Mittelmeer: Illegalen-Ansturm ungebrochen

Wer geglaubt hat, die sogenannte Flüchtlingskrise wäre schon weitgehend überstanden nur weil sie aus den Medien verschwunden ist, der irrt. Der Ansturm Illegaler, mittlerweile hauptsächlich Afrikaner, geht dank einer komplett unfähigen EU unvermindert weiter. Allein im Oktober wurden nach offiziellen Zahlen 27.500 Menschen übers Meer nach Europa geschleppt, in Libyen […]

^

CDU bereitet Bevölkerung auf „schwierige Zeiten“ vor – Wahlversprechen kann man brechen

Für die CDU selbst bricht eine schwierige Zeit heran. Nach jeder Wahl Verluste einzufahren, muss zu einer Konsequenz führen. Als diese ist der neue Leitantrag zu verstehen. Damit sollen die armen unwissenden und immer noch nicht genug betrogenen deutschen Lämmer zur Schlachtbank geführt werden – aber erst nach der Bundestagswahl 2017.  Von Redaktion/dts Die CDU […]

^

Österreichs Kardinal Schönborn: „Ich bitte um Vergebung“

Kardinal Schönborn bittet um Vergebung. Ein Novum in der österreichischen katholischen Kirche. Bisher setzte man auf Sturheit, Taubheit und war über jede Kritik erhaben. Schönborn muss eingestehen: Die Kirche habe lange weggeschaut, vertuscht, Leute versetzt und nicht abgesetzt. Zum Staatsakt In den Historischen Sitzungssaal im Parlament, lud Nationalratspräsidentin Doris Bures. Hohe Regierungsvertreter und […]

^

Juncker drohte im Streit um Schulz-Nachfolge mit Rücktritt

Vielleicht hätte Juncker damit dem Erfolgsprojekt Europäische Union sogar etwas Gutes getan? Schulz will noch einmal in Brüssel spielen oder kann er doch Außenministerdarsteller? Das Theater geht fröhlich weiter. Von Redaktion/dts EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat offenbar im kleinen Kreis damit gedroht, seinen Job hinzuwerfen, wenn Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) sein Amt nicht behalten […]

^

Stirbt der Berufsstand der Hebammen aus?

Hebammen sind essentiell wichtig für Millionen Frauen auf der ganzen Welt. Sie geben Rat und Unterstützung in einer von Zweifeln und Ängsten geprägten Zeit. „Hebammen sind unverzichtbar dafür, die Herausforderung zu meistern, Müttern und Neugeborenen eine hochqualitative Betreuung zu bieten – in allen Ländern der Welt“, so das britische Medizinjournal […]

^

Republikanische Wahlmänner wollen Trump verhindern

Eine Gruppe von republikanischen Wahlmännern, die eigentlich für Trump stimmen sollten, versucht andere Wahlmänner davon zu überzeugen, einen "qualifizierten Republikaner" zu wählen und Trump zu verhindern. Von Marco Maier Jeder weiß, dass Donald Trump auch innerhalb der Republikanischen Partei – insbesondere im republikanischen Establishment – mächtige Gegner hat, die ihn […]

^

Das Chaos im Mittleren Osten und darüber hinaus ist geplant

Das Chaos im Nahen Osten ist kein Versagen, sondern der Erfolg des Militärisch-Industriellen-Komplexes. Das zeigt ein Blick hinter die Kulissen. Von Ismael Hossein-zadeh / Antikrieg Geopolitische Beobachter der Turbulenzen im Mittleren Osten neigen dazu, die Schuld an dem tobenden Chaos in der Region dem angeblichen Scheitern der „inkohärenten,“ „unlogischen“ oder […]

^

Sechser-Treffen: Obama und Merkel empfangen EU-Staatschefs

Heute kommen alle möglichen und unmöglichen Staatschefs der EU zusammen. Gespräche wird es zu den verschiedensten Kriegsschauplätzen geben. Es soll auch um die weitere Vorgehensweise in Bezug auf Russland gehen. Was wird es schon Neues geben: Verlängerung der Sanktionen gegen Russland. Alles andere würde echt überraschen.  Von Redaktion/dts US-Präsident Barack […]

^

Gute Entscheidung: Flynn soll Nationaler Sicherheitsberater in Trumps Team werden

Der pensionierte General Michael Flynn wurde von Donald Trump gefragt, ob er nicht den Posten als Nationaler Sicherheitsberater haben will. Er gilt als eher Russland-freundlich und war auch als Vizepräsident im Gespräch. Von Marco Maier Die Stelle als Nationaler Sicherheitsberater im Executive Office of the President ist eine einflussreiche Position, […]

^

Volkswagen plant Abbau von bis zu 30.000 Stellen

Ganze 30.000 Jobs, davon 20.000 in Deutschland, sollen bei Volkswagen wegfallen. Dies ist Teil eines Sparpakets beim Automobilkonzern. Von Redaktion/dts Der VW-Konzern steht offenbar vor einem umfassenden Stellenabbau. Das sehe der zwischen Betriebsrat und Vorstand ausgehandelte "Zukunftspakt" vor, der am Freitag in Wolfsburg dem Aufsichtsrat vorgelegt werden soll, berichtet das […]

^
^