Erdogans Schwiegersohn, Berat Albayrak.

Berat Albayrak, der Schwiegersohn von Präsident Erdogan, sorgt in der Türkei für Trouble. Geleakte Mails zeigen offenbar Einflussnahme auf Medien und Kontakte zum "Islamischen Staat". Die Regierung reagierte mit Panik und sperrte Cloud-Dienste.

Von Marco Maier

Insgesamt 57.623 E-Mails aus den letzten 16 Jahren wurden von der Hackergruppe Redhack veröffentlicht. Darin findet sich offenbar brisantes Material, welches auch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Bedrängnis bringen kann. Denn in den Mails seines Schwiegersohns und Ministers der AKP-Regierung, Berat Albayrak, geht es dem Vernehmen nach um eine massive Einflussnahme auf Medien und Verbindungen zum "Islamischen Staat".

Als Reaktion darauf ließ die türkische Regierung umgehend sämtliche Cloud-Speicherlösungen wie Google Drive, Dropbox, Github oder OneDrive von Microsoft sperren. Diese Dienste sind derzeit von der Türkei aus nicht erreichbar. So will man offenbar verhindern, dass die rund 17 Gigabyte an brisanten Daten weiter verbreitet werden. Da Google dem Wunsch der türkischen Regierung nachkam und die entsprechenden Daten auf deren Servern löschte, wurde deren Dienst wieder freigegeben.

Die Daten könnten sowohl die AKP-Regierung selbst als auch Präsident Erdogan international weiter ins Abseits stellen. Schon früher hatte Moskau auf entsprechende Verbindungen zwischen der türkischen Führungsebene und den IS-Terroristen hingewiesen, von denen unter anderem offenbar billiges Erdöl gekauft wurde. Dies zeigte sich auch in den langen LKW-Kolonnen aus dem IS-Gebiet in die Türkei, die von den US-Kampfpiloten unbehelligt verkehren konnten, während die russischen Piloten Angriffe flogen.

Präsident Erdogan hatte in der Vergangenheit angekündigt, im Falle von Beweisen von Regierungsconnections zum "Islamischen Staat" zurückzutreten, dies jedoch trotz entsprechendem Beweismaterial der Russen nicht durchgezogen. Eigentlich müssten nun die Mails, die sogar direkte familäre Beziehungen zum IS miteinschließen, ein entsprechender Anlass dafür sein. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass der türkische Präsident angesichts dieser Beweise zurücktritt.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Was meinen die mit Islamischer Staat, die Mörderbanden des IS etwa… und die sind ein Staat. Warum wertet man diese Verbrecher zu einen Staat auf ???  Ah, alle Dienste gesperrt, schon mal was von Torbrowser gehört. Natürlich war Erdo mit den IS verbandelt bis er eingesehen hat das man mit Russland bessere Geschäfte machen kann. Das ist auch gut so. Das Gasprojekt Russland-Türkei ist beschlossen und einiges andere. Was singen wir jetzt Frau Merkel….Im Ar….ists finster da brennt kein Licht da sind Gespenster die sieht man nicht……

  2. Und hegt, pflegt und näht die Verletzten Islamisten in ihrem Krankenhaus wieder zusammen, damit sie nachher wieder da weitermachen können wo sie durch ihre Verletzungen aufhören müssten.

  3. Auch ISIS Kämpfer sind nur nützliche Idioten wie auch Antifanten oder Soldaten.

    "Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, das man als Bauernopfer in der Außenpolitik benutzt!"  Zitat: Henry Kissinger

  4. Italienische- und Türkische Justitz sind beide hinter dem Berat her.. Punkt ist alle verbindungen führen nach Pentagon und Langlay.. dem CIA-Netz.!

    Aus der CIA-Netz sind Unternehmen/Unternehmer sind auch aus Deutschlad und Co. Beteiligt..

    Kann Berat zur Anklage geführt? wird Er auspacken über seine VR und Liefranten/Abnehmer Liste.. die Österreichische OMV und Italienische INA sind die Zentrale.. der Berat hat für diese Beiden die Quellen erschlossen..

     

  5. Appropos.. OMV & Berat..

    Die Österreichische OMV kaufte sich Querdurch Balkan-Ostblock inkl. Ukraine-Türkei-Russland..

    Ein Riese und Grossunternehmen..

    X..jahren zu vor wurde in der Türkei das staatliche Enegiekonsortium abgeschlachtet und in Mundgerechte stücke aufgeteilt und zum Ausverkauf angeboten..

    Die OMV-Beteiligte sich stück-um-stück an P.O. mit 3od.5tausend Ausgebauten-Tankstellennetzen.. Die OMV butterte offiziel 2.5Mia Euro – aber inoffiziell ca. bis 6Mia..

    Dieser Negativbilanzausschluss wurde aus refinanziert durch Mr.Berat's Beratertätigkeiten..

    Seit Justitsverfahren jahr..X gegen Berat und seinem Oligarchen-Family dem Albayrak's eröffnet und gar mit der Italienischen Behörden geriet die P.O. in Schlagzeilen..

    Seit einem Jahr versucht die OMV sich durch verkauf aus der Afferä zu ziehen (Vergleiche Monzanto-Baier) die Kartoffel ist so heiss das niemand die Finger verbrennen wil.. Offiziel heisst es die OMV verschachere es zu 0.5 bis 0.9mia. was aber Inoffiziel zu welchem Bedingen und Konditionen unter dem Tisch gekehrt wird – bleibt ausschluss der Öffentlichkeit..

    Das Stinkt zum Himmel..

    Erwerbswert 6mia. sowie weitere Investitionen 3mia. und  letztendlich ein Not-Abverkauf zu 0.5mia..???

  6. Goggel als Komplize für Verbrecher

    Hieß deren Wahlspruch nicht mal : "Don't be evil"?

    Wegen zuwenig Speicherplatz haben die das "don't" wohl gestrichen, die Stricher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here