Hillary Clinton. Bild: Flickr / US Embassy Kabul CC BY-ND 2.0
Hillary Clinton. Bild: Flickr / US Embassy Kabul CC BY-ND 2.0

Clinton blutrünstig: „Can’t we just drone this guy?“

Die WikiLeaks-Geschichte dürfte bekannt sein. Der unerschrockene Aufdecker von US-Kriegsverbrechen und so manch anderer Sauereien, Julian Assange, sitzt bekanntlich seit Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Das hindert ihn allerdings nicht daran, höchst umtriebig und aktiv zu sein…

Von Marcello Dallapiccola

Aktuell hat Assange eine „October Surprise“ angekündigt, die noch in dieser Woche veröffentlicht werden soll. So werden in den USA Skandale genannt, die im letzten Monat vor den Präsidentschaftswahlen ans Licht der Öffentlichkeit gebracht werden, um einem der Kandidaten nachhaltigen Schaden zuzufügen. Und Assange hat keinen Zweifel daran gelassen, dass die angekündigten Enthüllungen Hillary Clinton betreffen werden und nicht eben Donald Trump, wie sich das vielleicht einige wünschen würden.

Das bringt die ohnehin schon unter der Last unzähliger Skandale (Benghasi, E-Mail-Affäre, …) und Spekulationen über ihren Geistes- und Gesundheitszustand bedenklich wankende Clinton natürlich weiter unter Druck. Dreck am Stecken dürfte sie mehr als genug haben, also reicht schon die Ankündigung Assanges, um die Nerven im Clinton-Lager blank liegen zu lassen. So blank, dass die sturmgepeitschte Kandidatin nun angeblich (!) sogar die Tötung des WikiLeaks-Gründers gefordert hat.

Mit den wenig charmanten Worten „Can't we just drone this guy?“ soll sie sich verschiedenen Berichten zufolge an ihre Berater gewandt haben. Auch aus ihrem Stab heraus soll die Lösung, Assange auf die eine oder andere Art aus dem Weg zu räumen, schon „angedacht“ worden sein.
Wie oben erwähnt, das alles ist „unconfirmed“ und wird es vermutlich auch bleiben. Aber allein die Existenz solcher Gerüchte lassen die Geisteshaltung erahnen, die sich hinter dem Zahnpasta-Grinsen der US-Junta verbirgt.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

22 comments

  1. Snowden hat es da besser. De sitzt in Russland. Ich kann mir schwer vorstellen, das die Amis eine ihrer Killerdrohnen über russischem Gebiet einsetzten würden. Es ist  nicht das Thema, aber Snowden, bleib wo du bist.

    • Eliminator Terminator

      Can't we just drome this stupid cunt? She deserves to be taken off this planet. We do not want to put up with her any longer! We all know, how an innocent guy in Abbottabad was killed, believing he was Osama! It was cold blooded murder. CIA and NSA are gangster organisations. We will expose it all.

  2. Ich habe den fürchterlichen Verdacht, dass das erste Mal eine offensichlich geisteskrange Präsifentin ins Weße Haus hinmanipuliert wird mit einem darauf bald startenden Angriffskrieg.

  3. Wenn man diese Leute wie Assange nicht hätte würden wir wohl nie etwas erfahren über die Schweinereien was bestimmte Leute anrichten auf unserer Welt. Für die Gewohnheitsverbrecherin Clinton scheint es eng zu werden,  In Amiland wollen schon einige Leute diese irre Person hinter Gitter sehen. Demokraten sind für diese Leute gefährlich siehe Merkel und Konsorten. ich hoffe sie werden ihr Mana alle noch bekommen.

    • Grausts Dir ned auch?

      Vergessen Sie nicht Berlosconi, oder gar Erdogan? Psychopathen können in solchen Fällen äußerst grobe Schäden anrichten, während man einen Mollath einfach wegsperrt, weil er angeblich Reifen zerstochen hatte? Man muß sich erst mal der Hebel bewußt werden, um zu bebreifen, wie einst ein A.H. ein Land führte, und daß diese Mäglichkeit heute immer noch nicht ausgeschlossen ist. Siehe CIA und NSA, NATO und uns Kannonfutter in EU?

      Steinmeier hat mit Russland richtig reagiert, aber als Außenminister in Syrien versagt: Er erkennt die Position der USA, die den Rebellen Waffen liederten, und einst den arabischen Frühling anzettelten nicht? Wie naiv darf man in so einer Position sein?

      Wie viele solcher Dummköpfe dürfen wir uns weiterhin leisten?

  4. Anonymus@ Nicht nur im weißen Haus! Auch in einigen europäischen Ländern kann man sich diesen Eindrucks nicht erwehren! Ich glaube, es dürfte nicht schwer sein, zu erraten, wer da aller gemeint sein könnte. Entweder geisteskrank oder an einer schweren charakterlichen Deviation leidend. In manchen Fällen tritt beides auf! Eines ist zur politischen Norm geworden. Die Lüge. Sie ist allgemein akzeptiertes Mittel in der Politik, die Ziele rücksichtslos gegen die Menschen durchzudrücken und sie damit auf eine entmündigende Art und Weise vorzuführen!

  5. Am schlimmsten ist, wenn man begreift, was wirklich dahinter steckt, und man sich mit okkulter Geopolitik befasst; den Bogen also nicht nur über das letzte Jahrhundert spannt, sondern Jahrtausende mit in die Betrachtung einbezieht. Deshalb hier nochmals, wenn auch gruselig, ein wichtiger Link. 

    https://m.youtube.com/watch?v=Kiy1uY7VNfk

    Frau Killtschon ist die gefährlichste Handpuppe, die diese Welt je sah, weil sie für die Masse den perfektesten Tarnmantel anhat. Ihr Machtantritt oder ihr Fall werden Auskunft geben über die Restkraft des Systems. Sicherheitsgurte können schon mal angelegt werden. Es wird mit Sicherheit lebensgefährliche Turbulenzen geben.

    Und wer sich über mind control schlau gemacht hat, weiß, dass es auch in einer Botschaft gefährlich werden kann. Assange wird wenig Angst haben. Und das ist der beste Schutz. Das System nährt sich von Angst und schlechter Energie. 

    • @Susan

      Danke für den nochmaligen Hinweis dieses Links. Ich hörte dieses Gespräch gestern über die gesamte Länge, 3 Stunden, 55 Minuten. Wolfgang Eggert ist wahrlich ein "Geschichtslexikon" der ältersten und neuesten Zeit. Wer gut informiert sein will, wird es durch diesen deutschen Kämpfer jedenfalls.

      __________

       "Assange wird wenig Angst haben. Und das ist der beste Schutz. Das System nährt sich von Angst und schlechter Energie."

      Absolut richtig. Nicht umsonst heißt es im Neuen Bund allethalben: "Fürchtet euch nicht! Habt keine Angst"

  6. Assange sollte erschossen werden wenn er auf den Botschaftbalkon spricht daher hat man das abgesagt. Die Informationen waren eindeutig. Nach guter alter Amiart, wer gegen uns ist dem wird das  Licht ausgeblasen. Diese Leute sind Geisteskrank und ich überlege  mir ob da nicht  diese Rassenvermischung der Grund dafür ist. Die Amis sind kein Volk eher ein zusammen gewürfelter Haufen von irgend wo her. Das kann auf die Dauer nicht gut gehen und selbst in ihren Untergang werden sie Helden sein. Man kann darüber nur noch lachen…

  7. Frau Hillary Clinton!

    Sind Ihnen die vielen Toten, dessen Morde (Schönsprech »Todesfälle«) u. a. auch Sie beauftragten, zu wenig? Seit Juni 2016 starben wegen Ihrer Unperson, Ihrer US-Präsidentschaftskandidatur bereits: John Ashe, Mike Flynn, Seth Rich, Joe Montano, Victor Thorn, Shawn Lucas, …

    Ehe SIE Präsidentin der USA werden, zum Unheil des gesamten Erdreichs, können Sie von Glück reden, dürfen Sie noch vom Sterbebett aus, einem Gegenkandidaten nachwinken. Ihr Götze Satan, wird Ihnen dagegen unnütz sein. Sie verstehen keine der Menschensprachen. Sie verstehen bloß satanisch. Meinen Fluch haben Sie, ganz hassfrei. Es wird Sie kurzum ereilen, was Ihnen zusteht! Ohne Zutun einer Menschenhand.

  8. Kann man der denn keine Blutkonserven geben !? ….und zum Frühstück schon Blutwurst oder so !?

  9. Kill Killary!

    Aber das würde nur ihre zu erwartenden Höllen-Leiden mildern.

    Gott ist handelnd im Nichthandeln, d.h. er lässt sie eben nicht so sein. Deshalb sollte sie sich nichts erlauben. Stattdessen erlaubt sie sich in ihrer ignoranten Willkür und Machtlust alles.

    Wenn dieses Unwesen Killary wüsste, welch unglaubliches, nahezu unendliches Leiden sie auf sich geladen hat, dann würde sie einen Schocktod sterben.

  10. can´t we…

    Wer ist jetzt wieder "we"? Diejenigen von yes "we" can? "Wir" schaffen das? "Wir" sind schuld! "Wir" sind Papst.

    Nennt Namen!

  11. Hoffentlich kneift diese Giftnatter bald ihren krausen Arsch zu! Dann ist Ruhe im Schacht.

  12. Man hat sich eine machtgeile Marionette aufgebaut, die jedocht offensichtlich so viel Mist baut, dass sich jetzt viele fragen werden, warum hat nur man diese Killary auserkoren.
    Nun ja koruppt genug könnte sie gewesen sein, denn das Vermögen der Clintons ist so rasant gewachsen (ohne viel zu tun), dass man sich nur fragen kann für was wurden solche Beträge bezahlt?

Leave a Reply