Kanzlerkandidatur: Merkels feiges Spiel

Bitten lassen, muss sich die Dame. Nein, sie kann nicht sagen: "Ja, ich werde wieder Kanzlerkandidatin der Union!". Das Ganze ist nur ein feiges, hinterhältiges Spiel. Eigentlich hat diese CDU ohnehin keine 10 Prozent der Stimmen mehr verdient.

Von Marco Maier

Angela Merkels herumgezetere um ihre erneute Kanzlerkandidatur ist schon ein feiges und hinterhältiges Spiel. Anstatt einfach zu sagen, dass sie die Union noch einmal in den Bundestagswahlkampf führen will, muss sie sich erst einmal von diversen Vertretern von CDU und CSU bitten lassen. Ja, hinknien sollen sich ihre Parteifreunde und darum betteln, dass sie erneut als Frontfrau antritt.

Klar, sie will sich nicht unbedingt alleine den Schwarzen Peter zuschieben lassen, wenn die Union nächstes Jahr bei der Bundestagswahl massiv abstinkt und vielleicht sogar mit der Marke von 30 Prozent kämpfen muss. Dann kann sie immerhin hinstehen und sagen: "Aber ihr habt mich doch darum angebettelt, wieder die Führung zu übernehmen! Da bin ich nicht alleine Schuld!".

Aber klar ist sie nicht alleine Schuld. All ihre Stiefellecker in der Partei tragen eine Mitschuld daran, dass die ganzen eigenmächtigen Entscheidungen der Kanzlerin ohne großes Murren und ohne wirkliche Konsequenzen durchgezogen und sämtliche konservativen Werte der Partei auf den Misthaufen der Geschichte geworfen wurden. Ihre Entscheidungen während der jüngsten Migrationskrise haben beispielsweise erst dazu geführt, dass die AfD dermaßen stark zulegen konnte: Anstatt weiterhin bei rund fünf Prozent herumzugrundeln, sind heute 15 Prozent und mehr drin.

Die wirklich konservativen CDU-Politiker haben ohnehin schon entweder längst resigniert oder sind zur AfD übergelaufen. Aber auch sonst sind all jene Politiker in der Partei, die ihr irgendwie den Rang ablaufen könnten, "weggebissen" worden. Sie hat sich selbst faktisch alternativlos gemacht. Und gerade in diesem Hinblick ist ihr Verhalten, sich quasi für die erneute Spitzenkandidatur bitten zu lassen, einfach nur völlig charakterlos. Da stellt man sich schon die Frage, wie abgehoben und arrogant diese Frau eigentlich ist.

Loading...

Andererseits zeigt die völlig heruntergewirtschaftete CDU jetzt endlich einmal ihr wahres Gesicht. Eigentlich muss man ihr dafür ja schon wieder dankbar sein, dass die Menschen in Deutschland endlich einmal nach politischen Alternativen suchen und sich selbst langjährige Stammwähler angewidert abwenden. Vielleicht, so kann man hoffen, sorgen vier weitere Jahre Merkel an der Regierungsspitze endlich für einen wirklich umfassenden Wechsel. Wer den deutschen Rechtsstaat derart mit Füßen tritt (siehe Eurorettung bzw. Bankenrettung, Energiepolitik oder Migrationskrise) wie Angela Merkel und dabei auch noch von der eigenen Partei weitestgehend gedeckt wird, hat eigentlich bei der nächsten Bundestagswahl keine zehn Prozent der Stimmen mehr verdient. Aber die ganzen Stammwähler und Merkel-Jünger werden eine solche schändliche Niederlage wohl noch einmal verhindern zu wissen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

36 Kommentare

  1. Die GröKaZ (Größte Kanzlerin aller Zeiten) als Geschäftsführerin einer Nichtregierungsorganisation (Siggi Essen 2010) wird nun nach ihrer Adligung durch die 16 Staatsrechtler, daß sie nachweislich das Recht mit Füssen, tritt zu höherem berufen werden.

    Vermutlich ist nun die Zeit reif das "Amt" des Bundespräsidenten*in anzutreten, um allen zu zeigen egal wer die nächsten Wahlen gewinnt, die GröKaZ a.D. kann alle Kanzler kippen und ihre Unterschrift auf Gesetzen verweigern.

    Ein schöner Ersatz für den UN Vorsitz und ein würdigender Ersatz für den Mann, der laut Landgericht Rostock ein Günstling eines Unrechtsystem war und auch Straffrei so zu nennen sei. Nur woher wußte das Gericht dies bereits vor seiner Ernennung?

    Wenn "Deutschland" nun die Vereinigung zweier Wirtschaftsgebiete (BRD und DDR) sei wie man es formuliert, wann genau hörte dann das Unrecht auf? Und was genau soll es ersetzt haben?

    1. Merkel hat sich das Volk gesucht, das immer wieder bereit ist, dem Führer zu folgen !

      Freunde, wenn nicht mind. 50% der Wähler 2017 die AfD wählen, ist dieses Volk zum Untergang verdammt ! Aber für diese Entscheidung an der Wahlurne geht es den meisten noch zu gut !

      Also lasst alle Hoffnung fahren !

    2. "Und was genau soll es ersetzt haben?" Exakt dies ist die Kardinalfrage. Seit vor knapp 100 Jahren (9. November 1918) Philipp Scheidemann "die Republik ausrief", ist völlig unklar, was Deutschland überhaupt sein soll. Alles, was danach kam, war und ist staatsrechtlicher Pfusch.

  2. Ihr ganzes Leben lang war sie eine Null …

    bis sie in den Bannkreis der Unaussprechlichen geriet.

    Die nutzen sie, um ihre finsteren Pläne zu verwirklichen, und Dankbarkeit hat Merkel auch von denen nicht zu erwarten.

    Für die Unaussprechlichen ist Dummheit ein persönlicher Makel, der verachtet gehört, und Intelligenz – soweit nicht innerhalb der Landsmannschaft – ein Makel, der verhasst ist und ausgerottet gehört.

    Sie nutzen die Verächtlichen, um die Verhassten zu beseitigen.

    Die Amis kommen übrigens gerade dahinter, für wen sie überall auf der Welt sterben müssen.

  3. Leute lasst der Dame doch noch was Zeit. Sie kann sich erst entscheiden, wenn sie weis wer in der USA die Wahl gewonnen hat. Hat Hilarry Clinton in der USA gewonnen, weis sie das weiter die BRD regieren darf. Genaueste Beobachtung ist jetzt gefragt und dann ungläubiges Staunen wie unsere "Demokratie" funktioniert, wenn das stimmt was ich vermute.

    Merkelt 😉 das denn keiner, was hier abläuft?

     

    1. Wenn "the Donald" auch die Wahl gewinnt ..

      heißt das noch lange nicht, dass er seine Politik gegen die Washington-Mafia durchsetzen kann.

      Denk an Kennedy

      1. Das ist das eigentlich fatale an dem Job, zumindest für einen Unerwünschten. Der muss über die komplette Amtszeit tgl. damit rechnen, dass ihm jemand das Licht ausbläst.

        Mir wär' das Nix !

    2. Mein Kumpel sagt immer: "die braune Merkel". Er verbindet das aber nicht mit den deutschlandüblichen Schubläden (ist ja hier fehl am Platze), sondern mit der Arschkriecherei gegenüber den AMIs. Erst einmal sehen, ob es passt.

      Was mich etwas wundert: Gegen CDU und Schröder hat sie ihre Machtbissigkeit ausgetobt. Jetzt kneifen? Oder war das damals ein Auftrag der "Atlantik Brücke".

      Im Osten wurde einem auch eingebleut: Einsicht in die Notwendigkeit. Da gibt es also höhere Instanzen (alternativlos).

      Das Warten auf die Hillary – wenn es klappt – dann Welt-Amazonenstaat?. Zwei kinderlose (D,GB) und eine düpierte ??

  4. Ja, das ist sie – charakterlos, und ohne Anstand und Moral.

    Sie schluckt einfach alles gnadenlos runter aber nur solange sie Rü ckendeckung aus ihren Parteien hat. Hätte sie die nicht, hätte sie schon längst das Handtuch geschmissen – da sie eh keine Stärke und Rückgrat besitzt.

    Ihre einzige Stärke ist das aussitzen, abwarten wie der Wind sich dreht und  das Fähnchen im Winde halten.

    sie sucht und geht auch eigentlich immer den Weg des geringsten Widerstandes, so letzt es sich natürlich einfacher regieren wenn es dann keine Kritik der Lobbyisten gibt.

     

     

  5. Wenn diese Regierung wieder gewählt wird, hat Deutschland den Untergang verdient ! Seit Schröder gibt es nur noch neoliberalistische Duckmäuser in der deutschen Politik, und mit Merkel wird diese Politik bis zum Untergang Deutschlands fortgeführt. Oligarchen und deren poltitische Stiefellecker sind nur noch durch eine Revolution zu bändigen. Daher baut man schon so langsam eine "Nationalgarde" auf, damit die ihr dreckiges Spielchen fortführen können. Die wollen keine Veränderung. Schweine fühlen sie da am wohlsten, wo es am dreckigsten ist.

  6. Von großen Bruder lernen heist siegen lernen. Frau Merkel haben Sie schon mal auf den Kalender geschaut da steht doch tatsächlich 2016, da hilft auch eine Blockflöte nichts. Raus aus unseren Land Volksverräterin.

  7. Die dumme deutsche Bundeskanzlerin und US Gouverneurin macht für Washington wirklich alles! Sie befolgt willenlos alle Befehle aus Washington! Als Dank zerstören die Amerikaner den VW Konzern und die Deutsche Bank und noch vieles mehr! Falls es gegen Russland zu einem Krieg kommt, werden die deutschen als ersten die neuen Satan Atomraketen von Russland zu spüren bekommen! Wirklich zum Kotzen, was aus Deutschland geworden ist, dank Ferkel!

    1. Es ist doch völlig egal wer dort sitzt, es gibt keinen Friedensvertrag, keine Verfassung aber atlantische Befehle bis in Detailfragen.Insoweit tut man der Dame Unrecht, sondern muß die wahren Hintermänner anfassen.

  8. Unser großes "Merkel Problem" liegt nur daran weil sie Duckmäuler hinter sich hat die einfach keinen Mumm haben und auch noch zu feige sind einen anderen Kanzler-Kandidat zustellen. Und das obwohl die CDU schon länger bei vielen Wahlen im Fall ist – und das auch dank Merkel !

    UNION – CDU und CSU zusammen 29,5%  –  CDU ohne die 8% CSU Stimmen bundesweit nur 21,5% !!!!

    Na, das müsste doch für die AfD zuschaffen sein  – packen wir´s an ! Und wählen alle anderen Parteien ab und die AfD wird im Bundestag sein.

  9. Ich hätte gerne Christoph Hörstel und seine Neue Mitte gewählt.Aber was ist wenn die 5% Hürde gerissen wird.Da bleibt wohl nur die AfD obwohl solche Spaltpilze wie Jörg Meuthen mir schon Kopfschmerzen bereiten.

  10. Merkel regiert mit Angst und Geld , wer nicht kuscht wird bezahlt oder beseitigt. Genauso machen das ihre transatlantischen Auftraggeber auch mit ihr und allen anderen . 

  11. 19 Punkte, die Karl Marx zur Versklavung der Völker empfiehlt

     

    1. Die Jugend durch falsche Grundsätze verderben
    2. Die Familien zerstören.
    3. Die Menschen durch eigene Laster beherrschen….
    4. Die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen.
    5. Die Achtung vor der Religion vernichten.
    6. Priester in Skandalgeschichten verwickeln.
    7. Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen.
    8. Misstrauen zwischen sozialen Schichten säen.
    9. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverhältnisse vergiften.
    10. Das Volk gegen die „Reichen“ aufwiegeln.
    11. Die Landwirtschaft durch Industrie ruinieren.
    ! ! 12. Löhne ohne Vorteil für die Arbeiter erhöhen. ! ! (Steuerprogression)
    13. Feindseligkeit zwischen den Völkern hervorrufen.
    14. „Ungebildete“ regieren lassen.
    15. Gestrauchelte Regierungsbeamte erpressen.
    16. Vermögenschluckende Monopole schaffen.
    17. Durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten.
    18. Massen auf Volksbelustigungen konzentrieren.
    19. Menschen durch Impfgifte gesundheitlich schädigen.

     (Katalog-Nr. 3926 im britischen Museum London)

    1. Was wollen Sie jetzt mit ihren realistischen Geschwätz. WIR wollen Maom so wie unsere Vorväter die sich begeistert im Schlamm gewälzt haben als dieser Werbespruch rauskam. Aber jetzt haben wir Probleme…wir wissen nicht mehr was wir wollen……..

    2. Da kann ich "Incamas RSL…." nur bestätigen!  Auch  bei Lenin liest man Ähnliches! Aber viel bedrückender ist die Tatsache, daß von den linken Parteien (rotgründunkelrot) diese Empfehlungen seit Jahren praktisch deckungsgleich umgesetzt werden ohne, daß sie bei Wahlen das bekommen was sie verdienen. Auch die widerwärtigste Politik kommt immer im Mäntelchen der Tugend daher und ermöglicht es die Menschen in die Irre zu führen und hilft perfiden Politikern ihre Zerstörungspolitik umzusetzen.

  12. Die ist einfach ausgekocht und hat eine gewisse Bauernschläue an sich und ihre Sozialisierung im Osten hat ihr auch noch dabei geholfen alle Dinge vordergründig so anzugehen, daß das eigene Wohl zur Maxime verinnerlicht ist und erst dann kommt der Staat in der Verantwortung. Das Verhalten spricht Bände und bestätigt diese Annahme, denn sie wartet die US-Wahlen ab, denn sollte Trump wider Erwarten Präsident werden, hätte sie eine schlechtere Ausgangslage und könnte sie von einer erneuten Kandidatur abhalten. Hinzu kommt noch ihr Taktieren in Bezug auf die eigene Partei, wo sie sich nicht so sicher sein kann, daß alle vollständig hinter ihr stehen, das gilt insbesondere für die CSU, die ja bereits von ihr Abstand nimmt, denn wer will sich schon mit einer Person schmücken, die seit Jahren zu den Wahlverlierern zählt und ihre Partei um mindestens 11%-Punkte gebracht hat. Sie versucht sich nun mit dem letzten Mittel des Rarmachens ins Gespräch zu bringen und erwartet nun die entsprechenden Huldigungen und wenn diese dann in SED-Manier mit annähernd 95% Zustimmung ausfallen, dann läßt sie sich zu einer erneuten Kanzlerschaft ausrufen, denn geht dann was schief, könnte sie sich ja immer auf diesen Umstand berufen und das ist genau der Punkt, der ihrer innersten Geisteshaltung entspricht.

    1. Alte Honecker-Garde kann man da nur sagen. Die gab's bei uns früher zu Hauf. Und nach der Wende waren die alle größtenteils weg und keiner stand mehr gerade, Wendehälse eben und  jetzt sind sie wieder dick im Geschäft.

  13. Merkel ist nur eine Marionette der USA. Die ordnen an, wie es hier laufen soll.

    Wenn die deutsche Wirtschaft zu gross und mächtig wird, wird sie mal eben wieder durch Strafzahlungen vom Sockel geholt.

    U n d  –  wer glaubt denn an seriöse Wahlen, so lange, wie die Amis hier mitmischen. Die sitzen überall mit drin – glaubt es mir.

    Gegen die Amis kommen die Europäer nicht an, weil die EU selber auch kein souveränes Land ist. Auch die sind ein Anhängsel – Marionetten der USA.

    Was sollte sich also bei uns ändern? NICHTS

    Man kann wählen oder nicht, alles läuft geplant weiter. Und Merkel muss doch erst einmal die US Wahlen abwarten, denn wer dann die Kommandos gibt, ob sie bleiben darf oder nicht, wird man sehen.

    Also – so einfach ist das Problem nicht – die loszuwerden.

    1. Nicht zu vergessen die EU ist von den internationalen Sozialisten und anderen Politikern wegen deren Unfähigkeit, in diese Rolle hineinmanövriert geworden. Also es handelt sich nicht um ein Naturereignis!

  14. Da der Plan nicht ganz so gelaufen ist – wie es eigentlich sollte ( jedes Jahr eine jährliche muslimische Migranten Aufnahme und Verteilung auf alle EU Länder ),  sollen von daher die Transatlantiker  (die US Mächtigen)  Merkel schon fallen gelassen haben  – und in der EU ist Merkel wegen ihrem Alleingang  ( und weil sie den anderen EU Ländern eine Migranten Qoute auf´s Auge drücken wollte)  auch isoliert. Und wenn dann auch noch Trump das Rennen macht – sieht es für Merkel noch schlechter aus.

    Tja, und nicht zu vergessen – die schlechten Wahlergebnisse und Umfragewerte der CDU – dank Merkel .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.