Deutschland im Würgegriff der grünen Gesinnungsjustiz

Deutschland steuert direkt auf eine absolute Gesinnungsdiktatur zu. Kommen die Grünen in Regierungsverantwortung, dürften die Exzesse von Justizminister Maas noch harmlos erscheinen. Schon jetzt spielen sie Dank der Teilnahme an zehn Landesregierungen im Bundesrat in der Bundespolitik eine große Rolle.

Von Marco Maier

Bereits jetzt nimmt die bundesrepublikanische Gesinnungsjustiz groteske Züge an. Zwar darf ein Böhmermann als Satire verpackt den türkischen Präsidenten arg beleidigen, doch wehe man wagt es, auch die Grünen in Deutschland aufs Korn zu nehmen – siehe der jüngste Fall des baden-württembergischen AfD-Politikers Dubravko Mandic, der wegen einer Fotomontage des Nürnberger Tribunals mit Köpfen von Grünen-Politikern auf der Anklagebank mit einer Hausdurchsuchung und der Beschlagnahmung seines Laptops konfrontiert wurde. Von sogenannten "Hassreden" im Internet ganz zu schweigen. Denn was wirklich "Hass" ist und was nur eine Äußerung des Unmuts ist, darf infolge der Gummiparagraphen als Auslegungssache gelten. Jede kritische Äußerung kann unter Umständen schon ein Straftatbestand sein.

Zeigt sich Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), seines Zeichens Vertreter des linken Parteiflügels und absoluter Gesinnungstäter, bereits in voller Stasi-Manier mit Hilfe von diversen privaten Unternehmen und Vereinen möglichst gnadenlos gegenüber jenen Menschen, die sich gegen das von oben verordnete politische Weltbild stellen, so versuchen die Grünen bereits wieder einmal "katholischer als der Papst" zu sein und sich als Internet-Säuberungspartei zu präsentieren.

Als der Hamburger Justizsenator Till Steffen am Samstag mitteilte, dass er bei der Fachministerkonferenz des Bundesrats am 17. November eine Beschlussvorlage unterbreiten wolle, welche vorsieht, dass "Shitstorms" in Zukunft als "bandenmäßige Straftaten" gewertet werden, wenn bei solchen Aktionen "illegale Inhalte" vorkommen, sah man bereits, aus welcher Richtung der Wind weht. Denn schon die Verletzung des Urheberrechts an einem Bild, was bei diversen "Memes" immer wieder der Fall ist, würde dazu ausreichen. Der Jurist will zudem erreichen, dass Soziale Medien und Forenanbieter dann auch "Schadensersatz" bezahlen müssen, wenn sie solche "Hasskommentare" nicht umgehend löschen.

Lesen Sie auch:  Maas will neuen Flüchtlingsdeal mit der Türkei

Nachdem man schon die klassische Medienlandschaft weitestgehend unter Kontrolle gebracht hat, indem man seitens der Grünen die Journalistenschulen stürmte und heutzutage deshalb nicht umsonst viele Journalisten in Print, Radio, TV und Internet als grün-affin gelten, sollen nun auch die "social media" unter Kontrolle gebracht werden. Weil man hierbei jedoch nicht die Menschen kontrollieren kann, soll dies eben über Zensurstellen geschehen.

Loading...

Man kann sich nun ausrechnen, was im Falle einer Regierungsbeteiligung der Grünen – egal ob nun Rot-Rot-Grün oder eben Schwarz-Grün – auf die Deutschen zukommen könnte. Die derzeit gültige "Maas'sche Justizordnung" würde so eine weitere dramatische Verschärfung erfahren. Vor allem jedoch wird gerade am Beispiel Till Steffen deutlich, dass selbst die Wahl der Grünen in die Landesparlamente dieser Partei (die im Bundestag nur eine marginale Rolle spielt) eine enorme politische Kraft auf Bundesebene verschafft. Immerhin sitzen sie in bereits in zehn Landesregierungen und haben damit einen massiven Einfluss auf Abstimmungen im Bundesrat.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

29 Kommentare

  1. Wer sich nicht wehrt hat es nicht anders verdient. Die verändern die Republik schon seit 30 Jahren systematisch, indem sie die Deutungshoheit anstreben und das ist genau die Strategie ihres Vordenkers Gramsci. Wenn diese geistige Hegemonie nicht beim Volk zum Stillstand gebracht wird ist es um Deutschland geschehen, denn sie sind nicht allein, wir haben aus der Vergangenheit heraus noch viele Feinde, die noch alte Rechnungen mit uns begleichen wollen und mit denen ziehen sie an einem Strang. Hoffentlich sind die Wähler intelligent genug und erkennen die Marschrichtung und wählen deshalb in ihrem Sinne eine andere Republik als diesen Volkszerstörern vorschwebt.

      1. Das Markenzeichen von Faschisten ist das sie keinen Humor haben..und das sie alles zu ihren persöhnlichen Gunsten verändern wollen.

        So werden nur noch ihre Ansichten abgedruckt..andere juristisch bekämpft.

        Faschisten sind in einem ständigen neurotischen Wahn..andere zu bekämpfen..sie anzugreifen..um ihre Meinungshoheit durchzusetzen.

        Dies betrifft jedoch nicht nur die Grünen..der Kern des neuen Systems in Deutschland ist eher ein historisches Braun..und der Wind der dieses Braun antreibt..kommt nicht nur aus Deutschland.

        Man sollte keine der etablierten Parteien..welche diese Machenschaften vorantreiben..mehr wählen.

      2. @rent u. Brutus

        Merkt's euch ein für alle Mal: Die Todfeinde des Deutschen Volkes sind keine „Braunen“ oder „Faschisten“, sondern Rote und Antifaschisten. Basta! Wer etwas anderes verkündet, betreibt Feindpropaganda!!!

        1. Aber klar!

          Gruene als Faschisten zu veredeln wird der Sache nicht gerecht. Faschisten haben in der Regel schon mal Disziplin gelernt. Gruene sind einem Gewuerm gleichzusetzen.

        2. Hans S.II

          ''Wer etwas anderes verkündet,betreibt Feindpropaganda''

          Bist du hier der neue Diktator..oder was?!

          Ich bezeichne jeden als Faschisten..der die Meinung anderer Leute per Presse und Justiz verfolgt und unterdrückt.

          Ob du die nun Rote oder Antifaschisten nennst..interessiert mich nicht die Bohne.

          Ein Chamäleon passt seine Farbe der Umgebung an..bleibt aber ein Chamäleon.

    1. Gesinnungsjustiz ist das untrügliche Zeichen einer jeden Diktatur. Und was die Clanmitglieder Merkel, Gauck, Steinmeier, Gabriel  etc zur Zeit mit  den Deutschen machen ist tiefstes Mittelalter.Dem Volk aufgedrängte Invasoren werden als sakrosankt erklärt und jeder der keine Invasoren in seinem Land sehen will ist ein Nazi. In unerträglicher Weise werden die Juden tabuisiert, auch wenn immer deutlicher wird, dass US-rael ein extremes Rachebedürfnis und Vernichtungstrieb aus der Vergangenheit heraus gegen die Deutschen hat. Merkel ist die Staathalterin der USA und sie verfolgt auf allen Ebenen einen Vernichtungskampf gegen die Deutschen, ihr Hass ist dermaßen kraß ausgeprägt, dass sie die hingereichte deutsche Fahne als deutsche!!! Bundeskanzlerin auf den Boden schleudert. Irgendwann wird das zu behaupten auch unter Strafe gestellt.

    2. @Harald  Kaufmann

      Es ist doch völlig schnurz, ob man in Deutschland wählen geht und wen man wählen geht, Deutschland wird doch im Ergebnis vom amerikanischen Präsidenten regiert und der steht offiziell nicht zur Wahl. Der deutschen Bevölkerung gaukelt man allerdings schon 70 Jahre vor, sie  hätte was zu sagen, auf Weisund der USA. Und  im Hinblick auf die Geschichte  ist neuerdings auch klar erkennbar, dass das ostamerikanische Hochgeborenengeflecht auf  Rache und den Totaluntergang Deutschlands abzielt. Zur Erreichung dieses Ziels  hat man Jahrzehnte gearbeitet und leider gibt es noch hinreichend Deutsche, die dieses Teufelsspiel der Sartane nicht erkennen.

      1. Die weltpolitische Macht der Amerikaner ist im Schwinden weil sich Widerstand formiert hat. Auch in Deutschland haben sie nur so lange Macht in der jetzigen Form wie das derzeitige Politsystem aufrecht bleibt! Sobald sich auch hier politischer Widerstand bildet wird sich  zeigen wie unabhängig Deutschland sein kann wenn der politische Wille dazu vorhanden ist. Das Vasallentum ist politischer Wille der derzeitigen "Deutschland-verrecke" Politiker. 

    3. @Harald Kaufmann

      Und wer dann noch den Hooton-Plan von 1943 gelesen hat, der weiß was die mit uns vorhaben und das dürfte dem letzten die Augen öffnen und 2017 alles wählen, nur nicht die im Bundestag vertretenen Parteien.

  2. passend dazu……….

    Diese Worte stammen nicht von mir, sie sind aber treffend und bezeichnend für unserer tägliches "Leben" als je zuvor….Danke Deutsches Mädchen………Danke!

    Wir leben in einer Zeit, in der 90 Jährige verhaftet werden, weil sie zu einer bestimmten Zeit „gelebt“ haben. Denen man nicht „zuhören“ darf, wenn sie aus ihren Erinnerungen erzählen, weil all diese Erinnerungen angeblich erfunden oder durch „Schuld“ verdrängt wurden!

    Wir leben in einer Zeit, in der diese 90-jährigen Haftstrafen bekommen, während notgeile 20-jährige „Zuwanderer“ trotz einer Tat weiterhin auf freiem Fuß wüten dürfen!

    Wir leben in einer Zeit, in der es strafbar ist, seine „Meinung“ zu äußern, in der allein ein „Gedanke“ ein Verbrechen ist!

    Wir leben in einer Zeit, in der es gut ist, andere Völker materiell zu unterstützen, während das eigene Volk vor die Hunde geht!

    Wir leben in einer Zeit, in der Frauen zu Männern werden und Männer zu Frauen!

    Wir leben in einer Zeit, in der wir nicht mehr wissen „wer wir sind“, weil uns aus allen Medien suggeriert wird, wir würden als das was wir wirklich sind nicht genügen.

    Diese „Identitätspropaganda“ verursachte eine Verwirrung, die so tiefgehend ist, dass die Menschen sich der existenziellsten Dinge nicht mehr bewusst sind. Die einzige Rettung erscheint diesen „verlorenen Seelen“ jene zu sein, sich entsprechend dem Willen der „Politik“ zu verändern um sich wenigstens ein Minimum an Existenzberechtigung zu erkaufen! Sei es eine Geschlechtsumwandlung, eine uns eigentlich fremde Gesinnung oder eine nicht hinterfragte Überzeugung!

    Genau genommen leben wir in einer Zeit, in der alles – und damit meine ich wirklich ALLES – ins Chaos und damit ad absurdum geführt wird.

    Wir leben in einer Zeit, in der keiner mehr genau weiß, was jetzt eigentlich gut und was schlecht ist… aber man hat uns auch eine Lösung geboten:

    LINKS ist gut und RECHTS ist schlecht!

    Dass LINKS und RECHTS nur Begriffe sind, haben wir alle schon längst vergessen! Man hat uns durch Brot und Spiele so bequem gemacht, dass es uns nicht einmal mehr in den Sinn kommt, zu hinterfragen warum wir für unsere eigene Arbeit, unser eigenes Erbe oder selbst eine Schenkung Steuern bezahlen müssen.

    Man hat uns mit einer „auferlegten Staatsschuld“ dermaßen zubetoniert, dass unser Gewissen, noch bevor wir „aufrecht gehen“ konnten, so belastet war, dass es uns unmöglich wurde „aufrecht zu leben“!

    Man hat uns so „gut erzogen“, dass die bloße Erwähnung von „Worten“ uns vom Denken abhält und uns suggeriert was „gut“ und was „schlecht“ ist. Man hat unsere Geschichte umgeschrieben und aus den Tätern Opfer und aus den Opfern Täter gemacht! Man hat uns zu Sklaven gemacht! Zu Sklaven unseres eigenen Gewissens!

    Namen sind wichtiger geworden als Worte, Auszeichnungen wichtiger als Eigenschaften, Reden wichtiger als Taten, Kampf wichtiger als Liebe – wo zuvor klare Strukturen herrschten, regiert nun das Chaos!

    Worte wie „Einigkeit, Recht, Freiheit und Treue“ sind verkommen zu einem „rechtsradikalen Ausruf geistig minderbemittelter“. Weil uns beigebracht wurde, dass Patriotismus und Landesliebe etwas „negatives“ seien für ein Land. Dabei sind diese Gefühle lediglich negativ für das Fortbestehen der EU und die Herrschaft der Besatzer, die unter der Hand ein Land regieren, welches nach dem Kriegsgesetz eigentlich gar keines mehr ist!

    Sätze wie „Arbeit macht frei“ sind per Gesetz verboten! Macht Arbeit etwa nicht frei? Wenn man für ehrliche Arbeit ehrliches Geld verdient, genießt man dann automatisch nicht auch gewisse Möglichkeiten (Freiheiten)?

    Wenn man treu, sich einig, frei ist und rechtmäßig handelt, hat man dann wirklich etwas „Schlechtes“ getan?

    Wir leben in einer Zeit, in der man Schiffahrt mit drei „f“ schreiben muss und den Philosophen ebenfalls mit „f“. Wir leben also in einer Zeit, in der die Rechtschreibung „revolutioniert“ werden muss, damit sie ja auch jeder verstehen kann. In kaum einem anderen Beispiel wurde soviel unnötiges Geld auf ein Projekt verwendet, welches eigentlich keinen Nutzen bringt, als uns der eigenen Sprache und damit den eigenen Wurzeln zu entfremden.

    Wir leben in einer Zeit, in der die Worte „cool, outen und see you“ schon zur Normalität geworden sind. „Denglisch“ lässt grüßen und „Neu Dengland“ vermutlich auch!

    Wir leben also in einer Zeit, in der man unsere Sprache aufs primitivste zu Tode vergewaltigt und uns dabei auch noch einredet, dies sei „notwendig“! Wer wäre denn gestorben oder hätte sein Abitur nicht geschafft, wenn es „nicht geschehen“ wäre?

    Wir leben in einer Zeit, in der über 80-jährige überlebende Mitwisser ins Gefängnis gehen, während unter 30-jährige Vergewaltiger frei bleiben!

    Wir leben in einer Zeit, in der die Rollen von Mann und Frau und damit ihre „natürlichen“ Fähigkeiten vertauscht (und damit nutzlos) werden! Aber wozu braucht eine Welt bestehend aus „Sklavenvölkern“ schon „natürliche Fähigkeiten“?

    Wir leben in einer Zeit, in der uns Unrecht für Recht und Recht für Unrecht erklärt wird und in der es ein Verbrechen ist, dies auch nur zu hinterfragen!

    Wir leben in einer Zeit, in der Geld wichtiger geworden ist als echte Arbeit! Oder schlimmer noch, wir leben in einer Zeit, in der Geld mehr Geld bringt als Arbeit! In diesem Sinne: Was IST Geld eigentlich in Wirklichkeit?

    Wir leben in einer Zeit, in der wir uns in die Belange anderer Völker einmischen, ohne zu erkennen, dass unser eigenes vor die Hunde geht! Man lenkt uns mit „dem Leid“ anderer Länder ab, während man dafür sorgt, dass sich unsere Augen für „das Leid“ im eigenen Land verschließen! Macht so etwas ein „souveräner Staat“ mit einer „landesfreundlichen Regierung“? Oder gibt es in Deutschland auf einmal keine Armen, Arbeitslosen, in Altersarmut lebenden, Obdachlose und hungernde Kinder mehr??

    Wir leben in einer Zeit, in der die Lüge per Gesetz geschützt werden muss, indem die Wahrheit strafbar wird.

    Wir leben in einer Zeit, in der uns alles aberzogen wird, was uns zu Menschen (oder Göttern) macht, nur damit ein Bruchteil der Weltbevölkerung (und gemeint ist der, mit den wenigsten Werten) reich wird!

    Und wir erkennen vor lauter Missinformation nicht mehr den Haken an der Sache! Wie lange wollen wir noch (alb)träumen, bevor wir endlich aufwachen und diese Missstände beseitigen? Oder anders gesagt:

    Wie viele Menschen, Worte und Werte müssen noch sterben, bevor wir erkennen in welchem geistigen Gefängnis wir uns befinden?

    Ein Deutsches Mädchen

    1. warum entschuldigst du dich überhaupt für etwas, da fängt doch dein problem auch schon an, dann hättest du doch diesen artikel nicht veröffentlichen sollen um gleich mit der entschuldigung zu kommen das er nicht von dir ist, das sagt doch genau das aus was in diesem artikel des unbekannten ausgedrückt wird, man man man !!

      1. Häh ???

        Wieso entschuldigt er sich denn, wie, wo und für was denn ?

        Er sagt : Hier ist was kluges zum lesen, ich habs leider nicht geschrieben, aber es ist super, ich unterschreibe es !  DAS sagt er !

        Also auf dich trifft jedenfalls schon mal der Punkt "Verwirrung" zu !

        Ein Copyright zu achten und ehrlich zu sein, dass die Schrift nicht von einem selbst ist, ist doch keine Entschuldigung ! – für was denn auch ?

        Versteh ich nicht, ist mir zu Banane !!!

        1. … ach so, jetzt versteh ich es, hab mich ja selbst drauf hingewiesen :

          Du argumentierst passend zur Bananenrepublik !

          Hättest ja auch gleich sagen können, dass dein Kommentar ein fortschrittlicher ist !

  3. Anscheinend wünschen sich das die Deurtschen, sonst würden sie die Grünen nicht wählen! Vor allem junge Leute, die auf pseudohumanistische Werte, bzw, den offensichtlichen Mißbrauch humanistischer Werte hereineinfallen, sind ihre Wähler neben den unverbesserlichen und unbelehrbaen 68ger! Es ist unverständlich, wie man grün wählen kann, denn verraten sie meines Erachtens vor den Augen der Menschen die Wähler, die ihnen das Vertrauen geschenkt haben!

    Deutschland muß sich endlich aus dem Kerker der Kollektivschuld radikal befreien, denn das ist der Aufhänger, mit dem die Grünen ihre deutschfeindliche Agitation in der Politik rechtfertigen. Es ist der Schuldkomplex, der dem Rücken des deutschen Esels immer mehr aufbürden läßt. Die Grünen sind nicht grün, sie sind meiner Meinung nachn radikal faschistoid in der Durchsetzung ihrer kranken Gesinnung.

    Die Inhalte ihres Programms demaskieren ihre vom Ausland gesteuerten Absichten, die mit dem Selbstverständnis eines nationalen Politikers wohl nichts gemein haben!

    Sie sind staatszersetzend im Sinne einer Aufweichung aller für eine funktionierende Gesellschaft notwendiger Werte. Das ist ihre ureigenste Aufgabe. Sie wurden in Europa als Ökopartei getarnt implementiert und haben sich sukzessive zu dem Monster entwickelt, das heute Europa im Würgegriff hat!

     

     

    1. @Analyst

      Sehr gut beschrieben, genau so seh ich das auch.

      Was wir heute mit den Grünen erleben, sind die berechneten Früchte einer damals forcierten Jugendbewegung. Und wie die Früchte der heute forcierten Jugendbewegung einmal aussehen werden, kann man sich genauso ausrechnen.

  4. Ja, da hilft nur eins und das sind die Soros Unterstützer (Islampartei die Grünen) "nicht wählen".

    Habe gerade einen interessanten Bericht in der NRZ über Frankreichs Präsident Hollande gelesen, der in einem Enthüllungsbuch – ordentlich austeilt und viele ihr Fett wegbekommen .

    In dem Buch verspottet er die GRÜNEN als "Zyniker und Korinthenkacker", die JUSTIZ als eine Institution der Feigheit – und geißelt diese ganzen Staatsanwälte und hohen Richter indem sie sich verschanzen und die Tugendhaften spielen würden ( der Wirbel aber war so hoch -das Hollande umgehend ein Entschuldigungsschreiben veröffentlichen musste).

    Aber Hollande machte auch vor seiner eigenen Partei nicht halt, deren Linker Flügel ihm zufolge"liquidiert" gehört – da er ein Beweis dafür sei,dass "eine Versammlung von intelligenten  Menschen zu einer Menge von Idioten werden kann".

    NRZ schreibt, dass das Buch angeblich Frankreich erschüttern würde. Fragt sich nur welche Menschen in Frankreich darüber erschüttert sind ?

    Wahrscheinlich nur diejenigen, die Hollande angesprochen hat, aber denke – Hollande hat die Mehrheit der Bürger bei seinem Enthüllungsbuch – hinter sich vertreten.

    Denn die Frage ist –  hat Hollande nicht nur die Wahrheit aufs Blatt geschrieben ? !

    Ich denke,Hollande hat die Nase gestrichen voll, und wollte mit dem Buch sich nur Luft machen.

    Denn wir wissen doch alle, wie die meisten EU Politiker ticken, und Hollande nimmt jetzt kein Blatt mehr vorm Mund , weil er weiss – das er nicht mehr der nächste Präsident von Frankreich sein wird und nichts mehr zu verlieren hat.

    Nur schade, das dies NIE passiert, solange sie im AMT sind und auf Fortsetzung ihres Amtes oder auf ein höhres Amt hoffen.

    Wenn Wahrheiten kommen, dann meistens nur Ex- Politiker oder Beamten – die wie gesagt – nichts mehr zu verlieren haben.

     

     

    1. @Emma

      Der beliebt wohl zu scherzen, der Hollande !?

      Der hat doch die fatale Invasions-Politik in Frankreich mitgetragen.

      Wenn der mit seinem Buch nichts bezweckt, fress ich 'nen Besen.

      Für mich sieht das so aus, als wolle er sich und seiner Partei zum persönlichen Abschluß einen Dienst erweisen und sich "nationaler" darstellen als er/sie ist um der Front National die Wähler wegzulocken.

      Die Art und Weise, dafür mit einem Buch aufzuwarten, entspräche der französischen Mentalität.

      1. Verbleibt dem noch Zeit Bücher zu schreiben?

        Wer hat es etwa geschrieben? Seine Signatur bedeutet noch gar nicht`s. Hätte ers selbst geschrieben, so widerspricht er seinem effektiven Handeln. Teile hierzu die Meinung von Mona Lisa.

  5. Deutschland im Würgegriff der grünen Gesinnungsjustiz

    ——–

    Falsch, Deutschland ist nicht im Würgegriff der 'grünen Gesinnungsjustiuz' oder haben die im Kopf verwahrlosten etwa den Gesinnungsparagraphen 130 StGB 'erfunden'.?

    Oder haben die GRÜNEN überhaupt etwas zu sagen?

    Natürlich nicht, den die Staatssimulation BRiD wird ja von gaaaanz, gaaaqanz anderen Kräften 'regiert'!

    Die Grünen und im Grunde genommen alle Systemparteien, sind die ausführenden, nützlichen Idioten, einer Gesinnungsjustiz, deren Drahtzieher in Washington, New York, London und Tel Avvi sitzen!

    Zur Unterdrückung jeder kritischen Stimme -und sei die Kritik noch so berechtigt- dient immer noch die Allzweckwaffe, die NAZIKEULE!

     

  6. Links hat nichts mit Links und Grün hat nichts mit Umweltschutz oder sozialen Engagement zu tun. Diese Parteien sind Flügel der Transatlantiker-Politik.

    Die Transatlantiker-Politik (NWO) setzt auf ein weltweites Einheitsregime, das mit totaler Überwachung, ideologischem Diktat, Ächtung und Knechtung und Tötung der Kritiker und des Widerstandes agiert.

    In Braunau wird nun Hitlers Geburtshaus abgerissen und gleichzeitig wird mit der NWO ein analog diktatorisches Regime über den gesamten Westen etabliert.

    1. "In Braunau wird nun Hitlers Geburtshaus abgerissen und gleichzeitig wird mit der NWO ein analog diktatorisches Regime über den gesamten Westen etabliert."

      Einfach nur noch prostituierend. Ein Volk, das nicht zu seinen "Fehlern" oder auch nicht Fehlern in der Vergangenheit steht, ist einer weiteren eigenstaendigen Fortfuehrung als ganze Einheit  nicht wuerdig. Die Rosinenpicker werden nicht lange Rosinen picken, wenn sie meinen bedingungsloses sich auf die Seite des Feindes schlagen macht alles besser.

      Geile Vorstellung von Aufarbeitung! Zum Kotzen! Pharisaer!

      1. Die gesamte causa "Hitler-Geburtshaus" bildet die Morbidität des derzeitigen Politpersonals ab. Es handelt sich um eine tiefunsachliche, menschenrechtlich fragwürdige und undemokratische  Gesinnungspolitik die den Boden der österreichischen Nachkriegsverfassung und dem darin verankerten Eigentumsrecht längst verlassen hat. Wie kommt ein rechtmäßiger Eigentümer dazu, daß ihm sein Eigentum mit Staatsgewalt weggenommen wird nur weil nach Ansicht der derzeitigen politischen Machthab er ein politisch Mißliebiger darin geboren wurde. Das erinnert an mittelalterliche Bücherverbrenner und Bilderstürmer. Die politische Kultur ist mit dem EU Beitritt auf allen Ebenen verlorengegangen!

        1. Nachtrag: Nicht zu vergessen die Politclique hat sich auch noch die bestehende Gesetzes- und Rechtslage über eine willkürliche   A n l a s s g e s e t z g e b u n g  nach politischen Bedarf  "hergerichtet"! Das ist in Wahrheit Amtsmißbrauch und verantwortungslos.

  7. @von deutschland

    ………zum besseren Verständniss, ich entschuldige mich für ger nicht,s…..ich möchte legendlich klarstellen, es gibt viele Menschen in der BRD-Diktatur, die Ihre Meinung niederschreiben, und es steht mir nicht zu, ihre auflockernden Worte, die bei jedem freidenkenden Menschen Gehör finden sollte, als die meinen zu bezeichnen……ich habe Achtung vor ihrem Text, und der sollte sich wie ein Gebet in die Köpfe der Deutschen hämmern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.