Wie schon im vergangenen Jahr will die russische Zentralbank in diesem Jahr ihre Goldreserven massiv aufstocken. Das Volumen soll im ähnlichen Bereich wie 2015 liegen. Damit wird Russland den Goldbestand von 2007 vervierfacht haben.

Von Marco Maier

Wie russische Medien unter Berufung auf Anton Nawoi, den Geschäftsführer der Statistikabteilung der russischen Zentralbank, berichten, wird diese auch im Jahr 2016 die Goldreserven massiv aufstocken. Kaufte die Zentralbank im letzten Jahr 208 Tonnen Gold auf, sollen es im Laufe dieses Jahres ebenfalls um die 200 Tonnen des begehrten Edelmetalls sein.

Derzeit machen die Goldreserven – auch wegen des vergleichsweise niedrigen Preises – rund 16 Prozent der russischen Währungsreserven aus, wie Nawoi mitteilte. "Die Zentralbank kauft Gold, weil es profitabel ist. Wir sind ein Land, welches in Sachen Goldproduktion weltweit auf dem dritten Platz liegt und wir haben die Fähigkeit, es im Gegensatz zu anderen Ländern die diese Möglichkeit nicht haben, mit unserer eigenen Währung zu kaufen", so der Zentralbanker.

Mit 1. September hatte die russische Zentralbank insgesamt 49,1 Millionen Unzen bzw. 1.527,2 Tonnen an Gold in ihren Beständen. Dies entsprach einem Gegenwert von 64,71 Milliarden Dollar. Noch im Jahr 2007 lagen die russischen Goldreserven bei 402 Tonnen, so dass sich damit beinahe eine Vervierfachung ergibt. Bereits im Jahr 2012 konnte Russland mit 883,2 Tonnen den Bestand mehr als verdoppeln. Geht es so weiter, wird die russische Zentralbank bereits Ende 2018 mehr als 2.000 Tonnen des begehrten Edelmetalls in den Tresoren lagern.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

24 KOMMENTARE

  1. Schlecht. Es ist ein klarer Hinweis auf Krieg und Barter-Not. Goldpreise und -flüsse sind ebenfalls von den Zionisten und ihren Hyänen manipuliert.

    Russland sollte es wie Deutschland während seines Freiheitskampfes unter Hitler's Führung machen und den Rubel Rubel sein lassen und keine Anleihen etc. annehmen. Russland und seine Menschen sind genügend Deckung für einen selbständigen Rubel.

  2. Seit Ausbruch der Finanzkrise in 2008/2009, druckten Notenbanken weltweit Billionen neuer Währungseinheiten. Ungedecktes Kreditgeld, das sprichwörtlich aus dem Nichts erschaffen wird.

    Die globale Verschuldung ist seit 2007 um 60 Billionen Dollar auf 230 Billionen Dollar angeschwollen.
    Das entspricht 300 % des globalen BIPs!

    Die US-Verschuldung ist auf ein monströses Ausmaß von 350 % des Bruttoinlandsprodukts explodiert!
    Damit ist die Gesamtverschuldung gemeint (staatliche + private Schulden).

    Das Vertrauen in das Schuldgeldsystem der internationalen Bankster, beginnt an den Rändern bereits zu bröckeln.
    Fakt ist, dass der globale Schuldenberg niemals auf legalem Wege zurückgeführt werden kann und auch niemals wird.

    Eine Rückzahlung der Schulden ist nur möglich, indem die Basisgeldmenge permanent erhöht wird (neue Kredite) und die Zinsen immer weiter gesenkt werden – bis in den negativen Bereich. Es ist die perfekte Rezeptur für Stagflation (Geldentwertung, die von wirtschaftlichem Stillstand begleitet wird).

    Von Stagflation zu Inflation!

    Um nur eine Zahl zu nennen: Derzeit pumpen Zentralbanken auf globaler Ebene 200 Milliarden Dollar an QE (Quantitative Easing) in die Märkte – und zwar pro Monat!!!

    Historisch betrachtet, war die Schutzfunktion von Edelmetallen vielleicht nie bedeutsamer als heute.
    Vor diesem Hintergrund ist der Ausbruch des Goldpreises lediglich eine Frage der Zeit.
    Der besorgniserregende Kontrollverlust der privaten Federal Reserve, Europäischen Zentralbank und der Bank of Japan könnte den Edelmetallen über die kommenden Monate und Jahre einen Nachfrage-Schub bescheren, den sich heute noch kaum jemand vorstellen vermag.

    Anders als Papiergeld, das unendlich vermehrt werden kann, ist die Gold-Menge begrenzt.

    Seit mehr als 5.000 Jahren ist Gold weltweit bewährtes Wertaufbewahrungsmittel und damit die stabilste und sicherste Währung aller Zeiten.

    Gold ist eine global anerkannte Währung außerhalb des Fiat-Money-Systems.

    Schon John Pierpont Morgan (1837 – 1913), Gründer der US-Bank J.P. Morgan, sagte einst: „Gold ist Geld, alles andere ist Kredit“.

    Wer mehr wissen will, sollte im Netz nach "Schuldgeldsystem" suchen.

    Ich wünsche allen Liebe und ein hohes Bewusstsein.

    Shalom

    Seit Ausbruch der Finanzkrise in 2008/2009, druckten Notenbanken weltweit Billionen neuer Währungseinheiten. Ungedecktes Kreditgeld, das sprichwörtlich aus dem Nichts erschaffen wird.

    Die globale Verschuldung ist seit 2007 um 60 Billionen Dollar auf 230 Billionen Dollar angeschwollen.
    Das entspricht 300 % des globalen BIPs!

    Die US-Verschuldung ist auf ein monströses Ausmaß von 350 % des Bruttoinlandsprodukts explodiert!
    Damit ist die Gesamtverschuldung gemeint (staatliche + private Schulden).

    Das Vertrauen in das Schuldgeldsystem der internationalen Bankster, beginnt an den Rändern bereits zu bröckeln.
    Fakt ist, dass der globale Schuldenberg niemals auf legalem Wege zurückgeführt werden kann und auch niemals wird.

    Eine Rückzahlung der Schulden ist nur möglich, indem die Basisgeldmenge permanent erhöht wird (neue Kredite) und die Zinsen immer weiter gesenkt werden – bis in den negativen Bereich. Es ist die perfekte Rezeptur für Stagflation (Geldentwertung, die von wirtschaftlichem Stillstand begleitet wird).

    Von Stagflation zu Inflation!

    Um nur eine Zahl zu nennen: Derzeit pumpen Zentralbanken auf globaler Ebene 200 Milliarden Dollar an QE (Quantitative Easing) in die Märkte – und zwar pro Monat!!!

    Historisch betrachtet, war die Schutzfunktion von Edelmetallen vielleicht nie bedeutsamer als heute.
    Vor diesem Hintergrund ist der Ausbruch des Goldpreises lediglich eine Frage der Zeit.
    Der besorgniserregende Kontrollverlust der privaten Federal Reserve, Europäischen Zentralbank und der Bank of Japan könnte den Edelmetallen über die kommenden Monate und Jahre einen Nachfrage-Schub bescheren, den sich heute noch kaum jemand vorstellen vermag.

    Anders als Papiergeld, das unendlich vermehrt werden kann, ist die Gold-Menge begrenzt.

    Seit mehr als 5.000 Jahren ist Gold weltweit bewährtes Wertaufbewahrungsmittel und damit die stabilste und sicherste Währung aller Zeiten.

    Gold ist eine global anerkannte Währung außerhalb des Fiat-Money-Systems.

    Schon John Pierpont Morgan (1837 – 1913), Gründer der US-Bank J.P. Morgan, sagte einst: „Gold ist Geld, alles andere ist Kredit“.

    Wer mehr wissen will, sollte im Netz nach "Schuldgeldsystem" suchen.

    Ich wünsche allen Liebe und ein hohes Bewusstsein.

    Shalom
     

    • @ Israeli

      USreal mögen wir nicht zu deiner Shalom..

      Ein Stagflation ist etwas was nie stattgefunden hat,, ist typische SOROS Banditos verhungerschaft.. nach noch mehr Staatsanleihen-Zerobons..

      • Ich wüsst nich dir ein Mandat gegeben zu haben für mich bzw. in meinem Namen (wir) zu sprechen, Wahrheitssager. Oder wer ist hier mit wir gemeint?

    • Ich weis nich, Isreali. Ehrlich gesagt denk ich das J.P. Morgan irrt. Was will die Welt mit Gold als Geld?! Wirklich Sinn macht der Satz doch erst wenn man bspw. Stahl oder Kupfer statt Gold nimmt. Das hat wirklich einen verwertbaren und damit inneren Wert würd ich jetzt meinen. Gold kann man eigentlich zu nix gebrauchen, außer vielleicht für Zahnfüllungen und so nen Kram. Einzig seine begrenztheit macht es doch erst zu dem was es ist. Und wenn es so begrenzt ist. Was geschieht mit denen die ein Handelsbilanzdefizit, warum auch immer haben und kein Gold mehr besitzen? Was machen wir mit denen? Überhaupt könnte die Wirtschaft nur noch um den Faktor wachsen wie wir neues Gold schürfen. Nee ich denk das ne Sackgasse. Hör da mal rein; https://www.youtube.com/watch?v=5lNxhckGdbU

      Bis zum nächstenmal, Servus und ne gute Zeit.

  3. Gold spricht nicht Dollar,,

    Gold spricht alle Güter und Papiersprachen..

    Wenn Russland sich Goldreserven zu legt,, und Wochen zuvor seinen ATOM Arzenal auf Defkon 5 Hochgefahren hat und die 5* Nationentreffen von Morgen vorbei zieht,,, hege ich echt kein gutes Omen für uns in der nahen Zukunft bzw bereits schon für Heute..

    Das Goldene-Atom-Zeitalter wurde nun eingeläutet.. Macht euch auf DURCHSCHLAGENDES gefasst meine Totenmitmenschen..

  4. Gold ist Gier, Lust, Ärger, Anhaftung und Shalom-Ego.

    Als es die letzte wirkliche Blütezeit in Deutschland gab, war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt. Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken. Genau wie jetzt – Stichworte Weizsäcker-Reichsgold, Fort Knox etc.

    „Der wahre Gewinner im ganzen Unglück: Banken und Börsen gedeihen wie niemals zuvor! … Als Garantie dafür müssen natürlich dem in Frage kommenden Bankierkonsortium Sicherheiten gegeben werden. Man denkt dabei an die Reichseisenbahn und ähnliche Institute, und um diese Betriebe rentierlich zu gestalten, werden schließlich Einschränkung des Achtstundentages, Entlassung von überflüssigem Personal usw. notwendig sein! Es wird dann soweit sein, daß wir ein Arbeitsvolk auf fremde Rechnung sind, daß Deutschland eine Plantage fremden Willens, fremder Gewinnsucht ist, mit einer Regierung, die überhaupt keine Regierung mehr ist, da ja nicht mehr sie regiert, sondern nur als Büttel das erfüllt, was das Ausland ihr befiehlt.“

    Es bedarf lediglich der Ausgabe einer eigenen Währung anstatt durch die Kartell gesteuerten, de facto privatisierten Notenbanken. Deswegen wurde Deutschland zerstört und später u.a. Kennedy ermordet.

    Deutschlands letzte Blüte begann mit einem nationalen Kreditprogramm durch die Ausarbeitung eines Plans öffentlicher Arbeiten wie z.B. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, den Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen. All dies wurde mit Geld bezahlt, welches nicht von den privaten internationalen Bankierverbrechern kam und somit hochverzinst wäre.

    Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurden auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um für diese Kosten aufkommen zu können verwendete die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel sowie Arbeits- und Wertzertifikate. Auf diese Weise schaffte man es für Millionen von Menschen Arbeit zu beschaffen und bezahlte diese mit den neuen Wertzertifikaten. Dabei war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt (das Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken). Es handelte sich bei diesem Geld vielmehr im Wesentlichen um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte.

    “Für jede sich im Umlauf befindende Mark müssen wir über den Gegenwert in Form von Dienstleistungen und/oder Waren verfügen.”

    Die Regierung bezahlte die Arbeitnehmer nun also mit diesen neuen Zertifikaten. Die Arbeiter ihrerseits tauschten diese Zertifikate gegen andere Waren und Dienstleistungen ein, wodurch nun noch mehr Arbeitsplätze entstanden.

    Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast, welche ihnen von den internationalen, korrupten Verbrecherbanden auferlegt worden waren, befreit.

    Innerhalb von zwei Jahren war das Problem der Arbeitslosigkeit gelöst und Deutschland war wieder auf die Beine gekommen. Es gab eine solide, stabile Währung, man hatte keine Schulden und keine Inflation und dies alles zu einer Zeit, als Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten und in anderen westlichen Ländern (von internationalen Bankiers gesteuert) immer noch arbeitslos waren und am Rande des Abgrunds standen. Innerhalb von fünf Jahren verwandelte sich Deutschland von der ärmsten zur reichsten Nation in Europa. Deutschland gelang es sogar den Außenhandel wieder aufzunehmen und dies trotz der Kreditablehnung von Seiten der internationalen Bankiers sowie trotz des weltweiten Boykottes der jüdischen Industrien. Deutschland gelang dies durch den direkten Austausch von Waren mit anderen Ländern, also einem Tauschhandel, welcher die kriminellen Bankiers einfach umging. Deutschland florierte, da der Tauschhandel die Staatsverschuldung sowie die Handelsbilanzdefizite eliminierte. (Venezuela macht dasselbe, wenn es Öl für Rohstoffe sowie medizinische Hilfe und so weiter, handelt. Daher versuchen die Bankiers, Venezuela zu erdrücken.)

    Die wirtschaftliche Freiheit Deutschlands war nur von kurzer Dauer, doch sie hat mehrere Denkmäler hinterlassen. Darunter die berühmte deutsche Autobahn, die weltweit erste umfassende und komplett ausgebaute Straßenverkehrsverbindung ihrer Art.

    Hjalmar Schacht, ein bekannter Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Notenbank leitete, fasste es so zusammen. Ein amerikanischer Bankier hatte ihm kommentiert:

    “Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist echtes Banking (Bankengeschäft).“

    Schacht antwortete:

    ”Sie sollten nach Berlin kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Banking.”

    Der Rothschild-Agent Schacht unterstützte tatsächlich die privaten internationalen Bankiers in Ihrem Zuge gegen Deutschland und wurde bei Kriegsende belohnt, indem bei den Nürnberger Prozessen alle Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen wurden. Das nennt man „Shalom“.

    • Ich fürchte, dass wir wieder keine Chance haben gegen die Sataneien. Das Lügenkonstrukt ist zu monströs und der normale Verstand, der von tödlicher Dosis Reeducation ohnehin zerfressen ist, weigert sich, es zu durchdringen. 

      Und wie sich verzockende miese kleine  Versicherungsbetrüger werden die riesigen Bankstergangster  ihr verbrecherisches  Fiat-Money-System einem heißen Abriss zuführen. In einem Krieg, wie sie es immer tun.

       

      • Apropos Sataneien: "Der Teufel ist arm dran", deshalb braucht er das ganze Geld – D A S  G A N Z E  G E L D. So arm ist er.

        Susan, wir gewinnen. Ehrlich währt am längsten. Lügen haben kurze Beine. Deshalb haben sie die letzten hundert Jahre geifrig darauf geachtet sich den weißen Genenpool zu nutzen zu machen. Beispiel: Friedmann alias Paolo Pinkel. Heute kommen ihre Abkömmlinge schon als große Herren daher.

        Sie können den letzten von uns ausrotten, so wie sie es bereits mit vielen idigenen Völkern gemacht haben. Unsere Seelen sind unsterblich. Wir leben ewig. Deshalb sind wir unbesiegbar. Sie werden ihre schrecklich teuflischen Saaten ernten.

        Gottes Mühlen müssen langsam und so bedächtig mahlen, deshalb sind seine Wege uns ein Mysterium, das es gilt zu erahnen – Er – Ahnen.

        Wer glaubt andere plündern zu können, nur weil er kann, ist arg im Irrtum, im irren Tun der Teufel.

        Juda-Rom-Tibet-Mekka meint, glaubt und sagt: Gott lässt uns so sein, also kann es nicht falsch sein. Wäre es falsch, würde er es uns nicht ermöglichen.

        Wie primitiv. Nur weil ich aus irgendwelchen Umständen heraus ein Messer in der Hand halte, habe ich das Recht den anderen damit abzustechen?

        Gott ist handelnd im Nichthandeln…

        Der Teufel ist sehr umtriebig. Nur Maloche und Bergauf mag er es nicht so gerne: "Easy is right and right is easy" – sagt z.B. sein Tibet.

        Usw. usf.

        Bei Bedarf siehe die Schriften von Erich & Dr. Mathilde Ludendorff u.a.

        Und niemals aufgeben. Wir siegen. Sieg heil darf ich nicht unbedingt schreiben. Heile Deutschland, geliebtes Vater- und Mutterland, geliebtes Großväter und Großmütterland, geliebtes Urgroßväter und Urgroßmütterland, geliebtes Land unserer Ahnen;

  5. Die westlich demokratische  Dekadenz verlässt sich nicht aufs  Gold. Sie verlässt sich lieber auf das Waffenpotential der USA. Die deutschen Hasardeure , die ihr Gold an die USA "verschenkt" haben, glauben sogar noch daran, dass die USA sie schützen könne, wenn es knallt. Wo sich die Idioten aufhalten muss doch mittlerweile dem letzten Hinterbänkler klar sein. Selbst einem aus der FDP müsste das klar geworden sein.( Obwohl man da nicht so sicher sein kann.)

  6. den dollar gibt s nur noch weil er fest mit dem ölhandel verbunden ist und das auch nur weil

    die usa eben über ein so hohes militärisches potential verfügt

    gold 

    war immer und wird auch immer der begehrteste rohstoff sein und bleiben 

    wasser nehme ich jetzt mal aus

    und das nicht nur als währung

    währung deshalb weil s eben so selten ist

    schon vor biblischen zeiten 

    wo gold für die götter von den menschensklaven geschürft werden mußte und wohl auch heute noch geschürft wird 

    gold läßt sich nämlich noch veredeln, bzw. noch wertvolleres daraus herstellen 

    das wie, wissen wohl nur die götter und ev. vielleicht noch ihre heute ihnen noch dienenden die welt beherrschenden priesterfamilien

  7. Genau so eine Leier wie der Überfall auf den UN-Hilfskonvoi. Statt selbst gemalte Sat-Bilder auszuwerten, einfach die am Leben gebliebenen LKW-Fahrer fragen, aus welchen Gründen der Konvoi abgeraucht ist. Solange das nicht passiert – und bisher hat noch keiner nach der Stellungnahme der Fahrer gefragt (auch Putin nicht) – solange wird in großem Stin gelogen. Jedes Land, das es sich leisten kann, füllt seit 2 J. die Goldreserven auf. Nur: Wo kommt denn das ganze Gold her?

    Einfach mal solche Fragen stellen, die wir im Kindergarten schon gestellt haben. Dann wird es transparent, wie DOOF Erwachsenen lügen. Je älter der Erwachsene, desto dööfer wied die Lüge.

      • Na ja. Ein 21m Kantenlänge Würfel aus Gold ist auch irgendwann erreicht. Sehr schnell sogar (nur bei mir nicht, obwohl ich den Platz dafür hätte).

        (OT, sorry) Haben Sie zu der anderen Bemerkung auch noch eine Antwort? Warum fragt niemand die LKW-Fahrer? Das interessiert mich wirklich sehr brennend, sollte jeden interessieren. Oder Contrabericht darüber? danke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here