Oettinger fordert Signalwirkung von EU-Gipfel in Bratislava

"Noch nie hat uns Europa soviel Schutz und Chancen gegeben wie heute", sagt Oettinger der "Bild". – Der Mainstream verbreitet es unkommentiert, die Menschen glauben es wirklich. Vergessen Paris, München & CO, Köln sowieso. Die illegale Migration seit 2015 blenden wir auch erfolgreich aus. Beschützt fühlen sich die einen, aber die anderen fühlen sich ausgeliefert. Nur in Oettingers Welt ist alles heil. 

Von Redaktion/dts

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten (ohne Großbritannien) vor ihrem Gipfeltreffem am Freitag in Bratislava aufgefordert, ein Zeichen der Sicherheit für die Menschen in Europa zu setzen. "Von dem Treffen in Bratislava muss ein starkes Signal der Sicherheit ausgehen", sagte Oettinger der "Bild". 

"Beim Kampf gegen den Terror, gegen grenzüberschreitende Kriminalität und vor allem auch gegen ungeordnete Flüchtlingsströme ist Europa als Ganzes stärker als jeder Einzelstaat allein." Die Botschaft von Bratislava müsse lauten: "Nur Europa kann in Zeiten von Globalisierung und Krisen dauerhafte Sicherheit bieten – egal, wie laut manche Populisten auch schreien mögen."

Das gelte auch für soziale Sicherheit in Zeiten des weltweiten Wettbewerbs. "Das zweite Signal von Bratislava ist Europa als Garant von sozialer und wirtschaftlicher Sicherheit. Bei immer schnelleren Veränderungen, Automatisierung, Digitalisierung können wir nur gemeinsam erreichen, dass niemand abgehängt und abgeschrieben wird. Und auch im internationalen Wettbewerb können wir nur gemeinsam bestehen."

Es sei an der Zeit, "dass wir uns klarmachen: Noch nie hat uns Europa soviel Schutz und Chancen gegeben wie heute. Und es wird immer wichtiger."

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: reda[email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

11 Kommentare

  1. Oettinger geh dir doch bitte in der Badewanne die Pulsadern aufschneiden und lass den Rest von uns in Ruhe mit deinem Kack. Reicht schon aus dass Maas soviel Kacke labert, da brauchen wir dich alten Fotzenknecht nicht

    1. Leider, aber wie erwartet hat sich bereits am Abend des 16.09.2016 bestätigt: Nichts aber auch gar Nichts hat der "Gipfel", gebracht! Außer Spesen nichts gewesen! Und das ist der GIPFEL!! Bezeichnet man deswegen solche Treffen von Nichtsnutze als "Gipfel????

  2. Soll das ein Witz sein mit dem Schutz durch Europa und seinen Brüsseler Bürokraten. Die Leute gehen auf die Barrikaden auf allen Ebenen, weil sie Gegenteiliges befürchten und auch schon spüren und der faselt so einen Unsinn. Die wollen wie gewohnt wieder mal eine Nebelgranate zünden um sich dann weiter ihren zersetzenden Tätigkeiten widmen zu können, koste es was es wolle, hauptsache man konferiert standesgemäß, denn der Bürger zahlt es ja.

  3. "Es sei an der Zeit, "dass wir uns klarmachen: Noch nie hat uns Europa soviel Schutz und Chancen gegeben wie heute. Und es wird immer wichtiger."

    Die Politiker rauchen wohl ein ganz besonderes Kraut dessen Wirkung nie zu enden scheint.

    Weiter so Oettinger, wenn die Wirkung nachlässt, wird das Erwachen fürchterlich.

  4. "Noch nie hat uns Europa soviel Schutz und Chancen gegeben wie heute" … Drücken wir es doch etwas deutlicher aus: "Noch nie hat es in Europa so viele Dummschwätzer und Schmarotzer gegeben, wie heute, bzw. noch nie ist deren Existenz so deutlich sichtbar geworden!"

  5.  Oettinger ist einer der versteckten Treiber und stillen Verführer für die Durchführung und Vollendung des C-K-Planes.Was er sagt hat absolut nihts mit dem zu tun was er mit EUS.rael plant.Er gehört zu den Führungsgremien der gut bezahlten Huren/Zuhälter Washingtons. Ich hoffe nur, dass die ost-mittel-europöischen Länder , dieser Ratte nicht asuf den Leim gehen.

  6. Ich frage mich immer wieder, warum lässt man diese Irren frei herumlaufen. Es kann doch nicht sein das unsere Bevölkerung diesen Leuten völlig wehrlos ausgeliefert ist. Jaja Bratislava, die werden euch einen schönen großen Haufen kacken .

  7. 40 Jahre Signale sind genug ausgesendet von unqualifizierten und unfähigen Politpersonal. Wann wird dieser Spuk endlich beendet? Die Nationalstaaten haben gezeigt, daß sie a l l e s  besser können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.