Nachdem sich Washington und Moskau aufgrund der eigensinnigen Haltung der Amerikaner bezüglich Syrien zerstritten haben, droht das US-Außenministerium nun mit Cruise Missiles gegen Assad. Der Regime-Change soll nun wohl doch durchgezogen werden.

Von Marco Maier

Nach diversen Treffen der verschiedenen US-Geheimdienste zu den möglichen Optionen im Syrienkrieg hat das US-Außenministerium verkündet, nun direkte Angriffe auf die syrische Regierung unter Präsident Bashar al-Assad fliegen zu wollen – darunter auch mit dem Einsatz von Cruise Missiles. Also gezielte Mordanschläge auf den syrischen Präsidenten.

Heute ist ein Zusammentreffen auf höchster Ebene zwischen Vertretern der US-Geheimdienste und einiger Kabinettsmitglieder geplant, welches die Vorbereitung für das Zusammentreffen des National Security Councils – welches auch den US-Präsidenten miteinschließt – darstellt, das am kommenden Wochenende stattfinden soll. Dabei soll es auch darum gehen, "beschränkte Militärschläge" gegen die syrische Regierung zu starten.

Laut US-Diktion will man Assad "für seine Verletzungen des Waffenstillstands zahlen lassen" und den Druck auf die Regierung massiv erhöhen. Oder mit anderen Worten will man seitens Washingtons nun doch das durchziehen, was man schon seit Jahren vor hat: Einen Regime-Change. Scheinbar will man nicht mehr darauf hoffen, dass die Kriegstreiberin Clinton Nachfolgerin Obamas wird und gar riskieren, dass sich ein möglicher Präsident Trump hier mit Präsident Putin verbrüdert.

Als Optionen wurden Bombardierungen von syrischen Militärflughäfen durch Cruise Missiles von Kriegsschiffen und Kampfjets der US-geführten Koalition genannt. Auch direkte Angriffe auf die syrische Regierung sind im Gespräch. Offenbar geht man in Washington davon aus, dass ein solcher Mordanschlag von der "Weltgemeinschaft" (womit mehr oder weniger die USA samt Vasallen gemeint sind) dies angesichts der bisherigen Anti-Assad-Propaganda durchaus akzeptiert werden würde. Damit jedoch würde Syrien direkt in die Hände radikaler Islamisten fallen und endgültig zum "failed state" avancieren.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

33 thoughts on “Syrien: US-Regierung will Cruise Missiles auf Assad abschießen”

    1. Ja – so wollen es die, die dem Kriegdämon und dem Gierdämon Untertan sind.

      Hochmut, Selbstüberschätzung und dann auch noch unsere angestellten Provinz-Bereichsleiter.

      Ich hoffe, dass die Angepöbelten, etwas besitzen, was dem Erzeuger in Übersee ein schnelles klares Ende macht.

      Was soll das?

  1. Die Russen, die Chinesen und die Iraner haben den Tarif schon lange bekannt gegeben. Die Amis haben ne grosse Fresse und drohen etwas herum. Sie werden bestimmt irgend einen Vasallen gegen Assad und Russland schicken und sicher nicht selber die Finger verbrennen!

  2. Womit für jeden Zweifler bewiesen ist, daß die USA schon lange von gedungenen Mördern geführt wird. Schaut Moskau zu? Will Russland seine Reputation als verlässlichen Partner nicht aufs Spiel setzen, muß Russland diese anscheinend geplante illegale Mordaktion, die bisher alle Regeln des internationalen Umganges zwischen Staaten sprengt, mit seiner Luftwaffe und seinen Raketenabwehrsystemen vereiteln und Assad beschützen. Tut dies Russland nicht, werden die USA dadurch ermuntert, solche verbrecherischen Handlungen fortzusetzen und damit ein potentielles Drohgebärde gegen jeden Staat aufstellen können, der sich den USA nur irgendwie widersetzen zu beabsichtigt! Es wird klar, wer die USA kontrolliert. Es sind die Geheimdienste, das Pentagon, die Waffenindustrie und die Wallstreet. Mehr kriminelle Energie kann man nicht geballt finden! Wer hinter ihnen steht, ist auch nicht schwer zu erraten.

    1. Sie schrieben: " Es wird klar, wer die USA kontrolliert. Es sind die Geheimdienste, das Pentagon, die Waffenindustrie und die Wallstreet."

      Das sind nur sichtbaren Akteure, die Lenker befinden sich um Hintergrund, es ist wichtig diese öffentlich zu machen. Die Konzerne haben Besitzer aus Fleisch unf Blut-

    2. Mörder und Terroristen sind die, die ihr eigenes Volk wegen der Politik umbringen lassen. Diese Länder haben in anderen Ländern nichts zu suchen. Alle führenden Mächte wie die USA, China und Russland etc…machen Gutes und Schlechtes und denkt nicht, wenn die USA abgelöst wird, dass dann alles besser wird, im Gegenteil, mindestens die Freiheit wäre sicher futsch. Wollt Ihr das?

  3. Was Putin dann macht dürfte klar sein, und dann schaukelt sich die "Angelegenheit" zum Weltkrieg hoch. USrael will erstmal "nur" Assad, aber wieviele Gegner müsste man eliminieren um dies zu verhindern – ist das zu schaffen ? Und ist es zweckmäßig, bedenkt man die Opfer dafür !?

    1. Die Antwort dürften u.a. einige nette neue künstliche Riffs für die Fischlein und dazu viel kalibrierter US-Flugzeugschrott und entsprechende Bodybags sein…

       

  4. Der US Generalstabschef wird dem Angriffsbefehl nicht Folge leisten

    Das hat er öffentlich bekräftigt.

    Krieg gegen Syrien bedeutet Krieg gegen Russland – und den Befehl wird er nicht geben.

    1. @ Michel

      muss dich leicht vom Kurs lenken..

      USCOM/SACEUR's erwarten die Anweisungen von Donald/Hillary,, ab November wird freigabe erteilt… 

      Neben 4/5 aktiven S400 wo bereits im Dienst sind werden weitere 10/15stk. S300 fleisig herbei geschafft.. um die eigenen Flugzeugträger und Zerstörer auf offenem Meer zu schützen..

      Assad und Syrien,, werden die Russen aus taktischen Gründen nicht weiter verfolgen und fallen lassen…

      Vielmehr wird die schneise gezogen zwischen Littauen und Polen um die Enklave-Kalingrad nun mit der Festland Russland-Weissrussland durch Landeinnahme zusammen zu führen..

      Dann werden Sie Ukraine grosse Teile annektieren um mit Weissrussland und Russland zu vereinen..

      Syrien wird nicht weiter verfolgt,, die Russen wollen aus Strategischen und Geopolitischengründen eigentlich den Nadelöhr Suez und Dardanellen sowie Gibraltal..

  5. Haben die Amis hierfür eine Legitimation? Wenn nicht, dann gehören sie und ihre teilnehmenden bzw. unterstützenden Vasallen vor ein Kriegsgericht, denn wenn es so wäre, wie angekündigt, dann würde es den gleichen Tatbestand aufweisen, wie der Überfall auf Polen und der Sowjetunion. Wer die Absicht hat einen legitimen Präsidenten eines Landes zu liquidieren, der ist ein Agressor und seine Taten sind durch nichts zu rechtfertigen, es sei denn die internationale Gemeinschaft würde diesen Akt absegnen.

    1. JA,, der kommt ab November vom Hillary/Donald,, danach wird die UNO-Dringlichkeit eiberufen und wird ein sentimentales-esotherisches Zenario aufgetischt danach durch diesen 5Lippenflüsterer die Mehrheit durch diesen Trio (US/EN/FR) an sich gerissen – somit legitimiert..

      so iss es.. doch!!

  6. ok,,,also dann lest irlmaier, damit ihr wisst was kommt.

    die im osten müssen nach osten flieh wenn der russe einreitet, die im westen nach westen, denn in der mitte wütet der milzbrand oder ähnliche biologisch chemische scheisse

    1. Leider ist nicht wirklich klar wie glaubwürdig Irlmaier ist. Ich habe praktisch nichts bedeutsames gefunden das seine Vorhersagen bestätigen würde, nicht so wie bei Baba Wanga zB.

      Und der Punkt das er alle 4 Alliierten des WW2 in den Krieg schmeisst, sie alle verlieren lässt und schliesslich Deutschland gewinnt mithilfe von Waffen die von den Nazis konstruiert und versteckt wurden… Nunja, das macht es nicht glaubwürdiger.

  7. Obama sitzt an seinem Schreibtisch… grummel grummel… es muss doch irgendwie klappen die Russen in den Krieg zu ziehen… Lasst uns mal eine CM auf Assad schiessen, genau das wovor Putin mich gewarnt hat, mal sehen ob dann seine Geduld abreisst…

      1. Das ist mir schon klar… hätte ich vllt. die <IRONIE> tags setzen sollen?

        Abgesehen davon denke ich nicht das, so es zum Krieg RUS : USA kommt, dieser nuklear gehen würde. Sicher, es gibt immer wieder die Sache mit zuviel Bevölkerung.

        Andererseits sieht man das es auch ohne einen globalen nuklearen Konflikt klappen kann, Augenblicklich sind sie dabei ganz Europa in den BÜrgerkrieg zu treiben und falls es dazu kommt das bei der schläfrigen Französischen Armee ein IS Komando A-Bomben in die Hand bekommt… nun, dann können die Amis sogar offiziell ein paar taktische Bomben schmeissen.

        Die mússen nur genug destabilisieren und die Welt liegt im Krieg ohne die totale Vernichtung, aber mit sehr viel Verlusten an Menschenleben. Evtl nutzt man ein paar taktische A-Bomben auf nicht-Grossmacht Gebiet aber das geht nur sehr eingeschränkt, RUS kann keine taktischen A's einsetzen in einem NATO Land, USA nicht im Gebiet der Russen oder Chinesen und auch generell können nicht viele davon eingesetzt  werden.

        Also keine totale Vernichtung Europas. Aber natürlich wird es in jedem Falle ein hoher Preis, komme es wie es will. Alleine der IMHO in jedem Fall kommende Bürgerkrieg in DLand (und nicht nur bei uns) wird einen seeeehr hohen Blutzoll fordern, dessen können wir uns gewiss sein.

  8. Die größten Kriegsverbrecher sind die Amis! Diese Dreckschweine gehört mitten eine in die Fresse! In Wahrheit sind sie feige Schweine und verstecken sich mit ihren Machenschaften hinter der gekauften UNO und WGO`s. Sollten sie Siryen angreifen, muss Russland den Präventivschlag gegen die USA durchführen! Gott stehe uns bei und bestrafe die Kreigstreiber!

  9. einerseits ist es erkennbar, dass USA eine Konfrontation mit Russland und China sucht. Anderseits ist Russland imstande bei dem "bescheidenen" Zusammenstoß in Syrien die gesamte USA/NATO – Flotte und alle Militärbasen im Mittelraum innerhalb Minuten zu zerstören, wenn's hart auf hart kommt. Wenn's nur lokal stationierte Waffen eingesetzt werden, die Verluste der NATO werden hoch sein, mit dem Risiko, dass dies in Syrien keine entscheidende Rolle spielen wird.

    Normalerweise hätte ich gesagt, USA wird kein Angriff wagen. Diesmal ist das jedoch anders, weil USA vor vielen Jahren die Richtung festgelegt hat, dass sie die Welt beherrscht, koste es, was es wolle. Es hat viel gekosten, viel mehr, als man hatte. Lange Zeit hat USA keiner widersprochen, aber jetzt ist der Traum ausgeträumt. Jetzt schon einige Staaten pinkeln USA auf Hosenbein. Wenn sich USA aus dem nahen Osten rausschubsen lässt, wird aus diesem Hegemon eine große Lachnummer. Das können sie sich nicht erlauben. Sie müssen angreifen. Es ist klar, dass nach dem Angriff auf Russen in Syrien überall zu Zusammenstößen, Angriffen kommen kann. Apokalypse lässt grüßen.

  10. Seien wir mal keine "Putin-Versteher".

    Ist das nicht völlig normal, dass die USA seine "Kinder" vor dem bösen Assad beschützen muß ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.