Angeklagte bei den Nürnberger Prozessen 1945. Bild: Bundesarchiv, Bild 183-V01032-3 / CC BY-SA 3.0

Die Amerikaner brechen immer wieder neue Angriffskriege vom Zaun und verstricken sich dafür in Verbrechen, für die damals die Nationalsozialisten gehängt wurden. Doch den US-Rädelsführern passiert gar nichts.

Von Klaus Madersbacher / Antikrieg

Man mag von Hitler halten, was man will, ein Verbrechen hat er jedenfalls nicht wissentlich begangen, nämlich das Verbrechen gegen den Frieden. Das klingt vielleicht überraschend, aber das Verbrechen gegen den Frieden gab es zu seiner Zeit noch nicht, daher konnte er es gar nicht begehen … nein, ich bin kein Jurist.

Krieg ist seit jeher „die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln,“ aber die Entfesselung eines Angriffskriegs per se wurde von der internationalen Staatengemeinschaft damals nicht explizit als Verbrechen eingestuft. Wichtig war es, den Sieg zu erringen, sonst ging es einem an den Kragen und die „Siegerjustiz“ schlug zu – „Vae victis – Wehe den Besiegten“ hieß es, egal ob sie den Krieg begonnen hatten oder nicht.

Die Frage, wer den Krieg begonnen hatte, war nicht so wichtig, Krieg wurde als eine Art Urgewalt betrachtet, die über Länder hereinbrach und diese unter irgendwelchen Vorwänden verwüstete. Der eigenen Bevölkerung, die durch den Krieg großen Belastungen ausgesetzt war, musste allerdings plausibel gemacht werden, dass es sich um einen gerechten und von Gott gewollten Krieg handelte, warum der Feind vernichtet werden musste usw. Das war in früheren Zeiten nicht so schwierig, weil die meistens ungebildeten Menschen noch jeden Unsinn glaubten, den ihnen Adel und Kirchen aufs Auge drückten. Es ging natürlich immer um Macht und Geld, aber darüber wurde nicht geredet.

Loading...

Hitler und seine Nazis rechneten natürlich nicht damit, dass ihr so gut geplantes und vorbereitetes Unterfangen, nämlich Deutschland zur Nummer eins auf der Welt zu machen, so kläglich zugrunde gehen würde. Sie waren mit dieser Einstellung nicht die ersten – und wie man sieht auch nicht die letzten. Nur mussten sie im Gegensatz zu ihren Nachfolgern im Ungeist nicht damit rechnen, vor einem international besetzten Gericht erscheinen zu müssen und nach Gesetzen verurteilt zu werden, die es zu ihrer Zeit noch nicht gab. Einige eingefleischte Nazis – außenherum Stahlhelm, drinnen Denksperre – [wahrscheinlich eine Reihe Juristen darunter] regen sich heute noch über die „Ungerechtigkeit der Siegerjustiz von Nürnberg“ auf.

Wie schon mehrfach auf dieser Website ausgeführt, wurden nach dem Zweiten Weltkrieg neue Verbrechen in den Katalog des Völkerrechts aufgenommen: das Verbrechen gegen den Frieden, also die Entfesselung eines Angriffskriegs, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und vielleicht noch andere, die hier keine Rolle spielen.

Die Naziführer wurden nach dem Nürnberger Prozess wegen des Verbrechens gegen den Frieden verurteilt und aufgehängt, weil sie an der Vorbereitung, Planung und Durchführung eines Angriffskriegs beteiligt waren. Neu war unter anderem, dass Politiker und Generäle vor ein Gericht gestellt und als Verbrecher aufgehängt wurden, was bis dato eher selten der Fall war. Natürlich kam es immer wieder zu Rachemaßnahmen gegen sie, aber „adeliger Stand“ und „Offiziersehre“ boten oft genügend Schutz, zumal ihre Standesgenossen auf der Siegerseite darauf achteten, dass ihresgleichen ungeschoren blieben – nicht viel anders als heute, solange es sich nicht um Afrikaner oder Serben handelt.

Mit ihrer Behauptung, dass „Nürnberg“ unter „Siegerjustiz“ fällt, sollen die alten Nazis von mir aus ruhig recht haben.

Es stimmt ja, dass die Naziführer nach einem Gesetz aufgehängt worden sind, das für eine neu entdeckte Kategorie von Verbrechen geschaffen wurde. Dumm ist nur, dass dieses Gesetz seit dem Zweiten Weltkrieg nie mehr zur Anwendung gekommen ist, obwohl inzwischen eine Reihe von verbrecherischen Angrisffskriegen geführt worden ist. Die terroristische Supermacht, die mehr oder weniger hinter allen diesen verbrecherischen Angriffskriegen steckt, nämlich die Vereinigten Staaten von Amerika, steckt sich sogar das Federl auf den Hut, maßgeblich an der Entwicklung der Nürnberger Bestimmungen beteiligt gewesen zu sein. Da kommen mir einige sehr böse Gedanken, die ich jetzt aber bei mir behalten will.

Walter Rockler, amerikanischer Ankläger beim Nürnberger Prozess, drückt sich in seinen Leserbriefen an die Chicago Tribune deutlich genug aus und bezeichnet den NATO-Überfall auf Jugoslawien als Verbrechen gegen den Frieden gemäß „Nürnberg“: „Das Kriegsverbrechergesetz gilt auch für die Vereinigten Staaten von Amerika“ und „U.S.-Aggression“. Mit von der Partie auch Deutschland, das den Führer vielleicht schon verdrängt hat oder zumindest verdrängt zu haben glaubt.

Was die angloamerikanische „Koalition“ vor und seit dem Überfall auf den Irak betrieben hat und betreibt, sind Verbrechen gegen den Frieden, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen jeder Art. Kräht ein Hahn danach? Bush, Blair, Cheney und Konsorten („Es gilt die Unschuldsvermutung“) laufen frei herum, lassen sich feiern, verkaufen ihre Memoiren und lassen es sich gut gehen.

Eine interessante Begründung, warum sich die Heere der angloamerikanischen Koalition nicht endlich aus dem Irak zurückziehen können, lautet: „Nach all den Opfern und Leistungen, die wir für dieses Land erbracht haben, können wir uns nicht einfach zurückziehen.“ Schön gesagt, Obama, Cameron oder wer immer, der Hitler hätte es nicht besser sagen können … zumindest der Hochschulprofessor Obama müsste wissen, was es mit dem Verbrechen gegen den Frieden auf sich hat.

Ein Verbrechen gegen den Frieden ist eindeutig auch der Krieg gegen Afghanistan. Hauptsächlich durch den Staub, den die von offenkundig erstklassigen Fachleuten mitsamt dem Hochhaus WTC7 – „in das nicht einmal ein Flugzeug geflogen ist“ – gesprengten WTC-Türme am 9/11 am Tatort und weltweit aufgewirbelt haben, und der einen der vorzüglichsten Rauchschleier der Geschichte gebildet hat, wurde ein rechtlich völlig unhaltbarer illegaler Angriffskrieg der Vereinigten Staaten von Amerika unter dem Bushregime gegen Afghanistan buchstäblich „vernebelt“. Die deutsche Regierung fand und findet offensichtlich nichts dabei, sich an einem Krieg von der Art dessen zu beteiligen, für den ihre Vorgänger seinerzeit aufgehängt worden sind. Auch das neutrale Österreich sieht kein Problem darin, Soldaten seines Bundesheeres dorthin zu schicken. Wer weiß, wohin sich das hierzulande so hoch gehaltene Traditionsbewusstsein noch immer erstreckt…

Frankreich und Italien, aber auch Norwegen und andere – die terroristische Supermacht Vereinigten Staaten von Amerika in erster Linie – beteiligten sich an der gezielten und systematischen Verwüstung des friedlichen Landes Libyen – an einem Verbrechen, das seinesgleichen sucht. Ein Verbrechen gegen den Frieden, wie es schlimmer kaum denkbar ist.

Und jetzt ist Syrien dran. Unter anderem mit sechs belgischen Kriegsflugzeugen, die Syrer zu Tode bombardieren und syrische Infrastruktur zerstören. Die auf Hitlers Pfaden Verbrechen gegen den Frieden begehen. In guter Gesellschaft, in einer Koalition der Guten, die ja immerhin die Werte der freien Welt vertritt. Und einen zerstörerischen Angriffskrieg gegen ein Land führt, das nicht „spurt". Ob die Belgier das wissen oder nur die belgische Regierung, ist egal, weil die Befehle eh aus Washington kommen.

Ob die Deutschen oder die Franzosen oder die Untertanen ihrer britischen Majestät oder sonstiger Majestäten oder die Österreicher oder die Italiener oder die Schweizer oder sonst irgendwelche Europäer das alles glauben, ist auch egal. So gescheit und überdrüber sind die Europäer nämlich gar nicht. Sie lassen sich genauso verblöden wie ihre „transatlantischen" Partner, die schon jahrzehntelang mit erstklassigem Know How bearbeitet werden. Sie sind dazu bestimmt, in absehbarer Zeit als Kanonenfutter zur Verfügung zu stehen, wenn ihre Overlords zum Weltkrieg blasen lassen, weil ihnen ihre Welt wieder einmal zu klein wird. Zu kleine Welt – zu kleine Profite, kapiert?

Wenn nicht, sollten Sie sich zumindest dessen bewusst sein, dass Sie genauso drankommen werden, zur höheren Ehre des Imperiums, wenn Ihnen das ein Trost ist …Verbrechen gegen den Frieden – wen interessiert das schon?

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

65 KOMMENTARE

  1. Systeme kommen und gehen und was vor 70 Jahren eingeleitet wurde, könnte wieder zur Anwendung kommen, man muß nur warten können, denn alle an der Macht befindlichen, von Napoleon über Hitler und Stalin angefangen bis hinein in die Neuzeit, glauben nicht an ihre Verfehlungen, bis es ihnen dann andere vor höherer Instanz mitteilen.

  2. „Schlimmer als Hitler“
    *kopfschüttel*
    Diese Vergleiche sind dich längst überholt.

    31. Januar 2015, Berlin: Deutschlands größter Kriegsverbrecher verstorben

    http://boehringerkinder.pen.io/

    ***

    Kann nicht verstehen, dass es immer so ewig lange dauert, bis das Volk was gebacken kriegt. Einfach mal Fernsehen aus lassen (oder wegwerfen), ein Buch in die Hand nehmen und lesen. Ist das so schwer?

    • Tja, der 'Große Boehringer Moralist'  und US-rael Agent schwafelte ja auch als erster 'Präsident' von der 'schweren Erbschaft' des Deutschen (Täter) Volkes.

      Er bezeichnet den 8. Mai, also die Niederlage der Deutschen, als 'Befreiung' wobei der 'Moralist' doch glatt unterschlägt, dass nachdem die Waffen schwiegen und die Wehrmacht kapituliert hatte, der eigentliche Vernichtungskrieg gegen das Deutsche Volk erst begann (Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten mit min. 6 Mio Toten (gem. Konrad Adenauer), Rheinwiesen Todeslager des Dwight D. Eisenhauer mit zwischen 1-1,5 Millionen Toten, Hungerwinter 46/47 mit ca. 5 Mio Toten und Erfrorenen, Todeslages in Russland (Gulag) mit schätzungsweise 2 Mio. toten deutschen Soldaten, Verschleppung von deutschen Zivilpersonen durch die Russen ind die Todes-Gulags, Opferzahlen? , etc.

      Von Weizsäcker schloss die Ansprache mit den Worten

      „Hitler hat stets damit gearbeitet, Vorurteile, Feindschaften und Haß zu schüren.
      Die Bitte an die jungen Menschen lautet:
      Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Haß
      gegen andere Menschen,
      gegen Russen oder Amerikaner,
      gegen Juden oder gegen Türken,
      gegen Alternative oder gegen Konservative,
      gegen Schwarz oder gegen Weiß.
      Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander.
      Lassen Sie auch uns als demokratisch gewählte Politiker dies immer wieder beherzigen und ein Beispiel geben.
      Ehren wir die Freiheit.
      Arbeiten wir für den Frieden.
      Halten wir uns an das Recht.
      Dienen wir unseren inneren Maßstäben der Gerechtigkeit.
      Schauen wir am heutigen 8. Mai, so gut wir es können, der Wahrheit ins Auge

      Bei soviel Moral des elenden, bigotten Massenmörders kommen mir glatt die Tränen vor Rührung

        • Der Fehler im Gehirn

          Jedes Volk hat seine Präferenzen.

          – Die Russen trinken gerne Wodka.
          – Die Schweden gehen in die Sauna.
          – Die Italiener fremd.
          – Die Franzosen essen gerne.
          – Und die Deutschen sind gerne Narren.

          Jedem das, was er am besten kann.

          Wir leben in einer interessanten Zeit. Der Zeit vor einem Weltkrieg. Jeder kann sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass das deutsche Volk – nicht die Regierung allein – aktiv darauf hinzuarbeiten, dass es passiert. Durch absichtliches Wegsehen. Durch ‚gutes-tun‘, was überhaupt nicht gut ist. Durch Ignoranz. Durch buckeln nach oben, und treten nach unten. Durch einen Fehler im Gehirn, jenen aufzuhelfen, die absichtlich umgefallen sind.

          • Sind wir ein Volk voller Schwachköpfe, Feiglinge und Hinterwäldler, die nicht erkennen, was hier los ist?

            Wenn Dir 1.000 Menschen erzählen, wie Geschichte war, wem glaubst Du dann? Den Tausend, die dir immer dieselbe Geschichte auftischen, oder dem einen, der behauptet, alles was USrael uns andichtet hat es selbst verbrochen?

            Wir Deutschen sind Gottes Volk. Und Gott ist handelnd im Nichthandeln. Vermeintlich schaut er der Verhurung, der Verjudung seines Volkes zu…

            Die Juden sind Luzifer's Horde. Sie meinen, dass sie richtig unterwegs sind, weil Gott sie so sein lässt: "Wäre es nicht Gotteswille, wären wir nicht in der Lage zu tun was wir tun wollen". Des Juden Wille ist sein Teufelsreich.

          • … ohne was dazu zu dichten, genau so argumentieren die Türken !

            "Wäre es nicht Allahs Wille, wären wir nicht hier !"

            Es sind nur noch Wahnsinnige unterwegs !!!

          • Die Deutschen sind „eigentlich“ kein Volk von Schwachköpfen. Ich glaube ja nicht an „Strahlung“ und so ein Zeug, aber irgendwas scheint es zu geben, was so massiv Einfluss auf EXTREM VIELE Menschen ausübt, das es wirkt, als wäre der kollektive Schwachsinn ausgebrochen.

            Im Umkehrschluss muss man sich fragen, was die wenigen an sich haben, denen es auffällt, dass „etwas“ nicht stimmt. Denn diese Wenigen sind dann ja offenbar vor diesem „etwas“ gefeilt.

            Gottes Volk?
            JA.
            Wobei Iraner (Persien), Syrer* (Assyrien, Wiege der Menschheit) eine große Rolle spielen dürften. Und die Geschichte nennt immer wieder Indien. Die alte Selbstbezeichnung ARIER ist nur im Iran und Indien (Rigveda) belegt (google: indogermanische Ursprache, https://de.wikipedia.org/wiki/Arier). Selbst Jesus Christus wird in Indien erstaunlich oft erwähnt. Es gibt in Indien ein OFFIZIELL BEWACHTES GRAB, in dem die Gebeine von Christus bestattet liegen sollen. So, genug von dem kleinen Exkurs durch eine Geschichte, die von der offiziellen Wissenschaft mit der Axt in der Hand bestritten wird.

            *) Ich meine das mit den Syrern wirklich ernst. Und HIER meine ich NUR die Syrer, die aus Syrien stammen, und keine anderen herrenlosen Hunde, die sich so nennen und Männchen machen, weil’s dann was zu essen gibt.

            ________

            Und immer wieder dieselbe Frage: Gibt es Gott?

            Bevor Mona Lisa wieder in Schnappatmung verfällt (der Film ‚Contact‘ hat mir übrigens gefallen), will ich gleich die nächste Frage beantworten: Warum lässt Gott das zu?

            Ich weiß zwar auch nicht, wie die Antwort lautet. Ich habe nur eine Gegenfrage parat: Wären WIR die Götter, die an einem Computerspiel Realität simulieren, wären WIR dann an Frieden interessiert? Oder würden wir lieber die Fetzen fliegen lassen, weil wir uns sonst langweilen würden?

          • Nur etwas noch, damit es schlüssig (bzw. für die meisten von euch vermutlich noch wirrer) wird: Neben Deutschland gibt es nun noch ein einziges Land in Europa, was die dämonengesteuerte (skul & bones) Regierung innerhalb der US-Regierung mit ähnlicher Ekstase zerstört, und das ist SCHWEDEN.

            Vom Hohen Norden wird der Dritte Sargon kommen (sumerisches Epos, das Buch Ilu, ca.3200-4000 v.Chr.). Vielleicht sind damit nicht die Germanen, sondern eben SCHWEDEN gemeint?

            Wie kommt es denn, dass die dämonengesteuerte skul & bones Figuren Syrien zerstören?

            Ist es wirklich nur wegen dem Öl (ehemals: Arab Gas Pipeline vs South Stream)? Aber warum werden dann die altsyrischen (assyrischen) Denkmäler ABGETRAGEN UND IN DIE USA VERSCHIFFT, bevor der Rest gesprengt wird?

            Warum soll der IRAN zerstört werden? Ist auch das nur wegen dem ÖL UND GAS?

            Oder liegt die Gegenwehr in Syrien und Iran daran, dass man es dort noch mit MENSCHEN zu tun hat, die sich gegen den Satanismus made in USA auflehnen? Weil sie es SPÜREN, dass das nichts gutes ist.

            Ja, ich weiß, dass das für die meisten zu abgehoben, zu wirr ist. Aber die Realität ist nicht linear. Sie ist ei eine Zwiebel. Mehrere Schichten übereinander, überlagen und beeinflussen sich gegenseitig. Wir leben in einer Schicht, welche die anderen Schichten nicht sehen kann, und daher leugnet. Obwohl jeder von uns weiß (spürt), dass da noch mehr sein muss, weil es anders gar nicht geht, nicht erklärbar wäre …..

            Ein paar wenigen wünsche ich viel Spaß beim Nachdenken. Dem Rest wünsche ich viel Spaß beim Lachen. Jedem das, was er am besten kann ;-))

          • Hmm … viel Spaß beim nachdenken ist gut, da sind ja ganz schön feste Knoten dabei. Beim besten Willen, ich krieg die nicht gelöst !

            Find das aber echt Klasse, dass Du so frei von der Leber weg von deinen Gedankengängen berichtest !

            Das sollten andere auch tun, weil hier und da gibt es für jeden Leser mal ein kleines Aha-Erlebnis, ein Gedanke der ihn/sie weiterbringt oder einen Drall in eine andere Richtung gibt.

            Ein paar Überlegungen zum Text :

            Du weißt, mit Gott ist das so eine Sache für mich, aber die Ander-Welt (glaub ich, weil schon empfunden – aber das muss nicht unbedingt das Endstadium gewesen sein. In weiterführende Sphären bin ich nicht vorgedrungen, sonst wär' ich wahrscheinlich auch nicht mehr hier), also die Anderwelt fühlt sich genau wie der Zustand der irdischen Langeweile an, ist aber dennoch komplett ausgefüllt !

            Witzig ist, dass Du gerade die "Langeweile" in's Spiel bringst ! (?)

            Die Realität ist nicht linear, mehr wie eine Zwiebel !

            So empfinde ich das auch, ein gutes Bildnis !

            Bei den bis jetzt gedachten "Ebenen" hatte man immer das Problem, wo fangen die an und wo enden sie, aber die Zwiebel löst das Problem, denn sie ist rund – sehr guter Gedanke – auch wenn sie zwei Pole hat, die kann man sich ja wegdenken.

            Die Sache mit Syrien, Schweden und Iran ist so ein Knoten, das krieg ich nicht auf die Reihe.

            Wobei ich mir auch schon einige Gedanken um : warum ausgerechnet Schweden ? – gemacht hab.

            Warum nicht Norwegen ? – da komm ich nicht weiter, vielleicht weiß ja jemand mehr dazu.

          • Ich will dir noch ein bischen Futter geben. Du kannst eh nichts damit anfangen, denn du bist viel zu patzig ;-)) (hier jetzt nicht, aber woanders öfter schon … wie du ja bestimmt weißt)

            Wo man heute nicht weiterkommt, kommt man VIELEICHT morgen weiter.

            Wer nach Wissen giert, hat kein Vertrauen zu sich selbst.

            Und wer kein Vertrauen zu sich selbst hat, hat seinen Gott vor die Tür gesetzt.

            Find das aber echt Klasse, dass Du so frei von der Leber weg von deinen Gedankengängen berichtest !

            Ich habe mein Publikum, da kannst du sicher sein. Allerdings ein Publikum, um das man, wenn man davon wüsste, einen großen Bogen machen würde. Die Dinge, die ich schreibe, werden gierig aufgesogen. Aber man kann den Code nicht verstehen. Für viele rede ich in Rätseln. Aber sie lesen weiterhin, weil sie SPÜREN, dass zuweilen Infos auftauchen, die nicht aus der bekannten Ebene (der Zwiebel) stammen können. Trotzdem ich kann nichts „ausplappern“, denn je mehr ich schreibe, desto größer werden die Verständnis-Probleme beim Gegenüber ;-))

            Okkultes Wissen ist wie Sex. Je verkrampfter man hohe Leistung anstrebt, desto kleiner wird man. Und daher füttere ich mein Publikum wie die Affen im Zoo. Der Gott wird die seinen erkennen. Soll heißen: Die Unwürdigen werden sich um die Brocken prügeln, und diejenigen, die es verdienen, heben gelassen das auf, was die anderen bei ihrer Prügel-Orgie übersehen. Das Wenige, in aller Ruhe und Gelassenheit konsumiert, liefert das Wissen, was der Unwürdige in seiner überheblichen Gier niemals finden wird. Ob man will oder nicht, aber in dieser Rechnung ist Gott der für das Ergebnis ausschlaggebende Faktor.

            Das Wissen wird in einer Kapsel eingebettet weitergegeben. Diese Kapsel nennt sich Glaube. Der Glaube (nicht der christliche, sondern der innere: Das Selbstwertgefühl) wächst durch AHA-Effekte. Wo es (siehe Weltall) eine äußere Unendlichkeit gibt, gibt es auch eine innere Unendlichkeit. Nach innen. Ins kleine. Kaum hat man (siehe Mikroskop) das kleine vergrößert, so entdeckt man neue Teile, aus denen es zusammengesetzt ist. Und wieder vergrößert man. Das geht so weiter bis in alle Ewigkeit, ins Unendliche – immer wieder aufs neue … Und du willst behaupten, dass es keinen Gott gibt? Wie soll denn sowas von allein gewachsen sein? Das ist keine Materie, sondern eine mathematische Rekursion. Und dazwischen liegt, eingebaut in einen geschickt eingefädelten Algorithmus, die sogenannte ‚Reale Welt‘.

            Darüber nachzudenken ist „verboten“. Weil der menschliche Kopf diese Knoten nicht auflösen kann, verheddert er sich in der Rekursikon: Das Ergebnis der Aufgabe ist wieder die Aufgabe selbst.

            Wer darüber nachdenkt, tendiert gegen Wahnsinn. So wie die Eltern früher sagten: „Über Gott darf man nicht nachdenken. Man darf sich von ihm kein Bild machen …“. All diese Warnungen der Eltern, die mangels Wissen heute kein Kind mehr zu hören bekommt, haben ihre Ursache in der Überlieferung. Das Wissen wurde den Menschen genommen, kaputt gemacht, aus der Erinnerung gelöscht. Von Gestalten, die nicht wollen, dass es die Menschen wissen: Geheimbünde. Ritueller Satanismus. SCHWACHMATEN! Made in USA.

            Im folgenden: SCHWARZ und WEISS als Farbe, nicht als Rasse.

            Das Wissen ist für alle gleich. Nur was man daraus macht, ergibt den Unterschied zwischen SCHWARZ und WEISS. Der Betrachter selbst bestimmt das Ergebnis. Wer WEISS ist, für den bleibt WEISS WEISS – und wer SCHWARZ ist, für den ist es anders rum. Das SCHWARZE versucht das WEISSE zu vernichten, weil es das WEISSE für das SCHWARZE hält. Das Verblüffende ist: ALLE sind der Meinung, dass sie DIE GUTEN sind.

            Wer versucht, das Unendliche materiell zu begreifen, verfällt dem Wahnsinn. Und zwar IMMER! Warner Bros weiß davon. Von den Geheimnisträgern ist er zwar (aus meiner Sicht) kein Guter, aber einer der ganz großen. Sehr geschickt hat er die Wahrheit (wieder mal) in seinem Film verborgen. Während der Zuschauer in „wann geht’s denn endlich los?“-Haltung den Vorspann eher desinteressiert über sich ergehen lassen, wird ihm nicht bewusst, dass er die Pointe – obwohl sie vor seinen Augen ablief – gerade verpasst hat. Ich rede von Stelle 0:35 – 3:35; also gleich am Anfang, nachdem der Schriftzug „CONTACT“ weg ist. Fast niemand wird erkennen, dass das die Stelle ist, die den Film interessant macht. Das ist so gewollt und macht auch nichts, weil (fast) niemand den Zusammenhang zwischen innerer und äußerer Unendlichkeit, zwischen Mikro- und Makrokosmos kennt.

            Die äußere und innere Unendlichkeit sind DASSELBE. Die Sterne und Planeten, die wir durch das Fernrohr vergrößern, sind auch die Atome, die wir durch das Mikroskop sehen können. NEIN, es gibt noch eine Dimension: Die Zeit. Die Zeit verhindert, dass wir Atome sehen können. Denn die Zeit ist auch die Geschwindigkeit. Je kleiner etwas ist, desto schneller wird es. Könnte man die Zeit im selben Faktor wie die Größe zurückzoomen, würde sich ein Wasserstoff-Elektron in etwa derselben Geschwindigkeit um den Kern drehen wie der Mond um die Erde. Dieses Wissen ist nicht bekannt, und daher wird es auch niemand glauben. Ich kann also hier frei plaudern. Was der Bauer nicht kennt, glaubt er nicht. Die Spackos mit der Zeigefinger an der Birne werde es also eh nicht verstehen ;-))

            Und WER es versteht, für den soll es auch BESTIMMT sein.

          • Schade, deine Einleitung hat mir schon wieder gereicht !

            Deine Art, dich auf einen Sockel zu stellen, undifferenziert über andere zu urteilen und davon auszugehen, dass Du der Einzige bist, der seine Gedanken reiflich überdenkt und abwägt, kann mir nur eines zeigen, nämlich das Du nicht mein Ansprechpartner bist.

            Ich bevorzuge Gespräche auf Augenhöhe !

            Das ist mit dir aber leider nicht möglich, da es in deiner Vorstellungswelt einen geschlechtsspezifischen Unterschied zu geben scheint, der Weibchen persee als Gesprächspartner deklassiert und der es dir unmöglich macht, mal nicht den Macker und Überflieger raushängen zu lassen.

            Da muss ich passen, gegen männl. Stolz und Arroganz ist kein Kraut gewachsen. Aber zum Glück gibt es ja hier auch noch andere Männer !

            Dir aber, kann man versprechen, auf die Art und Weise kriegst Du deine Texte nie an die Frau !

          • So, nachdem ich mich wieder von deiner Überheblichkeit erholen konnte, kann ich dir auch noch was dazu verraten.

            Ich erzählte dir von dem Mann, der sein Erlebnis, – sein Contact mit "genetisch" beschrieb. Wir müssen die kleinste Einheit der Genetik finden, dort liegt der Schlüssel zum Verständnis von "Gott".

            Es gibt eine Schnittstelle zwischen hüben und drüben, und die wird sich in der Genetik finden lassen. Nach diesen Erkenntnissen braucht es keinen "Gott" mehr, weil das System sich selbst erklärt.

            Es speist sich aus sich selbst. Ein perpetuum mobile und es existiert im Nichts.

            Zwei Gedanken, die erstmal zuende gedacht, Menschen wahnsinnig werden lässt, dafür sind wir mit unserer Ratio nicht ausgelegt bzw. wir haben selbst dafür gesorgt dass wir uns dahin entwickelten. Was uns aber auch zur Forschung tauglich macht – ja, wir sind schon einmalig !

            Stimmt, wir könnten auf uns selbst vertrauen, dazu müssten wir aber erstmal den Aberglauben abschaffen – inkl. Gott !

          • Du verträgst das schon, du bist auch keine Zarte. Meine Vorgesetzten meckern auch immer. In knapp 4 Jahren 80 !! Abmahnungen. Rausgeflogen bin ich trotzdem nicht. Woran liegt das wohl?

            Beim Feilen fallen Späne, hat mein Opa immer gesagt. Ich hätte es auch lieber süß und kuschelig, aber nicht zu dem Preis der (Selbst)Lüge. Habe alles gehabt und noch viel mehr. Je mehr Pomp, desto unhandlicher und verlogener wurde das Leben (und die Angst, etwas zu verlieren).

            In seinem Leben sollte man selbst die Weichen stellen. Wie viele Menschen tun das tatsächlich, 99% oder 1%? Die letzte Zahl ist die richtige. Der Rest wird moderiert von Regeln und Gesetzen zu unserem „Besten“. Bevor Madame M. es in ihrer maßlosen Gier samt US-Gehorsam völlig übertrieb, hat es jahrzehntelang noch nicht mal jemand gemerkt (mich eingeschlossen).

            Kontinuierliche Disharmonie im Seelenkörper belastet das Immunsystem. Ein geschwächtes Immunsystem !! erzeugt Krebs. Krebs belaste den Seelenkörper noch mehr und der Teufelskreis schließt sich: Das Immunsystem kollabiert völlig, wodurch der Krebs explodiert.

            Aggression ist immer auch Disharmonie im Seelenkörper. Bevor man wegen ANDEREN aggressiv wird, sollte man den Spieß umdrehen. Ich habe ein gutes Gedächtnis, was ich mal irgendwo gelesen habe.

            https://www.contra-magazin.com/2016/10/parteiendiktatur-deutschland-braucht-eine-revolution/#comment-198388

            Vor allen Dingen solltes du nicht zu schwarz sehen. Vieles ist zwar scharz, aber eben längst nicht alles. In meiner „Einleitung“ hinter dem Wort „patzig“ befindet sich ein Smiley. Wieso ist der denn wohl da? ;-))

          • Dir aber, kann man versprechen, auf die Art und Weise kriegst Du deine Texte nie an die Frau !

            Das stelle ich in Zweifel. Die Symbiose ist die stärkste Kraft, stärker als der Wille. Es tut mir leid (für dich), wenn ich hier den „Macker“ heraushänge, aber es gibt Unterschiede zwischen Mann und Frau. Das ist nicht meine Erfindung. Ohne die wäre das Leben gar nicht möglich. Die Prädikate „gut“ und „schlecht“ hast du selbst rein-interpretiert, nicht ich! Das Leben ist in erster Linie eine Symbiose. Zum Artenerhalt. Zum SELBSTZWECK. Zuckerstückchen kommen in der Reihenfolge erst relativ spät. Liebe ebenfalls, bei vielen Arten gar nicht. Achtung vor dem Leben schließt Achtung vor „den Menschen“ aus (wenige Ausnahmen vorbehalten). Menschen zerstören früher oder später alles, was man ihnen anvertraut. Gehe in dich und überlege, und du wirst exakt zu demselben Ergebnis kommen.

            Wir müssen die kleinste Einheit der Genetik finden, dort liegt der Schlüssel zum Verständnis von „Gott“.

            OK, zum 3. Mal das Wort Genetik, und jetzt sage ich was dazu. Die Worte unserer Sprach reichen nicht, das Leben zu beschreiben (schrieb ich oben schon). Genetik ist die Lehre von der Abstammung. Gregor Mendel. Mandelbrot. Fraktale. Chaosforschung. Selbstähnlichkeit. Ich nannte es (oben) „mathematische Rekursion“ (eigene Wortschöpfung). Wenn bekannte Wissenschaftler zu einem ähnlichen Schluss gekommen sind wie ich (was ich vorher nicht wusste), dann scheint irgendwo dort in dieser Materie der Schlüssel verborgen zu sein, der die Welt beschreibt. Wenn man ihn findet (was ich in Zweifel stelle), darf man sich danach aber nicht wundern, wenn das Resultat ist, dass der Mensch (und alles Leben) nur eine mathematische Formel, ein geschickter Algorithmus ist. Zumindest Gott wäre damit erklärt, denn ein Algorithmus entsteht nicht ohne Intelligenz.

            Mona Lisa, 28. Oktober 2016 at 12:30

            Es speist sich aus sich selbst. Ein perpetuum mobile und es existiert im Nichts.

            Raumkampfkreuzer Rommel, 28. Oktober 2016 at 1:40

            Das Ergebnis der Aufgabe ist wieder die Aufgabe selbst.

            _____________________________

            ANHANG:

            dazu müssten wir aber erstmal den Aberglauben abschaffen – inkl. Gott !

            Oh Mann! Immer als letztes die bittere Nuss!! Warum muss das denn sein? Wieso muss ich ZUM SCHLUSS !! immer den Eindruck haben, der Professor hat seinen eigenen Vortrag nicht verstanden ???? ….

          • …. weil DU nicht kapierst, das Gott ein menschliches Hirngespinnst ist, – eine Utopie für des Menschen Seelenheil und ein Hemmschuh obendrein.

            Wären jemals alle Gelder, jede Mühe, jeder Gedanke, jede Konzentration, jede Motivation, Kraft und Stärke, die in die Religionen; Sekten, Geheimbünde, dämliche Bruderschaften etc. geflossen sind, für das wahre menschliche Talent, nämlich den Wissendrang, die Fähigkeit zu forschen und zu entdecken, verwendet worden, dann wären wir heute 1000 Jahre weiter in unserer Entwicklung.

            Es gäbe längst keine Kriege mehr, kein Kind würde geboren nur um gleich darauf wieder zu sterben ! Wir hätten keine Umweltprobleme, keine Klassenunterschiede usw. usf.

            Aber das kapierst Du ja nicht, dir fehlt bei aller Tiefsinnigkeit, die praxisorientierte Denke – Du bist schlicht Eindimensional !

            Unser Zeit auf der Erde läuft nun mal linear und wir haben hier wahrhaftig keine Zeit mit bullshit zu verplempern !

            Was haben wir all die vielen Jahrhunderte gemacht ? Sch…. haben wir gemacht ! Ganze Völker, ach was red' ich – ALLE Völker haben auf einen imaginären Gott vertraut, anstatt sich auf sich selbst zu verlassen und ihr Gehirn zu benutzen. Aber nein, dieses Fabelwesen musste ja sein und ein paar Clevere haben es für sich genutzt, nämlich zum Machtausbau, zu dessen Festigung und zum lenken der SUPERdämlichen Massen – also genau das, was heute noch passiert !

            Dieses Wesen, was ihr Gott nennt EXISTIERT NICHT – so ein Märchenwesen, das uns behütet, beschützt und uns rächen wird, gibt es nicht !

            Gut und Böse steckt in uns, so wie es Tag und Nacht, weiß und schwarz gibt. Wir unterliegen hier bestimmten Naturgesetzen, wir sind eines davon und damit müssen wir uns abfinden. Es gibt keinen Vater im Himmel und auch sonst niergendwo. Warum begreift das denn keiner ?

            Nebenbei : ihr projiziert einen Vater, warum eigentlich keine Mutter ?

            Ganz einfach, weil sich Männer nur einem Gott und nicht einer Göttin unterordnen können, das haben die Macher, nicht zuletzt an sich selbst, sofort richtig erkannt und begriffen !

            Es ist müsig ! Belassen wir es dabei, fröhne Du deinem Aberglauben, aber lass mich da raus !

          • Ach so. Darum geht es dir also: Weil Gott ein Männchen ist.

            Das habe ich auch noch nicht gehört. Aber gut, zumindest verstehe ich das jetzt.

            Nebenbei : ihr projiziert einen Vater, warum eigentlich keine Mutter ?

            Um dich zu beruhigen: Es gibt in der Liga auch jede Menge Weibchen.
            http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/869035

            Die kriegen es aber auch nicht besser hin:
            Das Ergebnis ist genau so ROT.
            Rot wie Schulden.
            Rot wie Feuer.
            Rot wie Blut.

            Und jetzt mal Schluss mit den Stuss. Sonst machen wir uns noch beliebt bei den Gendergrünen. DAS wäre dann wirklich der Supergau.

            Du bist schlicht Eindimensional !

            Meinetwegen.
            Offenbar können wir aber miteinander reden.
            Bei Dimensionsunterschieden wäre das nicht möglich.

            ALLE Völker haben auf einen imaginären Gott vertraut, anstatt sich auf sich selbst zu verlassen und ihr Gehirn zu benutzen

            Stimmt. Die Kirche ist der größte Kriegstreiber aller Zeiten. Die christliche Kirche ist der Schrittmacher allen Elends auf der Erde.

            Aber nein, dieses Fabelwesen musste ja sein und ein paar Clevere haben es für sich genutzt

            Ich höre dir zu ….

            Dieses Wesen, was ihr Gott nennt EXISTIERT NICHT – so ein Märchenwesen, das uns behütet, beschützt und uns rächen wird, gibt es nicht !

            …. ich kratze mich am Kopf ….

            Es gibt keinen Vater im Himmel und auch sonst niergendwo. Warum begreift das denn keiner ?

            … und frage mich: Warum schreibe ich zu dir eigentlich? Ich habe diesen ganzen Hokuspokus, den du glaubst gelesen zu haben, jedenfalls nicht geschrieben. Falls ja, dann zwei mir mal so eine Stelle. Ich bin nicht mal in der Kirche. Nach meinem Austrittsgesuchen kam der Pfarrer zu mir nach Hause, um mich, sein Kirchensteuerschäfchen, zum Bleiben zu überreden. Da habe ich dann dieselben Fragen gestellt, die du auch stellst. Allerdings hatte ich, im Gegensatz zu dir, jemanden vor mir, der zur Antwort VERPFLICHTET war. Denn er wollte ja was von mir (nämlich die Weiterzahlung der Kirchensteuer). Pfarrer wurde immer kleiner, wie du dir bei meiner Gesprächsführung bestimmt vorstellen kannst. JA ich weiß, dass du jetzt Mitleid mit dem Pfarrer hast, aber es geht noch weiter. Auch mir tat er dann leid. Ich bot ihm an, dass ich in der Kirche bleibe, wenn er mir schlüssig erklären kann, wie sich das Wort Gottes „Du sollst nicht töten“ mit den Taten der Kirche Mitte des letzten Jahrhunderts vereinbaren lässt. Was ich meinen würde, fragte er. Ich antwortete: „Die Ustaschen standen, mit all ihren Taten, unter dem Segen des Vatikan. Der Pfarrer schluckte – er wusste, was ich meine* – sagte : „Das kann ich Ihnen auch nicht erklären“. Wir wechselten noch ein paar Sätze zum Thema, diesmal frei von kirchlicher Propaganda. Von mir ging ein sehr nachdenklich gewordener Mann.

            *) Mitte des letzten Jahrhunderts brannten in Mitteleuropa mehr kirchliche Scheiterhaufen, als im gesamten Mittelalter.

          • Nein, nix verstehst Du, das ist ja das elend mit euch !

            … und ich dachte noch darüber nach, ob ich es extra dazuschreiben muss, dass DER Gott gemeint ist, und nicht DIE Götter samt Nebengöttinnen gemeint sind ….

            Meiner stellt sich auch immer dann blöd, wenn er genau weiß, dass ich recht hab … so seid ihr halt – einfach hintertrieben ! Auch ein Grund warum die Welt so Sch….. aussieht !

          • Wie, verheiratet bist du auch noch? DU LIEBER HIMMEL. Der arme Mann.

            ***

            Sieht aus, als hätte ich mal wieder ins Schwarze getroffen. Wenn du „die Mona Lisas“ wenigstens nummerieren könntest 1 … 2. Damit ich weiß, wo ich dran bin.

            Du verstehst nicht, was ich meine, gell?

            Gehen wir mal in die Dämonenlehre. Das ist ein ganz bööhses Wort, was man außerhalb von geschlossenen Anstalten und dunklen Stübchen des Vatikans nirgendwo mehr zu hören bekommt. Die Dämonenlehre und das Zölibat der kath. Kirche gehen Hand in Hand.

            Der originäre Grund des Zölibats wird heutzutage von der Kirche totgeschwiegen. Google liefert NICHTS. Wer die alten Bücher nicht hat oder die Schrift nicht lesen kann, hat geloost. Der Inhalt ist ganz einfach: Wenn ein Dämon eine Person (Zielperson) nicht besetzen kann (weil die Zielperson das nicht zulässt), besetzen sie einen dieser Zielperson nahestehenden Menschen, welcher i.d.R. einen weniger gefestigten Glauben hat. Idealerweise den (Ehe)Partner.

            Jener besetzte (Ehe)Partner macht dann der Zielperson das Leben zur Hölle, so dass sie über diesen Umweg in ihrer Arbeit gestört wird. Denn welcher Mann kann schon seine Arbeit machen, wenn er von einer keifenden und (oft ohne Grund) schlecht gelaunten „Liebsten“ tagein-tagaus angegangen (in den Wahnsinn getrieben) wird. Oftmals mit Bagatellen, die es gar nicht wert sind, darüber zu streiten.

            Daraufhin beschloss die Kirche, dass Priester vor „dämonischen Angriffen durch die Hintertür“ geschützt werden müssen, und verboten den Priestern die Ehe und jegliche Partnerschaft: Das Zölibat war geboren. Das Zölibat hatte zwar wieder andere Nachteile (die Priester vergriffen sich stattdessen an Kindern), aber vor den direkten Angriffen des Teufels waren die Vertreter des Vatikans fortan geschützt.

            Wenn man die Übergriffe an Kinder wertet, dann ist das Zölibat in Summe zwar für den Ar*** gewesen, aber das ist nur meine eigene ganz persönliche Meinung. Meine Meinung spielt aber keine Rolle.

            Nun kann man sich natürlich fragen, warum (manche) Männer sich vor dämonischen Einflüssen schützen können, den Frauen das aber offenbar nicht möglich sein soll? Der Grund ist eine Abweichung der Schnittstelle, welche die Seele (Individuum) mit dem Zentralsystem (Universum) verbindet. Diese Schnittstelle ist NICHT dem Gehirn untergeordnet. Das Bewusstsein hat darauf KEINEN Einfluss. Auch das Unterbewusstsein nicht. Die Schnittstelle ist sozusagen das Unterbewusstsein des Unterbewusstseins. Sie wird im Solarplexus vermutet.

            Glaube, der so fest ist, dass er das Unterbewusstsein erreicht (echter Glaube), verriegelt den Übergang vom „Solarplexus-Empfänger“ zum Unterbewusstsein des Gehirns. In etwa so wie eine Firewall.

            Fremde Wesenseinheiten können also den Menschen nicht kontrollieren, weil sie durch den Solarplexus keinen Zugang zum Gehirn bekommen. Das funktioniert aber nur bei Männern. Und nur dann, wenn sie entsprechend ausgebildet sind (Glaube), die Gefahr kennen (Ausbildung), entsprechenden Vorkehrungen treffen (allen Versuchungen trotzen) und letztendlich auch die Kraft dazu haben (Wille).

            Auch die Trinität kann man in diesem Zusammenhang erörtern.

            Vater, Sohn und Heiliger Geist – Gott, Jesus und … {das dritte versteht üblicherweise NIEMAND}: In der Trinität beschreibt die Kirche die Zusammenhänge zwischen „Hardware“, „Software“ und dem Bewusstsein (dem „Leben“ der „Software“). Die dritte Säule der Trinität (Der Heilige Geist) ist der Zugang der universalen Kontrolle auf das Individuum des Menschen (im Solarplexus verankert). Das „Solarplexus-Modul“ ist originär nur für EINE Entität geöffnet. Man nennt sie GOTT. Durch diversen Schindluder, möglicherweise auch so gewollt, können fremde Entitäten Zugang erlangen (so wie ein Trojaner beim PC), und der arme Mensch (bzw. dessen arme Umwelt) wird von Dingen geplagt, die er nicht wirklich will. Das Gehirn, unter Kontrolle des Fremden, bekommt davon NICHTS mit, weil die Ressourcen (Mittel- und Langzeitgedächtnis) ebenfalls an die Entität und nicht an das damit „beseelte“ Individuum adaptiert sind. Das Kurzzeitgedächtnis scheint an das Individuum gekoppelt zu sein, weil beim Wechsel der Entitäten beim Individuum oft zu schweren Irritationen kommt, die eine Erholung erfordern und vom Individuum als undefinierbare ANGSTZUSTÄNDE beschrieben werden.

            Liebe Mona Lisa, es tut mir unendlich leid dir sagen zu müssen, dass diese „Firewall“ im „Betriebssystem der Frau“ einen (geschlechtsspezifischen) Defekt hat. Eine Frau kann die Unterwanderung fremder Einflüsse NICHT verhindern. Und zwar egal, wie gut sie ausgebildet ist, die Gefahren kennt oder mit Kraft dagegen angeht. Das ist das Geheimnis des Zölibats. Schlag nicht mich schon wieder, sondern frag einen (alten) Priester, wenn du Lust auf schwer zu ertragendes Wissen hast. Es ist wirklich schwer zu ertragen. Für eine Frau mag es noch schwerer sein. Wenn du Glück hast, und der Priester dir vertraut, wird er das genau so bestätigen. Er wird aber zu 100% fragen, WOHER du das weißt. Und dabei wird er ganz aufgeregt sein … teste es, und du wirst sehen, dass ich recht habe.

            So das soll jetzt mal reichen. Sonst dreht der Dicke noch am Rad wegen dem Speicherplatz. Warum ich das geschrieben habe, weiß ich aber auch nicht? Ich erwarte nicht, dass du irgend etwas aus dem letzten Kommentar glaubst. Es ist keine Satire, sondern ernst gemeint. Man muss es nicht glauben, wenn man nicht will, aber die beschriebenen Effekte wird der eine oder andere schon erlebt haben, ohne bisher den Grund zu kennen. Man kann „dubiose Effekte“ besser zuordnen, wenn man mögliche Gründe kennt.

            Wenn man noch nichts in dieser Richtung erlebt hat, wird man sowieso NICHTS davon glauben. Aber ich kann eins versichern: Nach einem einzigen Erlebnis, was weder Kirche noch Psychologie erklären können, sieht die Welt eines Betroffenen anders aus. Entweder verfällt man in ANGST – oder man versucht, die Hintergründe zu klären. Letzterer ist der schwierigere, aber deutlich angenehmere Weg.

          • Ich kann dir sagen, wie meine Firewall funktioniert :

            Ich nehme Männer generell nicht so wichtig und ernst, wie sie sich selbst !

            Klappt bestens, außer, dass die mir ab und an mit ihrer selbstverliebten Selbstbeweihräucherung  und Bauchpinselei mächtig auf den Senkel gehen, können mich Männer nur selten beeindrucken.

            Womit denn auch !?

          • Dann eman(n)zipiere dich erstmal fertig. Wenn du fertig entwickelt bist, können wir gerne über wichtige Dinge des Lebens reden. Dieser Kleingeist, der auf deiner Bühne gezeigt wird, mag für Erstsemester hipp sein. Ich schlafe bei solchen Vorstellungen jedoch leicht ein.

          • Genau so ist es. Aber du bist so in deiner Feindbildrolle verstrickt, dass du es gar nicht mehr merkst.

            Mona Lisa, 29. Oktober 2016 at 15:28

            Ich nehme Männer generell nicht so wichtig und ernst, wie sie sich selbst ! Klappt bestens, außer, dass die mir ab und an mit ihrer selbstverliebten Selbstbeweihräucherung und Bauchpinselei mächtig auf den Senkel gehen, können mich Männer nur selten beeindrucken.

            Raumkampfkreuzer Rommel, 26. Oktober 2016 at 23:51

            Der Unterschied zwischen Mann und Frau ist wie zwischen einem Alien und einem Menschen. Wobei völlig gleichgültig ist, wer im Vergleich der Mensch und wer der Alien ist.

            Ich dachte irrtümlich, dir das geschreiben zu haben. Aber der Kommentar steht HIER: https://www.contra-magazin.com/2016/10/initiationsriten-der-erstsemester-freimaurerritual-zur-unterordnung-in-autokratischer-gesellschaft/#comment-201776

            Andere Worte, aber kaum Unterschied in der Aussage. Außer dass ich Männer nicht so hoch hebe wie du die Frauen. Für mich sind wir alle unfähige Deppen! Jede Kreatur lebt in der Welt und nutzt die Vielfalt und Schönheit, so wie sie ist. Nur der Mensch will sie optimieren – und zerstört dabei alles.

            ***

            Noch eine Frage, die sich bestimmt nicht nur mir stellt: Wenn du Männer so sehr hasst, warum bist du dann mit einem verheiratet? Ich finde das unschlüssig und inkonsequent.

          • Das einzige was hier wiedermal unschlüssig ist, ist, dass Du mir irgendwas unterstellst und behauptest ich hätte etwas gemeint, was ich aber niemals nicht geschrieben hab.

            Ich sagte, ich nehme sie nicht so wichtig und ernst, wie sie sich selbst, und das sie mich selten beeindrucken.

            Du machst daraus Hass !

            Soll ich aus deiner Logik jetzt ableiten, dass Du mich hasst, weil Du mich ja auch nicht ernst nimmst, wie deine Komm. unschwer erkennen lassen !?

            Hör mal : wenn Du ein Erhabenheitsgefühl brauchst – ich kann dir da nicht helfen. Da musst Du dir eine andere suchen, für sowas bin ich nicht zuständig !

          • Ach so, es geht um Hass. Dass ich das jetzt auch schon mitkriege.

            Weißt du, ich bin kein Frauenflüsterer.

          • Jetzt stellst Du dich ja schon wieder blöd !

            Wenn Du hier etwas zum Besten gibst, – wie lange kannst du dir das merken, 5 oder 10 Min. ?

            hahaha, nee Du bist ganz sicher kein Frauenflüsterer, Du kannst dich ja nicht mal mit ihnen unterhalten, d.h. wenn Du das Flüstern anfängst, versteht dich eh keine mehr.

            Dich braucht diese Welt, aber wirklich, Du passt wie A….. auf Eimer !

  3. lest die Wahrheit, die schon mehrfach belegt und bewiesen wurde………

    http://www.politaia.org/deutschland/internationale-finanzmafia-organisierte-den-zweiten-weltkrieg/………

    Der jüdische Schriftsteller Emil Ludwig Cohn formulierte es 1934 so: „Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden.“ (zit.n. „Eidgenoss“-Druck über die jüdische Kriegserklärung, Verlag Eidgenoss, CH-8401 Winterthur)

    Lord Vansittart, leitender Beamter des Foreign Office äußerte 1933:
    „…Wenn Hitler Erfolg hat, wird er innerhalb von fünf Jahren einen europäischen Krieg bekommen.“ (zit.n. „Eidgenoss“, siehe oben)

    „Es wird nach dem nächsten Krieg kein Deutschland mehr geben.“„Youngstown Jewish News“, Ohio, USA, am 16.April 1936 (zit.n. „Eidgenoss“, siehe oben)

    „Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahre, aber bald… Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen.“ Emil Ludwig in „Les Annales“, Juni 1934 (zit.n. Dr. H. Jonak von Freyenwald in „Jüdische Bekenntnisse“, Faksimile Verlag, Bremen 1992).

    „Die Jugend muß wissen, daß der Zweite Weltkrieg von Roosevelt und seinen Freunden, deren Namen man kennt, bereits im Januar 1933 beschlossen war. Der Krieg konnte von Deutschland nicht verhindert werden. Es sei denn, es hätte auf seine Freiheit verzichtet.“ (Carl Vincent Krogmann, Regierender Bürgermeister von Hamburg bis 8.5.1945 in „Es ging um Deutschlands Zukunft“, S.364)

    Szembek, der Staatssekretär im polnischen Amt sagte zu dem Beauftragten Roosevelts Bullit am 12.8.1935: „Wir sind Zeugen einer Angriffspolitik der Welt gegen Hitler, mehr noch als einer aggressiven Politik Hitlers gegen die Welt.“ (zit.n. „Eidgenoss“, siehe oben)

    Churchill zu Ex-Reichskanzler Brüning 1938: „Was wir wollen, ist die restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft.“ (zit.n. „Eidgenoss“, siehe oben)

    Eli Ravage: „Das deutsche Volk ist als erstes zum Tode verurteilt.“ (zit.n. „Geburtswehen einer neuen Welt“, S. 141)

    Nathan Kaufmann: „48 Millionen Deutsche sind zu sterilisieren, damit innerhalb von zwei Generationen dasjenige zur vollendeten Tatsache wird, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange Anstrengungen kosten würde: nämlich die Auslöschung des Deutschtums und seiner Träger.“(Quelle: „Geburtswehen einer neuen Welt“ S. 142)

    Das „Centralblad voor Israeliten in Nederland“ schrieb am 13. 9. 1939: „Millionen von Juden in Amerika, England, Frankreich, Afrika und Palästina sind entschlossen, den Ausrottungskrieg gegen Deutschland zu tragen, bis zu dessen totaler Vernichtung“. (zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

    Das offizielle Organ der zionistischen Vereinigung Belgiens, „L´ avenier Juif“, Nr. 191, vom 16. Februar 1940 proklamierte das „jüdische Jahrhundert“ und erhob folgenden Anspruch auf die Weltherrschaft: „Am Ende des gegenwärtigen Krieges wird man sagen können, daß alle Straßen nach Jerusalem führen.Es wird kein einziges Problem in Mittel- und Osteuropa geben, welches ohne Jerusalem gelöst werden kann und ohne daß Palästina es gebilligt hätte.“ (zit.n. „Eidgenoss“, Verlag-Eidgenoss, CH-8401 Winterthur, S. 12)

    Die kanadische Zeitung „Evening Telegram“, Toronto schrieb am 26.2.1940: „Der jüdische Weltkongreß steht seit sieben Jahren mit Deutschland im Krieg.“(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 120).

    26.2.1940. Der „Jüdische Weltkongress“ (Maurice Perlzweig), British Section bestätigte: „Der jüdische Weltkongress befindet sich seit sieben Jahren ununterbrochen im Krieg mit Deutschland.“ (zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 120).

    Der Rabbiner Stephan S. Wise meinte am 8. Mai 1940: „Dieser Krieg ist unser Geschäft“ (Quelle: „Die Erbschaft Moses“ von Joachim Kohln, S. 4 und „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

    Am 8. Oktober 1942 schrieb die jüdische Zeitschrift „The Sentinel“ in Chicago: „Der Zweite Weltkrieg wird geführt, um die wesentlichen Prinzipien des Judentums zu verteidigen.“ (zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

    …………die große Schuldlüge………

    ……….und nun Ihr linkes Deutschhassendes Gesindel………..nennt unserer Land…Kriegsverbrecher………die jüdisch-amerikanische Lüge bricht zusammen.

    • @ Ernst

      …die große Schuldlüge…

      Freispruch für Hitler sogar aus Israel!

      Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: 

       "Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde." 

      …"Hitler schätzte, daß er noch Jahre der Aufrüstung und der inneren Festigung bedurfte, bevor er einen großen europaweiten Krieg würde riskieren können, und daß er, falls er nun doch einen Krieg riskierte, alles aufs Spiel setzen würde, was seine Politik geschaffen hatte: nämlich in nur sieben Jahren erfolgreichen strategischen Vabanquespiels ein besiegtes Land zu einer Großmacht zu machen".

      • Apropo: "ja nicht mal an einem Krieg gegen Polen"

        Ein Textauszug aus dem Link von oben :

        "Am 8. Mai 45 ging der sogenannte 2. WK zu Ende. Seit dieser Zeit wird der Erdbevölkerung in gebetsmühlenartiger Wiederholung erzählt, dass Deutschland den 2. WK begonnen habe und demzufolge für die daraus entstandenen Schäden verantwortlich sei.

        Tatsächlich ist DE am 1.Sep. 39 in Polen einmaschiert, um einerseits seine dtsch. Bürger in Polen zu schützen, da dort vorher schon 50.000 Deutsche in Konzentrationslager verschleppt und über 3.800 ermordet worden waren und andererseits seinen berechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen, die sich als Nachteile aus dem Versailler Raubfriedensvertrag ergeben hatten. Außerdem ging es darum, der russischen Armee zuvorzukommen, die in erdrückender Übermacht sich auf einen Überfall Mitteleuropas vorbereitete, wie inzwischen durch die Bücher verschiedener Autoren, u.a. aus Rußland (z.B. Viktor Suworow : Der Eisbrecher) ausreichend bewiesen wurde.

        Hatte Deutschland denn allen anderen am Krieg teilnehmenden Nationen den Krieg erklärt ?

        Die historischen Tatsachen zeigen ein ganz anderes Bild, nämlich genau das entgegengesetzte. Die folgende Auflistung zeigt, wer in Wahrheit den regionalen Krieg in einen Weltkrieg ausgeweitet hat :"

        Weiter im Link oben !

         

        • Entschuldigung, aber das stimmt so nicht.

          Unter anderen ist in den Weißbüchern des Auswärtigen Amtes sowie im Regenbogenbuch der Schweizer (Weißbücher der Auswärtigen Ämter der Drittstaaten) dokumentiert, dass zu Kriegsbeginn bereits über eine Million Deutsche vertrieben waren und ca. 65.000 Deutsche ermordet worden waren.

          Treibende Kraft: Zion's Vatikan mit seinen polnischen Pfaffen und Bischöfen.

          Im Vergleich hierzu: Die Amerikaner haben in Vietnam ca. 60.000 Soldaten verloren.

          • Aha !

            Ich glaub, ich brauch die dtsch.-polnische Kriegsgeschichte mal chronologisch am Stück.

            Aber nur mit Eckdaten, nicht jede Schlammschlacht einzeln und ausführlich.

            Hat jemand einen entsprechenden, vertrauenswürdigen Buchtipp ?

            Oder einen umfassenden Link ?

    • Ernstgemeinte Frage, vllt. wisst ihr mehr darüber:

      Was hatten die Juden gegen Deutsche/Deutschland in den Jahren vor Hitlers Machtergreifung, warum sollte das Deutsche Volk vernichtet werden?

      Das Deutsche Reich war zu dem Zeitpunkt kein Machtfaktor und was man auch immer mal hört, das Hitler aus dem internationalen Finanzsystem aussteigen wollte, war (so es stimmt) auch noch nicht aktuell, also warum?

      • Deutschland, d.h. das restgermanische Kernvolk ist seit fast 200 Jahren Amalek. 

        Hat auch etwas mit der sog. 'jüdischen Emanzipation' zu tun, die in England (seit Oliver Cromwell) und in Frankreich (seit der 'französischen' Revolution und Napoleon) reibungslos von statten ging.

        In Deutschland gab es allerdings Widerstände – auch von unseren Dichtern und Denkern sowie unseren Philosophen.

        Bis zur ähäm…'russischen' Revolution gab es allerdings einen ernsthaften Mitbewerber: Das russische Volk und seine Zaren, die Schutzherrn der russ. orthodoxen Kirche.

        Immer daran denken: Die 'Römer' (Synonym für europäische Weiße) haben den 2. Tempel v. Jerusalem zerstört und 'die Juden in alle Winder zerstreut' (was natürlich eine Lüge ist, den z.Zt. Jesus Christus gab es überall starke jüdische Gemeinden rund ums Mittelmeer. Alexander der Große und Rom waren die Türöffner!

        Wie Jesus Christus und seine Anhänger vom auserwählten Volk beurteilt werden, kann man um Talmud nachlesen, der für die heutige Mehrheit des auserwählten Volkes wichtiger ist als die Torah (die 5. Bücher Moses)

        • Nachtrag:

          Nicht vergessen: Die 'Auserwählten' wurden im Laufe der Jahrhunderte überall von den 'Römern' , d.h. Europäern, rausgeschmissen, natürlich 'völlig grundlos' – und zwar in allen Ländern.

          Henry Kissinger, selbst Auserwählter,  hat die Frage nach den Ursachen des Verhaltens der europäischen Völker wie folgt charakterisiert

            … "Ein Volk, das seit über 2000 Jahren verfolgt wird, muß irgend etwas falsch machen"…

           

          • Also waren die Juden mit den Deutschen nicht zufrieden weil wir sie nicht so ganz tun liessen was sie wollten?

            Danke fürs Antworten… kommt mir etwas komisch vor das nicht zu wissen, andererseits… im Geschichtsunterricht (lange ists her) wurde zwar wieder und wieder das 3te Reich durchgekaut und wie phöse wir doch waren, aber background info und Aufklärung über die Zeit davor gabs nie…

          • … kein Wunder !

            Ja, das würd ich jetzt auch fast so interpretieren.

            Aber (ich glaub DvB hat's irgendwo hinterlegt) die dtsch. Abneigung gegen Juden, wurde ja von den Machtjuden selbst forciert, damit sich die Juden auf den Weg nach Palästina machen.

            Dort allerdings wollte sie Niemand, – gab's da nicht die Unterredung zwischen Hitler und so einem Moslem-Mufti, der Hitler bat, sie zu internieren.

            Das hat er dann auch gemacht. Das war ein Fehler, besser wäre es gewesen, sie in den Osten zu bringen.

            Die Vergasungen ….. (?)

            Ich las, die russ. Juden die noch vor Hitlers Zeit in russ. Ämtern saßen, erdachten selbst die Vergasung ihrer eigenen Landsleute.

            Die russ. Regierung bat um Reduzierung und da erfanden eben die Amtsstubenjuden den umfunktionierten Bauwagen. Die standen damals überall in Russland rum. Darin ließen sie ihre Landsleute einsperren und vergasten sie.

            D.h. die Methode war keine dtsch. Erfindung und inwieweit die uns nur angedichtet wurde, kann ich aufgrund der vielen Zensuren in der Geschichte – von Deutschland aus – nicht beurteilen.

            Bei uns darf darüber nicht spekuliert werden, aber im Iran z.B. gab es 2006 eine Konferenz ….

            jungle-world.com/artikel/2014/41/50699.html

            …. überall auf der Welt, auch in USA wird ganz freizügig diskutiert. Nur in Deutschland, im Land der bösen, darf kein Sterbenswörtchen darüber fallen.

            Die Deutschen sollen "ihre" Geschichte aufarbeiten ohne darüber zu sprechen ….welch Idiotie !!!

  4. Ein mutiger, aber längst fälliger Bericht. Nur wird er in linksgrünen Kreisen als Verharmosung des Nazi Regimes interpretiert werden. Und die Parallelen zu beiden verbrecherischen Regimen sind insofern gerechtfertigt, weil Freimaurerlogen hinter beiden als Paten standen!

    Die gleichen Unterstützer, die Hitler und seinen Schergen halfen, die Verbrechen zu begehen, sind heute jene dunklen Gestalten, die die USA und seine Helfershelfer in Europa mit blutiger Hand führen!

    Die NWO hat nicht erst 1945 begonnen, sondern schon im 19. Jahrhundert, vor allem in anglosächsischen Freimaurerlogen! Und der blutrote Faden spinnt sich von da weg lückenlos in die Gegenwart

    • @ Analyst

      Die NWO hat nicht erst 1945 begonnen, sondern schon im 19. Jahrhundert, vor allem in ….anglosächsischen Freimaurerlogen! Und der blutrote Faden spinnt sich von da weg lückenlos in die Gegenwart

      ——-

      So isset.

      Muss aber ergänzt werden um die Freimaurerloge 'Grand Orient' (Fronkraisch) und die Logen aller Logen, B'nai B'rith (Söhne des Bundes, die weltweit operiert)

  5. Schlimmer als Hitler!?

    ———

    Aber, aber, aber,,…Herr Madersbacher, dass ist ja voll Nazi!

    Niemand kann schlimmer sein, als Hitler und die Seinen, darauf baut sich doch das ganze Lügengebäude der Alliierten nach dem WK II auf.

    Agal, ob der Sieger die Geschichte schreibt, Hitler und die Seinen bleiben die 'Größten Verbrecher aller Zeiten", weil sie '6 Millionen Juden vergast haben'! 

    Von diesen 6 Millionen sollten allein 4 Millionen Juden in Auschwitz vergast worden sein, so war es  auf einer Gedenktafel am Eingang zu Auschwitz zu lesen. Die Opferzahlen wurden im Laufe der Jahre immer wieder reduziert bis man bei 1.5 Millionen vergasten Juden angelangt war. Auch diese Gedenktafel ist inzwischen sang und klanglos verschwunden. Man fragt sich warum?

    Gleichwohl steht die 6 eisern und wie in Stein für alle Ewigkeit gemeißelt.

    Die renommierte jüdische Genozid- und Holocaustforscherin, Gitta Sereny erklärte bereits am 29. August 2001 in einem Interview mit der Londoner Times:

    "Why on earth have all these people who made Auschwitz into a sacred cow … why didn't they go and look at Treblinka (which was an extermination camp)? It was possible. There were survivors alive when all this started. Nobody did. It was an almost pathological concentration on this one place. A terrible place — but it was not an extermination camp."

    Auch nachzulesen in ihrem aufklärerischen WerkThe German Trauma: Experiences and Reflections 1938-2001, P. 416 Penguin, £8.99; ISBN 0140292632  

    Und der oberste Bundesrichter, am Supreme Court zu Washinton, D.C. Harlan Fiske-Stone, erklärte angewidert die  Nürnberger Schau Prozesse als Betrug und  zu einer 'first grade lynching party" (for Germans )

    The Chief Justice of the United States Harlan Fiske Stone called the Nuremberg trials a fraud (Betrug)

    He said

    "Chief US prosecutor Jackson is away conducting his high-grade lynching party in Nuremberg," he wrote. "I don't mind what he does to the Nazis, but I hate to see the pretense that he is running a court and proceeding according to common law. This is a little too sanctimonious a fraud to meet my old-fashioned ideas."

    Associate Supreme Court Justice William O. Douglas charged that the Allies were guilty of "substituting power for principle" at Nuremberg. "I thought at the time and still think that the Nuremberg trials were unprincipled," he wrote. "Law was created ex post facto to suit the passion and clamor of the time."

    Aber egal ist egal und Hitler, die Seinen und das Deutsche Volk in toto, bleiben die 'größten Verbrecher aller Zeiten', egal ob die Bolschewisten in Russland von 1917 bis 1957 ca. 100 Millionen christliche Russen und Ukrainer umgebracht haben (Nachzulesen in der Londoner Times und im Schwarzbuch des Kommunismus)

    Die Hauptgegner der Achsenmächte waren/sind die USA, Großbritannien, Sowjetunion, China und Frankreich (Die Hauptsiegermacht heißt USA), welches erst später hinzukam.  In dem Dokument der Krim-Konferenz (3 – 11.Februar 1945) heißt es u.a. unter 
    Punkt 3 – Wiedergutmachung durch Deutschland – 

    "Wir haben die Frage des Schadens, den Deutschland in diesem Krieg den Vereinten Nationen zugefügt hat, erörtert und für Recht befunden,…."   
    Und im Punkt 9 – Einigkeit im Frieden wie im Kriege – heißt es u.a.: "Unsere Zusammenkunft hier in der Krim hat unseren gemeinsamen Entschluß von neuem bestätigt, die Einheitlichkeit der Zielsetzung und des Vorgehens, welche den Vereinten Nationen den Sieg in diesem Krieg ermöglicht und gesichert hat, im kommenden Frieden aufrechtzuerhalten und zu stärken. Wir glauben, daß dies eine heilige Pflicht ist, deren Erfüllung unsere Regierungen ihren eigenen Völkern sowie den Völkern der Welt schulden.

    Nur durch fortlaufende und wachsende Zusammenarbeit und Verständigung unter unseren drei Ländern und unter allen friedliebenden Nationen können die höchsten Bestrebungen der Menschheit verwirklicht werden, nämlich ein sicherer und dauerhafter Frieden, der, in den Worten der Atlantik-Charta, "Gewähr dafür bietet, daß alle Menschen in allen Ländern ihr Leben frei von Furcht und Not verbringen'

    Na, ja, inzwischen wissen wir, dass Papier geduldig ist und inzwischen ist ja auch viel Wasser den Rhein hinunter geflossen.

     Mehr als 70 Jahre und rd. 200 Kriege  später (zumeist verursacht durch das US-rael Imperium), wissen wir, das diese pompöse Erklärung das Papier nicht wert war, auf das sie gedruckt wurde.

    Kein Tag ohne Krieg weltweit seit 1945….
    Mehr 40 Millionen Opfer seit 1945..und das ganz ohne 'den größten Verbrecher aller Zeiten und die Seinen'.

    Meine Ausführungen sollen verdeutlichen, daß die "Vereinten Nationen" rein gar nichts mit einem Friedensbündnis zu tun hatten und haben, sondern rein dazu dienten die Achsenmächte vom Rest der Welt zu isolieren.

    Dieses erklärt warum die Gründungsmitglieder seit Bestehen der "Vereinten Nationen" unentwegt an Kriegen in der Welt beteiligt waren. 

    Dies wird wohl solange fortgesetzt, bis ein "Frieden" im Sinne der "Charta der Vereinten Nationen", also ganz im Sinne von Baron Rothschild und David Rockefeller erreicht ist?
     

  6. Hitler und seine Nazis rechneten natürlich nicht damit, dass ihr so gut geplantes und vorbereitetes Unterfangen, nämlich Deutschland zur Nummer eins auf der Welt zu machen, so kläglich zugrunde gehen würde

    ——–

    WO bitte steht das geschrieben? 

    Aus welcher Quelle speist sich diese Aussage, die ihren ansonsten so vorzüglichen Artikel leider relativiert. Da ist sie wieder die 'Kriegsschuld' der Deutschen!
     

    Freispruch für Hitler sogar aus Israel!

    Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: 

     "Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde." 

    …"Hitler schätzte, daß er noch Jahre der Aufrüstung und der inneren Festigung bedurfte, bevor er einen großen europaweiten Krieg würde riskieren können, und daß er, falls er nun doch einen Krieg riskierte, alles aufs Spiel setzen würde, was seine Politik geschaffen hatte: nämlich in nur sieben Jahren erfolgreichen strategischen Vabanquespiels ein besiegtes Land zu einer Großmacht zu machen".

    Der polnische Historiker Pawel Wieczorkiewicz bestätigt heute, das Hitler mit Polen keinen Krieg wollte, sondern „da bis März 1939 Polen vom Dritten Reich als potentieller Verbündeter angesehen wurde, und erst die Allianz mit Großbritannien dies untergraben hat. ‚Die Briten und Franzosen wussten vom Hitler-Stalin-Pakt und haben Polen mutwillig ins offene Messer laufen lassen‘.“ (Die Welt, 20.9.2005, S. 32) 

    Hätte der Westen nur aus edlen Rittern bestanden, die für Menschenrechte und Demokratie kämpften, dann hätten sie dem Kriegsverbrecher Stalin den Krieg erklären müssen, weil dieser am 17. September 1939 in Polen einfiel, die Hälfte besetzte und im Wald von Katyn über 20.000 polnische Intellektuelle, Offiziere und Soldaten ermorden ließ (Nicht vergessen wollen wir auch die Tatsache, dass Stalin vorher völkerrechtswidrig im November 39 in Finnland eingefallen war und einen großen Teil Kareliens einkassiert hatte). 

    Dieses grauenhafte Verbrechen wurde-wie so vieles-  in Nürnberg selbstverständlich der Wehrmacht in die Schuhe geschoben.

    Der 2. Weltkrieg war nichts anderes, als ein teuflisches Komplott der Westmächte, Hitler daran zu hindern, ein bestimmtes  Programm publik zu machen. Diese Verschwörung kostete mehr als 50 Millionen Menschen das Leben.

    Die vorgeschobenen Polen waren nur die 'nützlichen Idioten', welche von den beiden 'Friedensfürsten' Roosevel und Churchill, bedenkenlos nach dem Krieg Stalin ausgeliefert wurden und mit den Polen halb Europa!

  7. Die Melkkuh der Jüdischen und amerikanischen Hetzer und Geschichtslügner, hat soeben ihr "Euter" verloren.Deutschland wurde seit eh und je die alleinige Kriegsschuld zu gesprochen, begonnen mit der Lüge des Versailler Vertrages, weiter nach Ende des 2.Weltkrieges………..und die größte Lüge……….der 2+4 Vertrag über die angebliche Souveränität.Der Grund warum Deutschland rücksichtslos vernichtet werden soll, ist der gleiche wie früher, Deutschland ist wirtschaftlich zu stark, und das bringt die Neider der sogenannten "Alliierten" in Rage

    ……….da bekommt der Ausspruch von einem dieser Volksverräter eine Bedeutung:

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  8. Nun folgt das Finale der Ausrottung der Deutschen.  Durch ihren eigenen, über Generationen vorsätzlich von Globalistenpropagandisten  völlig verbildeten Nachwuchs, der sich die Aufforderung zur Vernichtung bereits eigenhändig  auf die Haut  pinselt . "Bomber Harrison, do it again"  brüllt dieses dumme Gör mit ihrem nackten Leib als lebendes Sinnbild des Untergangs.  Bar jeglichen Verstandes historischer und geopolitischer Zusammenhänge und bar jeglicher Empathie für die Millionen unschuldiger Opfer.                                                                                    Eine solche Perfektion hinsichtlich ihrer Pläne haben die Satansbraten im Pyramidencockpit und ihre Strategen sicher nicht erwartet. 

    Ja, die Deutschen können so  manches herausragend. Die Gründlichkeit der Selbstvernichtung durch Kadavergehorsam gehört halt leider auch dazu. 

    • @ Susan

      So isset, Susan, leider!

      Ein Volk, das in seiner Gehirn-gewaschenen Mehrheit so handelt, wie es handelt, obschon das Menetekel schon dick  an der Wand geschrieben steht, muss auch irgendwas falsch machen.

      Es hat sich seinen wirtschftlichen und ethnischen Untergang (leider, leider, leider) redlich verdient!

      Da hilft nur Eines, sofern Trump und Le Pen nicht die Wende herbei führen können:

      Das sinkende Schiff verlassen, bevor es ganz absäuft. Und das wird es. In allerspätestens 4 Jahren ist es dann soweit.

      Vielleicht kommt ja irgendwann aus dem Osten die Reconquista!

      Darauf müssen wir hoffen und uns fit halten.

  9. Walter Rockler, amerikanischer Ankläger beim Nürnberger Prozess…

    ——

    Damit Ihr wisst, wie der gute Walter Rockler einzuordnen ist:

    Jewish Telegraphic Agency: Former Nuremburg Trials Prosecutor Appointed New Nazi Hunter in U.S.

    http://www.jta.org/1979/05/08/archive/former-nuremburg-trials-prosecutor-appointed-new-nazi-hunter-in-u-s

    SENATOR Christopher J. Dodd, Präsidentschaftskandidat und einer der Chefankläger in Nürnberg:

    "75 Prozent der Richter, Ankläger und des dazugehörigen Personals sind 'Auserwählte'"

    "You know how I have despised anti-Semitism. You know how strongly I feel toward those who preach intolerance of any kind. With that knowledge — you will understand when I tell you that this staff is about seventy-five percent Jewish. Now my point is that the Jews should stay away from this trial — for their own sake."

    Quelle: Real Hostory and the Nuremberg Trials

  10. Die Meutereien in der französischen Armee 1917 wurden mit Dezimieren beendet: Das heißt man ließ antreten, jeden Zehnten vortreten und erschießen! Heute erinnert man zwar gerne an 25.000 französische Meuterer, aber von dem Dezimieren, da will man gar nichts mehr wissen!

    Trotzdem wurde Deutschland per Versailes maralisch geächtet! Und Hitlers Schanddtaten: Der Autobahnbau, das Fernsehprogramm, die bezahlten Feiertage (1. Mai, 2.Weihenacht und 2.Ostern), das Reicherbhofgesetzt, Krankernkassen, über die der Artzt abrechnet, und und und, der Holo, sie sind alle bekannt.

     

  11. Gegenüberstellung

    ABER – sollen Polen, Tschechen, Slowaken, Österreicher, Norweger, Holländer, Belgier, Franzosen, Griechen, Engländer, Iren, Schotten, Kanadier, Australier und Südamerikaner – denn wir alle spüren die Stiefel Zions – soll die Weltgemeinschaft der zivilisiertesten und intelligentesten Nationen der Erde ständig leiden und in folgenden Generationen erneut der Gefahr eines widernatürlichen Todes ausgesetzt sein, nur damit ein kleiner Teil des zionistischen Volkes weiterhin existieren kann? Sind diese wenigen Juden so wertvoll, so unentbehrlich für die Menschheit, dass die gesamte Welt unschuldiger Männer, Frauen und Kinder immer wieder einen Krieg durch die Zionisten austragen müssen, wenn und wann es diesen gerade passt? Soll ewiger Kampf gegen das jüdische Volk die Zukunftsaussicht für die zivilisierten Völker sein? Warum Kinder gebären, während Zion via die USA Kriege gebiert?
    Sind die Holländer nicht ein nüchtern denkendes, sparsames Volk? Sind die Franzosen nicht kultiviert? Sind die Tschechen nicht fleißig? Sind die Polen nicht tief verbunden mit ihrem Land (Pracht, Kraft, in selber Hausgemeinschaft, Lebensgemeinschaft, Ehe, Leben, Bund), Familie und Gott? Sind die Skandinavier nicht anständige Menschen? Sind die Griechen nicht tapfer und furchtlos? Sind die Engländer, Schotten, Iren und Südamerikaner nicht freiheitsliebende und fortschrittliche Menschen? Rein mathematisch gefragt: Sind die Milliarden Menschen der Völkergemeinschaft nicht mehr wert als wenige Geld-Juden?
    _____

    Hier nun die ins Deutsche übersetzte Textstelle des Kaufman Plans aus 1941 »DEUTSCHLAND MUSS UNTERGEHEN!« »German must perish!«

    »ABER – sollen Polen, Tschechen, Slowaken, Österreicher, Norweger, Holländer, Belgier, Franzosen, Griechen, Engländer, Iren, Schotten, Kanadier, Australier und Amerikaner – denn auch wir werden den deutschen Stiefel zu spüren bekommen – sollen diese rund 300.000.000 Menschen der zivilisiertesten und intelligentesten Nationen der Erde ständig leiden und in folgenden Generationen erneut der Gefahr eines widernatürlichen Todes ausgesetzt sein, nur damit ein kleiner Teil des deutschen Volkes weiterhin existieren kann? Sind diese 15.000.000 Deutsche so wertvoll, so unentbehrlich für die Menschheit, daß 300.000.000 unschuldiger Männer, Frauen und Kinder immer wieder einen Krieg gegen die Deutschen austragen müssen, wenn und wann es diesen gerade paßt? Soll ewiger Kampf gegen das deutsche Volk die Zukunftsaussicht für die zivilisierten Völker sein? Warum Kinder gebären, während Deutschland Krieg gebiert?
    Sind die Holländer nicht ein nüchtern denkendes, sparsames Volk? Sind die Franzosen nicht kultiviert? Sind die Tschechen nicht fleißig? Sind die Polen nicht tief verbunden mit ihrem Land (Pracht, Kraft, in selber Hausgemeinschaft, Lebensgemeinschaft, Ehe, Leben, Bund), Familie und Gott? Sind die Skandinavier nicht anständige Menschen? Sind die Griechen nicht tapfer und furchtlos? Sind die Engländer, Schotten, Iren und Amerikaner nicht freiheitliebende und fortschrittliche Menschen? Rein mathematisch gefragt: sind 300.000.000 nicht mehr wert als 15.000.000 Deutsche?«

    • … rein mathematisch: hat sich da nicht Jemand verrechnet ?

      Wie dreist kann man eigentlich sein ?

      Macht kennt keine Grenzen ! …. oh doch !!!

      Diese Fuzzies werden noch ihr blaues Wunder erleben !

      Mit Geld kann man ja so einiges anstellen, aber irgendwann kommt einer der sich eurer erbarmt !

    • Der Text in Klammern steht nicht im Original und hat auch nichts mit dem Text zu tun: (Pracht, Kraft, in selber Hausgemeinschaft, Lebensgemeinschaft, Ehe, Leben, Bund). 

      Richtig: "Sind die Polen nicht tief verbunden mit ihrem Land, Familie und Gott?"

      Sind die Polen nicht tief verbunden mit ihrem Land (Pracht, Kraft, in selber Hausgemeinschaft, Lebensgemeinschaft, Ehe, Leben, Bund), Familie und Gott?

       

      • Die Polen sitzen grundsätzlich auf geklautem Land! Und weil sie das wissen, rufen Sie Gott, Maria, alle Heiligen an und bitten darum, daß sie das Diebegut behalten können!

      • hmm … ich denke das kommt immer auf den Standpunkt an – auch den geographischen.

        Die Syrer z.B. finden, Murksel ist ein Held.

        – die Türken finden, Egowahn ist ein Held.

        – die Russen finden, Putin ist ein Held.

        usw.

        …. und unser Held kommt auch noch. Die Welt ist groß und bunt, da müsste es schon mit dem Teufel zu gehen, wenn ausgerechnet für uns kein Held abfällt !  … nur : so langsam könnte er mal 'antanzen' !

        (ohne Gewähr)  🙂

  12. ………….ich hätte einen Held, das wahre deutsche Volk,geschlossen, vereint und mutig.

    ………..Wir friedliebenden Menschen müssen nur unsere Macht leben und entfalten. Wir müssen den Dritten Weltkrieg verhindern, für uns, unsere Kinder, und so Gott will, folgende Generationen.

    Zitat,in dem die ganze Wahrheit steckt:"wenn ein ganzes Volk zu feige geworden ist und davon nur tausend Menschen geblieben sind, die etwas wagen und versuchen mit eigener Kraft, Ihr Land zu erhalten, zu verteidigen und zu verbessern, dann sind die tausend Menschen das Volk."

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here