Integration – in was?

Die Migranten sollen sich gefälligst integrieren, heißt es. Doch in was denn? In eine Gesellschaft, die gar keine Kultur mehr hat und vielmehr nur noch eine Unkultur lebt? Nicht wirklich.

Von Marco Maier

Immer wieder ist die Rede davon, dass sich die Migranten gefälligst in die deutsche Gesellschaft zu integrieren hätten. Ominöse Wertekurse inklusive. Klar, die kulturellen Normen der meisten Zuwanderer aus dem Nahen Osten oder aus Afrika unterscheiden sich doch teils stark von jenen, die mehr oder weniger von den Deutschen gelebt werden. Doch andererseits: Viel Positives bietet die "deutsche Leitkultur" inzwischen nicht mehr.

Bedenkt man, dass irgendwelche Verkuppelungs-Shows, das Dschungel-Camp und andere niveaulose TV-Scheiße die Massen bewegen, Millionen von Deutschen jährlich die Strände Spaniens, Italiens usw. stürmen und sich dort die Birne wegballern, in immer mehr Schulen schon frühzeitig ein Sexunterricht stattfindet, die genderistische Umerziehung gefördert wird und dazu noch eine zunehmend hedonistische Gesellschaft existiert, die ihre Alten in Heime abschieben muss weil ein Einkommen zur Versorgung der Familie meistens nicht ausreicht und die Kinder dann fremde Personen dafür bezahlen "darf", für die Pflege der Senioren zu übernehmen – wer will sich da eigentlich wirklich integrieren?

Wer möchte, dass sich Menschen in eine Gesellschaft kulturell integrieren, muss ihnen auch etwas Entsprechendes anbieten. Niveaulose Belanglosigkeiten sind kein Ersatz für Menschen, die ein Leben nach eigenne religiösen, gesellschaftlichen und kulturellen Werten gewohnt sind. Es gibt in den USA beispielsweise nicht umsonst die "China-Towns" und ähnliche Siedlungen ("Ghettos") anderer Zuwanderergesellschaften, in denen sich die Menschen vor dem kulturellen Nihilismus der Mehrheitsgesellschaft abgrenzen. Auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern gibt es zunehmend ganze Stadtviertel die von bestimmten Ethnien dominiert werden und in denen Parallelgesellschaften existieren.

Diese durch den "american way of life" verstärkte Auslöschung kultureller Eigenheiten und Normen in den (west-)europäischen Ländern macht es nicht leicht, eine kulturelle Integration von Zuwanderern einfordern zu wollen. Denn wo nichts ist, kann man sich auch nicht wirklich integrieren, oder?

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

40 Kommentare

  1. Ein sehr guter und zentral wichtiger Artikel. Die Deutschen müssen sich auf ihre eigentliche Kultur besinnen, sie pflegen, vor allem auch wieder in den Schulen und darauf dringen, dass eine Integration in diese Kultur, stattfinden muss. Wer sich das Wesentliche der deutschen Kultur etwas genauer bewusst machen will, muss das hier mal lesen:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/10/21/deutscher-geist-und-deutsche-seele-verkannt-verdraengt-verleumdet/

    1. Sorry, aber Ihr Kommentar geht vollkommen an den Realitäten vorbei. Habe eben meine Tochter an einem altehrwürdigen Gymnasium eingeschult und maximal 10% der Schüler hatten einen deutschen Namen. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in 20 Jahren unter der Erde sind, ist spätestens eine deutsche Kultur nur noch eine von vielen Minderheiten, unter denen die stärkste dann mit Sicherheit islamisch, vielleicht sogar islamistisch sein wird.

      Zudem ist eine massenhafte Integration zutiefst und auch in übelster Weise neo-kolonialistisch, weil die Integrationsfähigen in ihren Heimatländern noch viel dringender gebraucht werden als bei uns. Gerade die Integration der Integrationsfähigen ist eine besonders perfide Variante des geo-strategischen NATO-Terrors gegen jene Länder, durch welche die anti-russischen Pipelines ohne Rücksicht auf den dortigen Blutzoll geplant sind.

      1.   Bei einer Partei mit gesundem Menschenverstand wird es Null Integrierung der uns Auferzwungenen in unsere Gesellschaft geben. Der C-K-Plan hatte seine Auswirkungen als mein Deutschland vergewaltigend schon vor Jahrzehnten zwang, Türken-Arbeitsplatzmangel!!???-aufzunehmen. Dann folgten schon über einen längeren Zeitraum Tunesier und Marrrokaner, nur still, heimlich und lerise, damit keiner die hochgeborene List erkennt, mit der sie in den 20er Jahren bei den Nazis noch kräftig-zu Recht!- auf die Nase gefallen sind. Im Schutz der Sheaf-Militärakt und  nichtiger Verfasung trat man dann ab dem 04. September zum Sturmangriff an. Das ganze ist eine Vergewaltigung des deutschen Volkes und man muß das den Infiltranten auch klipp und klar sagen, dass sie bei de ersten Möglichkeit der freien deutschen Entscheidung auch as Deutschland zu verschwindwen haben. Sie sind zuminest Mittäter. Dann werden wir eine deutsche/europäische Kultur mit gesunden deutschen Familien entwickeln.

        1. Sie sind keine Mittäter. Die Mittäter sind wir, die wir Leute erwählt haben, die sich vasallenhaft daran beteiligen, die Flüchtlinge herzusanktionieren, herzubomben und herzuterrorisieren. Mittäter sind neben uns allenfalls noch die geschätzten 2-3% mit eingeschleusten radikalen Islamisten.

          1.  @Volker Wenn wir wirklich Mittäter sind, müßten wir noch heute zum Kampf gegen die atlantische Kolonialmacht antreten, die uns mit aller Macht die C-K- Infiltranten aufoktroyiert.Nur dürfen wir nicht vergessen, was sie mit denen machen wollen, die sich der Vermendelung widersetzen sollte."We shall kill them". Tolle Aussichten, aber ich glaube wir haben die moralischen Karten, während die Aktivatoren schlichte Kriminelle sind.

  2. Deutsche Kultur im Detail. Eine gute Frage. Was macht mich aus. Was erwarte ich von meinem Gegenüber, der hier Leben will/soll, oder schon als "Deutscher" gilt. Und was muss ich geben, damit ich etwas erwarten kann. Das sind die Fragen.

    Und wenn ich mir jetzt diese ganze "Haufen" anschaue, die ….

    Dann ist meine Antwort…Unmöglich=Konflikt

     

     

  3. Ich empfehle zu aller erst eine Integration der Sprache und dann die Gesetzlichkeiten zu studieren für alle Migranten, dann werden auch wider viele Deutschland freiwillig verlassen.

  4. Deutsche Kultur von heute – der Swingerclub. Und jene von gestern wird als ewiggestrig verpönt. Konflikte vorprogrammiert.

    Das wird ja noch heiter werden.

  5. Diverse Parallelgesellschaften werden, nicht nur in D, vom zunehmend kulturlosen weißen Wirtsvolk finanziert. Die Weißen werden nämlich nie verlieren 1. ihren Gehorsam gegenüber der Obrigkeit 2. ihren Respekt vor Arbeit als "Wert an sich" und 3. ihr "mein Haus, mein Auto, meine Yacht" – Denken. Dank jüdisch – christlichem Erbe. Nicht schade um diese Reste.

  6. Wow, jetzt bringt tatsächlich einer mal die ganze Geschichte auf den Punkt. In was sollen die Leute eigentlich " integriert " werden. Bei unseren Politikern ist diese Frage ganz schnell beantwortet. Man ist integriert, wenn man Arbeit hat. Punkt. Halt, da gibt es noch etwas. Unser Grundgesetz. Jeder ist Deutsch, wenn er es kennt und lebt. Also ich bin Deutscher, weiss aber nicht, was im Grundgesetz steht. Mit anderen Worten, wenn wir das Grundgesetz nach Grönland schicken, sind alle Eskimos Deutsche. Ganz einfach. Aber mal im ernst. Das Problem beginnt doch damit, dass eigentlich niemand so richtig beantworten kann, was Deutsch ist. Es ist aber auch kein Wunder, denn wir erfahren oder lernen es nicht. Und wenn wir etwas darüber erfahren, dann ist der Begriff Deutsch immer mit etwas negativem belegt. Wenn man sagt, das etwas typisch Deutsch ist, so hat dies immer eine negative Bedeutung.  Und dann noch unsere Kultur und unsere Werte. Auch zwei Begriffe, die niemand wirklich erklären kann. Wenn man durch die Stadt geht, sieht man nur noch Menschen, die auf ein Smartphone glotzen. So ist unsere Kultur zur Zeit. Oder man etwas über unsere Kultur erfahren möchte macht man den Fernseher an und zappt durch die Kanäle. 90% Amimüll oder irgendeine hirnverbrannte Show ( das ich dieses Wort benutze???). Oder fragt mal einen Jungendlichen, wer Bismarck war. Ausser der Antwort, der Erfinder des Herings, hört man nichts. Die Beispiele für den realen Zustand " unserer Kultur " sind grenzenlos.

    Man kann zusammenfassend sagen, das wir Deutschen selber nicht wissen, was oder wer wir sind. Und scheinbar haben wir eine abgrundtiefe Abneigung gegen uns selbst. Wie soll wir also jemandem erklären, dass er gefälligst Deutscher werden soll. Was bieten wir ihm an. Eventuell Arbeit und ein Dach über dem Kopf. Das ist nicht wenig, aber es ist nicht genug. Ein Mensch brauch vielleicht auch ein Vorbild und eine Art spirituelle Heimat. Aber was für ein Vorbild geben wir ab. Ja, arbeiten und Steuern zahlen können wir. Da macht uns keiner so schnell was vor. Aber bei der Heimat hört es schon auf. Ein Volk, was so ein gestörtes Verhaltnis  zu seiner Heimat hat, kann anderen dieses Gefühl nicht vermitteln. Deshalb bringen sie ihre Heimat mit und ihren Glauben. Und z.B . der Islam vermittelt ihnen anscheinend so etwas wie Geborgenheit und Orientierung. Wir können es anscheinend nicht, da wir selber völlig orientierungslos sind. Ich bin sogar der Meinung, wir würden diesen Leuten einen Gefallen tun, wenn wir ihnen klare Richtlinien vorgeben. Vielleicht warten sie sogar darauf. Wir haben eine Leitkultur und die habt ihr zu befolgen. Eine Diskussion darüber gibt es nicht. Und wer das nicht kapiert, kann die Koffer packen. Aber diesen Zahn hat man uns Deutschen anscheinend gezogen.

    Damit wir uns micht missverstehen. Ich bin gegen Einwanderung. Und ich würde eher heute als morgen die Invasoren nach Haus schicken. Aber man kann dieses Thema auch mal ruhig von dieser Seite betrachten.

    1. Diese Analyse bzw. die Betrachtung gefällt mir. Nur was lernen wir als Leser daraus? Wie kommen wir zu den Erkenntnissen, was unsere Kultur, unsere Heimat und unsere Werte ist oder ausmacht? Wer vermittelt diese immateriellen und mit Gefühlen behafteten Dinge unseren Kindern und unserer Jugend? Wo sind die Familien, die das können oder können müssten? Alles der Krippe oder den Schulen zu überlassen, ist – wie man heute sieht – der falsch Weg. Ich glaube inzwischen, Deutschland hat fertig. Allerdings habe ich auf der Internetseitevon bundesstaat-deutschland.de einiges gefunden, was meine Hoffnung noch stützt, dass noch nicht alles verloren ist.

      1. Wieso stellen WIR uns die Kulturfrage ??? Hätten andere nicht viel mehr Grund dazu !? Warum sind denn immer alle so wenig von sich überzeugt ? Lasst euch doch nicht dauernd einreden, dass WIR uns permanent hinterfragen müssten ! Das ist doch genau deren Masche uns klein zu kriegen ! Wir sollen alles was wir sind in Frage stellen : unsere Kultur, unsere Werte, unsere Moral, unseren Demokratiewunsch usw. usf. !

        Wie kann man sich nur auf diese Art und Weise dauernd einschüchtern und klein reden lassen ???

        Ihr seid zu treudoof und zu gutmütig, DAS ist der deutsche Fehler !!!

  7. Wir sehen ja, wie sich die Türken ,,integriert'' haben. Bei ihnen ist Inzest an der Tagesordnung, die Verheiratung der Cousins ersten Grades, was dabei herauskommt von genetischem Lebewesen ist erschreckend. Auch alle Anverwandten der Türken, die in der Türkei leben sind bei uns kostenlos krankenversichert. Wir finanzieren alle. Von allen Hartz4-Beziehern sind die Ausländer jetzt schon, obwohl sie bevölkerungsmäßig in der MInderheit sind, mit 40% beteiligt.

    Wie ich die Zukunft als Realist sehe ist, Deutschland und die ethnische Bevölkerung wird ausgetauscht, wenn alle Deutschen erkennen, dass Wahlen nichts ändern, dann wird man das Wahlrecht ändern und dann dürfen die Migranten wählen. Es wird jetzt schon von Ausländern, die in den Parlamenten sitzen, die Forderung gestellt, die Eidesformel zu ändern.

    Das heisst, dass die Politiker nicht mehr zum Wohle des deutschen Volkes vereidigt werden sollen, nach Willen der Ausländer, sondern zum Wohle des Volkes. Darüber sollte sich jeder deutsche im Klaren sein.

    Ein sehr wichtiger Beitrag ist von Udo Ulfkotte, den sich jeder auf der Zunge zergehen lassen sollte: DIE BILLIONEN WAHRHEIT über IMMIGRANTEN & FLÜCHTLINGE

    https://www.youtube.com/watch?v=RjfzL_bugwU

    Wenn man das verstanden hat, gibt es nur eine Lösung, Vorräte anschaffen für Monate und aussteigen in dem man das Sklavensystem nicht mehr unterstützt. Sollen sich die Antifa oder die Politikdarsteller um die Migranten kümmern. Mit Nachbarn solidarisieren, gegenseitige Hilfe anbieten, die Nachbarn aufklären damit sie Vorräte anlegen, je mehr sie sich zurücklegen um so später überfallen sie ihre eigenen Nachbarn (Prof. Bocker: nach drei Tagen überfällt sie ihr Nachbar, nach 6 Tagen bringt er sie um).

    Was da mit den Migranten abläuft ist das römische Prinzip Teile und Herrsche. Bevor sich das deutsche Volk gemeinsam gegen die Repressalien der Politikdarsteller wehrt, holt man Migranten ins Land, wo die sich dann in einem Bürgerkrieg gegenseitig bekämpfen. Die Politikdarsteller werden dabei amüsiert zuschauen.

    Aber auch unsere Migranten werden in Deutschland keine langen Lebenserwartungen haben. Die Füllstoffe die mit Zusätzen so bereichert sind, werden sie nicht lange überleben. Ausserdem sind die Strahlung von den zigtausen Sendemasten um das 40-fache höher, als in anderen Ländern erlaubt. Dazu kommt noch, dass die Strahlung von DECT-Telefonen und Handys nach einer Universitätsstudie von 200 Enzymen 143 zerstört.

    Und wenn alle auf die Strasse gehen, dann werdet ihr auf Anweisung durch die Politikdarsteller von der Polizei gegrillt. Der Staat Grillt seine Bürger – mit einer Mikrowellen Waffe – ZDF.

    https://www.youtube.com/watch?v=259Ns3ZwDVk

     

     

     

     

  8. Der Begriff "Integrieren" impliziert, das es ein homogene Gruppe gibt, in die man aufgenommen wird.

    Eine homogene Gruppe der Deutschen gibt es aber gar nicht. Oder glaubt vielleicht Jemand einem x-beliebigen Deutschen ständen gesellschaftlich alle Türen offen? Müßte ja so sein, denn er ist und war ja schon immer ein Integrierter 😉

    Das ganze Gefasel von Integration ist nur Augenwischerei und eine Methode das Volk ruhig zu halten, damit der Zufluss von Südländern weiter möglichst protest- und störungsfrei erfolgen kann.

    Ziel? Eine wurzellose Mischkultur nach amerikanischen Vorbild. Die perfekte Konsumentenmasse, in der Jeder nur an seinen Vorteil denkt.

  9.  Die gleichgeschalteten Infiltranten sollen sich in den Heimweg integrieren, nach Europa n u r Europäer. Wenn gewisse Leute die Teufeleien nicht sein lassen, Integration nach Israel,,basta!

  10. Wie soll sich denn ein Moslem in unsere Kultur integrieren wenn er einer total anderen Kultur angehört, völlig andere Werte. Menschen die in Freiheit leben und denken lehnen solche barbarischen Zustände natürlich ab. Ich bin nicht gewillt eine derartige primitive Kultur zu übernehmen und meine Kinder und Enkel ebenso wenig. Wir sind nicht als Barbaren erzogen worden um jetzt unseren Lebensstandart auf zu geben.

  11. .…..Bedenkt man, dass irgendwelche Verkuppelungs-Shows, das Dschungel-Camp und andere niveaulose TV-Scheiße die Massen bewegen, Millionen von Deutschen jährlich die Strände Spaniens, Italiens usw. stürmen und sich dort die Birne wegballern, in immer mehr Schulen schon frühzeitig ein Sexunterricht….(…)

    ———–. 

    19 Punkte, die Karl Marx zur Versklavung der Völker empfiehlt

    (Katalog-Nr. 3926 im britischen Museum London)

    1. Die Jugend durch falsche Grundsätze verderben
    2. Die Familien zerstören.
    3. Die Menschen durch eigene Laster beherrschen….
    4. Die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen.
    5. Die Achtung vor der Religion vernichten.
    6. Priester in Skandalgeschichten verwickeln.
    7. Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen.
    8. Misstrauen zwischen sozialen Schichten säen.
    9. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverhältnisse vergiften.
    10. Das Volk gegen die „Reichen“ aufwiegeln.
    11. Die Landwirtschaft durch Industrie ruinieren.
    12. Löhne ohne Vorteil für die Arbeiter erhöhen.
    13. Feindseligkeit zwischen den Völkern hervorrufen.
    14. „Ungebildete“ regieren lassen.
    15. Gestrauchelte Regierungsbeamte erpressen.
    16. Vermögenschluckende Monopole schaffen.
    17. Durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten.
    18. Massen auf Volksbelustigungen konzentrieren.
    19. Menschen durch Impfgifte gesundheitlich schädigen.

    Was ist Kulturmarxismus?

    Die Erfinder dessen, was wir heute Kulturmarxismus (eine Kombination aus der Theorie des Scharlatans und Sexomanen Freud und den Therorien des Moses Hess/Karl Marx) waren die okkulten Kabbalisten/Kommunisten der sog. 'Frankfurter Schule' der Herren Horkheimer, Marcuse, Adorno aka Wiesengrund, Fromm & Konsorten, welche mit der von ihnen entwickelten, sog. 'kritischen  Theorie' -was nichts anderes bedeutet als die 'Umkehrung der in jahrhunderten gewachsenen, abendländischen  Werte,, die Zerstörung der ehemaligen 'christlich, abendländischen Gesellschaft und Kultur' bewirken soll.

    http://zeitfragen.de.tl/Kulturmarxismus.htm

    Ten Signs Western Society is a Satanic Cult

    Many Jews, Freemasons, liberals, socialists and feminists have unwittingly been inducted into a satanic cult based on the Jewish Cabala.  Society increasingly resembles this ruling cult, the Illuminati

    " Comrades, remember the ancient tale of the capture of Troy … The attacking army was unable to achieve victory until, with the aid of the famous Trojan Horse, it managed to penetrate to the very heart of the enemy camp." –George Dimitrov, Comintern General Secretary, August, 1935.

     

     

    1. Nachtrag:

      Juden verwalten den geistigen Besitz Deutschlands

      ….Yuri Slezkine documents the well-known fact that, as Moritz Goldstein famously noted in 1912,

      “We Jews administer the spiritual possessions of Germany.” (Wir Juden verwalten den geistigen Besitz (oder das geistige Eigentum) Deutschland)

      The Jewish Century – Yuri Slezkine,  Princeton, NJ: Princeton University Press, 2004 $29.95 (cloth)

      1. Die Juden sind nur die Schiessbudenfiguren, die im Vordergrund stehen. Den geistigen Besitz verwalten die Jesuiten. Die Juden haben auch nur das geistige Wissen, was der Vatikan seit Jahrtausenden verbreitet. Wer leitet die ganzen Universitäten in der Welt? Die Juden? Alle namhaften Universitäten auch in den USA sind entweder Jesuitenuniversitäten oder katholische Universitäten. Der Vatikan hat zwei Schwerter, das geistige und das weltliche, das weltliche Schwert führt England seit dem dreizehnten Jahrhundert für den Vatikan, darum auch die City of London. Das geistige Schwert steht über dem weltlichen Schwert, darum muss auch die Queen und andere Untertanen alle in Schwarz beim Papst antreten.

        Schauen wir welche Geister von den Jesuiten ausgebildet werden. Schäuble, Ralf Stegner, Joseph Goebbels, Adenauer und andere sind auf der Jesuitenuniversität Ludwig-Albert in Freiburg ausgebildet worden. Stalin in Tiflis, Bill Clinton, Felipe von Spanien, Barroso, Monti, Draghi, Juncker, Van Rampuy, Peter Sutherland und unzählige andere. Alle sind von Jesuiten ausgebildet worden, allein in den USA 88 der höchsten Bundesrichter. Man findet sie in allen Spitzenpositionen, an den Schalthebeln der Macht. Sei es UNO, WHO usw. es gibt immer eine Verbindung zum Vatikian und wenn sie nur Ritter von Malta sind, wie Rothschild, Rockefeller, oder seien es päpstliche Ritter, Knight of Columbus. Alle Wege führen ,,geistig'' und ohne Umweg nach Rom.

        Die Juden und die gesamte Freimaurerei dienen nur der Verschleierung der wirklichen Macht. Sie sind nur ein williges Werkzeug und sie leben dafür in Saus und Braus.

        Ausspruch eines Menschen, der durchgeblickt hat:

        ,,Wenn du die Freimaurer mit all ihren Orden nimmst, kommst du vielleicht zum obersten Kopf aller Freimaurer in dieser Welt, und du wirst sehen, dass der Chef dieser Gesellschaft und der Chef der Gesellschaft von Jesus, der Superior General des Jesuiten-Ordens, ein und dieselbe Person sind." James Parton (amerikanischer Historiker

        1. Die Juden sind nur die Schiessbudenfiguren, die im Vordergrund stehen.Den geistigen Besitz verwalten die Jesuiten. 

          ———-

          Ist uns klar, deswegen sind  ja auch Baron Rothschild und David Rockefeller  die 'Hofjuden' des Vatikans und dürfen sich 'Schatzkämmerer' des obersten Kirchenindianers nennen!

          '

          Die Juden und die gesamte Freimaurerei dienen nur der Verschleierung der wirklichen Macht. Sie sind nur ein williges Werkzeug und sie leben dafür in Saus und Braus.

          —–

          Tja, das wissen wir seit den Rakowski Protokollen, nur sagen die etwas anderes aus:

          Die Freimaurer werden benutzt und merken dies nicht. Verborgen wird ihre wahre Bestimmung durch zahlreiche, den Blick auf das wesentliche vernebelnde, Riten und andere Ablenkungen. Das stark hieararchische System trägt ebenfalls dazu bei:
           

          Rak.: Das waren sie und das sind sie! Die Freimaurer haben jene erste deutliche Lektion nicht begriffen, nämlich die Große Revolution, in der sie eine bedeutsame revolutionäre Rolle gespielt haben und die die meisten Freimaurer verschlang, voran ihren Großmeister, den Herzog von Orleans, besser gesagt, den König, der auch Freimaurer war, und danach Girondisten, Hebertisten, Jakobiner … und wenn einige überlebten, so geschah es dank Napoleon Bonaparte und seinem Putsch im Brumaire.

          Kuz.: Wollen Sie damit sagen, daß die Freimaurer bestimmt sind, durch die Hände der Revolution zu sterben, die von Ihnen selber herbeigeführt wird?

          Rak.: Ganz richtig … Sie haben eine tief geheim gehaltene Wahrheit formuliert. Ich bin Freimaurer, Sie werden es gewußt haben, nein? Also gut. Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht – aber das man ihm weder im 25ten, noch im 33ten, noch im 93ten, noch im höchsten Grade irgend eines der Riten enthüllt. Ich kenne es, selbstverständlich nicht weil ich Freimaurer bin, sondern weil ich zu "Jenen" gehöre.

          Rak.: Die ganze Bildung des Freimaurers und das öffentliche
          Ziel der Freimaurerei geht dahin, alle notwendigen Voraussetzungen für die kommunistische Revolution zu schaffen und zur Verfügung zu stellen, natürlich unter verschiedenen Vorwänden, die sie unter ihrem bekannten Dreispruch verbergen. Und da die kommunistische Revolution die Liquidation der ganzen Bourgeoisie als Klasse und die physische Liquidation jedes politischen Führers der Bourgeoisie voraussetzt, ist das wirkliche Geheimnis der Freimaurerei der Selbstmord der Freimaurerei als Organisation und der physische Selbstmord jedes irgendwie bedeutenden Freimaurers. Nun verstehen Sie schon, warum, wenn dem Freimaurer ein solches Ende vorbehalten ist, man Mysterien, Theaterszenen und soundsoviel "Geheimnisse" benötigt – um das wirkliche Geheimnis zu verbergen. Lassen Sie sich, wenn Sie dazu Gelegenheit haben, nicht entgehen, sich in irgendeiner zukünftigen Revolution die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er von den Händen der Revolutionäre sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben – aber vor Lachen! –
          (S.41ff)

           

        2. Die Juden und die gesamte Freimaurerei dienen nur der Verschleierung der wirklichen Macht

          ————

          Dann nenn' uns doch mal die 'wirkliche Macht' und worauf die sich gründet.

          Rothschild kontrolliert immerhin sämtliche Zentralbanken der Welt einschl. der FED und die BIZ in Basel, welche (fast) die gesamten Geldströme auf der Welt kontrolliert, Rockefeller kontrolliert das Öl und Oppenheimer und De Beer kontrollieren das Gold und die Diamanten. Und die Oberheuschrecken, wie Larry Fink, Warren Buffet, George Soros köntrollieren über ihre Mega-Hedgefonds Big Corporate Business! Um mal einige Namen zu nennen.

          Was bleibt dann noch groß übrig?

          Ach ja, der 'Geistige Besitz'!

        3. Die 12 Stämme Israels der Stämmebund, bestand aus Pilgern und Nomaden. Es gab das Nordreich Israel und das Südreich Juda. Die Juda bestanden aus den Stämmen Juda, Benjamin und dem Priesterstamm der Leviten. Das Südreich Juda überlebte das Nordreich der anderen 9 Stämme um 136 Jahre bis es im Jahr 587 v. Chr. selbst verschwand. Von da an tummelte es sich zerstreut in angrenzenden und ferneren Ländern, bis der persische König Kyros der II. 539 v. Chr. Babylon eroberte und den Judäern ein Jahr später die Heimkehr nach Juda erlaubte. Sie überlebten das Nordreich, das sie immerzu bekämpften mit einigen Tricks, und auch später finanzierten sie Stellvertreter-Überfälle auf ihre Feinde. Die Zeit der Heimatlosigkeit nutzten sie zur wirtschaftl. und polit. Infiltration anderer Länder, gern gesehen waren sie niergends. 141 v. Chr. konnten die Juden endlich einen unabhängigen Staat unter der Dynastie der Hasmonäer gründen. Und ab da, verliert sich die Geschichte in Spekulationen. Inwieweit sie die kath. Kirche bzw. den Vatikan beeinflussten, steht wohl in den alten Schriften, die der Vatikan in seinen Katakomben hütet wie seinen Augapfel. (1723 enstanden die Freimaurer, die kath. Kirche, als auch der Islam distanzierten sich von den Freimaurern.) Ich denke, die sehr alte Verbindung Vatikan / Judentum bringt mehr Aufschluß über die Macht hinter der Macht ! Es gibt eine Verbindung, aber leider ist sie ein weißer Fleck in der Geschichte.

  12. Unter Integration versteht man in Deutschland vor allem die Eingliederung der  'Zugereisten' in die 'odd jobs', in ein ehemaligen Volk der Dichter und Denker, das sich zu einer Gemeinschaft von Dichtern und Dämmern gewandelt hat, und die sich zu fein fühlen um diese 'untergeordneten Tätigkeiten' selbst auszuüben und meinen die eigentliche Lebenserfüllung zur Zugehörigkeit in einem akademischen Proletariat zu finden. So warten wir gespannt auf die ersten öffentlichen Äußerungen von den Betroffenen zur Integration in eine  'deutsche Leitkultur', die bislang noch nicht zu Wort gekommen sind, die sich aber bestimmt nicht, mentalitätsbedingt, von einer Kanzlerin mit den Beschwörungen zu langwierigen 'Bewährungsproben', wie die Deutschen, beruhigen lassen werden. So dürfte die Kanzlerin selbst nicht wissen, was man unter einer 'deutschen Leitkultur' zu verstehen hat, zumal eine solche, nach den Schilderungen in diesem Artikel, von äußerst zweifelhafter Qualität zu sein scheint und nicht zur Nachahmung zu empfehlen ist.

     

     

     

  13. Ich kenne nur eine beidseitig gewollte Integration. Naemlich jene, wo sich die Banane in die Pflaume schiebt. Bei allen anderen Beispielen bleibt eine Seite der Verlierer.

  14. Meine Güte!  Hätte nicht gedacht, dass die Frage in diesem Forum zu solchem Kopfzerbrechen führt! 

    Ihr wisst doch wohinein sie integriert werden sollen. In die C-K-Barnett-Hooton-Unaussprechlichen-Milchbraun-Mischpoke. Allerdings geschüttelt, nicht gerührt. 

    1.   Das ist Merkels Auftrag und ich will jeden aufoktroyierten, aufvergewaltigten da hinschicken, wo er herkam, aber man sollte denen das jetzt  auch sagen.

  15. So lange Deutsche Menschen an sogenannten Lebensmittel Tafeln anstehen müssen, bezweifle ich, das wir hier noch eine gemeinsame Kultur haben.

    Eine Kultur, kann nur von allen Bürgern und Menschen getragen und erhalten werden. Denn sie muss gelebt werden. Sie muss präsent sein. Kultur, ist, wenn ich mein Land mögen kann. Dann beschäftige ich mich auch mit der Geschichte, der Musik, der Baukunst und vielem mehr.

    Nur, aus uns wird immer mehr heraus gepresst und uns wird immer mehr vorenthalten.

    Neid, Egoismus und Sadismus, das ist das, was hier in der BRiD gelebt wird.

    Das gegenseitige Zerfetzen, nur um noch ein bischen Überlegenheitsgefühl zu erhaschen. Menschen gegen Menschen. In den Ämtern, in der freien Wirtschaft, in den Mietskasernen, auf den Geh- und Radwegen und auf den Autobahnen. Und von diesen Politikern gefördert und gefordert, denn nur, wenn sich das Volk gegenseitig zerfleischt, können diese Politkonsorten  r e g i e r e n.

    Wer den ganzen Tag arbeitet, kommt erschöpft nach Hause, der Bedarf nach Kultur ist da, aber die Müdigkeit wird Sieger. Kein Buch, kein Klassiker, kein alter Film. Allenfalls noch zum Einnicken, ein schwachsinniges Ratespiel, im TV. Es fehlt vielen, die noch Zeit hätten, oder wieder haben, an der Möglichkeit, an Kultur teilzunehmen. Es sind die Kosten, der heutigen öffentlichen Verkehrsmittel, die das schlichtweg verhindern. Wir sind in einer immer schnelleren Abwärtsspirale. 

     

  16. @ Marco Maier Da bin ich voll ihrer Meinung, großartig!

    Rekrutierungsbüros in Afrika zu errichten, groß angelegte Schlepperaktionen a la Frontex und Sophia durchzuführen sowie finanzielle Anreize für diese Spitzenkräfte zu schaffen sind die eine Sache, aber für eine wirklich gelungene Integration unserer neuen Wunschbürger sollte sich die Deutschen mal etwas ins Zeug legen!

    Denn schließlich hat ja der Dope Bauer aus Marokko, der Schlächter aus Ruanda, der Schafhirte aus Anatolien, der Kindervergewaltiger aus Nigeria, der Vodoopriester von der Elfenbeinküste, der Innerein Esser aus Syrien auch einen gewissen Lebensstandart sowie eine geistige Bereicherung in seiner neuen Heimat zu erwarten.

    Da geht es nicht an, dass der Deutsche sich so gehen lässt und grundlos besauft, die Strände in Italien oder Spanien zukotzt, und bei Hartz 4 TV rum pöbelt!

    Was sollen denn die Ärmsten der Armen aus der ganzen Welt über die Deutschen denken. Laden Uns Alle ein, aber an einer gelungenen Integration für Uns scheints da wirkliich noch zu hapern im kulturlosen Gärmanny!

    Aber das wird schon, da bin ich zuversichtlich! Schließlich hat der Deutsche sich ja auch schon dran gewöhnt das Arschloch der Welt zu sein. Er hat sich ja auch schon drann gewöhnt, dass man seit 150 Jahren versucht Ihn zu vernichten. Er hat sich an 70 Jahre Kriegsgefangenschaft gewöhnt. Er hat sich daran gewöhnt für Alles und Jeden zu bezahlen.
    Und Er wird sich daran gewöhnen, dass man Ihm nun mit der Massenintegrationswaffe zur Gänze den Gar ausmacht.

    Alles nur ein Frage der Zeit, und selbstverständlich der gelungenen Integration!

  17. „Die USA tragen Schuld am Flüchtlingsansturm“

    http://www.neopresse.com/politik/die-usa-tragen-schuld-am-fluechtlingsansturm/

    Wilhelm von Pax in Politik

    Diese Aussage tätigte vor kurzem der ehemalige US-Amerikanische stellvertretende Finanzminister Dr. Paul Craig Roberts und steht damit nicht alleine da. Auch bei deutschen Linken und Rechten regen sich ähnliche Beurteilungen. Plumper Antiamerikanismus? Nein, dass die aktuellen Flüchtlingsströme ganz konkret mit amerikanischer Außenpolitik zusammenhängen ist offensichtlich.

    Unter Präsident Reagan war er stellvertretender Finanzminister der Vereinigten Staaten und später Mitherausgeber des Wall Street Journals. Das Magazin Forbes wählte ihn einst zum besten Journalisten der Welt. Mit einem aufrüttelnden Artikel wendet sich Dr. Paul Craig Roberts jetzt an die Weltöffentlichkeit und stellt dabei die Ziele und Absichten der eigenen US-Regierung bloß. „Die USA und Israel tragen Schuld an Flüchtlingsansturm auf Europa!“ sagte er nun in einem auf englisch verfassten Artikel. Damit steht er nicht allein.

    Die stellvertretenden Linksfraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch geben den USA einen großen Teil der Schuld für die Flüchtlingskrise, wenn nicht sogar die größte……..

    Umso empörender ist es, dass die Obama-Administration keine finanziellen Mittel für die Bewältigung der Krise bereitstellen wollen. Und auch an die Flüchtlings-Aufnahme in den USA denkt man im Weißen Haus offenbar nicht….WEITERLESEN..

  18. IW-Studie belegt überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau von AfD-Anhängern

    http://www.statusquo-news.de/iw-studie-belegt-ueberdurchschnittlich-hohes-bildungsniveau-von-afd-anhaengern/

    Die AfD ist offenbar eine Partei von Besserverdienern mit überdurchschnittlichem Bildungsniveau: 33,9 Prozent aller AfD-Sympathisanten gehören zum reichsten Fünftel der Bevölkerung, weniger als zehn Prozent der Partei-Anhänger machen sich große Sorgen um die eigene wirtschaftliche Situation, so das Ergebnis einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln), über die die „Welt am Sonntag“ berichtet.

    Nur die FDP hat demnach deutlich mehr Anhänger unter den Top-Verdienern als die AfD. Union und Grüne haben ähnlich viele gut verdienende Sympathisanten. Damit unterscheidet sich die Wählerschaft der AfD fundamental von den Wählern der NPD. Nur vier Prozent der Anhänger der rechtsextremen Partei zählen zum reisten Teil der Bevölkerung, während 31 Prozent zum einkommensärmsten Fünftel der Bevölkerung gehören. Bei der AfD kommen gerade einmal halb so viele, 15 Prozent, aus der unteren Einkommensschicht. Das Bildungsniveau der AfD-Anhänger ist entsprechend überdurchschnittlich….WEITERLESEN

     

     

    Gerry kommentiert

    Ich lese immer nur, Deutschland sei fremdenfeindlich, ich denke eher nicht, es geht den meisten Menschen gegen den Strich das die Fremden verhätschelt werden und es an allem mangelt, wenn es um Deutsche geht.

    Zuerst muss doch mal für die eigenen Leute gesorgt werden, und vieles was die AFD vorgibt zu tun und zu ändern ist doch völlig ok, denn geht es dem, der helfen soll, nicht gut, wie soll er da helfen?

    An dieser Einsicht erkennt man ja, AfD-Wähler überdurchschnittlich gut gebildet sind, im Gegensatz zu den Wählern der Blockparteien.

  19. Friedensnobelpreisträger prahlt gegenüber BeraternObama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html

    Es sind Zahlen des Schreckens: Bis zu 3600 Menschen hat der US-Geheimdienst CIA mit unbemannten Flugangriffen in den vergangenen neun Jahren getötet. 326 Drohnenangriffe genehmigte US-Präsident Obama höchstpersönlich. Eine neue Biografie legt nun nahe: Der Friedensnobelpreisträger ist sichtlich stolz auf seine todbringenden Befehle.

  20. Fachliteratur zum Thema gibt's auf Amazon.

    Zur Erinnerung, Hillary Clinton: Als Präsidentin werde ich den Iran angreifen

    http://www.gegenfrage.com/hillary-clinton-als-praesidentin-werde-ich-den-iran-angreifen/

    Während ihrer Präsidentschaftskandidatur sagte Hillary Clinton im Jahr 2008, dass sie im Falle eines Wahlsiegs den Iran angreifen wird. Am vergangenen Freitag wetterte sie auf einer Wahlkampfveranstaltung erneut gegen die Islamische Republik.

    Während einer Wahlkampfveranstaltung am Darmouth College am Freitag, bezeichnete Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton gegenüber einem handverlesenen Publikum den Iran als „existenzielle Bedrohung für Israel„. Sie hoffe auf einen baldigen Atomdeal mit dem Iran, doch selbst mit Deal bleibe der Iran „der globale Hauptsponsor des Terrorismus.“

    Der Iran übernehme mehr und mehr die Kontrolle über eine Reihe von Nationen in der Region. Das Weiße Haus arbeite mit seinen Verbündeten zusammen, „um weitere iranische Aggressivität zu verhindern“, so Clinton.

    Zur Erinnerung, im Jahr 2008 traf sie in ihrem Wahlkampf folgende Aussage, laut Reuters: „Ich will die Iraner wissen lassen, dass wir den Iran angreifen, für den Fall dass ich Präsidentin werde.“

    Sie steht der Finanzbranche sehr nahe, Spender ihres Wahlkampfs als Präsidentschaftskandidatin im Jahr 2008 waren unter anderem Citigroup, Goldman Sachs, JP Morgan, Morgan Stanley und Credit Suisse.

    Während ihrer Zeit als Außenministerin übte sie Druck auf ausländische Regierungen aus, um Aufträge für US-Unternehmen wie General Elecric, ExxonMobil, Microsoft oder Boeing zu bekommen, welche Spender ihrer privaten Stiftung sind.

    Clinton möchte bei der Präsidentschaftswahl im November 2016 für die Demokraten antreten. Für die Republikaner hat auch Jeb Bush seine Kandidatur bekanntgegeben, Bruder des Öl-Industriellen und Alkoholikers George W. Bush.

     

     

    Pino kommentiert

    Wenn diese Oberverbrecherin Präsidentin wird,dann Gnade und Gott.Die hat doch jetzt schon so viel Blut an den Händen,dass einem Übel wird.

    Egal ob Bush oder Clinton, weitere Kriege sind vorprogrammiert.Was diese Massenmörderin wohl mit Russland anstellen wird ?

    Da kann man nur hoffen das Trump gewinnt….er möchte sich nicht mehr in anderen Ländern kriegerisch engagieren !!!

  21. SKURRIL: DIESE HALTUNG SCHRIEB MAN FRÜHER MAL DEN „RECHTEN“ ZU !!! IST DER RECHTSDADIKALISMUS

     

    GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK JETZT BEI DER „SPD“ ANGEKOMMEN ??

     

    Oder anders gefragt: „Ist in der Tüte noch „SPD“ drin, wo SPD drauf steht ?????“

     

    DANN GNADE UND GOTT vor dieser SPD !! Dann stimmt es ja, was Herr Dr. Rath in seiner DOKUMENTATION enthüllte:

    https://www.youtube.com/watch?v=e3MTLYahWvw

    Die Wurzeln der Macht !! Dr. Rath: Die Machtübernahme durch Konzerne !!!

    SEHR WICHTIG !! Erklärt die MACHTHINTERGRÜNDE zum 1. und 2. WELTKRIEG WIRKLICH !!! Und die EU-Diktatur !!!!!!!

  22. der artikel bringt s ziemlich genau auf den punkt

    daß das ziel eine dumme degenerierte sklavenrasse ist wurde ja schon erwähnt

    und seien wir doch mal ehrlich man braucht sich doch nur mal um zu schaun

    weit ist es nicht mehr hin

    allerdings müßten dann ja auch die invasoren oh entschuldigung die so dringend gebrauchten neuen facharbeiter, chirurgen usw. ihre kultur ab legen

    und da spießt es sich dann wohl n bißchen

    noch n anderer gedanke

    ich denke auch der grund oder ein grund dafür daß so viele deutsche so geil auf die multikulterelle befruchtung sind,

    liegt darin daß unterbewußt der verlorene krieg immer noch mit schwingt und man einfach nicht mehr zu den besiegten zählen will

    man wurde ja auch sooo befreit

    was für ein witz

    das ist auch der grund daß man so verzweifelt bemüht ist den ami s ja alles nach zu äffen bzw. sich deren kultur ? so zu eigen machen zu wollen

    weil die amis waren ja die sieger

    was in den kz geschah oder nicht geschah wäre den meisten völlig egal wenn der krieg anders aus gegangen wäre 

    aber es hat ja auch nazideutschland wie es immer heißt den krieg verloren und nicht das deutsche reich oder so

    ähnliches gilt auch für Ö

  23. Natürlich müssen die Asylanten in ihre Heimat zurück. Sie müssen ihre Heimat wieder

    aufbauen. Die Asylanten aus anderen Ländern könnten in eines der 57 islamischen

    Länder gehen die zur Verfügung stehen. Und sie müssen in ihren Ländern für Friede 

    sorgen, sprich; friedlich werden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.