Barack Obama auf einer Wahlkampfveranstaltung für Hillary Clinton in Cleveland. Bild: Flickr / Eric Drost CC BY-SA 2.0

Für US-Präsident Obama sind die alternativen Medien eine Gefahr, welche den Glauben der Menschen in die etablierten Konzernmedien untergraben. Deshalb will er ihnen in den letzten Wochen seiner Amtszeit noch an den Kragen.

Von Marco Maier

Wer glaubt, die alternativen Medien hätten es nur im deutschsprachigen Raum schwer, der irrt. Auch in den Vereinigten Staaten, in denen traditionell eine umfangreichere Meinungsfreiheit gewährt wird, sieht es zunehmend düster aus. Denn US-Präsident Barack Obama hat einen massiven Angriff auf den ersten Zusatzartikel zur US-Verfassung vor. Dieser verbietet dem Kongress, Gesetze zu verabschieden, die die Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit oder das Petitionsrecht einschränken.

"Wir müssen innerhalb dieses Wilden-Wilden-Westens des Informationsflusses eine Art von Kuratierungsfunktion aufbauen", sagte Präsident Obama auf einer Innovationskonferenz in Pittsburgh laut der Nachrichtenagentur AFP. Dabei will er (ähnlich wie die Zensurbehörde von Deutschlands Justizminister Maas) wohl eine Art Aufsichtsbehörde schaffen, die unliebsame Informationen "aussortiert". Bedenkt man, dass das gesamte vereinigte Establishment von Demokraten und Republikanern sich wohl damit anfreunden könnte, wäre dieser Schritt wohl recht schnell umgesetzt.

Angesichts dessen, dass sich Barack Obama selbst immer wieder mit Gerüchten um seine Herkunft und seine Religion auseinandersetzen musste und auch seine Frau Michelle immer wieder als Transvestit oder Transgender bezeichnet wird, kommt dieser verfassungswidrige Vorstoß insbesondere wegen der ganzen Leaks und Veröffentlichungen über Hillary Clinton und die Demokratische Partei nicht ganz unerwartet. Donald Trumps Erfolg basiert ja unter anderem auch auf den Berichten und Enthüllungen, die von den alternativen Medien in den USA veröffentlicht wurden.

Loading...

Natürlich sieht Obama darin keine Zensurmaßnahme, wenn nur noch von Zensoren als "glaubwürdig" erachtete Informationen im World Wide Web veröffentlicht werden dürfen, während unliebsame Inhalte gemeinsam mit wirklichen Verleumdungen und Lügen im Datennirvana verschwinden. Immerhin sorgen sie ja auch dafür, dass die ohnehin schon von den etablierten Massenmedien, die in den Händen vonein paar Konzernen liegen, für dumm verkauften Amerikaner weiterhin dumm und fehlinformiert bleiben.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

35 KOMMENTARE

  1. Tja, und auch hier habe ich wieder ein Zitat.

     

    Irlmaier oder Rensburg. Ich glaube es war Rensburg.

     

    "Die Kerzen der Informationen werden ausgelöscht"!!!

     

    Ichn hatte das immer mit den Medien an sich in Verbindung gebracht. Aber da war ich wohl im Irrtum. Na, immer noch nicht so weit, dass man den Seher glauben schenken sollte^^

    • Und ich erlaube mir zu ergänzen : " Da stehen sie dann ganz im Dunkel die Amis "  

      Ich glaube die amerikanische Gesellschaft hat annähernt die gleichen Propleme wir die Europäische . Man schaut voller Verwunderung und Tatenlos dem eigenen sozialen Niedergang zu .

      Aber wenn wir jetzt nur noch Nachrichten hören dürfen die uns happy und stolz machen auf unser Millitär und die Gewinne der Bankmafia – ist doch auch schön .  Wer will denn schon wirklich wissen das er von Kriminellen regiert wird .

  2. Vor dieser Maßnahme Obamas als Sprachrohr der Elite hat Putin schon vor Jahren gewarnt!!! Er sagte damals, daß das Internet in seiner freien Meinungsäußerung durch Obama in Gefahr ist!

  3. es ist überall das selbe…..die Hydra beißt um sich……….hoffentlich im Todeskampf…….

    Was einige Menschen, selbstredend Links-grün Indoktrinierte Zombis, derzeit in aller Welt lostreten, erschüttert einen zutiefst. Menschen, die den ganzen Tag von Demokratie, Toleranz, Sozialismus, Integration, gemeinsamen Perspektiven usw. sprechen, beschimpfen und beleidigen andere Menschen, mit denen sie noch nie geredet haben, die sie nicht kennen. Sie drehen ihnen die Worte im Munde um, verunglimpfen sie pauschal und allgemein, interpretieren ihr eigenes Credo in jede Silbe, spielen geradezu Gesinnungspolizei.Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. Der „Deutsch-Michel“, weil von den Mainstream-Medien hirngewaschen, hat sich schon quasi eine Selbstzensur auferlegt und im Alltag sind Denk- und Redeverbote damit allgegenwärtig.Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln. Höchste Zeit, die Gesinnungspolizisten in ihre Schranken zu weisen.Aus dem einstigen Land der Dichter und Denker ist ein Volk von Feiglingen geworden.Politisch korrekt sein, das heißt, die Lügen von Politik und Medien brav zu schlucken.Wer klar denkt und sich außerhalb der politischen Korrektheit bewegt, der wird schnell zum bösen »Populisten« gestempelt.Politisch nicht erwünschte »unkorrekte« Stimmen werden sofort zum Schweigen gebracht. Dass im Zentrum der politischen Korrektheit stets die angeblich berechtigten Ansprüche von Nichtproduzenten stehen (die als Minderleister, Versager und Sozialschmarotzer vermutlich besser beschrieben wären),…….die sind in den Ämtern und der Politik der BRD haufenweise zu finden, …….die zu Lasten und auf Kosten der Leistungsträger leben und andere bevormunden wollen.Unerwähnt bleibt auch, dass es sich beim einzig echten Nutznießer der unermüdlichen Wühlarbeit der politisch korrekten Sturmabteilungen von Maas und Konsorten um den "Staat" handelt, der mit dem Ruf nach einer ständig weiteren Einschränkung von Gesinnungs-, Meinungs- und Redefreiheit immer größere Macht über die Bürger zu erlangen versucht. 

  4. Obama ist der amerikanische Präsident auch der Deutschen, sprachlich umgesetzt über die hochgeborene Merkel. Das heißt im Ergebnis, dass Obama auch sämtlichen wahrhaften deutsche Medien, es sind ja schon sehr wenige, die Existenz abdrehen will, wohl im Vorgriff für Clinton. Na dannm dann haben wir hier eine lupenreiche Diktatur!!!

    • Unsere Systempresse unterliegt einer "freiwilligen" Selbstzensur, in der besonders Ihre konträre Meinung auf der Strecke bleibt. Da brauchen Sie keinen Obama, wenn nur noch links-grün als Meinung akzeptiert werden darf?

  5. Naja..kann man auch vorrauseilenden Selbstschutz nennen..denn nichts fürchtet der Lügner mehr..als die Wahrheit.

    Oder wie sagte Vadder früher..solang dene Füsse unter meinem Tisch liejen..frisste alles wat drauf steht.

  6. Zensurpläne: Obama erklärt alternativen Medien den Krieg

    ————–

    Es muss heißen: Obama erklärt im Auftrag seiner Geldgeber, der intern. Finanziers,  der AIPAC, dem American Jewish Committee  der ADLAnti Defamation Leaque – des Abe Foxman, und anderer Lobby- und Pressure-Groups  den Krieg. Ich könnte noch 'Bib'i Netanjahu hinzufügen, was auch nicht verkehrt wäre.

    Dieses im Kopf verwahrloste – aber leider sehr einflussreiche Gesindel – will die Diktatur (wie weiland in der bolschewistischen Sowjetunion) und den Orwell Staat.

    Da müssen wir uns nicht groß etwas vormachen!

     

    • Um 7:33 Uhr Lokalzeit am Montag informierte ein Tweet von WikiLeaks die Welt, die Internet-Verbindung von Julian Assange, der schon seit drei Jahren in der Botschaft Asyl geniesst, ist von einer staatlichen Stelle gekappt worden. Es wäre der "Ersatzplan" zum Einsatz gekommen, steht im Tweet.

      Julian Assange's internet link has been intentionally severed by a state party. We have activated the appropriate contingency plans.

      — WikiLeaks (@wikileaks) 17. Oktober 2016

      Sicher hängt diese Zensur und dieses Kappen mit der Veröffentlichung der Mails von Hillary Clinton und ihren Unterstützern im Wahlkampf zusammen.

      Die Satanistin und ihre Jünger haben zugeschlagen, wollen Assange mundtot machen und bestrafen, mit Hilfe der britischen Regierung.

      Fehlt nur noch, dass sie ihn ermorden, was auch noch passieren kann!

      • Die Satanistin und ihre Jünger haben zugeschlagen, wollen Assange mundtot machen und bestrafen, mit Hilfe der britischen Regierung.

        ——

        Wen wundert's?

        Seit Oliver Cromwell's 'Revolution' und der Gründung der privaten 'Bank of England' (der Mutter aller Zentralbanken) wird GB von der gleichen Mischpoke kontrolliert und regiert wie die US-rael, einstmals das 'Land der Freien und Tapferen'!

  7. ……….was soll immer dieser Begriff……………hochwohlgeboren………was macht dieses verräterische Individium Merkel zu einer "hochwohlgeborenen"………drauf geschissen !

  8. ach obama, jetzt zittern wir aber alle, nimm dein gesicht, falls du überhaupt eins besitzt, und geh mitt deinem gott !!

  9. Die werden durch die Macht des Internets überrannt, das ist nicht mehr aufzuhalten und die Bemühungen die noch verbliebene freie Presse und die Meinungsfreiheit zu untergraben wird nicht mehr gelingen, denn da nehmen sie den Menschen etwas weg, was ihnen zwischenzeítlich hoch und heilig ist, und wer dieses beliebte Medium einschränkt riskiert spätestens dann seine eigene Stellung, die er schneller verlieren könnte als ihm recht ist.

  10. Tja, das Netz haben sie gerade internationalen Organisationen und Vertretern der "Zivilgesellschaft" überlassen. Und jetzt demontieren sie das First Amendment – nur noch durch dieses alte Gesetz unterscheiden sich die VSA von anderen verkommenen Gebilden. Der Neger könnte es schaffen.

  11. Wenn man keine eigene Meinung mehr haben darf und nur noch mit dem verlogenen Establishment vorlieb nehmen muss, dann kann man direkt die Nazis wählen. Wer nichts zu verbergen hat, der braucht auch nicht zu bangen, dass man über ihn Sachen aufdeckt, die aller Moral widersprechen. Wer Lumpen aufschreckt, der muss leider mit Lumpendruck rechnen. Ich könnte fast wetten, dass die Clintons und ihre Camarilla dahinter stecken. Da werden die Amis wohl demnächst auch so eine Art Gauckbehörde gründen: "Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen".

    • @Frost

      "Da werden die Amis wohl demnächst auch so eine Art Gauckbehörde gründen: "Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen".

      Gauck ist ein Volksfeind, aber die "Gauckbehörde", also eigentlich die Stasiunterlagenbehörde, ist doch eine gute Einrichtung – die von den Stasi-Leuten und deren Befürwortern (genauso wie von den Nazi-Gegnern) gehaßt wird. Die Stasi-Leute scheinen aus Ihrer Sicht die "Guten" zu sein.

  12. Tja, die üblichen Verdächtigen wollen jetzt den Sack zumachen …

    und verbrennen zu diesem Zweck Obama, der aufgund seiner kurzen verbleibenden Amtszeit entbehrlich geworden ist.

    Niemand soll es je wieder wagen, sie und ihre mörderischen Pläne zu kritisieren.

    Nun, wir wagen es trotzdem – zur Not im Darknet.

    Es ist noch nie jemandem gelungen, alle Menschen gleichmäßig brutal zu unterdrücken, und es wird auch diemal nicht gelingen.

    Was aber bisher jedesmal gelungen ist, war die : Die Unterdrücker zu identifizieren und mit Konsequenzen zu versehen, es sei denn sie haben sich denen per rechtzeitigem Ableben entzogen.

    Es besteht kein Grund zur Annahme, dass es dieses Mal anders sein wird, auch wenn, nicht zuletzt der Gutmütigkeit der Unterdrückten geschuldet, das Pendel aktuell zur Diktatur schwingt.

    Aber wohlgemerkt – es ist ein Pendel.

    Es ist den Schändern der Menschheit anzuraten, ihre Gebete auswendig zu können, wenn das Pendel wieder zurückschlägt.

    Denn : Wir wissen, wer sie sind – und wo sie sind.

  13. Dieser Massenmörder hat nichts als Kriegserklärungen im Kopf. Man könnte fast zum Golfschläger greifen und… Stop, da habe ich wohlmzu viele seichte deutsche Krimiserien konsumiert mit dem Thems Mord auf dem Golfplatz. An dieser Art Abschaum sollte man sich wirklich nicht,die Hände schmutzig machen.

  14. Ich rechne schon länger damit, dass sie die Altenativen Medien erst step by step einschränken bis sich ein jeweils bestimmter Gewöhnungseffekt einstellt und dann irgendwann ganz stoppen.

    Ich seh es förmlich vor mir, wie wir uns wieder heimlich Papierinfos zustecken !

  15. Präsident Obama!

    Die Regentropfensammler Armee

    Zumal infolge US-Chaimtrails, der Monsanto Flora und Fauna Vernichtung, der US-Direktbesprühung lebendiger Menschen, immer mehr vergiftete Regentropfen zur Erde fallen, zum Schaden der Menschen, will Präsident Obama, in seinen letzten Tagen, (er hat ein Gespür für sein Ableben), eine Regentropfensammler-Armee stellen. 

    Diese Armee sollte mit geeigneten Fangeinrichtungen im strömenden Regen, die unvergifteten, genießbaren Tropfen, zur Trinkwasser-Verwendung der Elite sammeln, den Rest könne das verhasste Volk saufen. In einem ersten Versuch von 800 Mann mit Gerätschaft, spielte jedoch der Regengott oder das Wetter, oder beide, einen verrückten Streich. Sintflutartige Regenfälle stürzten binnen Minuten auf die Regensammler. In Kurzem standen diese bauchtief im Morast. Zudem bekam das Wasser Fließgeschwindigkeit und riss Gerätschaft und Armee mit sich. Mit Zillen und Hubschraubern wurden 723 Regentropfenarmeeangehörige gerettet. 70 konnten nur noch tot geborgen werden. 7 gelten als vermisst.

    Präsident Obama dazu: Dieser kleine Zwischenfall, dürfe uns nicht entmutigen. Wir müssen hartnäckig dranbleiben und aus den Fehlern lernen. Denn unser nächstes Projekt, den Informationsfluss unserer NWO Gegner und aller Andersmeinenden zu filtern, muss ebenso klappen, wie unser Regentropfensammler-Projekt.

    Viel Spaß, Herr Kriegsnobelpreisträger Obama und neuerdings Regentropfensammler-Aktivist! Sie sind lächerlich und verachtet, weltweit!

  16. Umfrage an die Bürger:

    Ohne zu schummeln: Was ist eine Kuratierungsfunktion?

    Wer es nicht weiß, ist nicht dagegen, regt sich nicht auf, sondern blättert weiter.

    So wird Politik gemacht. Achtet mal auf die Fremdworte, wenn so ein bestimmter Nasser irgend etwas ändern will. Da wachsen einem Federn.

  17. Es gilt, sich noch vor dem absoluten Ausbruch der totalitären Diktatur zu vernetzen. Was für eine schlimme Zeit – ist innerhalb der letzten 20 Jahre über uns hereingeschlichen..kaum zu glauben.

  18. Dieser XXXL-Marionette bleibt nur eines zu entgegenen, frei nach Berthold Brecht:

    "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!"

     

     

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here