Gauland: Merkel trägt nicht zur Lösung des Problems bei, sondern ist Teil desselben

Wien hat für Alexander Gauland nichts Neues gebracht. Einige Erkenntnisse sind erfreulich, aber wie die Probleme zu lösen sind, weiß man immer noch nicht. Der Türkei-Deal steht immer noch auf wackeligen Beinen. Und ohne die Balkanstaaten, die selbst gehandelt hatten, wäre die Situation noch fataler. Dafür werden sie auch noch bedroht, beschimpft und kritisiert.

Von Redaktion/aek

In einer Presseaussendung nimmt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland zu den Ergebnissen des Flüchtlingsgipfels in Wien Stellung: "Der sogenannte Flüchtlingsgipfel in Wien hat wenig Neues gebracht. Es ist zwar erfreulich, dass sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass die Balkanroute geschlossen bleiben muss und die Außengrenzen besser zu schützen sind, aber die bestehenden Probleme konnten nach wie vor nicht gelöst werden.

Griechenland betrachtet die Türkei weiterhin nicht als sicheren Drittstaat und schickt illegale Einwanderer nicht konsequent dorthin zurück. Der wackelige Deal mit der Türkei erweist sich so als unzuverlässig. Es müsste deutlich Druck auf Griechenland ausgeübt werden, die Außengrenzen besser zu schützen. Andernfalls darf dieses Land nicht im Schengenraum verbleiben.

Man kann den Staaten des Balkan nur dankbar sein, dass sie vor Monaten schon selber das Heft des Handelns in die Hand genommen und ihre Grenzen gesichert haben. Ohne sie wäre die Situation noch fataler, als sie ohnehin schon ist. Dafür wenden diese Länder große finanzielle Mittel auf. Anstatt dabei von der EU unterstützt zu werden, müssen sie sich Drohungen und Beschimpfungen gefallen lassen, wie kürzlich vom luxemburgischen Außenminister Asselborn. Auch die deutsche Kanzlerin hatte die Balkanländer für ihr Vorgehen noch vor wenigen Monaten scharf kritisiert.

Der Beitrag Merkels bei dem jetzigen Treffen bestand leider auch wieder nur darin, dass sie die Aufnahme weiterer Einwanderer in Deutschland zugesagt hat. Damit schafft sie erneut Anreize für Migranten nach Europa zu kommen. Sie trägt somit nicht zur Lösung des Problems bei, sondern ist Teil desselben."

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  EU-Gipfel lehnt Vorschlag von Merkel und Macron für ein Treffen mit Putin ab

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Das ist ja noch freundlich ausgedrückt, daß Merkel lediglich ein Teil des Problems sei. Nein, diese Frau ist das Problem an sich und zwar nicht nur für Deutschland, sondern auch für ganz Europa. Obwohl sie sehr genau weiß, was ihr Handeln bewirkt, ist sie dermaßen unverschämt und verharrt nach wie vor auf ihrem Standpunkt, daß es keine Obergrenze geben könne, was im Klartext heißt, die Grenzen können weiterhin überschritten werden und Tausende werden geradezu animiert nach Europa zu kommen. Durch diese Verhaltensweise werden nicht nur wir Deutschen beschädigt, es führt auch zu Brüchen innerhalb der EU, denn sie nimmt nicht einmal Rücksicht auf die Staaten, die Gegenteiliges wollen. Im Prinzip ist sie europaweit schon ziemlich angeschlagen, aber nach alter SED-Manier verfährt sie immer noch nach dem Motto: Vorwärts immer, rückwärts nimmer, in der Hoffnung, man müßte nur lange genug ausharren, dann würde sich ihre Weltanschauung schon durchsetzen. Da wird sie sich aber gewaltig täuschen, selbst wenn die Deutschen noch nach 2017 von Merkel beehrt werden, wird sie in Europa noch mehr Gegner haben und wenn sie nicht aufpaßt und die Asylantenflut in Deutschland nicht in den Griff bekommt, dann könnte ihr auch hierzulande alles politisch um die Ohren fliegen und das wäre dann das entgültige Aus für die mächtigste und zugleich ohmächtigste Frau der Welt, einschließlich ihrer Ja-Sager im Parlament zu Berlin.

  2. Merkel's Führer quälen ganz Europa. Was ist mit unserem schönen Europa geschehen? Ich bin als Jugendlicher, noch mit Klassenkamerden nach Frankreich und Italien getrampt.

    Was waren das noch für herrliche Zeiten. Franzosen und Italiener, die Spanier, sie alle waren stolze Menschen. Aber, immer auch hilfsbereit.

    Heute, kein Land, in dem der Mensch noch Mensch sein kann. Liebe Südtiroler einen ganz herzlichen Gruß von mir! Mein herrliches Südtirol und seine harten, aber auch herzlichen Menschen, sie haben das, was das Mafiakapital mit Europa machen will, nicht verdient. So wenig, wie mein schönes Frankreich. Nun, sieht man, das wir alle nach einer Pfeife tanzen, die uns in den Untergang zwingt.

    Südtirol

    „Südtirol hat ein Sicherheitsproblem“

    Vielleicht, beleiben jetzt wenigstens die deutschen Handlanger der Mafia dort weg.

    http://www.unsertirol24.com/2016/09/26/suedtirol-hat-ein-sicherheitsproblem/

     

    1. Nun, sieht man, das wir alle nach einer Pfeife tanzen, die uns in den Untergang zwingt.

      ——–

      Ja, diese erklärten Menschenfeinde und ihre korrupten Handlanger, die Politiker, verschonen kein Land und keine Landsmannschaft in Europa.

      Es wird vermutlich nur eine Lösung geben: Wir müssen sie früher oder später alle umlegen oder aufhängen, ansonsten sind wir a l l e in einer Generation untergegangen!

    2. ''So wenig wie mein Schönes Frankreich.''

      Yep..sie haben Europa entstellt..es hässlich gemacht.

      Frankreich war mal mein Lieblingsland..viele Jahre habe ich meinen Onkel besucht.

      Der hat das frnzösische Raketenprogramm mit aufgebaut..war Ingenieur für Raketenantrieb..war an der V1&V2 beteiligt und wurde 1947 von den Franzosen angeworben.

      Wo ist nur der Charme Europa's geblieben…

      1. @Brutus

        …sorry, dann muss der Onkel aber ein drittklassiger "Raketenklaus" gewesen sein. Die "erste Garnitur" ging mit Herrn Braun nach Ammiland, "die Zweitbesten" hat der Russe nach Baikonur verschleppt. Nur was übrig blieb, konnte dem Franzmann noch dienlich sein.

        1. GEZwungener..der war Top..aber die Franzosen haben ihm ein gutes Angebot gemacht..und er wollte dorthin.

          Ausserdem wollte er seine Mutter noch besuchen können..welche in der Nähe von Hannover lebte…wo ich übrigens auch aufwuchs.

  3. Wieso darf ein Mensch mit seinen Spießgesellen viele unschuldige Menschen  ins Unglück stürzen??????? Was wollen die und was bilden sie sich ein, zu sein? Oder was sind die?

    1. Wieso darf ein Mensch mit seinen Spießgesellen viele unschuldige Menschen  ins Unglück stürzen??????? Was wollen die und was bilden sie sich ein, zu sein? Oder was sind die?
      ____

      @olga.chraska – Guckst du hier Schnellaufklärung VIDEO ZERBERSTER ZUSCHAUERPOST – TEIL 10: DIPLOM INGENIEURIN ÜBER FLÜCHTLINGE & DEUTSCHLANDS ZUKUNFT!
      http://mussmanwissen.info/alarmstufe-rot-eine-whistleblowerin-packt-aus-die-vorbereitungen-fuer-einen-voelkermord-in-deutschland-2017/

      http://mussmanwissen.info/
       

    2. … was heißt hier : darf ?

      Hallo, hier herrscht Diktatur ! Die machen das einfach, wer sollte sie denn daran hindern ?

      Putsch am Volk ist das und ein Putschist fragt nicht ob er darf !

      Ansichten gibt's …. !???

  4. Gauland: Merkel trägt nicht zur Lösung des Problems bei, sondern ist Teil desselben

    ——-

    Da hadder ja Recht der Gauland.

    Aber dass Murksel ja auch nur willige VollstreckerIn ist und ihre Befehle von der Zentrale in Tel Aviv, Washington D.C., Wall-Street und City of London (Rothschild City) bekommt, das traut sich die gute Gauland natürlich nicht zu sagen – weil er selbst (noch) im Glashaus sitzt.

     

     

      1. Nach den Gesetzen der Logik ist auch die AfD eine "gelenkte" Partei, gewisseremaßen ein Punchball oder Blitzableiter für die vielen Unzufrieden. Die AfD wird aber niemals was ritzen. Wir kennen alle den C-K-Plan, wissen dass wir als Staat nur eine Staatssimulation haben und dass die Wiedervereinigung möglicherweise auch eine Legende ist. Dies vorausgesetzt ist die prosaische Literaturkunde eigentlich beendet und man müßte langsam etwas konkreter werden.

  5. Die Deutschen sind feige, dass sie es einfach weiter so hinnehmen und sich von einer Irren wie Merkel in den Abgrund stürzen lassen.

    Merkel ist schlimmer als Krieg und alle lassen diese Irre Stillschweigend gewähren.

    Wir sind dem Untergang geweiht, wenn wir nicht sofort handeln und diese Irre abwählen.

    Merkel ist schlimmer als Pest und Cholera zusammen.

     

     

  6. Sie ist nicht Teil desselben, sondern eine der führenden Köpfe der Migrationshydra, die ident ist mit jenem Ungeheuer ist, das Europa zerstören will!!!!!

    1. … seh ich auch so ! Jeder von denen hat einen oben drüber, aber alle sind Teil des Höllen-Systems. Deshalb, irgendwo muss man anfangen und wenn sich die Satansbraut schon so weit aus dem Fenster lehnt, dann ………. goodby, auf Nimmer Wiedersehen ! 

  7. herr gauland-das wissen wir schon lange, wenn ihr von der afd so weiter macht wie bisher, wird es bis zum nächsten jahr nichts mehr mit euch, was habt ihr bis jetzt in den landtagen vollbracht, ich höre nichts und sehe nichts, dass sich was verändert durch euch !!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.