Führende SPD-Politiker wollen Steinmeier als Gauck-Nachfolger

Immer mehr SPD-Politiker sprechen sich dafür aus, Außenminister Steinmeier als Nachfolger von Präsident Gauck zu nominieren. Unklar ist, ob dies eine Ehrung sein soll, oder ob man den obersten deutschen Diplomaten aus seiner jetzigen Position einfach nur entfernen möchte, weil er den Transatlantikern immer wieder ans Bein pinkelt.

Von Redaktion/dts

Führende Sozialdemokraten plädieren für eine Wahl von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck. Der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, forderte die Unionsparteien auf, sich für Steinmeier stark zu machen: "Frank-Walter Steinmeier wäre ein hervorragender Bundespräsident", sagte Kahrs der "Welt". Er sei "politisch erfahren, weltweit vernetzt und sehr beliebt".

Kahrs sprach sich dafür aus, den Bundesaußenminister mit den Stimmen von CDU und CSU ins höchste Staatsamt zu wählen: "Frau Merkel und die Union sollten über ihren Schatten springen und sich mit uns für eine Nominierung Steinmeiers stark machen." Bei der Wahl gehe es "nicht um Parteiinteressen, sondern um den Besten fürs Land". Das sei Steinmeier. Der frühere SPD-Chef Engholm rief die Parteien auf, einen Kandidaten ohne eigene strategische Intentionen auszuwählen. "Die demokratischen Parteien sollten den nächsten Bundespräsidenten jenseits von Parteikalkül auswählen", sagte Engholm. "Wer einen Kandidaten für das Amt nur aussucht, um damit als Partei vor der Bundestagswahl zu punkten, schürt damit nur Politikverdrossenheit." Bundespräsident Gauck habe Maßstäbe gesetzt, sagte Engholm. Sein Nachfolger "sollte Verstand besitzen, mehr noch, vernunftbegabt sein, unsere europäischen Wertvorstellungen repräsentieren, der Empathie fähig und der Kultur zugeneigt. Er sollte eine Vorstellung davon haben, wo unser Land eines Tages stehen sollte."

Lesen Sie auch:  Das Unvermeidliche akzeptieren: was hinter dem US-Rückzieher bei Nord Stream 2 steckt

Nach Ansicht des früheren SPD-Vorsitzenden wäre neben Steinmeier auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) als "eigenständiger Kopf" für die Nachfolge Gaucks geeignet. Beide besäßen Vernunft und Verstand, "sie sind eigenständige Köpfe", sagte Engholm. "Beide handeln weder parteilich noch dogmatisch. Steinmeier könnte das Amt des Bundespräsidenten hervorragend ausfüllen, Lammert ebenso." Der frühere schleswig-holsteinische Ministerpräsident Engholm sieht Richard von Weizsäcker als "Inbegriff eines hervorragenden Bundespräsidenten". Von Weizsäcker habe einem hohen Verstand und Vernunft besessen und sei "wertorientiert und ein Mann der Kultur" gewesen. So eine Figur müsse man wieder finden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

    1. Ha, Ha, Ha! Das ist wirklich lustig! Das lustigste daran ist: Es hat die roten und grüne Gut- besser, am besten- Menschen getroffen!!! Nur, die haben es gleich und direckt gemerkt, bei den Schlafschafen dauert es etwas länger- aber zahlen müssen Die und Wir auch Ales für Merkels liebe Gäste! Original Ton: "Wir sind Mama Merkels Gäste, und Gäste brauchen nicht zu arbeiten!" 

  1. Es spielt keine Rolle wer den Posten des Grüssaugust übernimmt. Nach Wulff und Gauck kanns nicht mehr schlimmer werden. Es ist nur noch ein Postengescharrere. Die Eignung eines Kandidaten spielt in der Politik sowieso keine Rolle. 

    Das Amt gehört abgeschafft.

    1. Nach Wulff und Gauck kanns nicht mehr schlimmer werden.

      ———-

      Na, der Wulff hatte zwar auch einen an der Waffel, aber der Stasi- und ZdJ-Agent Gauck(ler) ist wohl kaum zu toppen.  

      Immerhin hatte er soviel 'guts', dass er den ESM-Vertrag, der Deutschland Billionen-Schulden in unbekannter Höhe aufbürdet, nicht unterschreiben wollte!

      Deshalb hat Merkel über ihre Hauspostille, Blöd Bild, die Ruf- und Schmutzkampagne gegen Wulff erfolgreich gestartet, äum ihn los zu werden.

      Wie der Springer Konzern und seine Schmier- und US-rael Propagandablätter einzuschätzen sind, erhellt ein Zeitat des Herrn Axel Springer:

      "Der Weg eines (erfolgreichen) Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin!"

       

       

       

       

       

       

  2. Das war bei der Überschrift mein erster Gedanke : Die wollen den Steinmeier zum Hampelmann der Nation degradieren ! Gaucks Amt spielt nämlich in polit. Fragen überhaupt keine Rolle, der Typ muss nur repräsentieren.

    Steinmeier wehr dich, Du bist Außenminister, DU hast Möglichkeiten !!!!

    Was die CIA-Bosse angeblich ohne das Pentagon können, das kannst Du auch !

    Such dir Verbündete und bring für deine Landsleute die Bundesregierung zu Fall !!!!!!!!!!!

  3. Oh! Ja! Das wäre sicherlich der Höhepunkt in Schleimeiers Karriere, einem gewissenhaften Buchhalter, der auszog um ein Leben lang zu mahnen, zu begrüßen, zu warnen, der es immer verstand, heiße Luft mit weltpolitischer Bedeutung auszustoßen, der immer nur das kommentierte, was andere entschieden haben, der nie eine eigene Entscheidung traf, schon gar nicht gegen seine Herren und Meister aus USrael, der sich damit nicht minder gehorsam verhält als die Große Hure von Berlin, USraels Superdrohne, die uns, Europa und die ganze Welt mit hirnrissigen Sprüchen in den Abgrund stößt, statt sich endlich mit "WIR SCHAFFEN DAS!!!" für eine Beendigung des ERSTEN WELTKRIEGS und einen echten Friedensvertrag einzusetzen. Leider aber braucht es für so etwas Leute mit Rückgrat, und die gab es in der deutschen Politik nur bis 1917/1918..

    Ein Trauerspiel, was hier seit rund 100 Jahren passiert, dass wir uns von den größten Politarschgeigen, die die Welt je gesehen hat, sehenden Auges vernichten lassen müssen, weil sie einfach zu blöde, zu feige, zu korrupt, zu kriminell sind.

    Es dürfte an ein Wunder grenzen, wenn wir uns Ende des Jahren nicht in einem heißen weltumspannenden militärischen Konflikt – dem sog. Dritten Weltkrieg – befinden, falls wir nicht ohnehin vorher schon zu Staub geworden sind. Die Große Hure von Berlin und Ihresgleichen schaffen das!

    http://pastebin.com/raw/m0gbuguY

    WW3 RED Warning: 120,000 Russian Troops Ready To Invade Ukraine New Video World War Three -> https://www.youtube.com/watch?v=dtAYYx4eBjc

    Breaking news: Putin warns America that ww3 is unavoidable -> https://www.youtube.com/watch?v=fjb_T66WFZo

  4. immer mehr SPD-Politiker sprechen sich dafür aus, Außenminister Steinmeier als Nachfolger von Präsident Gauck zu nominieren.

    ————-

    Der nächste Arschriecher und Agent  der Hochfinanzbankster und der Weltenlenker aus Tel Aviv, Washington und City of London.

    Es ist erschreckend, was aus der 'alten Tante SPD, dem angeblichen Sachwalter der Arbeiter und kleien Leute geworden ist.

    Diese Hochzeiten der ökonomischen Linken sind längst vorbei;

    "Mein Volk, dem ich anghöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk und meine Nation, die ich mit großem Stoluz verehre ist die deutsche Nation. Eine ritterlich, stolze und harte Nation, ich bin Blut vom Blut und Fleich vom Fleische der deutschen Arbeiten und bin deshalb als ihr revolutiionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden" – Ernst Thälmann, KPD, Arbeiterführer

    Quelle:„
    – Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.

    Im übrigen war auch der Kommunist Thälmann kein Verzichtpolitiker. Wie auch die SPD hat die KPD die den Deutschen im Schandvertrag von Versailles diktierten Gebietsabtretungen nie akzeptiert

    Wenn das heute ein Linker so äußern würde, würde er sofort aus dem Parteienkartell ausgeschlossen!

    Heute ist die SPD ein erbärmlicher Wurmfortsatz, des ZdJ und befolgt kritiklos die Befehle und Anweisungen die vom US-raelischen Imperium kommen.

    Im Rückblick schäme ich mich, diesem volksverräterischen und erbärmlichen Haufen jemals angehört zu haben.

     

  5. Vielleicht wird er wie auf Kliniken üblich, weg empfohlen? Oder spielen Politiker für einen Kollegen die Feuerwehrleiter, damit er im Alter einen Posten zugechanct bekommt? In Österreich gängige Praxis bis in die höchsten Ebenen der Politik !

  6. Wann hat denn Kerrys Fiffi jemals einem Transatlantiker "ans Bein gepinkelt"? Als er unschuldige deutsche Staatsbürger an Washingtons Folterknechte ausgeliefert hat? Oder als er auf dem Maidan hockte und den transatlantischen Faschismus hinterücks mit den alten Kameraden aus der Ukraine installierte? Oder als er am liebsten, wie einst Leningrad, die Krim einkesseln und aushungern wollte? Oder wann?

  7. Die SPD scheint tatsächlich zu denken, dass sie ab 2017 regieren wird! Dann wäre ein Grüßaugust von der SPD, sofern natürlich wichtige Gesetze anstehen sollten, ein entscheidender Vorteil!

  8. Eigentlich sollte man die oder den Schädlichsten auf den Posten des Grüßaugust schieben, die man unter demokratischen Zuständen im Lande normalerweise ins Gefängnis stecken würde. Es gibt leider eine große Auswahl. Von der IM Erika bis zum Rollifahrer. Der Andere wäre am Nützlichsten, wenn er seine verbliebene Niere auch noch spenden würde.

  9. Was lehrt uns das? Ganz einfach, dass es mit unserer SPD-Sitze auch nicht zum Besten steht. Ein Steinmeier, der in Syrien eine Flugverbotszone fordert, in der US-Jets fliegen (und sich irren ) dürfen, die Russen und Syrer aber nicht? Ein seriöser, neutraler, vorbildlicher, dem Frieden verpflichteter Außenminister hätte ganz andere Prämissen: Kriegstreiber, fremde,  und zum Sturz einer rechtmäßigen Regierung angetretene Mächte, verlassen umgehend das Land, und kommen für die angerichteten Schäden auf. Besonders umtriebige Aktivisten  aus den Rebellengruppen und den sie unterstützenden Staaten werden dem Internationalen Gerichtshof zugeführt! Möglicherweise könnte so ein Außenminister auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Friedensnobelpreises stellen… Ich darf doch mal träumen. Eine derart degenerierte SPD gehört abgeschafft!!!

                                                               

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.