In einem Interview mit dem Journalisten Billy Six verdächtigt der deutsche Bundeswehr-General a.D., Dr. Hermann Hagenda, die Ukraine des Massenmordes. Der Luftwaffen-Offizier hat den Fall MH17 genau verfolgt und eine eigene Studie erstellt.

Von Christian Saarländer

Nicht jeder ist bereit, mit dem freien Journalisten Billy Six zu sprechen, wie wir seit August durch die Mainstream-Medien erfahren haben. Dafür sprechen aber viele Experten mit Six, der auf Youtube bereits mehrere Interviews zum ungelösten MH17-Verbrechen veröffentlichte. Diese sind oftmals nicht deckungsgleich mit der Propaganda der westlichen Leitmedien. Das Video mit dem Interview mit Bundeswehr-General a.D., Dr. Hermann Hagenda (84), ist mit englischen Untertiteln versehen.

Bereits zuvor veröffentlichte Six ein Interview mit dem deutschen Rechtsanwalt Professor Dr. Elmar Giemulla aus Berlin, der auf Luftverkehrsrecht spezialisiert ist. Er vertritt die Interessen der Angehörigen der Opfer auf deutscher Seite, die im Juli 2014 beim Absturz der Maschine der Malaysian Airlines ums Leben gekommen sind. Journalist Six recherchiert seit mehreren Jahren in der Sache und veröffentlichte bereits mehrere Videos. Bekannt wurde Six, nachdem er mit seinem britischen Kollegen Graham W. Phillips das Berliner Büro des Recherchekollektivs Correctivs besuchte und die meisten Leitmedien den Sachverhalt am Tag später verfälscht dargestellt haben. Contra Magazin berichtete im August mehrfach über die Geschichte und der russische Sender News Front sprach wenig später mit Six. Dort erklärte Six den Sachverhalt aus seiner Sicht und man sprach auch über den Grund unangemeldeten Besuchs bei den Berliner Kollegen. Das Video ist ebenfalls auf Youtube abrufbar.

Loading...

Danach sprach RT Deutsch mit dem freien Reporter und NuoViso TV machte aus dem ganzen einen einstündigen Film, wo es unter anderem um das „verlogene Narrativ“ des Correctiv Büros sprach. Die Reportage von Correctiv wurde letztes Jahr mit dem Grimme Online-Award ausgezeichnet und viele Medien haben die kostenlose Reportage übernommen, ohne selbst zu hinterfragen, ob dort so korrektiv gearbeitet wurde, wie der Name des Büros vermuten lässt. Seit dem Absturz der Maschine der Malaysian Airlines versucht der Westen Russland die Schuld zuzuweisen, weswegen die Correctiv-Version in den westlichen Leitmedien dermaßen stark beachtet wurde.

https://twitter.com/buddendorf/status/786892313649881088

Erst vor zwei Wochen versuchte die „unabhängige Untersuchungskommission“ JIT wieder Russland in die Rolle des Verbrechers zu drängen, indem man unter anderem die Buk-Version teilte, welche auch Correctiv-Reporter Marcus Bensmann folgt, wonach russische Militärs das Flugzeug vom Himmel geholt haben sollen. Russland bestreitet die Anschuldigungen und verweist auf Fehler im Bericht – die auch in der Netzgemeinde von Twitter diskutiert werden.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 thoughts on “Interview zu MH17: Bundeswehr-General a.D. verdächtigt Ukraine des Massenmordes”

  1. Es war doch von Anfang an klar wer das war. Monate lang hat man sich mit allen möglichen Lügen bemüht dieses Verbrechen zu verschleiern.Anscheinend klappt das doch nicht so ganz.

    1. Absurdistan at his best ^^^^

      Mir fällt da gleich das erste Telefonat ein, welches die Westpresse sofort präsentierte, um Putin die Schuld zu geben. Leider hatten sie in der Eile vergessen die Daten zu kontrollieren und so stellte sich heraus "das angebliche tolle Beweistelefonat" war schon einen Tag vor dem Abschuss aufgenommen worden (ein Schelm der nun Böses dabei vermute^^).

      Omg, die Liste an Absurditäten zu MH17 ist derart lang, dass man Seiten damit füllen kann und was soll man bitte zu einem U-Bericht sagen, der sich fast völlig auf einen Videogamezocker Bellingcat stützt, dessen einzige Kenntnis über Waffen aus Rambo Filmen stammt (seine eigene Aussage im O-Ton). Das die Videos und Fotos bearbeitet wurden, ist auch schon zigmal bewiesen worden aber was schert das den Westen, wenns nützt Putin auf Geheiß der USA die Schuld in die Schuhe zu schieben. Oder was sollte bitte ein Bericht wert sein, der sich fast zur Gänze auf "angebliche, ungenannte Quellen, nicht namentlich genannte Zeugen usw usw usw, beruft ? Nichts absolut nichts ist er wert und für mich eine zusätzliche Verletzung der Menschenwürde dieser Opfer und deren Angehöriger.

      p.s.: DAS sind dann diese westl.Werte auf dir wir laut Establishment so stolz sein sollen ?! einfach nur widerlich und abstoßend.

  2. Bundeswehr-General a.D. verdächtigt Ukraine des Massenmordes

    ——–

    Da dürfte er wohl richtig liegen. Aber es ist natürlich nicht 'DIE UKRAINE' und es sind auch nicht die 'FASCHISTEN', die nützlichen Idioten, sondern eine ganz bestimmte Machtelite bestehend aus gierigen und im Kopf verwahrlosten Oligarchen und deren Laufburschen und Lakaien. Und das sind garantiert auch keine Ukrainer.

    Sondern sie gehören zu einer bestimmten Mischpoke, welche von Washington London, Paris und Tel Aviv  die ganze Welt terrorisiert und zündelt, wo sie nur kann. Sei es in Afrika, im Nahen Osten, den Amerikas, Europa oder dem Fernen Osten, wozu bekannter massen auch sog. 'false flag' Aktionen gehören.

    Die bekanntesten unter ihnen: Havanna, Versenkung der Lusitania,  Pearl Harbour, Bucht von Tonking, 9/11 und der nicht enden wollende 'K(r)ampf gegen den Terror', Saddams Massenvernichtungswaffen, Libyens Verletzung der Menschenrechte, Giftgas Assad etc., etc. Eine vollständige Liste wäre ellenlang!

    Jetzt geht es darum, dem unbotmäßigen Russland unter Putin zu zeigen 'wo der Hammer hängt'!

     Einem Russland, wo in diesem Jahr der Knbelvertrag -geschlossen von Lenin/Trotzky im Jahre 1917-  zur Kontrolle und Beherrschung der Russischen Staatsbank und damit der Wirtschaft Russlands,  ausläuft. 

    Das Schlimme an der Sache ist, dass die 'westlichen Medien' auch alle auf Russland und Putin eindreschen, weil sie von den gleichen Leuten gesteuert und kontrolliert werden, welche auch die Banken, die Geldschöpfung aus dem Nichts,  Big-Corporate Business und den 'industriell-militärischen Komplex' , kontrollieren und beherrschen.

     

    1. Wunderbarer Klarsprech, @ DvB!  

      Bei der Presstitution handelt es sich ja bekanntlich um eines der ältesten Gewerbe der Welt. Von den Boten ist bekannt, dass sie im Zuge der Überbringung der schlechten Botschaften  gern gemeuchelt wurden. Auch das hat sich ja nicht geändert. Auch die Meuchler ähneln sich.                                                                                             Allerdings hat sich die Anzahl der Silberlinge schlingenden Zungengespaltenen geradezu epidemisch vervielfacht und das ausgestoßene Natterngezisch ist an Verlogenheit nicht mehr zu überbieten. Jeden Tag, den der Schöpfer werden lässt, frage ich mich zwei Dinge:

      Wie kann es sein, dass sich Menschen in solcher Anzahl zu derart widerwärtigem Gewerbe vereinnahmen lassen?

      Wie kann es sein, dass ganze Völker auf der Grundlage dieser Dreckslügen auf dem Boden herumkriechen und sich von einer Handvoll Strategen und ihrer Handlanger verraten, verderben und vernichten lassen? 

      Ernstgemeinte Antworten gerne in mein Postfach…. 

       

      1. Wie kann es sein, dass ganze Völker auf der Grundlage dieser Dreckslügen auf dem Boden herumkriechen und sich von einer Handvoll Strategen und ihrer Handlanger verraten, verderben und vernichten lassen?

        ———

        Nun Geld regiert die Welt und diese Menschenfeinde lassen ganze Think-Tanks (natürlich aus Steuermitteln finanziert) für sich arbeiten, die den ganzen Tag darüber nachdenken, wie man das Volk am besten belügen und bescheißen kann. Zwei davon möchte ich hier explizit nennen: Die Ayn-Rand Corporation und das Tavistock Institute.

        Und genau deshalb funktionierte das bislang nahezu reibungslos. Aber jetzt, dank des Internet, werden immer mehr Menschen durch die Alternativen Medien wach und beginnen zu zweifeln.

        Das ist natürlich für das 'System' äußerst gefährlich bzw. könnte äußerst gefährlich werden.

        Deswegen die verstärkten Anstrengungen, jede Kritik durch Maulkorbgesetze zu unterbingen. Die üblichen Totschlagwaffen sind dabei: Antisemitismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Verschwörungstheorien, Hass-Mails und Hass-Reden etc.

        In den USA ist dafür als oberste Zensurbehörde die ADL des Abe Foxman zuständig. In Europa ist es die ähäm…Nichtregierungsorganisation "Europäischer Rat für Tol(l)eranz und Verhöhnung  Versöhnung"  des Mosche Kantor, wo der ehemalige PM Großbritanniens, der Kriegsverbrecher, Tony Blair, den Schabbes-Goy, und die Galionsfigur abgeben darf.

         

        1. Da verlinke ich doch zur Feier des Tages mal den Brainwash-Sprech vom neuen Tagesverschaukler der ARD. Jaaaaa, da kommt Freude auf über derart viel charismatische Verirrung.  Weinen oder Lachen?  Oder doch noch was ganz anderes? Was, um Himmels willen, fällt einem dazu noch ein????????? 

          http://www.focus.de/kultur/kino_tv/ard-nachrichtensendung-neuer-tagesthemen-moderator-gibt-keine-rote-leitung-vom-kanzleramt-zu-redaktionen_id_6108540.html

  3. die RF stellt, darüberhinaus, noch "indizien", die auf einen anderen ablauf als den, den der "westliche wert" propagiert deuten, die aber ignoriert werden oder gar deren begutchtung von vornherein abgelehnt wird. "verdächtigen" ist eigentlich überhaupt nicht nötig – es ist bereits alles bewiesen, was zu beweisen war.

  4. Was damals wirklich geschah, kann ich nicht beurteilen. Aber dieser Vorgang mit dem Vergleich anderer macht einen schon stutzig. Warum?:

    Absturz Germanwings: 10 Nin. nach dem Absturz tönte der Joohlannte: "KEINE Überlebende, unmengen von Schnee an der Absturzstelle!!", 1. Aussage richtig, 2. falsch! Aufschlagstelle Ein Flugzeugteilchen, aber jede Menge geschredertes Blech, kein Koffer usw.Flugschreiber gerade mal gefunfen und schon war Ursache (Pilot) klar. 5 Tage ausgewertet und die, wahrscheinlich vorher klare, Ursache eindeutig geklärt! Das ging aber schnell!!!!

    Mh17: Auswertung Flugschreiber in England dauerte ganze 2 !! Jahre!!!!- Ja sind denn die Briten dümmer als die Franzosen?? Scheinbar!————!Sonderbar!!!

    Würde behaupten, die ganze Sache stinkt von London bis Wladiwostok selbst bei OSTWIND!!!

  5. Die sollte man sich gut merken, Alle. Jene, welche objektiv und wahrheitsgemäß berichten, noch mehr jedoch alle Trickser, Demagogen, Propagandisten, Maulhuren, verlogene Politiker usw.. Vermutlich gibt es in überschaubarer Zeit die Gelegenheit, dieser falschen Mischpoke entsprechende Rechnungen zu präsentieren. Natürlich nur ganz böse Zungen reden von sogenannten Gesinnungsdatenbanken, wären doch eine gute Basis für diese Verfahrensweise! Wie geht man  mit der CDU um, weil, "du sollst nicht lügen"?!

  6. Ja aber Buhtin war doch schuld, hat Poroschenko schon ein paar Mal festgestellt. Ich finde auch. Buhtin hat so eine ähnliche Maschine, die sieht genau so aus. Und die sollte eigentlich abgeschossen werden. Wenn Buhtin sich nicht aus dem Staub gemacht und sich ordentlich zum Abschuss zur Verfügung gehalten hätte, denn wäre die andere Maschine gar nicht abgeschossen werden. Ich finde, das darf man der Ukraine nicht zur Last legen.

    1. Hallo Herr Rommel.
      Danke für Ihren gut recherchierten Kommentar. Ihre Kommentare sind die besten im ganzen Internet. Schreiben Sie auch Bücher? Ich würde gerne eins von Ihnen lesen. Der Inhalt ist mir egal.
      Liebe Grüße
      Trixi

  7. Es war doch von Anfang an klar, dass die russische Armee das Verkehrsflugzeug abgeschossen hat. Die Ukraine hat diese Version der Rakete nicht, und die "Separatisten" sind unausgebildete Söldner aus Russland, die selbst überhaupt keine Waffen haben. Solchen unsicheren Kantonisten würde die Armee solch eine Waffe niemals anvertrauen.

    Und dass hinterher alles mögliche über irgendwelche Medien wie "youtube" und Ähnliche, wo jeder ohne Recherche alles veröffentlichen kann, in Umlauf gebracht wird, ist doch klar.

    Immerhin hat Putin jetzt in Russland öffentlich klargestellt, dass es sich im Donbas um reguläre russische Truppen handelt.

    1. Ja ist logisch, gell.

      Das Leben lehrt uns, dass es so ist

      z.B. Die Bauernregel Nr. 573:
      Wenn sich jemand mit einer Saat [sic: Tat] Nachteile verschaffen kann, dann wird er diese Saat auch ausbringen

      Rheinhart, kennen Sie die Bauernregel Nr. 573 ?

  8. MalaysianAir MH17 und MH370,, ist Taktisches-Chaos,, da will ich mich nicht Auslegen
    aber Maidan-Morde.. trägt unumstritten die Handschrift von Gladio-B,,
    (nachvollziehbare – Zeugen und Rekonstruktionsermittlungen)..!

     

  9. Frage mich, wo sind die Bundeswehr-Generäle die endlich den Murks Merkel Mist nicht mehr mitmachen und beenden ??? Dann wären wir schon einen Schritt weiter !!!

  10. Ich denke nicht das Rußland ihre Radardaten vernichtet haben. Das ist ein politischer Faustpfand. Ebenso sind ihre Angaben über einen ukrainisches Militärflugzeug in der Nähe der MH 17 falsch sondern ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.