GEHÖREN, DASS MAN NIEMAND VERSCHONEN SOLLE, DASS ES GOTTES WILLE SEI, EINE WESTLICHE FRAU RESPEKT ZU LEHREN VOR DEN GOTTESKRIEGERN, ENDLOS LANG, UND IN ENDLOSSCHLEIFE.

    [..]

    ****************************************

    Hier der komplette Bericht

    http://nick-knatterton.blogspot.de/2016/09/alarmstufe-rot-eine-whistleblowerin_23.html

  13. Und hier noch ein paar Zeilen

    http://www.christ-michael.org/das-gesicht-des-antichristen/

    *******

    Die nächtlichen Explosionsgeräusche habe ich bei uns übrigens auch festgestellt, und (blöd wie ich damals war) der Polizei gemeldet. Ich brauche nicht zu erklären, wie die Polizei reagiert hat, oder? „Ich hätte mich verhört“ oder „Es wären Kinder mit Schreckschusspistolen“.

    Ein paar Monate später (!!) haben es auch andere gehört, und die Polizei suchte Zeugen. Ich habe mich nicht mehr gemeldet.

    Die Presse hat davon berichtet. In den Kommentaren habe ich dann noch eine Karte veröffentlicht, welche die Quelle der Explosionen deutlich einschränkt, und über die Unfähigkeit der örtlichen Polizei berichtet. Auch das hat niemanden interessiert.

    Die Berichte (Oberhessische Presse) sind mittlerweile nur noch für Abonnenten abrufbar. In einer Waybackmachine kann man den vollständigen Bericht jedoch noch abrufen, wenn man weiß wie es geht. Die Kommentare aber leider auch dort nicht.

    Das war 2012-2013, bei uns mitten im Wald. Freitag, Samstag und Sonntag, fast immer zur selben Zeit, +/- 2 Stunden (23:00 bis 1:00). Meist 1x, ein paar mal auch 2x, im Abstand von GENAU 1 Stunde.

    Wenn man gerade draußen war: Der Boden hat gezittert, so gewaltig war das. Trotzdem hat’s bei den Deppen in der Gegend (und bei der Polizei) mehrere Monate gedauert, bis es jemand realisiert hatte. Ich tippe, dass die Polizei davon gewusst hat.

  14. Da es mittlerweile zahlreiche andere Städte gibt (und Landgebiete, mitten im Wald !!), wo es regelmäßig nachts knallt bzw. geknallt hat und die Explossionen annähernd zur selben Zeit (Wochentag und Uhrzeit!!!) stattfanden wie bei uns, macht mir Sorgen, was oben im langen Text zu lesen steht.

    Es macht mir sorgen, weil es schlüssig klingt, und weil ich einen Teil selbst erlebt habe. Von dem, was ich selbst erlebt habe, weiß ich, dass es stimmt.

    Das aus Berlin bekannte „Knall-Phänomen“ gibt es also überall im Land

    Noch ein Ort.
    http://www.solinger-tageblatt.de/solingen/naechtlicher-knall-bleibt-raetsel-4745535.html
    Es gibt noch viele weitere.

    • Bei uns im Wald knallt's auch öfter mal, aber ich dachte immer das sind Jäger !(?)

      Es knallt auch außerhalb der Jagdsaison, aber auch das, können Jäger sein, die ein krankes Viecherl aus einem Rudel nehmen müssen.

      hmmmm …. und wenn die da am rumballern sind, würd' ich mich auch nur ungern auf die Lauer legen. Aber spannend wär's schon – so eine Feld-, Wald- und Wiesenbeobachtung bei Nacht.

      Man bräuchte Nachtsichtgeräte, – brauchbare sind aber irre teuer !

      Man könnte aber auch an exponierten Stellen Wildkameras aufhängen, die sind auch nicht billig, haben aber den nächtlichen Vorteil : man muss nicht in den Wald.

      Und, was meint ihr : gibt's da oberirdisch was zu sehen oder eher nicht ? Irgendwo müssen doch Schachteingänge sein !

       

      • Darf ICH auch antworten? Ich verkneife mir auch die Bemerkung, dass im Wald Bäume stehen … nicht dass du noch das Auto kaputt fährst :-))

        ***

        Nachdem du JA gesagt hast (dankeschön), hier nun meine freundliche Antwort.

        Die Knalle (jedenfalls die ich gehört habe) waren keine Schüsse. Das wären dann Kanonenschüsse gewesen, so hat das gewummst. Wie schon geschrieben, Erde hat unter den Füßen gezittert. Ich war draußen. Geschätzte 5 km vom Knall entfernt (eher noch weniger).

  15. Kassel dasselbe:

    16.05.15
    1:31
    2:09

    Do 21.05.15
    1:10

    (mehr habe ich nicht dokumentiert, weil ich nur selten in Kassel bin)

  16. Habe die Aufzeichnungen von damals noch gefunden:

    Mo, 08.10.12, 0:47 Uhr

    Fr, 02.11.12, 23:05 Uhr
    Sa, 03.11.12, 0:21 Uhr

    Sa, 03.11.12, 23:40 Uhr
    Mo, 05.11.12, 0:20 Uhr

    Fr, 09.11.12, 0:39 Uhr
    Fr, 09.11.12, 0:41 Uhr (zum 2. Mal)

    So. 11.11.12, 0:00 Uhr
    So. 11.11.12, 0:02 Uhr (zum 2. Mal)

    Mo. 11.11.12, 1:32 Uhr
    Mo. 11.11.12, 1:34 Uhr (zum 2. Mal)

    Sa. 01.12.12, 0:25 Uhr (2x hintereinander)

    Mo. 17.12.12, 0:11 Uhr extrem laut

    Di. 18.12.12, 0:15 Uhr
    Di. 18.12.12, 1:26 Uhr (etwas leiser als die erste)

    So. 23.12.12, 1:51 Uhr

    Di, 25.12.12, 1:58 Uhr

    Do, 27.12.12, 0:30 Uhr (draußen im Feld gehört, aus Richtung wo die Schafe stehen)

    Sa, 29.12.12, 23:25 Uhr
    So, 30.12.12, 2:17 Uhr (zum 2. Mal)

    So, 06.01.13, 23:02 Uhr

    Und hier eine der Karten von damals

    https://s17.postimg.org/iw3dpd88f/N_chtliche_Explosionen_Karte_1_Zielrichtung.jpg

    Wenn ich Autor wäre, würde ich darüber einen Bericht verfassen. Mittlerweile scheint es amtlich zu sein, dass da draußen irgend etwas vor sich geht, was die Polizei erst dann zugibt, wenn es zu viele Menschen mitbekommen haben.

  17. – we will strive to be America's success story in Africa – ????

    We sich das alles weiterentwickeln wird kann am Besten im Internet: Was Liberia (ja, das Land in Africa) mit den U.S.A. zu tun hat. Eine 'Erfolgsgeschichte' der Repatriierung von Afroamerikanern aus den U.S.A. in ihre ursprüngliche Heimat Afrika, bei der sich die Heimkehrer und die Einwohner Liberias diese 'Integration' bestimmt anders vorgestellt hatten, was daraus resultierte, daß Liberia heute als eines des ärmsten, unregierbaren Länder Afrikas dasteht. In Kurzform, wer meint, wie Angela Merkel, den Nahen-, Mittleren Osten und Afrika retten zu wollen, wird, wie man am Beispiel Liberias sieht, als zerstörtes Land am Ende zurückbleiben.

     

     

     

  18. So, das war’s. Sorry, dass ich das Thema etwas zweckentfremdet habe.

    Aber habe ich ja eigentlich gar nicht. Der Bericht von nick-knatterton.blogspot.de passt ja zum Thema. Und erst beim Lesen ist mir das mit den Explossionen aufgefallen; dass ich die auch kenne. Und auch Wochentage und Uhrzeiten stimmen. Ich schließe aus, dass es so viel Zufall gibt.

    Falls der Bericht aber stimmt, dann haben wir wirklich die A-Karte. Dann wird es ernst!

    • Ach was ? Warum schreibst Du eigentlich keine Artikel für die Redaktion ?

      CM, lasst ihn doch Artikel schreiben und dafür keine Kommentare – bitte bitte bitte !

          • Ja am Ende hat der DvB noch mit den Explossionen zu tun gehabt.

            Ich will mich morgen mal umsehen, ob hier in den letzten Jahren ein Großbaustelle war, die dem Bericht entspricht.

            Im April 2012 war im Waldgebiet, aus dem die Explossionen kamen, übrigens eine Großübung des DRK. Die einzige Übung dieser Klasse, an die ich mich erinnern kann. Übrigens unter Einsatz der Bergretter (Höhensicherungsgruppe).

            https://www.rettungsdienst-mittelhessen.de/aktuelles/archiv-2012/einsatzuebung-zur-hoehenrettung-am-hunburgturm.html

          • @RKK Rommel,

            ja, mach das mal, check mal die Lage !

            Ich würd' ja mitkommen, aber Marburger Land ist 'ne Ecke zu weit weg für'n Kurztrip, außerdem krieg ich mit dir Zoff !

            Aber ich recherchier mal, ob's in unsrer Gegend auch so was gab. Main-Kinzig-Kreis, hast Du da schon irgendeine Info ?

          • @ ML

            Ich glaube DvB kann man nicht sperren, da er keinerlei Werturteile abgibt, sondern seine Aussagen durch Tatsachen  beweisen kann. Er gibt nur weiter was andere geschrieben haben. Nur wenn er vorsätzlich wüßte, dass das Geschriebene falsch bzw vorsätzlich gelogen wäre und er tritt hiermit gleichwohl den Beweis an, sähe es anders aus. Ich glaube, dass wir da viel großzügiger mit Vermutungen umgehen als er.

          • Main-Kinzig-Kreis, ach du Sch! MKK – Mausi Kicher Kicher. Am Ende bist du noch meine Schwägerin …

            Nein, das Gespräch wollen wir jetzt nicht vertiefen !!

            ***

            DvB gesperrt? Was ein Käse. Der schreibt am meisten.

            ***

            Lage checken im Marburger Land?
            NEIN.

            Nachdem mein Vermieter von seinen 2 Schwestern und dem Neffen, den schmutzigen Erbschleichern, unter die Erde gebracht worden ist (mit tatkräftiger Vor-Ort-Hilfe von 2 Ex-Polizisten übrigens, was in D. ja auch niemanden mehr wundert), bin ich dort weggezogen. Das war im selben Jahr 2013.

            Nochmal zu meiner Karte mit der eingezeichneten „Hör-Richtung“: Der Hunburgturm liegt etwas oberhalb der „gehörten Richtung“. Ich hätte mich nochmal oberhalb des Einzugsgebiets hinstellen müssen, um „nach unten“ (also in Nord-Süd-Richtung) zu lauschen. Wo die vertikale und die horrizontale Linie (siehe Karte Link oben) sich gekreuzt hätten, wäre mit einiger Genauigkeit die Herkundt der Explosionen gewesen.

            Allerdings war mir das zu mühsig. Es war Winter. Es war kalt. Warum soll ich mich stundenlang auf gut Glück irgendwo hinstellen? Man wusste ja vorher gar nicht, ob es wirklich knallt. Außerdem gibt es in der Gegend solche Wildschwein-Böller, die auch kräftig knallen (die wurden später als Ursache allerdings ausgeschlossen).

            Wenn jemand Lust hat, sich die Gegend anzusehen:
            hier sind die Koordinaten:
            https://www.google.de/maps/place/Burgholz/@50.8616437,8.9471389,3614m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47bc85b1c10ccfa3:0xd7b79c8523733e94!8m2!3d50.871667!4d8.946667?hl=de

            Die rote Markierung ist der Hunburgturm in Burgholz, wo die DRK-Übung war (siehe mein Link oben). Ob die Übung was damit zu tun hat, weiß ich nicht. Aber es ist ja fast üblich, dass überall, wo was passiert, gerade irgendeine „Übung“ ist. Wenn es was zu sehen gibt, dann tippe ich auf das Waldgebiet unterhalb des Hunburgturms.

          • Könnnte mir denken, dass es was mit den Windkrafträdern* zu tun hat.

            Unterhalb des Turms gibt es fünf Stück. Gut erkennbar in der Karte, wo der Wald fehlt. Zumal die fünf Standorte denselben Abstand zueinander haben, und alle fünf genau einen rechten Winkel bilden. Windkrafträder wären eigentlich der ideale einstieg in die Unterwelt, fällt mir gerade auf. Und die Baumaßnahmen fallen auch nicht auf, weil es ja „nur Windkrafträder“ sind.

            *) Ob die fünf kahlen Stellen im Map tatsächlich Windkrafträder sind, weiß ich jetzt nicht. Ich vermute es aber. Falls JA, kenne ich natürlich das Baujahr auch nicht. Aber wer sich dafür interessiert, so schwer herauszufinden ist das nicht.

            Ich werde mal im Raum Kassel etwas stöbern. KASSEL tauchte im verlinkten Bericht ja auch als „Standort“ auf. Ich verspreche mir aber nicht viel, weil die meisten Leute gar nicht auf sowas achten, und es schon Jahre her ist.

          • … das Video kennt ihr vielleicht schon, Hörstel spricht von Bunkern, die über Trafohäuschen mitten in der Pampa, begangen werden – Beginn so ab Min. 9:45

            https://www.youtube.com/watch?v=96Lr2J4Vdq0

            Ja richtig, Windkraftanlagen wären sicher eine optimale Tarnung. Dabei fällt mir tatsächlich gerade wieder ein, dass wir uns mal bei einem Spaziergang an unseren Anlagen, die damals gerade im Bau waren, wunderten, wo der ganze Erdaushub auf der Baustelle herkam. Berge an Aushub, obwohl die Teile zwar einen mächtigen Sockel, der aber größtenteils überirdisch liegt, und wohl auch tiefe Anker-Bohrlöcher brauchen, aber die Herkunft solcher Mengen konnten wir uns nicht erklären. (und wir sind quasi vom Fach, mit Erdmassen kennen wir uns aus) – zumal da auch ständig abgefahren wurde… sehr seltsam !

            Vielleicht bohrten die einen neuen Schachtzugang zu einer Anlage, deren Zugang nach dem Krieg gesprengt wurde.

            Da muss ich mal unsere Militäry-Freaks vor Ort interviewen, die wissen wo hier was gewesen ist.

            Ich beginne, meine Umgebung mit anderen Augen zu sehen ….

            Neulich z.B., erkundigte ich mich auf einer öffentlichen Seite über Funkmasten. Die besagte, dass keine 10 m hinterm Haus in einer Hohle mit Baumbewuchs einer stehen müsste, da ist aber keine, jedenfalls keine sichtbare …. sehr dubios, das alles !

            Hach ja, man müsste mal einen Schatz finden ! Apropo Schatz, wusstet ihr, dass Deutschland Trüffelland ist. Ist zwar strengstens verboten und nur Lizensierten erlaubt, aber wo jetzt beinah jeder einen Hund hat und sich bestimmte Rassen ganz prima als Trüffelhunde eignen …..

          • Alte Bunker glaube ich nicht. Das Zeugs ist zu alt.

            Der Sockel von Windkraftanlagen ist wirklich manchmal exorbitant groß. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, aber wenn ich jetzt so nachdenke …

            Ich habe das nur gesagt, weil die fünf Windkrafträder (oder was das ist) in dem Google Map Bild
            a) so schön akurat da stehen und
            b) genau in der Linie der Hör-Richtung stehen.

            Was, wenn da was dran ist?

          • … das Zeug ist zu alt, – das stimmt wohl, aber die größte Arbeit zu einem Bunkerbau ist es, die Erd- und Gesteinsmassen abzubauen und rauszuschaffen. Alte unterirdische Hohlräume kann man erneuern.

            Zu den Burgholzer Anlagen hab ich einige Seiten gefunden, die schau ich mir morgen noch genauer an, muss jetzt aber erst mal in's Bett.

            Hier auf die Schnelle ein Bild, das einen Eindruck der Erdmassen verschafft, die beim Sockelbau entstehen :

            http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/drei-neue-Windraeder-bei-Burgholz

             

          • So, ich habe mich mal umgehört. Ein Projekt dieser Größe ist im Raum KS niemandem aufgefallen dh. dort gibt es öfter große Baustellen, aber es wäre wohl auch keinem aufgefallen, weil es keinen Grund gibt, über Baustellen nachzudenken. Also kann man nur in die Erinnerung gehen, und die ist bei so vielen Jahren eher schlecht.

            Den Bericht halten ALLE für Humbug. Ich auch, wenn ich ehrlich sein soll. Zu viele Ungereimtheiten (300.000 Menschen kann man nicht mal eben so unter der Erde unterbringen), bei gleichzeitigem Wissen über zu viele Details (ein Wissen über ALLE Standorte ist bei einer Einzelperson eher NICHT zu erwarten).

            Was suspekt ist – und dabei bleibe ich – ist der gewaltige Geldschwund großer Bauprojekte der Regierung. Das ist nicht erklärbar, und hier stimmt definitiv etwas nicht. Dass bei BER und Stuttgart21 mehr in den Untergrund investiert wird als die zugeben, halte ich zu 100% für sicher. Zweifel sind auch beim Gotthard-Basistunnel mit seinem angeblich inliegenden „Bahnhof“ angezeigt. Die feierliche Eröffnung am 01.06.2016 erinnerte einem nicht ohne Grund an eine Machtdemonstration erhabener Satanisten.

            Was auf jeden Fall Fakt ist – aus meiner Sicht jedenfalls – sind die Explosionen im Marburger Raum. Die habe ich selbst gehört und auch mit den Leuten gesprochen: Keiner (sofern es überhaupt jemand gehört hatte) hatte eine Erklärung. Wenn aber regelmäßig NACHTS gesprengt wird, und sogar die deutschen Behörden tapsen im dunkeln (sagen sie jedenfalls), dann ist nicht nur etwas faul, sondern die Ursache hat eine bestimmte Größenordnung, die sie von allen Bauvorhaben abhebt und die erforderlich macht, dass die Sprengungen nicht am Tage stattfinden (wo es niemanden stören würde), sondern dass „heimlich“ in der Nacht gesprengt wird. Wobei es ja gerade in der Nacht auffällt.

            Wie ich es auch drehe, ich kann mir keinen Reim darauf machen. Sehr bedauerlich, dass ich die Y-Koordinate (Nord-Süd-Richtung) damals nicht festgestellt habe; d.h. ein wenige paar Mal stand ich im Dunkeln und habe gewartet. Aber da ist dann nichts passiert.

          • Ich denk das auch so !

            Hier verschwinden massenhaft Gelder, und Bunker wurden und werden gebaut und saniert.

            Und nüchtern betrachtet, macht eine Massenbelegung der Bunker mit Invasoren keinen Sinn. Die Bunker sind ja Schutzräume für Priviligierte und keiner kann sagen, wann sie gebraucht werden. Das heißt, im Notfall müssten die sofort geräumt werden, was sich die Eingelagerten mit Sicherheit nicht gefallen lassen würden, eher schlügen sie alles kurz und klein.

            Und dass die ihre Lagerstätten verwüsten und verwahrlosen lassen, spricht auch gegen eine Einquatierung in neue oder frisch renovierte, sowie kostspielig ausgestattete Bunker.

            Belassen wir es vorerst dabei !

            Aber natürlich sollten wir wachsamer durch die Gegend laufen, manch kleine Begebenheit oder Beobachtung kann im nachhinein Gold wert sein !

          • Ja. Normale Wohnungen wären eindeutig unauffälliger. Es gibt also keinen Grund, dass man Allahschreier unter die Erde bringen muss. Einen Grund gibt es natürlich schon. Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema (^^)

    • Kann das nicht glauben, aus mehrerlei Gründen

      Nur ein paar ad hoc : So eine Ingenieurin ist in den illustren Kreisen, von denen sie berichtet, nur ein kleines Licht. Ganz gewiss würde man ihr und ihren Kollegen nicht solche Staatsgeheimnisse anvertrauen, mit genauen Daten auch noch, wer wen wann und warum bombardiert.

      Zum anderen müssen für solch ein Megaprojekt Hunderttausende von Leuten eingesetzt werden – es ist nicht anzunehmen, dass jeder einzelne von denen Dichthalten würde.

      Die zeitliche Abfolge stimmt auch nicht : Erst bombardieren uns die Amis, dann kommt der russische Großangriff auf Europa, New York wird eingeaschert und währendem werden hier Siedlungen für Muselmännchen- und -frauchen gebaut.

      Das ist mir zu fett, und ganz ehrlich : Die Realität ist auch ohne solche Phantastereien schon schlimm genug.

      • Der Bericht enthält sehr viele Elemente, die „real“ sein können. Falls der Bericht NICHT echt ist (was ich auch vermute), hat sich jemand viel Arbeit gemacht.

        Ich würde, wenn ich Stimmung machen wollte, das auch hinkriegen, davon bin ich überzeugt. Daher gehe ich davon aus, dass andere das natürlich auch können.

        Nur enthält der Bericht leider Elemente, die ich SELBST erlebt habe. Was man selbst erlebt hat, hat einen höheren Stellenwert als Hörensagen. Die Wahrheit ist: Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

        • Der Bericht enthält sehr viele Elemente, die „real“ sein können. Falls der Bericht NICHT echt ist (was ich auch vermute), hat sich jemand viel Arbeit gemacht.

          In der Tat, ja.

          Das Ganze liest sich wie ein Exposé zu einem Politthriller, einem Film oder einem Computerspiel

          Letzeres wär mir das Liebste, dann könnte ich dem den Kapitelschurken wie Kahane, Siggi oder dem großen bösen Endgegner Merkel mal so richtig … ahem – die Falten bügeln.

          Und natürlich besteht kein Zweifel daran, dass Merkel, wenn sie ihr Werk vollendet hat und Deutschland in Flammen steht, sich wie Schmidt's Katze in ihren Bunker verpisst und drauf wartet, dass ihre Freunde sie 'raushauen.

          Da kann sie aber lange warten, denn dann ist sie fü die, was sie für uns schon lange  ist :

          Wertlos.

  19. Die teuflische Weltelite will Chaos und Durcheinander. Nur aus dem Chaos kann eine neue Ordnung entstehen. Bei Menschen dieser Welt handelt es sich nicht um Menschen, sondern um Sachen. Da kann man ruhig töten und Elend schaffen wie verrückt. Bei Sachen ist das kein Problem

  20. Den Mächtigen traue ich tatsächlich alles zu und Marionetten gibt es weiss Gott genug.

    9/11 war auch geplant und Putin hatte mal angedeutet das er wüßte wer die Verantwortlichen sind .

    Auch gibt gab und gibt es genug Kriege die alle doch auch geplant waren .

    Syrien und Ukraine bestes Beispiel.

    Und Deutschland ist der USA schon immer ein Dorn im Auge gewesen ( wirtschaftlich zu stark ) und wenn die richtigen Marionetten (in Europa) an die Macht kommen – die eh nichts mit ihrem Land und Kontinent am Hut – ist es um so einfacher.

    Wenn das alles wahr wäre – dann Gnade uns Gott …..oder wir müssen die Bunker auch bei einer Nacht und Nebel Aktion verbarikadieren ( wie auch immer).

    Vielleicht sollte CONTRA MAGAZIN da mal recherieren ? !

    Fakt ist  – das die Islamisierung von Deutschland und ganz Europa ein lang gehegter Plan war und viele Mitwisser hat (in ganz Europa) . Denn sonst würde es nicht so gut funktionieren.

    Und das es gut funktioniert kann ja wohl niemand abstreiten.

  21. Merkwürdig ist ja auch das weder die Medien noch das Polit-Pack absolut nicht mehr von den zig Tausenden ( ca.500.000?!) "Untergetauchten" in Deutschland sprechen.

    Wo sind die ALLE geblieben ???

    Bunker ???

    • Keine Ahnung ! Aber 500.000 können sich locker verteilen, man sieht ja auch überall welche, da werden schon jeweils einige Unregistrierte dabei sein. Das kontrolliert ja niemand.

      Nein, die sagen uns überhaupt nichts mehr über die Zahlen, die wollen uns mit Klimbim ablenken und am ende des Jahres kriegen wir wieder Lügen erzählt !

      Ob sich welche in Bunkern aufhalten, müssen wir erst rausfinden. Leichter gesagt, als getan. Erstmal muss man wissen, wo die Bunker tatsächlich sind, dann, wo die Eingänge sind, und dann muss man die beobachten, – nicht rund um die Uhr, aber immer mal wieder.

      Falls da wirklich welche untergebracht sind, muss es in einer dünn besiedelten Gegend sein, da die dann wahrscheinlich in Gruppen Tageslichtausflüge machen und das nicht auffallen soll. Also müsste in der Nähe auch ein Asylantenheim stehen, so dass bei deren Sichtung gedacht wird, es handelt sich um die aus dem Heim.

      Oder aber, es sind welche in den Städtebunkern untergebracht, die sich dann tagsüber ganz normal unter die Stadtaffen mischen.

      ???

       

      • die sich dann tagsüber ganz normal unter die Stadtaffen mischen.

        Oder Nachts!

        Äh nee … das waren ja die anderen. Aus Transilvanien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here