Bild: youtube.com - Angela Merkel, Petro Poroschenko und Francois Hollande

Die deutsche Bundesregierung verteidigt weiterhin die Aggressionspolitik Kiews gegenüber Russland. Merkel und Poroschenko telefonierten miteinander und fanden wieder einmal nur die üblichen Plattitüden.

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ukrainische Staatspräsident Petro Poroschenko sehen gemeinsame, direkte Verhandlungen mit Russland auf höchster Ebene kurzfristig nicht realisierbar. Einem Treffen im sogenannten "Normandie-Format" müssten zunächst weitere Beratungen vorausgehen, so Merkel und Poroschenko unisono in einem Telefonat am Donnerstag. Doch dass Kiew sich von rechtsextremen westukrainischen Gruppierungen treiben lässt und eigentlich gar nicht an einer Verhandlungslösung mit den Rebellen interessiert ist, scheint der Bundeskanzlerin völlig egal zu sein.

Der Präsident und die Bundeskanzlerin waren sich jedoch auch darin einig, dass alles getan werden müsse, um den Waffenstillstand zu stabilisieren und weitere Schritte in der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu gehen, so Regierungssprecher Steffen Seibert am Donnerstagabend nach dem Gespräch. Der Krieg in der Ostukraine wütet unterdessen weiter und war laut verschiedener Medienberichte gerade in den letzten Tagen wieder aufgeflammt. Insbesondere die "Nationalgarde" und diverse Freiwilligenbataillone, in denen vor allem Rechtsextremisten Dienst versehen, versuchen den Konflikt weiter anzuheizen.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

15 KOMMENTARE

  1. Nein, Russland wir Euch Priester- & Politiker-Pack mit einer A-Bombe treffen müssen. Das ist doch Euer großes Ziel – Ihr babylonischen Dreckshuren.

  2. Mann, echt jetzt, was der Seibert quakt, ist doch sowieso ausgedachter Schund !

    Müssen wir uns hier immer mit deren Lügen befassen lassen !?

    Wie wär's denn mal mit ein paar Blicken über den Tellerrand ? Was schreibt denn die Auslandspresse zu all den Themen ? Das wär' doch viel interessanter, als jeden Tag die Lügen der Deutsch-USraelischen Politkaste durchzukauen !

    • Mir kommt der Seibert immer vor wie das typische Endprodukt der transatlantischen Propagandakloake. Universell einsetzbar. Egal, ob in den Kloakenmedien oder als Dunstabzug in den Vasallenregimes.

  3. 3 Hochgeborene Nichteuropäer wollen bestimmen, wo es in Europa lang geht. So langsam glaube ich was Wahlen anbelangt absolut nichts mehr. Die Zufälle stinken!

  4. Glaubt mir die Deutsche schlafende Bürger wählt diese Mutter wieder.Denn der Durschnitt der hier lebenden Menschen besonders im wetslichen Teil ist so weit verblödet das er nicht anders kann.

  5. Die Nato – Ost – Erweiterung bis vor Russlands Tür. Dieses ist zu eurem ( selbstgemachten) Problem geworden. Ihr Sieger ! Ihr seit die Wortbrüchigen und Russland –  das Böse-, wie immer gilt für den Westen: Das gebrochene Wort ! In dem Sinne: "Es wird keine Nato – Osterweiterung geben". Russland hätte der Nato eine Flotte im Schwarzen Meer zugestehen sollen, dann wäre Putin der Bravste. Dann hätte er noch seinen Rubel abgeschafft und hätte sich im sinkenden SChiff der Transatlantik Affen befunden.

  6. Nicht zufassen..

    Erst diese Woche wurde Putin vom Holland ausgeladen kurz droht mit Klage vor dem Internationalen-Gerichtshof um Kriegsverbrechen in Ukraine-Krim-Syrien gegen Russland..

    Ist alles Mainstream-Bashing um Russland zu diskreditieren um Hetze und Volkspopularismus anzukurbeln..

    …mhh böser-böser Putin,, siehe da das ist der Beweiss – verweigert Friedensgespreche und ist abweisend,, wir Westmächte sind Good-Guy's und Russland eben Bad-Guy's..

    .. ein abgekupfertes Plan in zusammenarbeit mit Holland&Merkel die Obermarionetten von England und Usreal..

    • @ anonymous

      danke für den Link,,

      Ukraine war schon immer das Hinterland von NS-Deutschland – daher war es auch für den Himmler ein einfaches durchmarschieren ohne gegenwiederstand..

      …nur sind eben nicht alle NAZI-Anhänger,, es sind welche darunter die als Statissten gegen bezahlung angagiert sind..

      …sind eben solche Randgruppen die-die durch Gladio-B gezielt rekrutiert werden um später aus der Auslese zur Diamont's auszubilden.. um die Führung des gewollten Terrorismus Salon-Fähig zu machen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here