Linksparteien einigen sich auf Bundespräsident – Margot Käßmann winkt ab

In der Politik ist alles möglich. So einig ist man sich bei den Linksparteien noch selten gewesen: Margot Käßmann wäre eine geeignete Bundespräsidentin. Ein Großteil der Bevölkerung will sicher nicht erneut eine(n) Theologen(in) als Bundespräsident. In Deutschland stellt sich die komische Frage nach Demokratie bei der Wahl zum Bundespräsidenten nicht. Ins Fäustchen lachen darf man sich aber: Käßmann winkt ab und die Suche geht von neuem los.

Von Redaktion/dts

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, kann sich die ehemalige Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, als Bundespräsidentin vorstellen. "Wir wollen eine Kandidatin oder einen Kandidaten, der weltoffen ist, für soziale Gerechtigkeit und eine friedliche Außenpolitik steht", sagte er der "Berliner Zeitung". "Das würde zweifelsfrei auf Frau Käßmann zutreffen." Riexinger fügte hinzu: "Es gibt Gespräche über eine gemeinsame Kandidatin und einen gemeinsamen Kandidaten. Und wir halten eine rot-rot-grüne Kandidatin weiter für sinnvoll. Ich hoffe, dass auch SPD und Grüne mitziehen."

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht setzt für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck auf eine Kandidatur aus dem rot-rot-grünen Lager. "Wir wünschen uns eine Bundespräsidentin oder einen Bundespräsidenten, die oder der für soziales Engagement und eine friedliche Außenpolitik steht. Es wäre gut, wenn SPD und Grüne eine solche Persönlichkeit mit uns gemeinsam vorschlagen und durchsetzen würden", sagte Wagenknecht den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Grünen-Vorsitzende Simone Peter kann sich die evangelische Theologin Margot Käßmann als Bundespräsidentin vorstellen. "Margot Käßmann ist eine hoch angesehene Frau, die für eine vielfältige und offene Gesellschaft eintritt", sagte Peter den Funke-Zeitungen. Allerdings sei offen, wer die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck antreten werde. "Darüber werden wir Gespräche führen, uns an Spekulationen aber nicht beteiligen."

Lesen Sie auch:  Habeck ist offen für Rot-Rot-Grün

Zuvor hatten die Zeitungen berichtet, dass der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel wegen der Nachfolge von Joachim Gauck auf die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Käßmann zugegangen ist. Käßmann hat offen gelassen, ob sie als Kandidatin zur Verfügung steht. Gabriel hat zudem bei Linke-Chef Bernd Riexinger vorgefühlt, ob die Linke Käßmann mittragen würde: Dieser könne sich Käßmann als Bundespräsident vorstellen.

Loading...

Aber die Theologin Margot Käßmann will nicht Bundespräsidentin werden. "Es ehrt mich, dass mein Name im Zusammenhang mit dem höchsten Amt im Staat genannt wird. Allerdings stehe ich für dieses Amt nicht zur Verfügung", sagte die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende der "Berliner Zeitung".

 

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

49 Kommentare

    1. Das denke ich mir auch, schon fast beeindruckend das sie die mögliche Stelle ablehnt. Bei der Kohle die da rum kommt für bisschen Gesetze unterschreiben blöd klotzen und in der Weltgeschicht umherfligen… 😀

      1. … habe noch fragen

        ist Sie mit mr.propper dem "Saubermann" Verwant od Verschwängert?

        und ist Sie saubler und unbefleckt-jungfräulich kann Sie denn Hof-Sünden wiederstehen,, bewahren und mit ins Grabnehmen?

  1. Macht doch einfach einen verdienten Bürger zum Bundespräsidenten, der im Gegensatz zu Merkel nach Aussage von Kohl mit Messer und Gabel essen kann und mein Gott, das bißchen Etikette kriegt mit mittelmäßigem Intellekt jeder hin und wie man auch bei den Politikern sehen kann ist auch bei denen noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es muß doch nicht immer einer aus der politischen Klasse sein, wir haben hundertausende von fähigen und gebildeten Leuten, laßt die doch auch mal ran, das wäre mal was völlig anderes und nicht so verkrustet wie im laufenden System einer verkappten Monarchie.

    1. … ja wirklich : wie es davon nur so wimmelt !

      Warum ist uns das nicht schon viel eher aufgefallen ? … und Gott sagte noch, nimm nicht den Apfel !

      Wir sollten Scheiterhaufen bauen, es kommt 'ne Menge Arbeit auf uns zu. Bevor die Bimbos noch ihren Spaß an den Hexen haben, lieber verbrennen das Satanspack !

      Nachher legen die uns noch braune Kuckuckskinder ins Nest und wir ziehen die Brut auf, die uns verdrängt.

      Nein, Frauen sind nicht toll, ganz praktisch, aber Toll ? … das ging dann doch zu weit !

      Ich meine, die wurden für uns aus unsrer Rippe geformt, wer, wenn nicht wir, bestimmten über Anwendung, Zweck und Lebensdauer.

      Wenn die alle weg sind, gibt's auch keine Probleme mehr mit den Kuffmucken, die haben ihre Weiber noch im Griff. Zum Ficken werden da immer mal welche aussortiert.

      Herrliches Leben, wir kommen !

       

      1. Nachher legen die uns noch braune Kuckuckskinder ins Nest und wir ziehen die Brut auf, die uns verdrängt.

        Als Frau sollte man eigentlich wissen, von wem man ein Kind empfängt.

        Frauen bekommen per Definition keine “Kuckuckskinder”. Also bitte künftig besser darauf achten, dass die Rolle authentisch gespielt wird, Frau Lisa!

        1. "Als Frau sollte man eigentlich wissen, von wem man ein Kind empfängt."

          Stimmt, sind ja Hexen, die wissen das auch noch nach zwanzig schwarzen Beglückern in einer Woche.

          "Frauen bekommen per Definition keine "Kuckuckskinder" !"

          Stimmt schon wieder, die bringt ja der SAAATAAAN !

          … authentisch spielen ! … ich bemüh mich und gelobe Besserung !

          1. Echt jetzt ? Schock mich doch nicht so !

            Wie meinst Du das ? Wäre ich plappernd im männl. Körper richtiger unterwegs ?

            Ich verrat dir was : Mein Schöpfer, Herr und Gebieter hat das absichtlich so eingerichtet, Hexen müssen Plappern. Den ganzen Tag von Morgens bis Abends plappern. Mir wird das ja langsam selbst zu viel, aber wenn's nun mal mein Job ist, was soll ich machen !? Auftrag ist Auftrag ! Eine Hexe muss tun, was eine Hexe tun muss !

  2. ………..FÜR WAS BRAUCHEN WR EINEN BUNDESPRÄSIDENTEN; FÜR WAS ?

    ……..

    Es ist allgemein bekannt, daß „Politik“ zu einem verlogenen Geschäft verkommen ist. Besonders in der BRD, wer hier nichts wird, wird BRD-Politiker. Wer skrupellos ist oder sich auf die leichte Art bereichern will, lügt einfach mit und setzt sich für Banken, Großkonzerne und die Amerikanisierung Deutschlands ein.

    Doch die "BRD-Politiker" in Deutschland, haben den Bogen weit überspannt. Denn wenn es um die Identität der Deutschen geht, belügen alle gemeinsam das deutsche Volk, daß sich die Balken biegen. Allen voran, die deutsche Lügenbaronin.
    Die Massenmedien lügen im Gleichklang mit der BRD-Politik. Journalisten welche die Wahrheit schrieben, werden entlassen oder müssenn sich der Lüge anpassen.
    Ein ganzes Volk wird für dumm verkauft und die ganze Welt wird tagtäglich belogen.
    Die Zeit der Lügen sowie der Bereicherung auf Kosten anderer, muss beendet werden. Die Zeit der BRD, muss beendet werden.
    Weil die BRD kein Rechtsstaat ist, fehlt BRD-Politikern jegliche Legitimation. Eigentlich haben die Deutschen das Recht, jeden BRD-Politiker aus seinem Büro zu verjagen. Jeder Volksverräter kann von viel Glück reden, wenn er sein Büro jetzt noch ohne Handschellen verlässt.

  3. Und noch nen Weib im hohen Amte? Nein Danke!!! Die brauchen zuviel Zeit für ihre Schminkfressen und Fingernägel. Da bleibt ja kaum noch Zeit für die "Arbeit"… Und was dabei heraus kommt, na das kennen wa bereits…

    Waren das noch Zeiten: Schröder, Kohl, Schmidt…

    Diesen heutigen Saustall kann ich nicht mehr ertragen. Null Respektpersonen darunter zu finden… Laiendarsteller…

  4. Kann man nicht Merkel nehmen? Die kennt sich doch schon aus.

    Und Obama wird ja auch bald arbeitslos. Yes, I can. I’m a Berliner

  5. Das Amt ist vollkommen überflüssig und verschlingt Unmengen an Geld.

    Wenn wir einen guten Bundeskanzler hätten und nicht so eine unliebsame Figur wie Merkel, dann könnte dieser Bundeskanzler Deutschland nach innen wie außen auch gut repräsentieren.

    Aber bei den sogenannten "Volksver……" geht es doch nur um Machtgelüste und Postenschieberei.

    Diese Politclowns haben nur ein Interesse und das ist ihr eigenes Wohlergehen.

    Politik ist nichts weiter als Lügen, Betrug, Korruption und Postengeschacher.

    Wenn ich dieses verlogene Elend in der Politik sehe, dann kann man nur kotzen.

    Meine Stimme, meiner Familie und meiner Freunde sowie Bekannten sind der AfD zu 100 Prozent sicher.

    AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD  

    1. Eigentlich können wir noch froh sein, das Merkel eine solche Null ist.

      Stellt euch nur mal vor, die wäre so gewitzt wie ihre Vorgänger und machte ihren Job perfekt !

      Oder seid ihr der Meinung, sie hätte uns perfekt getäuscht ?

      hmmm, eigentlich ungewöhnlich, Satans Bräute sind normalerweise besser getarnt …. !?

      Ob der gute wohl ablascht ?  Fragen über Fragen …..

      1. Oder seid ihr der Meinung, sie hätte uns perfekt getäuscht ?

        Jo, hat sie

        Sie wirkte von vorneherein etwas unbedarft, was sie nicht daran hinderte, als ihre erste Amtshandlung, noch bevor sie ihren Mentor hinterrücks erledigte, das Wendland in ein Kriegsgebiet verwandelt, mit 50.000 Polizisten, Panzern, Hubschraubern. Nato-Draht, in dem die Tiere elendig verreckt sind, jeder Menge Feuerkraft und einer Polizeischlägertruppe, direkt aus dem Osten eingeflogen, die die Besitztümer der Protestierer in ein Trünnerfeld verwandelten.

        Seitdem kann sie im Wendland niemanden mehr täuschen, Jeder hier weiß, was für eine eiskalte Megäre sie ist.

  6. Vielleicht sollte man der Guten mal den Weinkeller …

    im Palais Schaumburg zeigen.

    Ein erlesenes Stöffchen hat schon so manchen umfallen lassen.

  7. Schade, sehr schade das in der Links Partei nicht alle so denken wie Fr.Wagenknecht. Denn Fr.Dr.Wagenknecht ist eine sehr realistische,kluge,charmante Frau mit Weitblick und die immer auf einem Level diskutiert der nicht unter der Gürtellinie geht auch wenn sie so richtig in Rage kommt. Aber genau das zeichnet sie aus. 

    Auch zum Thema Flüchtlingspolitik, ist sie sehr realistisch und nicht  so verbohrt und verblendet, wie 85% ihrer Partei-Genossen, die die ganze Welt in Deutschland aufnehmen wollen.

    Fr. Wagenknecht treten sie aus ihrer Partei aus und gründen sie mit ihrem angetrauten Ehemann Lafontaine eine eigene Partei. Bin überzeugt, sie werden viel Zuspruch bekommen.

    Wagenknecht kann auch : Kanzlerin ? !

    1. … das kann die garantiert, …. bis zum Amt und dann ist Schluß mit selbstständig denken. Da herrschen Sachzwänge, wie z.B. die Kanzlerakte.

      Deshalb will die AfD ja auch die Opposition bleiben, da kann man mehr bewirken als auf dem Trohn.

      Außerdem sind die Linken auch generell für weitere Zuwanderung, so kämen wir auch mit denen nicht aus dem Kraut ! Der Schlamassel würde nur etwas länger gestreckt.

      Leider !!!

  8. Klar, das Simone Peters von der Islampartei die GRÜNEN sich Fr.Käßmann wünscht, weil auch sie für eine VIELFÄLTIGE UND OFFENE GESELLSCHAFT eintreten würde  ( so wie auch die Grünen !).

    Richtig, und genau deswegen kann Käßmann nicht die richtige Person für das AMT sein.

    Denn erst mal kommt das eigene Volk – danach lange NICHTS und dann, und erst dann  kann man mal schauen – was WIR wünschen !!!

    Auch bin ich der Meinung, das Deutschland auf so ein AMT (Bundespräsident/in) gut verzichten kann – ist mehr als überflüssig und kostet uns nur unnötig viel Geld in nur einem Jahr. Von der PENSION die ein Bundespräsident bekommt – ganz zu schweigen !!!

     

  9. Ne, also Gauck als Theologe reichte uns.

    Noch mal eine Thelogin, brauchen wir nicht.

    Wo die meisten angeblichen christlichen Theologen stehen – ist uns seit voriges Jahr bekannt.

    Deutschland das Land der Welt, wo alle herzlich eingeladen sind – macht unser Land nur kaputt und WIR das eigene Volk – werden das nicht einfach so hinehmen.

  10. Eine Säuferin, die mit dem HartzIV-Kanzler eine Liaison hatte und betrunken Auto gefahren ist! Eine höchstmoralische Instanz, welche diesen Linksparteien sicherlich Genüge tut!

  11. Hilfeeee, bei Lanz (ZDF) sitzt wieder eine Pegida,AfD Hetz – Runde (J.Augstein und Blome) ,zwei die sich gerne selbst reden hören und von ihrem Unsinn -auch noch überzeugt sind.

    Lanz steigt wie immer – gerne in AfD Hetz-Runden ein.

    Zum Glück, gibt es eine OFF-Taste !!!!!!!!!!!!!

    1. Gaanich eers hinkucken

      Mach ich schon seit 4 Jahren nicht mehr.

      Irgendwann weiß man schon vorher, was für ein Müll aus den gebenedeiten Mündern quillt

      Ist meinen Nerven gut bekommen, diese Ignoranz..

      1. Hah, da hättet ihr erstmal gestern Abend auf Phönix einen Polittalk sehen sollen. Das war was für "intellektuelle" Globalisierer !

        Da wurde erörtert, dass man nur ganz Afrika befrieden muss, nur den Hunger, die Krankheiten, das Schulsystem, die Wirtschaft, die Kriminalität, die Korruption usw. reformieren muss um zu verhindern dass 1/3 der Afrikaner nach EUropa bzw. nach Deutschland wollen – kommen werden.

        Da hätte sich der Augstein gut gemacht, aber die Intelligenzbestie musste ja zu Lanz.

  12. Interessant ist ja der Umstand, daß die Linken, die größtenteils wohl nicht an Gott glauben, trotzdem eine affine Haltung zu Theologen als Bundespräasidenten in Deutschland an den tag legen.

    Es ist der plumpe Versuch, ihre deutschfeindliche Ideologie "moralisch" rechtfertigen zu lassen, indem sie eine Theologin engagieren, die den chritlichen Segen für ihre Politik erteilen soll!

    1. … eben drum, und außerdem sind die Pfaffen-Neuronen so weichgespült geschult, dass sie den Mix aus christlicher Nächstenliebe und kollektiver Nazischuld mit eingebauter Erbsünde zum Wohle der Infiltranten am bessten herstellen und verabreichen können.

      1. Richtig, sie verzerren und verdrehen die sogenannte christliche Bamherzigkeit und verkehren sie in ihr Gegenteil, bis sie als eine biblische Plage die Europäer in ihrer Existenz bedroht!

        Wieviel destruktive Energie als Selbsthaß muß in diesen Leuten stecken. Aber sie kaschiert sich gut getarnt als verlogene Nächstenliebe. Denn eine Nächsteniebe, die ihr eigenes Volk opfert, um so segensreich den Neudeutschen und Neoeuropäern zu dienen, ist keine Nächstenliebe, sondern eine schwere psychische Störung, die sich in einer Phantasiewelt der Gutmenschen auslebt!

        Ich kann nur so viel Hilfe einem anderen angedeihen lassen, daß sie  mich am Ende nicht selbst in arge Bedrängnis bringt. Das Ungeheuerliche daran ist aber, daß sie es immer auf Kosten der Allgemeinheit praktizieren, sie glauben, ihr krankmachendes Moralin allen injizieren zu müssen!

        Abgesehen davon sind sie als verirrte Möchtegernnachfolger von Jesus nur das Instrument des CK Planes!

        Mir wäre lieber, all diese "Moralisten" hätten bei Zeiten ihre so "christliche Stimme" dazu verwendet, um die USA und ihre Helfershelfer in der EU an den verbrecherischen Kriegen zu hindern, die diesen Migrantenansturm bewußt angestoßen haben! Aber dazu waren sie zu feige, und es hätte ihre Karierre gefährdet!

         

  13. Ja genau, diese Frau wäre die richtige Bewerberin für das höchste Amt in der amerikanischen Verwaltungskolonie, genannt BRD!

    Sehr verantwortungsvoll diese Frau, muss man schon sagen! Sollte vielleicht nur noch Ihr Alkoholproblem in den Griff bekommen!

  14. Mit Theologen kann man die Menschen immer noch am besten verprellen. Weil die Meinung sie seien im Besitz der wahren Ethik weit verbreitet ist. Ich kenne Frau Käßmann nicht näher aber ich habe sie einmal in einer Gesprächsrunde im Fernsehen erlebt dort hat sie die für einen normalen Menschen unausdenkbaren Folterungen die man Gaddafi zugefügt hat, mit "er war ein Thyrann" entschuldigt ! Was mich schockiert hat.

  15. Keine religiöse Person als Bundespräsident/in!

    Ich bin entsetzt darüber, dass SPD-Chef Gabriel eine Theologin als Bundespräsidentin haben wollte.

    Nur eine strikt weltanschauungsneutrale Person kann dabei mithelfen, die vielen massiv ungerechten Bevorzugungen von Religionen in Deutschland zu beseitigen und religiös motivierten Anschlägen vorzubeugen.

    Ich wünsche mir Gesine Schwan als Bundespräsidentin oder Steinmeier als Bundespräsidenten und Schulz als Bundeskanzler in einer rot-rot-grünen Bundesregierung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.