BfA: Hartz-IV-Empfänger immer länger ohne Beschäftigung

Menschen die Hartz IV beziehen, sind inzwischen im Durchschnitt deutlich länger ohne Beschäftigung als noch vor einigen Jahren. Die derzeit scheinbar gute Konjunktur brachte hierbei keine Verbesserung mit sich.

Von Redaktion/dts

Die Arbeitslosigkeit von Hartz-IV-Empfängern dauert immer länger. Das geht aus neuen Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegen. Demnach betrug die durchschnittliche Dauer der Hartz-IV-Arbeitslosigkeit 2015 bei 619 Tagen – im Jahr 2011 waren es 555 Tage. Trotz guter Konjunktur ist die Verweildauer im Hartz-IV-System damit innerhalb von vier Jahren um immerhin 11,5 Prozent gestiegen. Der Trend hält an: Im September 2016 waren Hartz-IV-Empfänger im Durchschnitt 635 Tage arbeitslos.

Die Daten hatte die Bundesagentur auf Anfrage der Linken-Arbeitsmarktexpertin Sabine Zimmermann erstellt. Sie sagte den Funke-Zeitungen: "Es ist ein Skandal, dass die Bundesregierung Millionen Menschen aufs Abstellgleis schiebt und sie ihrem Schicksal überlässt." Dass die Dauer der Erwerbslosigkeit im Hartz-IV-System steige, "ist ein blamables Ergebnis für die Bundesregierung und leider logische Konsequenz des arbeitsmarktpolitischen Stillstands". Seit 2010 seien die Leistungen zur Eingliederung in Arbeit drastisch gekürzt worden. Wenn weniger Hartz-IV-Bezieher gefördert würden, sei es nicht überraschend, dass die Menschen länger erwerbslos seien. Die Fraktionsvize der Linken im Bundestag forderte deshalb mehr Geld für Unterstützungsleistungen zugunsten der Langzeitarbeitslosen und einen öffentlich geförderten Beschäftigungssektor.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

9 Kommentare

  1. Dafür sollte man erwähnen , daß die ganzen zugereisten Fachkräfte wie Chemiker, IT, Ärzte und Pflegepersonal  sich voll und ganz auf den Arbeitsmarkt konzentrieren . Die " Hartzer " sind eben nur ungelernte Arbeiter.

    * Sarkasmus aus *

  2. Irgendwer muss ja der Prügelknabe für die Gesellschaft sein. Und da die angezüchtete neue Spezies unter besonderem Schutz steht, muss halt der ältere, gekündigte, (da  zu teuer geworden) einheimische Facharbeiter, die abgearbeitete Kranenschwester, die einheimische Alleinerziehende zur schikanösen Verwaltung herhalten. Schließlich dürfen die gutbezahlten, Verwaltungsplätze nicht unbesetzt bleiben. Sobald die neue Spezies im H4 Verwaltungsapparat angelangt ist, wird der einheimische Bedürftige mittels 100-%-Sanktionen aus diesem System dann entlassen werden.

    *Sarkasmus ebenfalls aus*

     

  3. So brutal es klingt, aber nur eine Massenarbeitslosikeit würde was für das deutsche Volk bringen. Aber eine solche möglicherweise real existierende würde von dem Merkel-Profi wegeskamotiert werden.

  4. Zu diesem Thema kann man nur noch sagen, am besten alle zuhause bleiben, dann erhält jeder das gefordete bedingungslose Grundeinkommen. Wer das dann finanzieren soll steht in den Sternen.

  5. Da lamentieren unsere Eliten das in D immer mehr Menschen ausgegrenzt werden, aber dasssie durch ihre asoziale Politik diese Leute erst stigmatisiert haben,mit idiotischen Weiterbildungen Geld verbrannt haben,immer neue Schikanen ersonnen haben. ( nach oben offen)  Nur eines haben sie nicht geschafft oder gewollt, den Menschen eine Perspektive aufzuzeigen bzw. Jobs von denen man leben kann zu schafffen.
    Da erzählen uns die Hochherrschaftlichen Weisen aus dem BT die Flüchtlinge zu integrieren, ich frage mich , sie haben es bei den eigenen Leuten (Hartzler) nicht geschafft, ebenso in den vielen No Go-Arealen, wie wollen sie denn dann Menschen integrieren, die weder Deutsch noch sonst etwas gelernt haben?

     

  6. Wer sich einmal wegen eines ständig besoffenen Harz AN , der immer zu spät oder gar nicht zur Arbeit gekommen ist, mit der Arge auseinander setzen musste, sich wie ein Verbrecher fühlen musste weil man sich erlaubt hat eine fristlose Kündigung auszusprechen, das greift nie mehr zu solche AN

  7. Wer Inteligend ist arbeit …

    … arbeitet an sich Selber bis zum Hinfallen

    und irgendwann sieht die Welt ganz schön Flach aus …

    appropos … Flach,, VT über Flacherde theorie?

    habe mir so einges Angehört,, bin aber nie Schlau geworden – über spraziert meine Physikalischen-Kenntnissen und kriege die Kurve nicht darüber hinaus ..?

    … es gibt welche die das geschafft haben und auch ein Phl.med.dr Tittel sich geben …

    aber diese Leute sind geduldig und verfügen über diese Resourcen … den ich nicht mithalten kann.

    Ich muss gewissen Zeiten präsent sein wegen Arbeiten usw. aber easy das schaffe ich schon.. 11h × 5tage

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.