Syrien: Laut Russlands Außenminister verweigern 21 Rebellenführer den Waffenstillstand

Russlands Streitkräfte in Syrien bekämpfen nicht nur islamistische Fundamentalisten, sondern sind auch mit dem Zentrum für Aussöhnung zwischen den zerstrittenen Lagern in Syrien mit der Friedenssicherung im Land betraut. Russlands Außenminister Sergej Lawrow beklagt, dass sich 21 Oppositionsführer weigern, ihre Feindseligkeiten einzustellen.

Von Christian Saarländer

Das arabische Portal Al-Masdar News berichtet unter Berufung der Nachrichtenagentur TASS aus Moskau, dass laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow, sowohl Russland als auch die Vereinigten Staaten vor „erhöhten Herausforderungen“ stehen, weil 21 Oppositionsführer, darunter auch Ahar Al-Shalam, ihre Kämpfe nicht stoppen und bis zum Letzten gegen die syrische Regierung kämpfen wollen.

Jabat-Fatah al-Sham, die Nachfolgeorganisation der Al-Nusra-Front, wird für ihr brutales Vorgehen als besonders blutrünstige Miliz genannt, die laut dem russischen Außenministerium eine ernste Gefahr für den nachhaltigen Frieden in Syrien darstellen. Die Al-Nusra-Front galt als Ableger der internationalen Terrororganisation Al-Quaida und wurde trotz dieser Verbindung lange Zeit vom Westen geschützt, da sie sich als nützliche Verbündete im Kampf gegen Präsident Assad erwiesen haben, den der Westen seit längerer Zeit stürzen will.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Joe Biden bekräftigt Washingtons Botschaft an die Welt: Vertraut uns nie und nimmer

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. In meinen Augen sind das alle Terroristen inkl. die 30Staaten die mitmischen..!

    Das gemetzge wird solange fort gestzt bis das letzte Munition verschossen wurde,, Waffenstillstand kan mit Terroristen und Bündnisspartnern nicht vereibart werden – Den dieser wird nur aus Taktischengründen in die Mitte geworfen um Täuschungen und List herbor zu führen – was ein allzeit bewärtes Kriegs/Geruillia Kampfmethode ist..

     

    Waffenstillstand kann und können nur Reguläre-Armeen verrabschieden und vereinbaren.!

    SYRIEN-IRAK-AFGANISTAN-ISRAEL-LYBIEN – – Das ist NoGo – – Jeder 5.Klässtler kennt das, dafür muss mann/frau kein Militärexperte oder Offizier gar Analytiker sein..!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.