Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Rede im Deutschen Bundestag. Bild: © Bundesregierung / Kugler

Jemanden zur Regierungschefin zu machen, die keine Kinder hat ist in etwa gleich hirnrissig wie eine Verteidigungsministerin, deren Kinder nicht so blöd sind, um sich für fremde Interessen verheizen zu lassen. Deutschlands Patentrezept für den Marsch in den Untergang.

Von Marco Maier

Deutschlands Politiklandschaft besticht nicht nur durch ein von Transatlantikern durchsetztes Parteienkartell, sondern auch durch völlige Fehlbesetzungen in den Ministerien. Man muss nur karrieregeil und unterwürfig genug sein, dann klappt es auch mit Ministerposten und anderen hoch dotierten Posten im Politikapparat der Bundesrepublik.

Wie kann man beispielsweise nur daran denken, dass eine kinderlose Frau sich auch nur einigermaßen ernsthaft Gedanken um die Zukunft jenes Landes macht, welches sie als Bundeskanzlerin regiert? Sie kann da getrost nach dem Motto "Und nach mir die Sintflut!" agieren. Eine Frau (aber auch ein Mann) die nichts zu verlieren hat, ist auf solch einem Posten eine absolute Fehlbesetzung. Immerhin trägt sie, Angela Merkel, auch die politische Verantwortung für dieses Land.

Ein ähnliches Spiel wird mit dem Verteidigungsministerium getrieben: Eine Frau die zwar sieben Kinder hat, davon aber keines bei der Bundeswehr ist (die sind ja nicht blöde, gelle?), entscheidet darüber mit, wie viele junge Männer und Frauen in den Auslands- und NATO-Einsätzen ihr Leben aufs Spiel setzen dürfen. Und das dazu noch für fremde Interessen und nicht einmal die eigenen Deutschlands. Ganz großes Kino. Würde Frau von der Leyen ihre Kinder auch im Hindukusch, in Afrika und in Osteuropa verheizen?

Das Ganze zieht sich quer durch die deutsche Politik und faktisch durch alle Parteien. Kaum jemand der politische Verantwortung trägt, ist auch wirklich für die entsprechenden Posten geeignet. Bei den Koalitionsverhandlungen geht es nur ums Geschachere, welche Partei welche Posten bekommt und wie viele. Diese werden dann mit braven Parteisoldaten aufgefüllt und nicht mit jenen fähigen Köpfen, die ein großes Land wie Deutschland braucht – und durchaus auch vorweisen kann.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

48 KOMMENTARE

  1. Und das Schlimmste wird Frau von der Leyen gar nicht wissen. Denn die nicht dienen oder keinen Wehrdienst geleistet haben, sind in der Regel Weicheier und Muttersöhnchen. Keine Ordnung, kein Anstand, keine Achtung vorm Alter, können sich nicht unterordnen, können nicht mit Waffen umgehen und sind nicht in der Lage ein Bett zu bauen oder einen Knopf anzunähen.

    • Für einen Soldaten ist es bestimmt eine Leistung einen Knopf anzunähen oder ein Bett aufzubauen 🙂 Glückwunsch zu dieser Qualifikation!

    • Gelernt zu haben mit einer Waffe umzugehen und militärische Strategien umzusetzen, schadet nicht. Wer weiß, wann man das braucht? Auch eine Waffenbesitzkarte zu besitzen schadet nicht. Regelmäßiges Üben am Stand eingeschlossen.  Aber mit Knöpfen und Bett bauen hat das weniger zu tun.

    • „…die nicht dienen oder keinen Wehrdienst geleistet haben, sind in der Regel Weicheier und Muttersöhnchen.“

      Das sehe ich allerdings ganz anders.

      Die „nicht DIENEN“, können auch ausgesprochen aufgewachte junge Menschen sein, die ihr Gehirn zum eigenständigen Denken benutzen und wissen, dass sie für fremde Interessen verheizt werden und das von einem Vasallen-Regime, das den USA gehört!

    • Nein das stimmt nicht. Ich habe den Wehrdienst verweigert und auch den Zivildienst, die Feldjäger haben mich gesucht und nicht gefunden. Ich habe mir früh die Frage gestellt, für wem diene ich? Für mich? Für Deutschland? Oder nur für das System?

       

      Ich hätte nur für das System gedient, also verweigerte ich den Dienst. Ich bin bei Leibe kein Muttersöhnchen, ich kann auch ein Knopf annähen und als selbstständiger Zimmermann kann ich auch ein Bett bauen. Respekt habe ich nur vor Leuten die Respekt vor mir haben.

       

      Wer dient, dient nicht dem Land sondern nur dem System und dieses System ist eine Krankheit!!! Aus Nazis wurden Natos und aus dem Hakenkreuz wurde der Natostern, willkommen in der Realität!!!

  2. Marco Maier..könnte es sein das sie hier gerade..ein reales Irrenhaus beschrieben haben..?!

    Muss man nicht Angst haben..wenn die Irren sich der Führung bemächtigt haben..?!

    Täglich aber droht dem Menschen vom Menschen Gefahr.

    Lucius Annaeus Seneca

    • Aus dem Sonntags"Tatort" aus Münster ein Originalsatz:

      "Macht und Führungspositionen werden überdurchschnittlich von NARZISSTEN und PSYCHOPATHEN eingenommen !"

      Keine weiteren Worte mehr notwendig, Euer Ehren !

  3. Die von den Parteien gestellten Abgeordneten sind keine Volks-, sondern Parteivertreter, deren partikulare Interessen sie im Parlament wahrnehmen. Sie verschleiern das natürlich gerne, indem sie als „Volksvertreter“ ausgegeben werden. Doch das geflügelte Wort „Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten“ drückt schon in sarkastisch- bitterer Weise den wahren Sachverhalt aus.

    Die Partei und ihre Fraktion im Parlament sind hierarchisch aufgebaute Organisationen, die ihre Mitglieder zur Durchsetzung von gemeinsamen Interessen zusammenbinden. Dies kann ja auch nur bei geschlossenem Vorgehen erreicht werden. Der Einzelne ist an die durch Mehrheitsbeschluss oder Vorstands-Vorgaben verordneten Parteirichtlinien gebunden. Seine eigenen Einsichten, Erkenntnisse und Motive spielen demgegenüber keine Rolle mehr. Er unterliegt dem Gruppenzwang, der ihn als freie Individualität, auf der doch die Demokratie beruhen soll, ausschaltet und zum gehorsamen „Parteisoldaten“ degradiert. Das wird nicht dadurch anders, dass er seine parteiinternen Vormünder wählen kann. Der Mensch, durch Erkenntnis und Selbstbestimmung über das Tier erhoben, wird im „Hohen Hause“, wie der Volksmund treffend sagt: zum „Stimmvieh“.

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

     

  4. Herr Maier, gut ausgeleuchtet.

    Ist ja schon der Irrsinn, wenn eine Gebaermaschine mit dem Verteidigungsministerium (der Toetungsmaschinerie) betraut wird. Ueber die andere Hex brauch ich kein weiteres Wort zu verlieren.

     

  5. Alles nur "Repräsentanten". Keine der wirklich was zu sagen hätt. 🙂

    von der Leyen bspw. gibt 300 Millionen an Firmen aus der "freien Wirtschaft" für die Strategischen Ausrichtung der Bundeswehr aus. 'lol' Was für n Schenkelklopfer. Früher hat das der Generalstab eines Landes gemacht. Aber die Generäle sind auch nur noch Lametta behangen Ochsen die man hin und wieder bei Bedarf vorführt. Mittlerweile sind die ganzen Ministerien, bis aufs Finanzministerium, völlig überflüssig und nur mehr dafür da entsprechende Arbeitsplätze und Posten vorzuhalten weil diese Posten und Ministerien nun mal zu einer Staatsimulation dazu gehören.

    Wie gesagt, Repräsentanten, beliebig, wechsel und austauschbar in jeder Richtung. Egal ob von Familien zum Verteidigungsministerium, vom Innen zum Wirtschaftsministerium oder umgekehrt. Alles völlig Wurscht. Hauptsache die Leute hauen bei öffentlichen Auftritten nich völlig daneben, haben ne Titel oder Jurastudium, spielen den staatstragenden, integeren, seriösen weltgewandten Alleswisser. Den Rest erledigt die Presse. Zur Ehrenrettung muss man allerdings sagen dass es genau das ist was die Menschen sehen und vorgespielt bekommen wollen und irgendwer das eben machen muss. Die einzigen die den Laden wirklich zusammenhalten sind die kleinen Landes und Kommunalpolitiker. Die letzten verbliebenen Idealisten die selbst unter den "Repräsentanten" und deren Ruf und Qualifikation zu leiden ham.

    Also wen soll man nun dafür kritisieren oder verantwortlich machen. Die die es so wollen oder die die es bedienen? Am besten man nimmt es mit Humor und sieht es als das was es ist. Theater.

    • @Jens H. Schröters

      "Staatsimulation"

      Die Wortkreation: Staatsimulation muss einem einmal einfallen. In einem Wort das reale Staatsgesamte komprimiert. 

      Ihren gesamten Kommentar, empfand ich bestens und wohltemperiert.

       

  6. Es ist doch völlig egal, ob in der deutschen Politlandschaft " kluge " Köpfe sitzen oder nicht.

    Und wenn es schon tausend mal geschrieben worden ist und es wahrscheinlich niemand mehr lesen kann. Wir sind kein souveräner Staat

    Bestes Beispiel ist das Verteidigungsministerium. Es ist völlig wurscht, wer gerade den Verteidigungsminister spielt. Die Bundeswehr agiert im Rahmen der Nato und der Oberbefehlshaber der Nato ist der amerikanische Präsident. Dieser bestimmt, was die Bundeswehr macht oder nicht macht.

    Das gleiche Spiel sieht man bei unserem Aussenministerium. Unsere Aussenpolitik wird in Washington gemacht und nicht in Berlin.

    Nicht viel besser steht es um unser Wirtschaftsministerium. Bestes Beispiel sind die Sanktionen gegen Russland. Kein Wirtschaftsminister würde der Deutschen Wirtschaft absichtlich diesen Schaden zufügen. Dies geschiet nur auf die ausdrückliche Anweisung von Washington. Der Vizepräsident der USA Joe Biden hat dies ohne Probleme zugegeben. Oder TTIP. Alle Nachteile für uns werden in kauf genommen, weil die Wallstreet dieses Abkommen will und braucht.

     Man könnte noch eine ganze Reihe von Beispielen aufzählen.Unsere Politiker handeln nicht im Interesse unseres Landes, sondern sind in ihren Entscheidungen abhängig von dem Willen der USA. 

    • @Jomenk

      Es benötigt Endlosschleifen an Wiederholungen, ebenso für uns/jene, die sich für die entgegengesetzte NWO einsetzen. Der Finger kann nicht oft genug auf die Wunden gezeigt werden, was die feindlichen »Herrlichkeiten« mit uns ja ebenso fortgesetzt tun. Beispiel: Wir schreiben das Jahr 3011. Zum Hauptabendprogramm, Donnerstag bis Sabbat: Hitler-Holocaust Trilogie. Soll suggestiv die Volksseele leiten. (Zumindest, wäre dies das Wunschkonzert der Pharisäer gegen uns).

      Ihrem Kommentar entnehme ich als Conclusio: WÄHLEN bringt gar nichts. Ich hoffe, ich interpretiere Sie damit nicht falsch. Denn, wenn es so ist, wie Sie schreiben, und ich sehe das genauso, dann wäre es blasphemisch Menschen zum »demokratischen Wählen« zu animieren. (Wo ausschließlich Respektlosigkeit ist, kann Respekt nicht gewählt werden).

      Und mE ist/wäre es, Anbetracht dessen, ebenso falsch, Menschen zu den Waffen aufzuhetzen, denn das wäre der Leckerbissen der feindlichen Hunde und Aasgeier. Die Feinde werden sich zuvor unschön selbst gegenseitig fertigmachen, ehe die etwas Erleben werden, wonach deren geifernder Unsinn lechzt.

  7. Ergänzung der Aufzählung des Redakteurs Herr Maier:

    Andrea Maria Nahles, die Ministerin für Arbeit & Soziales, welche in Ihrem Leben noch nicht einen einzigen Tag (wertschöpfend) gearbeitet hat…

    Hermann Gröhe, Gesundheitsminister, welcher in seinem Leben bislang stets privatversichert war…

    Heiko Josef Maas, Justizminister, welcher (gemäß seiner Vita) nicht einen Tag seines Lebens ernsthaft als Jurist praktiziert hat…

    Noch Fragen, Ihr deutschen Schlafschafe ?!

  8. Die dürfen alle mit am Tisch des New Yorker Geldadels sitzen, wenn sie nur brav deren Vorstellungen umsetzen und da sind sie ja schon kräftig dabei, gegen den Mehrheitswillen der Bevölkerung und das war schon vor 500 Jahren so, ist heute gleich und wird sich morgen auch nicht ändern. Im übrigen ist es ja schon interessant, daß Merkel insbesondere von den USA ganz besonders für ihren Flüchtlingseinsatz gelobt wird und ein kleiner Staat im Nahen Osten keinerlei Anstalten macht, diesem Beispiel zu folgen. Könnte es sein, daß man dort panische Angst vor Überfremdung hat und was man dort selbst nicht will händeklatschend für Deutschland bejubelt. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  9. unterwürfigkeit und keine fragen stellen, war schon immer das beste rezept um hochzukommen, sei es in der politik oder im berufsleben, wusste schon einstein

  10. Je mehr jemand verdient, um so mehr Anwälte kann er sich leisten, um sich aus der Verantwortung gegen über 80 Millionen oder noch mehr Menschen zu kaufen und das obwohl sehr viele behaupten sie müssten so viel verdienen wegen der Verantwortung die sie haben. Der Anwalt steht aber an stelle des Schwertes und es ist gerade so das jemand der viel verdient, dann auch viele in Waffen(Anwälte) zu seinem Ego hält. Die Anwälte bewahren dem jenigen der viel Geld verdient Verantwortung zu übernehmen.
     

  11. Unfähigkeit wäre nicht das Schlimmste, ist aber sicher Voraussetzung für die transatlantischen Auftraggeber. Deutschland wird nach dem Willen des Merkelplans untergehen,auf den Eid ist geschissen. Die Fragmente können ihr Heil in Russland suchen und sie sollten sich beeilen. 

  12. Nunja, wenn ich so an die Von der…Waaaaas…denke, dann liegt das nicht an den "Nicht" vorhandenen Kindern. Sondern es liegt einfach an der Schlechtigkeit dieser Figuren. Und da das Alles ein korrupter Haufen Dreck ist, so spielt es keine Rolle wer da an der Macht. Wir müssen halt das Problem bei den Eiern packen und nicht eine Figur für eine andere austauschen.

    • Doch, sogar Hunderttausende, aber bei ihr wurde wenigstens hinsichtlich der Reproduktion vermutlich von höherer Seite ein Riegel vorgeschoben. Wäre besser gewesen, das hätte bereits ein paar Generationen vorher gegriffen. 

      Zu spät bestraft das Leben… 

  13. Ich kann mir keine Seele vorstellen, die sich Merkel als Mutter ausgesucht hätte! Obwohl als Märchenerzählerin und Meisterin euphemistischer Darstellung bedrohlicher Dinge hätte sie wieder einige Eigenschaften, die Kindern in der Welt den Schock nehmen könnte, die gerade durch Politiker wie Merkel, die mit ihrer Politik, wenn sie die Politik zu einem unrühmlichen Ende geführt hat, die ganze Bevölkerung  Deutschlands in Schock versetzen wird, wenn die Menschen erkennen, welche Ausmaße das ganze angenommen hat, weil sie sich durch Merkels einlulende Wiegenlieder in einen kollektiven Schlaf versetzen haben lassen, währenddessen die Kanzlerin ihrer zerstörerischen Kreativität freien Lauf ließ. Normalerweiser wacht man aus einem Albtraum auf, aber die Deutschen und mit ihr Europa werden am Ende aus einem verführerischen Traum in eine albtraumartige Realität erwachen!!!!!

  14. Die Merkel überlebt uns alle! ……………..WARUM?
    Weil diese Diktatorin soviele feige gewissenlose Unterstützer hat! Denn sollte Merkel keine Kanzlerin mehr sein, haben alle Untestützer und parasiten ihr „Zubrot“ verloren und stehen im Endeffeckt mit leeren Händen da.

  15. Eine gute Bekannte, die längere Zeit mit Merkel zu tun hatte, sagte mir vertraulich, dass diese Frau erschreckend infantil sei. Vielleicht ist sie deshalb Kanzler.

  16. Hallo Herr Maier, heute Abend ist es mir nach langem klar geworden, wie das hier funktioniert. Kritische Stimme und ab geht der Artilkel samt Meinungen, per Löschtaste. Mehrfach erlebt und mit der Schlussfolgerung, das auch hier nichts wirklich echt ist, Avanti.

  17. Die bequemste Möglichkeit Karriere zu machen, ist dem Boss in den Arsch zu kriechen. Das gilt auch für die Politik.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here