Forsa-Umfrage: AfD legt zu

Die AfD legt nach den Berlin-Wahlen auch bundesweit erneut zu und kann sich als drittstärkste politische Kraft etablieren. Union und SPD schaffen es zusammen gerade einmal noch knapp über die Marke von 50 Prozent.

Von Redaktion/dts

Nach ihrem Erfolg bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus, in dem sie mit 14,2 Prozent der Wählerstimmen vertreten sein wird, kann die AfD in einer Forsa-Umfrage auch bundesweit zulegen: Im Vergleich zur Vorwoche gewinnt sie einen Punkt hinzu und kommt im "Stern"-RTL-Wahltrend nun auf 14 Prozent. Wenn jetzt der Bundestag neu gewählt würde, wäre die AfD damit drittstärkste Kraft – hinter der Union aus CDU und CSU mit weiterhin 33 Prozent und der SPD mit 23 Prozent. Für die Grünen würden sich zehn Prozent der befragten Wahlberechtigten entscheiden – ein Punkt weniger als in der Vorwoche – und für die Linke neun Prozent.

Die FDP bleibt bei sechs Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen fünf Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 25 Prozent, 3,5 Prozentpunkte weniger als bei der Bundestagswahl 2013. "Wie zuvor schon in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zog die AfD auch in Berlin massiv Wähler an, die zuvor ihr Kreuz bei der NPD oder anderen rechtsextremen Parteien gemacht hatten", sagte Forsa-Chef Manfred Güllner. "Ein Trend, der auch auf Bundesebene zu registrieren ist." Allerdings hatten NPD & Co auch auf Bundesebene nur eine geringe Wählerzahl, so dass sich dies nicht signifikant auf das Ergebnis auswirkt. Interessant ist hierbei vielmehr, dass auch viele Linke-Sympathisanten und ehemalige Nichtwähler zur AfD wechseln.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Altersarmut: Kaum jemand bekommt mehr als 1.000 Euro Rente

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

19 Kommentare

  1. Die AfD wir bis zur Bundestagswahl mehr und mehr zum selbstläufer. In den nächsten Monaten werden die Kosten für die Asylindustrie soweit gestiegen sein das man ganz offen noch vor der Wahl über Steuererhöhungen wird sprechen müssen. Ein Mehrwertsteuererhöhung auf 23% oder ne Erhöhung der Einkommensteuer um 11% sowie ein extra Soli für die Krankenkassen. Gleichzeitig steigt die Kriminalität und die Unzufriedenheit unter den Flüchtlingen, Asylanten und denjenigen die hier bereits seit Jahren aufstocken und am unteren Ende der Pyramide leben. Kurz um, die etablierten Parteien haben alles getan um innenpolitisch ein Pulverfass zu installieren das ihnen nun um die Ohren fliegt. Abgesehen davon ist die einzige Chance rot- rot-grün, also den neuen Sozialfaschismus, zu stoppen ne AfD mit 30%.

  2. Wer ein richtiger Linker ist, muss AfD wählen …

    weil alle anderen Parteien in Kauf nehmen, unser Sozialsystem zu zerstören, um mehr "Edle Wilde" begrüßen zu dürfen.

    Ein richtiger Linker hat auch Interesse an einem leistungsfähigen Bildungssystem und nicht an seiner Verkrüppelung auf einen Standard, der es Halb.Debilen erlaubt zu studieren und mit Abschlüssen davonzuziehen.

    1. Naja soweit würd ich dann nicht gehen wollen, Deutscher Michel. Aber es ist wohl in der Tat so dass, wer diesen Denk und Sprachgebotsterror sowie die Einschränkung der Meinungsfreiheit effektiv stoppen will, sollte an einer starken AfD interessiert sein. Die FDP ist aus diversen Gründen leider nur für 6-8% gut, mit dem entsprechenden Veränderungspotential in Koalitionen.

      1. Na ja, so ein Kommentar ist immer ein Präparat und bildet ein Detail ab, in diesem Fall die Schnittmenge von AfD und Linken.

        In der Realität spielen natürlich noch viele andere Faktoren mit hinein, deren stärkster zur Zeit immer noch die Propaganda ist.

  3. Dieses elende Volk mit den man immer weniger machen kann was man will. Wir haben doch alles getan um euch angenehm zu verarschen Wir haben jeden Tag tolle Nachrichten für euch gebracht und natürlich Fernsehen. Und jetzt regt ihr Wichte euch auf wegen ein paar Flüchrlinge oder ein bisschen Kriegsvorbereitungen. Die Nazis und Russen werden immer mehr in unseren Land. Fürchtet euch…………..

  4. AfD AfD AfD, kann es nicht mehr höhren… Wird doch alle nix… Und übrigens mal so nebenbei: Wer Hartz 4 bekommt, der wird es mit denen nicht leicht haben. Hab ich gelesen…

    1. Bis zur Bundestagswahl werden die meisten Kanacken wahlberechtigt, so daß eine Ausländerpartei ebenso hoch wie die AfD kommen könnte. Ebenso werden Fälschungen nicht ausgeschlossen, so daß die Blockparteien immer im Vorteil sind.

  5. Und hier noch zur ausgleichenden Gerechtigkeit die Ergebnisse weiterer Meinungsforschungsinstitute:

     

                                                          Infratex dimap                            INSA

     

                                          CDU                  32%                                      30%

                                          SPD                  22%                                       21%

                                          AFD                  16%                                       15,5%

    Das Problem mit Forsa ist die Parteizugehörigkeit von Güllner zur SPD und Allensbach hat nachweislich schon Erhebungen durchgegeben, die getürkt waren, wie im Falle Republikaner in Baden-Württemberg, so war es damals zu lesen.

  6. Kein Wunder, wer sich immer noch fragt warum,muss schon ziemlich naiv und verblendet sein.

    Übrigens ist das eine Forsa Umfrage die gerne bei der AfD untertreibt, denn die AfD laut anderer Umfragen soll bundesweit bei 15,5% liegen und das (zu Recht) stetig steigend.

  7. Die AfD ist die einzige Alternative zu dem Polit-Müllhaufen von SPD / Grüne / CDU-CSU / Linke und FDP.

    Die Jahrzehnte lang Versprechungen vor der Wahl gaben und uns alle nach der Wahl verarscht haben, diese Lügner hoch 10.

    Die Geschichte hat schon so oft genug gezeigt, dass wer Politik ohne den Bürger und gegen den Bürger betreibt, der wird hinweg gefegt.

    Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass wir von einem Haufen Krimineller "regiert" werden.

    Moral und Ethik sucht man bei diesen unfähigen Polit-Müllhaufen vergebens.

    Der einzige Trost für mich bleibt, dass diese armseligen Nichtsnutze auch eines Tages den einsamen Weg zum Schöpfer gehen müssen.

    Wenn es Gott wirklich geben sollte, dann ist es die einzige Gerechtigkeit, dass der Tod uns alle wieder gleich macht.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.