Merkel: Seit der Wiedervereinigung viel geschafft

"Wer nicht weiß, woher er kommt, wer nicht weiß, welche Geschichte ein Land durchlebt hat, der hat auch Schwierigkeiten, die Zukunft zu gestalten", sagt Merkel in wirklich schönen Worten. Nur genau so geht es vielen Deutschen immer noch. Für Merkel ist die Geschichte wichtig, offensichtlich nicht die deutsche, wohl eher die der Siegermächte – oder warum hat Deutschland immer noch keinen Friedensvertrag, gilt als Feindstaat, ist immer noch besetzt und ist deshalb nicht souverän?  

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel freut sich auf die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden. Es sei eine gute Tradition, nicht immer in Berlin, sondern reihum in den Bundesländern zu feiern, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Das seien "immer sehr schöne Volksfeste, in denen sich auch die Vielfalt unserer Bundesländer präsentiert". Die Bundeskanzlerin hob hervor, Sachsen sei "in vielen Teilen eine wirkliche Erfolgsgeschichte der deutschen Einigung". 26 Jahre nach der Wiedervereinigung lasse sich sagen, "dass wir viel geschafft haben, dass Vieles entstanden ist".

Der Gottesdienst in der Frauenkirche werde dafür ein Symbol sein. Der 3. Oktober 1990 sei ein Tag mit Hoffnung, ein Tag der Freude gewesen – "und ein Tag auch der Gewissheit, dass viel Arbeit auf uns wartet", so Merkel. Ihr sei schon seit der Währungsunion klar gewesen, "dass wir auch eine ganze Reihe von Schwierigkeiten bekommen werden, dass viele Menschen arbeitslos werden". Das sei dann auch das große Problem der nächsten Jahre gewesen. "Und trotzdem würde ich im Rückblick sagen, ist viel entstanden: Wenn ich zum Beispiele alleine an die `Verkehrsprojekte Deutsche Einheit` denke, dann ist das ein Riesenerfolg", sagte die Bundeskanzlerin weiter.

Lesen Sie auch:  Top 5 der berühmtesten Glücksspieler der Geschichte

Es sei sehr schön, dass junge Menschen Mauer und Stacheldraht nicht mehr erlebt hätten, so Merkel. Sie betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Geschichtsbildung. "Wer nicht weiß, woher er kommt, wer nicht weiß, welche Geschichte ein Land durchlebt hat, der hat auch Schwierigkeiten, die Zukunft zu gestalten", so die Bundeskanzlerin wörtlich. Sie plädierte ausdrücklich für mehr und besseren Geschichtsunterricht. Notwendig sei eine "vertiefte Befassung" mit der jüngeren Geschichte ebenso wie mit der Zeit des Nationalsozialismus. Die Bundeskanzlerin erläuterte, der Ruf "Wir sind das Volk" sei während der Friedlichen Revolution in der DDR "ein sehr emanzipatorischer" gewesen. "Menschen, die in der sozialistischen Diktatur nicht zu Wort gekommen sind, haben sich die Freiheit genommen, auf sich aufmerksam zu machen.

Heute haben wir eine andere Situation: Wir haben heute eine Ordnung, in der jeder das Recht hat, frei seine Meinung zu sagen, zu demonstrieren", stellte Merkel klar. Man müsse dagegen auftreten, wenn Menschen "mit rechtem Hintergrund" riefen "Wir sind das Volk". Es seien aber auch Menschen, die glaubten, zu kurz gekommen zu sein. Da hätten gerade die sächsische Staatsregierung und die sächsische Gesellschaft sehr gut reagiert, indem sie gesagt hätten: "Wer glaubt, dass er Probleme hat, die durch die Gesellschaft oder durch die Politik nicht wahrgenommen werden, der soll sich äußern, konstruktive Lösungsvorschläge machen. Das ist gelebte Demokratie."

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

66 Kommentare

    1. Mein Name ist Hase, ich wohne im Klee,

      es grüßt euch nun die Märchenfee.

      Murksel

       

      Wir sind ja so verbraucht und Alt,

      drum holt 'se jetzt die neuen halt.

      Kultur das sei doch alter Mief,

      das sperren wir gleich in's Archiv.

      Die Welt,sie ist bei uns Zuhaus,

      und tobt sich erstmal richtig aus.

      Grenzen sind nun Schnee von gestern,

      der deutsche nur noch gut zum lästern.

      Man lebt so gut auf and'rer Tasche,

      sei es auch auf deutscher Asche.

      Der Michel winkt noch brav hierzu,

      die Mutti bringt ihn bald zur Ruh.

      1. Bravo  – Brutus!
        Sehr schön! Damit sind (fast) alle Realitäten kurz und verständlich abgebildet.

        Ich möchte für den Abschluss ergänzen:

        'Und wer es doch gern anders hätte,
        den erwürgt die Nazi-Kette!'

        FINE

         

    1. "…. der solle konstruktive Lösungsvorschläge machen." Hat die eigentlich nur Sch….. im Hirn !? Hier Alte, echt, wenn ich dich nur bei mir auf meiner Couch sitzen hätte …. dann würd ich dir sowas von die Leviten lesen, dass dir Hören und Sehen verging !

      1. @Mona Lisa

        In der Zukunft gibt es Murksel-Anti-Agressionspuppen..von der Murksel-Company.

        Hieran darf sich dann jeder zuhaus abreagieren.

        Ironie aus.

  1. Liebes "Contra Magazin"! Zu diesem Thema bleibt mir einfach nur die Spucke weg. Bin heute sowieso sehr sparsam im Gebrauch der Worte. Sie wollen uns doch nur "aushorchen". Ist nicht Böse gemeint. Besser ich mach mal Wochenende. Muß noch Wäsche aufhängen und so… Bis später!

  2. Deutschland hat gar nichts geschafft. Deutschland ist  ein Land ohne Verfassung und ein Vasallen-und Helotenstaat der Siegermächte. Dabei ist sehr zweifelhaft, ob eine Wiedervereinigung überhaupt statt gefunden hat, eher nein. Ein völlig unerträglicher Zustand ist, dass der Öffentlichkeit verborgen bzw verheimlicht wird, was,- vor alle die Siegermacht US-rael-, sich nach den SHEAF-Militärgesetzen eigentlich vorbehalten haben und wo dazu was konkrert steht. Jedenfalls sagte Obama 2009 in Ramstein/ Pfalz ganz konkret und dezidiert: " Geemany is an occuoied country and it will stay that way". "Die einzelnen Bundesregierungen verarschen die  deutsche Bevölkerung ins Uferlose, sie sollen doch mal  der deutschen Bevölkerung klipp und klar sagen, was sie dürfen und was nicht  oder dass es ihnen ggf-was anzunehmen ist-verboten ist darüber auch nur ein Wort zu verlieren. Jedenfalls soll und muß jeder einzelne Deutsche wissen, was für  atlantische "Freunde" wir haben und dass sie die deutsche Bundeswehr auch noch als Helotenarmee zu mißbrauchen versuchen. Das ist was Frau Merkel und ihre Vorgänger geleistet haben, eine unsägliche Erniedrigung durch die eigentlichen Racheengel an Deutschland, Erbschuldsverbot hin oder her!

  3. Wer nicht weiß, woher er kommt, wer nicht weiß, welche Geschichte ein Land durchlebt hat, der hat auch Schwierigkeiten, die Zukunft zu gestalten"

    ——

    Tja, weil das so ist, lädt die Erfüllungsgehilfin der satanischen Strippenzieher hinter der Masseneinwanderung  Millionen und Abermillionen von Niedrigst IQ-Schwerstbereicherern in unser Land  als Dauergäste ein.

    Die kommen natürlich nur, weil sie die Geschicht unseres Landes lieben und hier (natürlich auf geschichtlicher Basis) die 'Zukunft der Bananen-Replik Alemoneystan NACHHALTIGST gestalten wollen'.

    Wenn ich diese heuchlerischen Worte, dieser hochkriminellen und satanischen Rautenfrau höre, dann möchte ich sie am liebsten erwürgen.

    Kann mir einer sagen, was seit dem Fall der Mauer besser geworden ist (außer der Wiedervereinigung)?

    Nachdem  die Satanisten die Deutschen nicht mehr als 'Bollwerk gegen das Böse' und als 'Schaufenster nach Osten' benötigten  ging ges doch zunächst peu a peu und seit 2001 mit rasender Geschwindigkeit den Bach runter.

    Oder seh' ich das falsch?

    Eines – das muss man ihr zugestehen – das hat sie geschafft: De ethnische Basis des Deutschen Staatsvolks im Sinne ihrer Auftraggeber von Wall Street, Washington D.C., City of London und Tel Aviv, nachhaltig zu zerstören.

    Selbst wenn dieser eiskalt geplante Völkermord am Deutschen Staatsvolk gestoppt werden kann, wird es mindestens 3 Generationen brauchen, damit Deutschland wieder ist, was es einmal war: Das Land der Deutschen!

    Und auch das sollten wir nicht unerwähnt lassen: Sie hat mit ihrer antideutschen Politik, zugunsten der satanischen Hochfinanzbankster und des Apardheitsstaates Israel erreicht, dass jeder deutsche Steuerzahler mehr als 320.000 Euronen Schulden zu schultern hat. Damit hat sie auch die Zukunft unserer Nachfolge-Generationen nachhaltig zerstört:

    Prof. Raffelhüschen: Auf unsere Kinder wartet die 7,7-Billionen-Euro-Lücke

    Die deutsche Gesamtverschuldung beträgt 6,2 Billionen Euro. Finanzökonom Bernd Raffelhüschen rechnet vor, dass die Flüchtlingswelle dieses Finanzloch um bis zu 1,5 Billionen Euro vergrößern kann.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article157171883/Auf-unsere-Kinder-wartet-die-7-7-Billionen-Euro-Luecke.html

     

    1. Heute haben wir eine andere Situation: Wir haben heute eine Ordnung, in der jeder das Recht hat, frei seine Meinung zu sagen, zu demonstrieren",

      ———

      Klar, deswegen (weil jeder das Recht hat, frei seine Meinung zu sagen) ergehen in der Staatssimilation BRiD auch per anno mehr als 6000 Gesinnungsurteile, und der Patriot Mahler sitzt praktisch lebenslang hinter Gittern, weil er aus der Bibel (AT) und Talmud zitiert hat, derweil die bolschwistische Antifa, die Rotfront des Berliner Faschisten-Regimes, regierungskritische Demonstranten niederschreien und niederknüppeln kann!

      Niemals in seiner tausend Jahre alten Geschichte, stand das deutsche Volk einer so existenziellen Bedrohung gegenüber

      Der  Ex-Verfassungsgerichtspräsident, Hans-Jürgen Papier redet Klatext. Er sagte folgendes:

      Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit. Man hat inzwischen rechtsfreie Räume bei der Sicherung der Außengrenzen. Die unbegrenzte Einreise ist ein Fehler – und zwar keiner, der auf umzusetzendem Recht beruht.“

      https://lupocattivoblog.com/2016/03/21/niemals-in-seiner-tausend-jahre-alten-geschichte-stand-das-deutsche-volk-einer-so-existenziellen-bedrohung-gegenueber/

      1. ''Niemals in seiner tausend Jahre alten Geschichte,stand das deutsche Volk einer so existentiellen Bedrohung gegenüber.''

        In der Tat..darum erlaube ich mir Shakespeare zu zitieren:

         

        Sein oder Nichtsein,das ist hier die Frage.

        Shakespeare

      2. @ DvB Sind Sie wirklich sicher, dass die deutsche "Regierung" was selbständig entscheiden kann, wenn ja wo steht das? In einem Besatzungsstaat ist das zumindest unüblich, so dass wir möglicherweise die Falschen anbellen!?? Was heißt hier Verfassungsgerichtspräsident, wenn wir seit 1990 gar keine Verfassung haben. Ich glaube die ganze Situation ist wesentlich komplizierter als wir uns das vorstellen.. Ich glaube auch nicht mehr daran, dass alle Abgeorneten geldgeile, vaterlanslose Gesellen sind. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass die mächtig unter Druck stehen, was den Siegermächten rein menschlich natzürlich nach 70 Jahren in keinster Weise zusteht. Hinter allem wittere ich Rache!

        1. DvB Sind Sie wirklich sicher, dass die deutsche "Regierung" was selbständig entscheiden kann, wenn ja wo steht das?

          ———–

          Die 'deutsche' Regierung kann gar nichts entscheiden. Entschieden wird durch die Haupsiegermachte des WK II, US-rael und Washington D.C. wird wiederum von einer fremden Macht regiert, nämlich den 'Israel-Firstern' und DIE sind alle, aber ausnahmslos alle 'Doopelstaatsbürger'!

          Google einfach mal nach der 'Kanzler-Akte'! .

          Google einfach 

      3. …. schon seltsam, dass sich immer die zu wahrem Wort erheben, die ohne Amt und Dienst, – die Ex ohne Einfluß sind !

        Die könnten mal plaudern, was passierte, wenn man so Wortgewandt im Amt erzählte !

         

    2. "Man müsse sich deshalb entscheiden. Entweder die Deutschen hielten weiterhin an ihrem Wohlfahrtsstaat mit starken Umverteilungselementen fest. Dann müsste man die Grenzen schließen. „Oder Deutschland übernimmt das Modell der Vereinigten Staaten, das keine Sozialleistungen für Zuwanderer vorsieht.“

      Genau deshalb ist es besser 10 Ökonomen zu zuhören als einem einzige Politdarsteller. Die Leuten haben schlicht was zu sagen über das es sich lohnt zu diskutieren.

  4. Der Tag der deutschen Verarschung wie widerlich. Eher der Tag der Westdeutschen Ost- Okupation und  Ausplünderung von dem was noch da war. Jetzt haben wir die geflohenen SED Gauner hier und sie zerstören unser ganzes Land. Die Menschen im Osten haben etwas anderes erwartet, Demokratie und Freihet und jetzt schauen wir alle dämlich aus der Wäsche. der Alptraum muss aufhören für uns alle.

  5. Hallo Contra!

    Der erste "anonymus" ist nicht der  "anonymus", der bislang unter "anonymus 1" fungierte, den die Redaktion-aus welchen Gründen auch immer- wieder zu anonymus ohne Zahlenangabe umgemodelt hat.

    1. "Anonymus 1" ist noch immer "Anonymus 1". Ich und Sie, werden beide unter "Anonymus" eingeordnet. Ich überlege mir bereits schon einen Namen. Zu Ihrem Gefallen, werde ich in Zukunft nur noch mit Namen posten. Ich gebe mich dann zu erkennen.

    1. Amen! 

      Aber jenau so isset!

      O-Ton Merkel: "Es ist auch meine Überzeugung: Die Sicherheit Israels gehört zur deutschen Staatsräson" 

      Noch Fragen, Kienzle?

      1. … ich weiß es garnicht mehr, kann sein ich hab es von Ihnen DvB :

        "Deutschland existiert einzig und alleine nur deshalb, um die Existenz des jüdischen Volkes in Israel zu gewährleisten !"

        (haben wir ein Glück, dass die keine Menschenfresser sind !)

        …. meinte Schulz in einer Rede vor der Knesset.

        … und in einer anderen im EU-Parlament, tönt er :

        "Wenn wir auf andere (?) Art u. Weise einen Schritt vorankommen, etwa durch mehr Neuansiedlungen o. durch andere Maßnahmen (?), dann sollten wir das unbedingt versuchen !"

        Den Schulz hätte ich auch gern mal auf der Couch im selbstgebastelten Verhörzimmer !

  6. Ich kann heute "vineyardsaker.de" nicht aufrufen.Weiß jemand was?Wenn wir sehen was DWN und wie weichgespült Contra inzwischen ist dann winkt hier wohl der Zensor.

  7. Na, jetzt müssen aber alle Alarmglocken klingeln.

    Was will uns Merkel damit sagen, wenn sie dem Ruf (viele ihrer Kritiker und Andersdenkende)  "WIR SIND DAS VOLK" mit der Aussage " ALLE SIND DAS VOLK" widerspricht .

    Wieder so eine versteckte Botschaft ? Was und wen meint sie denn mit – ALLE sind dasVolk ? !  ALLE ? wer sind ALLE die Merkel damit auch ansprechen will ? !

    Will sie uns damit schon mal sagen, das es bald NICHT mehr die Eidesformel " zum Wohle des DEUTSCHEN Volkes" heißen wird, stattdessen nur noch heißen wird "zum Wohle des Volkes" wie beispielsweise in NRW wo es dieses Jahr schon gendert worden ist und der Traum der Grünen und SPD endlich wahr geworden ist, indem das NRW Kabinett künftig nicht mehr auf das DEUTSCHE Volk schwört – um Ausländer in NRW damit zu würdigen. Es wurde einstimmig von den GRÜNEN,SPD,CDU,FDP und Piraten begrüsst und abgenickt.

    Die Neuregelung sieht nun einen Schwur auf das Wohl "des Landes Nordrhein Westfalen"  und somit wird künftig nicht mehr auf das "deutsche Volk" geschworen. 

    Liebe Leute, nicht umsonst widerspricht Merkel die Rufe: "WIR sind das Volk" –  und sagt : ALLE sind das Volk !!!

    Nicht mehr lang, und die Inschrift " DEM DEUTSCHEN VOLKE" am Berliner Reichstagsgebäude wird dann auch geändert und das sehr wichtige Wörtchen  – dem DEUTSCHEN (Volke)  in der Inschrift wird es dann bestimmt nicht mehr geben.

    Wetten dass……? !

     

     

    1. " DEM DEUTSCHEN VOLKE"

      Das kann nicht geändert werden, es wurde dem Deutschen Volk als Geschenk von Kaiser Wilhelm nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg überlassen.Die Jahre 1914 – 1918 an dem die ganze Welt über das Deutsche Volk hergefallen ist

      Somit müssten alle Parlarmentaria die sich nur auf das Volk berufen und damit explizit das Deutsche Volk aussen vor lassen, aus diesem Gebäude sich entfernen.

      Da ist der Knackpunkt.

       

      Wo hat A. Merkel gesagt, " Alle sind das Volk" ?

       

  8. Merkel sagte : der Islam und alle Muslime gehören zu Deutschland.

    Merkels Aussage zum 3.Okt.- sagt: Nicht "wir sind das Volk" sondern "ALLE ( in Deutschland ) sind das Volk".

    Den Wink, verstanden ? !

    1. Sehr scharfsinnig von dir !

      Wär mir jetzt nicht aufgefallen, ich hab ihr unbewusst bestimmt unterstellt sie meint Ost und West. Aber jetzt wo Du's sagst, – voll logisch !

      Bei der muss man doch wirklich ständig aufpassen, die ist im Stande und meint mit einem Satzende den Weltuntergang. Weibisch durchtrieben, nenn ich sowas. Ja, die Zeichen der Zeit sind unübersehbar und das auch sicher bald bei Inschriften. Ein einziges Grauen, die ganze Geschichte !!!

    2. Merkels Aussage zum 3.Okt.- sagt: Nicht "wir sind das Volk" sondern "ALLE ( in Deutschland ) sind das Volk".

       Okay! Ist das verbürgt,dann müssen alle Parlarmenatria den Reichstag in Berlin verlassen.

    3.  "ALLE ( in Deutschland ) sind das Volk".

      ———

       Genau!

       Lt. Merkels Vorstellungen  – welche die natürlich die 'Vorstellungen'  ihrer Auftraggeber aus Washington und Tel Aviv sind – sind A L L E  das 'Zivilgesellschafts-Volk' zu der jeder Kuffmucke Zutritt hat, sofern er denn will!

      Das ist zwar grotesk, entspricht aber ihrer konsequenten Haltung zu dieser Frage.

      Nach der konservativen Lehrmeinung vom Staat setzt sich ein Staat aus Staatsvolk, Staatsgewalt und dem Staatsgebiet zusammen. Deswegen spricht das GG, die vorläufige Verfassung,  auch ausdrücklich vom 'Deuschen Staatsvolk'

      Deutsches Staatsrecht – Staatsorganisation

       http://aklimex.de/staatsorg.pd

      Wird einer dieser Grundpfeiler aufgelöst, wird logischerweise auch der ganze Staat aufgelöst!.

      Nun ist es eine Tatsache, dass nahezu alle Diasporajuden und ihre Lobby- und Pressure Organisationen  für den Mutlitkulturismus und die Auflöseung des Staates in seiner traditionellen Form sind. Und das wiederum aus ihrer Sichtweise heraus,. gute Gründe.

      …..Daher fördern die Juden – im Grunde ALLE lautstarken Juden auf der Welt – mit all ihren Kräften nichtweiße Einwanderung in jedes Land, in dem sie sich befinden, nicht nur, weil die multikulturelle Gesellschaft ihr fundamentales politisches Ziel ist, sondern auch weil die Auflösung der nationalen Identität in jeder Nation und die massive Präsenz anti-weißer Einwanderer dazu bestimmt ist, die ursprüngliche weiße Bevölkerung an jeglichen erfolgreichen nationalistischen Ausbrüchen gegen die  Herrschaft über Finanzen, Politik und Medien zu hindern.

      …Alle jüdischen Intellektuellen, ohne jede Ausnahme, sind auf diese Frage der Errichtung der „pluralistischen Gesellschaft“ fokussiert, und hierfür praktizieren sie ständige „Wachsamkeit gegen Rassismus“.

      In Frankreich sind einflußreiche Schriftsteller und Journalisten wie der Kriegshetzer Bernard-Henri Levy,  Jacques Attali, Jean Daniel, Guy Sorman und Guy Konopniki trotz ihrer politischen Meinungsverschiedenheiten auf anderen Gebieten einer Meinung hinsichtlich Pluralismus und Antirassismus.

      Diese Besessenheit, die sehr charakteristisch für das Judentum ist, manifestiert sich auch in Filmen, wo viele Produzenten und Regisseure einflußreiche Juden sind. Sobald ein Film anfängt, Rassenvermischung, „Toleranz“ und Pluralismus zu verteidigen und zu bewerben, können wir sicher sein, daß sein Produzent Jude ist.   (…) – Hervé Ryssen, rechtskonservativer franz.  Essayist, Philosoph, Journalist und Anti-Globalist.

      Seine Webside finden Interssierte im Internet.

       

      1. …. und ich jedenfalls, hab in letzter Zeit keinen einzigen Film im TV gesehen, der das auch nur Ansatzweise NICHT untermauert hätte !

        Daran kann man u.v.a. sehen, wer hier das Zepter schwingt !

        Brauchen die eine Auffrischung in Sachen Verfolgung oder sind die einfach nur Lebensmüde !

  9. Da sind sie wieder die Volkverarschenden Sätze.

    "Wer glaubt, dass er Probleme hat, die durch die Gesellschaft oder durch die Politik nicht wahrgenommen werden, der soll sich äußern, konstruktive Lösungsvorschläge machen.

     

    Wo kann man sich äussern?

    Ja ich hab Probleme die durch die Politik verursacht wurden.Darf ich jetzt eine Liste machen?

     

     

  10. Diese ehemalige SED-Kaderfrau ist nur noch eine einzige Zumutung und ist so dämlich, daß sie sogar noch Sätze von Kohl übernimmt und abgeändert vorträgt, denn der Originalwortlaut von Kohl lautet wie folgt: Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht beurteilen und die Zukunft nicht einschätzen. Selbst da muß sie noch Anleihen nehmen, vermutlich weil sie selbst ideenlos ist und nur willfähriges Mittel für unsere westlichen Besatzer darstellt. Wer hat denn mit seiner Schaffenskraft und seinem Vermögen den Brüdern und Schwestern im Osten finanziell unter die Arme gegriffen? Das waren die Bürger Westdeutschlands und nicht die Regierenden, weder in Ost noch in West. Die konnten nur zerschlagen und hoffen daß alles gut geht, den Rest haben die Unternehmer mit ihren fleißigen Mitarbeitern bewerkstelligt, aber doch nicht die Regierung und heute tun die so, als ob alles ihr Verdienst gewesen wäre. Die Bürger der ehemaligen DDR haben den Mut bewiesen sich gegen ihr System aufzulehnen ohne zu wissen was auf sie zukommt. Die im Westen haben sich zumindest nicht dagegengestellt und haben sich auch stark engagiert, oftmals aus Eigennutz, aber sicherlich zum Vorteil aller Bürger. Und heute steht eine sozialisierte Kanzlerin aus der DDR hin und verkündet, ohne sie wäre vieles nichts geworden. Welch ein Hohn. In einem Punkt hat sie recht. Was die Deutschen seit 2 Jahrzehnten zusammengeschweißt hat, mit Mut und Fleiß, ist sie gerade dabei alles auf´s Spiel zu setzen. Das ist ihr tatsächlicher Verdienst und wenn sie so weitermacht, könnte es für uns alle mehr als gefährlich werden. Damit dieser Endpunkt nicht eintrifft müssen wir uns alle dagegen wehren und unsere Errungenschaften verteidigen indem wir dieser Frau keine Chance mehr geben und sie per Wahl zumindest schwer beschädigen oder sie hoffentlich abwählen. Wenn wir das nicht schaffen, dann schafft sie uns, und das kann nicht im Interesse der Mehrheit der Bevölkerung liegen

  11. Frau Merkel wir hatten mal eine Zukunft bis Sie aufgetaucht sind und unser Land schon fast ruiniert haben. Was haben Sie denn geschafft. Unser Land immer mehr in den Ruin zu treiben das  ist ihre Leistung. Die Hölle möge sie fressen aber ganz langsam

  12. "Wer nicht weiß, woher er kommt, wer nicht weiß, welche Geschichte ein Land durchlebt hat, der hat auch Schwierigkeiten, die Zukunft zu gestalten", sagt Merkel in wirklich schönen Wort".

    Dann frage ich mich erstens, wie Frau Merkel mit jenen hunderttausenden Facharbeitern, die deutsche und europäische Geschichte überhaupt nicht kennen ebenso wie für sie der Begriff Integration ein Buch mit sieben Siegeln ist, Deutschland aufbauen will?????!!! Na ja, wenigstens wissen sie, woher sie kommen!

    "26 Jahre nach der Wiedervereinigung lasse sich sagen, "dass wir viel geschafft haben, dass Vieles entstanden ist".

    Deutschland hat sich seit der Wiedervereinigung bereitwillig an unter US Führung an Waffengängen beteiligt, siehe Afghanistan, Ex Jugoslawien usw, wurde zu einem logistischem zentrum für verbrecherische Drohnenangriffe gegen Zivilisten, angeordnet von einem Nobelpreisträger,, seine Pensionen haben an Wert verloren, und Deutschland ist zu einem führenden, zunächst verbalen Aggressor  gegen Russland mutiert,dem später Kommandoaufgaben in dieserm Bereich zuerkannt wurden. Bravo! Deutschland wurde bunter,  Asylanten bereichern die Kriminalstatistik. Na, wenn das nicht etwa etwas ist, was man vorzeigen kann?? Nur wem? Merkel meint natürlich damit der geheimen Haupstadt Deutschlands, Washington oder gar tel Aviv. Da erntet sie Beifall. Und nicht zu vergessen, erfolgreich den Umbau Europas in Angriff genommen zu haben, ohne die Europäer eigentlich dazu zu befragen, das ist ein wahres Husarenstück! Summa summarum, Deutschland hat vieles seit der Wende bewegt. Nur die Richtung, da unterscheidet sich Merkel von der sehr großen Mehrheit der Bevölkerung Europas!!!

     

  13. die Welt: Angela Merkel – zu Hause schwach, in Europa (immer mehr) isoliert.

    Epoch Times:

    1.Merkel zur Flüchtlingspolitik: "Kurswechsel weder nötig noch volllzogen.

    2.Flüchtlingskrise: Gibt es einen "Geheimpakt" zwischen Merkel und Orban ?

    3.Asylkrise: EU droht Ungarn mit Verfahren wegen Flüchtlingsreferendum(morgen)

    4.CDU-Generalsekretär Tauber beschimpft Kritiker als "Drecksnazi" und: "Wer nicht für Merkel ist,ist ein Arschl….und kann gehen" mit diesen Worten soll er parteiinterne Kritiker beschimpft haben.

    5.Umfrage:AfD in Brandenburg bei 20% – CDU stürzt (auch dort ) auf 17% ab.

  14. Opposition 24: Und noch ein prominenter Austritt aus der CDU ( (Video – Dr.Malte Kaufmann erklärt – warum )  – UNION zerfällt – Webseite für CDU-Austritt boomt.

    Seit Monaten schon laufen der CDU gute Politiker davon und treten aus der CDU aus.

    Ob Merkel die Gründe kennt ??? Oder ist ihr das auch  – egal ? !

  15. Wann geht Tauber ? Es ist unerträglich, solche niveaulose Politiker in einer Regierung zu haben und die nicht wissen, wo ihre Grenzen sind.

    Da sehnt man sich nach frühere Politiker, die noch wussten was Anstand und Moral ist und dementsprechend Nivenau hatten.

    Merkel muss weg – und kann direkt ihren Tauber mitnehmen.

  16. "Wir schaffen das" hat Merkel aus ihrem Wortschatz gestrichen.

    Hilft ihr und uns – aber auch nicht weiter. Denn jetzt sind sie alle da – und Merkel ist es egal ….

  17. 🙂 Das bemerkenswerte, die Kommentare hier sind repräsentativ. Und mit derselben Energie mit der man auf der einen Seite Contra ist ist man auf der anderen dafür. Ich bin sehr gespannt zu sehen wie die Deutsche Spitzenpolitik versuchen wieder nen Deckel drauf zu kriegen. Entweder verprellt se die linken indem Abgeschoben wird und nur noch subsidiär Schutz gewährt wird oder sie machen weiter wie bisher und setzt die Axt bei den Sozialleistungen an. Egal wie, die linke wird in jedem fall Amoklaufen. Und auf der anderen Seite wird es genauso kommen weil die Leute dort ebenfalls den Kanal voll haben oder noch voll kriegen werden weil die Abgaben und Sozialleistungen immer mehr steigen. Das wird ein heißer Winter und noch viel heißerer Frühling. Das mal sicher. Und egal wie es kommt, am Ende is die linke der verlierer. Die wissen das nur noch nich. 🙂

    1. Und egal wie es kommt, am Ende is die linke der verlierer. Die wissen das nur noch nich.

      Doch! Die wissen das. Zumindest die Pfiffigen, wie Frau Wagenknecht. Aber sie wissen aktuell auch keinen Rat.

      Am Ende könnte sich Die Linke! allerdings soweit nach links rücken, dass sie rechts wieder auftaucht und plötzlich weitgehende Übereinstimmung mit der AfD feststellt. Oder andersherum, man verschiebe (i.S.v. verschreien) die AfD weiter rechts, bis sie als links wahrgenommen wird. Schwupsdiwups besteht Koalitionsfähigkeit… 🙂

      1. ja das nich ganz unrichtig. Was die Frau Wagenknecht angeht, in der Tat war der erste dem Dimension und Strategie offensichtlich wurden. Zusammen mit der Sahra wollten se gegensteuern. Aber mit Nationalen Sozialen Themen kann die linke nich wirklich um vor dem Hintergrund der jüngsten DE Geschicht und so wurden se auch gleich Innerparteilich von den intellektuell ganz hellen Roten Lampen ausgegrenzt. Was der erste große Verlust für die linke war. Die hart erkämpften Sozialleistungen der Schwester SPD werden bald schon folgen.

      2. Die "Linke" ist doch wirklich total behämmert !

        Die sind sich in fast allen Punkten mit dem Volk einig, aber beim Kernthema : Migrantenflut – stellen sie auf stur !

        Ich frag mich, was das soll, wollen die nicht regieren oder können sie nicht ? Wieviele jüdisch Abstammende haben die eigentlich in ihrer Partei ?

        Am Ende haben wir wirklich eine regierende Koalition aus AfD und Linken. Die AfD wird dann die neue alte CDU und die Linke macht einen auf neue alte SPD. Das hieße : wir machten aus alten Kleidern neue – welch schreckliche Vorstellung !

        Ich bin für neu gewebte Stoffe !

        1. Keine Ahnung wieviel Juden und Christen bei den linken sind. Allerdings keine wirklich überzeugten würd ich jetzt meinen. Religion is bei den radikalen linken nämlich verpönt und wird bei deren Machtergreifung verboten. :-()

          Was die Einigkeit mit dem Volk betrifft. Nun ich denke nicht das dem so ist. Ich denke vielmehr dass hier nur einigkeit im Mangel besteht. Mangel in jeder beziehung. 🙂

          Links bzw. Kollektivismus ist kein Modell der prosperität des Menschen. Der ökonomischen gleich gar nicht der und Ökologischen nur insofern als das alle wieder in Lehmhütten hocken und ihrem Fressen nachjagen. Links ist Mangel und Beschränkung in jeder beziehung und allen Richtugnen. Abgesehen natürlich von endlosen, tiefenintelektuellen diskussionen, darum wer den nun die Karre schieben soll und das in Zukunft irgendwie alles besser werden wird. Mann, Frau muss nur lang genug geduld aufbringen können. 🙂

           

  18. Ha,ha,ha,ha,ha, selten so am frühen Morgen so herzlich gelacht über die Worte unserer Monarchin aus Uckermarck.

    Leider unterschlägt sie, dass es in Wirklichkeit keine Wiedervereinigung Deutschland gewesen ist, sondern der Beitrit der DDR zur alten Bundesrepublik.

    Ich kenne sehr viele Menschen, die sich die Mauer wieder wünschen würden, nur noch um 3 Meter höher.

    Ich kenne Menschen die sich durch Mini- und Ausbeuterjobs ihren Lebensunterhalt, mehr als mühsam sichern müssen.

    Die Vollbeschäftigung auf dem deutschen Arbeitsmarkt besteht zu einem sehr grossen Anteil aus Mini- 450,-Euro und Ein-Euro-Jobs, sowie Zeit- Leiharbeit sowie unseriösen Werksverträgen.

    Der Mindestlohn ist geradezu lächerlich und die Tatsache, dass sogar Fachkräfte ihren Lohn aufstocken lassen müssen wird von dieser Frau beharrlich verschwiegen.

    Zur Meinungsfreiheit kann ich nur sagen, alles was für diese Glanzregierung nicht genehm und kompatibel ist, als rechtspopulistisch eingestuft und als Pack bezeichnet wird.

    Nein wir können und dürfen noch lange nicht sagen was wir wollen.

    Wir werden durch Medien belogen und es wird vieles unterschlagen was der deutsche Bürger nicht wissen soll oder wissen darf.

    Statistiken werden geschönt und verfälscht. Auch an Umfragen, kann und will wohl niemand mehr so recht glauben.

    Man sieht sich gezwungen nach alternativen Medien zu suchen um einigermassen Wahrheiten erfahren zu können.

    Krisen die in letzter Zeit unser Land bewegen, wurde von dieser Regierung verursacht. Dieses gilt insbesondere der Eurokrise.

    Über die Flüchtlingskrise, braucht man wohl nichts mehr zu sagen.

    Jeder Sonderschüler weiss es schon, was hierzu Lande gespielt wird.

    Und nicht zuletzt die Waffengeschäfte in Krisengebiete und die Nibelungstreue gegenüber dem grossen Bruder jenseits des Atlantiks, der uns noch zu einem grossen Krieg führen wird, wird von dieser Glanzpolitikerin aus dem Osten verschwiegen.

    Man rüstet auf und man glaubt allen Ernstes einen Krieg gegen Russland gewinnen zu können.

    Man hat Deutschland förmlich an das Kapital, der EU und USA  ausverkauft und verschachert.

    Und nicht zuletzt regiert an unserer Regierungsspitze eine Frau, deren DDR-Vergangenheit recht fragwürdig geworden ist.

    In einem hatte Gerhard Schröder recht, als er einmal sagte, Merkel kann es nicht.

    Wir alimentieren quasi eine Chaotenregierung und nichts funktioniert mehr wie es einmal war.

    Selbst Helmut Kohl den ich nie mochte, im Vergleich zu Merkel würde ich da noch einen Heiligenschein zugestehen.

    1. Super Aufsatz ! Respekt !

      …. Schröder meinte wohl, sie kann nicht so gut Lügen wie er !

      …. und Kohl hat die Alte doch gemanagt ! (damals, zwei jüdischstämmige unter sich)

    2. "Leider unterschlägt sie, dass es in Wirklichkeit keine Wiedervereinigung Deutschlands gewesen ist, sondern der Beitritt der DDR zur alten Bundesrepublik."

      Muß Ihre Aussage etwas konkretisieren, es war nie eine Wiedervereinigung oder Beitritt sondern eine Vereinnahmung der Ostdeutschen und deren Gebiete, denn es gab keine Volksabstimmung dazu. Mit hoher Sicherheit wäre aber eine Volksabstimmung zugunsten der BRD ausgegangen, da viele Ostdeutsche von der D-Mark geblendet waren. Das große Erwachen hat nach wenigen Jahren die Meißten erreicht, viele leiden heute noch unter dieser verlogenen Gesellschaft und begreifen heute erst, wie gut es ihnen damals ging.

  19. Merkel ist das dümmste was Deutschland und Europa passieren konnte. Aber warum merken das so wenige ? Merkel hat von der Agenda 2010 Schröders profitiert, und das ist ihr einziger "Verdienst".  Sie schmückt sich mit fremden Federn ! (Und ist auch nocht stolz darauf.)

    1. Warum ist Merkel dumm? Nein die Deutschen sind strohdumm, dass sie sich fleißig den von Merkel- für US-rael lediglich durchgeführten C-K-Plan- aufoktroyieren lassen. Merkel verfolgt eiskalt ihre Ziele und die Deutschen führen sie durch. Da müssen Sie nochmals kritisch reflektieren, um endlich zu wissen, wer eigentlich hier dumm ist.

  20. Wo sie recht hat hat sie recht. Schaue ich mir an, wie viele Tafeln in D entstanden sind, wie viele Menschen von H IV kujoniert werden, wie viele Menschen einen Lohn erhalten von dem niemand leben kann, wie viele 2 oder 3 Mindestjobs haben um über die Runden zu kommen, Die vielen Rentner die Flaschen sammeln müssen um sich ein kärgliches Zubrot zu verschaffen, O Ja, vieles ist geschaffen worden,Frau Bundeskanzlerin, aber so wie ich Sie einschätze, sind Ihre Auftraggeber immer noch nicht zufrieden, so dass Sie Ihre Asoziale Politik des Lügens und Betrügens der Bevölkerung noch weiter ausbauen werden.
    Hoffenlich wird Ihnen nächstes Jahr ein Stopp gesetzt. Denn noch mehr von Ihnen geschaffenes wäre nicht mehr auszuhalten.

     

  21. Ich muss ehrlich gestehen, dass mir meine 25 Jahre Mauer und Stacheldraht unter dem Strich besser gefallen haben, als meine 25 Jahre Demokratie, Rechtsstaat ala BRD! Die DDR war ohne Zweifel ein Saulauden, aber die BRD ist nicht mal ein Laden, sonder nur Sau!

  22. Ja,  ich möchte einen konkreten Lösungsvorschlag machen! Alle EU Länder erweisen sich solidarisch und frieren die Entwicklungshilfegelder solange ein bis die in Frage kommenden Länder in Afrika und anderswo Wartelager errichtet haben in denen die ausgewiesenen Infiltranten solange verbleiben können bis sie von ihren Heimatländern wieder aufgenommen werden. Das wäre ein Akt solidarischer Politik zur Lösung des vorsätzlich insbesonder durch die deutsche Politik und die EU Kommunisten herbeigeführten Invasorenproblems.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.