Oksana Sazonova von NewsFront im Kosovo. Bild: NewsFront

Eine Gruppe von Journalisten der Nachrichtenagentur News Front im Kosovo festgenommen, teilte der Leiter von News Front Konstantin Knyrik mit. Die Journalisten waren Teil der serbischen Abteilung der Agentur aus Simferopol auf der Krim.

Von Christian Saarländer

„Die Leiterin der serbischen Abteilung von News Front, die Staatsangehörige Russlands, Oksana Sazonova, und ein freier Kameramann, Sergej Belous, wurden von der kosovarischen Polizei während der Dreharbeiten über orthodoxe Kirchen, die sich im Kosovo-Gebiet befinden, festgenommen. Die Journalisten sammelten Videomaterial, sowohl für einen Dokumentarfilm über das Zusammenleben von Albanern und Serben in der Region, als auch für eine Dokumentation über das Kosovo“, sagte Knyrik.

Die Journalisten wurden im Dorf Velika Hoca festgenommen und dann in die kosovarische Hauptstadt Pristina gebracht. „Den Journalisten wurde die Verletzung des Aufenthaltsrechts im Kosovo vorgeworfen. Ihr Material und ihre Ausstattung wurde beschlagnahmt. Den Gefangenen wird kein Kontakt weder mit Ihren Verwandten, noch mit der russischen diplomatischen Mission in Serbien gestattet“, teilte der Leiter von News Front mit.

Russland hofft auf baldige Freilassung

„Die Mitteilung über die Verhaftung der russischen Journalistin Oksana Sazonova  und ihrem Kollegen, einem Bürger der Ukraine, Sergej Belous, in der Nacht vom 15. auf 16. September in der Autonomen Provinz Kosovo in der Republik Serbien erregte in Russland Besorgnis. Nach vorläufigen Angaben hat die kosovarische Polizei den Journalisten den illegalen Grenzübertritt zwischen dem Kosovo und dem übrigen Serbien vorgeworfen“, teilte das russische Außenministerium mit.

Loading...

„Die russische Botschaft in Serbien und deren Büro in Pristina, unternehmen große Anstrengungen durch die Mission der Vereinten Nationen im Kosovo und in der Führung der EU-Mission im Bereich der Rechtsstaatlichkeit, für die baldige Freilassung der Journalisten“, so das Außenministerium weiter, wie RIA Nowosti berichtet.

„Wir gehen davon aus, dass die internationale Präsenz in der Provinz, welche seit 1999 unter Leitung der UNO ist, die erforderliche Unterstützung leisten wird“, so das Außenministerium. 

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

8 KOMMENTARE

  1. Auch ich halte die Albaner für Europas Abschaum.Ich würde jeden aus Deutschland rausschmeißen.Die sind noch schlimmer wie die Ukros.Unterwürfige Amibandwürmer.

    • Was mir am meisten bei den Albanern am Sack geht ist, dass die immer einen auf Opfer machen. Dabei waren diesen Bastarde Mittäter in den Yugoslawienkriegen mit ihrer verkackten UCK

      Die Serben waren zwar auch nicht immer ganz brav, aber die jammern wenigstens nicht rum wegen jeder Scheisse. Das ist noch ein Volk mit Ehre und ner starken Nation

      Kosovo gehört zu Serbien, punkt. Ein Hoch auf Serbien!!

      • Kosovo kann nicht zu Serbien gehören, weil der ganze Balkan albanisch war ( ist) die Serben oder besser gesagt die russen kamen später und dachten alles einnehmen zu müssen also Schnauze halten und informieren, ah ja bitte keine russischen Geschichtsbücher lesen, sie verdrehen oft und gerne die Wahrheit 

        • Ganz genau deshalb habt ihr Albaner nichtmal einen eigenen Namen für den Kosovo, weil "es euch schon immer gehört hat" so wie der Rest vom Balkan …. ??? Albaner sind 1043 aus Sizilien gekommen, also laber kein Mist. Enver Hoxha hat euch verarscht und belogen, nur deshalb glaubt Ihr ihr wäret Illyrer, irgenwann wird das auch der letzte Coban kapieren.

  2. Eine Drehgenehmigung muss unbedingt vor Drehbeginn eingeholt werden!

    Ein Antrag auf Drehgenehmigung kann man bei den kosovarischen Behörden bzw. im Konsulat der Republik Kosovo eingeholt/gestellt werden!

     

  3. Tun die auf dumm oder sind Sie dumm?? UNO Hilfe ? das Kosovo ist ein eigenständiger Staat hier gibt's keine UNO mehr. Iligale Grenzübergänge sind überall nicht erlaubt. Auch im Kosovo gibt es Gesetze wenn man zu blöd ist sich zu informieren und Sachen macht wo für man ne genemigung braucht dann braucht Ihr euch auch nicht wundern wenn die Polizei euch festnimmt, und genießt den Aufenthalt im Kosovo, unsere knäste haben europäischen Standart nicht russischen 😂😂🖕🖕

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here