Horst Köhler hält Flüchtlings-Obergrenze für Irrweg

Sicher gebe es eine Grenze der Aufnahme und Integrationsfähigkeit in Deutschland, aber eine Diskussion über eine Obergrenze lenke nur vom Kernproblem der Fluchtursachen ab. Köhler ist für eine großzügige Aufnahme von Flüchtlingen. Beim Thema Nordafrika sei viel Heuchelei im Spiel, sagt Köhler: "Wer hat denn Libyen bombardiert? Wer trägt die Konsequenzen der westlichen Interventionspolitik im Nahen Osten?"

Von Redaktion/dts

Der frühere Bundespräsident Horst Köhler hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik den Rücken gestärkt: Er lehnt eine Obergrenze ab und fordert eine großzügige Aufnahme von Flüchtlingen. "Der Krieg in Syrien wurde nicht durch ein Selfie der Kanzlerin ausgelöst", sagte Köhler der "Rheinischen Post".

"Ich fand ihre Entscheidung, vor einem Jahr die in Ungarn festsitzenden Flüchtlinge einreisen zu lassen, richtig. Das war eine großartige humanitäre Geste in einer sehr schwierigen Lage. Seitdem haben Teile der Bevölkerung das Vertrauen in die Kontrollfunktion des Staates verloren. Aber wenn wir uns die Situation heute anschauen, dann kann man doch mit Zuversicht sagen, dass die Dinge unter Kontrolle sind."

Eine Obergrenze zu definieren, lenke nur vom "Kernproblem der Fluchtursachen" ab, sagte Köhler. "Deutschland sollte nicht kleinmütig sein. In Europa werden wir weiterhin diejenigen sein müssen, die mehr aufnehmen, weil wir auch mehr schultern können. Aber es ist klar, dass es Grenzen der Aufnahme- und Integrationsfähigkeit gibt."

Das Ziel der Bundesregierung, mit den nordafrikanischen Staaten Flüchtlingsabkommen nach dem Vorbild der Türkei zu schließen, könne aber nur eine kurzfristige Lösung sein. "Gleichzeitig muss zum Beispiel Frontex schneller und wirksamer aufgebaut werden. Die Kehrseite der Abkommen: Afrikanische Führer könnten auf die Idee kommen, damit zu drohen, ihre Flüchtlingslager aufzulösen, wenn sie nicht mehr Geld von Europa bekommen." Die Kritik in Europa an den nordafrikanischen Staaten sei wohlfeil, betonte der Ex-Bundespräsident.

Loading...

"Wer hat denn Libyen bombardiert? Wer trägt denn die Konsequenzen der westlichen Interventionspolitik im Nahen Osten?", so Köhler. "Da ist viel Heuchelei im Spiel."

Der frühere Bundespräsident Horst Köhler hat seinen Rücktritt nie bereut: "Die Entscheidung war für mich klar. Ich musste mir und dem Land treu bleiben." Dass die Parteien erneut einen überparteilichen Kandidaten für das höchste Staatsamt suchen, begrüßte Köhler.

"Ich bin überzeugt davon, dass wir eine gute Bundespräsidentin, einen guten Bundespräsidenten bekommen werden." Köhler hatte das Amt vom 1. Juli 2004 bis zu seinem Rücktritt am 31. Mai 2010 inne.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. Ich hoffe, dass dieses Globalistensprachrohr, dessen Ansammlung von Vermögen  beträchtlich sein dürfte, einen kleinen Einwandererpark auf seinem Grundstück anlegt, die Schatzsucher dort lebenslang verköstigt und ihnen Gespielinnen aus seiner Familie zuführt, während er selbst ihre Toiletten reinigt. 

    Oder wer soll es tun "Herr" Köhler? 

      1. Solche dummdreisten Schmarotzer sind es..die ohne mit der Wimper zu zucken..ganze Völker opfern.

        Die müßten alle persönlich haften..für das was sie anrichten.

        1. Das ist ja das praktische für Völkermörder : Einer kann keine z.B. 1000 Tote sühnen, das ist ausgeschlossen. Dafür reicht sein Vermögen und auch sein Leben nicht.

          Jeder im Knast, der mehr als einen Menschen umbrachte, wird bestätigen, dass nach jedem Mord die Hemmschwelle sinkt und der nächste Mord leichter wird.

          Soldaten geht es anders, aber die haben zum Töten ja die staatliche Legitimation, das erleichtert sie moralisch.

          Und bei Machtmenschen ist es so, dass sie nicht selbst töten, sie geben nur in Auftrag, und dies meist im Pulk. Damit ist die Verantwortung gesplittet, man kann immer sagen : meine Verantwortung ist klein gegen die der anderen und das sagt sich jeder von denen.

          Das Unrecht wird entpersonalisiert, die Schuld wird sozialisiert, das reicht den meisten völlig, wenn dazu noch der Posten, das Bankkonto und der Lebensstandard stimmt.

          Ergo: sie haben kein Bewusstsein für ihre Schuld !

    1. Ich fände es ja noch besser, wenn sich die Halbaffen IN seiner weiblichen Verwandschaft verewigten.

      Mit glorreichem Beispiel voran, meine Damen !

      Wir wollen erstmal schaun, wie sich die Brut so macht !

      Wir kaufen doch nicht die Katze im Sack, auf gut deutsch !

      1. Ach so, eh ich's vergesse :

        Ob der Tattergreis mit einer rassigen Schwarzen auch noch ein gewünschtes Exemplar der Globalis auf die Matte bringt ?

        Wie soll die Mischung eigentlich heißen ? "Deutsche" ja wohl schon mal nicht. Ich nenn sie fortan einfach Globali, nicht zu verwechseln mit dem homöopathischen Globuli – obwohl …… bei einer 10 000der Potenz können erhebliche Nebenwirkungen auftreten.

        Ich merk grad, mein Text wird vielschichtig …… 🙂

  2. Wieviel erhält ein ehemaliger Bundespräsident pro Jahr. Ich glaube so um die 250000 Euro.

    Nicht schlecht. Mit diesem Geldsegen vor der Brust wäre ich auch grosszügig. Solche Leute sollten lieber die Klappe halten.

    Frau Roth als Vizebundestagpräsidentin ( ich weiss nicht, ob sie es noch ist ) erhält / erhielt flockige 12000 Euronen pro Monat. Da würden mir die Sorgen der Leute auch am Arsch vorbeigehen. Und wenn sie keinen Bock mehr hat ( wäre das schön ), dann kann sie sich mit knapp 7000 Euro Ruhegeld die Sonne auf den Wanst scheinen lassen. Möglichst weit weg von dem verhassten Deutschland.

    Unsere ganzen Politdarsteller sind bestens versorgt. Für das Geld müsste ein normaler Mensch 4 Arbeitsleben haben.

    1. @ Jomek

      Parlementarier und Bundesabgordnete-Horden

      .. das ist nur ZUBROT vom Staat bzw. Steuerzahler..

      das Fettes-Geld holen Sie (Stuerfrei) in dem Sie sich als VR-Anstellenlassen (8Std pensum pro KJ siehe Aussenminister Kurz/Klein bei der ÖBB) oder durch bezahlte Auftritte und Represantative Marging-Dising sowie Präferate wo keiner hinhört..

  3. Köhler ist für eine großzügige Aufnahme von Flüchtlingen. 

    ——–

    Bundespräsident Horst Köhler vermied in seiner Berliner Rede am 24. März 2009 in der Berliner Elisabeth-Kirche, vom „Deutschen Volk “ zu sprechen.

    Für die führenden Politiker gilt nur die 'Bevölkerung' (Zivilgesellschaft)  die sich in ihrer Zusammensetzung dank der immer noch erfolgenden illegalen Einwanderung  und Vermehrung der Ausländer (Demografie) schnell zuungunsten der Deutschen  verändert.

    Klar, wie könnte es bei dem Rothschild-Knecht daher  auch anders sein.

    Wir erinnern uns:

    Der Globalist und Hochverräter war 5 Jahre lang 'Gschäftsführernder Direktor' des hochkriminellen und ausbeuterischen, rothschild'schen IWF (Internationaler Währungsfond)

    Köhler ist ehemaliger Geschäftsführender Direktor des IWF, eines der vielen Spielarten und Seitenarme des globalistischen Bankentums. Darüber hinaus soll er der satanischen Freimaurerei  angehören.

    Daß dieser ehemalige Präsident das aufrichtige Wohl Deutschlands im Sinn hat, muß stark bezweifelt werden. Nach Ansicht von Kritikern gehen aus den Reihen der globalen Freimaurer die Kräfte hervor, die intensiv an der Etablierung einer sogenannten Neuen Weltordnung arbeiten. Das Freimaurertum funktioniere dabei Hand in Hand mit der Institution der 'Bilderberger'

    Horst Köhler dazu:

    „Die Freimaurerei (die Syxnagoge des Satans)  hat einen festen Platz in unserer freiheitlichen Gesellschaft.

    Horst Köhler (der seinen Vornamen nach Horst Wessel erhielt,  sagte in seiner Rede zum 8. Mai 2005 in völliger Verdrehung der geschichtlichen Tatsachen:

    „Im Grunde wirkt das Unglück, das Deutschland über die Welt gebracht hat, bis heute fort. […] Wir Deutsche blicken mit Schrecken und Scham zurück auf den von Deutschland entfesselten Zweiten Weltkrieg und auf den von Deutschland begangenen Zivilisationsbruch Holocaust. Wir fühlen Abscheu und Verachtung gegenüber denen, die durch diese Verbrechen an der Menschheit schuldig geworden sind und unser Land entehrten.“

    Und zum Abschluß empfahl Köhler nachrückenden Generationen in Deutschland:

    Sie sind es, die künftig mit ihren Altersgenossen in der ganzen Welt dafür sorgen werden, daß sich solches Unrecht und Leid nicht wiederholt.“

     

     

    1. "Horst Köhler (der seinen Vornamen nach Horst Wessel erhielt)" – Der von den Marxisten (mit nachträglicher Billigung durch das Organisierte BRD-Verbrechertum) ermordete Nationalsozialist Horst Wessel dürfte sich ja bei dieser Namensvetternschaft wohl mehrfach im Grabe umdrehen …

  4. Eine Obergrenze zu definieren, lenke nur vom "Kernproblem der Fluchtursachen" ab, sagte Köhler. "Deutschland sollte nicht kleinmütig sein.

    Und zwei Sätze später:

    Aber es ist klar, dass es Grenzen der Aufnahme- und Integrationsfähigkeit gibt."

    Daran erkennt man das Alter, äh, eine beginnende Demenz! Sich innerhalb von 3 Säten selbst zu widersprechen, Köhler, bleib auf deinem Altersteil siten und laber nicht so rum!!

    Als es darum ging, ein intaktes Land mit einem hervorragenden Sozialsystem in die Steinzeit zurück zu bomben, da hat er wohlfeil seinen Mund gehalten. Und nun ist er dafür das es die unschuldige DEUTSCHE Bevölkerung (natürlich ohne ihn und die Parteien-Volksverräter) ausbaden soll!! Infamer und verlogener geht es nicht mehr!! Pfui Teufel !!!!!

  5. Was soll man denn zu solchen Menschen noch sagen. Der eine ist ein Fahnenflüchtiger wegen Kleinigkeiten, der andere hat sich angeblich durch sein Verhalten bereichert oder Vorteile verschafft und der derzeitige  scheint, wie man zumindest erzählt, mit dem alten Systems inniger verbunden gewesen zu sein und es sollen auch Akten auf wundersame Weise verloren gegangen sein. Das sind doch alles wirklich gestandene Mannsbilder, da können wir doch richtig stolz darauf sein.

  6. Wie immer spricht die gescheiterte Existenz Köhler lediglich Symptome an aber nicht die eigentlichen Ursachen, die er während seiner Amtszeit als Bundespräsident mit einem entsprechenden Einwanderungsgesetz, was bis heute fehlt, in die richtigen Bahnen hätte lenken können. Allein schon unbegrenzte Einwanderungs Obergrenzen mit einem so komplexen Sozialsystem wie in Deutschland zu befürworten und noch dazu von einem ehemaligen Bundespräsidenten wirft Fragen über die Hintermänner, bzw. Frauen auf die Deutschland zerstören wollen, wie z.B. von der Empörungsbeauftragten Claudia Roth geäußert, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Allein schon die sprachlichen Entgleisungen von Joschka Fischer bis Claudia Roth wirft ein Schlaglicht auf die sprach-lichen Zustände, nicht nur bei den Grünen, sondern über die SPD bis zur CDU/CSU, die es verlernt haben, aus dem Mangel einer jahrelang abwesenden Opposition sich sprachlich zu artikulieren, wobei es nicht nur allein die Sprache, sondern vor allem die Sache ist, die  sogar bei einem ehemaligen Bundespräsidenten schrecklich daneben gehen kann.

     

     

  7. "In Europa werden wir weiterhin diejenigen sein müssen, die mehr aufnehmen, weil wir auch mehr schultern können. Aber es ist klar, dass es Grenzen der Aufnahme- und Integrationsfähigkeit gibt."

    Ein absoluter Schwachsinn! Es geht nicht um die finanzielle Potenz, sondern um die Zerstörung der Gesellschaft, welche mit der Migration beabsichtigt ist! Kein Land kann, ohne daß es sich dabei in seinem bisherigen kulturellen und gesellschaftlichem Selbstverständnisses aufgibt, eine solche Zahl an Migranten, fast nur Moslems aufnehmen!..Deren Integrationswillen auf grund ihres religiösen Dogmas nicht nur bezweifelt werden darf, sondern sogar bezweifelt werden muß!!!!

    Diese Aussagen, die eine zynische Interpretation des Begriffes "Humanität" darstellt, spiegeln die Verachtung gegenüber der Bevölkerung! Zweitens stellt es eine Respektklosigkeit gegenüber anderen europäischen Staaten dar, die dieser Willkommenskultur moslemischer Migranten deutlich weniger offen gegenüber stehen. Denn mit der Einbürgerung der Migranten in Deutschland haben sie das Niederlassungsrecht in ganz Europa erworben! Deutschland ist nicht Europa, auch wenn Berlin sich schon neben Brüssel als seine zweite Hauptstadt sieht! Der historische Rückblick Europas auf seine Geschichte im 20. und beginnendes 21. Jahrhundert wird meines Erachtens, wenn es je dazu kommt, als das Jahrhundert unverzeihlicher Irrtürmer angesehen werden. Vor allem die Regierungszeit Merkels. Sie wird als das erkannt werden, was sie meiner Meinung nach auch ist. Die Einleitung der Existenzvernichtung Deutschlands als Heimat des gleichgenannten Volkes! Einem Volk wird sein Land von den eigenen Politikern weggenommen. Und das ist für mich ein Verbrechen gegen das Völkerrecht, begangen von Menschen, die sich als Deutsche ausgegeben haben, aber im Herzen keine waren. In Europa wird ein Bürgerkrieg gegen die europäöische Bevölkeung geführt. Von jenen, die sich schimpfen, Politik für sie zu machen!

    1. @Analyst

      Sie haben völlig Recht..was deutsche Politik anrichtet ist eine Katastrophe für ganz Europa.

      Das ist unglaublich und unverzeihlich..was hier in die Wege gebracht wurde.

  8. Köhler ist ein Sudeten-Freimaurer, Logen- und Kirchen-Verbrecher, Besatzer-Günstling und Kollaborateur. Er wohnt in Bichl 2 in 83246 Unterwössen.

    Bringt ihm die Asyl-Betrüger. Soll er für sie arbeiten und zahlen und haften.

  9. Hat Deutschland äh die Verwaltung BRD Lybien bombardiert? ist mir neu.

    Aber wenn schon davon die Rede ist, wer bombardiert muss helfen, dann Herr Köhler schauen Sie mal die Länder an die bis heute bombardieren und dann stellen sie einen prozentualen Bezug her zur Aufnahme von Flüchtlingen.

    Es hätte Ihnen besser gestanden wenn Sie die ganzen Menschenrechtsverletzungen der Bombardierer und Ihrer Hintergrundmächte aufs Schärfst verurteilt hätten, sofortigen Stopp verlangt hätten. Aber Nix. 

    Und die ganzen Lügen disbezüglich und heute wegen Ukraine Syrien Russland… immer soll der Russe schuld sein? Ist doch Alles hahnebüchen, besser Sie hätten Ihren Mund gehalten, Einer der von der BRD-Besatzerzone ja fürstlich entlohnt wird. Und Frau Merkel die wohl eindeutig diesen Kartellenndern1% dient störken Sie den Rücken, sorry nun fällt auch noch der restliche Lack ab

    1. @ Tobi

      dann ist aber höchste Einsenbahn,
      zum erstenmal auch einmal ein Russe den "FriedensNobelpreis" erhält..
      wer wird es sein… 1.2.oder 3.
      1. Putin
      2. Lavrow
      3. Shrinofsky

      .. oder gar demm nächst auch als Heilig erklärt..

      1. Piotry der Schreckliche als Geist der Kremel-Katupulten
      2. Straganofs-Geschnettellten (Zarren/Bolschewiken/Stalinskys/Prostroykys)
      3. Rusputin der Allmächtige-Hellseher und Gottessohnes der Untersterblichen

  10. Gibt es eine effektivere Bekämpfung der Fluchtursachen als zu verhindern, daß damit die beabsichtigten Ziele erreicht werden nämlich z.B. die großräumige Entvölkerung von Gebieten die die Kriegstreiber sich einverleiben wollen? Mit der Einladungspolitik fördert man daher die Fluchtursachen und bekämpft sie nicht. Die gesamte Problematik ist ein einziges mensc

    henverachtendes Lügengespinst von monströs zynischen Politiker. Die von uns gewählten Politiker sind Mitdrahtzieher!

  11. Großzügige Aufnahme von "Flüchtlingen"???

    Da kann man nur noch den Kopf schütteln, denn es ist ja kein Geheimtnis, dass die Mehrheit all jener, die unter dem Begriff "Flüchtlinge" hier illegal eintreisen, absolut keine Flüchtlinge sind. Es ist auch kein Geheimnis warum alle nur nach Deutschland, Österreich und Schweden wollen, nicht weil da die Sicherheit ganz besonders groß ist, sondern alleine deswegen, weil es dort am meisten zum Abgreifen gibt und alle Asylschmarotzer und Betrüger nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

    Was haben wir nur für saublöde Politiker!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.