Wahltag ist Zahltag – oder doch nicht?

Immer mehr Menschen haben von der etablierten Politik die Schnauze voll. Die derzeitige Opposition wird es nicht unbedingt besser, aber vielleicht doch ein wenig anders machen. Aber Hauptsache ist, es gibt eine Rache in der Wahlkabine.

Von Marco Maier

In Österreich marschiert die FPÖ auf die Marke von 35 Prozent zu, in Deutschland hat die AfD durchaus ein Potential von bis zu 20 Prozent der Stimmen, die Linke kann durchaus bis zu 15 Prozent erreichen. Nimmt man noch die Kleinstparteien und jene Nichtwähler hinzu, die sich als Systemverweigerer oder als "Protest-Nichtwähler" sehen, kann man durchaus sagen, dass in beiden Ländern wohl zwischen 40 und 50 Prozent der Erwachsenen einfach genug davon haben, wie die etablierte Politik agiert.

Während die Politeliten weiterhin mauscheln und den Staat als Selbstbedienungsladen sehen, weiterhin daran arbeiten dass Konzerne absahnen (und dafür mit guten Nach-Politik-Jobs versorgt werden) und das von den Bürgern hart erarbeitete Steuergeld verschleudern, wächst der Unmut immer weiter an. Milliarden an Euro verschwinden in der Rettung von Banken und der gesamten Finanzindustrie, die Migrationskrise überlastet die Aufnahmebereitschaft der Menschen und anstatt Verständnis für die Sorgen und Nöte der Bürger aufzubringen, gibt es seitens der etablierten Politik nur Hass und Unverständnis für jene, die sich nicht damit anfreunden können, stets nur als Dreck und Ballast behandelt zu werden.

Wahltag ist Zahltag, heißt es immer wieder. Man hegt die Hoffnung, dass ein Regierungswechsel endlich eine Besserung mit sich bringt – oder zumindest ein starkes Ergebnis für die Opposition die Regierungspolitiker nachdenken lässt. Doch die recht starken Ergebnisse der AfD und der FPÖ bei den jüngsten Landtagswahlen ließen die Politiker von Konservativen und Sozialdemokraten – also der bisher die Politik dominierenden politischen Kräfte – nicht zu einem wirklichen, substantiellen Kurswechsel hinreißen. Stattdessen gab es lediglich ein paar verbale Beruhigungspillen. Aber so geht das nicht.

Lesen Sie auch:  Soziale Spaltung: Wagenknecht kritisiert Linke

In Österreich ist eine Regierungsbeteiligung der FPÖ bereits in Griffweite, in Deutschland ist (wenngleich auch deutlich unwahrscheinlicher) zumindest Rot-Rot-Grün möglich. Doch gibt es im nächsten Jahr wieder Schwarz-Rot oder gar Schwarz-Grün, dann kann man sich darauf gefasst machen, dass die AfD deutlich über die Marke von 20 Prozent marschiert. Ob sich dadurch für die Menschen in Österreich oder Deutschland substantiell etwas zum Positiven verändert, wird sich noch zeigen müssen, immerhin ändert sich an den Futtertrögen der Macht zumeist auch die Art der Politik. Reale Regierungspolitik ist eben etwas anderes als Oppositionspolitik. Doch im Endeffekt gilt für immer mehr Menschen das Motto, dass es diese Parteien eigentlich auch nicht schlimmer machen können. Und das Volk ruft laut: "Die Rache ist mein!"

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

31 Kommentare

        1. Den kenn' ich, wusste gar nicht, dass er eine Partei hat.

          Der soll mal in die AfD eintreten, die braucht gute Leute.

          Dringend

          Wo komm' wir da hin, wenn jeder gute Mann seinen eigenen Laden aufmacht?

          Nirgendwohin.

          10 mal vier Prozent sind zwar auch 40 – aber bewegen nix.

          Darauf brät sich Merkel ein Ei.

    1. @The PetSchmi

      Ist ja in Ordnung mit ihrem Vorsitzenden Hörschel. Nur bewegt man nichts unterhalb der 5%-Marke und wer die Linken weghaben will, kann nur noch AFD wählen, ob er sie mag oder nicht. Diese Partei ist die rechte Antwort auf jahrzehntelange linke Politik und wenn wir, unabhängig von deren Agieren, die letzte Chance nicht wahrnehmen, werden wir von den Sozialisten und Kommunisten untergebuttert, daß uns noch hören und sehen vergeht, einschließlich Umerziehungslager, was aus heutiger Sicht garnicht mehr so abwegig erscheint.

  1. Und die Moral der Wahl?

    Es wird sich 2017 nicht wirklich etwas verändern.

    Die einzigste Chance die wir Bürger noch haben, ist der zivile Ungehorsam und Widerstand.

    Holt euer Geld von der Bank und schafft euch dafür Werthaltiges an! Lasst keinen unnützen Cent auf den Konten.

    Schraubt eueren Konsum auf das absolute Minimum zurück.

    Verzichtet auf Waren aus den Kriegstreiberländern, boykottiert diese konsequent!

    Vermeidet Steuern wo es nur geht (legal!) Tauschringe, Nachbarschaftshilfe, etc.

    Verzichtet auf TV und Radio, da läuft eh nur Propaganda, Gewaltorgien made in USA und Seifenopern zu manipulativen Gehirnwäsche. Sie sind zur reinen Volksverblödung verkommen. So was sollte man nicht mal GEZwungenermaßen ansehen.

    Geht auf die Straßen, wenn die da oben weiter lügen und uns in den Krieg hetzen, oder für dumm verkaufen wollen.

    Generalstreik ist auch eine Möglichkeit.

    Wenn der Psychostress zunimmt, macht krank sooft es geht.

    Sie haben Angst vor uns, denn wir haben die MACHT!

    Gemeinsames Handeln von uns und sie liegen innerhalb weniger Tage auf den Knien.

    So besiegen wir die NWO des Kapitals und erschaffen eine Weltordnung für Menschen.

    Wir haben tatsächlich die Macht, aber die Meisten sind sich dessen nicht bewusst, schaltet endlich den TV aus und euer Gehirn und eure Seele ein!

    Was im Namen des Geldes auf unseren Planeten passiert ist eine unfassbare, unverzeihliche Schande, eines Homo sapiens nicht würdig, wohl aber den Homo avarus, dem Gierigen.

     

     

    1. Es ist der nächste evolutionäre Schritt für die Menschheit.

      Laßt euere materialistische Weltanschauung zurück, wir sind spirituelle Wesen und wir werden von den Finanzeliten an diesem Schritt gehindert, den Matrialismus hinter uns zu lassen.

      Was sind die wichtigsten Werte im Leben, stellt auch diese Frage und ihr werdet sehen, dass es nichts ist, was ihr mit Geld kaufen könnt.

      Liebe und Frieden, für Alle!

      1. Auf diesen evolutionären Schritt wartet der geneigte Beobachter bereits 5000 Jahre. So alt ist dieses Geldsystem. Und immer wenn es zu Ende schien Kamm wie aus dem nichts ein Krieg und alles begann von vorn.

        Nicht schlechtZohan. Das ist Opposition in Sinn des Wortes. Wer weiß, mit dem www und fortschreitender Bildung vielleicht wirklich erreichbar.

    2. @ Zohan

      Einige Vorschläge sind garnicht so von der Hand zu weisen. Allerdings ist der Generalstreik juristisch sehr fragwürdig, es sei denn man wäre über Nacht krank geworden und könnte nicht zur Arbeit erscheinen. Das wäre dann etwas völlig anderes, denn krank ist krank und in diesem Zustand kann man seine Aufgaben nicht erfüllen, denn das ist ja so festgelegt, zum Schutze des Arbeitnehmers.

    3. Zohan: Sehr gut, das ist meine Rede! Ich bin fest davon überzeugt, das System wäre in maximal einem Jahr zerlegt.

       

      Konsumverzicht wäre am allerwichtigsten, außer Essen,Trinken und ne Wohnung brauchen wir nichts. Kleidung noch, aber derjenige der seine Kleidung nicht permanent wegschmeißt (und durch neue ersetzt, weil diese vermeintlich cooler sind) dürfte sowieso soviel davon haben, dass er 10-30 Jahre damit zurechtkommt.

       

      Idealerweise fangen die Leute wieder wie früher an sich selbst zu versorgen mit Lebensmitteln, dann würde sich langfristig auch die Problematik mit Pestiziden usw., mit denen unsere Nahrungsmittel (=Futter) verseucht sind, erledigen.Geld nur soviel verdienen wie man wirklich braucht, das heißt vermutlich in ca. 70% der Fälle Teilzeit. Spätestens dann merken die Unternehmen auch, dass WIR es sind, die ihren Reichtum erarbeiten…

       

      Leider kapieren es aber noch zu wenige, DAS wäre die einzige Möglichkeit was zu ändern. Dass Proteste und Demonstrationen nichts helfen hat Ceta ja jetzt eindrucksvoll bewiesen. Über 300.000 Menschen auf den Straßen und es passiert – genau nix.

  2. Die Linken haben doch den Vorschlag gemacht mit den Grünen und der SPD eine Koalition einzugehen und dann wäre Merkel mit einem Schlag durch ein Mißtrauensvotum weg. Mit dieser Idee kann man sich anfreunden, denn wenn erst Merkel mal weg ist, dann wäre der Weg frei für eine nationalkonservative Koalition zwischen der CDU/CSU und der AFD, von mir aus auch noch mit der FDP. Dann wären wir die linke Sippschaft los und könnten uns auf das Wesentliche konzentrieren, bevor diese roten Vögel uns noch völlig an den Baum fahren, Abwarten, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

  3. Es kommt darauf an

    Die Amerikaner spekulieren inzwischen jeden Tag, wen ihr Wahlcomputer wohl zum Präsidenten wählt.

    Denn wie sich herausgestellt hat, lassen sich die Computer von den Wählern nix gefallen.

    In Texas, wo jetzt schon im Voraus gewählt werden darf, mussten Trump-Wähler feststellen, dass der Lügencomputer behauptete, sie hätten Clinton gewählt.

    Das war sehr peinlich, sogar so peinlich, dass Texas jetzt wieder auf die traditionelle Methode der Wahlfälschung zurückgreifen muss : Falsches Zählen durch richtige Wahlhelfer.

  4. Mit dem Wahltag ………..ist Zahltag, vieleicht begrenzt, ist doch die AFD zur Zeit die einzigste Alternative, die totale Vernichtung unserer Nation zu verhindern.Aber das sich die meisten Menschen auf irgendwelche Wahlen verlassen, um einen politischen Umbruch, oder verbesserte Lebensbedingungen zu erhoffen, ist sehr gewagt, und meines Erachtens nicht,s als Träume und Augenwischerei.Die Verbrecher der EU-USA-USRAEL……………werden einen "Scheiß" auf irgendwelche Wahlergebnisse geben.Ihr Ziel ist die NWO mit totaler Kontrolle der Menschheit, und diese gewissenlose Verbrecher werden sich auf friedliche Art und Weise, niemals davon abbringen lassen.Der Menschheit bleibt nur übrig sich jeden Tag zu wehren, gegen das System der Verbrecher und Ihren Machenschaften.Kein Anderer wird kommen und für uns kämpfen…………kein Gott, kein Kaiser noch Tribun………

    ………..von dem Elend zu erlösen, können nur Wir selber tun.

    Die Geschichte wiederholt sich, die "Eliten" oder die wenigstens glauben es zu sein, haben dem friedliebenden Volk den Krieg angesagt.

  5. Hmm, ich denke wirklich, dass es vorher so knallt, dass es etwas mit den Wahlen zu tun haben wird. Warten wir mal Frankreich ab. Da wird sich so einiges beweisen müssen. Denn was nützt eine FPÖ in Österreich, oder eine Alternative in Frankreich, wenn Deutschland dem Abgrund entgegen geht. Und das wird es, wenn sich da nichts ändert. Was sollen dann alle anderen Länder machen? Das Ding funktioniert nur mit dem Geld Deutschlands. Und das wird ja gerade verbraten. Es wird Bürgerkrieg kommen. Das ist wahrscheinlicher, als wie die AFD mit der Union eine Koalition macht. Oder mit der CSU. Was ich für denkbarer halte. Bayern wird sich retten, während Berlin und NRW muslimischer Dreck werden wird.

    Das geht dann 1-2 Jahre gut und dann knallts. Die Zahlungen werden gestoppt. Man lässt die Länder ohne Zuschuss laufen. Daraus kommt der Konflikt. Und dann nimmt der Wahnsinn seinen Lauf in der Offenabrung.

    1. Hier geht's weniger im Offenbarungen als darum das Merkel vorsätzlich das Land destabilisiert weil wir sonst erfolgreich den USA die Vormachtstellung in der Westlichen Welt streitig machen würden. Multikulti ist dort gescheitert. Und weil das so ist und die die Zuwanderer, auf denen sie einst ihre Wirtschaftskraft generierten, nun nicht mehr loswrerden müssen sie eben dafür sorgen das wir Innenpolitisch genau so schwach sind und einen latenten Bürgerkrieg haben wie die USA. Merkel Verrat vorzuwerfen ist also nicht wirklich falsch. ?

  6. Sollte  es wirklich Leute geben welche an eine Veränderung durch so genannte "Wahlen" glauben ? Wahlbeobachter hin oder her. Die werden sich das Ergebniss schon zurechtbasteln .
    Wenn sich in diesem System etwas ändern soll dann wird dies nur mit Gewalt gehen. Freiwillig werden Merkel und Konsorten ihre Macht nicht aufgeben. Erst wenn es zu Demonstrationen,vergleichbar mit jenen von 1989 kommt wird man reagieren müssen. Genau das wird auch geschehen. Nur das diese Verbrecher schießen lassen. Das Training für diesen Fall läuft seit mindestens drei Jahren.

    1. Wenn sich in diesem System etwas ändern soll dann wird dies nur mit Gewalt gehen. Freiwillig werden Merkel und Konsorten ihre Macht nicht aufgeben.

      Ja, Merkel muss weg, aber dann würde der Vize übernehmen und der ist auch nicht besser.

      Ein wirksames Mittel um das System zu stürzen, ist ihm das Geld zu entziehen.

      Das funktioniert am besten mit einen möglichst umfassenden Konsumboykott. Verrringert euere Konsum auf das absolut lebensnotwendige. Vermeidet dabei Produkte der Kriegstreiberstaaten. Nehmt keine Kredite auf, sie versklaven euch. Holt jeden Cent von der Bank, kauft dafür Werthaltiges wie Edelmetalle, Grundstücke etc. 

       Vermeidet Steuern wo es nur geht, Steuern halten den wahnsinnig gewordenen Politapparat am Leben. 

      Gewalt ist nur legitim, wenn unsere Grundrechte massiv bedroht werden und die Regierung versucht unsere Demokratie zu zerstören. Und genau das läuft im Moment vor unseren Augen ab. Kontrollierte Meinungsfreiheit ist keine Meinungsfreiheit, einseitige Toleranz ist keine Toleranz. Merkels Gesetzesbrüche will kein Staatsanwalt anklagen. Ja, wir leben bereits in einer Diktatur. Wahlen werden nichts verändern und die Zeit läuft uns davon. Wir steuern in den 3. Weltkrieg, gezwungen durch die US-Vasallen in den obersten Ebenen unserer Regierung. Europa wurde von unseren Regierungen zur Invasion durch den Islam freigegeben, einer Religion die garantiert, dass wir ins tiefste Mittelalter zurückfallen werden und dann keine Konkurrenz mehr für die USA darstellen. 

      Wer Frieden und somit den nachfolgenden Generationen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen will muss jetzt auf die Strasse, umgehend, sofort! 

  7. Die DDR 2.0 gewinnt wieder an Kontur. Am besten macht man es wie die Studienabbrecher, Geschwätzwissenschaftler und Berufsbetrüger von den etablierten Parteien und geht keiner produktiven Arbeit nach.

    Dann hat man auch nichts verlieren!Man gibt ohne jegliche Gewissensbisse das ehrlich erarbeitete Geld, gedeckt mit Muskelkraft, Schweiß und Mühe ,ohne Gewissensbisse der tätigen Bevölkerung aus, schaufelt sich und bestechlich kriminellen Subjekten aus Politik, Justiz und Wirtschaft, sowie aus den "Scheinbeamtenstuben" Steuergelder zu, obwohl, (da diese BRD kein Staat ist, sondern ein verbrecherischer Räuberverein),  diesem Konstrukt keine Steuergelder zustehen, diese zu erheben ist an sich schon ein Verbrechen, diese aber noch zu missbrauchen um das Lügenkonstrukt BRD am Leben zu halten, ist aber die absolute Farce.

    Wir Deutschen werden ausgebeutet , geknechtet , belogen und betrogen, obendrein beschimpft man uns als Pack und Nazis. Kriminelle ehemalige Subjekte , die bereits in der DDR diesem Lebenswandel gefrönt haben, versuchen Es wieder. Wie lange sehen wir noch zu und lassen unsere Zukunft und die unserer Kinder zerstören.Entzieht diesem Verbrechersystem Eure Arbeitskraft, verweigert den zivilen Gehorsam, klärt eure Mitbürger auf,wir sind es unseren Kindern und folgenden Generationen schuldig.

    1. Ganz offensichtlich haben Sie nicht nur ein gewaltiges Ding an der Waffel sondern auch nicht einen Tag in der DDR gelebt.Wenn man sich über irgend ein Thema verbreitet dann sollte man wenigstens ein Mindestmaß an Wissen haben. Die DDR ist in keinster Weise mit diesem Schweinesystem vergleichbar. Nur ein einziges Beispiel: – kein Kind mußte hungern ,jeder hatte ene richtig gute Bildungschance und eine vernünftige Berufsausbildung. Tschuldigung! das waren drei. Mit solch richtig dummer  und von jeder Fachkenntnis freien Sch…. outet man sich nur als westdeutscher " Bildungsbürger" !

      5% Wissen und 95% Arroganz .Typisch WESS'I . Ihr habt das große Maul und wir handeln.

      1. Naja Mopps, du siehst es mir nach wenn ich als DDR Bürger ne etwas differenzierter Meinung zu hab. Bildung war anhängig vom linientreue, Berufchance von linientreue und Beziehungen. ?

  8. Wahltag kann nur dann Zahltag sein, wenn alle Einheitsparteien die rote Karte auch gezeigt wird und alle Nichtwähler auch zur Wahl gehen und der AfD die Stimme geben.

  9. Das Gute an Wahlcomputern ist wohl, daß es hierbei nicht zu so offensichtlichen Fehlern wie in Österreich mit 600% Wahlbeteiligungen kommt.

    In deutschland wird ja nur mit Bleistift gewählt, damit man die Parteistimmenoptimierung so besser vollziehen kann.

    Da der Wahlzettel nun nur noch ein Wahlschein also ein Schein der Wahl darstellt, muss eine Ur-Kunden echter Kugelschreiber auch nciht mehr eingesetzt werden.

    Ist wie mit dem KFZ Schein, es ist immer ein Brief notwendig. Und wenn da dann drin steht, daß dies kein nachweis des Eigentums sei, dann sollte man Bescheid wissen, wenn nicht weiter Tagesschau gucken und sich für Lomardis Fremdgehgeschichten interessieren.

  10. Lüge BRD……….

    Während Moskau 1990 seine besetzte Zone in Deutschland freigab, hatte Washington in Zusammenarbeit mit Berlin seine Besatzungszone dreist auf die Ostzone ausgeweitet.

    Der Großteil Deutschlands, welcher bis heute von der US-Holding BRD verwaltet wird. Das Völkerrecht wurde mit der Anwendung des Handels- und Vertragsrechts schamlos mißachtet und übergangen. Das deutsche Volk überfahren und verarscht.
    Die regierende deutsche Politik, hat eine Lüge auf die nächste gebaut. Deutschland ist eines der größten Lügengebilde weltweit, welches durch die politisch gesteuerten Medien aufrechterhalten wird.

    „Die Bundesrepublik Deutschland – ist seit 1990 ein vereinigtes Wirtschaftsgebiet – siehe Grundgesetz. Sie ist somit als Unternehmenskonsortium fremder Eigentümer aufgestellt und kein Staat im völkerrechtlichen Sinne. Sie ist nicht viel mehr als jedes andere Unternehmen.

    Ab dem 18.Juli 1990 hatte kein Politiker mehr ein Amt, weil durch Streichung des Besetzungsorganes
    BRD von 1949 alle Rechtsgrundlagen für Ihre Positionen und Ämter entfernt waren.
    aber die Politbetrüger, Scheinbeamten, selbsternannten Landesfürsten,Parteiencliquen haben einfach weitergemacht…….

    Diese Politiker, bis heute, nahmen sich einfach das Recht, ohne Rechtsgrundlage als „ Regierung“
    weiter zu machen, obwohl sie ab dem 18.Juli 1990 nur noch ein Recht hatten:
    „ Das Recht, wie jeder andere Deutsche Bürger auch, eine verfassungsgebende Versammlung
    einzuberufen um die Staatlichkeit der freien Gebiete wieder herzustellen“
    Das haben sie mit Absicht und Täuschung verhindert.

    ………..wir haben keine Verfassung………nur ein von "Siegermächten" das " an empfohlene" Grundgesetz……….

    Definition Grundgesetz:

    Ein Grundgesetz ist ein besatzungsrechtliches Mittel zur Schaffung von Ruhe und Ordnung in einem durch Kriegshandlung besetzten Gebiet. Gegeben von der Siegermacht(oder den Siegermächten), für das auf Zeit eingesetzte Verwaltungsorgan(BRD).
    Aus dem Grundgesetz für die BRD:
    Artikel 120
    (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet. Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt
    Artikel 125
    Recht, das Gegenstände der konkurrierenden Gesetzgebung des Bundes betrifft, wird innerhalb seines Geltungsbereiches Bundesrecht,
    1. soweit es innerhalb einer oder mehrerer Besatzungszonen einheitlich gilt,
    2. soweit es sich um Recht handelt, durch das nach dem 8. Mai 1945 früheres Reichsrecht abgeändert worden ist
    Artikel 133
    Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.
    Artikel 146
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    ………..darum http://www.verfassunggebende-versammlung.org/verfassung/

  11. Wie fühlt man sich denn so kurz vor den Untergang liebe Frau Merkel. Psychiater haben leider nicht geholfen und irgendeine Kehrtwende glaubt ihnen inzwischen keiner mehr. Sie sind eine sehr gefähliche Person für unser Land. Flüchten sie bei Zeiten es giebt zu viele Irre in unseren Land 🙂

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.