George Soros vor EU-Flagge. Bild: Youtube

Eine geleakte Studie zur Haltung von EU-Abgeordneten bezüglich den "Kernwerten" der Soros-Stiftung "Open Society Foundation" zeigt, dass die Schweden die loyalsten Verbündeten des Milliardärs sind. Bei den Österreichern und Deutschen ist die Anhängerschaft nicht so groß.

Von Marco Maier

Die Open Society Foundation von Multimilliardär und Börsenspekulant George Soros beauftragte eine Beratungsfirma, Kumquat Consult, um die Mitglieder des Europäischen Parlaments hinsichtlich der "Kernwerte" der Soros-Stiftung zu bewerten. Hierbei ging es vor allem darum, genügend politisches Mobilisierungspotential zu entdecken – Abgeordnete, die Soros für seine Kampagnen nutzen kann.

So trägt die Studie den Titel "Verlässliche Alliierte im Europäischen Parlament (2014-2019). Dabei stellen die Schweden hinsichtlich der Soros-Werte (wie offene Grenzen, Regime-Change-Kriege, Banker-Profite, Massenmigration…) die absolute Spitze der Untersützer dar. 13 von 20 schwedischen EU-Abgeordneten (65 Prozent!) stehen demnach als "loyale Verbündete" fest. Dabei handelt es sich sowohl um Sozialdemokraten, Grüne und Liberale als auch um Konservative.

Österreich ist mit sieben von 18 EU-Abgeordneten (39 Prozent) auf der "Alliiertenliste" vertreten: Eugen Freund (S&D), Ulrike Lunacek (Grüne/EFA), Angelika Mlinar (ALDE), Evelyn Regner (S&D), Michel Reimon (Grüne/EFA), Monika Vana (Grüne/EFA) und Josef Weidenholzer (S&D). Also allesamt Vertreter von SPÖ, Grünen und Neos. Die Abgeordneten von ÖVP und FPÖ können sich offenbar nicht mit der Soros-Politik anfreunden, dafür jedoch jene von Grünen und Neos zu 100 Prozent und immerhin drei von fünf Sozialdemokraten.

Loading...

Bei den deutschen Abgeordneten sieht es so aus, dass folgende EU-Parlamentarier die Soros-Ziele unterstützen: Jan Philipp Albrecht (Grüne/EFA), Elmar Brok (EPP), Klaus Buchner (Grüne/EFA), Michael Cramer (Grüne/EFA), Fabio de Masi (GUE/NGL), Cornelia Ernst (GUE/NGL), Ismail Ertug (S&D), Knut Fleckenstein (S&D), Evelyne Gebhardt (S&D), Sven Giegold (Grüne/EFA), Matthias Groote (S&D), Thomas Händel (GUE/NGL), Rebecca Harms (Grüne/EFA), Maria Heubuch (Grüne/EFA), Iris Hoffmann (S&D), Franziska Keller (Grüne/EFA), Constanze Krehl (S&D), Alexander Lambsdorff (ALDE), Bernd Lange (S&D), Jo Leinen (S&D), Brabara Lochbihler (Grüne/EFA), Sabine Lösing (GUE/NGL), Norbert Neuser (S&D), Julia Reda (Grüne/EFA), Terry Reintke (Grüne/EFA), Helmut Scholz (GUE/NGL), Martin Schulz (S&D), Peter Simon (S&D), Birgit Sippel (S&D), Jutta Steinruck (S&D) und Gabriele Zimmer (GUE/NGL). Das sind 31 von 96 Abgeordneten, bzw. rund 32 Prozent. Während von der Union und der FDP jeweils nur ein Abgeordneter (von 34 bzw. 4) mit von der Partie ist, sind es bei der SPD 13 (von 27), bei den Grünen 9 (von 13) und bei der Linken 6 (von 8).

Auffallend – aber kaum überraschend – ist, dass sich vor allem Politiker von Grünen und Linken, aber auch von Sozialdemokraten und Liberalen bei den Soros-Unterstützern finden. Bei den Konservativen und den Vertretern der Rechtsparteien gibt es hingegen nur sehr wenige bzw. keine politische Vertreter, die sich auf die Seite der Open Society Foundation stellen, bzw. deren "Werte" teilen.

Die komplette Studie als PDF und in englischer Sprache, zusammen mit der Auflistung der "loyalen" Abgeordneten nach Ländern inklusive Beschreibungen findet sich hier.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

18 KOMMENTARE

  1. Alle gekauft. Wer nicht gekauft ist, der macht es wegen dem Geld an sich. Alles Verräter und Höllenfutter.

    Ich zitiere noch einmal eine Seherin.

    "Die EU ist teuflisch und Korrupt"

    Das weiß ein jeder, der noch Verstand. Nicht umsonst steht immer zu den Worten in der Bibel.

    Hüte dich vor Zauberern und falschen Propheten. Wer Augen hat der sehe. Wer Ohren hat der höre.

    • Zu einfach erklärt. Es gibt wirklich Leute, die anderer Meinung sind als ich und trotzdem glauben, die Guten zu sein. Menschenrechte, Schweden als humanitäre Großmacht und das Jesuskind. Wenn dazu noch Anerkennung durch weltweit geschätzte Kreise kommt, ist das Leben perfekt. Da braucht es kein Geld oder so. Das Volk ist ohnehin doof und muß zu seinem Glück gezwungen werden. Dazu hat es ja die Guten erwählt. Doof wie es ist.

      • Das ist sicher ein interessanter Aspekt. Aber es bleibt dennoch schäbig auf Kosten des eigenen Volkes und Landes auf dem internationalen Parkett glänzen zu wollen auch wenn es nicht um Geld sondern "nur" um Anerkennung geht.

  2. ……….die Schweden sollten dann mal nicht vergessen, wenn sie All das zu verdanken haben, so wie die wahren Deutschen, niemals vergessen werden wo hier die Verräter zu finden sind.

  3. "Die Abgeordneten von ÖVP und FPÖ können sich offenbar nicht mit der Soros-Politik anfreunden, dafür jedoch jene von Grünen und Neos zu 100 Prozent und immerhin drei von fünf Sozialdemokraten."

    Das überrascht nicht. Wer die Statements und Aussendungen sowie das Abstimmungsverhalten der Grünen und der SPÖ verfolgt, weiß, daß sie nicht für Österreich auf Kosten der Steuerzahler arbeiten.

    Sie sind meines Erachtens gekaufte Lakaien, die ebenso an der Zerstörung Österreichs arbeiten wie die "Kollegen" in Schweden und Deutschland an ihren Ländern. Ich glaube, es trifft auf ganz Europa zu. Die grünen Parteien und die Sozialisten wurden unterwandert, sie sind falsch etikettiert, tarnen sich mit vorgespieltem Interesse für die Menschen, sind aber schon längst der Hochfinanz und den Konzernen verpflichtet. Siehe Kern und CETA, oder die Grünen und den ESM Vertrag.

    • Genau das ist es was  e n t t a r n t  werden muß. In Wahrheit sind alle linken  Parteien (rotgründunkelrotneos) erstrangige Zuarbeiter der globalen Turbokapitalisten. Die finanzielle Ausblutung der Staaten durch internationale Umverteilung der Staatseinnahmen unter  meist betrügerischen Vorwänden , das Hochtreiben der Sozialausgaben und die Schuldenpolitik arbeitet diesen global agierenden unermeßlich Reichen in die Hände. Dabei darf man nicht vergessen diese Art Turbokapitalisten schaffen keine Mehrwerte, sie verdienen Geld mit Geld und zerstören gleichzeitig die mehrwertschaffende Realwirtschaft . Damit wird die wirtschaftliche Wohlfahrt von uns allen unterminiert.. Das gemeinsame Interesse an der Zerstörung der Nationalstaaten und die Zerstörung der homogenen Volksgemeinschaften und Kulturen sowie die innenpolitische Subversionspolitik gegen die Gesellschaft sind weitere politische Schnittmengen. Daher ist es kein Zufall daß gerade Politiker dieser Provinienz Zuarbeiter dieser Leute sind. Dem Volk erzählen sie freilich etwas ganz anderes. "Laß deine Absicht stets im hehren Gewand der Tugend erscheinen"(Zitat) das ist die Devise ihrer unsäglichen politischen Agitation.

  4. Dank an Herrn Soros für diese umfassende Liste der Kollaborateure des "Großen Austauschs". Ethnozid stellt nach geltendem Völkerrecht ein schweres Verbrechen dar, und wir vergessen nicht!!!

    Und das sich Schweden als ehemals relativ abgeschlossenes, nicht-paktgebundenes, ethnisch homogenes Land mit einer recht kleinen Bevölkerung und einer starken linksgrünen 68er-Bewegung als ideales Versuchslabor für totalitär-globalistischen Ideen anbot, liegt auf der Hand. Das schwedische Volk wird doch schon seit Jahrzehnten als Vorreiter bestimmter Entwicklungen missbraucht; ob nun Massenmigration,    Gender oder Bargeldabschaffung.

  5. Die EU ist nichts weiteres als ein Sklave der USA!! Ein Sklave um den Kontinent Europa zu beherrschen!! Wer schlau ist, setzt sich für die Auflösung der EU ein und natürlich auch für die Auflösung des Euros!! Wenn dies gelungen ist, dann hat auch Soros hier nichts mehr zu melden!! 

  6. Leider ist festzustellen, dass alles germanische im höchsten Maß dekadent ist  und sie auch  sehr schnell ihre Sprache im fremdsprachlichen Gebiet vergessen.

  7. Das die Grün-Roten das gewissenloseste Dreckspack ist, war offensichtlich.

    Die Grünen sind Heuchler, Medienmanipulateure und deutschfeindliche, meineidige und grundgesetzfeindlcihe Anti-Deutsche.
    Eine typische rot-faschistische Bande von Chaoten, Spinnern und Anti-Demokraten, aber auch genauso gegen jede andere Regierungsform.
    Nur ihr eigenes Gedankenmodell lassen sie gelten.
    Die Grünen müssen laut Grundgesetz verboten werden.
    Die Grünen haben auch den ESM und jede „EU“-Aktivität mit Vehemenz unterstützt.Die Grünen sind nicht links, nicht rechts, nicht liberal….die Grünen lassen niemanden in Ruhe ,der nicht ihrem verschrobenen faschistischen Weltbild entspricht…………Aus grün…..wird rot…….

  8. „Schwedische EU-Politiker sind die loyalsten Verbündeten von George Soros“

    Also auf deutsch: Schwedische Politiker sind die korruptesten in Europa.
    Reicht doch schon. Den Rest kann sich jeder denken.

  9. Allein die schwedischen Geheimdienste und die schwedische Armee könnten nahtlos in das amerikanische System eingegliedert werden. Schon vor Jahrzehnten! Von Neutralität, ebenso in Österreich, keine Spur!!!

  10. Kein Wunder, das Schweden, wie auch Österreich,Frankreich und DEUTSCHLAND mit großen Schritten in die Islamisierung läuft.

    Und tatsächlich ist es kaum überraschend das die Soros Unterstützer besonders in den ROT-ROT-GRÜNEN Parteien sitzen.

    Aber das heißt nicht, das es auch viele Politiker/innen aus den Parteien der CDU/CSU und FDP gibt – die Soros Unterstützer sind – allen voran – Murks Merkel

    Aus wessen Federn kommt denn der EU-Türkei-Deal  (angeblicher Merkel-Deal – Merkel ist nur die Marionette die den Plan umsetzen sollte) ? !

    Vom ehemaligen Soros Mitarbeiter der auch nur Soros Ziele verfolgt.

     

  11. Die Armutsgesellschaft ist der beste Nährboden für den ideologischen Sozialismus und sein Machtstreben! Die Wohlfahrtsgesellschaften werden mit extremistischen Methoden auf allen Ebenen geschwächt, dafür gesorgt daß das Volksvermögen über verschiedenste Kanäle abfließt, gefüllte Sozialkassen werden systematisch zu Gunsten von ausländischen Invasoren veruntreut das Land und sein Volk jederzeit an ausländische Mächte verraten! Ein reicher Mehrwert schaffender Unternehmer ist für die Gesellschaft in vielfacher Hinsicht bekömmlicher als ein destruktiver reicher sozialistische Funktionär der sein Land und Volk jeden Tag dreimal an Leute wie Soros (globaler Turbokapitalist) verrät! Bemerkenswert ist noch das durchgängige Schweigen der Systempresse in Bezug auf diese Komplizenschaften. Um Arbeitnehmerinteressen zu vertreten braucht es nicht zwangsläufig ideologisch motivierte Sozialisten und Gewerkschaften!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here