Die Briten haben sich mit Mehrheit entschieden der EU Lebewohl zu sagen. Ganz entscheidend war dabei die Zuwanderungsfrage. Man will die Kontrolle behalten, wer auf die britischen Inseln kommt und den Zuzug von Ausländern in eigener Regie begrenzen. Dies ist formal unvereinbar mit der Personenfreizügigkeit innerhalb der EU, die wesentlich für den Binnenmarkt ist. Der Wille des Volkes im Vereinigten Königreich ist zu respektieren. Da jedoch setzt die Trickserei der politischen Klasse an.

Von Dr. Christian Weilmeier

Die politische Klasse in der EU will den Brexit verhindern. Formal geht das nicht mehr, jetzt versucht man es mit Tricks auf deutsche Kosten. Norbert Röttgen ist Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag und seit langem schon Merkels Handlanger. Er betätigt sich nun als politischer Wunderheiler und macht einen scheinbar genialen Vorschlag. Großbritannien solle Teil des Binnenmarktes bleiben und zugleich die Personenfreizügigkeit einschränken dürfen. Also genau das, was eigentlich nicht geht und den Kern der EU-Position zerstört. Röttgen knickt ein und bereitet offenbar einen weiteren Kniefall Merkels vor.

Scheinheilig bringt er den Vorschlag, dass das Vereinigte Königreich für dieses Zugeständnis auch einen Nachteil akzeptieren müsse. Es dürfe dann nicht mehr in der EU mitbestimmen. Da werden die Briten aber weinen. Man glaubt doch nicht, dass man jetzt vor London einknickt, dann aber später ganz knallhart durchregiert. Man will uns regierungsamtlich veräppeln. Die EU ist dabei, aus Angst vor der angelsächsischen Lobby, den letzten Rest der eigentlich gar nicht mehr vorhandenen Glaubwürdigkeit zu verspielen. Wenn das durchgeht, dann ist jeder dumm, der in der EU bleibt und sich hier auspressen lässt. Unsere politische Klasse sticht wieder einmal mit dem Dolch in den Rücken der einfachen Bürger. Und die deutschen Politiker stehen dabei an der Spitze.

Scheinheilig fügt Norbert Röttgen hinzu, dass man ja die Briten nicht für ihre Entscheidung bestrafen dürfe. Ja was für eine demagogische Verdrehung der Tatsachen ist das denn wieder! Er bemäntelt seinen Kniefall vor den britischen Interessen mit abgestandener Polit-Rhetorik. Die Bürger des Vereinigten Königreichs haben entschieden die EU zu verlassen und das Heft des Handelns wieder in die eigenen Hände zu nehmen, mit allen Konsequenzen. Respekt! Es kann aber nicht sein, dass die Briten jetzt alles auf dem Silbertablett bekommen und wie hier die Dummen sind, die zahlen und zahlen und zahlen, während andere sich schlau davon stehlen und alle Vorteile einkassieren. Was sich die deutsche politische Klasse leistet ist ein historischer Skandal und wird immer unerträglicher.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

30 thoughts on “Merkels Handlanger Röttgen macht den Brexit-Kniefall”

  1. Wer ist denn eigentlich in der Bundesregierung für die Verteilung der Drogen verantwortlich? Ist es etwa IM Erika das meinungswechselnde Chamälion aus der Uckermark mit dem Hosenanzug sebst? Hat die etwa auch den Käfig aufgemacht und gerufen: "Nobbi, Nobbi komm schnell und fass"und Nobbi tut was Frauchen will! Aber zum Volk wird dann gesagt:"Der tut nix, der will nur spielen".

    Von dem ist noch nichts vernünftiges aus dem Mund gekommen – nur Mundgeruch.

    1. Sollten Sie heute Morgen zufällig das Morgenlügenmagazin des ZDF gesehen haben, dann haben Sie Ihre Antwort: Die Hetzer Sirin und Halali machen die ganze Woche nichts anderes, als allerübelste gegen die AfD gerichtete Hetze unter Papa, Tante, Oma und Opa zu bringen. Sie zeigen die häßliche Fratze des Systems, in dem wir gerade leben, und das noch mit staatlicher Finanzierung durch zwangsabgepreßte GEZ-Gelder.

      1. Das liegt an uns allen, ob wir dagegenhalten. Auch wir können Einfluß nehmen auf alle Personen, die uns nahe stehen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Gebt ihnen anderslautende Berichte zum Lesen an die Hand, verweist auf die Zukunft ihrer Enkel, weißt auf die bereits sichtbaren Auffälligkeiten in unseren Orten und Straßen hin, erklärt ihnen das Doppelspiel der Kirchen und der Sozialverbände usw. und sagt ihnen, wer als Partei genauso denkt wie ihr. Da bleibt auch was hängen und diese persönliche Propaganda ist auch sehr wirkungsvoll und erfüllt voll ihren Zweck dahingehend, daß die im Bundestag vertretenen Parteien immer mehr an Zustimmung verlieren, denn je mehr die verlieren, je mehr haben ihre Gegner gewonnen.

  2. Grundsätzlich denk ich das wir, DE, zwei natürlich verbündete haben. GB und die USA. Auch wenn wir es nie zugeben würden. Wir ticken gleich und deswegen mögen wir uns gelegentlich nich. Die Britten kommen eh wieder zurück. Also besser wäre es sie würden erst gar nicht wirklich gehen. Allein auf ner Insel. Das wird das Britische Ego noch schwer belasten, die Wirtschaft sowieso.

    1. Sind Sie Krank? Ach nein Sie sind ein "richtiger " Deutscher ………Ach wie peinlich! Zweilmal wurdet IHR hinter das Licht geführt,und jetzt ein drittes Mal.

      Könnte es sein, das sogar ein Insekt intelligenter ist?

      1. Wir wurden nie hinters Licht geführt. Und zweimal gleich garnicht. Wir wurden zweimal als alleinschuldig hingestellt, das richtig. Aber verloren hat wohl die halbe Welt. Abgesehen davon interessiert mich das nicht sonderlich. Ich bin mein eigener Mensch und bin größer als all die Menschen vor mir weil Ich auf deren Schultern steh. Und von nem Österreicher lass ich mich nich als Insekt bezeichnen. Das lange vorbei und kommt auch nich mehr wieder. Darauf haben sie mein Wort als Deutscher. 🙂 Es steht ihnen aber selbstredend frei die selben Fehler wie ihre Vorfahren zu machen und sich einer Weiterentwicklung zu verweigern. Nur dann wundern sie sich nicht wenn sie am Ende dieselbe Ernte einfahren. "Ein Zeichen von Irrsinn ist es wenn man immer daselbe tut und ein anderes Ergebnis erwartet." Ich denk dem sollt man zustimmen.

    2.  Allein auf ner Insel. Das wird das Britische Ego noch schwer belasten, die Wirtschaft sowieso.

      ———-

      Und wieso?

      Die Brits haben sich seit den Kelten, also lange vor Christus, immer sauwohl auf ihrer Insel gefühlt!

      Und was die 'Wirtschaft' anbelangt: Durch die De-Industrialisierung GB's, eingeleitet durch die City hörige Margarete Thatcher, ist GB vom Finanz-Dienstleistungs-Sektor total abhängig.

      Es wird also entscheidend dafon abhängen, wie sich Rothschild (der Master of the Universe) und seine 'City of London' entscheiden werden.

      Und wie es aussieht – die entsprechenden Meldungen lassen z.,Zt. keinen anderen Schluß zu – haben sich jetzt Rothschild und die 'City' f ü r den Brexit entschieden!

      Da können Murksel und ihr Stiefellecker, Röttgen, jammern und Kniefälle machen wie sie wollen!

      1. Und wieso?

        Weil der Schwanz nunmal nicht mit dem Hund wackelt und kleine Länder nich die Spielregeln in einer Globalen Wlet festlegen. Die Briten werden also Zuschauer und werden fressen müssen was auf den Tisch kommt. Lächerlich anzunehmen das zorniges Kleinkindliches Fußstampfen und Geschrei irendwen überzeugen wird. Der Chinese bspw. Scheiß die quasi in einer Sitzung komplett zu, die kleine Insel.

    3. Das glaube ich wiederum nicht, der britischen Wirtschaft wird es ohne die seltsamen EU-Vorschriften und unter eigener Hand in Zukunft wesentlich besser gehen als den restlichen noch verbliebenen Ländern der EU. Je größer der Wasserkopf um so länger dauern die Entscheidungen. Wer jammert denn hier, Deutschland oder die Briten.

      1. Maurermeister, Selbständig, nie eine müde Mark oder Euro vom Staat genommen oder gekriegt, mein ganzes Leben lang. Ne halt 100 Mark begrüßungsgeld und 80 Mark für ne Zugfahrkarte vom Auffanglager(Flüchtlingslager) in Gießen nach Köln. Also im Grundegenommen auch so ne Art Wirtschaftsflüchtling(mit ner Portion Hass auf Kommunisten). Deswegen hab ich auch ein gewisses Verständnis für die die übers Mittelmeer kommen. Die wollen nur das was ich einst auch wollt. :-()

        Die die aber kommen um hier abzukassiern, dummes Zeug labern, Liberalimsus für schwach halten und hier alles auf den Kopf stellen wollen sollten mit nem Tritt in den Arsch wieder rausfliegen. Gibt genug die hier reinwollen weil es hier so ist wie es ist. Merkel und der großteil im Bundestag sind dazu leider nicht in der Lage, unsere Werte zu vermitteln oder gar zu verteidigen. Zum einen sind sie zu schwach, zum anderen kennen sie die selbst nich. Die wissen ja nich mal mehr welches Geschlecht sie haben oder ob sie überhaut eins haben.

  3.  Röttgen knickt ein und bereitet offenbar einen weiteren Kniefall Merkels vor.

    ————

    Es wird nix nützen, denn Rothschild und seine City of London Gang haben eine dramatische Kehrwendung vollzogen udn sind jetzt  offensichtlich f ü r den Brexit und haben sich -was selten genug vorkommt – auf die Seite der britischen Mehrheitsbevölkerung geschlagen 

    So überrascht auch die durchgesickerte Nachricht nicht mehr, dass Merkel ihre Amtskollegin, die israel- und 'City' freundliche, britische Premierministerin Theresa May, darum bat, den offiziellen EU-Austrittsantrag erst nach der BRD-Bundestagswahl 2017 zu stellen.

    . "Merkel drängt May, den Brexit-Austritt aus Angst vor einer EU-feindlichen Stimmung im Land bis nach der Bundestagswahl hinauszuzögern." [express.co.uk, Tue, Aug 16, 2016]

    Doch wie es scheint, wird die britische Premierministerin Merkels Ansuchen um einen Aufschub der Austrittserklärung zurückweisen. Denn der  Brexit wurde von Rothschilds City und den wichtigsten Medien, wie die des Murdoch Imperiums gefördert  

    Vermutlich weiß Rothschild -im Gegensatz zu seinem Kumpel Rockefeller- dass die New World Order doch nicht so erreicht werden kann, wie man das gerne hätte. Deshalb der Versuch, in der kommenden 'Nationalen'  Weltordnung  (die Weltordnung der Vater- oder Mutterländer) eine Hand am Ruder zu behalten. Merkel und ihre im Kopf verwahrlosten Radaubrüder und  Migrationsmörder werden letztlich vom Rothschild-Clan  fallengelassen.

    Das Haus Rothschild, die Herrscher über die City, also über die Notenbank Groß Britanniens, gab sich nach außen hin anti-Brexit, aber das war nur Schau zur Täuschung ihrer Vasallen wie Merkel, Gabriel, Steinmeier und Konsorten..

    Denn jetzt legt Rothschild, also die City, der Premierministerin nahe, den EU-Austritt sehr schnell voranzutreiben:

    "Die bislang als für den EU-Verbleib geltende City soll ihre Position geändert haben und nicht mehr länger dem gemeinsamen EU-Markt angehören wollen. … Ein ehemaliger Berater von Ex-Premierminister David Cameron, ein Pro-EU-Mann, hat nunmehr angedeutet, dass Groß Britannien ein 'gutes Ergebnis' erzielen kann. Er warnte Theresa May, den formalen EU-Austritt hinauszuzögern. Gruppen des britischen Finanzsektors sollen im kommenden Monat Frau May ihre Ideen dem Brexit-Kabinett präsentieren. … Die Londoner City hat jetzt entschieden, ihr ganzes Gewicht für eine maßgeschneiderte Austrittslösung einzubringen." [express.co.uk, Sat, Aug 20, 2016]

    Es kann aber auch durchaus sein, dass es dem Londoner Rothschild Zweig, bei den Schreckensmeldungen über die 'bereichernden' Migrantenhorden auf dem Kontinent und speziell Deutschland und Frankreich,  Angst und Bange  geworden ist und sie sich für  ihre wichtigsten Diaspora Domäne, GB, zu einem Stop der Soros/Merkel'schen Migranten-Tsunami Flug durchgerungen haben, um nicht die Kontrolle zu verlieren.

    Wie heißt es doch so schön: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!

    Bei Murksel und Röttgen, scheint das noch nicht angekommen zu sein!

  4. Der war für mich mal ein Hoffnungsträger in der CDU, leider schimmert sein nicht vorhandener Charakter immer mehr durch. Die Sorte brauchen wir nicht, ist ja nur Mutti's Dackel. Wenn der Deckel vom Überdruck-Kochtopf unseres Küchenwunders sich explosionsartig hebt, wird der mit seiner Chefin und der ganzen CDU in der Versenkung verschwinden, hat der eigentlich einen ehrbaren Beruf? Wir sollten unsere nationalen Interessen weit stärker in den Fokus rücken, und uns von dieser unseligen NATO und sehr eigennützigen Freunden fern halten. Die können ihre Kriege gefälligst selber  auskämpfen und auch bezahlen. Abstand zu solchen Strauchdieben! Ob die aktuellen und späteren Wahlen viel ändern, kann man nur hoffen. Dass aber – in absehbarer Zeit – ganz andere wirtschaftliche und finanzielle Ereignisse umfassenden Handlungsdruck aufbauen werden, sollte jedem "Sparer" klar sein. Genau so wie die Tatsache, dass die Bevölkerung dann tunlichst auf "Volksparteien" bei der Lösung verzichtet.

    1. @tomtom

      Spitzen Link. Danke. Unbedingt lesen!

      Ein kleiner Abschnitt daraus:

      "Aber in Politik und Medien wird doch immer gedönst, Merkel wolle Fluchtursachen bekämpfen. Ich habe das wohl irgendwie falsch verstanden. Jetzt sehe ich plötzlich: Die USA und Deutschland schaffen Fluchtursachen. Es geht nicht darum, Frieden zu erreichen, sondern es geht darum, den Krieg eskalieren zu lassen, bis Assad abtritt. Koste es (die Menschen) was es wolle. Die Flüchtlinge nimmt dann Deutschland auf, man will ja schließlich als moralisch erscheinen."

      Quellenangabe nochmals hier:

      http://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/regierung-merkel-unterstuetzt-islamisten-in-syrien/

  5. Schau ihn euch an -, er sieht doch aus, als ob er sie nicht mehr alle auf der Reihe hätte. Das ist doch der Esel, der bei jeder Talkchow den Kopf schüttelt. Solche Leute braucht Merkel, nämlich dann fällt ihre Dummheit geringer ins Gewicht.

  6. Persöhnlichkeitsfreiheit gilt doch eigendlich für die Bürger die vor Mord und Totschlag Vergewaltigungen Raub und Diebstahl geschützt werden möchten oder irre ich da. Hat da Herr Stoltenberg nicht irgendetwas verwechselt. Na gut zum Glück gibt es ja auch noch  die Option des Wendehalses die zum Wohl uns aller im Grundgesetz verankert ist. Nicht verzagen Herr Stoltenberg, es wird schon werden.

  7. im BRD-Regime schwimmen die Menschen oben, welche sich für die Aufrechterhaltung der Lügen einsetzen.Es ist allgemein bekannt, daß „Politik“ zu einem verlogenen Geschäft verkommen ist. Besonders in Deutschland, wer hier nichts wird, wird BRD-Politiker. Wer nur Stroh im Kopf hat oder sich auf die leichte Art bereichern will, lügt einfach mit und setzt sich für Banken, Großkonzerne und die Amerikanisierung "Deutschlands" ein.Im Bundesrat und Bundestag , in vielen Ämtern sitzen vorwiegend absolute menschliche Totalschäden, die nur ihren Geist nach Faulheit, Arroganz ,Selbstherrlichkeit,und Macht  andere zu schikanieren ausgerichtet haben.Wenn es um die Identität der Deutschen geht, belügen alle gemeinsam das deutsche Volk, daß sich die Balken biegen. Allen voran, die deutsche Lügenbaronin.
    Die Massenmedien lügen im Gleichklang mit der BRD-"Politik". Journalisten welche die Wahrheit schrieben, werden entlassen oder müssen sich der Lügerei anpassen.Die Zeit der Lügen sowie der Bereicherung auf Kosten anderer, muss beendet werden. Die Zeit der BRD, muss beendet werden.

    http://www.verfassunggebende-versammlung.org/verfassung/

    1. @Ernst

      Sehe ich ebenso. Hinzu denke ich, gefühlte 120 Jahre wird es dauern, bis man wenigstens mit dem Kopf nickt, grüßen einem Israelis oder Amerikaner. Und in derselben Zeit, hat es die Menschheit vielleicht ebenso auch hinbekommen, keine Kirchenfürsten noch Weltfürsten über sich zu dulden. Diese Fürsten sind beide ekelerregend. 

  8. Hat mich gewundert das die Britten so lange nach der Deutschen Feife tanzten.EU ist fuer mich Gross Deutschland da anscheinend die anderen Laender keine eigene meinung haben und alles mit machen was ihnen diktiert wird zb.Sanktionen gegen Russland ect.Die Britten brauchen die EU nicht die haben Weltweit ihre eigene Wirtschafts kontakte zb.Honkong,Amerika,Afrika,Neuseeland,Pakistan,Indien,Australien und soweiter.Auserdem werden sie auch wieder mit Rusland bessere kontakte Pflegen.Wuensche den Britten viel erfolg.Respect

    1. In der EU wagt niemand zu sagen, dass Great Britain zum Commonwealth gehört und mit noch mehreren Staaten wie z.B. Canada, Australien in einem Staatenbund vereinigt ist. Staatsoberhaupt ist die Queen. Möglicherweise sind die Engländer mit dem Staatenbund erfolgreicher als mit der EU, wenn sie eigene Entscheidungen treffen können.

  9. Ich habe mal eine Frage, dei hier vielelicht nicht so ganz hinpasst:

    Schosshunde wurde ja so gezüchtet, daß sie entweder eine besonders kurze Schnauze haben oder aber eine extrem lange Zunge, wieso eigentlich? Für wessen Schoss?

     

  10.  Der Brexit ist von langer Hand vorbereitet und der Vollzug dann mit Merkel/Hollande /Cameron abgesprochen worden. Und was uns hier vorgemacht wird ist Kugelstoßen mit Wattebüuschchen für die schlauen Deutschen, denen  man jede Groblüge vormachen kann und sie glauben sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.